1. Au      flage              Dez 2                   010
1. Zielsetzung dieses Buches„Schon als junger Mann fand ich heraus, dass  die beste Art zu lernen für mich das Reisen  war...
2. Motivation für dieses Buch    Selbstverwirklichung (es ist für mich!)    Teilen von Bildern und Eindrücken (für     a...
3. Der Segen der Sicherheit
Boracay (Philippinen) – April 2010Quelle: Matthias Dürk
Tempelanlage inKambodscha –September 2007Quelle: Matthias Dürk
S21-Foltergefängnis in Phnom Penh(Kambodscha) – Juli 2008Quelle: Matthias Dürk
Flüchtlinge in Neuseeland (Te Papa-Museum, Wellington) – Januar 2012Quelle: Matthias Dürk
3. Der Segen der Sicherheit    Sicherheit ist ein Grundbedürfnis des Menschen.    Weltweit finden wir Terror, Krieg und ...
4. Was macht glücklich?
4. Was macht glücklich?    Eine Definition wo keine Definition nötig scheint...    „Glück ist      ein Hochgefühl,      da...
4. Was macht glücklich?Maslow‘scheBedürfnispyramide(1943 vom US-amerikanischenPsychologen Abraham Maslowveröffentlicht)Que...
Maslows Ergänzung 1970        „Transzendenz“    Während die Menschen in vielen     Ländern mit den untersten Stufen der  ...
4. Was macht SIE glücklich?Lehnen Sie sich jetzt bitte einmalzurück und erinnern Sie sich an dasletzte mal als Sie dieses ...
Quelle: http://www.wulffmorgenthaler.de/
4. Was macht glücklich?          Shopping? Forschungsergebnisse (Glücksforschung) deuten           darauf hin, dass das G...
     Vor einigen Jahren sah ich den Film „Buddha‘s Lost Children“ (2006,      Ein Film von Mark Verkerk). Da geht es um P...
Februar 2010, Chiang RaiQuelle: Matthias Dürk
Februar 2010, Chiang RaiQuelle: Matthias Dürk
Februar 2010, Chiang RaiQuelle: Matthias Dürk
4. Was macht glücklich?    Nie zuvor in meinem Leben bin ich einer Person begegnet, die auf     mich eine solch charismat...
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit !!!         Mehr Inspirationen bekommen         Sie in meinem Buch!                    ...
Neue horizonte slide_share-glueck
Neue horizonte slide_share-glueck
Neue horizonte slide_share-glueck
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Neue horizonte slide_share-glueck

734 Aufrufe

Veröffentlicht am

Neue Horizonte ist ein junger Selbstverlag mit den Schwerpunkten Reisen, Kultur, Fotoband!
Dies ist ein Auszug aus einem Vortrag zum Thema "Was macht glücklich?" und soll Inspiration für unseren ganz individuellen Weg sein.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
734
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Neue horizonte slide_share-glueck

  1. 1. 1. Au flage Dez 2 010
  2. 2. 1. Zielsetzung dieses Buches„Schon als junger Mann fand ich heraus, dass die beste Art zu lernen für mich das Reisen war. Bis heute habe ich mir die Seele eines Wanderers bewahrt und möchte an dieser Stelle, hier in der Hoffnung, sie könnten anderen “Wanderern” nützlich sein, einige Lektionen wiedergeben, die ich gelernt habe.“Paolo Coelho,„Über fremde Länder“
  3. 3. 2. Motivation für dieses Buch  Selbstverwirklichung (es ist für mich!)  Teilen von Bildern und Eindrücken (für andere)  Denkanstösse geben und Selbstverständlichkeiten hinterfragen (für uns als soziale Gemeinschaft)  In was für einer Welt leben wir? In was für einer Welt wollen wir leben?
  4. 4. 3. Der Segen der Sicherheit
  5. 5. Boracay (Philippinen) – April 2010Quelle: Matthias Dürk
  6. 6. Tempelanlage inKambodscha –September 2007Quelle: Matthias Dürk
  7. 7. S21-Foltergefängnis in Phnom Penh(Kambodscha) – Juli 2008Quelle: Matthias Dürk
  8. 8. Flüchtlinge in Neuseeland (Te Papa-Museum, Wellington) – Januar 2012Quelle: Matthias Dürk
  9. 9. 3. Der Segen der Sicherheit  Sicherheit ist ein Grundbedürfnis des Menschen.  Weltweit finden wir Terror, Krieg und Angst. Dies ist die Abwesenheit von Sicherheit in ihrer ultimativen Form.  Es ist schwierig glücklich zu sein, ohne Sicherheit und die Freiheit von Angst.  In den westlichen Industriestaaten wird Sicherheit als Selbstverständlichkeit registriert. Aber wir sollten uns dieses Privilegs immer bewusst sein.
  10. 10. 4. Was macht glücklich?
  11. 11. 4. Was macht glücklich? Eine Definition wo keine Definition nötig scheint... „Glück ist ein Hochgefühl, das vom Wunsch nach Fortdauer gekennzeichnet ist, solange es andauert, und vom Wunsch nach Wiederkehr, wenn man sich seiner erinnert. Seine ekstatischen Momente heben diesen Gemütszustand über die Genugtuung oder die Zufriedenheit hinaus.“Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Glücksforschung
  12. 12. 4. Was macht glücklich?Maslow‘scheBedürfnispyramide(1943 vom US-amerikanischenPsychologen Abraham Maslowveröffentlicht)Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_Bed%C3%BCrfnishierarchie
  13. 13. Maslows Ergänzung 1970 „Transzendenz“  Während die Menschen in vielen Ländern mit den untersten Stufen der Bedürfnispyramide kämpfen, fragt sich die „Wohlstandsgesellschaft“ mit welchen tollen Dingen man sich noch mehr selbst verwirklichen kann.  Maslow selber hat seine Pyramide 1970 nach oben ergänzt. Um eine Stufe, die ich Sinn nennen würde.  Diese Stufe ist ein zentraler Schlüssel zum Glück.
  14. 14. 4. Was macht SIE glücklich?Lehnen Sie sich jetzt bitte einmalzurück und erinnern Sie sich an dasletzte mal als Sie dieses tolleHochgefühl verspürt haben. An diesenMoment an dem Sie die Zeit anhaltenwollten, weil er sich so gut angefühlthat. Und das Gefühl, das Sie wiedererleben möchten.Was war das für ein Moment?Für wie lange hielt er an?
  15. 15. Quelle: http://www.wulffmorgenthaler.de/
  16. 16. 4. Was macht glücklich?   Shopping? Forschungsergebnisse (Glücksforschung) deuten darauf hin, dass das Glücksempfinden beim Kauf von materiellen Gütern nicht sehr nachhaltig ist. Der Psychologe Wiseman rät: Wenn Sie schon kaufen, dann „kaufen Sie Erlebnisse und keine Güter“. 1   Der Dalai Lama, das religiöse und politische Oberhaupt der Tibeter sagt sogar: Materielle Dinge seien die Quelle zum Unglücklich sein. Weil wir uns ständig um diese Dinge sorgen.   Nach meiner persönlichen Erfahrung, können Geld und materielle Dinge nur in sehr begrenztem Maße zum Glücklichsein beitragen. Nämlich im Rahmen einer Grundversorgung auf den unteren Ebenen der Bedürfnispyramide. Um glücklich zu sein sollte man Sinn stiften!1Quelle: Richard Wiseman: „Wie Sie in 60 Sekunden Ihr Leben verändern“. 6. Auflage, 2011; S.30ff2 Quelle: Dalai Lama: „Das Buch der Menschlichkeit. Eine neue Ethik für unsere Zeit, 10. Auflage 2011
  17. 17.   Vor einigen Jahren sah ich den Film „Buddha‘s Lost Children“ (2006, Ein Film von Mark Verkerk). Da geht es um Pra Kru Ba. Einen thailändischen Ex-Thaibox-Champion, der Mönch wurde und ins Goldene Dreieck (Laos, Thailand, Myanmar) nach Nordthailand ging, um Waisenkindern dort eine Zukunft zu geben.  Zutiefst beeindruckt von diesem Mann, der seinem Leben eine völlig andere Richtung, einen neuen Sinn gab, beschloss ich 2010, ihn zu suchen. Und – ich fand ihn. Fotos - Quelle: http://www.buddhaslostchildren.de
  18. 18. Februar 2010, Chiang RaiQuelle: Matthias Dürk
  19. 19. Februar 2010, Chiang RaiQuelle: Matthias Dürk
  20. 20. Februar 2010, Chiang RaiQuelle: Matthias Dürk
  21. 21. 4. Was macht glücklich?  Nie zuvor in meinem Leben bin ich einer Person begegnet, die auf mich eine solch charismatische Kraft hatte. Die so sehr in sich ruht. Deren positive Lebensenergie und Lebensfreude so ansteckend ist, dass man sich ihr nicht entziehen kann.  „Smile!“ – „Lächle!“ war seine Botschaft. Und es war das einzige englische Wort, das er beherrscht hat. Kein Zufall. Ich wette, das ist „seine“ Währung, in der er für seinen persönlichen Einsatz für die Waisen Nordthailands bezahlt wird: Mit einem Lächeln eines Menschen, den er glücklich gemacht hat.  Und ich glaube auch, dass wesentliche Elemente seines Weges nicht zufällig eine wichtige Rolle für sein Glücklichsein spielen:   Respekt!   Werte!   Sinn!: Andere glücklich zu machen  Vielleicht kann uns dies auch auf unserem ganz persönlichen und individuellen Weg inspirieren, um glücklich zu sein.
  22. 22. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit !!! Mehr Inspirationen bekommen Sie in meinem Buch! Das Buch ist erhältlich unterWEB: www.Neue-Horizonte.me •  www.amazon.de •  www.booklooker.deMAIL: info@Neue-Horizonte.me •  im Buchhandel •  oder per E-Mail direkt bei mir Neue-Horizonte Neue_Horizonte

×