1/5BIEG HessenOnline-Marketingmit GoogleFrankfurt am MainFuldaHanau-Gelnhausen-SchlüchternOffenbach am MainTräger des BIEG...
2/5BIEG HessenWarum Google?Wer heute über Suchmaschinen spricht, meintGoogle. Mit einem Marktanteil von fast 90% hates Mic...
3/5BIEG HessenGoogle Maps und Google PlacesAls Unternehmer haben Sie die Möglichkeit, fürIhr Unternehmen ein Unternehmensp...
4/5BIEG Hessendeshalb zusätzlich zur Unternehmenswebsite alssolcher besondere Landing Pages entwickelt.Zu guter LetztGanz ...
5/5BIEG HessenFür was steht BIEG Hessen?BIEG Hessen steht für Beratungs- und Informationszentrum Elektronischer Geschäftsv...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Online-Marketing mit Google - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr - BIEG Hessen

352 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
352
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Online-Marketing mit Google - Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr - BIEG Hessen

  1. 1. 1/5BIEG HessenOnline-Marketingmit GoogleFrankfurt am MainFuldaHanau-Gelnhausen-SchlüchternOffenbach am MainTräger des BIEG Hessen
  2. 2. 2/5BIEG HessenWarum Google?Wer heute über Suchmaschinen spricht, meintGoogle. Mit einem Marktanteil von fast 90% hates Microsofts Bing.com, die Angebote von T-Online und Yahoo Deutschland fast vollständigvom Markt verdrängt. Gleichzeitig sind mittler-weile 75% der Deutschen online, und sie bewe-gen sich fast alle mithilfe von Suchmaschinendurch das Internet. Und das ist noch nicht alles:Die meisten Google-Nutzer interessieren sichausschließlich für die Suchergebnisse auf derersten Seite.In anderen Worten: Erscheint Ihr Unternehmennicht in irgendeiner Form auf der ersten Seitevon Google, so existiert es im Internet nicht. Ineiner Welt, in der Kunden zunehmend auch nachlokalen Unternehmen erst einmal online suchen– etwa nach einer guten Reinigung in ihremHeimatort oder den Öffnungszeiten des TanteEmma Ladens -, geht bei der Kundengewinnungkein Weg mehr an Google vorbei.Online-Marketing mit GoogleGoogle stellt mittlerweile mit seinen vielen Funk-tionen ganz unterschiedliche Möglichkeiten fürUnternehmen bereit, sich auf der ersten Ergeb-nisseite einzunisten – und weitere kommenständig hinzu. Längst hat sich die einst so simpleSuchmaschine in eine hochkomplexe Online-Marketing-Plattform verwandelt. Als einfachenEinstieg hier die drei wichtigsten Marketingmaß-nahmen, die man auf Google ergreifen kann, imÜberblick.SuchmaschinenoptimierungSuchmaschinenoptimierung stellt die Königsdis-ziplin des Google-Marketings dar, denn hierbeigeht es um den Kampf um eine der heißbegehr-ten Positionen ganz oben in der Suchergebnislis-te: Sie gewinnen, wenn Ihr Musikgeschäft an derFrankfurter Konstablerwache bei der Suchanfra-ge „Klaviernoten Frankfurt“ als allererstes er-scheint.Suchmaschinenoptimierung kann im kleinenRahmen selbst durchgeführt werden, bei größe-ren Vorhaben und in heiß umkämpften Branchenempfiehlt sich die Beauftragung einer Internet-agentur. Wer seine Website für Suchmaschinenoptimieren will, muss einerseits On-Page-Maßnahmen durchführen – zum Beispiel diegezielte Platzierung von Schlagwörtern auf derWebsite -, andererseits Off-Page-Maßnahmenwie die Verlinkung der Website in Online-Branchenbüchern ergreifen. Wer seine Websitemit interessanten Inhalten füllt, die Google dannauch auslesen kann, ist klar im Vorteil – und werauf vielen anderen Websites verlinkt wird, mussder Google-Logik zufolge zudem besonders wich-tig sein. Suchmaschinenoptimierung erfordertZeit und Geduld, hat aber den Vorteil, dass sieden Bedürfnissen der Kunden entgegenkommt:Denn die befinden sich ja bereits auf der Suchenach Ihrem Produkt und nehmen eine gute Plat-zierung in den Google-Ergebnissen in keinsterWeise als Werbung wahr. Betrachten Sie Such-maschinenoptimierung als eine Form von Online-PR.
  3. 3. 3/5BIEG HessenGoogle Maps und Google PlacesAls Unternehmer haben Sie die Möglichkeit, fürIhr Unternehmen ein Unternehmensprofil aufGoogle Places anzulegen und somit sozusagenbei Google als Unternehmen vorstellig zu wer-den. Das hat folgende Vorteile:• Sucht ein Google-User an Ihrem Standortnach Ihren Dienstleistungen oder Produkten,kann Google ihn auf Ihr Unternehmen hin-weisen, denn Google „weiß“ jetzt, wer Siesind, wo Sie herkommen und was Sie anbie-ten.• Ihr Unternehmen erscheint auf Google Mapsund verschafft Ihnen somit einen klaren Vor-teil gegenüber Konkurrenten, die auf derGoogle-Karte noch nicht existieren. Ein klei-ner Auszug von Google Maps erscheint sei-nerseits auf der wichtigen ersten GoogleSearch-Ergebnisseite.• Geschäftsinhaber können sich auf ihremGoogle Places-Account darüber informieren,wie viele Besucher sich den Eintrag angese-hen und wie sie ihn gefunden haben – dashilft bei der Suchmaschinenoptimierung undder Verbesserung von AdWords-Kampagnen.• Sie können auch dann einen Google Places-Eintrag vornehmen, wenn Sie über keinen ei-genen Internetauftritt verfügen.Auch bei der Nutzung von Google Places handeltes sich um eine PR-Maßnahme, die Sie so weiterst einmal gar nichts kostet – es sei denn, Siewollen die Places-Funktionen mit AdWords ver-binden.Werbung mit AdWords-KampagnenGoogle gibt Unternehmen die Möglichkeit, beipassenden Suchanfragen Werbeanzeigen zuschalten – das sind die Textlinks mit Produktwer-bung, die rechts und oben auf der Suchergebnis-seite erscheinen. Im Gegensatz zur herkömmli-chen Suchmaschinenoptimierung und den Goog-le Places-Einträgen sind AdWords eine kosten-pflichtige Leistung, denn hier wird Werbeflächevermietet.Vorteile von AdWords-Kampagnen: Sie selbstkönnen festlegen, bei welcher Suchanfrage undder Eingabe welcher Keywords Ihre Anzeigenerscheinen sollen – auch lässt sich die Kampagneauf Suchende aus Ihrer Region einschränken. Sowird die Anzeige nur der Zielgruppe angezeigt,die sich tatsächlich bereits auf der Suche nachIhrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung befindet.Zahlen müssen Sie, wenn jemand die Anzeigeanklickt. Derweil hilft das Google Keywords ToolIhnen, herauszufinden, nach was Ihre Kundenüberhaupt suchen, wenn sie Sie suchen.AdWords-Kampagnen erfordern ein Budget – inBranchen mit starker Konkurrenz auch mal eingrößeres. Wer sicherstellen möchte, dass siewirklich funktionieren, muss sie nicht nur stetsim Auge behalten und optimieren, sondern auchdafür sorgen, dass der Suchende beim Klick aufdie Anzeige genau das vorfindet, was ihm ver-sprochen wurde. Häufig werden für Google-Ads
  4. 4. 4/5BIEG Hessendeshalb zusätzlich zur Unternehmenswebsite alssolcher besondere Landing Pages entwickelt.Zu guter LetztGanz egal, welche Marketing-Möglichkeiten manauf Google nutzt – sie alle erfordern Zeit, Geduldund konstante Optimierung. Nur wer seine Inter-netauftritte und Einträge – sei es auf Google, inBranchenbüchern oder der Social Media – stän-dig auf dem neusten Stand hält und Google mitrelevanten Inhalten versorgt, kann mit der rasan-ten Entwicklung des Internets mithalten.Im Internet und somit auch auf Google wartetnun einmal nicht nur der Kunde von morgen,sondern auch schon lange der von heute. Früheroder später gilt: Wer hier nicht existiert, verliert.Weitere BIEG-Leitfäden zum Marketing mitGoogleAlles Google oder was? – Tipps zur Suchmaschi-nenoptimierungWenn Sie mehr über Suchmaschinenoptimierungwissen wollen, werden Sie hier fündig.http://www.bieg-hessen.de/leitfaden-view-117.htmlSuchmaschinenmarketing für Einsteiger – sosetzen Sie SEM richtig um!Eine ausführliche Einführung in die Welt derAdWords-Kampagnen.http://www.bieg-hessen.de/leitfaden-view-110.htmlDie Auswahl der richtigen KeywordsWie finde ich heraus, welche Keywords zu mei-nem Internetauftritt passen? Hier noch einmalganz genau.http://www.bieg-hessen.de/leitfaden-view-88.htmlStand: Juli 2011Autorin:Angelika NiereBIEG Hessenwww.bieg-hessen.de
  5. 5. 5/5BIEG HessenFür was steht BIEG Hessen?BIEG Hessen steht für Beratungs- und Informationszentrum Elektronischer Geschäftsverkehr. Das BIEGHessen ist eine gemeinsame Einrichtung der Industrie- und Handelskammern Frankfurt am Main, Fulda,Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und Offenbach am Main. Wir sind eines der Kompetenzzentren, die vomBundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert werden.Aufgaben des BIEG HessenDas BIEG Hessen hat zur Aufgabe, kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen auf dem Weg zu In-ternet und E-Business neutral zu unterstützen. Wir verstehen uns als Plattform für Anbieter und Nach-frager und wollen dazu beitragen, dass Barrieren abgebaut und Chancen aufgezeigt werden. Das BIEGHessen ist eine Anlaufstelle für Unternehmer sowie Kommunikator und Koordinator für den elektroni-schen Geschäftsverkehr.BIEG HessenBörsenplatz 460313 Frankfurt am MainTelefon 069 2197-1380Telefax 069 2197-1497info@bieg-hessen.deAuf unsere Internetseite www.bieg-hessen.de finden Sie weitere Leitfäden, Checklisten und Fachartikelzu den Themen Internet und E-Commerce.

×