SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
«Stresslocker bewältigen– Strategienzur Stärkung der Resilienz»
von Dr. med. Markus Meier
Chefredaktor und
(ehemaliger Co-Moderator und medizinischer Leiter
von Gesundheit Sprechstunde)
2
«Stresslockerbewältigen»
• Einführung / Allgemeines
• Das Wir-Gefühl stärken
• Bewegung
• Ernährung
• Entspannung
Agenda von A bis Z
3
«Stresslockerbewältigen»
• E-Health / Mobile Health
• Neue Dienstleistungen
• Zusammenfassung
Agenda von A bis Z
4
«Stress locker bewältigen»
• 46-jährig, verheiratet, 3 Kinder
• Medizinstudium von 1990–1999(Staatsexamen)
• 2006 Doktorarbeit «Designerdrogen bei ärztlich
behandelten Partyteilnehmern in der Techno-Szene»
• 1996–1997HasliTV (Studiokameramann, Redaktor)
• 2000–2002«1x tägl.», Sat.1 Schweiz AG
• 2003–2011 «Gesundheit Sprechstunde», Ringier AG
• 2011–2013 Chefredaktor «Medical Tribune»
• 2013–heuteChefredaktor «Vista» und «OTXWORLD»
Allgemeines
5
«Stresslockerbewältigen»
• ChefredaktionVista (Laienpresse)
• Chefredaktor OTXWORLD (Fachpublikum)
Allgemeines: heutige Aufgaben
Quelle: Sanatrend AG
6
«Stresslockerbewältigen»
Allgemeines: heutige Aufgaben
Vista-Auflage (d & f):
505’000 Exemplare
1,402 Mio. Leserinnen und Leser
in der Deutschschweiz
(WEMF MACH Basic 2015-1)
Quelle: Sanatrend AG
7
«Stresslockerbewältigen»
Das Wir-Gefühl stärken!
- Aller Anfang ist schwer.
- Vieles, was präventiv wirkt und
gesund ist, sieht nicht toll aus.
- Gruppendynamik ausnützen.
- «Mitenand gahts`s besser!»
Quelle: www.migrosmagazin.ch
8
«Stresslockerbewältigen»
Das Wir-Gefühl stärken!
- Bewegung und Entspannung,
das geht auch im Büro.
Quelle: nikitzo.com / Barcroft Media
9
«Stresslockerbewältigen»
Das Wir-Gefühl stärken!
- Bewegung und Entspannung,
das geht auch im Büro.
Beispiele
• Turnen am Arbeitsplatz im
Grossraumbüro.
Quelle: www.migrosmagazin.ch
10
«Stresslockerbewältigen»
Das Wir-Gefühl stärken!
- Bewegung und Entspannung,
das geht auch im Büro.
Beispiele
• Turnen am Arbeitsplatz im
Grossraumbüro.
• Yoga in einem speziellen Raum
in der Mittagszeit, am Morgen
oder am Abend.Quelle: www.flowerpower.ch
11
«Stresslockerbewältigen»
Das Wir-Gefühl stärken!
- Bewegung und Entspannung,
das geht auch im Büro.
Beispiele
• Turnen am Arbeitsplatz im
Grossraumbüro.
• Yoga in einem speziellen Raum
in der Mittagszeit, am Morgen
oder am Abend.
• Nach Möglichkeit in der
Mittagspause raus an die frische
Luft und an die Sonne (Vit. D)
Quelle: www.naturyoga.fr
12
«Stresslockerbewältigen»
Bewegung
- Bewegung in denAlltag
einbauen.
- Keine zu hohen Ziele setzen
und langsam beginnen.
- Treppensteigenstatt Liftfahren.
- Eine Haltestelle früher
aussteigen oder den ganzen
Weg zu Fuss gehen.
- Ziel: KörperlicheAktivität
mindestens 3x 30 Minuten
pro Woche.
- Sinnvolle Hilfe: Schrittzähler!Quelle: www.annahartmann.net
13
«Stresslockerbewältigen»
Bewegung
Quelle: www.annahartmann.net
14
«Stresslockerbewältigen»
Bewegung
- Das Wichtigste:
Es muss Spass machen!
Quelle: www.thurgauerzeitung.ch / Nana do Carmo
15
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung - Das Wichtigste:
Hände weg von Diäten!
Quelle: bz Basellandschaftliche Zeitung
16
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
Quelle: www.24-stunden-diaet.de Quelle: www.chapso.de Quelle: www.buecher.de
17
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
Quelle: www.ricardo.ch
18
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
Quelle: www.blondundschlau.de
19
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
Quelle: www.bcm.de
20
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
Quelle: Colourbox Quelle: www.redmart.com
21
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
Quelle: Fotolia Quelle: www.books.ch
22
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
23
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
- Das Wichtigste:
Brainfood!
Quelle: www.howtoincreasememorypower.net
24
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
- Man ist, was man isst!
- Am Morgen wie ein König...
Denn:
- Das Gehirn wiegt 1200 bis 1400 g.
- Sein Fettgehalt beträgt 60 bis 70%.
- Es beantsprucht etwa 20% des
Ruhe-Energie-Umsatzes.
- Die Nervenimpulsübertragungläuft
via Neurotranspitter (Botenstoffe).
- Glukose ist das bevorzugte
Energiesubstrat.
Quelle: www.magazin.woxikon.de
25
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
- Antioxidanzien haben eine hohe
Bedeutung für das Gehirn.
- Bedarfsgerechte Ernährungist
wichtig für die Performance.
- Eiweisse sind wichtige Baustoffe.
Quelle: www.magazin.woxikon.de
26
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
- EssenzielleAminosäuren sind wichtige
Baustoffe.
- Beispiel:Aus Tryptophan entsteht im Körper
der Hirnbotenstoff Serotonin.
Quelle: www.magazin.woxikon.de
27
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
Hirnbotenstoffe
- Serotonin: Stimmungsstabilität, Stresstoleranz,
Ausgeglichenheit
- Dopamin: Mentale Leistungsfähigkeit, Kreativität,
gute Stimmung
- Noradrenalin:Antrieb, Motivation, Leistung
- Endorphine: Glücksgefühle, „Schmerzstiller“
Eiweiss-Faustregel: 1g / kg Körpergewicht
Quelle: www.magazin.woxikon.de
28
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
- Auch die Fette und Öle sind
wichtige Bau- und Brennstoffe!
Quelle: www.alberts-concepts.com
29
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung
- Auch die Fette und Öle sind
wichtige Bau- und Brennstoffe!
30
«Stresslockerbewältigen»
Ernährung - Auch die Fette und Öle sind
wichtige Bau- und Brennstoffe!
- DHA und EPA wirken entzündungs-
hemmend, stimmungsausgleichend
und antidepressiv.
- Problem: Es sind relativ hohe
Mengen nötig, um rasch eintretende
Effekte zu erzielen; ca. 3000 mg
EPA/DHA pro Tag (Substitution?)
31
«Stresslockerbewältigen»
Entspannung (Psyche)
Quelle: djd / tetesept
- Progessive
Muskelrelaxation
- Autogenes Training
- Atemtraining
- Lachseminar
- EFT (Emotional Freedom
Technik)
32
«Stresslockerbewältigen»
Entspannung (Psyche)
Quelle: www.internalwork.ch / Stefan Marcec
EFT
(Emotional Freedom Technique)
- Klopftechnik
- Via Meridiane
- Selbsthilfe, keine Heilslehre
33
«Stresslockerbewältigen»
Entspannung (Psyche)
Quelle: Gesundheit Sprechstunde / Ringier AG
EFT
(Emotional Freedom Technique)
- Klopftechnik
- Via Meridiane
- Selbsthilfe, keine Heilslehre
34
«Stresslockerbewältigen»
Drei tragende Säulen: Bewegung, Ernährung, Entspannung
Quelle: www.voxelgeek.de
35
«Stresslockerbewältigen»
Drei tragende Säulen: Bewegung, Ernährung, Entspannung
Quelle: www.elternwissen.com
36
«Stresslockerbewältigen»
Drei tragende Säulen: Bewegung, Ernährung, Entspannung
Quelle: www.annahartmann.net
- Das Wichtigste:
Es gibt viele gute
Informationen im Internet –
aber auch schlechte!
37
«Stresslockerbewältigen»
E-Health / Mobile Health
Quelle: www.apple.com
- Digitale „Helfer“ werden immer wichtiger.
- Applikationen(Apps)
• können dazu dienen, sein Verhalten zu
erkennen und zu ändern,
• sind leicht zu installieren, aber häufig
aufwendig mit Daten zu füttern,
• müssen motivieren, bei der Stange halten,
Feedback geben, visuell ansprechendund
einfach zu bedienensein.
Probleme
Der gläserne Mensch, Big Data, Datenschutz
38
«Stresslockerbewältigen»
E-Health / Mobile Health
Quelle: www.apple.com / iTunes
Generelles
-man kann niemanden dazu zwingen,
-es funktioniert nur, wenn sich die Nutzer
einen Vorteil davon versprechen,
-Gesundheit als Vorteil reicht oft nicht, da der
Erfolg nicht unmittelbar eintritt,
-Belohnungssystem ist wichtig.
39
«Stresslockerbewältigen»
E-Health / Mobile Health
Quelle: www.oviva.ch
Beispiele
•Runtastic
•Oviva Coach
•Das ultimative Kaminfeuer
•etc.
Quelle: www.chip.de
40
«Stresslockerbewältigen»
E-Health / Mobile Health
Quelle: www.fitbit.com
- Sensoren, Wearables und iWatches
verkaufen sich sehr gut.
- Sie liefern eine Vielzahl von guten Daten,
die ideal sind, um ein elektronisches
Gesundheitsdossier führen zu können.
Probleme
Der gläserne Mensch, Big Data, Datenschutz
Quelle: www.apple.com
41
«Stresslockerbewältigen»
Neue Dienstleistungen - Die Apotheken-Gruppierung TopPharm positioniert sich
als Gesundheits-Coach.
42
«Stresslockerbewältigen»
Neue Dienstleistungen - Die Apotheken-Gruppierung TopPharm positioniert sich
als Gesundheits-Coach.
- Daraus entstehen auch ganz neue Managed-Care-Modelle
der Versicherungen (z.B. Swica)
43
Zusammenfassung
«Stresslockerbewältigen»
• Raus aus der Passivität und zusammen mit Familie sowie
mit Arbeitskollegen etwas Gutes für die Gesundheit tun.
• Alle tragenden Säulen berücksichtigen:
Bewegung, Ernährung und Entspannung.
• Keine Diäten, besser eine langfristigeErnährungsumstellung
und Brainfood!
• Sich von den neuen digitalen Möglichkeiten (Apps, Sensoren,
Wearables etc.) mitreissen und motivieren lassen.
• Neue Dienstleistungen nutzen. Nach anspornenden
Benefits (z.B. tiefere KK-Prämien)Ausschau halten.
Quelle: adng
44
«Stress locker bewältigen»
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
45
«Stress locker bewältigen»
Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
Dr. med. Markus Meier
Chefredaktor «Vista» und «OTXWORLD»
markus.meier@sanatrend.ch
www.markusmeier.com
www.linkedin.com/in/drmarkusmeier
www.facebook.com/Dr.Markus.Meier
http://twitter.com/Dr_Meier
http://de.slideshare.net/MarkusMeier/

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Cuenta Pública Región de Antofagasta
Cuenta Pública Región de AntofagastaCuenta Pública Región de Antofagasta
Cuenta Pública Región de Antofagasta
Junta Nacional de Jardines Infantiles
 
Herald - parish newsletter March April 2011 vol37 no2
Herald - parish newsletter March April 2011 vol37 no2Herald - parish newsletter March April 2011 vol37 no2
Herald - parish newsletter March April 2011 vol37 no2
Christ Church Deer Park, Toronto
 
Presentación natalia
Presentación nataliaPresentación natalia
Presentación natalia
Natalia De Medeiros
 
Grupo f, planificación, slides, 2012
Grupo f, planificación, slides, 2012Grupo f, planificación, slides, 2012
Grupo f, planificación, slides, 2012
Edgar Cañar
 
Von einer Idee, deren Verwirklichung ausgeschlossen erschien
Von einer Idee, deren Verwirklichung ausgeschlossen erschienVon einer Idee, deren Verwirklichung ausgeschlossen erschien
Von einer Idee, deren Verwirklichung ausgeschlossen erschien
Connected-Blog
 
Redes sociales y juventud, ¿el nuevo ocio, comunicación, entretenimiento? Por...
Redes sociales y juventud, ¿el nuevo ocio, comunicación, entretenimiento? Por...Redes sociales y juventud, ¿el nuevo ocio, comunicación, entretenimiento? Por...
Redes sociales y juventud, ¿el nuevo ocio, comunicación, entretenimiento? Por...
Foro Internacional del Deporte Valencia
 
Summer school 2013 eng palermo
Summer school 2013 eng palermoSummer school 2013 eng palermo
Summer school 2013 eng palermo
Eleftheria Pigro
 
Psicologia educativa liesl
Psicologia educativa lieslPsicologia educativa liesl
Psicologia educativa liesl
liesel17
 
Comunicacion virtual
Comunicacion virtualComunicacion virtual
Comunicacion virtual
rramirezcacante
 
Plyometrics for Basketball Success
Plyometrics for Basketball SuccessPlyometrics for Basketball Success
Plyometrics for Basketball Success
Blue Crystal Web Design
 
Las trampas del dinero
Las trampas del dineroLas trampas del dinero
Las trampas del dinero
Autocracia2
 
Dolo eventual
Dolo eventualDolo eventual
Dolo eventual
Linkita Vasquez
 
Mein traumhaus
Mein traumhausMein traumhaus
Mein traumhaus
Nicolas Jaaar
 
Demographic Change by John Luijs
Demographic Change by John LuijsDemographic Change by John Luijs
Demographic Change by John Luijs
Leuphana Digital School
 
Bruice libro respuestas
Bruice libro respuestasBruice libro respuestas
Bruice libro respuestas
Mary Araya Díaz
 

Andere mochten auch (15)

Cuenta Pública Región de Antofagasta
Cuenta Pública Región de AntofagastaCuenta Pública Región de Antofagasta
Cuenta Pública Región de Antofagasta
 
Herald - parish newsletter March April 2011 vol37 no2
Herald - parish newsletter March April 2011 vol37 no2Herald - parish newsletter March April 2011 vol37 no2
Herald - parish newsletter March April 2011 vol37 no2
 
Presentación natalia
Presentación nataliaPresentación natalia
Presentación natalia
 
Grupo f, planificación, slides, 2012
Grupo f, planificación, slides, 2012Grupo f, planificación, slides, 2012
Grupo f, planificación, slides, 2012
 
Von einer Idee, deren Verwirklichung ausgeschlossen erschien
Von einer Idee, deren Verwirklichung ausgeschlossen erschienVon einer Idee, deren Verwirklichung ausgeschlossen erschien
Von einer Idee, deren Verwirklichung ausgeschlossen erschien
 
Redes sociales y juventud, ¿el nuevo ocio, comunicación, entretenimiento? Por...
Redes sociales y juventud, ¿el nuevo ocio, comunicación, entretenimiento? Por...Redes sociales y juventud, ¿el nuevo ocio, comunicación, entretenimiento? Por...
Redes sociales y juventud, ¿el nuevo ocio, comunicación, entretenimiento? Por...
 
Summer school 2013 eng palermo
Summer school 2013 eng palermoSummer school 2013 eng palermo
Summer school 2013 eng palermo
 
Psicologia educativa liesl
Psicologia educativa lieslPsicologia educativa liesl
Psicologia educativa liesl
 
Comunicacion virtual
Comunicacion virtualComunicacion virtual
Comunicacion virtual
 
Plyometrics for Basketball Success
Plyometrics for Basketball SuccessPlyometrics for Basketball Success
Plyometrics for Basketball Success
 
Las trampas del dinero
Las trampas del dineroLas trampas del dinero
Las trampas del dinero
 
Dolo eventual
Dolo eventualDolo eventual
Dolo eventual
 
Mein traumhaus
Mein traumhausMein traumhaus
Mein traumhaus
 
Demographic Change by John Luijs
Demographic Change by John LuijsDemographic Change by John Luijs
Demographic Change by John Luijs
 
Bruice libro respuestas
Bruice libro respuestasBruice libro respuestas
Bruice libro respuestas
 

Ähnlich wie Six group bgm 20150917 neu

Swiss Beauty Day 2013
Swiss Beauty Day 2013Swiss Beauty Day 2013
Swiss Beauty Day 2013
Markus Meier
 
2017 lzg sturzprophylaxe
2017 lzg sturzprophylaxe2017 lzg sturzprophylaxe
2017 lzg sturzprophylaxe
CeciliaBustos18
 
Gpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfadenGpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfaden
Werner Drizhal
 
Positivity Zone | Gesund führen SLIDEBOOK
Positivity Zone | Gesund führen SLIDEBOOKPositivity Zone | Gesund führen SLIDEBOOK
Positivity Zone | Gesund führen SLIDEBOOK
thomas staehelin
 
Presseinfo Rueckengesundheit.pdf
Presseinfo Rueckengesundheit.pdfPresseinfo Rueckengesundheit.pdf
Presseinfo Rueckengesundheit.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
+zone klip barmer gek sich selbst gesund führen dok lecture k
+zone  klip barmer gek sich selbst gesund führen dok lecture k+zone  klip barmer gek sich selbst gesund führen dok lecture k
+zone klip barmer gek sich selbst gesund führen dok lecture k
thomas staehelin
 
Agile work und sein Preis. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen für Gesundheit
Agile work und sein Preis. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen für GesundheitAgile work und sein Preis. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen für Gesundheit
Agile work und sein Preis. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen für Gesundheit
Agile Austria Conference
 
Dr. Bernd Buchholz - Leadership & Medien
Dr. Bernd Buchholz - Leadership & MedienDr. Bernd Buchholz - Leadership & Medien
Dr. Bernd Buchholz - Leadership & Medien
Speakers Excellence Deutschland Holding GmbH
 
FORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
FORAG - Social Trends 2012 - GesundheitFORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
FORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
BurdaForward Advertising
 
Internationaler Tag der Pflege 2008
Internationaler Tag der Pflege 2008Internationaler Tag der Pflege 2008
Internationaler Tag der Pflege 2008
lernundenter
 
PM 66_TdR2010.pdf
PM 66_TdR2010.pdfPM 66_TdR2010.pdf
Brainfood, hendrik von groeben
Brainfood, hendrik von groebenBrainfood, hendrik von groeben
Brainfood, hendrik von groeben
Jutta Wüllner
 
Der einfachste Weg, die Bioresonanz kennenzulernen
Der einfachste Weg, die Bioresonanz kennenzulernenDer einfachste Weg, die Bioresonanz kennenzulernen
Der einfachste Weg, die Bioresonanz kennenzulernen
JosefSenn
 
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 1. Dezember 2020: AOK startet ne...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 1. Dezember 2020: AOK startet ne...Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 1. Dezember 2020: AOK startet ne...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 1. Dezember 2020: AOK startet ne...
AOK-Bundesverband
 
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
Speakers Excellence Deutschland Holding GmbH
 
Cegedim event gesundheitskommunikation-jan_2014
Cegedim event gesundheitskommunikation-jan_2014Cegedim event gesundheitskommunikation-jan_2014
Cegedim event gesundheitskommunikation-jan_2014
Markus Meier
 
gesund & aktiv Messe Rück- und Ausblick 2011
gesund & aktiv Messe Rück- und Ausblick 2011gesund & aktiv Messe Rück- und Ausblick 2011
gesund & aktiv Messe Rück- und Ausblick 2011
TimStar / Q to be Services GmbH
 
Energiespender Mini-Rayonex überzeugt immer mehr Anwender
Energiespender Mini-Rayonex überzeugt immer mehr AnwenderEnergiespender Mini-Rayonex überzeugt immer mehr Anwender
Energiespender Mini-Rayonex überzeugt immer mehr Anwender
JosefSenn
 

Ähnlich wie Six group bgm 20150917 neu (19)

Swiss Beauty Day 2013
Swiss Beauty Day 2013Swiss Beauty Day 2013
Swiss Beauty Day 2013
 
2017 lzg sturzprophylaxe
2017 lzg sturzprophylaxe2017 lzg sturzprophylaxe
2017 lzg sturzprophylaxe
 
Gpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfadenGpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfaden
 
Positivity Zone | Gesund führen SLIDEBOOK
Positivity Zone | Gesund führen SLIDEBOOKPositivity Zone | Gesund führen SLIDEBOOK
Positivity Zone | Gesund führen SLIDEBOOK
 
Presseinfo Rueckengesundheit.pdf
Presseinfo Rueckengesundheit.pdfPresseinfo Rueckengesundheit.pdf
Presseinfo Rueckengesundheit.pdf
 
+zone klip barmer gek sich selbst gesund führen dok lecture k
+zone  klip barmer gek sich selbst gesund führen dok lecture k+zone  klip barmer gek sich selbst gesund führen dok lecture k
+zone klip barmer gek sich selbst gesund führen dok lecture k
 
Agile work und sein Preis. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen für Gesundheit
Agile work und sein Preis. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen für GesundheitAgile work und sein Preis. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen für Gesundheit
Agile work und sein Preis. Chancen, Risiken und Nebenwirkungen für Gesundheit
 
Dr. Bernd Buchholz - Leadership & Medien
Dr. Bernd Buchholz - Leadership & MedienDr. Bernd Buchholz - Leadership & Medien
Dr. Bernd Buchholz - Leadership & Medien
 
FORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
FORAG - Social Trends 2012 - GesundheitFORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
FORAG - Social Trends 2012 - Gesundheit
 
Internationaler Tag der Pflege 2008
Internationaler Tag der Pflege 2008Internationaler Tag der Pflege 2008
Internationaler Tag der Pflege 2008
 
PM 66_TdR2010.pdf
PM 66_TdR2010.pdfPM 66_TdR2010.pdf
PM 66_TdR2010.pdf
 
Brainfood, hendrik von groeben
Brainfood, hendrik von groebenBrainfood, hendrik von groeben
Brainfood, hendrik von groeben
 
Der einfachste Weg, die Bioresonanz kennenzulernen
Der einfachste Weg, die Bioresonanz kennenzulernenDer einfachste Weg, die Bioresonanz kennenzulernen
Der einfachste Weg, die Bioresonanz kennenzulernen
 
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 1. Dezember 2020: AOK startet ne...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 1. Dezember 2020: AOK startet ne...Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 1. Dezember 2020: AOK startet ne...
Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes vom 1. Dezember 2020: AOK startet ne...
 
STRESS. Erkennen, Vermeiden, Bewältigen.
STRESS. Erkennen, Vermeiden, Bewältigen.STRESS. Erkennen, Vermeiden, Bewältigen.
STRESS. Erkennen, Vermeiden, Bewältigen.
 
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
Dr. Sabine Schonert Hirz - Stressmanagement
 
Cegedim event gesundheitskommunikation-jan_2014
Cegedim event gesundheitskommunikation-jan_2014Cegedim event gesundheitskommunikation-jan_2014
Cegedim event gesundheitskommunikation-jan_2014
 
gesund & aktiv Messe Rück- und Ausblick 2011
gesund & aktiv Messe Rück- und Ausblick 2011gesund & aktiv Messe Rück- und Ausblick 2011
gesund & aktiv Messe Rück- und Ausblick 2011
 
Energiespender Mini-Rayonex überzeugt immer mehr Anwender
Energiespender Mini-Rayonex überzeugt immer mehr AnwenderEnergiespender Mini-Rayonex überzeugt immer mehr Anwender
Energiespender Mini-Rayonex überzeugt immer mehr Anwender
 

Six group bgm 20150917 neu