SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Dr. Maren Risch
risch@medienundbildung.com
Universität Koblenz-Landau, StO Koblenz
Seminar: "Mobiles Lernen“ (1.4)
Was ist Pecha Kucha?
2
 http://www.pecha-kucha-koblenz.de/
2003 haben die Architekten Astrid Klein und Mark
Dytham in Tokyo ein nicht kommerzielles
Vortragsformat ins Leben gerufen, das inzwischen zu
einem weltweiten Trend geworden ist –
PechaKucha. Das Wort PechaKucha (sprich:
petschaktscha) bedeutet so viel wie Geschnatter oder
Geplauder.
20 * 20
3
Bei PechaKucha dreht sich alles um die Zahl 20:
 Jeder Vortragende hat 20 Folien zur Verfügung und
darf zu jeder Folie 20 Sekunden sprechen. Damit
ergibt sich eine Gesamtvortragslänge von 6 Minuten
40 Sekunden.
Kleingruppenarbeit für Kurzreferate
4

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Schulprojekt- für Flüchtlingskinder
Schulprojekt- für FlüchtlingskinderSchulprojekt- für Flüchtlingskinder
Schulprojekt- für Flüchtlingskinder
Tibethilfe
 
Das gemeinnützige Schulprojekt "Fotobuch Stadt Bamberg"
Das gemeinnützige Schulprojekt "Fotobuch Stadt Bamberg"Das gemeinnützige Schulprojekt "Fotobuch Stadt Bamberg"
Das gemeinnützige Schulprojekt "Fotobuch Stadt Bamberg"
Arno Schimmelpfennig
 
Gefuehle
GefuehleGefuehle
Gefuehle
Olaf Hantl
 
Unternehmenspräsentation AVIDOK Engineering Support GmbH - SCOPE Gruppe
Unternehmenspräsentation AVIDOK Engineering Support GmbH - SCOPE GruppeUnternehmenspräsentation AVIDOK Engineering Support GmbH - SCOPE Gruppe
Unternehmenspräsentation AVIDOK Engineering Support GmbH - SCOPE Gruppe
Anitha Keren Doddamani
 
Datenschutz
DatenschutzDatenschutz
Datenschutz
pechakucha1
 
Kommunikationsstrategien 2015
Kommunikationsstrategien 2015Kommunikationsstrategien 2015
Kommunikationsstrategien 2015
Melanie Tamble
 
Gost 19953 74
 Gost 19953 74 Gost 19953 74
Gost 19953 74
Kinlay89
 
Workshop: "Gute Wissenschaftskommunikation im Web 2.0"_1.7.2014_GS
Workshop: "Gute Wissenschaftskommunikation im Web 2.0"_1.7.2014_GSWorkshop: "Gute Wissenschaftskommunikation im Web 2.0"_1.7.2014_GS
Workshop: "Gute Wissenschaftskommunikation im Web 2.0"_1.7.2014_GS
Schifferdecker
 
Salzburger Cityjump 2015
Salzburger Cityjump 2015Salzburger Cityjump 2015
Salzburger Cityjump 2015
athletics gmbh
 
BG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTX
BG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTXBG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTX
BG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTX
Veselina Ginova
 

Andere mochten auch (11)

Schulprojekt- für Flüchtlingskinder
Schulprojekt- für FlüchtlingskinderSchulprojekt- für Flüchtlingskinder
Schulprojekt- für Flüchtlingskinder
 
Das gemeinnützige Schulprojekt "Fotobuch Stadt Bamberg"
Das gemeinnützige Schulprojekt "Fotobuch Stadt Bamberg"Das gemeinnützige Schulprojekt "Fotobuch Stadt Bamberg"
Das gemeinnützige Schulprojekt "Fotobuch Stadt Bamberg"
 
Gefuehle
GefuehleGefuehle
Gefuehle
 
Unternehmenspräsentation AVIDOK Engineering Support GmbH - SCOPE Gruppe
Unternehmenspräsentation AVIDOK Engineering Support GmbH - SCOPE GruppeUnternehmenspräsentation AVIDOK Engineering Support GmbH - SCOPE Gruppe
Unternehmenspräsentation AVIDOK Engineering Support GmbH - SCOPE Gruppe
 
Datenschutz
DatenschutzDatenschutz
Datenschutz
 
Kommunikationsstrategien 2015
Kommunikationsstrategien 2015Kommunikationsstrategien 2015
Kommunikationsstrategien 2015
 
Gost 19953 74
 Gost 19953 74 Gost 19953 74
Gost 19953 74
 
SALES FOLDER_BCN
SALES FOLDER_BCNSALES FOLDER_BCN
SALES FOLDER_BCN
 
Workshop: "Gute Wissenschaftskommunikation im Web 2.0"_1.7.2014_GS
Workshop: "Gute Wissenschaftskommunikation im Web 2.0"_1.7.2014_GSWorkshop: "Gute Wissenschaftskommunikation im Web 2.0"_1.7.2014_GS
Workshop: "Gute Wissenschaftskommunikation im Web 2.0"_1.7.2014_GS
 
Salzburger Cityjump 2015
Salzburger Cityjump 2015Salzburger Cityjump 2015
Salzburger Cityjump 2015
 
BG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTX
BG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTXBG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTX
BG11 STARA ZAGORA STORE OPENING.PPTX
 

Mehr von pechakucha1

Cybermobbing und Whats App
Cybermobbing und Whats AppCybermobbing und Whats App
Cybermobbing und Whats App
pechakucha1
 
Präsentation_Bahngleisfotos
Präsentation_BahngleisfotosPräsentation_Bahngleisfotos
Präsentation_Bahngleisfotos
pechakucha1
 
Facebook und cybermobbing
Facebook und cybermobbingFacebook und cybermobbing
Facebook und cybermobbing
pechakucha1
 
Selbstdarstellung im Internet
Selbstdarstellung im InternetSelbstdarstellung im Internet
Selbstdarstellung im Internet
pechakucha1
 
Janis, Maike, Nisha, Alice Cybermobbing
Janis, Maike, Nisha, Alice CybermobbingJanis, Maike, Nisha, Alice Cybermobbing
Janis, Maike, Nisha, Alice Cybermobbing
pechakucha1
 
Virenschutz
VirenschutzVirenschutz
Virenschutz
pechakucha1
 
Janis, Maike, Nisha, Alice, Cybermobbing
Janis, Maike, Nisha, Alice, CybermobbingJanis, Maike, Nisha, Alice, Cybermobbing
Janis, Maike, Nisha, Alice, Cybermobbing
pechakucha1
 
Kompass für Medienkompetenz
Kompass für MedienkompetenzKompass für Medienkompetenz
Kompass für Medienkompetenz
pechakucha1
 
Selfies auf Instagram, Pinterest und Snapchat
Selfies auf Instagram, Pinterest und SnapchatSelfies auf Instagram, Pinterest und Snapchat
Selfies auf Instagram, Pinterest und Snapchat
pechakucha1
 
Facebook und Cybermobbing
Facebook und CybermobbingFacebook und Cybermobbing
Facebook und Cybermobbing
pechakucha1
 
Facebook und cybermobbing
Facebook und cybermobbingFacebook und cybermobbing
Facebook und cybermobbing
pechakucha1
 
Präsentation1
Präsentation1Präsentation1
Präsentation1
pechakucha1
 
Der Surfschein
Der SurfscheinDer Surfschein
Der Surfschein
pechakucha1
 
Datenschutz
DatenschutzDatenschutz
Datenschutz
pechakucha1
 
Pecha Kucha Regeln
Pecha Kucha RegelnPecha Kucha Regeln
Pecha Kucha Regeln
pechakucha1
 

Mehr von pechakucha1 (15)

Cybermobbing und Whats App
Cybermobbing und Whats AppCybermobbing und Whats App
Cybermobbing und Whats App
 
Präsentation_Bahngleisfotos
Präsentation_BahngleisfotosPräsentation_Bahngleisfotos
Präsentation_Bahngleisfotos
 
Facebook und cybermobbing
Facebook und cybermobbingFacebook und cybermobbing
Facebook und cybermobbing
 
Selbstdarstellung im Internet
Selbstdarstellung im InternetSelbstdarstellung im Internet
Selbstdarstellung im Internet
 
Janis, Maike, Nisha, Alice Cybermobbing
Janis, Maike, Nisha, Alice CybermobbingJanis, Maike, Nisha, Alice Cybermobbing
Janis, Maike, Nisha, Alice Cybermobbing
 
Virenschutz
VirenschutzVirenschutz
Virenschutz
 
Janis, Maike, Nisha, Alice, Cybermobbing
Janis, Maike, Nisha, Alice, CybermobbingJanis, Maike, Nisha, Alice, Cybermobbing
Janis, Maike, Nisha, Alice, Cybermobbing
 
Kompass für Medienkompetenz
Kompass für MedienkompetenzKompass für Medienkompetenz
Kompass für Medienkompetenz
 
Selfies auf Instagram, Pinterest und Snapchat
Selfies auf Instagram, Pinterest und SnapchatSelfies auf Instagram, Pinterest und Snapchat
Selfies auf Instagram, Pinterest und Snapchat
 
Facebook und Cybermobbing
Facebook und CybermobbingFacebook und Cybermobbing
Facebook und Cybermobbing
 
Facebook und cybermobbing
Facebook und cybermobbingFacebook und cybermobbing
Facebook und cybermobbing
 
Präsentation1
Präsentation1Präsentation1
Präsentation1
 
Der Surfschein
Der SurfscheinDer Surfschein
Der Surfschein
 
Datenschutz
DatenschutzDatenschutz
Datenschutz
 
Pecha Kucha Regeln
Pecha Kucha RegelnPecha Kucha Regeln
Pecha Kucha Regeln
 

Pecha kucha neu

  • 1. Dr. Maren Risch risch@medienundbildung.com Universität Koblenz-Landau, StO Koblenz Seminar: "Mobiles Lernen“ (1.4)
  • 2. Was ist Pecha Kucha? 2  http://www.pecha-kucha-koblenz.de/ 2003 haben die Architekten Astrid Klein und Mark Dytham in Tokyo ein nicht kommerzielles Vortragsformat ins Leben gerufen, das inzwischen zu einem weltweiten Trend geworden ist – PechaKucha. Das Wort PechaKucha (sprich: petschaktscha) bedeutet so viel wie Geschnatter oder Geplauder.
  • 3. 20 * 20 3 Bei PechaKucha dreht sich alles um die Zahl 20:  Jeder Vortragende hat 20 Folien zur Verfügung und darf zu jeder Folie 20 Sekunden sprechen. Damit ergibt sich eine Gesamtvortragslänge von 6 Minuten 40 Sekunden.