MedConf 2013 - Der Treffpunkt der Medizintechnik-Fachwelt

1.657 Aufrufe

Veröffentlicht am

Bereits zum sechsten Mal trifft sich die Fachwelt der Medizintechnik-Branche vom 15.-17.10.2013 in München, um über aktuelle Themen rund um die Softwareentwicklung medizinischer Geräte zu referieren, zu diskutieren und sich auszutauschen.

Seit 2008 hat sich die MedConf als eine der wichtigsten Medizintechnik-Konferenzen etabliert. Ihr Alleinstellungsmerkmal ist, dass sie sich ausschließlich mit der Softwareentwicklung und dem Systementwurf für medizinische Geräte beschäftigt. Die MedConf adressiert brisante Themen wie das MPG, Auswirkungen gesetzlicher Rahmenbedingungen durch die EU oder die FDA sowie Methoden und Techniken des Software Engineerings. Neben den genannten Themen werden auch aktuelle Trends aufgegriffen und beleuchtet.

Jährlich besuchen mehrere hundert Teilnehmer die MedConf. Neben dem Weiterbildungscharakter ist die Konferenz aufgrund der guten Networking-Möglichkeiten sehr beliebt. Nirgends sonst haben Teilnehmer aus der Medizintechnikbranche die Möglichkeit sich so unkompliziert und in entspannter Atmosphäre mit Experten und anderen Teilnehmern auszutauschen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Konferenzwebseite http://www.medconf.de

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.657
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MedConf 2013 - Der Treffpunkt der Medizintechnik-Fachwelt

  1. 1. MEDCONF 2013 15. bis 17. Oktober 2013, München Softwareentwicklung in der Medizintechnik ------------------------ Der Treffpunkt der Medizintechnik-Fachwelt -------------------------------- www.medconf.de Hauptsponsor Goldsponsor Premiumsponsor Sponsor Themensponsor Verbandpartner Weiterbildungspartner „Bereits zum sechsten Mal trifft sich die Fachwelt der Medizintechnik-Branche vom 15. bis 17.10.2013 in München, um über aktuelle Themen rund um die Software- entwicklung medizinischer Geräte zu referieren, zu diskutieren und sich auszutauschen.“
  2. 2. Willkommen zur MedConf 2013 Liebe Interessenten der MedConf 2013, bereits zum sechsten Mal trifft sich die Fachwelt der Medizintechnik-Branche vom 15.-17. Ok- tober 2013 in München, um über aktuelle Themen rund um die Softwareentwicklung medizini- scher Geräte zu referieren, zu diskutieren und sich auszutauschen. Seit 2008 hat sich die MedConf als eine der wichtigsten Medizintechnik-Konferenzen etabliert. Ihr Alleinstellungsmerkmal ist, dass sie sich ausschließlich mit der Softwareentwicklung und dem Systementwurf für medizinische Geräte beschäftigt. Die MedConf adressiert brisante Themen wie das MPG, Auswirkungen gesetzlicher Rahmenbedingungen durch die EU oder die FDA sowie Methoden und Techniken des Software Engineerings. Neben den genannten Themen werden auch aktuelle Trends aufgegriffen und beleuchtet. Die Veranstaltung teilt sich in einen Workshoptag und zwei Konferenztage, an denen erfahrene Referenten Themen wie Architektur, Risikomanagement, Testen, Recht, Wissensmanagement, klinische Bewertung und viele andere Gebiete beleuchten. Jährlich besuchen mehrere hundert Teilnehmer die MedConf. Neben dem Weiterbildungs- charakter ist die Konferenz aufgrund der guten Networking-Möglichkeiten sehr beliebt. Nirgends sonst haben Teilnehmer aus der Medizintechnikbranche die Möglichkeit sich so unkompliziert und in entspannter Atmosphäre mit Experten und anderen Teilnehmern auszutauschen. Auf den folgenden Seiten finden Sie die Agenda der Konferenz, unsere Workshops sowie unsere Sponsoren und Aussteller. Details zu den Vorträgen und Workshops können Sie unserer Konfe- renzwebseite www.medconf.de entnehmen. Wir freuen uns sehr, Sie im Oktober 2013 auf der MedConf begrüßen zu dürfen. Gerhard Versteegen Geschäftsführer Healthcare Knowledge GmbH und HLMC Events GmbH
  3. 3. WORKSHOPS MedConf 2013 Alle hier aufgeführten Workshops können unabhängig von einer Konferenzteilnahme gebucht werden. Konferenztickets können zusätzlich zu jeder Zeit nachgebucht werden. Bitte beachten Sie, dass wir noch weitere Workshops veröffentlichen werden. Alle Infos dazu finden Sie auf: www.medconf.de ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Workshop 1 - Moderne Softwareentwicklung in der Medizintechnik Referenten: Matthias Seeland und Matthias Wufka, Zühlke Wasserfall, RUP, Scrum, Agile, Lean, XP, Testautomatisierung - im Prinzip ja, aber wie viel? In anderen Branchen haben agile Vorgehensweisen einen Siegeszug angetreten. Kann auch die Medizintechnik von den agilen Philosophien profitieren? Die AAMI hat 2012 im TIR45 „Guidance on the use of agile practices in the development of medical device software“ dieses Thema aufgegriffen. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Workshop 2: Mit Usability Engineering zum Medizinprodukt Referent: Thorsten Bartsch, ASTRUM IT GmbH Wie kann mit Hilfe von Usability Engineering die Qualität medizinischer Software erhöht und gleichzeitig die Anforderungen der Usability-Norm IEC 62366 erfüllt werden? In diesem Workshop erhalten Sie anhand von anschaulichen Beispielen einen Überblick über die wichtigsten Usability-Methoden im Lebenszyklus eines Softwareproduktes. Sie erfahren, wie Produktqualität bewertet wird, wie Sie die für Ihren Einsatzzweck geeigneten Methoden und Werkzeuge auswählen und die Usability-Akte Ihres Produktes einfach erstellen. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- MATTHIAS SEELAND Zühlke MATTHIAS WUFKA Zühlke THORSTEN BARTSCH ASTRUM IT GmbH
  4. 4. Uhrzeit Raum Rom Track 1 Raum Paris Track 2 Raum Madrid Track 3 09:00 - 09:10 Eröffnung der MedConf 2013 09:10 - 10:10 Keynote: Anforderungsspezifikation? Christian Johner, Institut für IT im Gesundheitswesen 10:10 - 10:40 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung User Interface Prozess Risikomanagement 10:40 - 11:25 Natural User Interfaces: natürlich sicher, natürlich effizient? Dieter Wallach und David Detzler, Ergosign GmbH Best Practices im Umgang mit den EN62304- Begriffen: Software Items, Classification, Segregation, Risk Control & Co. Matthias Künzi, ERNI Consulting AG Stufenweises Risikomanagement zur Abbildung des PEMS Lebenszyklus (EN 60601-1 Kap. 14) Roman Arnouts, seleon GmbH 11:35 - 12:20 Multitouch in der Medizintechnik Andy Walter, macio GmbH und Michael Engler, freier Berater Einsatz agiler Praktiken bei Medizinsoftware in deutschen KMUs? Philipp Diebold, Fraunhofer IESE Risikomanagement für Software: Die Kunst der Sicherheitsklassifizierung Bernhard Fischer, Fischer Consulting GmbH 12:20 - 13:30 Mittagspause und Besuch der Ausstellung Plattform Architektur Risikomanagement 13:30 - 14:15 Plattform mit Weitblick - Umsetzung einer Plattformstrategie mit moderner Software-Architektur Thomas Kammerer und Andreas Lämmerzahl, ASTRUM IT GmbH Architekturmuster in sicherheitsgerichteten Systemen Dr. Daniel Mölle, Zühlke Engineering GmbH Safety im Fokus - Aber was ist mit Security Dr. Andreas Kuntz und Dr. Moritz Killat, ITK Engineering AG 14:25 - 15:10 Plattformstrategien in der Medizin: Wie unterstützen Plattformen Versorgungskonzepte von morgen? Michael Langer, ASTRUM IT GmbH Qualitätsmerkmal orientierte Software- Architektur durch Anwendung von Architectural Styles Markus Pauls, Tieto ES GmbH Mit Sicherheit mehr Sicherheit - Risikomanagement und IT-Grundschutz Jens Palluch, Method Park AG 15:10 - 15:40 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung Recht Testen Wissensmanagement 15:40 - 16:25 Datenschutz in der medizinischen Softwareentwicklung Thilo Märtin, Märtin & Nitsch Gruppe Testen kann jeder?! Testen leicht gemacht mit der ISO 29119 Pierre-André Baum, imbus AG Wenn wir wüssten, was wir wissen - oder - Wissensmanagement im Projekt und darüber hinaus Dr. Anne Kramer, sepp.med GmbH 16:35 - 17:20 Rechtsfragen des Responsibility Agreements (ISO/IEC 80001) Werner Bachmann, Friedrich Graf von Westphalen & Partner Test@Cloud - automatisierte Tests in der Cloud Matthias Pruksch, sepp.med GmbH Einsatz des Betriebssystems QNX Neutrino in der Medizintechnik: Ein Erfahrungsbericht Bernd Mohr, Mechatronic AG 17:30 - 18:15 Vergleich QM-Systeme für Europa und USA. ISO 13485 im Vergleich zu QSR cfr820. Zusatzanforderungen von FDA. Alexander Thern, QM-Beratung Alexander Thern Komplexitätsmanagement für die Medizingerätetechnik der Zukunft Dr. Henrik J. Putzer, techcos GmbH Datenqualität in medizinisch- betriebswirtschaftlichen Informationssystemen Gregor Endler, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg ab 18:15 Abendveranstaltung ab 19:45 Expert Panel Änderungen vorbehalten - www.medconf.de 1.Konferenztag 16.10.2013
  5. 5. Uhrzeit Raum Rom Track 1 Raum Paris Track 2 Raum Madrid Track 3 09:00 - 09:10 Eröffnung 09:10 - 10:10 Keynote: Was wird die neue Medical Device Regulation von medizinischer Software verlangen? Prof. Dr. Jürgen Stettin, Prosystem AG 10:10 - 10:40 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung Regulatorisches Modellieren Klinische Bewertung 10:40 - 11:25 Anfoderungen an Health Software Randolph Stender, PROSYSTEM AG Formale Softwarespezifikationen modellieren mit dem Werkzeug YAKINDU Requirements Michael Jendryschik und Florian Geyer, itemis AG KPIs zur Bewertung von Software-Qualität: Waffenschein für Projektmanager und Entscheider Elmar Jürgens, CQSE GmbH 11:35 - 12:20 Zulassung von elektrischen Medizinprodukten für Nordamerika und globaler Marktzugang Hans-Werner Zeller, CSA Group "Use-Case basierte Modellierung lebenserhaltender Medizingeräte und systematisch abgeleitete Tests" Dr. Wiesbrock, IT Power Solutions und Prof. Schlingloff, Fraunhofer Institut FOKUS Validierung vs. klinische Bewertung für medizinische Software Sarah Panten und Lukas Vogler, PROSYSTEM Software GmbH 12:20 - 13:30 Mittagspause und Besuch der Ausstellung Regulatorisches SOUP Werkzeuge 13:30 - 14:15 Der "ISOme" Weg von 9001 nach 13485 - Zertifizierung eines Softwarehauses nach ISO 13485 Hannes Mühlenberg, Infoteam Software AG Handhabung von OTS und SOUP in der Medizingeräteentwicklung Gudrun Neumann, SGS-TÜV Saar GmbH Eins für alles? ALM Tools in der Medizintechnik Norman Matzeit und Andreas Eller, Zühlke Engineering GmbH 14:25 - 15:10 Medical SPICE - Von der Regulierung zur Praxis Thomas Wunderlich, Vector Consulting Services GmbH und Markus Manleitner, Dräger Medical GmbH Nicht-sichere Software - und trotzdem sicher? Dr. Martin Lange, embeX GmbH ALM-unterstützte Entwicklung und Validierung von variantenreichen Medizinprodukten mit Schwerpunkt Software Dr. Robert Eschbach, ITK Engineering AG und Michael Dalpiaz, Sirona Dental Systems GmbH 15:20 - 16:05 Und jährlich grüßt das Audit - Erfahrungen einer benannten Stelle Andreas Purde, TÜV SÜD Product Services GmbH Using Commercial Off-the-Shelf Software for Safety-Critical Medical Devices Chris Hobbs, QNX Software Systems Limited Qualifizierung von Entwicklungswerkzeugen für Medizinprodukte Matthias Hölzer-Klüpfel, freier Berater 16:05 - 16:30 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung 16:30 - 17:30 Abschlusskeynote: Wo bleibt die Med-Cloud? Eine rechtliche Bestandsaufnahme Jan Schneider, SKW Schwarz Rechtsanwälte Änderungen vorbehalten - www.medconf.de 2.Konferenztag 17.10.2013
  6. 6. KEYNOTES Anforderungsspezifikation? Referent: Christian Johner, Insitut für IT im Gesundheitswesen Die Ergebnisse der Standish-Group sind eindeutig: Die Mehrzahl der Projekte überschreiten den Zeit- und Kostenrahmen, erreichen die (Qualitäts-)Ziele nicht oder werden gleich ganz abgebrochen – meist aufgrund unvollständig und falsch erhobener „Anforderungen“. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Was wird die neue Medical Device Regulation von medizinischer Software verlangen? Referent: Prof. Dr. Jürgen Stettin, PROSYSTEM AG Nach dem PIP Skandal wird derzeit der komplette Bereich der gesetzlichen Anforderungen an Medizinprodukte überarbeitet. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die medizinische Software. Hier sind insbesondere die Tablet PCs, Smartphones, das iPad etc. wichtige Komponenten, auf denen medizinische Software läuft, die derzeit aber teilweise nicht in den regulierten Bereich fallen. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Wo bleibt die Med-Cloud? Eine rechtliche Bestandsaufnahme Referent: Jan Schneider, Anwaltskanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte Die Cloud ist aus dem Wirtschaftsleben nicht mehr wegzudenken. Auch Krankenhäuser könnten durch die Nutzung von Cloud-Diensten signifikante Effizienz- und Qualitätsgewinne erzielen. Dennoch fristet die medizinische Cloud hierzulande noch immer ein Schattendasein. Warum ist das so? ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Medienpartner
  7. 7. Aussteller ANMELDUNG Anmeldung zur MedConf 2013 - Online oder per Fax unter: www.medconf.de/anmeldung.html ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Workshoptag - 15. Oktober 2013 Halbtagesworkshop (HW): 350,00 € zzgl. 19% MwSt. Ganztagesworkshop (GW): 650,00 € zzgl. 19% MwSt. (Ein Workshop ist auch unabhänging von der Konferenz buchbar.) ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Konferenzticket für den 16. und 17. Oktober 2013 Frühbucherpreis bis 30. August 2013: 850,00 € zzgl. 19% MwSt. Normalpreis ab dem 31. August 2013: 950,00 € zzgl. 19% MwSt. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Tagesticket für den 16. oder den 17. Oktober 2013 Frühbucherpreis bis 30. August 2013: 500,00 € zzgl. 19% MwSt. Normalpreis ab dem 31. August 2013: 550,00 € zzgl. 19% MwSt. -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  8. 8. Die Healthcare Knowledge GmbH hat sich auf den Wissenstransfer innerhalb der Healthcare Branche konzentriert. Dazu werden hochwertige Kongresse und Konferenzen im deutschsprachigen Raum angeboten, die durch Workshops mit namhaften internationalen Referenten er- gänzt werden. Die Healthcare Knowledge GmbH adressiert die Bereiche Medizintechnik, Pharma, Krankenhäuser und Kliniken, Biotech und Chemie. LOCATION NH München Dornach Einsteinring 20 85609 Aschheim-Dornach Tel. +49.89.9400960 Fax: +49.89940096100 Das Hotel verfügt über 222 stilvolle Gästezimmer im modernen Stil, mit allen Annehmlichkeiten, die Sie für einen komfortablen Aufenthalt benötigen. Unser modernes, lichtdurchflutetes Re- staurant International befindet sich im Erdgeschoss und verwöhnt Sie mit erstklassigen, regiona- len und internationalen Spezialitäten. Healthcare Knowledge GmbH Linienstraße 131 Deutschland - 82041 Oberhaching E-Mail: info@healthcare-knowledge.de Webseite: www.healthcare-knowledge.de Veranstalter Healthcare Knowledge

×