Ansprechpartner:                          Telefon:                    Presse-InformationBettina Singhartinger             ...
Bausätze werden in Tuscaloosa produziert, für den Versand               Seite 2aufbereitet und auf die Reise zu den Endmon...
für Mercedes-Benz Personenwagen in Europa, Mittel- und                                               Seite 3Südamerika, Af...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20120827_PI_Daimler erweitert lokale Produktion in Wachstumsmaerkten.pdf

210 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Daimler erweitert lokale Produktion in Wachstumsmärkten
[http://www.lifepr.de?boxid=342829]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
210
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20120827_PI_Daimler erweitert lokale Produktion in Wachstumsmaerkten.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationBettina Singhartinger +49 711 17-40598Martin Steinlehner +49 711 17-41928 Datum: 27. August 2012Daimler erweitert lokale Produktion inWachstumsmärkten• Mercedes-Benz SUVs erstmals als Bausätze für die Montage• SKD-Montage der M-Klasse beginnt in Kürze in Indien• Thailand und Indonesien folgen im weiteren Jahresverlauf• Dr. Wolfgang Bernhard: „Unsere neuen SUVs kommen bei den Kunden hervorragend an. Wir erwarten auch in den aufstrebenden Wachstumsmärkten hohe Zuwachsraten und erweitern daher die lokale Produktion. Damit erschließen wir im Rahmen unserer Wachstumsstrategie zusätzliche Potenziale.“Stuttgart - Die Daimler AG wird erstmals die SUV-Baureihen derneuen Mercedes-Benz M- und GL-Klasse auch außerhalb des SUV-Stammwerks in Tuscaloosa/Alabama, USA, endmontieren. Dieentsprechenden Vorbereitungen an den ausgewählten dreiProduktionsstandorten in Indien, Thailand und Indonesien laufen aufHochtouren: Im weiteren Verlauf des Jahres wird dort für denjeweiligen lokalen Markt die Endmontage der M-Klasse aus sogenannten SKD-Bausätzen (Semi-Knocked-Down – vollständigeKarosserie und weitere Fahrzeugkomponenten) beginnen. DieseDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  2. 2. Bausätze werden in Tuscaloosa produziert, für den Versand Seite 2aufbereitet und auf die Reise zu den Endmontage-Werken geschickt.Dr. Wolfgang Bernhard, im Daimler-Vorstand verantwortlich fürProduktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars sowie Mercedes-BenzVans: „Unsere neuen SUVs kommen bei den Kunden hervorragendan. Wir erwarten auch in den aufstrebenden Wachstumsmärktenhohe Zuwachsraten und erweitern daher die lokale Produktion.Damit erschließen wir im Rahmen unserer Wachstumsstrategiezusätzliche Potenziale.“ Mit der neuen Mercedes-Benz M- und GL-Klasse erweitert das Unternehmen die Palette an Fahrzeug-Bausätzen, die für eine lokale Endmontage in verschiedenenMärkten zur Verfügung steht, um zwei weitere, hochattraktiveBaureihen. Nach dem Start der Produktion der M-Klasse in Indien,Thailand und Indonesien in diesem Jahr werden die ersten Einheitender neuen GL-Klasse aus SKD-Bausätzen in Indien und Indonesien imLaufe des Jahres 2013 vom Band rollen.Die Bereitstellung der M- und GL-Klasse Fahrzeugbausätze – von derKarosserie und der Zusammenstellung der Montageteile über derenversandfertige Aufbereitung bis hin zur globalen Belieferung derMontagewerke – liegt in der Verantwortung des Mercedes-BenzWerks Tuscaloosa. Ein neues SKD-Logistikzentrum wurde dazu erstkürzlich in Betrieb genommen, das operativ vom Logistik-Dienstleister BLG betrieben wird und in enger Abstimmung mit demMercedes-Benz Werk sowie mit der zentralen internationalenProduktionssteuerung bei Daimler in Sindelfingen arbeitet. WeitereFahrzeugteile wie Motoren und Getriebe werden global direkt überden Zentralversand des Powertrain-Werks in Stuttgart-Untertürkheim an die jeweiligen Bestimmungsorte geliefert.Über die Bausatz-Montage von Mercedes-Benz FahrzeugenDie Bausatz-Montage hat bei Mercedes-Benz eine lange Tradition:Schon in den 1950er-Jahren wurden aus Sindelfingen die erstenFahrzeug-Teilesätze in alle Welt geliefert. Bis heute wurden BausätzeDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  3. 3. für Mercedes-Benz Personenwagen in Europa, Mittel- und Seite 3Südamerika, Afrika, Australien und Asien endmontiert.Derzeit umfasst die Reihe der Montage-Standorte Ägypten(C-, E-, S-, GLK-Klasse), Indien (C-, E-, S-Klasse, zukünftigM- und GL-Klasse), Indonesien (C-, E-, S-Klasse, zukünftig M- undGL-Klasse), Malaysia (C-, E-, S-Klasse), Thailand (C-, E-, S-Klasse,zukünftig M-Klasse) sowie Vietnam (C-, E-, GLK-Klasse).Die Wirtschaftlichkeit dieses Produktionsmodells wird dabei sowohldurch einen hohen Standardisierungsgrad als auch durch dieMitnutzung vorhandener bewährter Daimler-Prozesse und-systeme sichergestellt.Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.daimler.comÜber DaimlerDie Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit denGeschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses undDaimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Servicesbietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovativeMobilitätsdienstleistungen an.Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit derErfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbausgestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovativeund grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren undbegeistern. Daimler investiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mitdem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietetDaimler dadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie undBrennstoffzelle. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortungfür Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge undDienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten.Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz,Fuso, Setra und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgartnotiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2011 setzte der Konzern mit mehr als 271.000 Mitarbeitern 2,1Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 106,5 Mrd. €, das EBIT betrug 8,8 Mrd. €.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany

×