Körperbewusstsein   Ernährung     Kreativität & Aktivität                                Exemplarische Werkstatt          ...
Wie bei allen Menschen gehören                        Verantwortung und selbst                          erbrachte Leistung...
Stiftung und Stiftungsziele                                                                            Das Leben hat keine...
Tu deinem Leib des Öfteren    etwas Gutes, …                                Eins mit dem eigenen Körper                   ...
Kö r p e r b e w u ss t s e i n                                                                                   … damit ...
Unsere Nahrungsmittel sollten Heil-,    unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein.           Hippokrates von Kos (etwa 460 bis...
ernährungErfahrungswelt Küche                            Beratungszentrum fürDie Küche ist offen, die Rezepte kein Geheim-...
Leben ist die Lust, zu schaffen.              Carl Spitzweg (1805 –1885), Maler und Illustrator                           ...
Kreativität                                                                                                      &        ...
Niemand weiß,wie weit seine Kräfte gehen,  …                        Das Hotel                        Unser Haus verfügt üb...
… bis er sie versucht hat.                                                            J. W. von Goethe (1749 –1832), Unive...
2011-06Neurott 20 • 74931 LobbachTel.	+49 (0) 6226 960 250Fax	+49 (0) 6226 960 2515info@manfred-sauer-stiftung.dewww.manfr...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Manfred-Sauer-Stiftung Broschüre

843 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die gemeinnützige Manfred-Sauer-Stiftung will zu einem – in jeder Hinsicht – barrierefreien Miteinander von querschnittgelähmten Rollstuhlfahrern und Fußgängern beitragen. Die Stiftung wurde von Manfred Sauer im Jahr 2001 mit dem Motto „Leistungsbereitschaft Querschnittgelähmter fördern“ gegründet.
Im Sinne des Stiftungsgedankens bedeutet Leistungsbereitschaft vor allem die Übernahme von Verantwortung für das eigene Wohlbefinden, die Gesundheit, das nähere Umfeld, und sich auch gesellschaftlich zu engagieren. Es geht darum, das Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Querschnittgelähmte stehen im Zentrum der Stiftungsarbeit. Die Angebote der Manfred-Sauer-Stiftung richten sich jedoch an alle Menschen – das Haus ist für jedermann offen. Verbindende Elemente sind die Suche nach Sinnerfüllung und das Bestreben nach aktiver Lebensgestaltung, denn die Manfred-Sauer-Stiftung will „Impulse für bewusstes Leben“ geben.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
843
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Manfred-Sauer-Stiftung Broschüre

  1. 1. Körperbewusstsein Ernährung Kreativität & Aktivität Exemplarische Werkstatt Gesundheitszentrum Restaurant Kurse und Seminare Hotel
  2. 2. Wie bei allen Menschen gehören Verantwortung und selbst erbrachte Leistung auch bei Querschnittgelähmten zu den entscheidenden Säulen eines zufriedenen und selbst- bestimmten Lebens. Beides ist jedoch keine Selbstver- ständlichkeit. Es bedarf keiner großen Fantasie sich vorzustellen, dass ein so einschneidendes Ereignis wie eine Querschnittlähmung die Lebensumstände der Ziele der Stiftung Betroffenen völlig durcheinander wirbelt. Die Ver- Die gemeinnützige Manfred-Sauer-Stiftung will zu einem – in antwortung für sich und andere wird von den neu jeder Hinsicht – barrierefreien Miteinander von Rollstuhlfahrern erfahrenen körperlichen Einschränkungen und dem und Fußgängern beitragen. Die Stiftung wurde von Manfred damit verbundenen psychischen Trauma in den Sauer im Jahr 2001 mit dem Motto „Leistungsbereitschaft Hintergrund gedrängt. In dieser Situation brauchen Querschnittgelähmter fördern“ gegründet. Im Sinne des Stif- Betroffene Begleitung, um neue Perspektiven für tungsgedankens bedeutet Leistungsbereitschaft vor allem die sich zu entdecken und um Vertrauen in die eigenen Übernahme von Verantwortung für das eigene Wohlbefinden, die verbliebenen und oftmals noch unbekannten Fähig- Gesundheit, das nähere Umfeld, und sich auch gesellschaftlich keiten zu fassen. zu engagieren. Es geht darum, das Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ich habe mir, 19-jährig, bei einem Schwimmunfall die Halswirbelsäule gebrochen und bin seitdem Querschnittgelähmte stehen im Zentrum der Stiftungsarbeit. Die querschnittgelähmt. Damalige Versorgungs- Angebote der Manfred-Sauer-Stiftung richten sich jedoch an engpässe haben mich veranlasst, Hilfsmittel alle Menschen – das Haus ist für jedermann offen. Verbindende für Blaseninkontinenz herzustellen und später Elemente sind die Suche nach Sinnerfüllung und das Bestreben Kleidung, die der sitzenden Haltung angepasst ist. nach aktiver Lebensgestaltung, denn die Manfred-Sauer-Stiftung Es sind also vor allem Querschnittgelähmte, die uns will „Impulse für bewusstes Leben“ geben. durch ihren Bedarf an den von uns produzierten Artikeln zu einem wirtschaftlichen Erfolg geführt haben, der nun durch die Manfred-Sauer-Stiftung diesem Personenkreis wieder zuteil wird. Manfred Saue r2
  3. 3. Stiftung und Stiftungsziele Das Leben hat keinen Sinn außer dem, den wir ihm geben. Thornton Wilder (1887–1975), amerik. Schriftsteller Unsere ThemenschwerpunkteFür Querschnittgelähmte beginnt nach der Rehabilita-tion bzw. Klinikentlassung die eigentliche Konfrontati-on mit der Alltagssituation. Oft stellen sie schmerzhaftfest, dass die bisherigen Lebensinhalte und -ziele 1 2 3nicht mehr tragen, neue Perspektiven aber noch nichtentwickelt sind. Ein Gefühl der Bedeutungs- undAusweglosigkeit macht sich breit, was zur seelischen Körperbewusstsein Ernährung Kreativität & AktivitätInstabilität führen kann. Die Manfred-Sauer-Stiftung Essen bereitet Genuss, Ein breit gefächertes will dazu beitragen, dass beeinflusst die Gesund­ Angebot an Betätigungs-In einem lebensbejahenden Umfeld will die der eigene Körper in seiner heit und trägt so zum möglichkeiten lädt dazuManfred-Sauer-Stiftung für alle, die nach Orientierung Unvollkommenheit akzep- Wohlbefinden bei. ein, eigene Fähigkeitensuchen, Bewältigungsstrategien aufzeigen und die tiert wird. Hemmungen, Eine der veränderten und Neigungen zu entde-Voraussetzung für Begegnung und Interaktion zwi- die oftmals körperlichen Lebenssituation ange- cken und – auch mit ein-schen Rollstuhlfahrern und Fußgängern schaffen. Aktivitäten im Wege stehen, passte Ernährung ist für geschränkter Handfunk­ sollen abgebaut werden. Querschnittgelähmte zur tion – auszuprobieren. Steuerung der Verdau- ung und Regulierung des Körpergewichts von Bedeutung. 3
  4. 4. Tu deinem Leib des Öfteren etwas Gutes, … Eins mit dem eigenen Körper Die meisten Menschen nehmen den eigenen Körper oftmals erst dann wahr, wenn er Funktionsstörungen zeigt oder Schmerzen bereitet. Durch eine frühzeitige, gezielte, aktive Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper will die Manfred-Sauer-Stiftung zu einer positiven Körper- und Selbstakzeptanz beitragen. Dies gilt umso mehr für Menschen mit Querschnittläh-1 mung, die den eigenen Körper oft als Hemmnis empfin- den; er scheint nicht mehr pflegens- und liebenswert zu sein. Körperliches Wohlbefinden verliert dann an Bedeu-Körperbewusstsein tung, da es ohnehin unerreichbar erscheint. Mit Hilfe herkömmlicher und alternativer Behandlungs- Physiotherapie und Entspannungsmethoden, ganzheitlichen Körperthera- Fitness pien, krankengymnastischen Anwendungen sowie Sauna- Wellness und Bäderangeboten wird das körperliche Wohlbefinden gezielt verbessert. Mit Muskelaufbau- und ‑erhaltungstrai- ning werden die vorhandenen Möglichkeiten stabilisiert und gestärkt. Aus diesen Bausteinen lässt sich ein individuelles Pro- gramm zur Stärkung des körperlichen Wohlbefindens zusammenstellen. Qualifiziertes Fachpersonal steht bera- tend und betreuend zur Seite. 4
  5. 5. Kö r p e r b e w u ss t s e i n … damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. Teresa von Avila (1515 –1582), span. MystikerinAktiv zu mehr WohlbefindenUnser modern gestaltetes Gesundheitszen­ Folgende Angebote erwarten Sie:trum bietet eine Mischung aus wohl dosier- • großzügiger Fitnessbereich für Muskelauf-ter Aktivität und Entspannung. Bestand- bau- und -erhaltungstraining an zum Teil fürteile sind die krankenkassenzugelassene Rollstuhlfahrer adaptierten FitnessgerätenPraxis für Physiotherapie, ein großzügiger • ein breit gefächertes Kursprogramm fürWellness- sowie ein Fitnessbereich, der sich Jung und Altbeim Gerätetraining und in den angebote- • Mobilitätstrainingnen Kursen einem gesundheitsorientierten • Saunalandschaft mit Saunarium, finnischerTraining verschrieben hat. Auf einer Fläche Sauna, Dampfbad, Ruhebereich und Fuß-von 1400 Quadratmetern kann man in einem bädernangenehmen Ambiente an modernsten Geräten • angenehm temperiertes Bewegungsbadauf Kraft und Ausdauer trainieren, klassische, mit Massagedüsen, Gegenstromanlage undalternative und ganzheiltiche Behandlungen in mobilem LifterAnspruch nehmen sowie Ruhe und Erholung • Aqua-Balancingfinden. • Physiotherapie und alternative Therapie­ formen in 10 geräumigen Behandlungs­Aus diesen Bausteinen stellen wir gerne indivi- zimmernduell zugeschnittene Programme zur Stär- • Wärmebehandlungenkung des Wohlbefindens zusammen. In allen • unterschiedlichste Massagen (Aromaöl-,Bereichen ist durch ausgebildete Sportlehrer, Antistress- und Kopfmassage u.v.m)Masseure, Physio- und Sporttherapeuten eine • Entspannungstechnikeninternsive persönliche Betreuung gewährleistet. • Ganzkörper- und GesichtspeelingsDie Manfred-Sauer-Stiftung ist keine Reha-Klinik. Wir gehen davon aus, dass unserequerschnittgelähmten Gäste mit ihren medizi- 5nischen Notwendigkeiten vertraut sind.
  6. 6. Unsere Nahrungsmittel sollten Heil-, unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein. Hippokrates von Kos (etwa 460 bis 377 v. Chr.), Vater der Heilkunde Genuss mit Gesundheit kombinieren Durch eine Mehrwert-Ernährung – die Kombination aus frischen, hochwertigen Lebensmitteln sowie schonend zubereiteten und liebevoll dargereichten Speisen – will die Manfred-Sauer-Stiftung das Bewusstsein und die Verant- wortung für die eigene Ernährung wecken und fördern. Gutes Essen im Sinne von schmackhaften, gesunden Speisen schafft Genussmomente und Wohlbefinden,2 trägt aber auch zur Regulierung der Verdauung und des Gewichtes bei. Bewusste Ernährung kann man- che „Pille“ ersetzen. Ernährung Unsere Ernährungsberaterin kann auf individuelle Beson- derheiten eingehen, aber auch in themenspezifischen Restaurant „Die Küche“ Kochkursen Wissen vermitteln. Übungsküche Ernährungsberatung Zum Ausleben der eigenen Kreativität steht die Übungs- Hausbrauerei küche zur Verfügung, die so flexibel gestaltet ist, dass Rollstuhlfahrer und Fußgänger an höhenverstellbaren Kochfeldern ihren Kochambitionen nachgehen können. 6
  7. 7. ernährungErfahrungswelt Küche Beratungszentrum fürDie Küche ist offen, die Rezepte kein Geheim- Ernährung und Verdauungnis. Im Restaurant sitzend kann dem Koch auf Die Themen Ernährung und Verdauungdie Finger geschaut werden. beschäftigen Querschnittgelähmte ein LebenDas Restaurant „Die Küche“ befindet sich im lang.lichten, verglasten Atrium des Stiftungsge- Deshalb will unser Beratungszentrum über diebäudes. Durch intensive Begrünung wird die wichtigsten Einflussfaktoren von Lebensum-Natur in das Gebäude einbezogen und ein ständen, Gewohnheiten und Lebensmittelaus-angenehmes Raumklima geschaffen. Hier wahl auf den Organismus aufklären. Darüberkann man essen und trinken oder einfach nur hinaus erarbeiten wir mit querschnittgelähm-verweilen und die Tages- und Jahreszeiten er- ten Personen individuelle Problemlösungenleben. Ergänzend lädt in den Sommermonaten mit dem Ziel, die Mobilität und Lebensqualitätder Biergarten zum Aufenthalt im Freien ein. zu verbessern.Zum Angebot gehört auch das selbst ge- Vorträge, Schulungen und Workshops zumbraute und frisch gezapfte Bier aus unserer Thema Ernährung und Verdauung Quer-Hausbrauerei. schnittgelähmter sind ebenfalls Programm desFür Feste, Feierlichkeiten und Seminare steht Beratungszentrums.ein separates Kaminzimmer zur Verfügung,zudem ist unsere Küche auf Bankettverpfle-gung eingestellt. 7
  8. 8. Leben ist die Lust, zu schaffen. Carl Spitzweg (1805 –1885), Maler und Illustrator Die Vielfalt der eigenen Fähigkeiten entdecken Die Manfred-Sauer-Stiftung geht davon aus, dass in je- dem Menschen mehrere Fähigkeiten schlummern. Sie zu wecken und auf praktische Umsetzung hin zu erproben – trotz Rollstuhlsituation und eingeschränkter Handfunktion – ist Aufgabe der Exemplarischen Werkstatt. Hier gilt es, den Blick von den Defiziten abzulenken, die vorhandenen Begabungen zu wecken und kreative Tätigkeiten vorzu- stellen, um Perspektiven zu eröffnen.3 Kreativität ist dabei ein weit gefasster Begriff. Handwerk- liche Tätigkeiten sind ebenso Teil des Betätigungskon- Kreativität & Aktivität zeptes wie künstlerische Angebote. Wo möglich, werden für spezielle körperliche Einschränkungen zusammen mit Exemplarische Werkstatt den Betroffenen individuelle Lösungen gefunden. Seminare Tagungen Kurse 8
  9. 9. Kreativität & AktivitätExemplarische Werkstatt Kurse, Seminare und mehrDie Exemplarische Werkstatt steht auch Mit den vielfältigen Kursangeboten werden dienichtbehinderten Menschen zur Entdeckung Ziele der Manfred-Sauer-Stiftung untermauert.eigener Fähigkeiten offen. Durch diese Öff- Das „Kursprogramm“ informiert halbjährlichnung wird ein verständnisvolles Miteinander hierüber.von Menschen mit und ohne Behinderung Ergänzend werden Seminare, Schulungen,gefördert. Workshops und Vorträge zu den KernthemenKurse aus folgenden Bereichen können belegt der Manfred-Sauer-Stiftung für Rollstuhlfahrerwerden: und/oder Betreuungspersonen angeboten.• Arbeiten mit Metall, Holz und Stein Interne und externe Veranstaltungen können• Schmuckkreation in acht Seminarräumen ausgerichtet und ge-• Glasbearbeitung bucht werden. Die Räume sind mit moderner• Buchbinden Tagungstechnik ausgestattet. Das Rauman-• Textilgestaltung gebot reicht von 25 m² bis 400 m² und bietet• Malen Platz für bis zu 200 Personen.Aktuelle Informationen finden Sie auf unserer In diesen Räumlichkeiten lassen sich auchInternetseite: www.msstiftung.de Events, die zu einem Miteinander von Rollstuhlfahrern und Fußgängern beitragen, durchführen. 9
  10. 10. Niemand weiß,wie weit seine Kräfte gehen,  … Das Hotel Unser Haus verfügt über 28 helle und freundliche Hotelzimmer (Ein- und Zweibettzimmer). Für den Aufenthalt von Rollstuhlfahrern mit ihren Partnern und Familien stehen zusätzlich in Waldrandnähe 20 Pavillons als Ort der Ruhe und des Rückzugs zur Verfügung. Eingebettet in einen Landschaftsgarten vermitteln diese Häuser die nötige Geborgenheit und das passende Umfeld, um wieder Kraft und Lebense- nergie zu schöpfen. Sämtliche Zimmer sind selbstverständlich rollstuhlge- recht, mit Telefon, Internetanschluss und Fernseher ausgestattet.10
  11. 11. … bis er sie versucht hat. J. W. von Goethe (1749 –1832), UniversalgelehrterDie Stiftung als BegegnungsstätteDie gemeinnützige Manfred-Sauer-Stiftung verstehtsich als ein Ort lebendiger Ausein­ ndersetzung von aQuerschnittgelähmten und Fußgängern, die verant-wortlich und fantasievoll an der Gestaltung ihres Le-bens mitwirken wollen. Die Stiftung bietet Gelegenheitzu Austausch, Besinnung und (Neu-)Orientierung.Wichtig ist uns, dass die Menschen, die zu uns kom-men, ihre eigenen Ressourcen erkennen und daraufzurückgreifen, um zu einem zufriedenen Lebensgefühlzu gelangen. 11
  12. 12. 2011-06Neurott 20 • 74931 LobbachTel. +49 (0) 6226 960 250Fax +49 (0) 6226 960 2515info@manfred-sauer-stiftung.dewww.manfred-sauer-stiftung.de

×