MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ
Virtual Dimension Center Fellbach
Kompetenzzentrum Virtuelle Realität
und Kooperativ...
MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ
Virtual Dimension Center Fellbach
Kompetenzzentrum Virtuelle Realität
und Kooperativ...
MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ
Virtual Dimension Center Fellbach
Kompetenzzentrum Virtuelle Realität
und Kooperativ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PM InMediasP, Steinbeis und VDC veröffentlichen Whitepaper Einführung von Virtual Reality

262 Aufrufe

Veröffentlicht am

Obgleich Virtual Reality (VR) seit 20 Jahren im industriellen Einsatz ist, zeigt sich, dass bis heute die strukturierte VR-Einführung nicht selbstverständlich ist. Zahlreiche Handlungsfelder bringen ebenso viele Stolpersteine mit sich. Experten aus dem Netzwerk des Virtual Dimension Centers (VDC) haben diesen Umstand zum Anlass genommen, ihre Erfahrung in Form eines Whitepapers zum Thema zu Papier zu bringen. Das Whitepaper zeigt Handlungsfelder, Aktivitäten und Vorgehensweisen zur Implementierung Virtueller Techniken in den Unternehmenskontext auf. Download unter: http://www.vdc-fellbach.de/downloads/whitepaper

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
262
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PM InMediasP, Steinbeis und VDC veröffentlichen Whitepaper Einführung von Virtual Reality

  1. 1. MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ Virtual Dimension Center Fellbach Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w.V. Vorstand: OB C. Palm (1. Vors.) www.vdc-fellbach.de Auberlenstraße 13 70736 Fellbach Tel +49 (0) 711 585309-0 Fax +49 (0) 711 585309-19 info@vdc-fellbach.de Kreissparkasse Waiblingen BLZ: 602 500 10 Kto.: 200 99 44 UST-ID: DE229031320 InMediasP, Steinbeis und VDC veröffentlichen Whitepaper „Einführung von Virtual Reality” Fellbach, 29.8.2013 – Das Whitepaper zeigt Handlungsfelder, Aktivitäten und Vor- gehensweisen zur Implementierung Virtueller Techniken in den Unternehmenskon- text auf. Obgleich Virtual Reality (VR) seit 20 Jahren im industriellen Einsatz ist, zeigt sich, dass bis heute die strukturierte VR-Einführung nicht selbstverständlich ist. Zahlreiche Hand- lungsfelder bringen ebenso viele Stolpersteine mit sich. Dabei stellt die Einführung von Virtual-Reality-Methoden und -Technologien Unternehmen vor eine nicht triviale Auf- gabe: es gilt, Mitarbeiter mitzunehmen; die Führungsriege muss eine Kultur des Vorma- chens und aktiven Begleitens etablieren. Entwicklungs- oder Organisationsprozesse können sich durch den Einsatz einer neuen Technologie ändern und ein Prozess- Reengineering erforderlich machen. Dieses hat seinerseits Auswirkungen auf die Auf- bau- und Ablauforganisation. Der Entscheidung vorgelagert sind Auswahl- und Bewer- tungsvorgänge, etwa hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit oder Langfristplanung. Das Pro- jektmanagement muss schließlich alle operativen Maßnahmen koordinieren. Sucht man heute Erkenntnissen zur VR- Einführung, so stellt man fest, dass gut dokumentierte Handlungsempfehlungen kaum existieren. Experten aus dem Netzwerk des Virtual Dimension Centers (VDC) haben diesen Umstand zum An- lass genommen, ihre Erfahrung in Form eines Whitepapers zum Thema zu Papier zu bringen. Dieses Whitepaper „Einfüh- rung von Virtual Reality“ gibt einen Überblick über Handlungsfelder, Aktivi- täten und Vorgehensweisen. Oliver Brehm vom Steinbeis Transferzentrum Innovation und Organisation in Reutlingen sieht ein Ergebnis der Arbeiten so:„Ein Allround- Vorgehen bei der Einführung für jeglichen Einsatzfall und jegliches Unternehmen gibt es nicht. Ein anpassbarer Methodenbaukasten, anwendbar sowohl für kleine und mittel- ständische Unternehmen als auch für Großkonzerne, ist unserer Einschätzung nach das Mittel der Wahl“. Umfragen des VDC haben ergeben, dass Unternehmen, die heute VR nutzen, sich in der Aufbauorganisation und Qualifizierung gut aufgestellt haben. Das größte Potenzial steckt aber noch in der Ablauforganisation und deren Integration in den Produktent- wicklungsprozess. Dominik Spitzhorn von InMediasP sieht es ebenso:„Obgleich VR ei- nen signifikanten Beitrag zum Produktentwicklungsprozess leisten soll, haben wir es oft erlebt, dass Entscheidungsprozesse auf der Basis von VR nicht konsequent in die Pro-
  2. 2. MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ Virtual Dimension Center Fellbach Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w.V. Vorstand: OB C. Palm (1. Vors.) www.vdc-fellbach.de Auberlenstraße 13 70736 Fellbach Tel +49 (0) 711 585309-0 Fax +49 (0) 711 585309-19 info@vdc-fellbach.de Kreissparkasse Waiblingen BLZ: 602 500 10 Kto.: 200 99 44 UST-ID: DE229031320 duktentwicklung eingebunden waren. Damit bleiben vorhandene Chancen ungenutzt und der Return-on-Investment bleibt unter seinen Möglichkeiten.“ Ebendiese Potenziale zu heben, ist Teil des Selbstverständnisses des Virtual Dimension Centers, das sich auch als technologische Wirtschaftsförderung versteht. Das Whitepa- per kann kostenfrei heruntergeladen werden unter: http://www.vdc-fellbach.de/downloads/whitepaper . Veranstaltung zum Thema Einführung von VR Das VDC organisiert zum Thema VR-Einführung eine Veranstaltung am 25.9.2013 auf der Messe „IT & Business“ auf der Landesmesse in Stuttgart. Dieser Technologiework- shop “Go Virtual - Einstieg in das Virtuelle Engineering“ geht gezielt auf die Einfüh- rungshemmnisse und Handlungsfelder der 3D-Implementierung ein. Experten zur Tech- nologie-Einführung aus dem VDC-Netzwerk präsentieren Lösungswege und Best Practi- ces. Teilnehmer können eigene Aufgabenstellungen zur Diskussion stellen. An allen drei Messetagen (24.-26.9.2013) stehen zudem Fachexperten aus dem VDC-Netzwerk in Halle 3, Stand 3F36, dem interessierten Fachpublikum Rede und Antwort zum Thema Virtuelles Engineering. Das VDC nimmt Terminanfragen im Vorfeld sehr gerne entgegen
  3. 3. MITTEILUNG • INFORMATION • COMMUNIQUÉ Virtual Dimension Center Fellbach Kompetenzzentrum Virtuelle Realität und Kooperatives Engineering w.V. Vorstand: OB C. Palm (1. Vors.) www.vdc-fellbach.de Auberlenstraße 13 70736 Fellbach Tel +49 (0) 711 585309-0 Fax +49 (0) 711 585309-19 info@vdc-fellbach.de Kreissparkasse Waiblingen BLZ: 602 500 10 Kto.: 200 99 44 UST-ID: DE229031320 Profil InMediasP Das unabhängige IT-Consulting Unternehmen InMediasP unterstützt rund um das The- ma Virtual Reality. Dazu gehören Beratung, operative Unterstützung und Content Crea- tion für Engineering, Marketing und Design. Damit ist das Feld abgedeckt - aber manchmal ist es notwendig über den Tellerrand zu blicken. InMediasP ist Experte für den gesamten Produktentstehungsprozess. Mit Erfahrung aus Automobil-, Hausgeräte-, Luftfahrt- oder Schienenfahrzeugindustrie helfen die Experten von InMediasP, Prozesse rund um VR zu optimieren - auch mit Hilfe maßgeschneiderten IT-Lösungen. URL: http://www.inmediasp.de/ Profil Steinbeis Transferzentrum Innovation und Organisation Das Steinbeis Transferzentrum Innovation und Organisation unterstützt mittelständische Unternehmen bei Prozess- und Organisations-Innovationen. Praxistaugliche Lösungen, die den Anforderungen des Managements ebenso wie der operativen Praxis genügen, sichern Akzeptanz und Umsetzung in den betreuten Unternehmen. Die Themen- schwerpunkte liegen im Umfeld der Produktentwicklung mit CAD PLM und ERP bis hin zu Lösungen aus den Bereichen Produktinformationsmanagement (PIM), Content Ma- nagement Systemen (CMS) und Cross Media Publishing. URL: http://www.stzio.de/ Profil VDC Fellbach Das Virtual Dimension Center (VDC) ist Deutschlands führendes Netzwerk für Virtual Reality, Virtual Engineering, 3D-Simulation und 3D-Visualisierung. Seit 2002 schafft das VDC Synergien zwischen seinen Mitgliedern und fördert den Technologietransfer. Mehr als 100 Mitglieder und Partner - unter ihnen Forschungseinrichtungen, Technologieliefe- ranten, Dienstleister, Anwender und Multiplikatoren - arbeiten heute im VDC entlang der gesamten Wertschöpfungskette Virtual Engineering zusammen. Zu den Leistungen des VDC gehören die Informationsbeschaffung zum dynamischen Themenfeld Virtual Engineering, Außendarstellung und Marketing, die Kontaktvermittlung ins In- und Aus- land, der Technologietransfer und das Fördermittelmanagement. URL: www.vdc-fellbach.de Bei Veröffentlichung in Ihren Printmedien bitten wir um ein Belegexemplar an das VDC Fell- bach. Bei Veröffentlichung in Ihren Online-Medien bitte URL per E-Mail an: achim.czaykowska@vdc-fellbach.de. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Pressekontakt: Achim Czaykowska Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach Auberlenstraße 13 70736 Fellbach Tel: +49 (0) 711 58 53 09-13 E-Mail: achim.czaykowska@vdc-fellbach.de

×