Presse                                                                  Oktober 2012                                      ...
Seite 2ISHFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013Bathroom-Interiors, ganzheitliche Badplanung, Design-Themen undBad-Trend...
Seite 3ISHFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013Immobilienwirtschaft geben. Unter dem Titel „FIT – Forum fürImmobilien, ...
Seite 4ISHFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013Aircontec – Klima, Kälte, LüftungDie Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik ...
Seite 5ISHFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013prämierten Lösungen sind während der gesamten ISH in einemspeziellen Aus...
Seite 6ISHFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013Online-Tickets zum Vorverkaufspreis unter:www.ish.messefrankfurt.comHint...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

6ISH-2013_Rahmenprogramm-FPK_dt.pdf

270 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: ISH 2013: Rahmenprogramm mit neuen Highlights
[http://www.lifepr.de?boxid=362316]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
270
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

6ISH-2013_Rahmenprogramm-FPK_dt.pdf

  1. 1. Presse Oktober 2012 Aleksandra Götz Tel. +49 69 75 75-6144ISH Fax +49 69 75 75-6758Weltleitmesse Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik Aleksandra.Goetz@messefrankfurt.com www.messefrankfurt.comErneuerbare Energien www.ish.messefrankfurt.com 6ISH-2013_Rahmenprogramm-FPK_dtFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013ISH 2013: Rahmenprogramm mit neuen HighlightsWall + floor und FIT setzen thematische AkzenteNachhaltigkeit, Bad-Trends und Energiesparen im Mittelpunktvon Sonderschauen und ForenWeltneuheiten für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik undErneuerbare Energien präsentiert die Industrie auf der ISH vom12. bis zum 16. März 2013 in Frankfurt am Main. Parallel zu demumfassenden Produktangebot der über 2.300 Aussteller bietet dasvielfältige Rahmenprogramm Gelegenheit zumInformationsaustausch und zur Vertiefung der aktuellenBranchenthemen. Über alle Angebote des Rahmenprogrammshinweg steht das Thema Nachhaltigkeit und Energiesparen imMittelpunkt. Dabei wartet die ISH – sowohl für die Bereiche Waterals auch Energy – mit neuen Highlights auf.ISH Water: Wasser ist LebenNeu in 2013 ist die Sonderschau wall + floor. Mit diesem neuenFormat werden erstmals auch die Sortimente für Boden und Wandmit innovativen Produkten und Einrichtungskonzepten auf der ISHvertreten sein. Im Rahmen der Sonderschau zeigen rund 16Anbieter Produkte aus den Bereichen Tiles (Wand- undBodenfliesen), Innovation (Kunststoffbeläge und -materialien),Nature (z.B. Kork, Natursteine oder Marmor) und Colour (Farbenund Farbsysteme). Wall + floor befindet sich zentral in der Halle 3.0und soll zu einem Anlaufpunkt für kreative Einrichtungsideen im Messe Frankfurt Exhibition GmbHBadezimmer werden. Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am MainIn die Sonderschau wall + floor integriert ist dasPop up my Bathroom Atelier. Es dient als zentralerKommunikations-Treffpunkt. Im Fokus stehen Kreativ-Themen wie
  2. 2. Seite 2ISHFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013Bathroom-Interiors, ganzheitliche Badplanung, Design-Themen undBad-Trends. Neben den gezeigten Innovationen der Aussteller kannder Besucher während der ISH über 30 interessante Workshops undVorträge rund um die ganzheitliche Badplanung belegen.Abgerundet wird das Areal der Halle 3.0 durch die Präsentation derBad-Trends für 2013/14 im Trendforum Pop up my Bathroom, indas die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) alle Besucherder ISH – etwa Medien- und Industrievertreter, insbesondere aberauch Fachhandwerker, Badplaner sowie Ausstellungsmitarbeiter inHandel und Handwerk – zum Austausch einlädt. Inszeniert werdendrei neue Badwelten, die einen Vorgeschmack auf die kommendeSaison geben.Im Rahmenprogramm des Bereichs ISH Water ist Nachhaltigkeiteines der großen Themen. Aufgegriffen und vertieft wird es durchBlue Responsibility, einer Initiative des VDMA FachverbandArmaturen und des IndustrieForum Sanitär (IFS). Ziel der Kampagneist es, den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser zu fördern undüber die verschiedensten Facetten von Nachhaltigkeit im Bad zuinformieren. Die deutsche Markensanitärindustrie steht fürnachhaltige Sanitärlösungen, die diesem Anspruch gerecht werden.Top-Themen der Kampagne zur ISH sind Trinkwasserhygiene undBadarchitektur im demographischen Wandel.Ein Vortragsareal mit integrierter Lounge erwartet die Besucher amStand des Bundesverbands Schwimmbad und Wellness (bsw) inHalle 5.1. Die Sonderschau „Wertvolles Wasser“ widmet sich denThemen Trinkwasserhygiene und Heizungssicherheit.ISH Energy: Effiziente Heizungsysteme und ErneuerbareEnergienErstmals zur ISH 2013 wird es eine Informations- undKommunikationsplattform für den technischen Anlagenbau und die
  3. 3. Seite 3ISHFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013Immobilienwirtschaft geben. Unter dem Titel „FIT – Forum fürImmobilien, Energie und Technik“ präsentiert derBundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung (BTGA)anhand von Projekten und Best-Practice-Beispielen alles rund umdie Energiewende in der Immobilienwirtschaft.Das bereits etablierte ISH Technologie- und Energie-Forum desBundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- undUmwelttechnik (BDH) wird auch 2013 wieder stattfinden. Fürzahlreiche Partner aus Energiewirtschaft und Industrie steht erneutdie energiesparende und ressourcenschonende Wärmeerzeugung inGebäuden im Fokus. Im Rahmen von Fachvorträgen und einerAusstellung werden in der Galleria 1 Innovationen beiWärmeversorgung, Be- und Entlüftung sowie Kühlung vorgestellt.Zudem werden Wärmesysteme der Zukunft sowie heutige undkünftige energie- und umweltpolitische Rahmenbedingungen inEuropa thematisiert. Darüber hinaus zeigt der Verband vielfältigeModernisierungsmöglichkeiten für den Bestand auf.Mit dem Ofen-Forum präsentieren sich die beteiligten MarktpartnerAdK (Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft), HKI(Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik) und ZVSHK(Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima) zur ISH 2013 erstmaliggeschlossen. Die Sonderschau in Halle 9.2 zeigt anschaulich dieenergie- und klimapolitische Bedeutung der Holzfeuerung. ImVortragsforum werden aktuelle Themen der Branche, wiebeispielsweise die Energiepolitik, Potentiale derHolzfeuerung sowie technische Entwicklungen und Trends diskutiert.Der VDMA wird in Halle 10.3 ein Vortrags- und Diskussions-Forumzum Themenkomplex Gebäude – Effizient – Intelligent anbieten.Behandelt werden unter anderem Themen wie "Kosteneffiziente undwirtschaftliche Gebäudesanierung", "Vom Passiv-Haus zumintelligenten Plus-Energiegebäude", "Gebäude-IQ - MessbareEffizienz!" und "Flexiblere Bauten durch Funktechnologien".
  4. 4. Seite 4ISHFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013Aircontec – Klima, Kälte, LüftungDie Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik ist im Bereich ISH Energyunter dem Namen Aircontec vertreten. Die Aussteller präsentierenihre Innovationen in den Hallen 11.0, 11.1. und erstmals 2013 auchin der Halle 10.2. Zu den Trendthemen der Branche gehören dieSystemintegration, Energieeffizienzsteigerung und die Einbindungerneuerbarer Energien.Gleich zwei Rahmenprogrammpunkte hat die Aircontec zur ISH zubieten: Das Klima-Forum des Fachverbandes Gebäude-Klima e. V.(FGK) wird High-end-Lösungen zur Energieeffizienzsteigerung imNichtwohnbereich präsentieren. Hierzu zählenSorptionsklimasysteme, hocheffiziente Kreislaufverbundsystemesowie reversible Wärmepumpen.Seit 2007 ist die gebäudebezogene Kältetechnik ein festerBestandteil der ISH/Aircontec. 2013 organisiert der VerbandDeutscher Kälte-Klima-Fachbetriebe (VDKF) zusammen mit derMesse Frankfurt das Forum IKK Building in der Halle 10.2. Hierstellen spezialisierte Fachbetriebe zukunftsweisendeSystemlösungen für Planer, Ingenieur- und Architekturbüros, dasinnovative Fachhandwerk und für das Facility Management vor.Zudem bietet der VDKF auch interessante Vorträge im Vortragsarealin der Halle 10.3 an.WettbewerbeDen hohen Stellenwert den die Themen Klimaschutz,Energieeffizienz und Nachhaltigkeit zur ISH haben, macht auch derWettbewerb Design Plus powered by ISH deutlich. Der Preis derMesse Frankfurt prämiert herausragende Produkte der ISH-Aussteller, die sich durch ein optimales Zusammenspiel vonNachhaltigkeit, Ästhetik und Funktionalität auszeichnen. Er gehört zuden führenden Design-Wettbewerben in Deutschland. Die
  5. 5. Seite 5ISHFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013prämierten Lösungen sind während der gesamten ISH in einemspeziellen Ausstellungsareal zu sehen.Zur ISH veranstaltet der ZVSHK in Kooperation mit demEuropäischen Institut Design für Alle in Deutschland e.V. (EDAD)erstmalig den Wettbewerb „Badkomfort für Generationen“. DerAward fokussiert innovative Badprodukte, die Anforderungen an dasbarrierefreie Bauen mit Aspekten von Komfort und Sicherheitverbinden.Erstmals zur ISH verliehen wird der AIT-Award, der von derArchitekturfachzeitschrift AIT ausgelobt wird.Aktuelle Informationen zum Rahmenprogramm der ISH gibt es imInternet unter: www.ish.messefrankfurt.com in der Rubrik „Events“.ISH 2013: Öffnungszeiten und TicketsÖffnungszeiten: 12. – 15. März 2013: 9 bis 18 Uhr 16. März 2013: 9 bis 17 Uhr (Publikumstag)Veranstaltungsort: Messe Frankfurt, Frankfurt am MainEintrittspreise: Tageskarte Vorverkauf 17 € / Kasse 35 € Dauerkarte Vorverkauf 46 € / Kasse 75 € ermäßigter Eintrittspreis 10 € Publikumskarte* 17 € Familienkarte* 21 €* Die Publikumskarte ist nur am letzten Messetag erwerbbar.* Die Familienkarte ist gültig für zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder zwischen sechs und 16 Jahren. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt kostenfrei.
  6. 6. Seite 6ISHFrankfurt am Main, 12. bis 16. März 2013Online-Tickets zum Vorverkaufspreis unter:www.ish.messefrankfurt.comHintergrundinformation Messe FrankfurtDie Messe Frankfurt ist mit 467,5 Millionen Euro Umsatz und weltweit 1.725 Mitarbeiterndas größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28Tochtergesellschaften und rund 50 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die MesseFrankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in derWelt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2011 organisiertedie Messe Frankfurt 100 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehnHallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich inöffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das LandHessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

×