PresseinformationUmfassendes und transparentes Nachhaltigkeitsmanagement iststrategische Priorität„Das Nachhaltigkeitsmana...
„Mit unseren Nachhaltigkeitsberichten machen wir unsere Prozesse – Erfolge undVerbesserungspotentiale – transparent und la...
Der      Nachhaltigkeitsbericht steht                                   hier         zum            Download              ...
Weitere Informationen:            Hansgrohe AG                                  - Pressestelle -                          ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

11_09_Hansgrohe_AG_Nachhaltigkeitsbericht.pdf

174 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Umfassendes und transparentes Nachhaltigkeitsmanagement ist strategische Priorität
[http://www.lifepr.de?boxid=251859]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
174
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

11_09_Hansgrohe_AG_Nachhaltigkeitsbericht.pdf

  1. 1. PresseinformationUmfassendes und transparentes Nachhaltigkeitsmanagement iststrategische Priorität„Das Nachhaltigkeitsmanagement der Hansgrohe AG hat eine ganz neueQualität erreicht“Schiltach, im September 2011. Die Hansgrohe AG (www.hansgrohe.com),Branchenpionier bei der Entwicklung von wasser- und energieeffizientenSanitärprodukten, setzt ihren Kurs hin zum nachhaltigen Unternehmenkonsequent fort.„Der Schutz der Umwelt und die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung sindfeste Bestandteile unserer Unternehmenskultur. Jetzt hat unserNachhaltigkeitsmanagement eine ganz neue Qualität erreicht“, freut sich SiegfriedGänßlen, Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe AG. Bereits vor über 30 Jahrenbegann die Hansgrohe AG, als eines der ersten Unternehmen der Sanitärbranche,sich mit der Wasser- und Energieeffizienz seiner Produkte zu befassen. Ende der1980er-Jahre war Hansgrohe bei der Einführung einesUmweltmanagementsystems erneut Vorreiter. Die Weiterentwicklung zumnachhaltigen Unternehmen steht seitdem konsequent im Vordergrund. „DieLeidenschaft für das Element Wasser treibt uns dazu an, unsereNachhaltigkeitsziele kontinuierlich weiterzuentwickeln und umzusetzen. Wirarbeiten laufend daran, unser Sortiment an Energie und Wasser sparendenProdukten auszuweiten. Dass wir hier schon einiges erreicht haben, ist für unsAnsporn, jeden Tag noch ein Stück besser zu werden.“Die Hansgrohe AG hat das Fundament für eine nachhaltige Entwicklung gelegtIn den vergangenen zwei Jahren stand vor allem die systematischeImplementierung von Nachhaltigkeit in das operative Geschäft im Vordergrund.Dafür wurde ein mit allen Vorständen besetzter Lenkungsausschuss ins Lebengerufen, der gemeinsame Leitsätze und Richtlinien für ein nachhaltiges,unternehmerisches Handeln formulierte und strategische, messbareNachhaltigkeitsziele entwickelte. Diese sind heute elementarer Teil desBusinessplans und der Strategie. Ein integriertes Managementsystem sorgt fürgezielte Nachhaltigkeitsimpulse in allen Unternehmensbereichen. Entsprechendvielfältig und umfassend sind die Entwicklungen, die Hansgrohe jetzt in seinemdritten Nachhaltigkeitsbericht für die Geschäftsjahre 2009 und 2010 präsentierenkann.Hansgrohe AG · Presse- und Öffentlichkeitsarbeit · Auestraße 5-9 · 77761 Schiltach ·Telefon +49 7836 51 1215, +49 7836 51 1226, +49 783651 1231, +49 7836 51 1297, +49 7836 51 3009 · Telefax +49 7836 51 1170 · public.relations@hansgrohe.com · www.hansgrohe.com ·Abdruck kostenfrei · Bildnachweis und Belegexemplar erbeten · Handelsregister Amtsgericht Stuttgart HRB 481038 · USt-IdNr.: DE 812782725· Vorstand: Siegfried Gänßlen (Vorstandsvorsitzender), Richard Grohe (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Marc Griggel(Stellvertretender Vorstand), Frank Semling (Stellvertretender Vorstand) · Aufsichtsratsvorsitzender: Klaus Grohe
  2. 2. „Mit unseren Nachhaltigkeitsberichten machen wir unsere Prozesse – Erfolge undVerbesserungspotentiale – transparent und lassen uns daran messen“, soSiegfried Gänßlen. „Für uns ist eine klare Nachhaltigkeitsorientierung eine derGrundvoraussetzungen, um langfristig auf Erfolgskurs zu bleiben und weiterhinprofitabel zu wachsen. Wir sind deshalb dauerhaft gefordert, bestehendeProzesse und Strukturen unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten in Frage zustellen.“Integriertes Nachhaltigkeitsmanagement entlang der WertschöpfungsketteAls Weg zum nachhaltigen Unternehmen hat sich das Management für einstufenweises Vorgehen entschieden. Dabei geht es zunächst darum, gesetzlichvorgegebene Standards zu übertreffen und die gesamte Wertschöpfungskettenachhaltig zu gestalten. Über die Ausrichtung des Produktangebots und derInvestitionen an Nachhaltigkeitsgesichtspunkten will das Unternehmen schließlichauch neue Geschäftsmodelle und neue Märkte schaffen. Alles dreht sich um dieKernfrage: Wie lassen sich Wasser und Energie im Bad effizienter nutzen, um denCO2-Fußabdruck weiter zu verkleinern, ohne den Komfort einzuschränken?Zur Überwachung und Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsaktivitäten hat dieHansgrohe AG 2010 mit dem Aufbau eines Green Controlling begonnen. Dieseserfasst Verbrauchs- und Emissionsdaten aus Fertigung und Distribution undbewertet sie in Relation zur Menge der abgesetzten Produkte. Anhand dieserKennzahlen lassen sich die Fortschritte des Unternehmens im Umweltschutzmessen und steuern. Das Green Controlling macht transparent, inwiefernHansgrohe es schafft, im Zeitverlauf ökologisch effizienter zu produzieren. Diestrategischen Nachhaltigkeitsziele der Hansgrohe Gruppe sehen vor, die direktenCO2-Emissionen des Unternehmens bis 2014 um 20 Prozent gegenüber demReferenzjahr 2010 zu verringern. Es ist geplant, mittelfristig auch die wichtigstenLieferanten in die Datenerhebung mit einzubeziehen.Aktuelle Meilensteine der Hansgrohe AG im Umwelt-, Ressourcen- undGesundheitsschutzAls weltweit erster Hersteller der Sanitärbranche hat die Hansgrohe AG imBerichtszeitraum eine Ökobilanz für Handbrausen aufgestellt. Diese wird imSeptember 2011 veröffentlicht und schafft Transparenz über dieUmweltwirkungen der Produktreihen Croma 100 und Crometta 85. Ökobilanzenfür weitere Produkte sind bereits in Planung. Auf einen Meilenstein sind alle beiHansgrohe besonders stolz: „Erst im Juli zeichnete der Förderverein desFraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik denChefchemiker der Hansgrohe AG, Dr. Andreas Fath, für eine umweltfreundlicheFiltertechnologie aus, mit der die Schadstoffbelastung von Galvanikabwässerndrastisch reduziert werden kann“, so Siegfried Gänßlen. „Wenn es gelingt, dieseTechnologie einer breiten Anwendung zuzuführen, könnte sie zu einem wichtigenBaustein für den Gewässer- und Umweltschutz in industriell geprägten Regionenwerden.“Hansgrohe AG · Presse- und Öffentlichkeitsarbeit · Auestraße 5-9 · 77761 Schiltach ·Telefon +49 7836 51 1215, +49 7836 51 1226, +49 783651 1231, +49 7836 51 1297, +49 7836 51 3009 · Telefax +49 7836 51 1170 · public.relations@hansgrohe.com · www.hansgrohe.com ·Abdruck kostenfrei · Bildnachweis und Belegexemplar erbeten · Handelsregister Amtsgericht Stuttgart HRB 481038 · USt-IdNr.: DE 812782725· Vorstand: Siegfried Gänßlen (Vorstandsvorsitzender), Richard Grohe (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Marc Griggel(Stellvertretender Vorstand), Frank Semling (Stellvertretender Vorstand) · Aufsichtsratsvorsitzender: Klaus Grohe
  3. 3. Der Nachhaltigkeitsbericht steht hier zum Download bereit:http://www.hansgrohe.com/nachhaltigkeit ***Über Hansgrohe – das Original aus dem SchwarzwaldDas Unternehmen Hansgrohe (www.hansgrohe.com) mit Stammsitz in Schiltach/Schwarzwald hatsich in seiner 110jährigen Firmengeschichte innerhalb der Sanitärbranche den Ruf als einer derInnovationsführer in Technologie und Design erworben. Mit seinen Armaturen, Brausen undDuschsystemen schafft die Hansgrohe AG die Originale, die das Bad funktionaler, komfortablerund schöner machen. Nicht von ungefähr finden sie sich in prominenten Prestigeprojekten wie imKreuzfahrtriesen „Queen Mary II“, im Terminal 5 des Heathrow Airports in London, im derzeithöchsten Bauwerk der Welt, dem Burj Khalifa in Dubai, sowie im Bundeskanzleramt in Berlin, inden Yoo Luxusapartments in New York oder in der Universität von „Masdar City“ in Abu Dhabi.2010 erwirtschaftete das Unternehmen mit seinen Marken Axor, Hansgrohe, Pharo und Pontoseinen Umsatz von rund 693 Mio. Euro (2009: 610 Mio. Euro). Weltweit beschäftigt die HansgroheGruppe heute rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon etwa zwei Drittel im Inland. DasUnternehmen, das intensiv gegen Plagiate und Ideenklau vorgeht, produziert in sechs deutschenWerken, in Frankreich, in den Niederlanden, in den USA und in China. *** Mehr zur Hansgrohe AG und ihren Marken Hansgrohe und Axor erfahren Sie jetzt auch unter: www.facebook.com/hansgrohe www.twitter.com/hansgrohe_pr Designführer der Sanitärbranche Im aktuellen Ranking des International Forum Design (iF) der besten Unternehmen der Welt in Sachen Design belegt die Hansgrohe AG Rang 11 unter rund 1.900 gelisteten Firmen. Mit 780 Punkten lässt der Schiltacher Armaturen- und Brausenspezialist sogar Unternehmen wie Daimler, Audi, Hewlett Packard, Nokia und Porsche hinter sich und führt die Design-Hitliste der Sanitärbranche an. www.hansgrohe.com/designHansgrohe AG · Presse- und Öffentlichkeitsarbeit · Auestraße 5-9 · 77761 Schiltach ·Telefon +49 7836 51 1215, +49 7836 51 1226, +49 783651 1231, +49 7836 51 1297, +49 7836 51 3009 · Telefax +49 7836 51 1170 · public.relations@hansgrohe.com · www.hansgrohe.com ·Abdruck kostenfrei · Bildnachweis und Belegexemplar erbeten · Handelsregister Amtsgericht Stuttgart HRB 481038 · USt-IdNr.: DE 812782725· Vorstand: Siegfried Gänßlen (Vorstandsvorsitzender), Richard Grohe (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Marc Griggel(Stellvertretender Vorstand), Frank Semling (Stellvertretender Vorstand) · Aufsichtsratsvorsitzender: Klaus Grohe
  4. 4. Weitere Informationen: Hansgrohe AG - Pressestelle - Dr. Carsten Tessmer/Beatrix Pfundstein Tel.: +49 (0) 7836/51-3009/-1215 Fax: +49 (0) 7836/51-1170 E-Mail: public.relations@hansgrohe.com www.hansgrohe.comHansgrohe AG · Presse- und Öffentlichkeitsarbeit · Auestraße 5-9 · 77761 Schiltach ·Telefon +49 7836 51 1215, +49 7836 51 1226, +49 783651 1231, +49 7836 51 1297, +49 7836 51 3009 · Telefax +49 7836 51 1170 · public.relations@hansgrohe.com · www.hansgrohe.com ·Abdruck kostenfrei · Bildnachweis und Belegexemplar erbeten · Handelsregister Amtsgericht Stuttgart HRB 481038 · USt-IdNr.: DE 812782725· Vorstand: Siegfried Gänßlen (Vorstandsvorsitzender), Richard Grohe (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Marc Griggel(Stellvertretender Vorstand), Frank Semling (Stellvertretender Vorstand) · Aufsichtsratsvorsitzender: Klaus Grohe

×