SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 24
PABLO PICASSO
STEFAN GEY & ETRIT HAZIRI
GLIEDERUNG
• Einleitung
• Die Blaue Periode
• Der Alte Gitarrist
• Die Suppe
• Die Rosa Periode
• Acrobate et jeune arlequin
GLIEDERUNG
• Sitzender Arlequin
• Kubismus und Picasso‘s revolutionäre Kunstansätze
• Guernica
• Les Demoiselles d‘Avignon
• Spätere Werke und Stilwechsel
GLIEDERUNG
• Picassos persönliches Leben
• Frühe Jahre und Ausbildung
• Beziehungen und Ehen
• Leben in verschiedenen Ländern und kulturelle Einflüsse
• Spätere Jahre und Tod
• Einfluss auf die moderne Kunst
EINLEITUNG
• Name: Pablo Picasso
• Geburt: 25. Oktober 1881 in Málaga, Spanien
• Tod: 8. April 1973 in Mougins, Frankreich
• Karriere: beherrschte verschiedene Stile, darunter
Kubismus und Surrealismus
• Werke: Er schuf über 50.000 Kunstwerke
DIE BLAUE PERIODE
• Zeitraum: 1901-1904
• Vorherrschende Farben: Blau- und Grüntöne
• Themen: Armut, Einsamkeit, Trauer
• Darstellung von elenden Gestalten, melancholischen Szenen
• Introspektive und traurige Stimmung in Picassos Kunst
DER ALTE GITARRIST
• Jahr: 1910
• Teil des Analytischen Kubismus
• Abstrahierte Darstellung eines Mannes mit Gitarre
• Betonung der Darstellung von Formen und
geometrischer Abstraktion
• Im Privatbesitz von Steve Wynn
DIE SUPPE
• Pablo Picasso's "Die Suppe" (La Soupe):
• Gemalt im Jahr 1902 während seiner "blauen
Periode".
• Zeigt eine Szene, in der Bedürftige Suppe
erhalten.
• Teil seiner Werke, die Armut und Mitgefühl
thematisieren.
• Ausdruck von Empathie für soziale Missstände
und menschliches Leid.
DIE ROSA PERIODE
• Zeitraum: 1904-1906
• Helle Farbtöne, vor allem Rosa und Beige
• Fröhlichere Themen: Zirkusleben, Akrobaten, Harlekins
• Wechsel von düsteren zu lebhafteren Motiven in Picassos Kunst
ACROBATE ET JEUNE
ARLEQUIN
• Gemalt während seiner "Rose Periode" im Jahr 1905.
• Zeigt einen Akrobaten und einen jungen Harlekin aus der
Commedia dell'arte.
• Darstellung von Bewegung und Dynamik, typisch für
Picassos Interesse an der menschlichen Form.
• Ein Werk, das die Vielfalt menschlicher Erfahrungen und
Emotionen zeigt.
SITZENDER ARLEQUIN
• Gemalt während seiner "Rose Periode" im Jahr
1905.
• Zeigt einen Harlekin, eine Figur der Commedia
dell'arte.
• Darstellung als tragisch-komischer Charakter,
der verschiedene Emotionen verkörpert.
• Teil von Picassos Werken, die unterschiedliche
Facetten der menschlichen Existenz
veranschaulichen.
KUBISMUS UND PICASSO‘S
REVOLUTIONÄRE ANSÄTZE
• Zeigten Objekte aus vielen Blickwinkeln.
• Gemälde wirkten zersplittert.
• Veränderte Kunstregeln enorm.
• Prägte moderne Kunst stark.
GUERNICA
• Entstehungsjahr: 1937
• Kubistischer Stil mit abstrakten Formen und scharfen
Linien
• Darstellung von leidenden Zivilisten, Tieren und
brennenden Gebäuden
• Symbol für die Schrecken des Krieges und politische
Gewalt
• Aktuell ausgestellt im Museo Reina Sofía in Madrid,
Spanien
LES DESMOISELLES
D‘AVIGNON
• Entstehungjahr: 1907
• Beginn des Kubismus und revolutionäre
Abstraktion
• Abstrakte Darstellung von fünf nackten Frauen
in einem bordellartigen Raum
• Einflüsse aus afrikanischer und iberischer Kunst
sowie Paul Cézannes Werken
• Maskenhafte Gesichter und fragmentierte
Formen
• Im Besitz des Museum of Modern Art (MoMA) in
New York City
SPÄTERE WERKE UND STILWECHSEL
• Klassische Phase (1920er Jahre): Rückkehr zu traditionelleren Stilen mit Porträts,
Stillleben und Aktbildern.
• Surrealistische Einflüsse (1930er Jahre): Experimente mit surrealistischen
Elementen in abstrakten Werken.
• Spätere Abstraktion (ab 1940er Jahren): Betonung von geometrischen Formen
und kraftvollen Linien.
• Kontinuierliche Evolution (1950er-1970er Jahre): Vielfältige Werke, geprägt von
persönlichen Themen und kühner Expressivität.
PICASSOS PERSÖNLICHES LEBEN
FRÜHE JAHRE UND
AUSBILDUNG
• Frühes Talent für Kunst, gefördert von seinem
Vater
• Mit 14 Jahren Besuch der Kunstschule in
Barcelona
• Mit 16 Jahren an der Akademie in Madrid
• Entschlossen, kreativ, unkonventionell, trieb
Grenzen in der Kunst voran.
• Leidenschaft für Kunst prägte sein Wesen und
Arbeit.
BEZIEHUNGEN UND EHEN
• Fernande Olivier (1904-1912): Erste
bedeutende Partnerin in der "Blauen"
und "Rosa" Periode.
• Olga Khokhlova (1917-1935): Erste
Ehefrau, Einfluss auf Picassos Kunst.
• Marie-Thérèse Walter (1927-1935):
Beziehung während Ehe mit Olga.
• Dora Maar (1936-1944): Fotografin.
• Françoise Gilot (1943-1953):
Künstlerin, zwei gemeinsame Kinder.
• Jacqueline Roque (verheiratet 1961
bis zu Picassos Tod): Letzte Ehefrau,
bis zu seinem Tod an seiner Seite.
LEBEN IN VERSCHIEDENEN LÄNDERN UND
KULTURELLE EINFLÜSSE
• Frühe Prägung durch spanische Kultur, Stierkampf, Flamenco, Einfluss von Goya
und Velázquez.
• Zog 1904 nach Paris, Zentrum der Kunstwelt.
• Treffen mit Künstlern und Intellektuellen, inspirierend für seine Entwicklung.
• Reisen und Auseinandersetzung mit Kubismus, Surrealismus, Fauvismus.
• Inspiration durch diverse Kulturen und Künstler aus verschiedenen Ländern.
SPÄTERE JAHRE UND TOD
• Pablo Picasso verbrachte seine späten Jahre in
Frankreich.
• In den späten 1960er und 1970er Jahren
konzentrierte er sich auf Keramiken und
Skulpturen.
• Trotz seines fortgeschrittenen Alters blieb
Picasso äußerst kreativ und produktiv.
• Picasso verstarb am 8. April 1973 im Alter von
91 Jahren in Mougins, Südfrankreich.
EINFLUSS AUF DIE MODERNE KUNST
• Kubismus: Veränderte die Art, Objekte darzustellen, durch geometrische Formen.
• Vielfalt der Stile: Ermutigte Künstler, kreativ und frei zu sein.
• Breite Themenpalette: Von Realität bis Abstraktion, ermutigte persönlichen
Ausdruck.
• Inspiriert Generationen: Sein Schaffen motiviert bis heute künstlerische
Innovationen.
QUELLEN
• https://artinwords.de/pablo-picasso/
• https://www.dw.com/de/picasso-zehn-fakten-über-die-kunst-und-das-leben-des-
berühmten-malers/a-47887310
• https://www.planet-wissen.de/kultur/kunst/beruehmte_kuenstler/kuenstler-pablo-
picasso-100.html
• https://www.dhm.de/lemo/biografie/pablo-picasso
• https://sammlung.staedelmuseum.de/de/person/picasso-pablo
VIELEN DANK FÜR EURE
AUFMERKSAMKEIT
Stefan Gey & Etrit Haziri

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie pablo_picasso_pablo_picasso_pablo_picasso.pptx

Nicholas Gioia Architects - Biography in Allgemeines Kunstler Lexicon
Nicholas Gioia Architects - Biography in Allgemeines Kunstler LexiconNicholas Gioia Architects - Biography in Allgemeines Kunstler Lexicon
Nicholas Gioia Architects - Biography in Allgemeines Kunstler Lexicon
Nicholas Gioia
 
Klassik by AYŞE DORUK (Deutsche Literatür
Klassik by AYŞE DORUK (Deutsche Literatür Klassik by AYŞE DORUK (Deutsche Literatür
Klassik by AYŞE DORUK (Deutsche Literatür
OA Arda
 

Ähnlich wie pablo_picasso_pablo_picasso_pablo_picasso.pptx (20)

10-10 Pressemeldung_Pinakothek der Moderne.pdf
10-10 Pressemeldung_Pinakothek der Moderne.pdf10-10 Pressemeldung_Pinakothek der Moderne.pdf
10-10 Pressemeldung_Pinakothek der Moderne.pdf
 
Koller Photography Wednesday 06 December 2017 02.00 pm
Koller Photography  Wednesday 06 December 2017 02.00 pmKoller Photography  Wednesday 06 December 2017 02.00 pm
Koller Photography Wednesday 06 December 2017 02.00 pm
 
Koller Post War & Contemporary Samstag 09 Dezember 2017 14.00 uhr
Koller Post War & Contemporary Samstag 09 Dezember 2017 14.00 uhrKoller Post War & Contemporary Samstag 09 Dezember 2017 14.00 uhr
Koller Post War & Contemporary Samstag 09 Dezember 2017 14.00 uhr
 
Kubus
KubusKubus
Kubus
 
Koller Impressionismus & Klassische Moderne freitag 08 Dezember 2017
Koller Impressionismus & Klassische Moderne  freitag 08 Dezember 2017Koller Impressionismus & Klassische Moderne  freitag 08 Dezember 2017
Koller Impressionismus & Klassische Moderne freitag 08 Dezember 2017
 
Koller Impressionismus & Klassische Moderne auktion - Impressionist & Modern Art
Koller Impressionismus & Klassische Moderne auktion - Impressionist & Modern ArtKoller Impressionismus & Klassische Moderne auktion - Impressionist & Modern Art
Koller Impressionismus & Klassische Moderne auktion - Impressionist & Modern Art
 
Koller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
Koller Impressionismus & Klassische Moderne AuktionKoller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
Koller Impressionismus & Klassische Moderne Auktion
 
Artistic styles kunststile EMERSON EDUARDO RODRIGUES LEARNING GERMAN
Artistic styles   kunststile EMERSON EDUARDO RODRIGUES  LEARNING GERMANArtistic styles   kunststile EMERSON EDUARDO RODRIGUES  LEARNING GERMAN
Artistic styles kunststile EMERSON EDUARDO RODRIGUES LEARNING GERMAN
 
Koller View 2-21 German
Koller View 2-21 GermanKoller View 2-21 German
Koller View 2-21 German
 
Dadaismus.pptx
Dadaismus.pptxDadaismus.pptx
Dadaismus.pptx
 
Kunst der Moderne im Spätsommer in Thüringer Städten.pdf
Kunst der Moderne im Spätsommer in Thüringer Städten.pdfKunst der Moderne im Spätsommer in Thüringer Städten.pdf
Kunst der Moderne im Spätsommer in Thüringer Städten.pdf
 
Nicholas Gioia Architects-Biography in Allgemeines Kunstler Lexicon
Nicholas Gioia Architects-Biography in Allgemeines Kunstler LexiconNicholas Gioia Architects-Biography in Allgemeines Kunstler Lexicon
Nicholas Gioia Architects-Biography in Allgemeines Kunstler Lexicon
 
Nicholas Gioia Architects - Biography in Allgemeines Kunstler Lexicon
Nicholas Gioia Architects - Biography in Allgemeines Kunstler LexiconNicholas Gioia Architects - Biography in Allgemeines Kunstler Lexicon
Nicholas Gioia Architects - Biography in Allgemeines Kunstler Lexicon
 
Deutsch presse
Deutsch   presseDeutsch   presse
Deutsch presse
 
Klassik by AYŞE DORUK (Deutsche Literatür
Klassik by AYŞE DORUK (Deutsche Literatür Klassik by AYŞE DORUK (Deutsche Literatür
Klassik by AYŞE DORUK (Deutsche Literatür
 
Koller Post War & Contemporary auktion
Koller Post War & Contemporary auktionKoller Post War & Contemporary auktion
Koller Post War & Contemporary auktion
 
Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017
Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017
Koller Schweizer Kunst Auktion Freitag, 30. Juni 2017
 
Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011
Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011
Programa cultural español en Alemania del 7 al 17 de Febrero de 2011
 
Literaturepoche der Klassik Vortrag
Literaturepoche der Klassik VortragLiteraturepoche der Klassik Vortrag
Literaturepoche der Klassik Vortrag
 
Savvy Contemporary | Press Review
Savvy Contemporary | Press ReviewSavvy Contemporary | Press Review
Savvy Contemporary | Press Review
 

pablo_picasso_pablo_picasso_pablo_picasso.pptx

  • 1. PABLO PICASSO STEFAN GEY & ETRIT HAZIRI
  • 2. GLIEDERUNG • Einleitung • Die Blaue Periode • Der Alte Gitarrist • Die Suppe • Die Rosa Periode • Acrobate et jeune arlequin
  • 3. GLIEDERUNG • Sitzender Arlequin • Kubismus und Picasso‘s revolutionäre Kunstansätze • Guernica • Les Demoiselles d‘Avignon • Spätere Werke und Stilwechsel
  • 4. GLIEDERUNG • Picassos persönliches Leben • Frühe Jahre und Ausbildung • Beziehungen und Ehen • Leben in verschiedenen Ländern und kulturelle Einflüsse • Spätere Jahre und Tod • Einfluss auf die moderne Kunst
  • 5. EINLEITUNG • Name: Pablo Picasso • Geburt: 25. Oktober 1881 in Málaga, Spanien • Tod: 8. April 1973 in Mougins, Frankreich • Karriere: beherrschte verschiedene Stile, darunter Kubismus und Surrealismus • Werke: Er schuf über 50.000 Kunstwerke
  • 6. DIE BLAUE PERIODE • Zeitraum: 1901-1904 • Vorherrschende Farben: Blau- und Grüntöne • Themen: Armut, Einsamkeit, Trauer • Darstellung von elenden Gestalten, melancholischen Szenen • Introspektive und traurige Stimmung in Picassos Kunst
  • 7. DER ALTE GITARRIST • Jahr: 1910 • Teil des Analytischen Kubismus • Abstrahierte Darstellung eines Mannes mit Gitarre • Betonung der Darstellung von Formen und geometrischer Abstraktion • Im Privatbesitz von Steve Wynn
  • 8. DIE SUPPE • Pablo Picasso's "Die Suppe" (La Soupe): • Gemalt im Jahr 1902 während seiner "blauen Periode". • Zeigt eine Szene, in der Bedürftige Suppe erhalten. • Teil seiner Werke, die Armut und Mitgefühl thematisieren. • Ausdruck von Empathie für soziale Missstände und menschliches Leid.
  • 9. DIE ROSA PERIODE • Zeitraum: 1904-1906 • Helle Farbtöne, vor allem Rosa und Beige • Fröhlichere Themen: Zirkusleben, Akrobaten, Harlekins • Wechsel von düsteren zu lebhafteren Motiven in Picassos Kunst
  • 10. ACROBATE ET JEUNE ARLEQUIN • Gemalt während seiner "Rose Periode" im Jahr 1905. • Zeigt einen Akrobaten und einen jungen Harlekin aus der Commedia dell'arte. • Darstellung von Bewegung und Dynamik, typisch für Picassos Interesse an der menschlichen Form. • Ein Werk, das die Vielfalt menschlicher Erfahrungen und Emotionen zeigt.
  • 11. SITZENDER ARLEQUIN • Gemalt während seiner "Rose Periode" im Jahr 1905. • Zeigt einen Harlekin, eine Figur der Commedia dell'arte. • Darstellung als tragisch-komischer Charakter, der verschiedene Emotionen verkörpert. • Teil von Picassos Werken, die unterschiedliche Facetten der menschlichen Existenz veranschaulichen.
  • 12. KUBISMUS UND PICASSO‘S REVOLUTIONÄRE ANSÄTZE • Zeigten Objekte aus vielen Blickwinkeln. • Gemälde wirkten zersplittert. • Veränderte Kunstregeln enorm. • Prägte moderne Kunst stark.
  • 13.
  • 14. GUERNICA • Entstehungsjahr: 1937 • Kubistischer Stil mit abstrakten Formen und scharfen Linien • Darstellung von leidenden Zivilisten, Tieren und brennenden Gebäuden • Symbol für die Schrecken des Krieges und politische Gewalt • Aktuell ausgestellt im Museo Reina Sofía in Madrid, Spanien
  • 15. LES DESMOISELLES D‘AVIGNON • Entstehungjahr: 1907 • Beginn des Kubismus und revolutionäre Abstraktion • Abstrakte Darstellung von fünf nackten Frauen in einem bordellartigen Raum • Einflüsse aus afrikanischer und iberischer Kunst sowie Paul Cézannes Werken • Maskenhafte Gesichter und fragmentierte Formen • Im Besitz des Museum of Modern Art (MoMA) in New York City
  • 16. SPÄTERE WERKE UND STILWECHSEL • Klassische Phase (1920er Jahre): Rückkehr zu traditionelleren Stilen mit Porträts, Stillleben und Aktbildern. • Surrealistische Einflüsse (1930er Jahre): Experimente mit surrealistischen Elementen in abstrakten Werken. • Spätere Abstraktion (ab 1940er Jahren): Betonung von geometrischen Formen und kraftvollen Linien. • Kontinuierliche Evolution (1950er-1970er Jahre): Vielfältige Werke, geprägt von persönlichen Themen und kühner Expressivität.
  • 18. FRÜHE JAHRE UND AUSBILDUNG • Frühes Talent für Kunst, gefördert von seinem Vater • Mit 14 Jahren Besuch der Kunstschule in Barcelona • Mit 16 Jahren an der Akademie in Madrid • Entschlossen, kreativ, unkonventionell, trieb Grenzen in der Kunst voran. • Leidenschaft für Kunst prägte sein Wesen und Arbeit.
  • 19. BEZIEHUNGEN UND EHEN • Fernande Olivier (1904-1912): Erste bedeutende Partnerin in der "Blauen" und "Rosa" Periode. • Olga Khokhlova (1917-1935): Erste Ehefrau, Einfluss auf Picassos Kunst. • Marie-Thérèse Walter (1927-1935): Beziehung während Ehe mit Olga. • Dora Maar (1936-1944): Fotografin. • Françoise Gilot (1943-1953): Künstlerin, zwei gemeinsame Kinder. • Jacqueline Roque (verheiratet 1961 bis zu Picassos Tod): Letzte Ehefrau, bis zu seinem Tod an seiner Seite.
  • 20. LEBEN IN VERSCHIEDENEN LÄNDERN UND KULTURELLE EINFLÜSSE • Frühe Prägung durch spanische Kultur, Stierkampf, Flamenco, Einfluss von Goya und Velázquez. • Zog 1904 nach Paris, Zentrum der Kunstwelt. • Treffen mit Künstlern und Intellektuellen, inspirierend für seine Entwicklung. • Reisen und Auseinandersetzung mit Kubismus, Surrealismus, Fauvismus. • Inspiration durch diverse Kulturen und Künstler aus verschiedenen Ländern.
  • 21. SPÄTERE JAHRE UND TOD • Pablo Picasso verbrachte seine späten Jahre in Frankreich. • In den späten 1960er und 1970er Jahren konzentrierte er sich auf Keramiken und Skulpturen. • Trotz seines fortgeschrittenen Alters blieb Picasso äußerst kreativ und produktiv. • Picasso verstarb am 8. April 1973 im Alter von 91 Jahren in Mougins, Südfrankreich.
  • 22. EINFLUSS AUF DIE MODERNE KUNST • Kubismus: Veränderte die Art, Objekte darzustellen, durch geometrische Formen. • Vielfalt der Stile: Ermutigte Künstler, kreativ und frei zu sein. • Breite Themenpalette: Von Realität bis Abstraktion, ermutigte persönlichen Ausdruck. • Inspiriert Generationen: Sein Schaffen motiviert bis heute künstlerische Innovationen.
  • 23. QUELLEN • https://artinwords.de/pablo-picasso/ • https://www.dw.com/de/picasso-zehn-fakten-über-die-kunst-und-das-leben-des- berühmten-malers/a-47887310 • https://www.planet-wissen.de/kultur/kunst/beruehmte_kuenstler/kuenstler-pablo- picasso-100.html • https://www.dhm.de/lemo/biografie/pablo-picasso • https://sammlung.staedelmuseum.de/de/person/picasso-pablo
  • 24. VIELEN DANK FÜR EURE AUFMERKSAMKEIT Stefan Gey & Etrit Haziri