SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
|        Wo           ehre                                    e
                                                             a|le                                   tum        ass        best
                                                       P lu|r mendes „aus m nd tan Lehre, d heiten benein- d
                                                                            e            u
                                                          kom . plural rzahl“ Philos.: Wesen hre: Ne ipien un
                                                              lat           eh          1.            en aftsle              z
                                                           2.           „M           .)         ndig                   prin
                                                                 ralis |mus (m lbststä esellsch dnungs
                                                             plu |lis                                                                 alog
                                                                |r a          elen
                                                                                   se ; 2. G
                                                                                          s             er O
                                                                                                             r                    Plur nkt.
                                                                                                                             g > hrä
                                                            Plu t aus vi arismu chieden                                 ialo
                                                               k ei         g  ul        e rs                   g > D de besc ch
                                                                      . Sin        en v                    nolo       elre          au
                                                                Ggs rbesteh                           . Mo f Wechs ikation
                                                                                                   ) 1 au
                                                                       e            e            e                    un
                                                                  and system -(e)s, - icht                      mm                        au
                                                                       ert g (m., ialog n ekte Ko                                    acht
                                                                    W |lo                                                     di eM
                                                                         ra          zu D         t dir                  der
                                                                  Plu| m Ggs. möglich                          rm t, in
                                                                      2. I log er aten                     tsfo       h
                                                                             ra          ss            Staa m beru
                                                                        Plu Adre (f., -n) htu
                                                                                r                       c
                                                                          unte |kra|tie em Rei
                                                                              |to esitz,      d
                                                                        Plu        B
                                                                            dem




   Social-Media-Policy
       Eine Hilfestellung für MitarbeiterInnen und Aktive




Jona Hölderle | Dolzigerstr. 39 | 10247 Berlin
T +49 163 697 696 4 | jona@pluralog.de | pluralog.de
Über
Jona Hölderle


             •        Freiberufler | NPO-Online-Marketing -
                      pluralog.de, pluragraph.de, buerger-freunde.de
             •        Gründer | Jugendfotos.de & Youthmedia.eu
             •        Online-Marketing | NABU Bundesverband




Plu|ra|log                                                             2
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Download unter:
                                                         •   j.mp/s-m-policy
                                                         •   pluralog.de




Plu|ra|log                                                                     3
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Einbindung
in die strategische
Einführung
soziale Medien
                                                          Strategie



                                                           Policy
                                                         Aktivitäten
Plu|ra|log
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Social-Media-Marketing
     •         Soziale Medien sind Plattformen welche zum
               gegenseitigen Austausch von Meinungen,
               Eindrücken und Erfahrungen dienen!

     •         Oft werden jedoch Social-Media-Plattformen nur
               dazu benutzt, Traffic zu bekommen.

     •         Es ist die Kultur, die nach und nach das Web
               umbaut. Hier liegt der reale Wandel, der
               unabhängig von den Plattformen bleibt.


Plu|ra|log                                                      5
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Warum überhaupt dieses
Social Media?
Social Media eignet sich für fast alle Gemeinplätze
des Marketings:
             •        Glaubwürdigkeit erhalten
             •        Transparenz herstellen
             •        Menschen einbinden
             •        Geschichten erzählen
             •        Plus: Erfolg ist tatsächlich messbar
                      (wenn auch aufwendig)

Plu|ra|log                                                   6
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Genutzte Informationsquellen
Bevölkerung ab 14 Jahren
  80 %

  70 %

  60 %




                                                                                                                          Quelle: Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse (AWA) 2000 - 2010
  50 %

  40 %

  30 %

  20 %

  10 %                                                                                                    Fernsehen
                                                                                                          Zeitung
                                                                                                          Internet
    0%
      2000          2001        2002       2003          2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010

Plu|ra|log                                                                                                            7
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Genutzte Informationsquellen
14-29 Jahre
  90 %

  79 %

  68 %




                                                                                                                          Quelle: Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse (AWA) 2000 - 2010
  56 %

  45 %

  34 %

  23 %

  11 %                                                                                                    Fernsehen
                                                                                                          Zeitung
                                                                                                          Internet
    0%
      2000          2001        2002       2003          2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010

Plu|ra|log                                                                                                            8
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Facebook-Nutzung
Nutzer/Total                                                      Nutzung/Zeit


                                                                              12 %
                                                   33 %                            10 %




                                                                                                   Quelle: ARD / ZDF Onlinestudie 2010 | comScore 2010
                  67 %

             48 Mio Onliner                                           78 %



              Facebook                                   Online    Facebook   Google      Andere
Plu|ra|log                                                                                     9
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Demographie


5.000.000
                                                                                 Facebook-Nutzer
4.375.000
3.750.000
3.125.000




                                                                                                          Quelle: Facebookmarketing.de | Facebook
2.500.000
1.875.000
1.250.000
  625.000
            0
             13-17                     18-24             25-34   35-44   45-54        55-64         65+




Plu|ra|log                                                                                         10
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Unterschiede
Innerhalb einer Plattform können unterschiedliche
Zielgruppen erreicht werden




Plu|ra|log                                               11
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Was ist eine
Social-Media-Policy?
  • Policy = Richtlinie, Strategie, Verfahren
                    •        Animierend
                    •        Soll Sicherheit im Handeln geben
                    •        Umfassender als der Begriff Regeln oder Guidelines

             •        Trägt zur Social-Media-Readiness einer
                      Organisation bei
             •        Klärt rechtliche Aspekte



Plu|ra|log                                                                       12
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
R.E.I.F.* für die
Social-Media-Policy?
                                                             Regeln
                                                                               Behörde
                                Hilfsorganisation

             Extern
                                                                                   Intern
                                                                 Umweltstiftung
                  Jugendorganisation


                                     Fördern

                                                         * Ein Modell zur Selbsteinschätzung. Welchen Nutzern soll die Policy erzeugen.


Plu|ra|log                                                                                                                           13
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Regeln
             •        Corporate Identity
             •        Klärung der Arbeitsabläufe
             •        Arbeitsrechtliche Verantwortung
             •        Sanktionierung




Plu|ra|log                                               14
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Fördern
             •        Klarheit in der Benutzung
             •        Hilfestellungen
             •        Schulungsmaterial
             •        Motivation
             •        Rausholen aus der Nische




Plu|ra|log                                               15
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Intern
(eigene Profile)
   • Wenige Mitarbeiter betreuen die Social-
                      Media-Accounts
             •        Alle Fachkollegen sollten davon wissen und die
                      eigenen Profile verfolgen
             •        Mitarbeiter und Aktive können sich in
                      Diskussionen einbringen und Fragen
                      fachkundig beantworten




Plu|ra|log                                                             16
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Extern
(in persönlichen Profilen)
   • Was kommunizieren Mitglieder, Besucher,
                      Aktive, Freiwillige...
             •        Wie treten die Mitarbeiter und Aktiven auf,
                      wenn sie mit ihren privaten Profilen berufliche
                      emen ansprechen?




Plu|ra|log                                                            17
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Warum für
Jugendorganisationen
  • Oft schon erster Kommunikationsweg für
                      Jugendliche
             •        Schritt zum Aufbau von mehr
                      Medienkompetenz
             •        Klare Rahmenbedingungen für die
                      Kommunikation




Plu|ra|log                                               18
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Beruflich-private
Mischnutzung regeln
  • Oft ist es üblich, dass von einem Profil private
                      und berufliche Aktivitäten ausgehen
             •        Wie treten die Mitarbeiter und Aktiven auf,
                      wenn sie mit ihren privaten Profilen berufliche
                      emen ansprechen?
             •        Gibt es eine „professionelle Distanz“ auch in
                      sozialen Netzwerken?




Plu|ra|log                                                            19
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Social-Media-Kultur
etablieren
  • Eine Policy soll nicht nur regeln,
                      sondern auch animierend wirken!
             •        Sicherheit im Handeln bieten
             •        Aufmerksamkeit für soziale Medien in allen
                      Abteilungen stärken




Plu|ra|log                                                         20
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Beispiele




Plu|ra|log                                               21
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Worst Case
Eine Policy zum zusammenklicken




                                                              socialmedia.policytool.net
Plu|ra|log                                               22
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Kurz und Knapp: Social
Media Policy in 140 Zeichen
       Be professional, kind, discreet,
  authentic. Represent us well. Remember
    that you can‘t control it once you hit
                  „update“.




                                                              @jayshep
Plu|ra|log                                               23
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Österreichisches Rotes Kreuz
ÖRK




Plu|ra|log                                               24
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Policy-Erstellung als Prozess
               •        Einbeziehung aller Mitarbeiter
               •        Schulung der Mitarbeiter
               •        Bewusstmachung des emas
               •        Klarstellung von Rahmenbedingungen
               •        Festlegen von Ansprechpartnern

Schulungen                           Strategie             Ansprechpartner   Policy



  Plu|ra|log                                                                          25
  Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Screen alle Fragen




Plu|ra|log                                               26
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Beispielfragen:
             •        Was soll mit Social Media erreicht werden?
             •        Wer soll angesprochen werden?
             •        Welchen Absender hat eine Nachricht?
             •        Treten wir auch in Einzelgesprächen (z.B.
                      Seelsorge) in sozialen Medien auf?
             •        Wie sichern wir vertrauliche Daten?




Plu|ra|log                                                         27
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Beispielfragen:
             •        Wie wird mit externen Inhalten umgegangen?
             •        Wie & wann wird die Zugehörigkeit zur
                      Organisation gezeigt?
             •        Welche Elemente des Corporate Designs
                      können übernommen werden?




Plu|ra|log                                                         28
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Beispielfragen:
             •        Welche Materialien können unter welchen
                      Bedingungen verwendet werden?
             •        Wer darf/soll die Betreuung übernehmen?
             •        Über was soll auf keinen Fall geredet werden?
             •        Was passiert, wenn sich jemand nicht an die
                      Regeln hält?




Plu|ra|log                                                            29
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
Diskussionsfragen


                  „Welche emen müsste in
                meiner Organisation aufgegriffen
                          werden?“
                  „Was ist für meine Organisation
                        besonders wichtig?“

Plu|ra|log                                          30
Social-Media-Policy landesjugendring
Danke!
Jona Hölderle
             •        www.pluralog.de
             •        jona@pluralog.de


             •        twitter.com/pluralog
             •        slideshare.com/pluralog
             •        xing.com/profile/Jona_Hoelderle


Plu|ra|log                                               31
Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring

Weitere ähnliche Inhalte

Empfohlen

2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot
Marius Sescu
 
Everything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPTEverything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPT
Expeed Software
 
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage EngineeringsProduct Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Pixeldarts
 
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthHow Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
ThinkNow
 
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfAI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
marketingartwork
 
Skeleton Culture Code
Skeleton Culture CodeSkeleton Culture Code
Skeleton Culture Code
Skeleton Technologies
 
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
Neil Kimberley
 
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
contently
 
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
Albert Qian
 
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsSocial Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Kurio // The Social Media Age(ncy)
 
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Search Engine Journal
 
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
SpeakerHub
 
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next
Tessa Mero
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Lily Ray
 
How to have difficult conversations
How to have difficult conversations How to have difficult conversations
How to have difficult conversations
Rajiv Jayarajah, MAppComm, ACC
 
Introduction to Data Science
Introduction to Data ScienceIntroduction to Data Science
Introduction to Data Science
Christy Abraham Joy
 
Time Management & Productivity - Best Practices
Time Management & Productivity -  Best PracticesTime Management & Productivity -  Best Practices
Time Management & Productivity - Best Practices
Vit Horky
 
The six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementThe six step guide to practical project management
The six step guide to practical project management
MindGenius
 
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
RachelPearson36
 

Empfohlen (20)

2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot
 
Everything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPTEverything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPT
 
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage EngineeringsProduct Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
 
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthHow Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
 
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfAI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
 
Skeleton Culture Code
Skeleton Culture CodeSkeleton Culture Code
Skeleton Culture Code
 
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
 
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
 
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
 
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsSocial Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
 
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
 
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
 
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
 
How to have difficult conversations
How to have difficult conversations How to have difficult conversations
How to have difficult conversations
 
Introduction to Data Science
Introduction to Data ScienceIntroduction to Data Science
Introduction to Data Science
 
Time Management & Productivity - Best Practices
Time Management & Productivity -  Best PracticesTime Management & Productivity -  Best Practices
Time Management & Productivity - Best Practices
 
The six step guide to practical project management
The six step guide to practical project managementThe six step guide to practical project management
The six step guide to practical project management
 
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
Beginners Guide to TikTok for Search - Rachel Pearson - We are Tilt __ Bright...
 

Social-Media-Policy – Eine Hilfestellung für Mitarbeiter und Aktive

  • 1. | Wo ehre e a|le tum ass best P lu|r mendes „aus m nd tan Lehre, d heiten benein- d e u kom . plural rzahl“ Philos.: Wesen hre: Ne ipien un lat eh 1. en aftsle z 2. „M .) ndig prin ralis |mus (m lbststä esellsch dnungs plu |lis alog |r a elen se ; 2. G s er O r Plur nkt. g > hrä Plu t aus vi arismu chieden ialo k ei g ul e rs g > D de besc ch . Sin en v nolo elre au Ggs rbesteh . Mo f Wechs ikation ) 1 au e e e un and system -(e)s, - icht mm au ert g (m., ialog n ekte Ko acht W |lo di eM ra zu D t dir der Plu| m Ggs. möglich rm t, in 2. I log er aten tsfo h ra ss Staa m beru Plu Adre (f., -n) htu r c unte |kra|tie em Rei |to esitz, d Plu B dem Social-Media-Policy Eine Hilfestellung für MitarbeiterInnen und Aktive Jona Hölderle | Dolzigerstr. 39 | 10247 Berlin T +49 163 697 696 4 | jona@pluralog.de | pluralog.de
  • 2. Über Jona Hölderle • Freiberufler | NPO-Online-Marketing - pluralog.de, pluragraph.de, buerger-freunde.de • Gründer | Jugendfotos.de & Youthmedia.eu • Online-Marketing | NABU Bundesverband Plu|ra|log 2 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 3. Download unter: • j.mp/s-m-policy • pluralog.de Plu|ra|log 3 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 4. Einbindung in die strategische Einführung soziale Medien Strategie Policy Aktivitäten Plu|ra|log Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 5. Social-Media-Marketing • Soziale Medien sind Plattformen welche zum gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen! • Oft werden jedoch Social-Media-Plattformen nur dazu benutzt, Traffic zu bekommen. • Es ist die Kultur, die nach und nach das Web umbaut. Hier liegt der reale Wandel, der unabhängig von den Plattformen bleibt. Plu|ra|log 5 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 6. Warum überhaupt dieses Social Media? Social Media eignet sich für fast alle Gemeinplätze des Marketings: • Glaubwürdigkeit erhalten • Transparenz herstellen • Menschen einbinden • Geschichten erzählen • Plus: Erfolg ist tatsächlich messbar (wenn auch aufwendig) Plu|ra|log 6 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 7. Genutzte Informationsquellen Bevölkerung ab 14 Jahren 80 % 70 % 60 % Quelle: Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse (AWA) 2000 - 2010 50 % 40 % 30 % 20 % 10 % Fernsehen Zeitung Internet 0% 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 Plu|ra|log 7 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 8. Genutzte Informationsquellen 14-29 Jahre 90 % 79 % 68 % Quelle: Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse (AWA) 2000 - 2010 56 % 45 % 34 % 23 % 11 % Fernsehen Zeitung Internet 0% 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 Plu|ra|log 8 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 9. Facebook-Nutzung Nutzer/Total Nutzung/Zeit 12 % 33 % 10 % Quelle: ARD / ZDF Onlinestudie 2010 | comScore 2010 67 % 48 Mio Onliner 78 % Facebook Online Facebook Google Andere Plu|ra|log 9 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 10. Demographie 5.000.000 Facebook-Nutzer 4.375.000 3.750.000 3.125.000 Quelle: Facebookmarketing.de | Facebook 2.500.000 1.875.000 1.250.000 625.000 0 13-17 18-24 25-34 35-44 45-54 55-64 65+ Plu|ra|log 10 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 11. Unterschiede Innerhalb einer Plattform können unterschiedliche Zielgruppen erreicht werden Plu|ra|log 11 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 12. Was ist eine Social-Media-Policy? • Policy = Richtlinie, Strategie, Verfahren • Animierend • Soll Sicherheit im Handeln geben • Umfassender als der Begriff Regeln oder Guidelines • Trägt zur Social-Media-Readiness einer Organisation bei • Klärt rechtliche Aspekte Plu|ra|log 12 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 13. R.E.I.F.* für die Social-Media-Policy? Regeln Behörde Hilfsorganisation Extern Intern Umweltstiftung Jugendorganisation Fördern * Ein Modell zur Selbsteinschätzung. Welchen Nutzern soll die Policy erzeugen. Plu|ra|log 13 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 14. Regeln • Corporate Identity • Klärung der Arbeitsabläufe • Arbeitsrechtliche Verantwortung • Sanktionierung Plu|ra|log 14 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 15. Fördern • Klarheit in der Benutzung • Hilfestellungen • Schulungsmaterial • Motivation • Rausholen aus der Nische Plu|ra|log 15 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 16. Intern (eigene Profile) • Wenige Mitarbeiter betreuen die Social- Media-Accounts • Alle Fachkollegen sollten davon wissen und die eigenen Profile verfolgen • Mitarbeiter und Aktive können sich in Diskussionen einbringen und Fragen fachkundig beantworten Plu|ra|log 16 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 17. Extern (in persönlichen Profilen) • Was kommunizieren Mitglieder, Besucher, Aktive, Freiwillige... • Wie treten die Mitarbeiter und Aktiven auf, wenn sie mit ihren privaten Profilen berufliche emen ansprechen? Plu|ra|log 17 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 18. Warum für Jugendorganisationen • Oft schon erster Kommunikationsweg für Jugendliche • Schritt zum Aufbau von mehr Medienkompetenz • Klare Rahmenbedingungen für die Kommunikation Plu|ra|log 18 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 19. Beruflich-private Mischnutzung regeln • Oft ist es üblich, dass von einem Profil private und berufliche Aktivitäten ausgehen • Wie treten die Mitarbeiter und Aktiven auf, wenn sie mit ihren privaten Profilen berufliche emen ansprechen? • Gibt es eine „professionelle Distanz“ auch in sozialen Netzwerken? Plu|ra|log 19 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 20. Social-Media-Kultur etablieren • Eine Policy soll nicht nur regeln, sondern auch animierend wirken! • Sicherheit im Handeln bieten • Aufmerksamkeit für soziale Medien in allen Abteilungen stärken Plu|ra|log 20 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 21. Beispiele Plu|ra|log 21 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 22. Worst Case Eine Policy zum zusammenklicken socialmedia.policytool.net Plu|ra|log 22 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 23. Kurz und Knapp: Social Media Policy in 140 Zeichen Be professional, kind, discreet, authentic. Represent us well. Remember that you can‘t control it once you hit „update“. @jayshep Plu|ra|log 23 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 24. Österreichisches Rotes Kreuz ÖRK Plu|ra|log 24 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 25. Policy-Erstellung als Prozess • Einbeziehung aller Mitarbeiter • Schulung der Mitarbeiter • Bewusstmachung des emas • Klarstellung von Rahmenbedingungen • Festlegen von Ansprechpartnern Schulungen Strategie Ansprechpartner Policy Plu|ra|log 25 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 26. Screen alle Fragen Plu|ra|log 26 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 27. Beispielfragen: • Was soll mit Social Media erreicht werden? • Wer soll angesprochen werden? • Welchen Absender hat eine Nachricht? • Treten wir auch in Einzelgesprächen (z.B. Seelsorge) in sozialen Medien auf? • Wie sichern wir vertrauliche Daten? Plu|ra|log 27 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 28. Beispielfragen: • Wie wird mit externen Inhalten umgegangen? • Wie & wann wird die Zugehörigkeit zur Organisation gezeigt? • Welche Elemente des Corporate Designs können übernommen werden? Plu|ra|log 28 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 29. Beispielfragen: • Welche Materialien können unter welchen Bedingungen verwendet werden? • Wer darf/soll die Betreuung übernehmen? • Über was soll auf keinen Fall geredet werden? • Was passiert, wenn sich jemand nicht an die Regeln hält? Plu|ra|log 29 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring
  • 30. Diskussionsfragen „Welche emen müsste in meiner Organisation aufgegriffen werden?“ „Was ist für meine Organisation besonders wichtig?“ Plu|ra|log 30 Social-Media-Policy landesjugendring
  • 31. Danke! Jona Hölderle • www.pluralog.de • jona@pluralog.de • twitter.com/pluralog • slideshare.com/pluralog • xing.com/profile/Jona_Hoelderle Plu|ra|log 31 Social-Media-Policy – Vortrag für den landesjugendring