HR Barometer Factsheet

206 Aufrufe

Veröffentlicht am

Welche Prioritäten setzen deutsche Personalentscheider für die nächsten 12 Monate? Wie reagieren sie auf die Veränderungen am Arbeitsmarkt und den gestiegenen Anspruch, der an sie gerichtet wird? Haben sie das Zeug, um das Unternehmen zu führen und die Belegschaft erfolgreich zu entwickeln? Ist Diversity & Inclusion ein zentrales Thema in Deutschland – oder gibt es andere, dringendere, Prioritäten?

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
206
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
48
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

HR Barometer Factsheet

  1. 1. 34 % der schweizer Personalentscheider planen in den nächsten zwölf Monaten Neueinstellungen (48 % weltweit). 18 % der Unternehmen haben ihr Budget für Rekrutierungen erhöht: 18 % Weltweit: 27 % 57 % Weltweit: 52 % 25 % Weltweit: 21 % GESTIEGEN AUF GLEICHEM NIVEAU GESUNKEN Je größer das Unternehmen – und die Personalabteilung – desto üblicher sind anspruchsvolle KPIs Mitarbeiter- leistung Weltweit: 72 % 83 % Fluktuation Weltweit: 67 % 77 % Mitarbeiter- engagement Weltweit: 46 % 41 % Mitarbeiter- kompetenzen Weltweit: 43 % 36 % 42 % Management Performance Weltweit: 32 % 35 % Mitarbeiter- mobilität Weltweit: 16 % 17 % Keine Weltweit: 3 % 2 % Wenige oder keine KPIs  3 oder mehr KPIs Change Management/Transformationsprojekte 50 % Weltweit: 27 % Talentmanagement 39 % Weltweit: 33 % Fort- und Weiterbildung 27 % Weltweit: 33 % Performance Management 26 % Weltweit: 28 % Mitarbeiterakquise/-einstellung 25 % Weltweit: 32 % Mitarbeiterbindung 21 % Weltweit: 26 % Employer Branding/Marketing/Employee Value Proposition 11 % Weltweit: 13 % Diversity & Inclusion 6 % Weltweit: 4 % Sind Diversity & Inclusion nur Modebegriffe oder essentiell für den Unternehmenserfolg? Nur 6 % der Unternehmen nennen Diversity & Inclusion als Priorität. Die Daten in diesem Fact Sheet basieren auf 139 ausgefüllten Fragebögen von schweizer Personalentscheidern, im Verhältnis zu 2.572 ausgefüllten Fragebögen von Personalentscheidern aus 65 Ländern weltweit. 49 % der schweizer Personalentscheider aus dem Senior Manage­ment sind direkt dem CEO/CFO/Vorstand oder der Geschäftsführung unterstellt. 48 % Rot oder Grün markierte Werte liegen signifikant unter bzw. über dem weltweiten Durchschnitt. Fort- und Weiterbildung Weltweit: 79 % Talent- management Weltweit: 78 % Performance Management Weltweit: 79 % 34 % 90 % 8 6 % 85 % 82 % 8 0 % 78 % GLOBAL INSIGHTS HR BAROMETER Schlüsselfaktor Mitarbeiter Warum der Personalbereich erfolgsentscheidend für Wachstum und Veränderungsprozesse im Unternehmen ist SCHWEIZ DER WETTLAUF UM DIE BESTEN TALENTE GEHT WEITER HR-PRIORITÄTEN Weltweit stehen Talentmanagement sowie Fort- & Weiterbildung ganz oben auf der Prioritätenliste. In der Schweiz liegen Change Management/ Transformationsprojekte und Talentmanagement auf den obersten Plätzen: WIE ERFOLG IM HR-BEREICH GEMESSEN WIRD Rekrutierungs- Effizienz Weltweit: 43 % DER EINFLUSS DER PERSONALENTSCHEIDER: ZUNEHMEND STRATEGISCHER AUFGABENBEREICHE DES SCHWEIZER PERSONALWESENS Mitarbeiterakquise/ -einstellung Weltweit: 86 % Mitarbeiter- bindung Weltweit: 75 % HR-Richtlinien Weltweit: 83 %

×