Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Anwendungsbeispiele von Enterprise Mashups als <br />integrierte Arbeitsplätze für Wissensarbeiter.<br />Tino Schmidt, Com...
Inhalt<br />2<br />Mashups<br />Wissensarbeiter<br />Enterprise Mashups<br />Anwendungsbeispiele<br />
Mashups im Internet.<br />3<br />Kombinieren verschieden Daten zu neuen Dienste.<br />Führen zu effizienten Informationspr...
Internet im Unternehmen<br />Neue, etablierte Internetdienste und -technologien werden häufig in den Kontext des Unternehm...
Wissensarbeit<br />Personen- und kommunikationsorientiert<br />Arbeitsinhalte und Lösungswege definieren sich erst im Arbe...
Barrieren der Wissensarbeit<br />Auszug aus der Studie „Information  Work 2009“<br />Der IuK-Qualitätsindex liegt bei nur ...
Aktuell wird vorrangig in langfristig angelegte IT-Systeme für eine größere Anzahl von Nutzern investiert.<br />Long Tail ...
Enterprise Mashups ersetzen Portale nicht, sie ergänzen diese.<br />Enterprise Mashups bieten zusätzliche Dienste und Mögl...
Anwender erstellen Mashups nach individuellen und situativen Aspekten<br />Anwender nutzen Quellen im Unter-nehmen und Int...
Transformieren  von Daten durch Kombination, Aggregation oder Filterung <br />Eigene Mashups anderen Nutzern als neue Quel...
Develop and unlock<br />IT Abteilung stellen Datenquellen und Widgets über Standards bereit<br />Einstellen in den Katalog...
Beispiel 1: <br />Enterprise Mashups im Produktmanagement<br />Enterprise Mashups & Produktmanagement<br />12<br />
13<br />Enterprise Mashups & Produktmanagement<br />Entwicklungsteam<br />Community<br />tauschen Informationen <br />und ...
14<br />Enterprise Mashups & Produktmanagement<br />Entwicklungsteam<br />Community<br />Herr Wolf<br />ist Produktmanager...
Vernetzte Sicht mit allen Kommunikations-partnern<br />Kombination der Informationskanäle <br />an individuelle Bedürfniss...
Beispiel 2: <br />Enterprise Mashups im Recruiting<br />Enterprise Mashups & Recruiting<br />16<br />
Bei berufstätigen <br />Studenten (2009)1<br />Social Network <br />Barometer (2010)2<br /><ul><li> Xing (73%)
 StudiVZ (72%)
 OnlineCampus der FOM (52%)
 StayFriends (20%)
 Facebook (13%)
 My Space (8%)
 Wer kennt Wen (7%)
 LinkedIn (6%)
 Sonstige Netzwerke (7%)
Facebook (40%)
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Anwendungsbeispiele von Enterprise Mashups

1.369 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Anwendungsbeispiele von Enterprise Mashups

  1. 1. Anwendungsbeispiele von Enterprise Mashups als <br />integrierte Arbeitsplätze für Wissensarbeiter.<br />Tino Schmidt, Communardo Software GmbH<br />15.09.2010<br />
  2. 2. Inhalt<br />2<br />Mashups<br />Wissensarbeiter<br />Enterprise Mashups<br />Anwendungsbeispiele<br />
  3. 3. Mashups im Internet.<br />3<br />Kombinieren verschieden Daten zu neuen Dienste.<br />Führen zu effizienten Informationsprozessen.<br />Lassen sich einfach durch API‘s erstellen.<br />Benutzen standardisierte Web 2.0 Technologien wie AJAX, REST, SOAP, RSS, XML.<br />http://www.rostock-port.de/hafen_rostock/portview.html<br />http://www.wohnungskarte.de/<br />
  4. 4. Internet im Unternehmen<br />Neue, etablierte Internetdienste und -technologien werden häufig in den Kontext des Unternehmens überführt und effektiv genutzt.<br />Mashups im Unternehmen.<br />4<br />
  5. 5. Wissensarbeit<br />Personen- und kommunikationsorientiert<br />Arbeitsinhalte und Lösungswege definieren sich erst im Arbeitsprozess<br />wenig Routineaufgaben => Standardisierung der Aufgaben schwer möglich<br />Wissensarbeit muss effizient umgesetzt werden<br />steigende Anzahl verschiedener Informationskanäle <br />Wissensarbeiter<br />benötigen eine Umgebung, die <br />vernetztes und flexibles Arbeiten ganzheitlich unterstützt<br />selbstbestimmtes Arbeiten zulässt<br />Wissensarbeit (-er)<br />5<br />
  6. 6. Barrieren der Wissensarbeit<br />Auszug aus der Studie „Information Work 2009“<br />Der IuK-Qualitätsindex liegt bei nur 64%.<br />Potentiale liegen in <br />Vermeidung von Medienbrüchen<br />Erfüllung persön-licher Bedürfnisse mit verfügbarer Software <br />Zugriff auf benötigte Nachrichten und Daten<br />6<br />Quelle der Abb.: OFFICE 21®-Studie »Information Work 2009« (Kelter et al., 2009)<br />
  7. 7. Aktuell wird vorrangig in langfristig angelegte IT-Systeme für eine größere Anzahl von Nutzern investiert.<br />Long Tail der Applikationen<br />7<br />Intranetportale<br />Mitarbeiterportale<br />ERP, CRM, SCM<br />DMS-Systeme<br />BI-Systeme<br />Anzahl der Nutzer pro Applikation<br />Long Tail - Potential von <br />Enterprise Mashups<br />Strategische, <br />langfristige,<br />komplexe <br />Applikationen<br />einfache, individuelle,<br />situative, taktische Applikationen<br />Anzahl der Applikationen<br />
  8. 8. Enterprise Mashups ersetzen Portale nicht, sie ergänzen diese.<br />Enterprise Mashups bieten zusätzliche Dienste und Möglichkeiten für Wissensarbeiter.<br />Die Bereitstellung von Mashups funktioniert nach anderen Prinzipien als Portlets bei Portalen.<br />Portale<br />bieten eine nur eingeschränkte Flexibilität für Fachanwender<br />aufwändigere Bereitstellung neuer, integrierter Anwendungen<br />Portale und Enterprise Mashups <br />8<br />
  9. 9. Anwender erstellen Mashups nach individuellen und situativen Aspekten<br />Anwender nutzen Quellen im Unter-nehmen und Internet<br />Anwender nutzen Mashups in einer Community<br />Enterprise Mashups<br />9<br />Quelle der Abb.: Enterprise Mashups: Design Principles towards the Long Tail of User Needs« (Hoyer et al., 2008)<br />
  10. 10. Transformieren von Daten durch Kombination, Aggregation oder Filterung <br />Eigene Mashups anderen Nutzern als neue Quellen zur Verfügung stellen.<br />Integration von Daten und Diensten über Stan-dardschnittstellen wie RSS, XML, SOAP WebServices, REST, Datenbanken, Excel-Dateien, Google Docs, etc. <br />Visualisierung und Aktualisierung diese Informationen in Listen oder Diagrammen. <br />Eigenschaften von Enterprise Mashups.<br />10<br />
  11. 11. Develop and unlock<br />IT Abteilung stellen Datenquellen und Widgets über Standards bereit<br />Einstellen in den Katalog<br />Discover – Die Web 2.0 Idee<br />Katalog nutzen (Mashup-App Store) <br />Für jeden Berechtigten verfügbar<br />Transform<br />Verschiedene Manipulationen sind möglich: filtern, mischen, kombinieren<br />Create and Explore<br />Gewinnbringende Nutzung des Mashups<br />Mashup Life Cycle<br />11<br />Quelle der Abb.: The businesscaseofenterprise mashups. (IBM: Carrier et al., 2008)<br />
  12. 12. Beispiel 1: <br />Enterprise Mashups im Produktmanagement<br />Enterprise Mashups & Produktmanagement<br />12<br />
  13. 13. 13<br />Enterprise Mashups & Produktmanagement<br />Entwicklungsteam<br />Community<br />tauschen Informationen <br />und Ideen aus<br />Herr Wolff<br />ist Produktmanager<br />für ein Smartphone.<br />Diskussion über <br />Erweiterungen<br />gemeinsame Planung<br />einer Roadshow<br />Media <br />Agentur <br />erstellt regelmäßig eine <br />Social Media Analyse<br />WebOSApp<br />Entwickler<br />erstellen neuer App‘s<br />Vertrieb<br />
  14. 14. 14<br />Enterprise Mashups & Produktmanagement<br />Entwicklungsteam<br />Community<br />Herr Wolf<br />ist Produktmanager<br />für ein Smartphone.<br />Media <br />Agentur <br />WebOSApp Entwickler<br />Vertrieb<br />
  15. 15. Vernetzte Sicht mit allen Kommunikations-partnern<br />Kombination der Informationskanäle <br />an individuelle Bedürfnisse angepasst<br />relevante Informationen aus dem Internet integriert<br />Enterprise Mashups & Produktmanagement<br />15<br />Enterprise Mashup der Communardo Software GmbH auf Basis des IBM MashupCenters 2.0<br />
  16. 16. Beispiel 2: <br />Enterprise Mashups im Recruiting<br />Enterprise Mashups & Recruiting<br />16<br />
  17. 17. Bei berufstätigen <br />Studenten (2009)1<br />Social Network <br />Barometer (2010)2<br /><ul><li> Xing (73%)
  18. 18. StudiVZ (72%)
  19. 19. OnlineCampus der FOM (52%)
  20. 20. StayFriends (20%)
  21. 21. Facebook (13%)
  22. 22. My Space (8%)
  23. 23. Wer kennt Wen (7%)
  24. 24. LinkedIn (6%)
  25. 25. Sonstige Netzwerke (7%)
  26. 26. Facebook (40%)
  27. 27. StayFriends (39%)
  28. 28. Wer kennt Wen (32%)
  29. 29. StudiVZ (25%)
  30. 30. My Space (18%)
  31. 31. Xing (16%)
  32. 32. SchülerVZ (12%)</li></ul>Aktueller Stand der Social Media Nutzung<br />17<br />2 Quelle: Social Network Barometer <br />(YouGovPsychonomics, 2010)<br />http://www.psychonomics.de/filemanager/download/2271<br />1 Quelle: Studie der Fachhochschule für Oekonomie &<br />Management (2009)<br />http://www.fom.de/fileadmin/fom/downloads/forschungsberichte/<br />Tabellenand_Netzwerkumfrage2009.pdf<br />
  33. 33. Aktuell nutzen die Teilnehmer ihre internetbasierten Netzwerke vor allem:<br /><ul><li> bei der Jobsuche (23%)1
  34. 34. zur beruflichen Neuorientierung (19%)1</li></ul>Ziele:<br /><ul><li> Gewinnung von Informationen über offene Stellen / Projekte (55%) 1 und
  35. 35. Förderung der eigenen Karriere (53%) 1. </li></ul>Unterteilung der Nutzer 1<br /><ul><li> Intensivnutzern (34%)
  36. 36. Gelegenheitsnutzern (47,5%)
  37. 37. Nichtnutzern (18,5%),</li></ul>Aber: 57% der Befragten konnten bisher noch keinen konkreten Nutzen aus ihren internetbasierten Netzwerkaktivitäten ziehen 1. <br />Warum nutzen Studenten Social Networks?<br />18<br />1 Quelle: Studie der Fachhochschule für Oekonomie & Management (2009)<br />http://www.fom.de/fileadmin/fom/downloads/forschungsberichte/Tabellenband_Netzwerkumfrage2009.pdf<br />
  38. 38. Mashup Ansatz für effiziente Arbeitsprozesse<br />Kommunikation über Kanäle<br />Hochschulmarketing im Web 2.0<br />Social Media Monitoring<br />Externe<br />Interne<br />Medien<br /><ul><li> vers. soziale Netzwerke
  39. 39. Social Media Portale
  40. 40. Hochschulportale
  41. 41. Blogs
  42. 42. Online Portale</li></ul>- HR Portal<br />- Stellenbörse<br />- Intranet und<br /> interne Netzwerke<br />Collaboration Area<br />
  43. 43. Beispiel 3: <br />Enterprise Mashups mit Business Intelligence<br />Enterprise Mashups & Business Intelligence<br />20<br />
  44. 44. Business Intelligence – Phase 1<br /><ul><li>Durch IT Abteilung verantwortete Projekte
  45. 45. In IT Infrastruktur der Unternehmen integriert
  46. 46. Zentrale administrierte, statische, programmierte Reports und Dashboards</li></ul>Business Intelligence – Phase 2<br /><ul><li>erste Self-Service Funktionen integriert
  47. 47. Meist technische, manuelle Schritt notwendig</li></ul>Business Intelligence – Phase 3<br /><ul><li>Hersteller entdecken das Potential von Enterprises Mashups für Business Intelligence Systeme</li></ul>Aktueller Stand: Business Intelligence<br />21<br />
  48. 48. Integration verschie-denster Quellen im Unternehmen<br />Umsetzung von <br />Data mashups<br />Presentation mashups<br />Individualisierung von <br />Dashboards<br />Reports<br />Kennzahlen<br />Arbeitsteilung <br />IT, Business Analyst<br />Power User<br />End User<br />Business Intelligence and Mashups <br />22<br />Quelle der Abb.: „Mighty Mashups: Do-It-Yourself Business Intelligence” (Forrester: Kobielus., J., 2009)<br />
  49. 49. Für Anwender<br />Personalisierte, situationsbezogene Sichten<br />schnellere Anpassung an eigene Bedürfnisse durch die Anwender selbst<br />Nutzung bereitgestellter Mashups , Sichten, Dashboards, <br />Für die IT Abteilung<br />Fokussierung auf die Bereitstellung komplexer, analytischer Komponenten<br />Reduzierung des Aufwandes für Wartung und Pflege komplexer Reports und Dashboards<br />Allgemein<br />Austausch im Unternehmen<br />Wiederverwendung von BI Views<br />Mashups – Nutzen für Business Intelligence<br />23<br />
  50. 50. Individualiserte Sicht auf BI Kennzahlen<br />Kombination von Daten und Informa-tionen unterschied-licher Quellen<br />Interaktivität ent-sprechend der ge-troffenen Auswahl<br />Enterprise Mashups & Business Intelligence<br />24<br />
  51. 51. die Experten, können Ihre eigene, intelligente Anwendung selbst zusammenstellen<br />die Abbildung individueller Arbeitsprozesse wird möglich<br />Enterprise Mashups führen zu vernetzter Arbeitsplätzen<br />Informationen können in Echtzeit, dynamisch verarbeitet werden<br />Enterprise Mashups gewährleisten eine hohe Anpassungsfähigkeit und bieten Flexibilität bei Veränderungen<br />Medienbrüche zwischen vers. Systemen können überwunden werden<br />die IT spart dabei sogar Kosten ein<br />Kollegen können Mashups durch gegenseitigen Austausch wiederverwenden und weiterentwicklen<br />Geschäftsnutzen von Enterprise Mashups<br />25<br />
  52. 52. Communardo Software GmbH<br />Kleiststraße 10 a<br />01129 Dresden<br />http://www.communardo.de<br />info@communardo.de<br />Telefon: +49 (351) 833 820<br />Standort Stuttgart<br />Königstraße 10 c<br />70173 Stuttgart<br />Telefon: +49 (711) 222 540<br />Abschluss & Kontakt<br />26<br />„Das Potential zum Einsatz von Enterprise Mashups ist vielfältig, für viele Wissensarbeiter lassen sich dazu Beispiele finden.“<br />„Recherchieren Sie im Internet zu „Enterprise Mashups“.<br />Für Fragen und Anregungen stehe ich heute auf der Knowtech zur Verfügung.<br />Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.<br />Tino Schmidt<br />Tino.Schmidt@comunardo.de<br />Xing.com/profile/Tino_Schmidt5<br />Twitter.com/TinoSchmidt<br />Telefon: +49 (351) 8332-214<br />

×