SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Geothermiebohrungen
Der Projektablauf aus Sicht eines
Bohrunternehmers
22.03. 2015
agenda
• kurze Vorstellung
• Ausführung – 6 Schritte zur Erdwärme:
– Auslegung
– Beantragung
– Bohren und Sondeneinbau (+ Verpressen)
– Anschließen der Anlage
• Wärme- und Energiequellen in der Systemgrenze
• Fazit
• kurze Vorstellung
• Ausführung – 6 Schritte zur Erdwärme:
– Auslegung
– Beantragung
– Bohren und Sondeneinbau (+ Verpressen)
– Anschließen der Anlage
• Wärme- und Energiequellen in der Systemgrenze
• Fazit
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/2
Die ASK Firmengruppe
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/3
Innovation seit 1860
• Die ASK Firmengruppe steht für 150 Jahre solide und
zuverlässige Arbeit im Tiefbau.
• Als Familienunternehmen in fünfter Generation bieten
wir ein breites Portfolio an Dienstleistungen im
privaten und kommunalen Tiefbau
• Als Anbieter von Erdwärmebohrungen stehen wir für
die sorgfältige Erschließung Ihrer Erdwärmequelle
inklusive aller anfallenden Tiefbauarbeiten bis hin zur
Kernlochbohrung in Ihren Heizungskeller.
• Die ASK Firmengruppe steht für 150 Jahre solide und
zuverlässige Arbeit im Tiefbau.
• Als Familienunternehmen in fünfter Generation bieten
wir ein breites Portfolio an Dienstleistungen im
privaten und kommunalen Tiefbau
• Als Anbieter von Erdwärmebohrungen stehen wir für
die sorgfältige Erschließung Ihrer Erdwärmequelle
inklusive aller anfallenden Tiefbauarbeiten bis hin zur
Kernlochbohrung in Ihren Heizungskeller.
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/4
unser Leistungsangebot
Beratung und Planung
• Auslegung über numerische Simulation
• Gesamtsystem im Blick
Erdwärmebohrungen
• Sonden- und Brunnenbohrungen
• Zertifizierte Qualität nach W120
Anschlussarbeiten
• Qualität durch zertifizierte PE-Schweißer
• Bis in den Heizkeller aus einer Hand
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 5
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 6
Geothermie
• Tiefe Geothermie
400m-4500m
80°C-250°C
Nutzung zur direkten
Beheizung
und Stromerzeugung
• Oberflächennahe Geothermie
bis 400m
8°C-15°C
Nutzung in Verbindung mit
Wärmepumpe
• Tiefe Geothermie
400m-4500m
80°C-250°C
Nutzung zur direkten
Beheizung
und Stromerzeugung
• Oberflächennahe Geothermie
bis 400m
8°C-15°C
Nutzung in Verbindung mit
Wärmepumpe
Ausführung
6 Schritte zur Erdwärme
Von der Idee zur fertigen Anlage
22.03.2015 9
6 Schritte zur Erdwärme
Genehmigung
1. Auslegung
2. Antragsverfahren
3. Bohren
4. Sondeneinbau
5. Verpressen der Bohrlöcher
6. Anbindung an Verteiler und WP
(3. Alternativen)
Korb oder Flächenkollektor
nein
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
22.03.2015 10
Auslegung nach VDI4640
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
22.03.2015 11
Auslegung über Simulation
Anforderung: keine Unterschreitung von -3°C am Austritt
Wärmepumpe in Richtung Sonde in 50 Jahren
Anforderung: keine Unterschreitung von -3°C am Austritt
Wärmepumpe in Richtung Sonde in 50 Jahren
Nur über
Simulation
fassbar
Einflussfaktoren auf die Bohrtiefe sind:
•Kälteleistung der Wärmepumpe
•Anzahl der Jahresarbeitsstunden
•Warmwasserbedarf
•Vorhandenes Gestein
•Verwendete Ausbaumaterialien
•Sondenabstand und Sondenverteilung
•Förderstrom der Solepumpe
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
22.03.2015 12
Simulationsergebnisse (Bsp EED)
Jahr
5048464442403836343230282624222018161412108642
jährl.min-max-Fluidtemperatur[°C]
10
9,5
9
8,5
8
7,5
7
6,5
6
5,5
5
4,5
4
3,5
3
2,5
2
1,5
1
0,5
0
-0,5
-1
-1,5
Jahr
5048464442403836343230282624222018161412108642
jährl.min-max-Fluidtemperatur[°C]
10
9,5
9
8,5
8
7,5
7
6,5
6
5,5
5
4,5
4
3,5
3
2,5
2
1,5
1
0,5
0
-0,5
-1
-1,5
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
Erdwärme - unendliche Quelle?
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/13
Wärmestrom zur Wärmepumpe
Geothermische Wärmeflüsse
Heizbetrieb
Erdwärme - unendliche Senke?
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/14
Wärmeabgabe an das Gebirge
Wärmestrom von Kältemasch.Kühlbetrieb
22.03.2015 15
Auslegung
Heizleistung
Bohrmeter/Anlagengröße
System versagt
Auslegung zu klein
unwirtschaftlicher Betrieb
Auslegung zu groß!
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
22.03.2015 16
Ursachen für Fehlauslegung
Ursachen:
• Mangelnde Kenntnis der Geologie
• Falsche Annahme der Jahresarbeitstunden
• Falsche Durchströmung der Sonde
• U.v.a.
• Die richtige Dimensionierung der Bohrungen ist wie
die Auswahl einer Batterie – sie muss passen!
Bohren ist Vertrauenssache!
Ursachen:
• Mangelnde Kenntnis der Geologie
• Falsche Annahme der Jahresarbeitstunden
• Falsche Durchströmung der Sonde
• U.v.a.
• Die richtige Dimensionierung der Bohrungen ist wie
die Auswahl einer Batterie – sie muss passen!
Bohren ist Vertrauenssache!
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
22.03.2015 17
Antragsverfahren
Zu stellen bei der zuständigen
Stadtverwaltung oder
Landratsamt.
Benötigte Unterlagen:
•Geologische Prognose + PSW
•Katasterauszug mit
Eigentumsnachweis
•Flurkarte 1:1000
•Antragsunterlagen nach
Leitfaden des jew.
Bundeslandes
Genehmigung
1. Auslegung
2. Antragsverfahren
3. Bohren
4. Sondeneinbau
5. Verpressen der Bohrlöcher
6. Anbindung an Verteiler und WP
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
22.03.2015 18
Antragsverfahren / Wasserrecht
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
22.03.2015
Antragsverfahren / Geologie
ASK Geotherm GmbH & Co. KG fs/19
22.03.2015 20
Bohren
Genehmigung
1. Auslegung
2. Antragsverfahren
3. Bohren
4. Sondeneinbau
5. Verpressen der Bohrlöcher
6. Anbindung an Verteiler und WP
Baubegleitende Abnahme
durch PSW
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
Bohrverfahren
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/21
Bohrgestänge
Spülungsführung
Bohrloch ϕ160mm
Bohrhammer
Bohrkrone
Verrohrung in Lockerüberdeckung
Gebirge
Unterflurhammerbohrverfahren mit Druckluftspülung
Die Erdwärmesonde im Detail
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 22
Sondenvorlauf – von WP
Sondenrücklauf – zur WP
Bohrloch ϕ160mm
Verfüllter Ringraum
Sondenfuß
Lockerüberdeckung
Gebirge
22.03.2015 23
Bohren / Sondeneinbau
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
22.03.2015 24
Anbinden an Verteiler & WP
Genehmigung
1. Auslegung
2. Antragsverfahren
3. Bohren
4. Sondeneinbau
5. Verpressen der Bohrlöcher
6. Anbindung an Verteiler und WP
(3. Alternativen)
Korb oder Flächenkollektor
•Anbindeleitungen die im
Erdreich verlegt werden
müssen geschweißt und mit
dem Gesamtsystem
abgedrückt werden
•Verschraubungen im Erdreich
sind nicht zulässig
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
22.03.2015 25
Bohren / Verteilung
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
22.03.2015 26
Anbindung an die WP
• Verlegung der Anschlußleitungen in einer Tiefe von
1,2m und Anbindung an einen Verteiler inkl.
Verschweißen der einzelnen PE-Leitungen
• Befüllen des gesamten Systems mit Sole
• Übergabepunkt an den Installateur: Verteilerschacht
oder Kugelhahn im Heizungsraum
• Verlegung der Anschlußleitungen in einer Tiefe von
1,2m und Anbindung an einen Verteiler inkl.
Verschweißen der einzelnen PE-Leitungen
• Befüllen des gesamten Systems mit Sole
• Übergabepunkt an den Installateur: Verteilerschacht
oder Kugelhahn im Heizungsraum
WP
Sonde
Verteiler
Frostgrenze
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
Verteileranbindung / Befüllung
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/27
Anbindung mehrerer Sonden
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/28
Wärme- und Energiequellen in
der Systemgrenze
Hohe Effizienz ohne „Dämmwahn“
…Kombination von Wärmequellen
Fragestellung
• moderne Architektur
• Ca. 380m² Wohn- und Nutzfläche
• Hoher Anteil an Glasfassade
• Verzicht auf übermäßige Dämmung
• Keine kontrollierte Wohnraumlüftung
• moderne Architektur
• Ca. 380m² Wohn- und Nutzfläche
• Hoher Anteil an Glasfassade
• Verzicht auf übermäßige Dämmung
• Keine kontrollierte Wohnraumlüftung
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/30
Aber: geringe Energiekosten
- ein Widerspruch?
Aber: geringe Energiekosten
- ein Widerspruch?
Komponenten
• 18kW WP
• 4 x 110m Bohrungen
• 9,9kWp PV-Anlage
• 5kW Solarthermie
• Flächenheizung- und
Kühlung (Decken)
• Regenerierung der
Sonden durch
Solarthermie und
Abwärme
• 18kW WP
• 4 x 110m Bohrungen
• 9,9kWp PV-Anlage
• 5kW Solarthermie
• Flächenheizung- und
Kühlung (Decken)
• Regenerierung der
Sonden durch
Solarthermie und
Abwärme
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/31
Einbindung Wärmequellen
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/32
Q-abwärme
Q-geoE- elktr.
Wärmemengen
Wärme ges. ca. 47.500 kWh
Heizwärme
43.500kWh
Strom 9.355kWh
Netz
4.800kWh
Eigen
4.555kWh
Geoth.
34.145kWh
Warmwasser
4.000kWh
Strom 1.000kWh
Netz
200kWh
Eigen
200kWh
Geoth. +
Solarth.
3.600kWh
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/33
Ergebnis
• Strombedarf ca. 5.000kWh / Jahr für Heizung + WW
• Durch Smartgrid kostenfreier Bezug ca. 1.000kWh
• zu bezahlen damit ca. 4.000kWh = 1.100,- €
• Abzgl. Einspeisung von ca. 3.600kWh ins Netz bei ca.
0,13 €/kWh
• Strombedarf ca. 5.000kWh / Jahr für Heizung + WW
• Durch Smartgrid kostenfreier Bezug ca. 1.000kWh
• zu bezahlen damit ca. 4.000kWh = 1.100,- €
• Abzgl. Einspeisung von ca. 3.600kWh ins Netz bei ca.
0,13 €/kWh
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/34
= 632,- € pro Jahr
Fazit
• Geothermie ist umweltschonen, hocheffizient und
nachhaltig
• Wir bohren heute für uns und unsere Kinder
• Auslegung und Ausführung bedürfen solider Planung
• Wo Wärme ist, da ist auch Kälte Nutzung von
Quellen und Senken gleichzeitig möglich!
• Geothermie ist umweltschonen, hocheffizient und
nachhaltig
• Wir bohren heute für uns und unsere Kinder
• Auslegung und Ausführung bedürfen solider Planung
• Wo Wärme ist, da ist auch Kälte Nutzung von
Quellen und Senken gleichzeitig möglich!
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 35
ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 36
Dipl.-Ing. Florian Schneider
Tel. 09221-9746-30 Fax 09221-9746-99
f.schneider@ask-gruppe.de
Dipl.-Ing. Florian Schneider
Tel. 09221-9746-30 Fax 09221-9746-99
f.schneider@ask-gruppe.de
ASK Geotherm GmbH & Co. KG
Am Goldenen Feld 27 – 95326 Kulmbach
www.ask-geotherm.de
Fragen?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Combinaisons cadets juniors
Combinaisons cadets juniorsCombinaisons cadets juniors
Combinaisons cadets juniors
Pierre Jacqmin
 
Grassroots fundraising mit community building für ihr anliegen alexandra ripk...
Grassroots fundraising mit community building für ihr anliegen alexandra ripk...Grassroots fundraising mit community building für ihr anliegen alexandra ripk...
Grassroots fundraising mit community building für ihr anliegen alexandra ripk...
Alexandra Ripken
 
Le numérique en action
Le numérique en actionLe numérique en action
Le numérique en action
paroles d'élus
 
Creation servicewebjavaee
Creation servicewebjavaeeCreation servicewebjavaee
Creation servicewebjavaee
Ousmane Ciss
 
Jungfische
JungfischeJungfische
Jungfische
Andy Cyberwuppi
 
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
11 Prozent Communication
 
Frances power familia8
Frances power  familia8Frances power  familia8
Frances power familia8lucasxu
 
Progetto mondo mlal
Progetto mondo mlalProgetto mondo mlal
Progetto mondo mlal
Monica Rossi
 
Weniger Krise – mehr Projekte: Trends im Stillstandsmanagement
Weniger Krise – mehr Projekte: Trends im StillstandsmanagementWeniger Krise – mehr Projekte: Trends im Stillstandsmanagement
Weniger Krise – mehr Projekte: Trends im Stillstandsmanagement
Mateus Siwek
 
Conseil d’administration ou de connections? Saidatou Dicko
Conseil d’administration ou de connections? Saidatou DickoConseil d’administration ou de connections? Saidatou Dicko
Conseil d’administration ou de connections? Saidatou Dicko
Philanthropie-qc
 
JAVA Chapitre6
JAVA Chapitre6JAVA Chapitre6
JAVA Chapitre6
Mohamed Ferchichi
 
Atelier 19 Les nouvelles formes de découvertes du patrimoine Pays d'Art et d'...
Atelier 19 Les nouvelles formes de découvertes du patrimoine Pays d'Art et d'...Atelier 19 Les nouvelles formes de découvertes du patrimoine Pays d'Art et d'...
Atelier 19 Les nouvelles formes de découvertes du patrimoine Pays d'Art et d'...
R-Evolutions Touristiques de Brive
 
Guide de présentation Philanthropie Québec
Guide de présentation Philanthropie QuébecGuide de présentation Philanthropie Québec
Guide de présentation Philanthropie Québec
Philanthropie-qc
 
Site artigo6 gouvernance données 20101210 (3)
Site artigo6 gouvernance données 20101210 (3)Site artigo6 gouvernance données 20101210 (3)
Site artigo6 gouvernance données 20101210 (3)
Angela Pieruccini
 
FFTélécoms - Etude Roland Berger : Les opérateurs télécoms, partenaires de la...
FFTélécoms - Etude Roland Berger : Les opérateurs télécoms, partenaires de la...FFTélécoms - Etude Roland Berger : Les opérateurs télécoms, partenaires de la...
FFTélécoms - Etude Roland Berger : Les opérateurs télécoms, partenaires de la...Fédération Française des Télécoms
 

Andere mochten auch (20)

Combinaisons cadets juniors
Combinaisons cadets juniorsCombinaisons cadets juniors
Combinaisons cadets juniors
 
Grassroots fundraising mit community building für ihr anliegen alexandra ripk...
Grassroots fundraising mit community building für ihr anliegen alexandra ripk...Grassroots fundraising mit community building für ihr anliegen alexandra ripk...
Grassroots fundraising mit community building für ihr anliegen alexandra ripk...
 
Le numérique en action
Le numérique en actionLe numérique en action
Le numérique en action
 
Creation servicewebjavaee
Creation servicewebjavaeeCreation servicewebjavaee
Creation servicewebjavaee
 
2011 10 05 11-15 stefan flück
2011 10 05 11-15 stefan flück2011 10 05 11-15 stefan flück
2011 10 05 11-15 stefan flück
 
2011 10 05 14-15 thomas marx
2011 10 05 14-15 thomas marx2011 10 05 14-15 thomas marx
2011 10 05 14-15 thomas marx
 
Jungfische
JungfischeJungfische
Jungfische
 
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011GFM Nachrichten Mediadaten 2011
GFM Nachrichten Mediadaten 2011
 
Frances power familia8
Frances power  familia8Frances power  familia8
Frances power familia8
 
2011 01 06 14-15 christian calabró
2011 01 06 14-15 christian calabró2011 01 06 14-15 christian calabró
2011 01 06 14-15 christian calabró
 
Progetto mondo mlal
Progetto mondo mlalProgetto mondo mlal
Progetto mondo mlal
 
Weniger Krise – mehr Projekte: Trends im Stillstandsmanagement
Weniger Krise – mehr Projekte: Trends im StillstandsmanagementWeniger Krise – mehr Projekte: Trends im Stillstandsmanagement
Weniger Krise – mehr Projekte: Trends im Stillstandsmanagement
 
Viadeo a TBIZ2011
Viadeo a TBIZ2011 Viadeo a TBIZ2011
Viadeo a TBIZ2011
 
Conseil d’administration ou de connections? Saidatou Dicko
Conseil d’administration ou de connections? Saidatou DickoConseil d’administration ou de connections? Saidatou Dicko
Conseil d’administration ou de connections? Saidatou Dicko
 
JAVA Chapitre6
JAVA Chapitre6JAVA Chapitre6
JAVA Chapitre6
 
Panorama sr7
Panorama sr7Panorama sr7
Panorama sr7
 
Atelier 19 Les nouvelles formes de découvertes du patrimoine Pays d'Art et d'...
Atelier 19 Les nouvelles formes de découvertes du patrimoine Pays d'Art et d'...Atelier 19 Les nouvelles formes de découvertes du patrimoine Pays d'Art et d'...
Atelier 19 Les nouvelles formes de découvertes du patrimoine Pays d'Art et d'...
 
Guide de présentation Philanthropie Québec
Guide de présentation Philanthropie QuébecGuide de présentation Philanthropie Québec
Guide de présentation Philanthropie Québec
 
Site artigo6 gouvernance données 20101210 (3)
Site artigo6 gouvernance données 20101210 (3)Site artigo6 gouvernance données 20101210 (3)
Site artigo6 gouvernance données 20101210 (3)
 
FFTélécoms - Etude Roland Berger : Les opérateurs télécoms, partenaires de la...
FFTélécoms - Etude Roland Berger : Les opérateurs télécoms, partenaires de la...FFTélécoms - Etude Roland Berger : Les opérateurs télécoms, partenaires de la...
FFTélécoms - Etude Roland Berger : Les opérateurs télécoms, partenaires de la...
 

Ähnlich wie Der Projektablauf aus Sicht eines Bohrunternehmers - ASK

Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
Rado Irgl
 
Afk geothermie leistungssteigerung
Afk geothermie leistungssteigerungAfk geothermie leistungssteigerung
Afk geothermie leistungssteigerung
Harald Fratz
 
Berlin muellschacht p1
Berlin muellschacht p1Berlin muellschacht p1
Berlin muellschacht p1
IngoZorbach
 
Petr Mareček - Savremeni pristup energetskoj efikasnosti u arhitekturi i građ...
Petr Mareček - Savremeni pristup energetskoj efikasnosti u arhitekturi i građ...Petr Mareček - Savremeni pristup energetskoj efikasnosti u arhitekturi i građ...
Petr Mareček - Savremeni pristup energetskoj efikasnosti u arhitekturi i građ...
YtongBiH
 
Weider Wärmepumpen - Unternehmens- und Produktpräsentation
Weider Wärmepumpen - Unternehmens- und Produktpräsentation Weider Wärmepumpen - Unternehmens- und Produktpräsentation
Weider Wärmepumpen - Unternehmens- und Produktpräsentation
Weider Wärmepumpen GmbH
 
Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
Weider Wärmepumpen GmbH
 
Vgb r 108 (scan) - german - oc red
Vgb r 108 (scan) - german - oc redVgb r 108 (scan) - german - oc red
Vgb r 108 (scan) - german - oc redguest158da9
 
Vgb r 108 (scan) - german - oc red
Vgb r 108 (scan) - german - oc redVgb r 108 (scan) - german - oc red
Vgb r 108 (scan) - german - oc redguest158da9
 
Ofensimulation | weyer spezial
Ofensimulation | weyer spezialOfensimulation | weyer spezial
Ofensimulation | weyer spezial
weyer gruppe
 

Ähnlich wie Der Projektablauf aus Sicht eines Bohrunternehmers - ASK (9)

Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
Strom und wärmegewinnung aus biomasse - Volter
 
Afk geothermie leistungssteigerung
Afk geothermie leistungssteigerungAfk geothermie leistungssteigerung
Afk geothermie leistungssteigerung
 
Berlin muellschacht p1
Berlin muellschacht p1Berlin muellschacht p1
Berlin muellschacht p1
 
Petr Mareček - Savremeni pristup energetskoj efikasnosti u arhitekturi i građ...
Petr Mareček - Savremeni pristup energetskoj efikasnosti u arhitekturi i građ...Petr Mareček - Savremeni pristup energetskoj efikasnosti u arhitekturi i građ...
Petr Mareček - Savremeni pristup energetskoj efikasnosti u arhitekturi i građ...
 
Weider Wärmepumpen - Unternehmens- und Produktpräsentation
Weider Wärmepumpen - Unternehmens- und Produktpräsentation Weider Wärmepumpen - Unternehmens- und Produktpräsentation
Weider Wärmepumpen - Unternehmens- und Produktpräsentation
 
Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
Weider Wärmepumpen Unternehmenspräsentation 2017
 
Vgb r 108 (scan) - german - oc red
Vgb r 108 (scan) - german - oc redVgb r 108 (scan) - german - oc red
Vgb r 108 (scan) - german - oc red
 
Vgb r 108 (scan) - german - oc red
Vgb r 108 (scan) - german - oc redVgb r 108 (scan) - german - oc red
Vgb r 108 (scan) - german - oc red
 
Ofensimulation | weyer spezial
Ofensimulation | weyer spezialOfensimulation | weyer spezial
Ofensimulation | weyer spezial
 

Mehr von Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.

EU-Projekt ThermoMap – Tool für Erdwärmekollektoren - FAU
EU-Projekt ThermoMap – Tool für Erdwärmekollektoren - FAUEU-Projekt ThermoMap – Tool für Erdwärmekollektoren - FAU
EU-Projekt ThermoMap – Tool für Erdwärmekollektoren - FAU
Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.
 
Bayerisches Landesamt für Umwelt - Potentiale der oberflächennahen Geothermie
Bayerisches Landesamt für Umwelt - Potentiale der oberflächennahen GeothermieBayerisches Landesamt für Umwelt - Potentiale der oberflächennahen Geothermie
Bayerisches Landesamt für Umwelt - Potentiale der oberflächennahen Geothermie
Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.
 
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale EnergiewendeDie PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.
 
Die Wärmeversorgung als kommunales Ziel der Energiewende - GBI
Die Wärmeversorgung als kommunales Ziel der Energiewende - GBIDie Wärmeversorgung als kommunales Ziel der Energiewende - GBI
Die Wärmeversorgung als kommunales Ziel der Energiewende - GBI
Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.
 
„Nutzungsmöglichkeiten und Planungsgrundlagen oberflächennaher Erdwärmesystem...
„Nutzungsmöglichkeiten und Planungsgrundlagen oberflächennaher Erdwärmesystem...„Nutzungsmöglichkeiten und Planungsgrundlagen oberflächennaher Erdwärmesystem...
„Nutzungsmöglichkeiten und Planungsgrundlagen oberflächennaher Erdwärmesystem...
Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.
 
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTLDie Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.
 

Mehr von Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V. (7)

EU-Projekt ThermoMap – Tool für Erdwärmekollektoren - FAU
EU-Projekt ThermoMap – Tool für Erdwärmekollektoren - FAUEU-Projekt ThermoMap – Tool für Erdwärmekollektoren - FAU
EU-Projekt ThermoMap – Tool für Erdwärmekollektoren - FAU
 
Bayerisches Landesamt für Umwelt - Potentiale der oberflächennahen Geothermie
Bayerisches Landesamt für Umwelt - Potentiale der oberflächennahen GeothermieBayerisches Landesamt für Umwelt - Potentiale der oberflächennahen Geothermie
Bayerisches Landesamt für Umwelt - Potentiale der oberflächennahen Geothermie
 
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale EnergiewendeDie PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
 
Die Wärmeversorgung als kommunales Ziel der Energiewende - GBI
Die Wärmeversorgung als kommunales Ziel der Energiewende - GBIDie Wärmeversorgung als kommunales Ziel der Energiewende - GBI
Die Wärmeversorgung als kommunales Ziel der Energiewende - GBI
 
„Nutzungsmöglichkeiten und Planungsgrundlagen oberflächennaher Erdwärmesystem...
„Nutzungsmöglichkeiten und Planungsgrundlagen oberflächennaher Erdwärmesystem...„Nutzungsmöglichkeiten und Planungsgrundlagen oberflächennaher Erdwärmesystem...
„Nutzungsmöglichkeiten und Planungsgrundlagen oberflächennaher Erdwärmesystem...
 
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTLDie Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
Die Wärmepumpe Sinnvoll heizen mit Wärmepumpen im Neu- und Altbau - BARTL
 
Energie aus der Tiefe - ANGER
Energie aus der Tiefe - ANGEREnergie aus der Tiefe - ANGER
Energie aus der Tiefe - ANGER
 

Der Projektablauf aus Sicht eines Bohrunternehmers - ASK

  • 1. Geothermiebohrungen Der Projektablauf aus Sicht eines Bohrunternehmers 22.03. 2015
  • 2. agenda • kurze Vorstellung • Ausführung – 6 Schritte zur Erdwärme: – Auslegung – Beantragung – Bohren und Sondeneinbau (+ Verpressen) – Anschließen der Anlage • Wärme- und Energiequellen in der Systemgrenze • Fazit • kurze Vorstellung • Ausführung – 6 Schritte zur Erdwärme: – Auslegung – Beantragung – Bohren und Sondeneinbau (+ Verpressen) – Anschließen der Anlage • Wärme- und Energiequellen in der Systemgrenze • Fazit ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/2
  • 3. Die ASK Firmengruppe ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/3
  • 4. Innovation seit 1860 • Die ASK Firmengruppe steht für 150 Jahre solide und zuverlässige Arbeit im Tiefbau. • Als Familienunternehmen in fünfter Generation bieten wir ein breites Portfolio an Dienstleistungen im privaten und kommunalen Tiefbau • Als Anbieter von Erdwärmebohrungen stehen wir für die sorgfältige Erschließung Ihrer Erdwärmequelle inklusive aller anfallenden Tiefbauarbeiten bis hin zur Kernlochbohrung in Ihren Heizungskeller. • Die ASK Firmengruppe steht für 150 Jahre solide und zuverlässige Arbeit im Tiefbau. • Als Familienunternehmen in fünfter Generation bieten wir ein breites Portfolio an Dienstleistungen im privaten und kommunalen Tiefbau • Als Anbieter von Erdwärmebohrungen stehen wir für die sorgfältige Erschließung Ihrer Erdwärmequelle inklusive aller anfallenden Tiefbauarbeiten bis hin zur Kernlochbohrung in Ihren Heizungskeller. ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/4
  • 5. unser Leistungsangebot Beratung und Planung • Auslegung über numerische Simulation • Gesamtsystem im Blick Erdwärmebohrungen • Sonden- und Brunnenbohrungen • Zertifizierte Qualität nach W120 Anschlussarbeiten • Qualität durch zertifizierte PE-Schweißer • Bis in den Heizkeller aus einer Hand ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 5
  • 6. ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 6 Geothermie • Tiefe Geothermie 400m-4500m 80°C-250°C Nutzung zur direkten Beheizung und Stromerzeugung • Oberflächennahe Geothermie bis 400m 8°C-15°C Nutzung in Verbindung mit Wärmepumpe • Tiefe Geothermie 400m-4500m 80°C-250°C Nutzung zur direkten Beheizung und Stromerzeugung • Oberflächennahe Geothermie bis 400m 8°C-15°C Nutzung in Verbindung mit Wärmepumpe
  • 8. 6 Schritte zur Erdwärme Von der Idee zur fertigen Anlage
  • 9. 22.03.2015 9 6 Schritte zur Erdwärme Genehmigung 1. Auslegung 2. Antragsverfahren 3. Bohren 4. Sondeneinbau 5. Verpressen der Bohrlöcher 6. Anbindung an Verteiler und WP (3. Alternativen) Korb oder Flächenkollektor nein ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 10. 22.03.2015 10 Auslegung nach VDI4640 ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 11. 22.03.2015 11 Auslegung über Simulation Anforderung: keine Unterschreitung von -3°C am Austritt Wärmepumpe in Richtung Sonde in 50 Jahren Anforderung: keine Unterschreitung von -3°C am Austritt Wärmepumpe in Richtung Sonde in 50 Jahren Nur über Simulation fassbar Einflussfaktoren auf die Bohrtiefe sind: •Kälteleistung der Wärmepumpe •Anzahl der Jahresarbeitsstunden •Warmwasserbedarf •Vorhandenes Gestein •Verwendete Ausbaumaterialien •Sondenabstand und Sondenverteilung •Förderstrom der Solepumpe ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 12. 22.03.2015 12 Simulationsergebnisse (Bsp EED) Jahr 5048464442403836343230282624222018161412108642 jährl.min-max-Fluidtemperatur[°C] 10 9,5 9 8,5 8 7,5 7 6,5 6 5,5 5 4,5 4 3,5 3 2,5 2 1,5 1 0,5 0 -0,5 -1 -1,5 Jahr 5048464442403836343230282624222018161412108642 jährl.min-max-Fluidtemperatur[°C] 10 9,5 9 8,5 8 7,5 7 6,5 6 5,5 5 4,5 4 3,5 3 2,5 2 1,5 1 0,5 0 -0,5 -1 -1,5 ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 13. Erdwärme - unendliche Quelle? ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/13 Wärmestrom zur Wärmepumpe Geothermische Wärmeflüsse Heizbetrieb
  • 14. Erdwärme - unendliche Senke? ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/14 Wärmeabgabe an das Gebirge Wärmestrom von Kältemasch.Kühlbetrieb
  • 15. 22.03.2015 15 Auslegung Heizleistung Bohrmeter/Anlagengröße System versagt Auslegung zu klein unwirtschaftlicher Betrieb Auslegung zu groß! ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 16. 22.03.2015 16 Ursachen für Fehlauslegung Ursachen: • Mangelnde Kenntnis der Geologie • Falsche Annahme der Jahresarbeitstunden • Falsche Durchströmung der Sonde • U.v.a. • Die richtige Dimensionierung der Bohrungen ist wie die Auswahl einer Batterie – sie muss passen! Bohren ist Vertrauenssache! Ursachen: • Mangelnde Kenntnis der Geologie • Falsche Annahme der Jahresarbeitstunden • Falsche Durchströmung der Sonde • U.v.a. • Die richtige Dimensionierung der Bohrungen ist wie die Auswahl einer Batterie – sie muss passen! Bohren ist Vertrauenssache! ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 17. 22.03.2015 17 Antragsverfahren Zu stellen bei der zuständigen Stadtverwaltung oder Landratsamt. Benötigte Unterlagen: •Geologische Prognose + PSW •Katasterauszug mit Eigentumsnachweis •Flurkarte 1:1000 •Antragsunterlagen nach Leitfaden des jew. Bundeslandes Genehmigung 1. Auslegung 2. Antragsverfahren 3. Bohren 4. Sondeneinbau 5. Verpressen der Bohrlöcher 6. Anbindung an Verteiler und WP ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 18. 22.03.2015 18 Antragsverfahren / Wasserrecht ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 19. 22.03.2015 Antragsverfahren / Geologie ASK Geotherm GmbH & Co. KG fs/19
  • 20. 22.03.2015 20 Bohren Genehmigung 1. Auslegung 2. Antragsverfahren 3. Bohren 4. Sondeneinbau 5. Verpressen der Bohrlöcher 6. Anbindung an Verteiler und WP Baubegleitende Abnahme durch PSW ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 21. Bohrverfahren ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/21 Bohrgestänge Spülungsführung Bohrloch ϕ160mm Bohrhammer Bohrkrone Verrohrung in Lockerüberdeckung Gebirge Unterflurhammerbohrverfahren mit Druckluftspülung
  • 22. Die Erdwärmesonde im Detail ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 22 Sondenvorlauf – von WP Sondenrücklauf – zur WP Bohrloch ϕ160mm Verfüllter Ringraum Sondenfuß Lockerüberdeckung Gebirge
  • 23. 22.03.2015 23 Bohren / Sondeneinbau ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 24. 22.03.2015 24 Anbinden an Verteiler & WP Genehmigung 1. Auslegung 2. Antragsverfahren 3. Bohren 4. Sondeneinbau 5. Verpressen der Bohrlöcher 6. Anbindung an Verteiler und WP (3. Alternativen) Korb oder Flächenkollektor •Anbindeleitungen die im Erdreich verlegt werden müssen geschweißt und mit dem Gesamtsystem abgedrückt werden •Verschraubungen im Erdreich sind nicht zulässig ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 25. 22.03.2015 25 Bohren / Verteilung ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 26. 22.03.2015 26 Anbindung an die WP • Verlegung der Anschlußleitungen in einer Tiefe von 1,2m und Anbindung an einen Verteiler inkl. Verschweißen der einzelnen PE-Leitungen • Befüllen des gesamten Systems mit Sole • Übergabepunkt an den Installateur: Verteilerschacht oder Kugelhahn im Heizungsraum • Verlegung der Anschlußleitungen in einer Tiefe von 1,2m und Anbindung an einen Verteiler inkl. Verschweißen der einzelnen PE-Leitungen • Befüllen des gesamten Systems mit Sole • Übergabepunkt an den Installateur: Verteilerschacht oder Kugelhahn im Heizungsraum WP Sonde Verteiler Frostgrenze ASK Geotherm GmbH & Co. KG
  • 27. Verteileranbindung / Befüllung ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/27
  • 28. Anbindung mehrerer Sonden ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/28
  • 29. Wärme- und Energiequellen in der Systemgrenze Hohe Effizienz ohne „Dämmwahn“ …Kombination von Wärmequellen
  • 30. Fragestellung • moderne Architektur • Ca. 380m² Wohn- und Nutzfläche • Hoher Anteil an Glasfassade • Verzicht auf übermäßige Dämmung • Keine kontrollierte Wohnraumlüftung • moderne Architektur • Ca. 380m² Wohn- und Nutzfläche • Hoher Anteil an Glasfassade • Verzicht auf übermäßige Dämmung • Keine kontrollierte Wohnraumlüftung ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/30 Aber: geringe Energiekosten - ein Widerspruch? Aber: geringe Energiekosten - ein Widerspruch?
  • 31. Komponenten • 18kW WP • 4 x 110m Bohrungen • 9,9kWp PV-Anlage • 5kW Solarthermie • Flächenheizung- und Kühlung (Decken) • Regenerierung der Sonden durch Solarthermie und Abwärme • 18kW WP • 4 x 110m Bohrungen • 9,9kWp PV-Anlage • 5kW Solarthermie • Flächenheizung- und Kühlung (Decken) • Regenerierung der Sonden durch Solarthermie und Abwärme ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/31
  • 32. Einbindung Wärmequellen ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/32 Q-abwärme Q-geoE- elktr.
  • 33. Wärmemengen Wärme ges. ca. 47.500 kWh Heizwärme 43.500kWh Strom 9.355kWh Netz 4.800kWh Eigen 4.555kWh Geoth. 34.145kWh Warmwasser 4.000kWh Strom 1.000kWh Netz 200kWh Eigen 200kWh Geoth. + Solarth. 3.600kWh ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/33
  • 34. Ergebnis • Strombedarf ca. 5.000kWh / Jahr für Heizung + WW • Durch Smartgrid kostenfreier Bezug ca. 1.000kWh • zu bezahlen damit ca. 4.000kWh = 1.100,- € • Abzgl. Einspeisung von ca. 3.600kWh ins Netz bei ca. 0,13 €/kWh • Strombedarf ca. 5.000kWh / Jahr für Heizung + WW • Durch Smartgrid kostenfreier Bezug ca. 1.000kWh • zu bezahlen damit ca. 4.000kWh = 1.100,- € • Abzgl. Einspeisung von ca. 3.600kWh ins Netz bei ca. 0,13 €/kWh ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 fs/34 = 632,- € pro Jahr
  • 35. Fazit • Geothermie ist umweltschonen, hocheffizient und nachhaltig • Wir bohren heute für uns und unsere Kinder • Auslegung und Ausführung bedürfen solider Planung • Wo Wärme ist, da ist auch Kälte Nutzung von Quellen und Senken gleichzeitig möglich! • Geothermie ist umweltschonen, hocheffizient und nachhaltig • Wir bohren heute für uns und unsere Kinder • Auslegung und Ausführung bedürfen solider Planung • Wo Wärme ist, da ist auch Kälte Nutzung von Quellen und Senken gleichzeitig möglich! ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 35
  • 36. ASK Geotherm GmbH & Co. KG22.03.2015 36 Dipl.-Ing. Florian Schneider Tel. 09221-9746-30 Fax 09221-9746-99 f.schneider@ask-gruppe.de Dipl.-Ing. Florian Schneider Tel. 09221-9746-30 Fax 09221-9746-99 f.schneider@ask-gruppe.de ASK Geotherm GmbH & Co. KG Am Goldenen Feld 27 – 95326 Kulmbach www.ask-geotherm.de Fragen?