SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 10
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Exposé




Me e r e s b r is e i n kl us i ve – at t r a kt ive D op p e l h aus häl ft e i n St r a nd nä he .

                                      Ob jekt nu mme r:          0087 3 Z I
                                     Ob jekt a n sch rif t :     1837 4 O sts eeh eil ba d Zi ngs t
Merkmale

♦     Baujahr                                  2012              ♦   Bauart                  massiv
                                                                                             Tonziegeldach (Satteldach
♦     Etage(n)                                       3           ♦   Dachform (-en)
                                                                                             mit Krüppelwalm)
♦     Zimmer                                         4           ♦   Ausstattung             Fußbodenheizung, Sauna
                                                                                             Putzfassade / Holz OG +
♦     Wohnfläche             ca.                 135 m²          ♦   Fassade
                                                                                             Veranda

♦     Grundstück             ca.                 350 m²          ♦   Fenster                 Holz mit Fliegengitter

♦     Extras                         Dach ter ras se             ♦   Heizung                 Gas-Zentralheizung

►     Kaufpreis netto                        479 .00 0 €         ►                           KEINE PROVISION



    © by Grehn Immobilien                                          00873 ZI                             Seite 1 von 10
G r u nd s t üc k s - un d W o h n u ng s b es c h r e ib u ng

Allgemeines                     Diese attraktive Doppelhaushälfte lässt keine
                                Wünsche mehr offen - in regionstypischer Ba u-
                                weise errichtet haben Sie es von hier nur 2 Min u-
                                ten bis zum weißen Ostseestrand. Ihr neues Fer i-
                                endomizil wird geschmackvoll und gemütlich ei n-
                                gerichtet an Sie übergeben. Highlights dieser
                                Immobilie sind z.B. eine geplante Sauna für bis zu
                                6 Personen oder das ausgebaute Spitzdach mit
                                zusätzlicher Wohnfläche. Eventuelle Änderung s-
                                wünsche bei der Gestaltung der Innenräume sind
                                zum jetzigen Zeitpunkt noch möglich.

Ausstattung                     Zur Ausstattung dieser schönen Immobilie geh ö-
                                ren unter anderem 3 Bäder (je ein es davon pro
                                Etage mit insgesamt einem Vollbad ), 3-fach ver-
                                glaste Holzfenster mit Elektrojalousien, Fliegen-
                                gitter an jedem Fenster. Inkludiert in den Kauf-
                                preis ist auch die komplette Aus stattung mit ei-
                                ner Fußbodenheizung, einer Solaranlage zur
                                Warmwasseraufbereitung sowie einem Nebeng e-
                                lass und Carport.

                                Eine Einbauküche sowie Kamin können gegen
                                Aufpreis mit erworben werden.

Lage                            Das Haus befindet sich nur unweit vom Strand in
                                einer Anliegerstraße. In den attrakti ven Ortskern
                                des Seeheilbades Zingst mit der bekannten guten
                                Infrastruktur sowie den interessanten kulturellen
                                Angeboten gelangen Sie ebenso in nur wenigen
                                Minuten.




© by Grehn Immobilien                             00873 ZI            Seite 2 von 10
I mp re s s i o ne n ba u ä h nl ic h er R e fe r e nz o bj e k t e




Doppelhaus mit Eingangsbereichen                 Offene und helle Wohnbereiche




Wohnessbereich                                                         Essbereich




© by Grehn Immobilien                              00873 ZI                         Seite 3 von 10
Schlafbereich                                    Schlafbereich Spitzboden




          Moderne und zeitlose Bäder mit Dusche und Sauna




© by Grehn Immobilien                            00873 ZI                   Seite 4 von 10
G r u nd ri s s E rd g e s c h os s




 G r u nd ri s s 1 . O be r g e s c h o s s




© by Grehn Immobilien                         00873 ZI   Seite 5 von 10
G r u nd ri s s 1 . O b e r g e s c h o s s




© by Grehn Immobilien                          00873 ZI   Seite 6 von 10
La g ep l a n




© by Grehn Immobilien   00873 ZI   Seite 7 von 10
Auszug aus der Bauleistungsbeschreibung

 Rohbau
 Gründung
 Die Gründung des Bauwerks erfolgt gemäß Statik auf einer Stahlbetonfundamentplatte mit
 Frostschürze.
 Wände
 Alle Außenwände werden für ein natürliches, angenehmes Raumklima als einschaliges Mau-
 erwerk aus 36,5 cm starken, wärmedämmenden Porenbetonplansteinen mit mineralischem
 Außenputz hergestellt. Für die Herstellung der tragenden Innenwände erfolgt aus Kalksand-
 steinmauerwerk, nichttragende Wände werden mit Porenbeton-Plansteinen errichtet.
 Decken
 Für die Erdgeschossdecke wird eine Stahlbetondecke verbaut, die Dachgeschossdecke wird
 als Holzbalkendecke ausgeführt.
 Dachkonstruktion und-deckung
 Als Dachform wird regionstypisch ein Satteldach mit Krüppelwalm gewählt. Konstruktiv wird
 dieses als Sparrendach mit Kehlbalken ausgeführt. Sämtliche, für die Dachkonstruktion ver-
 wendeten Hölzer sind unter Berücksichtigung ökologischer Maßstäbe durch den Hersteller
 holzschützend vorbehandelt. Sichtbare, verkleidende Bretter werden farbig vorbehandelt
 eingebaut und erhalten einen auf die Gesamtfarbgebung abgestimmten deckenden Farb-
 anstrich. Für die Dachdeckung werden hochwertige, glasierte Markentonziegel verwendet,
 sämtliche Dachklempnerarbeiten werden in Kupfer ausgeführt.

 Ausbau
 Fenster und Fenstertüren
 Fenster und Terrassentüren sind als Drehkippflügelobjekte mit Mehrscheibenwärmeschutzver-
 glasung (k=1,1) in hochwertigem Holzrandverbund, sowie glasteilenden Sprossen hergestellt.
 Als Mechanik dienen verdeckte Drehkippbeschläge mit außenliegenden Oliven. Das Holz ist
 mit deckendem oder lasierendem Farbanstrich, außen und innen weiß, geschützt. Als Son-
 nen-und Sichtschutz, sowie zusätzlichen Wärmeschutz werden Rollläden außer bei den Dach-
 fenstern Untersturzplan der Außenfassade eingebaut.
 Haustür
 Farbig gestaltete, 1-flügelige Haustür in massiver Holzkonstruktion mit Haustür-
 Wechselgarnitur. Außenbeschlag als feststehender Knopf sowie Innenbeschlag als Drücker in
 robuster Ausführung mit Sicherheitszylinderschloss und –beschlägen.
 Innentüren
 Zimmertüren sind als Profilröhrenspantüren von der Firma „Kilsgaard“ in Weiß ausgeführt mit
 gehobener Zimmertür-Wechselgarnitur.
 Fensterbänke
 Fensterbänke in Wohn- und Schlafräumen aus Naturstein „Jura Marmor“ (20 mm). Bodentiefe
 Fenstertüren schließen Innen mit dem Fußboden ab und erhalten keine Fensterbänke. Fens-
 terbänke in den vorhandenen Bädern werden gefliest.
 Alle Fensterbänke außen werden aus Mauerklinker hergestellt.
 Innenwände
 Sämtliche Wandflächen werden mit einem geglätteten Maschinengipsputz versehen. In den
 Nassräumen wird ein Kalkzementputz verarbeitet.
 Trockenbau
 Im Dachgeschoss und im Spitzboden kommen in sämtlichen Dachschrägen und Abseiten
 Gipskartonplatten auf Sparschalung, malermäßig gespachtelt, zum Einsatz. Vorhandene
 Wände im Spitzboden werden als Trockenbauständerwand, malermäßig gespachtelt, er-
 stellt.


© by Grehn Immobilien                           00873 ZI                      Seite 8 von 10
Fliesenbeläge
 Alle Bäder erhalten neben einem gefliesten Fußbodeneine umlaufende, vollflächige Wand-
 verfliesung aus Keramik-Fliesen, welche durch ästhetische Bordüren und/oder andere kera-
 mische Verzierungselemente ergänzt werden. Die Fußböden im Küchenbereich und der Flure
 erhalten ebenfalls einen keramischen Fliesenbelag. Im Wandbereich der Einbauküche wird
 ein Fliesenspiegel eingebaut.
 Materialrichtpreis:
 Bodenfliesen ca. 25 €/m²,
 Wandfliesen ca. 15 €/m²
 Innentreppen
 Alle Geschosstreppen werden in Holz als massive Bolzentreppe mit gewendeltem Antritt, of-
 fen und lasiert, in Buche-Natur ausgeführt.
 Maler –und Lackierarbeiten
 Sämtliche Decken und Wandflächen, sowie Dachschrägen werden mit Raufaser-tapete be-
 kleidet und/oder individuell farblich gestaltet.
 Bodenbeläge
 In den Bereichen des Wohnzimmers, des Treppenhauses, der damit verbundenen Flure sowie
 des Hauswirtschaftsraumes sind die Fußböden gefliest (s.a. Fliesenbeläge). Die Schlafräume
 werden mit hochwertigem Laminat (z. B. Parador) verlegt.

 Installation
 Sanitärinstallation
 Alle Abwasserleitungen, sowie Frisch- und Warmwasserzuleitungen sind aus Kunststoffproduk-
 ten, Sanitärobjekte aus Keramik und Armaturen aus verchomten Stahl hergestellt. Sanitärob-
 jekte werden in weiss geliefert. Die Waschtische werden mit Einhebelmischbatterien, die Tief-
 spülklosetts als wandhängende Objekte mit Kunststoffsitz und verdecktem Spülkasten ausge-
 führt. Für die Duschwannen sind flache Acrylausführungen mit niedrigem Einstieg in den Ma-
 ßen 90 x 90 cm vorgesehen, dazu Duschabtrennungen aus Aluminium mit Kunstglas und
 Einhebelmischbatterien mit Handbrause. Eingebaute Badewannen sind aus Acryl oder Stahl,
 Waschmaschinenanschluss laut Zeichnung.
 Heizung
 Brennwertkessel als zentrale Erdgasheizung, zur Wasserversorgung in Warm-wasseraufbereiter.
 Im Erd- und Dachgeschoss wird im gesamten Wohn– und Schlafbereich sowie in den Bädern
 eine Fußbodenheizung installiert. Zusätzlich erhalten die Bäder Badheizkörper gemäß Wär-
 mebedarfsberechnung mit Thermostatventilen. (Im Spitzboden eines Doppelhauses werden
 Wandheizungen eingebaut.)
 Kamin
 Im Wohnzimmerbereich wird ein Kamin eingebaut. (Design wird mit Bauträger abgestimmt))
 Elektroinstallation
 Die Elektroinstallation erfolgt nach den Forderungen des regionalen Energieversorgers sowie
 den DIN 18015 „Elektrische Installation im Wohnungsbau“, Teil 1 und 2.
 Außenanlage
 Auf dem Grundstück wird eine Rasenfläche eingesät, im Bereich der Wege und Stellflächen
 erfolgt eine Bepflanzung mit Sträuchern, die Terrassen des Doppelhauses erhalten eine Ab-
 trennung. Sämtliche Zuwegungen und die Terrassenflächen werden mit Betonpflaster befes-
 tigt. Die je Haus oder Doppelhaushälfte vorhandenen 2Pkw Stellplätze werden mit Rasengit-
 tersteinen versehen.
 Jede Wohnung erhält einen Abstellraum als Nebengelass in einem geräumigen Holzschup-
 pen.

 (Angaben aus der Bauleistungsbeschreibung ohne Gewähr da der Auszug von einem baugleichen Referenzob-
 jekt stammt)


© by Grehn Immobilien                                 00873 ZI                          Seite 9 von 10
Die Halbinsel Zingst oder Der Zingst ist der östliche Teil der Halbinsel
                                                           Fischland-Darß-Zingst, die zwischen den Städten Rostock und Stralsund
                                                           an der südlichen Ostseeküste liegt. Der Zingst schließt sich in einer Länge
                                                           von knapp 20 km und einer Breite von 2 bis 4 km von Westen nach Osten
                                                           östlich an die Halbinsel Darß an und wird nördlich von der Ostsee und
                                                           südlich vom Barther Bodden und Grabow begrenzt, die zur Darß-Zingster
                                                           Boddenkette gehören. Durch Versandung ist die ehemals östlich vorgela-
                                                           gerte Insel Großer Werder eine Halbinsel am Zingst geworden.

                                                           Die Verbindung zum Darß im Westen ist eine nur etwa 100 m breite
                                                           Landbrücke direkt an der Ostsee. An dieser Stelle wurde im Jahre 1874
                                                           nach dem großen Ostseesturmhochwasser 1872 der Prerow-Strom künst-
                                                           lich geschlossen, der vorher Bodden und Ostsee verbunden hatte. Erst
                                                           seit dieser Zeit ist Zingst keine Insel mehr. Im sumpfigen Umland des
                                                           Prerow-Strom befinden sich auf Zingster Seite Reste eines slawischen
                                                           Burgwalls, die Hertesburg.

                                                           Der Siedlungskern des Ortes Zingst liegt zwischen dem Freesenbruch im
                                                           Westen, der Ostsee im Norden, der Alten Straminke, einem ehemaligen
                                                           Meeresarm mit einem ihn umgebendem Sumpfgebiet, im Osten und dem
                                                           Zingster Strom im Süden. Die Ortslage liegt kaum oberhalb des Meeres-
                                                           spiegels, so dass der Ort als Schutz vor Sturmhochwassern von Deichen
                                                           eingeschlossen ist. Östlich des Zingster Strom liegt der Ortsteil
                                                           Müggenburg

                                                           Östlich der Ortschaft Zingst liegt ein größeres, sehr wildreiches Waldge-
                                                           biet, der Osterwald. Daran schließen sich die Sundischen Wiesen an.
                                                           Östlichster Punkt der Halbinsel ist der Pramort.

                                                           Sucht man Natur, Entspannung, Gesundheit und einen Ort weit weg vom
                                                           alltäglichen Stress, dann ist man hier genau richtig. Seit 125 Jahren zieht
                                                           es Strandläufer, Sonnenanbeter und Naturliebhaber nach Zingst. Mit der
                                                           Gründung eines Bade-komitees im Jahre 1881 begann die Entwicklung
                                                           vom Seefahrerdorf zum Ostseeheilbad. Damals waren die Badeanstalten
                                                           auf Pfählen eine Novität. Heute erholt man sich auch am 18 km langen
                                                           Strand, kann sonnen, baden, spielen, surfen, segeln. Der Urlauber hat
                                                           den Bodden entdeckt als Segelparadies und für Wanderungen per Rad
                                                           und Fuß. Zwischen dieser idyllischen Boddenlandschaft und dem weiten
                                                           Sandstrand warten Galerien, Museum, Experimentarium, Shops und
                                                           Gaststätten vielfältigster Art auf den Gast. So gibt es immer wieder etwas
                                                           zu entdecken und genießen und das bei jedem Wetter.




Sämtliche Angaben, wie z. B. Maße-, Flächen- und Raumangaben, sowie solche, die nicht dem öffentlichen Glauben unterliegen, stammen vom Eigen-
tümer und sind von der Firma Grehn Immobilien geprüft. Eine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben wird nicht übernommen. Das
Angebot ist freibleibend. Es gelten unsere aktuellen AGB. Irrtum, Zwischenverkauf und Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Erwerbe,
auch solche, die von Dritten getätigt werden, sind ausdrücklich provisionspflichtig. Eine Vervielfältigung der Angebotsunterlagen ist nicht gestattet.


© by Grehn Immobilien                                                        00873 ZI                                          Seite 10 von 10

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Entega familie klimaschutz-gebaeude-steckbrief
Entega familie klimaschutz-gebaeude-steckbriefEntega familie klimaschutz-gebaeude-steckbrief
Entega familie klimaschutz-gebaeude-steckbrief
mbartels85
 

Was ist angesagt? (17)

Exposè 00899 zi
Exposè 00899 ziExposè 00899 zi
Exposè 00899 zi
 
Exposé 00901 2 zi
Exposé 00901 2 ziExposé 00901 2 zi
Exposé 00901 2 zi
 
Exposè
ExposèExposè
Exposè
 
Expose hälfte 00857zi
Expose hälfte 00857ziExpose hälfte 00857zi
Expose hälfte 00857zi
 
Exposé 00897 zi
Exposé 00897 ziExposé 00897 zi
Exposé 00897 zi
 
Exposé
ExposéExposé
Exposé
 
Expose 00857 zi
Expose 00857 ziExpose 00857 zi
Expose 00857 zi
 
12 08 24 expose
12 08 24 expose12 08 24 expose
12 08 24 expose
 
Exposé 00883 zi
Exposé 00883 ziExposé 00883 zi
Exposé 00883 zi
 
Exposè
ExposèExposè
Exposè
 
Exposéefh
ExposéefhExposéefh
Exposéefh
 
12 04 26 gesamt
12 04 26 gesamt12 04 26 gesamt
12 04 26 gesamt
 
Exposé 00901 1 zi
Exposé 00901 1 ziExposé 00901 1 zi
Exposé 00901 1 zi
 
Entega familie klimaschutz-gebaeude-steckbrief
Entega familie klimaschutz-gebaeude-steckbriefEntega familie klimaschutz-gebaeude-steckbrief
Entega familie klimaschutz-gebaeude-steckbrief
 
Neubauprojekt Franz-Xaver-Park, Oberndorf bei Salzburg
Neubauprojekt Franz-Xaver-Park, Oberndorf bei SalzburgNeubauprojekt Franz-Xaver-Park, Oberndorf bei Salzburg
Neubauprojekt Franz-Xaver-Park, Oberndorf bei Salzburg
 
Baumgartu
Baumgartu Baumgartu
Baumgartu
 
14 Zimmer Haus in Riehen
14 Zimmer Haus in Riehen14 Zimmer Haus in Riehen
14 Zimmer Haus in Riehen
 

Ähnlich wie Exposé 00873 zi (14)

Exposé 00858 zi
Exposé 00858 ziExposé 00858 zi
Exposé 00858 zi
 
Exposé 00880 ZI
Exposé 00880 ZIExposé 00880 ZI
Exposé 00880 ZI
 
Exposè
ExposèExposè
Exposè
 
Exposé 00901 1 zi
Exposé 00901 1 ziExposé 00901 1 zi
Exposé 00901 1 zi
 
Wohnen11 12 19 expose
Wohnen11 12 19 exposeWohnen11 12 19 expose
Wohnen11 12 19 expose
 
Wohnen11 12 19 expose
Wohnen11 12 19 exposeWohnen11 12 19 expose
Wohnen11 12 19 expose
 
Expose Bebra
Expose BebraExpose Bebra
Expose Bebra
 
Expose buelling bebra
Expose buelling bebraExpose buelling bebra
Expose buelling bebra
 
Exposé 00913 zi
Exposé 00913 zi Exposé 00913 zi
Exposé 00913 zi
 
Exposé 00913 zi
Exposé 00913 zi Exposé 00913 zi
Exposé 00913 zi
 
Exposé 00913 zi
Exposé 00913 zi Exposé 00913 zi
Exposé 00913 zi
 
Exposé 12 03 16
Exposé 12 03 16Exposé 12 03 16
Exposé 12 03 16
 
Exposé 12 03 16
Exposé 12 03 16Exposé 12 03 16
Exposé 12 03 16
 
Exposé 00900 pre
Exposé 00900 preExposé 00900 pre
Exposé 00900 pre
 

Mehr von Grehn_Immobilien (7)

Prospekt 04.03.2013
Prospekt 04.03.2013Prospekt 04.03.2013
Prospekt 04.03.2013
 
Ferienhaus min bloom
Ferienhaus min bloomFerienhaus min bloom
Ferienhaus min bloom
 
Exposé 00886 zi
Exposé 00886  ziExposé 00886  zi
Exposé 00886 zi
 
Exposé 00886 zi
Exposé 00886  ziExposé 00886  zi
Exposé 00886 zi
 
Exposé 00923 ba
Exposé 00923 baExposé 00923 ba
Exposé 00923 ba
 
Va 08 12
Va 08 12Va 08 12
Va 08 12
 
Va 08 12
Va 08 12Va 08 12
Va 08 12
 

Exposé 00873 zi

  • 1. Exposé Me e r e s b r is e i n kl us i ve – at t r a kt ive D op p e l h aus häl ft e i n St r a nd nä he . Ob jekt nu mme r: 0087 3 Z I Ob jekt a n sch rif t : 1837 4 O sts eeh eil ba d Zi ngs t Merkmale ♦ Baujahr 2012 ♦ Bauart massiv Tonziegeldach (Satteldach ♦ Etage(n) 3 ♦ Dachform (-en) mit Krüppelwalm) ♦ Zimmer 4 ♦ Ausstattung Fußbodenheizung, Sauna Putzfassade / Holz OG + ♦ Wohnfläche ca. 135 m² ♦ Fassade Veranda ♦ Grundstück ca. 350 m² ♦ Fenster Holz mit Fliegengitter ♦ Extras Dach ter ras se ♦ Heizung Gas-Zentralheizung ► Kaufpreis netto 479 .00 0 € ► KEINE PROVISION © by Grehn Immobilien 00873 ZI Seite 1 von 10
  • 2. G r u nd s t üc k s - un d W o h n u ng s b es c h r e ib u ng Allgemeines Diese attraktive Doppelhaushälfte lässt keine Wünsche mehr offen - in regionstypischer Ba u- weise errichtet haben Sie es von hier nur 2 Min u- ten bis zum weißen Ostseestrand. Ihr neues Fer i- endomizil wird geschmackvoll und gemütlich ei n- gerichtet an Sie übergeben. Highlights dieser Immobilie sind z.B. eine geplante Sauna für bis zu 6 Personen oder das ausgebaute Spitzdach mit zusätzlicher Wohnfläche. Eventuelle Änderung s- wünsche bei der Gestaltung der Innenräume sind zum jetzigen Zeitpunkt noch möglich. Ausstattung Zur Ausstattung dieser schönen Immobilie geh ö- ren unter anderem 3 Bäder (je ein es davon pro Etage mit insgesamt einem Vollbad ), 3-fach ver- glaste Holzfenster mit Elektrojalousien, Fliegen- gitter an jedem Fenster. Inkludiert in den Kauf- preis ist auch die komplette Aus stattung mit ei- ner Fußbodenheizung, einer Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung sowie einem Nebeng e- lass und Carport. Eine Einbauküche sowie Kamin können gegen Aufpreis mit erworben werden. Lage Das Haus befindet sich nur unweit vom Strand in einer Anliegerstraße. In den attrakti ven Ortskern des Seeheilbades Zingst mit der bekannten guten Infrastruktur sowie den interessanten kulturellen Angeboten gelangen Sie ebenso in nur wenigen Minuten. © by Grehn Immobilien 00873 ZI Seite 2 von 10
  • 3. I mp re s s i o ne n ba u ä h nl ic h er R e fe r e nz o bj e k t e Doppelhaus mit Eingangsbereichen Offene und helle Wohnbereiche Wohnessbereich Essbereich © by Grehn Immobilien 00873 ZI Seite 3 von 10
  • 4. Schlafbereich Schlafbereich Spitzboden Moderne und zeitlose Bäder mit Dusche und Sauna © by Grehn Immobilien 00873 ZI Seite 4 von 10
  • 5. G r u nd ri s s E rd g e s c h os s G r u nd ri s s 1 . O be r g e s c h o s s © by Grehn Immobilien 00873 ZI Seite 5 von 10
  • 6. G r u nd ri s s 1 . O b e r g e s c h o s s © by Grehn Immobilien 00873 ZI Seite 6 von 10
  • 7. La g ep l a n © by Grehn Immobilien 00873 ZI Seite 7 von 10
  • 8. Auszug aus der Bauleistungsbeschreibung Rohbau Gründung Die Gründung des Bauwerks erfolgt gemäß Statik auf einer Stahlbetonfundamentplatte mit Frostschürze. Wände Alle Außenwände werden für ein natürliches, angenehmes Raumklima als einschaliges Mau- erwerk aus 36,5 cm starken, wärmedämmenden Porenbetonplansteinen mit mineralischem Außenputz hergestellt. Für die Herstellung der tragenden Innenwände erfolgt aus Kalksand- steinmauerwerk, nichttragende Wände werden mit Porenbeton-Plansteinen errichtet. Decken Für die Erdgeschossdecke wird eine Stahlbetondecke verbaut, die Dachgeschossdecke wird als Holzbalkendecke ausgeführt. Dachkonstruktion und-deckung Als Dachform wird regionstypisch ein Satteldach mit Krüppelwalm gewählt. Konstruktiv wird dieses als Sparrendach mit Kehlbalken ausgeführt. Sämtliche, für die Dachkonstruktion ver- wendeten Hölzer sind unter Berücksichtigung ökologischer Maßstäbe durch den Hersteller holzschützend vorbehandelt. Sichtbare, verkleidende Bretter werden farbig vorbehandelt eingebaut und erhalten einen auf die Gesamtfarbgebung abgestimmten deckenden Farb- anstrich. Für die Dachdeckung werden hochwertige, glasierte Markentonziegel verwendet, sämtliche Dachklempnerarbeiten werden in Kupfer ausgeführt. Ausbau Fenster und Fenstertüren Fenster und Terrassentüren sind als Drehkippflügelobjekte mit Mehrscheibenwärmeschutzver- glasung (k=1,1) in hochwertigem Holzrandverbund, sowie glasteilenden Sprossen hergestellt. Als Mechanik dienen verdeckte Drehkippbeschläge mit außenliegenden Oliven. Das Holz ist mit deckendem oder lasierendem Farbanstrich, außen und innen weiß, geschützt. Als Son- nen-und Sichtschutz, sowie zusätzlichen Wärmeschutz werden Rollläden außer bei den Dach- fenstern Untersturzplan der Außenfassade eingebaut. Haustür Farbig gestaltete, 1-flügelige Haustür in massiver Holzkonstruktion mit Haustür- Wechselgarnitur. Außenbeschlag als feststehender Knopf sowie Innenbeschlag als Drücker in robuster Ausführung mit Sicherheitszylinderschloss und –beschlägen. Innentüren Zimmertüren sind als Profilröhrenspantüren von der Firma „Kilsgaard“ in Weiß ausgeführt mit gehobener Zimmertür-Wechselgarnitur. Fensterbänke Fensterbänke in Wohn- und Schlafräumen aus Naturstein „Jura Marmor“ (20 mm). Bodentiefe Fenstertüren schließen Innen mit dem Fußboden ab und erhalten keine Fensterbänke. Fens- terbänke in den vorhandenen Bädern werden gefliest. Alle Fensterbänke außen werden aus Mauerklinker hergestellt. Innenwände Sämtliche Wandflächen werden mit einem geglätteten Maschinengipsputz versehen. In den Nassräumen wird ein Kalkzementputz verarbeitet. Trockenbau Im Dachgeschoss und im Spitzboden kommen in sämtlichen Dachschrägen und Abseiten Gipskartonplatten auf Sparschalung, malermäßig gespachtelt, zum Einsatz. Vorhandene Wände im Spitzboden werden als Trockenbauständerwand, malermäßig gespachtelt, er- stellt. © by Grehn Immobilien 00873 ZI Seite 8 von 10
  • 9. Fliesenbeläge Alle Bäder erhalten neben einem gefliesten Fußbodeneine umlaufende, vollflächige Wand- verfliesung aus Keramik-Fliesen, welche durch ästhetische Bordüren und/oder andere kera- mische Verzierungselemente ergänzt werden. Die Fußböden im Küchenbereich und der Flure erhalten ebenfalls einen keramischen Fliesenbelag. Im Wandbereich der Einbauküche wird ein Fliesenspiegel eingebaut. Materialrichtpreis: Bodenfliesen ca. 25 €/m², Wandfliesen ca. 15 €/m² Innentreppen Alle Geschosstreppen werden in Holz als massive Bolzentreppe mit gewendeltem Antritt, of- fen und lasiert, in Buche-Natur ausgeführt. Maler –und Lackierarbeiten Sämtliche Decken und Wandflächen, sowie Dachschrägen werden mit Raufaser-tapete be- kleidet und/oder individuell farblich gestaltet. Bodenbeläge In den Bereichen des Wohnzimmers, des Treppenhauses, der damit verbundenen Flure sowie des Hauswirtschaftsraumes sind die Fußböden gefliest (s.a. Fliesenbeläge). Die Schlafräume werden mit hochwertigem Laminat (z. B. Parador) verlegt. Installation Sanitärinstallation Alle Abwasserleitungen, sowie Frisch- und Warmwasserzuleitungen sind aus Kunststoffproduk- ten, Sanitärobjekte aus Keramik und Armaturen aus verchomten Stahl hergestellt. Sanitärob- jekte werden in weiss geliefert. Die Waschtische werden mit Einhebelmischbatterien, die Tief- spülklosetts als wandhängende Objekte mit Kunststoffsitz und verdecktem Spülkasten ausge- führt. Für die Duschwannen sind flache Acrylausführungen mit niedrigem Einstieg in den Ma- ßen 90 x 90 cm vorgesehen, dazu Duschabtrennungen aus Aluminium mit Kunstglas und Einhebelmischbatterien mit Handbrause. Eingebaute Badewannen sind aus Acryl oder Stahl, Waschmaschinenanschluss laut Zeichnung. Heizung Brennwertkessel als zentrale Erdgasheizung, zur Wasserversorgung in Warm-wasseraufbereiter. Im Erd- und Dachgeschoss wird im gesamten Wohn– und Schlafbereich sowie in den Bädern eine Fußbodenheizung installiert. Zusätzlich erhalten die Bäder Badheizkörper gemäß Wär- mebedarfsberechnung mit Thermostatventilen. (Im Spitzboden eines Doppelhauses werden Wandheizungen eingebaut.) Kamin Im Wohnzimmerbereich wird ein Kamin eingebaut. (Design wird mit Bauträger abgestimmt)) Elektroinstallation Die Elektroinstallation erfolgt nach den Forderungen des regionalen Energieversorgers sowie den DIN 18015 „Elektrische Installation im Wohnungsbau“, Teil 1 und 2. Außenanlage Auf dem Grundstück wird eine Rasenfläche eingesät, im Bereich der Wege und Stellflächen erfolgt eine Bepflanzung mit Sträuchern, die Terrassen des Doppelhauses erhalten eine Ab- trennung. Sämtliche Zuwegungen und die Terrassenflächen werden mit Betonpflaster befes- tigt. Die je Haus oder Doppelhaushälfte vorhandenen 2Pkw Stellplätze werden mit Rasengit- tersteinen versehen. Jede Wohnung erhält einen Abstellraum als Nebengelass in einem geräumigen Holzschup- pen. (Angaben aus der Bauleistungsbeschreibung ohne Gewähr da der Auszug von einem baugleichen Referenzob- jekt stammt) © by Grehn Immobilien 00873 ZI Seite 9 von 10
  • 10. Die Halbinsel Zingst oder Der Zingst ist der östliche Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die zwischen den Städten Rostock und Stralsund an der südlichen Ostseeküste liegt. Der Zingst schließt sich in einer Länge von knapp 20 km und einer Breite von 2 bis 4 km von Westen nach Osten östlich an die Halbinsel Darß an und wird nördlich von der Ostsee und südlich vom Barther Bodden und Grabow begrenzt, die zur Darß-Zingster Boddenkette gehören. Durch Versandung ist die ehemals östlich vorgela- gerte Insel Großer Werder eine Halbinsel am Zingst geworden. Die Verbindung zum Darß im Westen ist eine nur etwa 100 m breite Landbrücke direkt an der Ostsee. An dieser Stelle wurde im Jahre 1874 nach dem großen Ostseesturmhochwasser 1872 der Prerow-Strom künst- lich geschlossen, der vorher Bodden und Ostsee verbunden hatte. Erst seit dieser Zeit ist Zingst keine Insel mehr. Im sumpfigen Umland des Prerow-Strom befinden sich auf Zingster Seite Reste eines slawischen Burgwalls, die Hertesburg. Der Siedlungskern des Ortes Zingst liegt zwischen dem Freesenbruch im Westen, der Ostsee im Norden, der Alten Straminke, einem ehemaligen Meeresarm mit einem ihn umgebendem Sumpfgebiet, im Osten und dem Zingster Strom im Süden. Die Ortslage liegt kaum oberhalb des Meeres- spiegels, so dass der Ort als Schutz vor Sturmhochwassern von Deichen eingeschlossen ist. Östlich des Zingster Strom liegt der Ortsteil Müggenburg Östlich der Ortschaft Zingst liegt ein größeres, sehr wildreiches Waldge- biet, der Osterwald. Daran schließen sich die Sundischen Wiesen an. Östlichster Punkt der Halbinsel ist der Pramort. Sucht man Natur, Entspannung, Gesundheit und einen Ort weit weg vom alltäglichen Stress, dann ist man hier genau richtig. Seit 125 Jahren zieht es Strandläufer, Sonnenanbeter und Naturliebhaber nach Zingst. Mit der Gründung eines Bade-komitees im Jahre 1881 begann die Entwicklung vom Seefahrerdorf zum Ostseeheilbad. Damals waren die Badeanstalten auf Pfählen eine Novität. Heute erholt man sich auch am 18 km langen Strand, kann sonnen, baden, spielen, surfen, segeln. Der Urlauber hat den Bodden entdeckt als Segelparadies und für Wanderungen per Rad und Fuß. Zwischen dieser idyllischen Boddenlandschaft und dem weiten Sandstrand warten Galerien, Museum, Experimentarium, Shops und Gaststätten vielfältigster Art auf den Gast. So gibt es immer wieder etwas zu entdecken und genießen und das bei jedem Wetter. Sämtliche Angaben, wie z. B. Maße-, Flächen- und Raumangaben, sowie solche, die nicht dem öffentlichen Glauben unterliegen, stammen vom Eigen- tümer und sind von der Firma Grehn Immobilien geprüft. Eine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben wird nicht übernommen. Das Angebot ist freibleibend. Es gelten unsere aktuellen AGB. Irrtum, Zwischenverkauf und Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Erwerbe, auch solche, die von Dritten getätigt werden, sind ausdrücklich provisionspflichtig. Eine Vervielfältigung der Angebotsunterlagen ist nicht gestattet. © by Grehn Immobilien 00873 ZI Seite 10 von 10