K2 Immobilien GmbH                          FerienImmobilien                                                im Seeheilbad ...
Projekt-Lageplan                                                  Ostseeheilbad ZingstNeue Reihe 28                       ...
Ansichten         Ostseeheilbad Zingst Neue Reihe 28    Villa mit 7 Wohnungen ANSICHT - NORDANSICHT - SÜD                 ...
Ansichten                  Ostseeheilbad ZingstNeue Reihe 28              Villa mit 7 Wohnungen           ANSICHT - OST   ...
Terrasse                                                       Terrasse                                                Ter...
Balkon                                                                                                                    ...
H = 1,5 m                                                                                                                 ...
Baubeschreibung                                                  Ostseeheilbad Zingst          Seite 1     Stand 27.10.201...
Baubeschreibung                                                Ostseeheilbad Zingst          Seite 2      Stand 27.10.2012...
Baubeschreibung                                                Ostseeheilbad Zingst        Seite 3      Stand 27.10.2012  ...
Baubeschreibung                                               Ostseeheilbad Zingst          Seite 4      Stand 27.10.2012 ...
Baubeschreibung                                           Ostseeheilbad Zingst             Seite 5       Stand 27.10.2012 ...
Baubeschreibung                                                Ostseeheilbad Zingst          Seite 6     Stand 27.10.2012 ...
Preisliste                 bei Eigennutzung                             Ostseeheilbad Zingst                 Stand 07.10.2...
Preisliste                 bei Ferienvermietung                          Ostseeheilbad Zingst                 Stand 07.10....
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Prospekt 04.03.2013

2.923 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.923
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.220
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Prospekt 04.03.2013

  1. 1. K2 Immobilien GmbH FerienImmobilien im Seeheilbad Zingst Ostseedomizil Villa mit 7 Wohnungen Neue Reihe 28, 18374 Ostseeheilbad ZingstEin Projekt der Bauträgergesellschaft: K2 Immobilien GmbH, Birkenstraße 5a,18374 ZingstVertriebspartner: Grehn Immobilien Büro Zingst 038232 / 84 595Informationen, Beratung, Verkauf Mobil: 0172 / 958 73 85
  2. 2. Projekt-Lageplan Ostseeheilbad ZingstNeue Reihe 28 Villa mit 7 Wohnungen PKW Stellplatz (den Wohnungen gem. Numerierung zugeordnet) Fahrrad-/Abstellschuppen N (den Wohnungen gem. Numerierung zugeordnet) W O S B St St B B St 6 St St 7 5 St 2 3 6 2 7 5 4 St St St St 4 1 3 1 Garte Whg.3n Garte Whg.2 n Garte Whg.1 n Stand 04.03.2013
  3. 3. Ansichten Ostseeheilbad Zingst Neue Reihe 28 Villa mit 7 Wohnungen ANSICHT - NORDANSICHT - SÜD Stand 07.10.2012
  4. 4. Ansichten Ostseeheilbad ZingstNeue Reihe 28 Villa mit 7 Wohnungen ANSICHT - OST ANSICHT - WEST Stand 20.11.2012
  5. 5. Terrasse Terrasse Terrasse 12,00 m² 12,00 m² 12,00 m² RR RR RR RR Wohnen/Küche 23,36 m² Wohnen/Küche Neue Reihe 28 28,53 m² Wohnen/Küche Kaminofen 28,53 m² Kaminofen Kaminofen Grundriss EG RHK HEV Abst. RHK HEV 0,43 m² 4,81 m² Flur WC Bad 5,01 m² 1,46 m² Bad Flur RHK Flur W Bad 6,33 m² o 3,90 m²Berücksichtigung von Schrägen und Höhenlinien, 2 5,07 m² Wo 1 6,52 m² WF 2,47 m² Wo 3 HEVWohnflächenangaben gemäß Berechnungsverordnung unter Schlafen 1 Schlafen 2 Warm- SchlafenBalkonfläche nur als 1/2 der tatsächlichen Größe berücksichtigt. 12,93 m² 9,56 m² wasser- Schlafen 1 speicher 11,72 m² Schlafen 2 9,90 m² 10,98 m² Tel. 15 Stg. 19/27 cm RR RRStand 07.10.2012 WOHNUNG 1 = 63,87 m² WOHNUNG 2 = 44,22 m² WOHNUNG 3 = 63,42 m² Ostseeheilbad Zingst Villa mit 7 WohnungenM 1:100
  6. 6. Balkon 3,20 m² (1/2 von 6,40 m²) Balkon Balkon 2,88 m² 2,88 m² RR RR RR RR (1/2 von 5,76 m²) (1/2 von 5,76 m²) 14 H=1m DFF DFF H = 1,5 m 78/118 78/118 H = 1,5 m H = 2,0 m Neue Reihe 28 Wohnen/Küche H = 2,0 m Wohnen/Küche 26,85 m² 27,00 m² 14 Stg. 20/22 cm Wohnen/Küche Kaminofen 25,46 m² Kaminofen Flur Abst. 2,99 m² Kaminofen Grundriss DG WC 0,52 2,96 m² HEV HEV HEV Wo 5 Bad Flur FlurBerücksichtigung von Schrägen und Höhenlinien, 6,26 m² 9,34 m² Wo 4 6,87 m² Wo 6 RHK Heiz.Wohnflächenangaben gemäß Berechnungsverordnung unter Schlafen 1Balkonfläche nur als 1/2 der tatsächlichen Größe berücksichtigt. Schlafen 2 6,54 m² 11,23 m² 15 Stg. 19/27 cm Schlafen 2 Bad RHK 11,46 m² 6,97 m² Schlafen 1 13,20 m² H = 2,0 m H = 2,0 m DFF H = 1,5 m 94/140 H = 1,5 m DFF 94/140 15 Stg. 19/27 cm H=1m RR RRStand 07.10.2012 WOHNUNG 4 = 60,63 m² WOHNUNG 5 = 56,92 m² WOHNUNG 6 = 69,31 m² Ostseeheilbad Zingst Villa mit 7 WohnungenM 1:100 DG 36,67 m² + SBG 20,25 m²
  7. 7. H = 1,5 m H = 2,0 m H = 2,0 m H = 1,5 m Balkon 3,20 m² (1/2 von 6,40 m²) RR RR RR RR Neue Reihe 28 DFF 94/140 HEV H = 1,0 m Abst. 2 H = 1,5 m H = 1,5 m 14 Stg. 20/22 cm 1,80 m² H = 2,0 m Schlafen H = 2,0 m Kaminofen Flur 14,28 m² Wo5 1,68 m² Grundriss SBG Wohnen/Kochen 33,89 m² Schlafen 1 13,56 m²Berücksichtigung von Schrägen und Höhenlinien, Wo 7 Bad 4,29 m² Bad H = 2,0 m 3,91 H = 2,0 m H = 1,5 m DFF H = 1,5 m DFF 78/118 DFFWohnflächenangaben gemäß Berechnungsverordnung unter Abst. 78/118 78/118 H = 1,0 m 15 Stg. 19/27 cmBalkonfläche nur als 1/2 der tatsächlichen Größe berücksichtigt. DFF 78/118 Schlafen 2 Abst. 1 11,43 m² 0,98 m² RR RRStand 07.10.2012 H = 1,5 m H = 2,0 m H = 2,0 m H = 1,5 m WOHNUNG 5 = 56,92 m² WOHNUNG 7 = 68,77 m² Ostseeheilbad Zingst Villa mit 7 WohnungenM 1:100 DG 36,67 m² + SBG 20,25 m²
  8. 8. Baubeschreibung Ostseeheilbad Zingst Seite 1 Stand 27.10.2012 Villa mit 7 Wohnungen1. Rohbau1.1.GründungDie Gründung der tragenden Wände des Bauwerkes erfolgt auf einer Stahlbeton-Fundamentplatte, lt. Statik.1.2. Wände, Decken, TreppenhausDie Außenwände werden als 24 cm Kalksandstein- Mauerwerk mit Außenputz hergestellt.Entsprechend der Wärmeschutzberechnung kommt ein Wärmedämmverbundsystem amAußenmauerwerk zum Einsatz. Die Herstellung der tragenden Innenwände undWohnungstrennwände im EG und DG erfolgt als Kalksandstein- Mauerwerk entsprechendden Anforderungen der Statik und des normalen Schallschutzes nach DIN, Ausführung imSpitzbodengeschoss entsprechend der Statik und den Schall- und Brandschutzvorschriftenin alternativer Ausführung möglich. Nichttragende Innenwände werden aus Kalksandsteinoder Gasbetonstein entsprechend der Statik hergestellt. In bestimmten Bereichen kommenaufgrund statischer und technischer Erfordernisse Ständerkonstruktionen in Trocken-bauweise zum Einsatz. Die Erd- und Dachgeschossdecken werden in Stahlbeton-Bauweise(Filigrandecken) gefertigt. Im Treppenhaus werden Stahlbetontreppen (Ortbeton) eingebaut.Die Ausführung der Etagentreppe in Wohnung 5 erfolgt als Holztreppe.1.3. Dachkonstruktion und DachdeckungSatteldach als Pfettendach mit Freisparren an den Giebeln. Holzabmessungen entsprechendder Statik. Alle statisch konstruktiven Hölzer erhalten einen Holzschutz gegen Insekten- undPilzbefall. Zwischen den Sparren werden ca. 16 cm Wärmedämmung aus Mineralwolleeingebaut. Stirn- und Windbretter als Massivbretter mind. 1,8 cm dick. Alle Bretter sind farbigvorbehandelt eingebaut und mit nichtrostenden Verbindungsmitteln befestigt. Sie erhalteneinen, auf die Gesamtfarbgebung abgestimmten, deckenden Farbanstrich. Die Dachein-deckung erfolgt mit Tondachsteinen (Hohlpfannen), engobiert in anthrazit. Die Dach-klempnerarbeiten werden in Titanzinkblech ausgeführt. Die Ausführung der Dachrinne erfolgthalbrund.Die Gauben werden mit einer Deckelschalung, farblich endbehandelt (Farbgebungentsprechend Farbkonzept), versehen.1.4. AußenputzDie Ausführung erfolgt als Putzfassade mit Kunstharzputz (hochwertig, wetterfest undschmutzabweisend, Farbe gemäß Gesamtkonzept) mit Holzverschalungen an den Gauben.Die Farbgebung der Fassaden und Verkleidungen wird harmonisch auf das Gesamtbildabgestimmt.
  9. 9. Baubeschreibung Ostseeheilbad Zingst Seite 2 Stand 27.10.2012 Villa mit 7 Wohnungen2. Ausbau2.1. Fenster und FenstertürenFenster und Fenstertüren als Holzfenster mit Drehkippbeschlag in Einhandbedienung.Zweiflüglige Fenster werden als Fensteranlage auf Stulp ausgeführt. Zwei- und dreiflügeligeBalkon- bzw. Terrassenelemente werden grundsätzlich als Stulpanlage ausgeführt (bei demdreiflügeligen Element ist eine Festverglasung integriert). Der k-Wert sämtlicher Fensterbeträgt 1,1. Farbgebung gemäß Gesamtkonzept. Die gesamte Versprossung wirdentsprechend den Ansichtszeichnungen mit aufgesiegelten Sprossen ausgeführt. Beschlägein Alu matt.Sämtliche Fenster werden mit Faschen bzw. Verblendungen aus Profilholz verkleidet. BeiFenstern, welche nicht in Holzverschalungen eingesetzt sind, sondern direkt im Mauerwerk,werden die Fenster ebenfalls mit Holzleibungen verkleidet. Farbgebung der Verkleidungengemäß Gesamtkonzept.In jedem Zimmer sowie im Bad wird ein Fenster mit einem herausnehmbarenInsektenschutzgitter (in den Rahmen montiert) versehen. Zusätzlich wird in jedemWohnzimmer in eine Balkon- oder Terrassentür ein Insektenschutzgitter als nach außenaufklappbares Rahmenelement (Drehtür) installiert.2.2. HaustürFarbig gestaltete Haustüranlage mit traditionellen regional- typischen Zierelementen, alsmassive Holzkonstruktion (ähnlich Musterhaus „Am Bahndamm 62a“ in Zingst),Sicherheitsbeschlag (DIN 18103), Sicherheitsdrückergarnitur in Edelstahl undZylinderschloss. Wechselsprecher und Klingelanlage im Hauseingangsbereich, sowieHauseingangsbeleuchtung mit Bewegungsmelder. Briefkastenanlage, freistehend, imBereich der Hauszuwegung für sämtliche Eigentümer.Die Hauseingangstür wird mit Leibungen und Faschen aus Profilholz verkleidet (Farbgebunggemäß Gesamtkonzept).2.3. Wohnungseingangstüren / InnentürenWohnungseingangstüren in Weißlack, endbehandelt, mit Sicherheitsbeschlag in Edelstahl.Innentüren (Röhrenspan) in Stiltüroptik mit profilierten Holzzargen in Weißlack,Drückergarnituren in Alu matt.2.4. SchlüsselanlageZu jeder Wohnung werden 6 Schlüssel einer Schließanlage übergeben, mit denen alle Türenzum Betreten der Wohnungen, der Haustür und dem zur Wohnung gehörenden Nebenraumgeöffnet werden können. Schließzylinder (außer Zimmertüren) sind von außen, auch bei voninnen steckendem Schlüssel, schließbar. Die Badtüren erhalten ein Badschloss, von innenbedienbar.2.5. Schlosserarbeiten / BalkonanlageBalkongeländer: die Tragkonstruktion wird aus pulverbeschichtetem Profilstahl hergestellt;die Balkonverkleidung erfolgt als transparente getönte Verglasung, der umlaufendenHandlauf in Edelstahlausführung
  10. 10. Baubeschreibung Ostseeheilbad Zingst Seite 3 Stand 27.10.2012 Villa mit 7 Wohnungen2.6. Fensterbänke / SohlbänkeFensterbänke in Wohn- und Schlafräumen aus Werzalit, Farbton entsprechend anFensterfarbe angelehnt. Bodentiefe Fenstertüren und Dachflächenfenster erhalten keineFensterbänke. Fensterbänke in den Bädern gefliest. Die äußeren Sohlbänke werden auspulverbeschichteten Aluminiumelementen, in Weiß, hergestellt. Das Hauseingangspodestwird aus keramischen Steinen als Florentiner Stufe ausgeführt.2.7. InnenputzAlle massiven Wandflächen werden mit einem Maschinen-Gipsputz versehen. In denNassräumen wird ein Gipsputz mit Aquasystem verarbeitet.2.8. TrockenbauIm DG und SBG kommen in sämtlichen Dachschrägen und Abseiten Gipskartonplatten aufSparschalung, malerfertig gespachtelt, zum Einsatz.Die vorgesehenen Vorwandkonstruktionen in den Bädern (Du/WC) werden mit Gips-kartonplatten bekleidet. Die laut Statik vorgesehenen nichttragenden Innenwände könnenentsprechend den gültigen Vorschriften als Trockenbauständerwandkonstruktionen aus-geführt werden, sofern in DG und SBG statisch erforderlich.2.9. FliesenbelägeAlle Bäder erhalten neben einem gefliesten Fußboden eine umlaufende Verfliesung ca. 1,60m hoch aus Keramik-Fliesen mit einer Abschlussbordüre. Dehnungsfugen zwischenWand/Wand und Wand/Fußboden werden elastisch verfugt (Dehnungsfugen sindBewegungs- und Verschleißfugen und keine Gewährleistungsfugen). In allen Wohn- undSchlafräumen sowie im Flur werden keramische Bodenfliesen mit profiliertenHolzsockelleisten in weiß eingebaut. Materialpreis für Bodenfliesen 39,- €/m² inkl. USt. undlt. Auswahlmuster, Materialpreis für Wandfliesen Bad 45,- €/m² inkl. USt. und lt.Auswahlmuster,2.10. Maler- und LackierarbeitenAlle Decken, Dachschrägen und Trockenbauflächen werden mit glatter Vliestapete und mitwischfester weißer Dispersionsfarbe gestrichen. Alle Wände erhalten ebenfalls eineTapezierung mit glatter Vliestapete sowie einen farblich auswählbaren wischfestenDispersionsanstrich, gem. Auswahlmuster. Das Treppenhaus erhält ebenfalls diesesSystem, die Wände werden farblich getönt. Der Hausanschlussraum und sämtlichegeschlossenen Abstellräume in den Wohnungen werden mit einem Anstrich in weißerDispersionsfarbe versehen.2.11. BodenbelägeIm Bereich des Treppenhauses, des Hausflures und des Technik/Hausanschlussraumeswerden Feinsteinzeugfliesen einschl. Sockelfliesen, mit elastischer Verfugung, verlegt. ImEingangsbereich wird eine Sauberlaufmatte (ca. 40 cm x 60 cm) integriert. Ausführung derBalkon-Bodenbeläge mit Oberbelagprofilbrettern in Bangkirai mit entsprechenderUnterbaukonstruktion.
  11. 11. Baubeschreibung Ostseeheilbad Zingst Seite 4 Stand 27.10.2012 Villa mit 7 Wohnungen2.12. EinbaukücheDie Einbauküche wird gemäß der Größe im Küchenbereich mit E- Herd und Abzugshaube,Küchenspüle mit Abtropfblech, Geschirrspüler und Kühlschrank installiert. Die Einbaukücheist im Verkaufspreis enthalten.2.13. KaminofenIm jeweiligen Wohnzimmerbereich wird ein Panorama-Kaminofen (ca. 4-5 kW entsprechendRaumgröße) eingebaut. Der Kaminzug und der Panorama-Kaminofen sind im Kaufpreisenthalten.3. Installation3.1 Sanitärinstallation / RohrleitungenAbwasserleitungen einschließlich Formstücke aus Kunststoff unter Berücksichtigung desSchallschutzes. Kalt- und Warmwasserleitungen (mit Wärmedämmung) aus Aluminium-Verbundrohr. Eine allgemeine Außenzapfstelle zur Nutzung durch den Hausmeister imHauseingangsbereich und jeweils eine für jede Erdgeschosswohnung, frostsicher undabschließbar, im Fassadenbereich der Terrassen.3.2. Ausstattungen3.2.1. BadSanitär- Einrichtungsgegenstände der Firma KERAMAG, in der Farbe „weiß“ ohne sichtbareAnschlussleitungen,Acryl- Duschwanne mit UP-Einhebelmischbatterie und Handbrause, Fabrikat hansgroheFocus E2, Duschabtrennung in Echtglas, Ausführung mit Drehtür, alternativ mit Schiebetür.Zubehör: Seifenschale / Handtuchhaken / Schwammkorb / Badetuchhalter der Firma Keuco,Serie City 2Kristall- Porzellan- Waschtisch, Serie Keramag Renova Nr.1, ca.65 cm breit mit verchromterAblaufgarnitur, Einhebelmischbatterie Fabrikat hansgrohe Focus E2 und Geruchverschluss,Zubehör: Kristallspiegel, 60 x 80 cm, flächenbündig auf Wandfliesen montiert,Handtuchhalter zweiarmig.Tiefspülklosett (wandhängend mit Vorwand) aus Kristallporzellan, Serie Keramag RenovaNr.1, mit Kunststoffsitz und Spülkasten mit Spartaste (chromfarben).Zubehör: verchromter Papierrollenhalter mit Deckel, Toilettenbürstenhalter.Waschmaschinenanschluss lt. Zeichnung in Bad bzw. WC3.2.2. WC (nur Wohnungen 5 und 3)Kristall- Porzellan- Waschtisch, Serie Keramag Renova Nr.1, ca.45 cm breit mit verchromterAblaufgarnitur, Einhebelmischbatterie Fabrikat hansgrohe Focus E2 und GeruchverschlussTiefspülklosett (wandhängend mit Vorwand) aus Kristallporzellan, Serie Keramag RenovaNr.1, mit Kunststoffsitz und Spülkasten mit Spartaste (chromfarben).Zubehör: verchromter Papierrollenhalter mit Deckel, Toilettenbürstenhalter.
  12. 12. Baubeschreibung Ostseeheilbad Zingst Seite 5 Stand 27.10.2012 Villa mit 7 Wohnungen3.3. Heizung / WarmwasserDie Ausführung der Heizung erfolgt als zentrale Erdgasheizung mit Brennwerttechnik. Diegesamte Wohnung erhält bis auf die Abstellräume eine Fußbodenheizung entsprechend derWärmebedarfsberechnung. Der Wohnungsflur wird über den erweiterten Kreislauf desWohnzimmers beheizt und gesteuert. Es werden Aufputz-Thermostatregler installiert. JedeWohnung erhält einen separaten Wärmemengenzähler sowie eine Wasseruhr. Die Bädererhalten zusätzlich einen separaten, elektrisch unterstützten, Handtuchheizkörper in weiß,mit Ein/Aus- Schalter und Kontroll- Leuchte.Im Heizungsraum (Technik/Hausanschlussraum) wird ein Ausgussbecken mit Unterbau-Boiler (zur Warmwasserbereitung) sowie eine zusätzlichen Steckdose integriert (aufAllgemein- Zähler).Die Warmwasserbereitung erfolgt zentral über Solartechnik (Solarkollektoren auf dem Dach)mit Unterstützung durch die Brennwertheizung im Bedarfsfall.3.4. ElektroinstallationDie elektrotechnische Installation erfolgt nach den Forderungen des Energieversorgungs-unternehmens sowie der DIN 18015 „Elektrische Installation im Wohnungsbau“ Teil 1 und 2.Ausstattung für den Raum Steckdosenplatz Brennstellen LichtauslässeWohnräume : 6 - 2Schlafräume : 3 - 1Küche : 6 - 2Duschbad / WC : 2 - 2Flur/Diele : 1 - 1Terrasse/Balkon : 1 1 -Abstellraum : 1 - 1Heizungsraum : 1 1 -Hausanschlussraum : 1 1 -Fahrradbox : 1 1 -(grundsätzlich ohne Beleuchtungskörper, Ausnahme: Brennstellen für Terrassen, Balkoneund Fahrradboxen innen (Terrassen und Balkone erhalten ein mattes Leuchtmittel)Hinweis:Den Betten zugeordnete Steckdosen sind als Doppelsteckdosen (ein Steckdosenplatz)vorgesehen. Neben Antennensteckdosen angeordnete Steckdosen sind als Dreifach-steckdosen (ein Steckdosenplatz) vorgesehen.Abschaltbare Außensteckdosen in den Bereichen der Terrassen und Balkone. SämtlicheSteckdosen in weißer Ausführung.
  13. 13. Baubeschreibung Ostseeheilbad Zingst Seite 6 Stand 27.10.2012 Villa mit 7 WohnungenAusstattung für die Wohnung:Beleuchtungs- u. Steckdosenstromkreis, Gerätestromkreise, Stromkreisverteiler nach RAL-RG 678 Ausstattungswert 1Hörfunk- und Fernsehempfang: Anschlussdosen in allen Wohn- und SchlafräumenTelefonanschluss / Leerrohr: 1 pro Wohnung (Flur oder Wohnraum)Ausstattung für das Gebäude:Gemeinschafts- Antennenanlage für Satellitenfernseh- u. Radioempfang pro Gebäude. DieReceiver gehören nicht zum Leistungsumfang. Gebäudekommunikationsanlage mit Tür-Wechselsprecher im Haustürbereich. Ausleuchtung der Hausnummer über dieEingangsbeleuchtung.4. AußenanlagenDie Grundstücksfläche wird nach Abschluss der Bauarbeiten beräumt, soweit notwendigplaniert und als Rasenfläche angelegt. Im Bereich der Wege, Stellflächen und soweit zurGesamtgestaltung erforderlich, erfolgt eine Bepflanzung mit Sträuchern und Bodendeckern.Die Zufahrt zu den PKW-Stellplätzen vor dem Gebäude, alle PKW-Stellplätze, der Rangier-bereich vor den Stellplätzen und die Hauszuwegungen werden mit Betonsteinen hergestellt.In der Nähe der Gebäude wird eine Fläche für die Aufstellung der Mülltonnen befestigt undeingefriedet (Mülltonnen gehören nicht zum Leistungsumfang).Die Terrasse wird ca. 12 m² gepflastert mit frostsicherem Unterbau ausgeführt.Terrassenaustrittstufe mit Bangkirai-Holzbelag.5. FahrradabstellhäuserDiese sind als Holzkonstruktion, gemäß den Planzeichnungen, hergestellt und werden denentsprechenden Wohnungen zugeordnet. Sofern nach Beurteilung der Gegebenheiten nachFertigstellung der Villa und Realisierung der Außenanlagen eine Anpassung der Anordnungerforderlich bzw. möglich ist, bleibt eine solche Änderung im Sinne einer Optimierung hiermitvorbehalten. Die farbliche Endbehandlung erfolgt auf das Gesamtfarbkonzept abgestimmt,die Dacheindeckung mit Bitumenschindeln in anthrazit.6. SonstigesBei der Gestaltung und Farbgebung des Gebäudes nebst Außenanlagen bleibt derVerantwortung des Bauträgers vorbehalten. Absprachen mit den Käufern können nur unterBerücksichtigung dieser Prämissen erfolgen.Es können sich verkleidete Versorgungsschächte innerhalb der Wohn- bzw. Schlafräumebefinden. Maße für Einrichtungszwecke sind grundsätzlich am fertigen Bau zu entnehmen.Zeichnerische Darstellungen dienen der Veranschaulichung. Sie sind nicht verbindlich für dieEinzelheit der Ausführung. Diese Baubeschreibung gilt sowohl für die Käufer, als auch fürdie bauausführenden Unternehmen.Änderungen aufgrund technischer Erfordernisse bzw. behördlicher Auflagen vorbehalten.
  14. 14. Preisliste bei Eigennutzung Ostseeheilbad Zingst Stand 07.10.2012 (keine Umsatzsteuerveranlagung) Villa mit 7 WohnungenWichtig: neben der hochwertigen Ausführungs- und Ausstattungsmerkmale sind unter anderemauch folgende Leistungsmerkmale bereits im Kaufpreis der Wohnungen enthalten:komplette moderne Einbauküche, Bodenfliesen und Fußbodenheizung in allen Räumen,Fenster und Balkon-/Terrassenelemente mit attraktiven Holzfaschen und mit Insektenschutzgittern,jede Wohnung mit Kaminzug und Panoramakaminofen (siehe Baubeschreibung) Nr. Geschoss Zimmer Wohnfl. Kaufpreis Whg. Fahrradschuppen + [m²] [€] PKW-Stellplatz [€] zuzüglich 1 EG (links) 3 63,87 289.900,00 8.100,00 2 EG (mitte) 2 44,22 203.900,00 8.100,00 3 EG (rechts) 3 63,42 289.900,00 8.100,00 4 DG (links) 3 60,63 264.900,00 8.100,00 5 DG (mitte) + SBG 2 56,92 249.900,00 8.100,00 6 DG (rechts) 3 69,31 289.900,00 8.100,00 7 SBG 3 68,77 289.900,00 8.100,00Hinweis: Obige Preisliste ist zutreffend für alle Käufer welche, die Ferienimmobilie ganz oderzum großen Teil selbst nutzen wollen und für die Käufer, welche zwar vermieten wollen, aber nichtdie Option auf Umsatzsteuerveranlagung (Umsatzsteuererstattung aus Kaufpreis und Kosten verbundenmit Umsatzsteuerabführung aus Mieteinnahmen) anwenden möchten .Bei Vermietung mit Option auf Umsatzsteuerveranlagung kommt eine andere Preisliste zur Anwendung,in welcher die Nettobeträge unter Abzug der anteiligen Umsatzsteuer-Vorkosten ausgewiesenwerden. Diese Preisliste verliert mit dem Erscheinen einer neuen Preisliste ihre Gültigkeit. Stand 07.10.2012
  15. 15. Preisliste bei Ferienvermietung Ostseeheilbad Zingst Stand 07.10.2012 (mit Umsatzsteuerveranlagung) Villa mit 7 WohnungenWichtig: neben der hochwertigen Ausführungs- und Ausstattungsmerkmale sind unter anderemauch folgende Leistungsmerkmale bereits im Kaufpreis der Wohnungen enthalten:komplette moderne Einbauküche, Bodenfliesen und Fußbodenheizung in allen Räumen,Fenster und Balkon-/Terrassenelemente mit attraktiven Holzfaschen und mit Insektenschutzgittern,jede Wohnung mit Kaminzug und Panoramakaminofen (siehe Baubeschreibung) Nr. Geschoss Zimmer Wohnfl. Kaufpreis Whg. Fahrradschuppen + [m²] [€] PKW-Stellplatz [€] zuzüglich 1 EG (links) 3 63,87 265.600,00 7.400,00 2 EG (mitte) 2 44,22 186.600,00 7.400,00 3 EG (rechts) 3 63,42 265.600,00 7.400,00 4 DG (links) 3 60,63 242.600,00 7.400,00 5 DG (mitte) + SBG 2 56,92 228.600,00 7.400,00 6 DG (rechts) 3 69,31 265.600,00 7.400,00 7 SBG 3 68,77 265.600,00 7.400,00Obige Preisangaben sind Nettopreise unter Berücksichtigung des Vorsteuerabzuges, da gemäßUmsatzsteuergesetz bei erklärter beabsichtigter Ferienvermietung die Umsatzsteuer nicht bei derKaufpreiszahlung mit vereinnahmt wird, sondern nur die o.g. Nettopreise bezahlt werden müssen.Die Kalkulation der Nettopreise basiert auf dem Abzug der tatsächlichen vorsteuerabzugsfähigenKostenpositionen des Verkäufers / Bauträgers und nicht auf Berechnung des Umsatzsteuersatzesauf den Gesamtkaufpreis.Hinweis: Obige Preisliste ist zutreffend für die Käufer, welche ihre Immobilie als Ferienobjekt vermietenund auf Umsatzsteuerveranlagung optieren möchten. In diesem Falle wird nur der Nettokaufpreis demVerkäufer bzw. Bauträger entgolten. Die Umsatzsteuer fließt gar nicht erst und muss demnach auch nichtvor- oder zwischenfinanziert werdenWichtig dabei ist: aus den Mieteinnahmen muss dann wiederum der Umsatzsteueranteil an das Finanzamtabgeführt werden Diese Preisliste verliert mit dem Erscheinen einer neuen Preisliste ihre Gültigkeit. Stand 07.10.2012

×