29. Januar, 2013   Bas Geerts, Standards DirectorASC: Mehrwert schaffenund den Markt umbauen
Inhalt•   Über den ASC•   Die Standards•   Das ASC-Programm•   Von der Farm bis zum Teller•   Das ASC-Verbraucherlogo•   W...
Was der ASC                           Was der ASCerreichen möchte                          tun wird                       ...
Der ASC•   Unabhängig, nicht gewinnorientiert•   2010 gegründet•   Gründer: WWF und die Sustainable Trade Initiative (IDH)...
Unternehmensstruktur ASC                                                       Aufsichtsrat (7-9)          Einzelhandel   ...
Die ASC-Standards• Standards in einem partizipativen Prozess erarbeitet („Aquaculture  Dialogues“)• Über 2.000 Beteiligte ...
Die ASC-Standards kontrollieren Umweltfolgen                            •   Senkung der Auswirkungen auf die              ...
• Soziale Standards bewirken Kontrolle über Arbeitnehmerrechte  und Auswirkungen auf lokale Gemeinschaften• Obligatorische...
Der ASC-Zertifizierungsprozess•   Freiwilliger Prozess, offen für alle•   Unabhängige Dritt-Auditoren führen Prüfungen dur...
Wie der Drittpartei-                                         Prozess funktioniert                                         ...
Traceability    Von der Farm bis zum Teller•    Chain-of-Custody (CoC)-Zertifizierung in     Partnerschaft mit MSC•    ASC...
Der ASC-Verbraucherlogo•   Hilft Verbrauchern, sich für    verantwortungsbewusst    gezüchtete Meeresfrüchte aus    Farmen...
Logo-Lizenzgebühr    ASC
Wie der ASC auf der Angebotsseite Mehrwert schafft                                •   Zugang zu neuen Märkten             ...
Wie der ASC auf der Nachfrageseite Mehrwert schafft                                •   Reputationsmanagement; CSR-, NGO- u...
Planungsmeilensteine                                     Akkreditierung (von             Volumina verfügbar für           ...
ASC-Unterstützer!Gründungspartner
Vielen Dank!Bas.Geerts@asc-aqua.org
Nächste Schritte                     Pilotprojekte für Abalone weltweit durchgeführt, um Qualität von Q1/Q2               ...
Stand Farm-                                 Zertifizierungen Stand 24. Januar 2013               Zertifizierte        Fisc...
Auditkapazität für                                 FarmauditsStand 24 Januar 2013       Akkreditierte       Zertifizierer ...
Auditkapazität für                                Chain-of_custodyStand 24. Januar 2013    Akkreditierte    Zertifizierer ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

ASC presentation german zurich_20130129-fina_lv2.0-compressed

367 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presentation (in German) on ASC as used in Zurich (CH), 29 February 2013.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
367
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • The text below usually gives comfort to those who challenge about the cost of the MSC label
  • ASC presentation german zurich_20130129-fina_lv2.0-compressed

    1. 1. 29. Januar, 2013 Bas Geerts, Standards DirectorASC: Mehrwert schaffenund den Markt umbauen
    2. 2. Inhalt• Über den ASC• Die Standards• Das ASC-Programm• Von der Farm bis zum Teller• Das ASC-Verbraucherlogo• Wie der ASC Mehrwert schafft• Zukünftige Pläne
    3. 3. Was der ASC Was der ASCerreichen möchte tun wird Den Umbau der Aquakultur inEine Welt, in der Aquakultur eine Richtung einer ökologischenwichtige Rolle bei der Nachhaltigkeit undVersorgung der Menschheit mit gesellschaftlichenLebensmitteln und der Schaffung Verantwortlichkeit mittels effizientervon sozialem Wohlstand spielt, Marktmechanismenwährend zugleich die negativen bewerkstelligen, die in der ganzenAuswirkungen auf die Umwelt Kette Wert schöpfenauf ein Mindestmaß begrenztwerden
    4. 4. Der ASC• Unabhängig, nicht gewinnorientiert• 2010 gegründet• Gründer: WWF und die Sustainable Trade Initiative (IDH)• Geschaffen, um mit der Industrie, Regierungen, nichtstaatlichenOrganisationen und allen zusammenzuarbeiten, die mitmachen wollen• Ziele: • Anerkennung und Belohnung verantwortungsbewusster Fischzucht • Unterstützung des Einkaufs zertifiziert gezüchteter Meeresfrüchte • Umbau der Meeresfrüchte-Märkte in Richtung Nachhaltigkeit
    5. 5. Unternehmensstruktur ASC Aufsichtsrat (7-9) Einzelhandel Erzeuger Wissenorg. Beratungs A-Marken Vorstand Technisches gruppe Beratungs- (max. 3) gremium Beteiligte Soziale (SAG) Verarbeiter (TAG) NGOs Zertifizierun Ökologische gsorganisati NGOs onen und Zertifizierer WG Operationelle WG Organisation● Aufsichtsrat hat die strategische Aufsicht, um sicherzustellen dass der ASC seinen Auftrag erfüllt● Internationaler Ausschuss (6), zwei Tag- und eind Sag-Mitglied(er)
    6. 6. Die ASC-Standards• Standards in einem partizipativen Prozess erarbeitet („Aquaculture Dialogues“)• Über 2.000 Beteiligte in 8 Dialogues eingebunden (Erzeuger, Lieferkette, Futtererzeuger, NGOs, Wissenschaftler usw.)• Von Erfassungsmechanismen gesteuerte Standards auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und bewährter Verfahren für jede Art• Konsistente und effiziente Überprüfungen von Farmen werden organisiert (1-3 Tage)• TAG des ASC: Verwaltet zukünftige Inhalte und Umsetzung der Standards
    7. 7. Die ASC-Standards kontrollieren Umweltfolgen • Senkung der Auswirkungen auf die biologische Vielfalt • Verantwortungsbewusste Nutzung von Wasser • Futter und Ressourcen verantwortungsbewusst eingesetzt • Erhaltung der Artenvielfalt und von Wildpopulationen • Kein unnötiger Einsatz van Antibiotika und Chemikalien • Rücksicht auf Tiergesundheit
    8. 8. • Soziale Standards bewirken Kontrolle über Arbeitnehmerrechte und Auswirkungen auf lokale Gemeinschaften• Obligatorische Beurteilung durch Auditor, der speziell bezüglich sozialer Standards ausgebildet ist Soziale ASC-standards für Tilapia • Kinder- und Zwangsarbeit • Diskriminierung, Gesundheit und Sicherheit • Löhne und Arbeitszeit • Vereinigungsfreiheit und Tarifautonomie • Disziplinarmaßnahmen • Aktionspläne und Richtlinien • Lebensbedingungen • Beziehungen und Interaktionen in Gemeinschaften
    9. 9. Der ASC-Zertifizierungsprozess• Freiwilliger Prozess, offen für alle• Unabhängige Dritt-Auditoren führen Prüfungen durch• In Einklang mit den technischen Richtlinien von ISEAL und FAO• Auf der Basis van ISO 65• Offen und transparent, Prozess schießt die Beteiligten ein
    10. 10. Wie der Drittpartei- Prozess funktioniert Farmstandards Regelersteller Beurteilungsleitlinien überwacht Rückverfolgbarkeits methodik Logo-Lizenzierung schult lizenziert ClaimAkkreditierungsstelle akkreditiert zertifiziert Farm & logo Zertifizierungsstellen (ASI) Kette
    11. 11. Traceability Von der Farm bis zum Teller• Chain-of-Custody (CoC)-Zertifizierung in Partnerschaft mit MSC• ASC-zertifizierte Produkte von der Farm bis zum Teller durch Chain-of-Custody-Zertifizierung verfolgbar• Sorgt für effizientes Audit in Lieferkette und Effizienz bei den „System”-Kosten • Ein Ansatz, den ASC vertritt
    12. 12. Der ASC-Verbraucherlogo• Hilft Verbrauchern, sich für verantwortungsbewusst gezüchtete Meeresfrüchte aus Farmen zu entscheiden, die ihren ökologischen und gesellschaftlichten Fußabdruck begrenzen• Vom ASC zertifizierte Produkte jetzt in europäischen Supermärkten erhältlich
    13. 13. Logo-Lizenzgebühr ASC
    14. 14. Wie der ASC auf der Angebotsseite Mehrwert schafft • Zugang zu neuen Märkten • Schutz bestehender Märkte und Wahrung der „Käufer“-Präferenz • Produktdifferenzierung und -innovation auf kompetitiven globalen Märkten • Verbesserte Rückverfolgbarkeit als Instrument zur Differenzierung gegenüber nicht- konformem Produkt • Potenzial für ein Preispremium • Besserer Ruf durch verbesserte CSR-Position • Sicherung eines nachhaltigen zukünftigen Einkommens! • Unabhängige dritte Partei und hochwertige Bestätigung der ökologischen und gesellschaftlichen Verantwortlichkeit
    15. 15. Wie der ASC auf der Nachfrageseite Mehrwert schafft • Reputationsmanagement; CSR-, NGO- und gesellschaftlicher Druck • Risikomanagement durch Sicherung zukünftiger Lieferungen und Geschäftstätigkeit • Marketing und Vertrieb im Einklang mit Kunden- und Markterwartungen • Markenwiedererkennung und höherer Markenwert • Strategisches Marketing durch Innovation und Diversifizierung • Beitrag zum Marktumbau in Richtung nachhaltiger Produktion und nachhaltigem Verbrauch
    16. 16. Planungsmeilensteine Akkreditierung (von Volumina verfügbar für Art Zertifizierern) eröffnet Markt* Tilapia   Pangasius   Muscheln (4)  Q3 - 2013 Abalone  Q3 - 2013 Lachs  Q3 - 2013 Forelle Q1 - 2013 Q3 - 2013 Garnele Q2/3 - 2013 Q1/2 - 2014 Seriola & Cobia TBD TBD*) Angebot je nach Aufnahme durch Farmen (voraussichtlich stark nachfragebestimmt)
    17. 17. ASC-Unterstützer!Gründungspartner
    18. 18. Vielen Dank!Bas.Geerts@asc-aqua.org
    19. 19. Nächste Schritte Pilotprojekte für Abalone weltweit durchgeführt, um Qualität von Q1/Q2 Audit-Handbüchern zu verbessern Standards für Garnale und Forelle werden voraussichtlich im Q3/4 Sommer an ASC übergeben Pilotprojekte für Audithandbuch Forelle (Q2) und Garnele Q2/3/4 (Q3/4) werden voraussichtlich zum Jahresende gestartet (nur möglich mit endgültigem Standard, siehe oben) Q2-2013 Eröffnung der Akkreditierung für Garnele (Q4) und Forelle (Q1) voraussichtlich.Q3-2013 Erste Audits für Forelle erwartetQ1/2-2014 Erste Audits für Garnele und Forelle erwartet Although ASC and its stakeholders work hard make these milestones a reality this planning may change
    20. 20. Stand Farm- Zertifizierungen Stand 24. Januar 2013 Zertifizierte Fischzuchten im Audits geplant Fischzuchten Auditprozess (Februar)Tilapia 11 11 -Pangasius 13 4 1 ASC schätzt Transparenz und ist offen für Rückmeldungen von Beteiligten im ASC- Zertifizierungsprozess. Auf der ASC-Website finden Sie alle Informationen über bisherige und aktuelle Zertifizierungen www.asc-aqua.org/certification
    21. 21. Auditkapazität für FarmauditsStand 24 Januar 2013 Akkreditierte Zertifizierer 3 (pangasius) + 2 (tilapia) Akkreditiert für Farmaudits 16 Bewerber (Tilapia und Pangasius)ASC arbeitet mit einer unabhängigen Akkreditierungsorganisation zusammen, AccreditationServices International (ASI). ASI akkreditiert und überwacht Zertifizierungsstellen (CBs). Eineaktuelle Übersicht über akkreditierte CBs (für Farmaudits und CoC-Audits) finden Sie unter: http://www.accreditation-services.com/archives/standards/asc
    22. 22. Auditkapazität für Chain-of_custodyStand 24. Januar 2013 Akkreditierte Zertifizierer 16 Akkreditiert für CoC-Audits CoC- zertifizierte 123 Gültige CoC-Zertifikate Unternehmen (Verarbeitung, Handel) 29 Antragsteller ASC arbeitet mit einer unabhängigen Akkreditierungsorganisation, Accreditation ServicesInternational (ASI). ASI akkreditiert und überwacht Zertifizierungsstellen (CBs). Eine aktuelle Übersicht über akkreditierte CBs (für Farmaudits und CoC-Audits) finden Sie unter: http://www.accreditation-services.com/archives/standards/asc

    ×