SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Grö e des Bezirks: ca. 20,2 km2
Einwohner: ca. 280.000
Die beiden Ortsteile des
Bezirks, Kreuzberg und
Friedrichshain, sind durch die Spree
voneinander getrennt. Die
Oberbaumbrücke verbindet beide
Bezirke, zwei Teile der Stadt, die
einmal getrennt waren. Aber im Jahr
2001 waren sie durch die Fusion der
Bezirke vereint.
 Das Wappen wurde am 07.10.2003 vom Senat
verliehen.
 Kreuzberg ist ein Ortsteil von Friedrichshain-
Kreuzberg und hat ca. 10,4 Km2 und war der
kleinste Bezirk Berlins, und viele von den 150.000
Kreuzberger sind Ausländer.
 Früher war Kreuzberg im West-Berlin.
 Der Bezirk Kreuzberg ist nach der Bezirkfusion
Anfang 2001 ein Teil des Kreuzberg-Friedrichshains.
 Das Leben hier ist multikulturell und man kann alles
von verschiedenen Ländern finden.
Im Kreuzberg leben
Menschen von vielen
Ländern und die
Bergmannstrasse ist
eine Einkaufsstrasse in
diesem Bezirk, wo viele
Ausländer wohnen und
wo man exotisches
Gemüse und andere
Spezialitäten kaufen
kann.
1936
Damals war der Kiez nicht so
lebendig.
1960
 In diesem Gebäude sieht man die Geschichte der
deutschen Juden. Die Architektur ist wunderbar.
Viele Besucher kommen hier aus der ganzen Welt.
Das Museum wurde 2003 eröffnet
 Hier war eine Kontrollstelle,
die Kreuzberg (West) von Mitte
(Ost) trennte und nur die
Ausländer und die Alliierten
passieren durften. Jetzt gibt
es ein altes Original-Warnschild
(„Sie verlassen den
amerikanischen Sektor“), und
zwei Riesenfotos von einem
amerikanischen und einem
russischen Soldaten.
1962
1970
1961
 Nach dem Ende der Teilung, Künstler von aller Welt
haben diese Mauer gemalt. Hier sieht man
fantastische und tolle Bilder. Sie sprechen von
Frieden, Liebe und Hoffnung.
1978
1985
 Friedrichshain ist ein Ortsteil von Kreuzberg-
Friedrichshain und die beide gehören zusammen.
Er hat 9,78 Km2 und 120.000 Einwohner.
 Der Kiez war früher Ost-Berlin und es ist sehr
interessant für junge Leute.
 Hier leben viele Studenten. Der Bezirk ist sehr
lebendig und man kann, zum Beispiel in Simon
Dach von einer Bar zur anderen gehen.
 Es gibt Clubs auch. Einige sind bei der U-
Bahnstation Warschauerstrasse . Dort findet man
die Matrix und die Cassiopea . Beide sind sehr gross
und man kann Musik hören und tanzen.
 Die
Oberbaumbrücke
verbindet
Friedrichshain und
Kreuzberg über die
Spree .Über sie
fährt nicht nur der
Strassenverkehr, so
ndern auch eine
Linie der U-Bahn.
1930
1948
1950
1966
 Der älteste Berliner Volkspark ist der Friedrichshain.
Es gibt im Park grosse Märchenbrunnen, mit Figuren
aus den Grimmschen Märchen. Im Zentrum des
Parks ist ein Trümmerberg. Hier sind die Ruinen der
Stadt und einen Flakturm, der mit Trümmerschutt
aufgefüllt und mit Erde überdeckt nach dem Krieg
war .
1949 1961
 Die Simon-Dach-Strasse ist die Strasse im
Friedrichshain, wo man gute Clubs, Live Musik, Bars
und Kneipen finden kann.
1945
 Diese Molecule Man Skulptur
neben der
Oberbaumbrücke, markiert den
Schnittpunkt zwischen zwei
Bezirke: Friedrichshain-Kreuzberg
und Treptow-Köpenick.
 „Die Skulptur soll daran
erinnern, dass sowohl der
Mensch als auch die Moleküle in
einer Welt der Wahrscheinlichkeit
existieren und es das Ziel aller
kreativen und geistigen
Traditionen ist, Ganzheit und
Einheit innerhalb der Welt zu
finden.“
– JONATHAN BOROFSKY
Kreuzberg-Friedrichshain

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Luka Hublin
Luka HublinLuka Hublin
Luka Hublin
Bznzgc
 
FCT 20110524-02 - City Presentation - Mitte - Gabriele Gehlen
FCT 20110524-02 - City Presentation - Mitte - Gabriele GehlenFCT 20110524-02 - City Presentation - Mitte - Gabriele Gehlen
FCT 20110524-02 - City Presentation - Mitte - Gabriele GehlenForum for Cities in Transition
 
Landeskunde Jelena Habazin, Lucija Semper
Landeskunde Jelena Habazin, Lucija SemperLandeskunde Jelena Habazin, Lucija Semper
Landeskunde Jelena Habazin, Lucija Semper
Bznzgc
 
Petar Kranjec
Petar KranjecPetar Kranjec
Petar Kranjec
Bznzgc
 
Deutschland Nika Kovacic
Deutschland Nika KovacicDeutschland Nika Kovacic
Deutschland Nika Kovacic
Bznzgc
 
Prezentacija Mateja Milošić
Prezentacija Mateja MilošićPrezentacija Mateja Milošić
Prezentacija Mateja Milošić
Bznzgc
 
München pp
München ppMünchen pp
München pp
Anastasia Kyrou
 
0 berlin
0 berlin0 berlin
0 berlin
patru florinela
 
Marko, Lovro
Marko, LovroMarko, Lovro
Marko, Lovro
Bznzgc
 
Nikola P., Tin B.
Nikola P., Tin B.Nikola P., Tin B.
Nikola P., Tin B.
Bznzgc
 
Luxemburg nach dem ersten weltkrieg
Luxemburg nach dem ersten weltkriegLuxemburg nach dem ersten weltkrieg
Luxemburg nach dem ersten weltkriegIsabelle Deville
 
Landeskunde-G.Kreber
Landeskunde-G.KreberLandeskunde-G.Kreber
Landeskunde-G.Kreber
Bznzgc
 
Sachsen – dresden Denia
Sachsen – dresden DeniaSachsen – dresden Denia
Sachsen – dresden DeniaYPEPTH
 
Leipzig
LeipzigLeipzig
Münster
MünsterMünster
Münster
Xenia Ivanova
 

Was ist angesagt? (20)

Luka Hublin
Luka HublinLuka Hublin
Luka Hublin
 
FCT 20110524-02 - City Presentation - Mitte - Gabriele Gehlen
FCT 20110524-02 - City Presentation - Mitte - Gabriele GehlenFCT 20110524-02 - City Presentation - Mitte - Gabriele Gehlen
FCT 20110524-02 - City Presentation - Mitte - Gabriele Gehlen
 
Landeskunde Jelena Habazin, Lucija Semper
Landeskunde Jelena Habazin, Lucija SemperLandeskunde Jelena Habazin, Lucija Semper
Landeskunde Jelena Habazin, Lucija Semper
 
Petar Kranjec
Petar KranjecPetar Kranjec
Petar Kranjec
 
Deutschland Nika Kovacic
Deutschland Nika KovacicDeutschland Nika Kovacic
Deutschland Nika Kovacic
 
Prezentacija Mateja Milošić
Prezentacija Mateja MilošićPrezentacija Mateja Milošić
Prezentacija Mateja Milošić
 
Spandau
SpandauSpandau
Spandau
 
München pp
München ppMünchen pp
München pp
 
0 berlin
0 berlin0 berlin
0 berlin
 
Die U-Bahn
Die U-BahnDie U-Bahn
Die U-Bahn
 
Marko, Lovro
Marko, LovroMarko, Lovro
Marko, Lovro
 
Nikola P., Tin B.
Nikola P., Tin B.Nikola P., Tin B.
Nikola P., Tin B.
 
Pankow
PankowPankow
Pankow
 
Luxemburg nach dem ersten weltkrieg
Luxemburg nach dem ersten weltkriegLuxemburg nach dem ersten weltkrieg
Luxemburg nach dem ersten weltkrieg
 
Landeskunde-G.Kreber
Landeskunde-G.KreberLandeskunde-G.Kreber
Landeskunde-G.Kreber
 
Sachsen – dresden Denia
Sachsen – dresden DeniaSachsen – dresden Denia
Sachsen – dresden Denia
 
Steglitz-Zehlendorf
Steglitz-ZehlendorfSteglitz-Zehlendorf
Steglitz-Zehlendorf
 
Leipzig
LeipzigLeipzig
Leipzig
 
Berlin karlisedgars
Berlin karlisedgarsBerlin karlisedgars
Berlin karlisedgars
 
Münster
MünsterMünster
Münster
 

Andere mochten auch

Diputados en contra del paro #NiUnaMenos
Diputados en contra del paro #NiUnaMenosDiputados en contra del paro #NiUnaMenos
Diputados en contra del paro #NiUnaMenos
Mendoza Post
 
Inventive Networks - Digital Marketing Overview
Inventive Networks - Digital Marketing OverviewInventive Networks - Digital Marketing Overview
Inventive Networks - Digital Marketing Overview
Ranjith Kumar
 
Le biciclette in un mercato frammentato
Le biciclette in un mercato frammentatoLe biciclette in un mercato frammentato
Le biciclette in un mercato frammentato
Manager.it
 
MicrolineDay2016
MicrolineDay2016MicrolineDay2016
MicrolineDay2016
Gianluca Corsi
 
Starterskit teamcoaches Lelie zorggroep
Starterskit teamcoaches Lelie zorggroepStarterskit teamcoaches Lelie zorggroep
Starterskit teamcoaches Lelie zorggroep
Evelien Verkade
 
Der Erfolg von Unternehmen ist datenbasiert
Der Erfolg von Unternehmen ist datenbasiertDer Erfolg von Unternehmen ist datenbasiert
Der Erfolg von Unternehmen ist datenbasiert
TWT
 
Sempre preoccupato? Perché non «utilizzare meglio» le emozioni?
Sempre preoccupato?  Perché non  «utilizzare meglio» le emozioni?Sempre preoccupato?  Perché non  «utilizzare meglio» le emozioni?
Sempre preoccupato? Perché non «utilizzare meglio» le emozioni?
Manager.it
 
Modelo globalizador metodo didactico
Modelo globalizador metodo didacticoModelo globalizador metodo didactico
Modelo globalizador metodo didactico
Dirección General de Escuelas Mendoza
 
Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Wolke?
Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Wolke?Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Wolke?
Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Wolke?
Hochschule Weserbergland
 
Instructie Qsuite | Hoe beheer ik de activiteiten in de Qsuite?
Instructie Qsuite | Hoe beheer ik de activiteiten in de Qsuite?Instructie Qsuite | Hoe beheer ik de activiteiten in de Qsuite?
Instructie Qsuite | Hoe beheer ik de activiteiten in de Qsuite?
Evelien Verkade
 
Focused management
Focused managementFocused management
Focused management
Luca Foresti
 
Toelichting Improvement Academy | (Zorg)organisaties: we werken samen
Toelichting Improvement Academy | (Zorg)organisaties: we werken samenToelichting Improvement Academy | (Zorg)organisaties: we werken samen
Toelichting Improvement Academy | (Zorg)organisaties: we werken samen
Evelien Verkade
 
Gestione del tempo - Presentazione
Gestione del tempo - PresentazioneGestione del tempo - Presentazione
Gestione del tempo - Presentazione
Strogoff E-Commerce Marketing
 
La Torino di domani: acqua pubblica
La Torino di domani: acqua pubblicaLa Torino di domani: acqua pubblica
La Torino di domani: acqua pubblica
Chiara Appendino
 
La Torino di domani: gli animali
La Torino di domani: gli animaliLa Torino di domani: gli animali
La Torino di domani: gli animali
Chiara Appendino
 
Pmtecnologia11 4
Pmtecnologia11 4Pmtecnologia11 4
Pmtecnologia11 4
Lic. Oney Begambre
 
2016.04.26 - Virus Zika (PPT)
2016.04.26 - Virus Zika (PPT)2016.04.26 - Virus Zika (PPT)
2016.04.26 - Virus Zika (PPT)
UDMAFyC SECTOR ZARAGOZA II
 
Planificacion curricular por competencias
Planificacion curricular por competenciasPlanificacion curricular por competencias
Planificacion curricular por competencias
Promotora Educativa Alhem
 
Zukunftsfähige Mobilität und die Dritte Dimension des Radfahrens
Zukunftsfähige Mobilität und die Dritte Dimension des RadfahrensZukunftsfähige Mobilität und die Dritte Dimension des Radfahrens
Zukunftsfähige Mobilität und die Dritte Dimension des Radfahrens
ericepe
 

Andere mochten auch (20)

Diputados en contra del paro #NiUnaMenos
Diputados en contra del paro #NiUnaMenosDiputados en contra del paro #NiUnaMenos
Diputados en contra del paro #NiUnaMenos
 
Inventive Networks - Digital Marketing Overview
Inventive Networks - Digital Marketing OverviewInventive Networks - Digital Marketing Overview
Inventive Networks - Digital Marketing Overview
 
Le biciclette in un mercato frammentato
Le biciclette in un mercato frammentatoLe biciclette in un mercato frammentato
Le biciclette in un mercato frammentato
 
Das Fahrrad
Das FahrradDas Fahrrad
Das Fahrrad
 
MicrolineDay2016
MicrolineDay2016MicrolineDay2016
MicrolineDay2016
 
Starterskit teamcoaches Lelie zorggroep
Starterskit teamcoaches Lelie zorggroepStarterskit teamcoaches Lelie zorggroep
Starterskit teamcoaches Lelie zorggroep
 
Der Erfolg von Unternehmen ist datenbasiert
Der Erfolg von Unternehmen ist datenbasiertDer Erfolg von Unternehmen ist datenbasiert
Der Erfolg von Unternehmen ist datenbasiert
 
Sempre preoccupato? Perché non «utilizzare meglio» le emozioni?
Sempre preoccupato?  Perché non  «utilizzare meglio» le emozioni?Sempre preoccupato?  Perché non  «utilizzare meglio» le emozioni?
Sempre preoccupato? Perché non «utilizzare meglio» le emozioni?
 
Modelo globalizador metodo didactico
Modelo globalizador metodo didacticoModelo globalizador metodo didactico
Modelo globalizador metodo didactico
 
Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Wolke?
Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Wolke?Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Wolke?
Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Wolke?
 
Instructie Qsuite | Hoe beheer ik de activiteiten in de Qsuite?
Instructie Qsuite | Hoe beheer ik de activiteiten in de Qsuite?Instructie Qsuite | Hoe beheer ik de activiteiten in de Qsuite?
Instructie Qsuite | Hoe beheer ik de activiteiten in de Qsuite?
 
Focused management
Focused managementFocused management
Focused management
 
Toelichting Improvement Academy | (Zorg)organisaties: we werken samen
Toelichting Improvement Academy | (Zorg)organisaties: we werken samenToelichting Improvement Academy | (Zorg)organisaties: we werken samen
Toelichting Improvement Academy | (Zorg)organisaties: we werken samen
 
Gestione del tempo - Presentazione
Gestione del tempo - PresentazioneGestione del tempo - Presentazione
Gestione del tempo - Presentazione
 
La Torino di domani: acqua pubblica
La Torino di domani: acqua pubblicaLa Torino di domani: acqua pubblica
La Torino di domani: acqua pubblica
 
La Torino di domani: gli animali
La Torino di domani: gli animaliLa Torino di domani: gli animali
La Torino di domani: gli animali
 
Pmtecnologia11 4
Pmtecnologia11 4Pmtecnologia11 4
Pmtecnologia11 4
 
2016.04.26 - Virus Zika (PPT)
2016.04.26 - Virus Zika (PPT)2016.04.26 - Virus Zika (PPT)
2016.04.26 - Virus Zika (PPT)
 
Planificacion curricular por competencias
Planificacion curricular por competenciasPlanificacion curricular por competencias
Planificacion curricular por competencias
 
Zukunftsfähige Mobilität und die Dritte Dimension des Radfahrens
Zukunftsfähige Mobilität und die Dritte Dimension des RadfahrensZukunftsfähige Mobilität und die Dritte Dimension des Radfahrens
Zukunftsfähige Mobilität und die Dritte Dimension des Radfahrens
 

Ähnlich wie Kreuzberg-Friedrichshain

відомі німецькі міста..
відомі німецькі міста..відомі німецькі міста..
відомі німецькі міста..nfirchuk
 
Ich möchte nach berlin fahren
Ich möchte nach berlin fahrenIch möchte nach berlin fahren
Ich möchte nach berlin fahren
Татьяна Скороход
 
Hamburg - Natalia Kuźma
Hamburg - Natalia KuźmaHamburg - Natalia Kuźma
Hamburg - Natalia Kuźma
Łukasz Tyczkowski
 
Wien - Willkommen in Wien
Wien - Willkommen in WienWien - Willkommen in Wien
Wien - Willkommen in Wien
AuVi - eBooks & Photos
 
путешествие в берлин
путешествие в берлинпутешествие в берлин
путешествие в берлинarsenaaltottenhem
 
Unter den linden
Unter den lindenUnter den linden
Unter den linden
Юлия Мицкевич
 
Die deutsche geschichte vor vergessenheit bewahren
Die deutsche geschichte vor vergessenheit bewahrenDie deutsche geschichte vor vergessenheit bewahren
Die deutsche geschichte vor vergessenheit bewahren
Gesellschaft der Deutschen Minderheit Stadt und Kreis Elbing
 
Minisoggiorno linguistico Vienna 2018
Minisoggiorno linguistico Vienna 2018Minisoggiorno linguistico Vienna 2018
Minisoggiorno linguistico Vienna 2018
ISTITUTOGRITTI
 
Παρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptx
Παρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptxΠαρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptx
Παρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptx
AndreasPapandreou7
 
Berlin
BerlinBerlin
Berlin
proffross
 
Reiseführer Hamburg.pdf
Reiseführer Hamburg.pdfReiseführer Hamburg.pdf
Reiseführer Hamburg.pdf
Hasenchat Books
 
Städte und orte österreich
Städte und orte   österreichStädte und orte   österreich
Städte und orte österreich
dinara1t
 
Berlin-Emiliano Ramirez
Berlin-Emiliano RamirezBerlin-Emiliano Ramirez
Berlin-Emiliano RamirezDonEmiliane
 
Am Hügel und im Tivoli einer der besten Redner
Am Hügel und im Tivoli einer der besten RednerAm Hügel und im Tivoli einer der besten Redner
Am Hügel und im Tivoli einer der besten Redner
MuenzenbergFORUM
 
Wien
WienWien
Sachsen - Karolina Kubasik
Sachsen - Karolina KubasikSachsen - Karolina Kubasik
Sachsen - Karolina Kubasik
Łukasz Tyczkowski
 
Reiseführer Bremen.pdf
Reiseführer Bremen.pdfReiseführer Bremen.pdf
Reiseführer Bremen.pdf
Hasenchat Books
 

Ähnlich wie Kreuzberg-Friedrichshain (20)

відомі німецькі міста..
відомі німецькі міста..відомі німецькі міста..
відомі німецькі міста..
 
Ich möchte nach berlin fahren
Ich möchte nach berlin fahrenIch möchte nach berlin fahren
Ich möchte nach berlin fahren
 
Hamburg - Natalia Kuźma
Hamburg - Natalia KuźmaHamburg - Natalia Kuźma
Hamburg - Natalia Kuźma
 
Wien - Willkommen in Wien
Wien - Willkommen in WienWien - Willkommen in Wien
Wien - Willkommen in Wien
 
путешествие в берлин
путешествие в берлинпутешествие в берлин
путешествие в берлин
 
Unter den linden
Unter den lindenUnter den linden
Unter den linden
 
Die deutsche geschichte vor vergessenheit bewahren
Die deutsche geschichte vor vergessenheit bewahrenDie deutsche geschichte vor vergessenheit bewahren
Die deutsche geschichte vor vergessenheit bewahren
 
Minisoggiorno linguistico Vienna 2018
Minisoggiorno linguistico Vienna 2018Minisoggiorno linguistico Vienna 2018
Minisoggiorno linguistico Vienna 2018
 
Παρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptx
Παρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptxΠαρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptx
Παρουσίαση 1 γερμανικα Munchen.pptx
 
Berlin
BerlinBerlin
Berlin
 
Reiseführer Hamburg.pdf
Reiseführer Hamburg.pdfReiseführer Hamburg.pdf
Reiseführer Hamburg.pdf
 
Städte und orte österreich
Städte und orte   österreichStädte und orte   österreich
Städte und orte österreich
 
Berlin-Emiliano Ramirez
Berlin-Emiliano RamirezBerlin-Emiliano Ramirez
Berlin-Emiliano Ramirez
 
Am Hügel und im Tivoli einer der besten Redner
Am Hügel und im Tivoli einer der besten RednerAm Hügel und im Tivoli einer der besten Redner
Am Hügel und im Tivoli einer der besten Redner
 
Berlin
BerlinBerlin
Berlin
 
Prospect
ProspectProspect
Prospect
 
Wien
WienWien
Wien
 
Wien
Wien Wien
Wien
 
Sachsen - Karolina Kubasik
Sachsen - Karolina KubasikSachsen - Karolina Kubasik
Sachsen - Karolina Kubasik
 
Reiseführer Bremen.pdf
Reiseführer Bremen.pdfReiseführer Bremen.pdf
Reiseführer Bremen.pdf
 

Mehr von berlin berlin

Charlottenburg-Wilmersdorf
Charlottenburg-WilmersdorfCharlottenburg-Wilmersdorf
Charlottenburg-Wilmersdorf
berlin berlin
 
Die Mobilität in unseren Städten
Die Mobilität in unseren StädtenDie Mobilität in unseren Städten
Die Mobilität in unseren Städtenberlin berlin
 
Wie funktionieren die Verkehrsmittel
Wie funktionieren die VerkehrsmittelWie funktionieren die Verkehrsmittel
Wie funktionieren die Verkehrsmittelberlin berlin
 
Berlin, Stadt am Wasser
Berlin, Stadt am WasserBerlin, Stadt am Wasser
Berlin, Stadt am Wasserberlin berlin
 
Wasser Wärme Und Kraft
Wasser Wärme Und KraftWasser Wärme Und Kraft
Wasser Wärme Und Kraftberlin berlin
 

Mehr von berlin berlin (18)

Charlottenburg-Wilmersdorf
Charlottenburg-WilmersdorfCharlottenburg-Wilmersdorf
Charlottenburg-Wilmersdorf
 
Treptow-Köpenick
Treptow-KöpenickTreptow-Köpenick
Treptow-Köpenick
 
Die Mobilität in unseren Städten
Die Mobilität in unseren StädtenDie Mobilität in unseren Städten
Die Mobilität in unseren Städten
 
Wie funktionieren die Verkehrsmittel
Wie funktionieren die VerkehrsmittelWie funktionieren die Verkehrsmittel
Wie funktionieren die Verkehrsmittel
 
Die Bahnhöfe
Die BahnhöfeDie Bahnhöfe
Die Bahnhöfe
 
Die S-Bahn
Die S-BahnDie S-Bahn
Die S-Bahn
 
Die Strassenbahn
Die StrassenbahnDie Strassenbahn
Die Strassenbahn
 
Die Fähren
Die FährenDie Fähren
Die Fähren
 
Der Bus
Der BusDer Bus
Der Bus
 
Berlin, Stadt am Wasser
Berlin, Stadt am WasserBerlin, Stadt am Wasser
Berlin, Stadt am Wasser
 
Wasser Wärme Und Kraft
Wasser Wärme Und KraftWasser Wärme Und Kraft
Wasser Wärme Und Kraft
 
Freizeit im Wasser
Freizeit im WasserFreizeit im Wasser
Freizeit im Wasser
 
Badeseen
BadeseenBadeseen
Badeseen
 
Wasserverkehr
WasserverkehrWasserverkehr
Wasserverkehr
 
Brücken in Berlin
Brücken in BerlinBrücken in Berlin
Brücken in Berlin
 
Kanäle
KanäleKanäle
Kanäle
 
Museumsinsel
MuseumsinselMuseumsinsel
Museumsinsel
 
Die Brunnen
Die BrunnenDie Brunnen
Die Brunnen
 

Kreuzberg-Friedrichshain

  • 1.
  • 2. Grö e des Bezirks: ca. 20,2 km2 Einwohner: ca. 280.000 Die beiden Ortsteile des Bezirks, Kreuzberg und Friedrichshain, sind durch die Spree voneinander getrennt. Die Oberbaumbrücke verbindet beide Bezirke, zwei Teile der Stadt, die einmal getrennt waren. Aber im Jahr 2001 waren sie durch die Fusion der Bezirke vereint.
  • 3.
  • 4.  Das Wappen wurde am 07.10.2003 vom Senat verliehen.
  • 5.  Kreuzberg ist ein Ortsteil von Friedrichshain- Kreuzberg und hat ca. 10,4 Km2 und war der kleinste Bezirk Berlins, und viele von den 150.000 Kreuzberger sind Ausländer.  Früher war Kreuzberg im West-Berlin.  Der Bezirk Kreuzberg ist nach der Bezirkfusion Anfang 2001 ein Teil des Kreuzberg-Friedrichshains.  Das Leben hier ist multikulturell und man kann alles von verschiedenen Ländern finden.
  • 6. Im Kreuzberg leben Menschen von vielen Ländern und die Bergmannstrasse ist eine Einkaufsstrasse in diesem Bezirk, wo viele Ausländer wohnen und wo man exotisches Gemüse und andere Spezialitäten kaufen kann.
  • 7. 1936 Damals war der Kiez nicht so lebendig. 1960
  • 8.  In diesem Gebäude sieht man die Geschichte der deutschen Juden. Die Architektur ist wunderbar. Viele Besucher kommen hier aus der ganzen Welt. Das Museum wurde 2003 eröffnet
  • 9.  Hier war eine Kontrollstelle, die Kreuzberg (West) von Mitte (Ost) trennte und nur die Ausländer und die Alliierten passieren durften. Jetzt gibt es ein altes Original-Warnschild („Sie verlassen den amerikanischen Sektor“), und zwei Riesenfotos von einem amerikanischen und einem russischen Soldaten.
  • 11.  Nach dem Ende der Teilung, Künstler von aller Welt haben diese Mauer gemalt. Hier sieht man fantastische und tolle Bilder. Sie sprechen von Frieden, Liebe und Hoffnung.
  • 13.  Friedrichshain ist ein Ortsteil von Kreuzberg- Friedrichshain und die beide gehören zusammen. Er hat 9,78 Km2 und 120.000 Einwohner.  Der Kiez war früher Ost-Berlin und es ist sehr interessant für junge Leute.  Hier leben viele Studenten. Der Bezirk ist sehr lebendig und man kann, zum Beispiel in Simon Dach von einer Bar zur anderen gehen.  Es gibt Clubs auch. Einige sind bei der U- Bahnstation Warschauerstrasse . Dort findet man die Matrix und die Cassiopea . Beide sind sehr gross und man kann Musik hören und tanzen.
  • 14.  Die Oberbaumbrücke verbindet Friedrichshain und Kreuzberg über die Spree .Über sie fährt nicht nur der Strassenverkehr, so ndern auch eine Linie der U-Bahn.
  • 16.  Der älteste Berliner Volkspark ist der Friedrichshain. Es gibt im Park grosse Märchenbrunnen, mit Figuren aus den Grimmschen Märchen. Im Zentrum des Parks ist ein Trümmerberg. Hier sind die Ruinen der Stadt und einen Flakturm, der mit Trümmerschutt aufgefüllt und mit Erde überdeckt nach dem Krieg war .
  • 18.  Die Simon-Dach-Strasse ist die Strasse im Friedrichshain, wo man gute Clubs, Live Musik, Bars und Kneipen finden kann. 1945
  • 19.  Diese Molecule Man Skulptur neben der Oberbaumbrücke, markiert den Schnittpunkt zwischen zwei Bezirke: Friedrichshain-Kreuzberg und Treptow-Köpenick.  „Die Skulptur soll daran erinnern, dass sowohl der Mensch als auch die Moleküle in einer Welt der Wahrscheinlichkeit existieren und es das Ziel aller kreativen und geistigen Traditionen ist, Ganzheit und Einheit innerhalb der Welt zu finden.“ – JONATHAN BOROFSKY