SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
motion events GmbH
                                                           Sonnemannstraße 5
                                                           60314 Frankfurt am Main
PM 10/2009                                                 Telefon: +49 (0)69 3700468-0
                                                           Telefax: +49 (0)69 3700468-11
                                                           mail@frankfurt-marathon.com
                                                           www.frankfurt-marathon.com




                                                                   3. Juni 2009


Der Commerzbank Frankfurt Marathon als Marke für die Stadt
Politik und Titelsponsor positionieren sich / Verhandlungen mit Wilfred Kigen
und Paul Tergat / Meldezahlen + 30 Prozent / Neue Partner Vodafone und Nokia

Mit großen Zielen und voller Optimismus sehen die Verantwortlichen dem
Commerzbank Frankfurt Marathon am 25. Oktober 2009 entgegen. Dies betonten
der Frankfurter Sportdezernent Markus Frank, Karsten Petry als Vertreter des neuen
Titelsponsors Commerzbank AG sowie Renndirektor Jo Schindler auf einer
gemeinsamen Pressekonferenz in der Zentrale der Commerzbank in Frankfurt. „Der
älteste deutsche Stadtmarathon und die Commerzbank passen hervorragend
zueinander. Leistungsstärke und Partnerschaftlichkeit sind hier wie da die Grundlage
für nachhaltigen Erfolg“, sagte Petry, Senior Manager Corporate Sponsoring. Die
Commerzbank hat zum Jahreswechsel die Partnerschaft der Traditionsveranstaltung
von Dresdner Kleinwort übernommen, das Engagement läuft bis zum Jahr 2011.
Sportdezernent Frank hob ausdrücklich hervor, dass „die Politik über alle
Parteigrenzen hinweg hinter dem Marathon steht“. Und die emotionalen Bilder von
zuletzt mehr als 20.000 Teilnehmern, 300.000 Zuschauern entlang der Strecke und
dem Zieleinlauf in der Festhalle würden verdeutlichen, „wie Frankfurt wirklich ist“.
Nämlich eine lebendige, bewegte Metropole mit begeisterungsfähigen Menschen.

Wobei das vom Internationalen Leichtathletik-Verband (IAAF) im vergangenen Jahr
verliehene „Gold Road Race Label“ - die höchste Auszeichnung für Straßenläufe -
für den Commerzbank Frankfurt Marathon gleichzeitig Anspruch und
Herausforderung darstellt. „Aber dieser Aufgabe stellen wir uns gerne“, sagte
Renndirektor Schinder. Der ohnehin schnelle Kurs wird am 25. Oktober noch runder
und damit flüssiger zu laufen sein, wobei der sanfte Relaunch insbesondere den
internationalen Topläufern zugute kommen soll. Gespräche mit der erweiterten
Weltspitze werden bereits geführt. „Wir wollen unter 2:07 Stunden bleiben“, sagte
Schindler. Den Streckenrekord hält seit dem vergangenen Jahr der Kenianer Robert
K. Cheruiyot (2:07:21). Mit zwei renommierten Topathleten sind bereits konkrete
Verhandlungen geführt worden. So soll der Frankfurt-Sieger der Jahre 2005 bis
2007, Wilfred Kigen, nach einem Jahr Pause am 25. Oktober wieder an der Startlinie
vor dem Messeturm stehen. Der 34-jährige Publikumsliebling war im Oktober 2007
mit 2:07:58 Stunden Kursbestzeit gelaufen. Geplant ist auch ein Weltrekordversuch:
Paul Tergat möchte in Frankfurt den Weltrekord der Altersklasse M40 (2:08:46)
unterbieten. Der Kenianer hatte vor sieben Jahren in Berlin einen Marathon-
Weltrekord aufgestellt (2:04:55), war in seiner langen Karriere auch fünfmal Cross-
Weltmeister. Tergat feiert am 17. Juni seinen 40. Geburtstag, vier Monate später
könnte er beim Commerzbank Frankfurt Marathon für ein sportliches Highlight
sorgen. „Es wäre ein Traum, ihn bei uns am Start zu haben“, sagte Schindler.

Währenddessen wirkt sich die international ausgezeichnete Qualität des
Commerzbank Frankfurt Marathon auch auf die Meldezahlen aus. Bislang sind 30
Prozent mehr Meldungen eingegangen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die
Tendenz deutet also auf mehr als 13.000 Marathonläufer/innen am 25. Oktober hin.
Wobei der VGF-Staffelmarathon mit etwa 5000 Teilnehmern - wie in den Vorjahren -
vorzeitig ausgebucht sein wird. „Der Frankfurter Marathon hat in den vergangenen
Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen“, meinte Sportdezernent Frank.
Die Rolle des Veranstalters hat die Stadt bekanntlich an die Agentur motion events
abgegeben, „mit großem Nachdruck“ (Frank) werde man aber weiterhin
unterstützend tätig sein. „Und natürlich brauchen wir Unternehmen wie die
Commerzbank, die sich engagieren.“ Als Partner im Bereich Kommunikation ist
zudem Vodafone in Zusammenarbeit mit Nokia hinzugekommen. „Es freut uns sehr,
dass es auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten neue Partner gibt, die sich
positionieren wollen“, sagte Schindler. Die anhaltende Laufbegeisterung im Rhein-
Main-Gebiet wird auch der neue Titelsponsor nutzen. Der das Sportsponsoring
verantwortende Petry möchte so viele Mitarbeiter wie möglich zur Teilnahme
motivieren. Sei es nun für den VGF-Staffelmarathon, die komplette Distanz von
42,195 Kilometer oder als Volunteer an der Strecke. „Gerade jetzt während der
Integration der Dresdner Bank bieten emotionale Events wie der Marathon eine tolle
Gelegenheit, noch enger zusammen zu wachsen“, sagte Petry.

Mit einem Gesamtetat von 2,2 Millionen Euro kann Renndirektor Schindler auf das
identische Finanzvolumen zurückgreifen wie im Vorjahr, und auch das sportive
Angebot bleibt gleich. Neben dem klassischen Marathon sowie dem VGF-
Staffelmarathon werden wie gehabt der Mini-Marathon (4,2 Kilometer) sowie der
Struwwelpeterlauf (420 Meter) angeboten. Wobei auch der laufbegeisterte
Nachwuchs selbstverständlich in die Festhalle einläuft.


                          www.frankfurt-marathon.com

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Fábio farinha
Fábio farinhaFábio farinha
Fábio farinha
isabel barroso
 
Mc formacao palavras
Mc formacao palavrasMc formacao palavras
Mc formacao palavras
antoniomarcos234
 
Certificado PME - TECNIQUITEL
Certificado PME - TECNIQUITELCertificado PME - TECNIQUITEL
Certificado PME - TECNIQUITEL
TECNIQUITEL
 
Amigo 8
Amigo 8Amigo 8
Stonehenge
StonehengeStonehenge
Stonehengemaide_97
 
Visita Aldea SOS
Visita Aldea SOSVisita Aldea SOS
Visita Aldea SOSdgonzalezz
 
Powerpoint producer
Powerpoint producerPowerpoint producer
Powerpoint producer
nemandi
 
Exame PME 43 - O valor de quem segue a sua marca
Exame PME 43 - O valor de quem segue a sua marcaExame PME 43 - O valor de quem segue a sua marca
Exame PME 43 - O valor de quem segue a sua marca
Tarcízio Silva
 
C V
C VC V
Certificado Gestão da Qualidade ISO9001- TECNIQUITEL
Certificado Gestão da Qualidade ISO9001- TECNIQUITELCertificado Gestão da Qualidade ISO9001- TECNIQUITEL
Certificado Gestão da Qualidade ISO9001- TECNIQUITELTECNIQUITEL
 
Fiestas del Pilar 2006
Fiestas del Pilar 2006Fiestas del Pilar 2006
Fiestas del Pilar 2006
acerve
 
Ast s-it0058 - venturi
Ast s-it0058 - venturiAst s-it0058 - venturi
Ast s-it0058 - venturi
Borsalin
 
bonnie
bonniebonnie
bonnie
groenze
 
Què tornen a dir els números?
Què tornen a dir els números?Què tornen a dir els números?
Què tornen a dir els números?detortosa
 

Andere mochten auch (15)

Fábio farinha
Fábio farinhaFábio farinha
Fábio farinha
 
Mc formacao palavras
Mc formacao palavrasMc formacao palavras
Mc formacao palavras
 
Certificado PME - TECNIQUITEL
Certificado PME - TECNIQUITELCertificado PME - TECNIQUITEL
Certificado PME - TECNIQUITEL
 
Amigo 8
Amigo 8Amigo 8
Amigo 8
 
Stonehenge
StonehengeStonehenge
Stonehenge
 
imaxes invernales
imaxes invernalesimaxes invernales
imaxes invernales
 
Visita Aldea SOS
Visita Aldea SOSVisita Aldea SOS
Visita Aldea SOS
 
Powerpoint producer
Powerpoint producerPowerpoint producer
Powerpoint producer
 
Exame PME 43 - O valor de quem segue a sua marca
Exame PME 43 - O valor de quem segue a sua marcaExame PME 43 - O valor de quem segue a sua marca
Exame PME 43 - O valor de quem segue a sua marca
 
C V
C VC V
C V
 
Certificado Gestão da Qualidade ISO9001- TECNIQUITEL
Certificado Gestão da Qualidade ISO9001- TECNIQUITELCertificado Gestão da Qualidade ISO9001- TECNIQUITEL
Certificado Gestão da Qualidade ISO9001- TECNIQUITEL
 
Fiestas del Pilar 2006
Fiestas del Pilar 2006Fiestas del Pilar 2006
Fiestas del Pilar 2006
 
Ast s-it0058 - venturi
Ast s-it0058 - venturiAst s-it0058 - venturi
Ast s-it0058 - venturi
 
bonnie
bonniebonnie
bonnie
 
Què tornen a dir els números?
Què tornen a dir els números?Què tornen a dir els números?
Què tornen a dir els números?
 

Ähnlich wie PM 10 2009.pdf

PM 11 2010.pdf
PM 11 2010.pdfPM 11 2010.pdf
PM 16 2010.pdf
PM 16 2010.pdfPM 16 2010.pdf
PM 23 2009.pdf
PM 23 2009.pdfPM 23 2009.pdf
PM 11 2009.pdf
PM 11 2009.pdfPM 11 2009.pdf
PM 37 2010.pdf
PM 37 2010.pdfPM 37 2010.pdf
PM 35 2009.pdf
PM 35 2009.pdfPM 35 2009.pdf
PM 33 2010.pdf
PM 33 2010.pdfPM 33 2010.pdf
PM 14 2010.pdf
PM 14 2010.pdfPM 14 2010.pdf
PM Brezellauf.pdf
PM Brezellauf.pdfPM Brezellauf.pdf
PM 24 2009.pdf
PM 24 2009.pdfPM 24 2009.pdf
PM 17 2009.pdf
PM 17 2009.pdfPM 17 2009.pdf
PM 28 2009.pdf
PM 28 2009.pdfPM 28 2009.pdf
PM 15 2010.pdf
PM 15 2010.pdfPM 15 2010.pdf
PM 12 2010.pdf
PM 12 2010.pdfPM 12 2010.pdf
PM 26 2009.pdf
PM 26 2009.pdfPM 26 2009.pdf
PM 13 2010.pdf
PM 13 2010.pdfPM 13 2010.pdf
PM 30 2009.pdf
PM 30 2009.pdfPM 30 2009.pdf
PM 07 2009.pdf
PM 07 2009.pdfPM 07 2009.pdf
PM 02 2009.pdf
PM 02 2009.pdfPM 02 2009.pdf
PM 23 2010.pdf
PM 23 2010.pdfPM 23 2010.pdf

Ähnlich wie PM 10 2009.pdf (20)

PM 11 2010.pdf
PM 11 2010.pdfPM 11 2010.pdf
PM 11 2010.pdf
 
PM 16 2010.pdf
PM 16 2010.pdfPM 16 2010.pdf
PM 16 2010.pdf
 
PM 23 2009.pdf
PM 23 2009.pdfPM 23 2009.pdf
PM 23 2009.pdf
 
PM 11 2009.pdf
PM 11 2009.pdfPM 11 2009.pdf
PM 11 2009.pdf
 
PM 37 2010.pdf
PM 37 2010.pdfPM 37 2010.pdf
PM 37 2010.pdf
 
PM 35 2009.pdf
PM 35 2009.pdfPM 35 2009.pdf
PM 35 2009.pdf
 
PM 33 2010.pdf
PM 33 2010.pdfPM 33 2010.pdf
PM 33 2010.pdf
 
PM 14 2010.pdf
PM 14 2010.pdfPM 14 2010.pdf
PM 14 2010.pdf
 
PM Brezellauf.pdf
PM Brezellauf.pdfPM Brezellauf.pdf
PM Brezellauf.pdf
 
PM 24 2009.pdf
PM 24 2009.pdfPM 24 2009.pdf
PM 24 2009.pdf
 
PM 17 2009.pdf
PM 17 2009.pdfPM 17 2009.pdf
PM 17 2009.pdf
 
PM 28 2009.pdf
PM 28 2009.pdfPM 28 2009.pdf
PM 28 2009.pdf
 
PM 15 2010.pdf
PM 15 2010.pdfPM 15 2010.pdf
PM 15 2010.pdf
 
PM 12 2010.pdf
PM 12 2010.pdfPM 12 2010.pdf
PM 12 2010.pdf
 
PM 26 2009.pdf
PM 26 2009.pdfPM 26 2009.pdf
PM 26 2009.pdf
 
PM 13 2010.pdf
PM 13 2010.pdfPM 13 2010.pdf
PM 13 2010.pdf
 
PM 30 2009.pdf
PM 30 2009.pdfPM 30 2009.pdf
PM 30 2009.pdf
 
PM 07 2009.pdf
PM 07 2009.pdfPM 07 2009.pdf
PM 07 2009.pdf
 
PM 02 2009.pdf
PM 02 2009.pdfPM 02 2009.pdf
PM 02 2009.pdf
 
PM 23 2010.pdf
PM 23 2010.pdfPM 23 2010.pdf
PM 23 2010.pdf
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

PM 10 2009.pdf

  • 1. motion events GmbH Sonnemannstraße 5 60314 Frankfurt am Main PM 10/2009 Telefon: +49 (0)69 3700468-0 Telefax: +49 (0)69 3700468-11 mail@frankfurt-marathon.com www.frankfurt-marathon.com 3. Juni 2009 Der Commerzbank Frankfurt Marathon als Marke für die Stadt Politik und Titelsponsor positionieren sich / Verhandlungen mit Wilfred Kigen und Paul Tergat / Meldezahlen + 30 Prozent / Neue Partner Vodafone und Nokia Mit großen Zielen und voller Optimismus sehen die Verantwortlichen dem Commerzbank Frankfurt Marathon am 25. Oktober 2009 entgegen. Dies betonten der Frankfurter Sportdezernent Markus Frank, Karsten Petry als Vertreter des neuen Titelsponsors Commerzbank AG sowie Renndirektor Jo Schindler auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in der Zentrale der Commerzbank in Frankfurt. „Der älteste deutsche Stadtmarathon und die Commerzbank passen hervorragend zueinander. Leistungsstärke und Partnerschaftlichkeit sind hier wie da die Grundlage für nachhaltigen Erfolg“, sagte Petry, Senior Manager Corporate Sponsoring. Die Commerzbank hat zum Jahreswechsel die Partnerschaft der Traditionsveranstaltung von Dresdner Kleinwort übernommen, das Engagement läuft bis zum Jahr 2011. Sportdezernent Frank hob ausdrücklich hervor, dass „die Politik über alle Parteigrenzen hinweg hinter dem Marathon steht“. Und die emotionalen Bilder von zuletzt mehr als 20.000 Teilnehmern, 300.000 Zuschauern entlang der Strecke und dem Zieleinlauf in der Festhalle würden verdeutlichen, „wie Frankfurt wirklich ist“. Nämlich eine lebendige, bewegte Metropole mit begeisterungsfähigen Menschen. Wobei das vom Internationalen Leichtathletik-Verband (IAAF) im vergangenen Jahr verliehene „Gold Road Race Label“ - die höchste Auszeichnung für Straßenläufe - für den Commerzbank Frankfurt Marathon gleichzeitig Anspruch und Herausforderung darstellt. „Aber dieser Aufgabe stellen wir uns gerne“, sagte Renndirektor Schinder. Der ohnehin schnelle Kurs wird am 25. Oktober noch runder und damit flüssiger zu laufen sein, wobei der sanfte Relaunch insbesondere den internationalen Topläufern zugute kommen soll. Gespräche mit der erweiterten Weltspitze werden bereits geführt. „Wir wollen unter 2:07 Stunden bleiben“, sagte Schindler. Den Streckenrekord hält seit dem vergangenen Jahr der Kenianer Robert K. Cheruiyot (2:07:21). Mit zwei renommierten Topathleten sind bereits konkrete Verhandlungen geführt worden. So soll der Frankfurt-Sieger der Jahre 2005 bis 2007, Wilfred Kigen, nach einem Jahr Pause am 25. Oktober wieder an der Startlinie vor dem Messeturm stehen. Der 34-jährige Publikumsliebling war im Oktober 2007 mit 2:07:58 Stunden Kursbestzeit gelaufen. Geplant ist auch ein Weltrekordversuch:
  • 2. Paul Tergat möchte in Frankfurt den Weltrekord der Altersklasse M40 (2:08:46) unterbieten. Der Kenianer hatte vor sieben Jahren in Berlin einen Marathon- Weltrekord aufgestellt (2:04:55), war in seiner langen Karriere auch fünfmal Cross- Weltmeister. Tergat feiert am 17. Juni seinen 40. Geburtstag, vier Monate später könnte er beim Commerzbank Frankfurt Marathon für ein sportliches Highlight sorgen. „Es wäre ein Traum, ihn bei uns am Start zu haben“, sagte Schindler. Währenddessen wirkt sich die international ausgezeichnete Qualität des Commerzbank Frankfurt Marathon auch auf die Meldezahlen aus. Bislang sind 30 Prozent mehr Meldungen eingegangen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Tendenz deutet also auf mehr als 13.000 Marathonläufer/innen am 25. Oktober hin. Wobei der VGF-Staffelmarathon mit etwa 5000 Teilnehmern - wie in den Vorjahren - vorzeitig ausgebucht sein wird. „Der Frankfurter Marathon hat in den vergangenen Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen“, meinte Sportdezernent Frank. Die Rolle des Veranstalters hat die Stadt bekanntlich an die Agentur motion events abgegeben, „mit großem Nachdruck“ (Frank) werde man aber weiterhin unterstützend tätig sein. „Und natürlich brauchen wir Unternehmen wie die Commerzbank, die sich engagieren.“ Als Partner im Bereich Kommunikation ist zudem Vodafone in Zusammenarbeit mit Nokia hinzugekommen. „Es freut uns sehr, dass es auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten neue Partner gibt, die sich positionieren wollen“, sagte Schindler. Die anhaltende Laufbegeisterung im Rhein- Main-Gebiet wird auch der neue Titelsponsor nutzen. Der das Sportsponsoring verantwortende Petry möchte so viele Mitarbeiter wie möglich zur Teilnahme motivieren. Sei es nun für den VGF-Staffelmarathon, die komplette Distanz von 42,195 Kilometer oder als Volunteer an der Strecke. „Gerade jetzt während der Integration der Dresdner Bank bieten emotionale Events wie der Marathon eine tolle Gelegenheit, noch enger zusammen zu wachsen“, sagte Petry. Mit einem Gesamtetat von 2,2 Millionen Euro kann Renndirektor Schindler auf das identische Finanzvolumen zurückgreifen wie im Vorjahr, und auch das sportive Angebot bleibt gleich. Neben dem klassischen Marathon sowie dem VGF- Staffelmarathon werden wie gehabt der Mini-Marathon (4,2 Kilometer) sowie der Struwwelpeterlauf (420 Meter) angeboten. Wobei auch der laufbegeisterte Nachwuchs selbstverständlich in die Festhalle einläuft. www.frankfurt-marathon.com