SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 19
Sondersammelgebiete
  im elektronischen
       Zeitalter
  Mehr Fragen als Antworten

   Bibliothekartag Hamburg 2012


                  Universität zu Köln
Überblick
• Sondersammelgebiete: konventioneller
  Sammelauftrag
• DFG-Memorandum von 1998 /
  Virtuelle Fachbibliotheken
• Freie Internetquellen und OA-Publikationen
• Lizenzpflichtige elektronische Ressourcen
• Sonstige elektronische Dienste
• Erfolgsfaktoren überregionaler elektronischer
  Literaturversorgung durch Sondersammelgebiete




                          Universität zu Köln
SSGs konventionell
Sondersammelgebiete haben die Aufgabe …
… wissenschaftlich relevante Literatur einer
Fachdisziplin…
… so umfassend wie möglich …
… zu sammeln …
… in überregional zugänglichen Katalogen zu
erschließen….
… langfristig zu archivieren …
… und überregional zur Verfügung zu stellen (über
Fernleihe u. Dokumentlieferdienste) .


                           Universität zu Köln
SSG - Memorandum (1)
 Erweiterte Anforderungen zur Integration moderner und
  neuartiger Informations- und Medientechnik

 Bereitstellung anforderungsgerechter Zugänge zur
  Beschaffung und Vermittlung elektronischer
  Publikationen

 Bereitstellung konkret notwendiger Zugriffsmöglichkeiten
  zur Vermittlung elektronischer Dokumente, die auf
  externen Informationsservern vorgehalten werden



                             Universität zu Köln
SSG - Memorandum (2)
 Erweiterte Erschließungs- und Nachweisaufgaben
  (u.a. Erschließung freier Internetquellen)

 Verknüpfung der Nachweise mit Bestell- bzw.
  Lieferkomponenten

 Retro-Digitalisierung von SSG-Literatur

 Langzeitarchivierung

 Virtuelle Fachbibliotheken als Portale der SSGs


                              Universität zu Köln
Virtuelle Fachbibliotheken
        Aktuell 46 VIFAs (z.T. in Vorb.)

Drei zentrale Module:
Integrierter Nachweis der
Informationsressourcen über Metasuch- oder
Suchmaschinentechnologie.
Fachinformationsführer der Internetquellen.
Zugriff auf Volltexte (Verfügbarkeitsrecherche,
Link-Resolver, Verknüpfung mit
Dokumentlieferung).

                           Universität zu Köln
Freie Internetquellen
    und OA-Publikationen

 Fachinformationsführer
 Fachliche Repository
 Retrospektive Digitalisierung von
  SSG-Material




                     Universität zu Köln
Fachinformationsführer (1)

Im Vergleich zu Suchmaschinen:

Berücksichtigung des „hidden web“
Ausgewählte Quellen (Sammelprofil und
Qualitätsmaßstäbe)
Linkchecker und Wiedervorlagesysteme
Hohe Precision, geringerer Recall



                      Universität zu Köln
Fachinformationsführer (2)

 Bleibt das wissenschaftlich relevante
  „hidden web“ weiterhin verborgen?
 Erkennen und schätzen die potentiellen
  Kunden die Vorteile gegenüber den
  allgemeinen Suchmaschinen?
 Sollten auch VIFAs zu automatischen
  Verfahren übergehen?



                       Universität zu Köln
Fachliche Repository
 Ist Langzeitarchivierung Aufgabe der SSGs/VIFAs?

 Ist es für Wissenschaftler attraktiv, eigene
  Publikationen selbst in das Repository
  einzustellen?

 Sind fachliche Repository neben den
  institutionellen Repository noch ein Mehrwert?




                           Universität zu Köln
Retrodigitalisierung

     Gemeinfreie Werke, teilw. auch
 lizenzpflichtige Werke gegen Zahlung
             an die Urheber.
                    ***
   Interesse an histor. Werken je nach
Fachdisziplin unterschiedlich ausgeprägt.



                     Universität zu Köln
Lizenzpflichtige elektronische
               Ressourcen
 Drei Grundmodelle:
SSG-Bibliothek erwirbt Zugriffsrechte bzw.
Nutzungskontingente für die überregionale Nutzung.
SSG-Bibliothek verhandelt mit Providern pay-per-use-
Zugriffe.
SSG-Bibliothek bietet Zugriff zu lizenzpflichtigen Content
via Authentifizierung und Zugriffskontrolle nur an
berechtigte Personen anhand der lokalen Lizenzen.



                                Universität zu Köln
Nationallizenzen

Nationallizenz „Classic“ passte gut in die
 Aufgabenstellung der SSGs, ist jedoch
              ausgelaufen.




                      Universität zu Köln
Pay-per-use-Angebote

 Bereitschaft akademischer Kunden, für Literatur
  und Informationen individuell zu bezahlen ist
  gering ausgeprägt und sinkt mit steigendem
  Angebot freier Internetressourcen.

 Pay-per-use-Angebote daher eher gering
  genutzte Nischenprodukte.



                          Universität zu Köln
Sonstige elektronische
       Dienstleistungen
Neuerwerbungslisten                     Online-Contents
            Catalogue enrichment
 Semantic-Web                                   Web 2.0
                Personalisierung
Veranstaltungskalender                     Online-Tutorials
                Blogs und Wikis
                         Universität zu Köln
Erfolgsfaktoren
    konventioneller SSGs
 Vollständigkeit: Satisfaction Ratio bei
  Fernleihbestellungen
 Archivierungsauftrag
 Spitzenbedarf / hochspezielle Literatur: Grad
  des Alleinbesitz
 Bedarfsgerechte Ausgestaltung: Nutzung und
  Akzeptanz




                         Universität zu Köln
Erfolgsfaktoren VIFAs

 One-stop-Shop: alles Relevante in einem
  Portal, Zugriff auf die Volltexte.

 Usability: bequemes Handling

 Unikater Content



                      Universität zu Köln
Vom Portal zum Dienst
 Einbindung eigener Dienste in andere
  Portale (in denen sich die Nutzer ohnehin
  aufhalten).

 Aufbereitung des Content für andere
  Portale

 Als Ersatz eines eigenen Portals oder
  komplementär dazu.
                       Universität zu Köln
Vielen Dank für Ihr
  Aufmerksamkeit
Fragen?
                         Anmerkungen?
     Kritik?
                                     Lob?
   Anregungen?



               Universität zu Köln

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch (15)

IN2N – Idee, Produkte und Kooperationsmodelle
IN2N – Idee, Produkte und KooperationsmodelleIN2N – Idee, Produkte und Kooperationsmodelle
IN2N – Idee, Produkte und Kooperationsmodelle
 
Viajealexterioryalinterior(fotos).pps
Viajealexterioryalinterior(fotos).ppsViajealexterioryalinterior(fotos).pps
Viajealexterioryalinterior(fotos).pps
 
La Hormiga Feliz
La Hormiga FelizLa Hormiga Feliz
La Hormiga Feliz
 
Wild.Aircraft.Paint.Schemes
Wild.Aircraft.Paint.SchemesWild.Aircraft.Paint.Schemes
Wild.Aircraft.Paint.Schemes
 
Presentación curso iimm itaca formación definitivo
Presentación curso iimm itaca formación definitivoPresentación curso iimm itaca formación definitivo
Presentación curso iimm itaca formación definitivo
 
Gbt.Dzi.04.2009 Part3
Gbt.Dzi.04.2009 Part3Gbt.Dzi.04.2009 Part3
Gbt.Dzi.04.2009 Part3
 
EvaluaRon febrero_2011
EvaluaRon febrero_2011EvaluaRon febrero_2011
EvaluaRon febrero_2011
 
T11 Rentabilidad
T11 RentabilidadT11 Rentabilidad
T11 Rentabilidad
 
Die Grünfläche auf der Turnhalle. Bericht: Johanna und Kathrin
Die Grünfläche auf der Turnhalle. Bericht: Johanna und KathrinDie Grünfläche auf der Turnhalle. Bericht: Johanna und Kathrin
Die Grünfläche auf der Turnhalle. Bericht: Johanna und Kathrin
 
Presentación EF
Presentación EFPresentación EF
Presentación EF
 
Calendrier 2009
Calendrier 2009Calendrier 2009
Calendrier 2009
 
Argumentación
ArgumentaciónArgumentación
Argumentación
 
Sesion4
Sesion4Sesion4
Sesion4
 
Reserva de La Biosfera Lauca
Reserva de La Biosfera Lauca Reserva de La Biosfera Lauca
Reserva de La Biosfera Lauca
 
Medio Ambiente Melina Leonardo
Medio Ambiente Melina LeonardoMedio Ambiente Melina Leonardo
Medio Ambiente Melina Leonardo
 

Ähnlich wie Sondersammelgebiete im elektronischen Zeitalter

Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
kostaedt
 
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Archive20
 

Ähnlich wie Sondersammelgebiete im elektronischen Zeitalter (20)

Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
 
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...
 
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
 
Die Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten Generation
Die Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten GenerationDie Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten Generation
Die Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten Generation
 
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
 
Schlesische Digitale Bibliothek
Schlesische Digitale BibliothekSchlesische Digitale Bibliothek
Schlesische Digitale Bibliothek
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
 
Die Informationsfachpersonen in einem digitalisierten Umfeld
Die Informationsfachpersonen in einem digitalisierten UmfeldDie Informationsfachpersonen in einem digitalisierten Umfeld
Die Informationsfachpersonen in einem digitalisierten Umfeld
 
Offener Katalog - Nachnutzung von Metadaten über eine serviceorientierte Syst...
Offener Katalog - Nachnutzung von Metadaten über eine serviceorientierte Syst...Offener Katalog - Nachnutzung von Metadaten über eine serviceorientierte Syst...
Offener Katalog - Nachnutzung von Metadaten über eine serviceorientierte Syst...
 
Bibliothekartag2009
Bibliothekartag2009Bibliothekartag2009
Bibliothekartag2009
 
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB HamburgBibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
 
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, TechnologienChristian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
 
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
 
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
Softwareentwicklung in Bibliotheken und Verbundzentralen - Ist das sinnvoll?
 
CSL10
CSL10CSL10
CSL10
 
Recherchetipps für Cross-Media
Recherchetipps für Cross-MediaRecherchetipps für Cross-Media
Recherchetipps für Cross-Media
 
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
 
Elektronische Volltexte der SuUB Bremen im Kursmanagementsystem Stud.IP der U...
Elektronische Volltexte der SuUB Bremen im Kursmanagementsystem Stud.IP der U...Elektronische Volltexte der SuUB Bremen im Kursmanagementsystem Stud.IP der U...
Elektronische Volltexte der SuUB Bremen im Kursmanagementsystem Stud.IP der U...
 
Bibliothek 2.0 Sozial Software in Bibliotheken
Bibliothek 2.0 Sozial Software in BibliothekenBibliothek 2.0 Sozial Software in Bibliotheken
Bibliothek 2.0 Sozial Software in Bibliotheken
 

Mehr von webis-Blog

Mehr von webis-Blog (8)

Shibboleth und seine Anwendung in Virtuellen Fachbibliotheken
Shibboleth und seine Anwendung in Virtuellen FachbibliothekenShibboleth und seine Anwendung in Virtuellen Fachbibliotheken
Shibboleth und seine Anwendung in Virtuellen Fachbibliotheken
 
Metasuche mit pazpar2
Metasuche mit pazpar2Metasuche mit pazpar2
Metasuche mit pazpar2
 
Virtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen Bibliotheken
Virtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen BibliothekenVirtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen Bibliotheken
Virtuelle Forschungsumgebungen in Digitalen Bibliotheken
 
Die Dienstleistungen der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek für Virtuelle...
Die Dienstleistungen der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek für Virtuelle...Die Dienstleistungen der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek für Virtuelle...
Die Dienstleistungen der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek für Virtuelle...
 
Wissen und Dienste teilen
Wissen und Dienste teilenWissen und Dienste teilen
Wissen und Dienste teilen
 
vascoda - lessons learned
vascoda - lessons learnedvascoda - lessons learned
vascoda - lessons learned
 
vascoda und die Fachportale - Entwicklungen und Perspektiven
vascoda und die Fachportale - Entwicklungen und Perspektivenvascoda und die Fachportale - Entwicklungen und Perspektiven
vascoda und die Fachportale - Entwicklungen und Perspektiven
 
vascoda-Verfuegbarkeitsrecherche
vascoda-Verfuegbarkeitsrecherche vascoda-Verfuegbarkeitsrecherche
vascoda-Verfuegbarkeitsrecherche
 

Sondersammelgebiete im elektronischen Zeitalter

  • 1. Sondersammelgebiete im elektronischen Zeitalter Mehr Fragen als Antworten Bibliothekartag Hamburg 2012 Universität zu Köln
  • 2. Überblick • Sondersammelgebiete: konventioneller Sammelauftrag • DFG-Memorandum von 1998 / Virtuelle Fachbibliotheken • Freie Internetquellen und OA-Publikationen • Lizenzpflichtige elektronische Ressourcen • Sonstige elektronische Dienste • Erfolgsfaktoren überregionaler elektronischer Literaturversorgung durch Sondersammelgebiete Universität zu Köln
  • 3. SSGs konventionell Sondersammelgebiete haben die Aufgabe … … wissenschaftlich relevante Literatur einer Fachdisziplin… … so umfassend wie möglich … … zu sammeln … … in überregional zugänglichen Katalogen zu erschließen…. … langfristig zu archivieren … … und überregional zur Verfügung zu stellen (über Fernleihe u. Dokumentlieferdienste) . Universität zu Köln
  • 4. SSG - Memorandum (1)  Erweiterte Anforderungen zur Integration moderner und neuartiger Informations- und Medientechnik  Bereitstellung anforderungsgerechter Zugänge zur Beschaffung und Vermittlung elektronischer Publikationen  Bereitstellung konkret notwendiger Zugriffsmöglichkeiten zur Vermittlung elektronischer Dokumente, die auf externen Informationsservern vorgehalten werden Universität zu Köln
  • 5. SSG - Memorandum (2)  Erweiterte Erschließungs- und Nachweisaufgaben (u.a. Erschließung freier Internetquellen)  Verknüpfung der Nachweise mit Bestell- bzw. Lieferkomponenten  Retro-Digitalisierung von SSG-Literatur  Langzeitarchivierung  Virtuelle Fachbibliotheken als Portale der SSGs Universität zu Köln
  • 6. Virtuelle Fachbibliotheken Aktuell 46 VIFAs (z.T. in Vorb.) Drei zentrale Module: Integrierter Nachweis der Informationsressourcen über Metasuch- oder Suchmaschinentechnologie. Fachinformationsführer der Internetquellen. Zugriff auf Volltexte (Verfügbarkeitsrecherche, Link-Resolver, Verknüpfung mit Dokumentlieferung). Universität zu Köln
  • 7. Freie Internetquellen und OA-Publikationen  Fachinformationsführer  Fachliche Repository  Retrospektive Digitalisierung von SSG-Material Universität zu Köln
  • 8. Fachinformationsführer (1) Im Vergleich zu Suchmaschinen: Berücksichtigung des „hidden web“ Ausgewählte Quellen (Sammelprofil und Qualitätsmaßstäbe) Linkchecker und Wiedervorlagesysteme Hohe Precision, geringerer Recall Universität zu Köln
  • 9. Fachinformationsführer (2)  Bleibt das wissenschaftlich relevante „hidden web“ weiterhin verborgen?  Erkennen und schätzen die potentiellen Kunden die Vorteile gegenüber den allgemeinen Suchmaschinen?  Sollten auch VIFAs zu automatischen Verfahren übergehen? Universität zu Köln
  • 10. Fachliche Repository  Ist Langzeitarchivierung Aufgabe der SSGs/VIFAs?  Ist es für Wissenschaftler attraktiv, eigene Publikationen selbst in das Repository einzustellen?  Sind fachliche Repository neben den institutionellen Repository noch ein Mehrwert? Universität zu Köln
  • 11. Retrodigitalisierung Gemeinfreie Werke, teilw. auch lizenzpflichtige Werke gegen Zahlung an die Urheber. *** Interesse an histor. Werken je nach Fachdisziplin unterschiedlich ausgeprägt. Universität zu Köln
  • 12. Lizenzpflichtige elektronische Ressourcen Drei Grundmodelle: SSG-Bibliothek erwirbt Zugriffsrechte bzw. Nutzungskontingente für die überregionale Nutzung. SSG-Bibliothek verhandelt mit Providern pay-per-use- Zugriffe. SSG-Bibliothek bietet Zugriff zu lizenzpflichtigen Content via Authentifizierung und Zugriffskontrolle nur an berechtigte Personen anhand der lokalen Lizenzen. Universität zu Köln
  • 13. Nationallizenzen Nationallizenz „Classic“ passte gut in die Aufgabenstellung der SSGs, ist jedoch ausgelaufen. Universität zu Köln
  • 14. Pay-per-use-Angebote  Bereitschaft akademischer Kunden, für Literatur und Informationen individuell zu bezahlen ist gering ausgeprägt und sinkt mit steigendem Angebot freier Internetressourcen.  Pay-per-use-Angebote daher eher gering genutzte Nischenprodukte. Universität zu Köln
  • 15. Sonstige elektronische Dienstleistungen Neuerwerbungslisten Online-Contents Catalogue enrichment Semantic-Web Web 2.0 Personalisierung Veranstaltungskalender Online-Tutorials Blogs und Wikis Universität zu Köln
  • 16. Erfolgsfaktoren konventioneller SSGs  Vollständigkeit: Satisfaction Ratio bei Fernleihbestellungen  Archivierungsauftrag  Spitzenbedarf / hochspezielle Literatur: Grad des Alleinbesitz  Bedarfsgerechte Ausgestaltung: Nutzung und Akzeptanz Universität zu Köln
  • 17. Erfolgsfaktoren VIFAs  One-stop-Shop: alles Relevante in einem Portal, Zugriff auf die Volltexte.  Usability: bequemes Handling  Unikater Content Universität zu Köln
  • 18. Vom Portal zum Dienst  Einbindung eigener Dienste in andere Portale (in denen sich die Nutzer ohnehin aufhalten).  Aufbereitung des Content für andere Portale  Als Ersatz eines eigenen Portals oder komplementär dazu. Universität zu Köln
  • 19. Vielen Dank für Ihr Aufmerksamkeit Fragen? Anmerkungen? Kritik? Lob? Anregungen? Universität zu Köln