SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
WM³ Weiterbildung Mittelhessen
Ein Verbundprojekt der drei
mittelhessischen Hochschulen

GEFÖRDERT VOM
Aufstieg durch Bildung - Offene Hochschulen

wissenschaftlich
nachhaltig

praxisnah

qualifizierend

integrierend
berufsbegleitend
WM³ Weiterbildung Mittelhessen
Legende:
Einzelprojekt
Verbundprojekt
Gesamtstruktur des WM³-Projekts
Forschung
• Bedarfs-, Potential- und
Akzeptanzanalyse
• Anrechnungs- und
Anerkennungsmodelle
• Modulwerkstatt

Entwicklung
• gemeinsame Konzeption
von 18 berufsbegleitenden
Weiterbildungsmastern
inkl. Akkreditierungskosten
• Schaffung entsprechender
hochschulischer Strukturen
• Ausrichtung an den
Bedürfnissen der
heterogenen Zielgruppe
• Zertifizierung der
Lehrenden in der wWB
durch das HDM

Durchführung
• Beratung der
Teilnehmenden
• Evaluation und
Qualitätssicherung
• Administration der
Angebote
• Support für die Lehrenden

Vernetzung und Strukturbildung durch Fachkuratorien und Weiterbildungsbeirat

WM³ Weiterbildung Mittelhessen
Aktivitäten der AG E-Learning
Beratung & Schulung
•

Beratung Studienangebote

Modul- und Expertendatenbank

•

HDM-Kurse zum Bereich E-Learning

•

Informationssystem für alle Beteiligten

•

Unterstützung hochschuldidaktischer
Angebote des Projekts

•

Zentrales Anlaufstelle für dezentrales
Angebot

•

Außenwirkung

•

interne Schulungen

•

Informationsmaterial für
• Angebote des Projekts
• Studienangebote
• Tagungen und Messen

•

Usability-Studie zur WM³-Website

Materialdatenbank
•

Gemeinsame Anforderungen
der Studienangebote

•

Synergien mit grundständigen Angeboten

•

offene, flexibel einsetzbare Materialien

WM³ Weiterbildung Mittelhessen
E-Learning Beratung → Möglichkeiten
•
•
•
•
•
•
•
•
•

Kinderzahnheilkunde
Deutsch als Fremdsprache
Kulturelle Bildung an Schulen!
Projektentwicklung und Baubegleitung
Pharmarecht
Lebensmittelrecht
Energie.thm
Innovationsmanagement
…

•
•
•
•
•

Leitungs- und Bildungsmanagement in Kindertagesstätten
Politikberatung
Innovationsmanagement
Netzwerkmanagement
…

WM³ Weiterbildung Mittelhessen
E-Learning Beratung → Möglichkeiten
Beispiel: Leitungs- und Bildungsmanagement in KiTas

Voraussetzungen Zielgruppe
• Heterogene Medienaffinität
• Hohes Kommunikationsbedürfnis
• Persönlicher Kontakt (Dozierende, Studierende)
• Kollaboration

WM³ Weiterbildung Mittelhessen
E-Learning Beratung → Möglichkeiten
Beispiel: Leitungs- und Bildungsmanagement in KiTas
Szenario: Präsenzphasenvorbereitung
Adobe Connect
TN 1

Moderatorin

TN 2
TN 3
Aufgaben: Referatsvorbereitung, Rollenspiele, MindMaps etc.
WM³ Weiterbildung Mittelhessen
E-Learning Beratung → Möglichkeiten
Beispiel: Kinderzahnheilkunde

Voraussetzungen Zielgruppe
• Homogene, akademische Zielgruppe
• Expert_innen suchen Expert_innen
• Qualitativ hochwertige Inhalte (starke Konkurrenzsituation)
• Hohe Effizienz

WM³ Weiterbildung Mittelhessen
E-Learning Beratung → Möglichkeiten
Beispiel: Kinderzahnheilkunde
Szenario: Abwandlung des Flipped Classroom
Vorbereitung

Präsenzphase

Nachbereitung

•
•

mit Hilfe diverser
Lernmaterialien
(k-med)

Vorlesung
Fallanalysen
• Dozierende
• Studierende

z.B. Expertenvorträge

WM³ Weiterbildung Mittelhessen
E-Learning in Weiterbildungsangeboten
Erkenntnisse

Probleme

• Zeit- und Ortsunabhängigkeit

• häufig ungenau bekannte
Zielgruppe

• Kompetenzerwerb „nebenbei“

• Digital Literacy

• vorhandene Infrastruktur

• Akzeptanz Lehrender

• Anspruch Teilnehmende

• höherer Aufwand zu Beginn

• Möglichkeit der qualitativen
Aufwertung

WM³ Weiterbildung Mittelhessen
Weitere Fragen?

Heiko Müller

Alexander Sperl

Technische Hochschule
Mittelhessen

Justus-Liebig-Universität
Gießen

heiko.mueller@hzw.thm.de

alexander.sperl@
hrz.uni-giessen.de
WM³ Weiterbildung Mittelhessen

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Решение i-Free для продуктовых тележек. NFC в ритейле.
Решение i-Free для продуктовых тележек. NFC в ритейле. Решение i-Free для продуктовых тележек. NFC в ритейле.
Решение i-Free для продуктовых тележек. NFC в ритейле.
i-Free Business Solutions
 
Excel xp avanzado
Excel xp avanzadoExcel xp avanzado
Excel xp avanzado
dianagodoszapata
 
Doug-Ward Letter
Doug-Ward LetterDoug-Ward Letter
Doug-Ward Letter
Bryan Mills
 
Virus informatico
Virus informaticoVirus informatico
Virus informatico
UTMACH
 
Testing slide share
Testing slide shareTesting slide share
Testing slide share
Sarah-Anne
 
Excel xp avanzado
Excel xp avanzadoExcel xp avanzado
Excel xp avanzado
karenlisbethmaldonado
 
Aplicaciones web 2_0_google_docs
Aplicaciones web 2_0_google_docsAplicaciones web 2_0_google_docs
Aplicaciones web 2_0_google_docs
Katherin Montecinos
 
Me gustaría saber su respuesta a estas preguntas
Me gustaría saber su respuesta a estas preguntasMe gustaría saber su respuesta a estas preguntas
Me gustaría saber su respuesta a estas preguntas
1mirian2
 
Corporate overview_JUN2015
Corporate overview_JUN2015Corporate overview_JUN2015
Corporate overview_JUN2015
Patrick Begley
 
Get IRS Tax Form 1099 Online
Get IRS Tax Form 1099 OnlineGet IRS Tax Form 1099 Online
Get IRS Tax Form 1099 Online
Scott Wright
 
SAP Berater IS-U FI-CA
SAP Berater IS-U FI-CASAP Berater IS-U FI-CA
SAP Berater IS-U FI-CA
Christian Weber
 
Gardner,Alice_CV_2015
Gardner,Alice_CV_2015Gardner,Alice_CV_2015
Gardner,Alice_CV_2015
Alice Gardner
 
New Resume
New ResumeNew Resume
New Resume
abbie miller
 
Final ERE Referral Webex_Final (1)
Final ERE Referral Webex_Final (1)Final ERE Referral Webex_Final (1)
Final ERE Referral Webex_Final (1)
Commvault
 

Andere mochten auch (14)

Решение i-Free для продуктовых тележек. NFC в ритейле.
Решение i-Free для продуктовых тележек. NFC в ритейле. Решение i-Free для продуктовых тележек. NFC в ритейле.
Решение i-Free для продуктовых тележек. NFC в ритейле.
 
Excel xp avanzado
Excel xp avanzadoExcel xp avanzado
Excel xp avanzado
 
Doug-Ward Letter
Doug-Ward LetterDoug-Ward Letter
Doug-Ward Letter
 
Virus informatico
Virus informaticoVirus informatico
Virus informatico
 
Testing slide share
Testing slide shareTesting slide share
Testing slide share
 
Excel xp avanzado
Excel xp avanzadoExcel xp avanzado
Excel xp avanzado
 
Aplicaciones web 2_0_google_docs
Aplicaciones web 2_0_google_docsAplicaciones web 2_0_google_docs
Aplicaciones web 2_0_google_docs
 
Me gustaría saber su respuesta a estas preguntas
Me gustaría saber su respuesta a estas preguntasMe gustaría saber su respuesta a estas preguntas
Me gustaría saber su respuesta a estas preguntas
 
Corporate overview_JUN2015
Corporate overview_JUN2015Corporate overview_JUN2015
Corporate overview_JUN2015
 
Get IRS Tax Form 1099 Online
Get IRS Tax Form 1099 OnlineGet IRS Tax Form 1099 Online
Get IRS Tax Form 1099 Online
 
SAP Berater IS-U FI-CA
SAP Berater IS-U FI-CASAP Berater IS-U FI-CA
SAP Berater IS-U FI-CA
 
Gardner,Alice_CV_2015
Gardner,Alice_CV_2015Gardner,Alice_CV_2015
Gardner,Alice_CV_2015
 
New Resume
New ResumeNew Resume
New Resume
 
Final ERE Referral Webex_Final (1)
Final ERE Referral Webex_Final (1)Final ERE Referral Webex_Final (1)
Final ERE Referral Webex_Final (1)
 

Ähnlich wie E-Learning-Unterstützung im WM³-Projekt

Future Skills - Ein hochschulübergreifender LearningHub für digitale Lehr-Ler...
Future Skills - Ein hochschulübergreifender LearningHub für digitale Lehr-Ler...Future Skills - Ein hochschulübergreifender LearningHub für digitale Lehr-Ler...
Future Skills - Ein hochschulübergreifender LearningHub für digitale Lehr-Ler...
Andreas Wittke
 
Ingo Blees: OER-Infrastrukturen: Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven
Ingo Blees: OER-Infrastrukturen: Potenziale, Herausforderungen, PerspektivenIngo Blees: OER-Infrastrukturen: Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven
Ingo Blees: OER-Infrastrukturen: Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
 
Vortrag Open Access Tage 2018
Vortrag Open Access Tage 2018Vortrag Open Access Tage 2018
Vortrag Open Access Tage 2018
Zentrum für digitales Lehren und Lernen
 
E-Learning Strategie Entwicklung für die Universität Graz
E-Learning Strategie Entwicklung für die Universität GrazE-Learning Strategie Entwicklung für die Universität Graz
E-Learning Strategie Entwicklung für die Universität Graz
Zentrum für digitales Lehren und Lernen
 
Schule digital neu denken - Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskriche Sachsens...
Schule digital neu denken - Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskriche Sachsens...Schule digital neu denken - Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskriche Sachsens...
Schule digital neu denken - Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskriche Sachsens...
Univention GmbH
 
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
e-teaching.org
 
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für FührungspersonenMaster BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Hochschule_Schaffhausen
 
Educare - Studien- & Lehrkonzept der Uni Bayreuth
Educare - Studien- & Lehrkonzept der Uni BayreuthEducare - Studien- & Lehrkonzept der Uni Bayreuth
Educare - Studien- & Lehrkonzept der Uni Bayreuth
Dr. Christian Fels
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Felix C Seyfarth
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Leuphana Digital School
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
e-teaching.org
 
Auszeichnung für gute Lehre vom VDMA
Auszeichnung für gute Lehre vom VDMAAuszeichnung für gute Lehre vom VDMA
Auszeichnung für gute Lehre vom VDMA
Benita Rowe
 
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Oliver Janoschka)
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Oliver Janoschka)Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Oliver Janoschka)
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Oliver Janoschka)
e-teaching.org
 
Arnold ag1 bremen_2013
Arnold ag1 bremen_2013Arnold ag1 bremen_2013
Arnold ag1 bremen_2013
Patricia Arnold
 
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für FührungspersonenMaster BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Privatuniversität Schloss Seeburg
 
Studium Projektmanagement berufsbegleitend
Studium Projektmanagement berufsbegleitendStudium Projektmanagement berufsbegleitend
Studium Projektmanagement berufsbegleitend
Tiba Managementberatung GmbH
 
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Ramona Gloor
 
Präsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
Präsentation AG E-Learning, ProjektgesamttreffenPräsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
Präsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
Alexander Sperl
 
Faculty Development HSG Entwicklungsprozess
Faculty Development HSG EntwicklungsprozessFaculty Development HSG Entwicklungsprozess
Faculty Development HSG Entwicklungsprozess
hse_unisg
 
Besonderheiten im dualen studium Ratgeber
Besonderheiten im dualen studium RatgeberBesonderheiten im dualen studium Ratgeber
Besonderheiten im dualen studium Ratgeber
DanSchwei
 

Ähnlich wie E-Learning-Unterstützung im WM³-Projekt (20)

Future Skills - Ein hochschulübergreifender LearningHub für digitale Lehr-Ler...
Future Skills - Ein hochschulübergreifender LearningHub für digitale Lehr-Ler...Future Skills - Ein hochschulübergreifender LearningHub für digitale Lehr-Ler...
Future Skills - Ein hochschulübergreifender LearningHub für digitale Lehr-Ler...
 
Ingo Blees: OER-Infrastrukturen: Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven
Ingo Blees: OER-Infrastrukturen: Potenziale, Herausforderungen, PerspektivenIngo Blees: OER-Infrastrukturen: Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven
Ingo Blees: OER-Infrastrukturen: Potenziale, Herausforderungen, Perspektiven
 
Vortrag Open Access Tage 2018
Vortrag Open Access Tage 2018Vortrag Open Access Tage 2018
Vortrag Open Access Tage 2018
 
E-Learning Strategie Entwicklung für die Universität Graz
E-Learning Strategie Entwicklung für die Universität GrazE-Learning Strategie Entwicklung für die Universität Graz
E-Learning Strategie Entwicklung für die Universität Graz
 
Schule digital neu denken - Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskriche Sachsens...
Schule digital neu denken - Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskriche Sachsens...Schule digital neu denken - Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskriche Sachsens...
Schule digital neu denken - Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskriche Sachsens...
 
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
 
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für FührungspersonenMaster BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
 
Educare - Studien- & Lehrkonzept der Uni Bayreuth
Educare - Studien- & Lehrkonzept der Uni BayreuthEducare - Studien- & Lehrkonzept der Uni Bayreuth
Educare - Studien- & Lehrkonzept der Uni Bayreuth
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
 
Auszeichnung für gute Lehre vom VDMA
Auszeichnung für gute Lehre vom VDMAAuszeichnung für gute Lehre vom VDMA
Auszeichnung für gute Lehre vom VDMA
 
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Oliver Janoschka)
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Oliver Janoschka)Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Oliver Janoschka)
Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter (Slides: Oliver Janoschka)
 
Arnold ag1 bremen_2013
Arnold ag1 bremen_2013Arnold ag1 bremen_2013
Arnold ag1 bremen_2013
 
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für FührungspersonenMaster BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
Master BWL Studieren - Das Studium für Führungspersonen
 
Studium Projektmanagement berufsbegleitend
Studium Projektmanagement berufsbegleitendStudium Projektmanagement berufsbegleitend
Studium Projektmanagement berufsbegleitend
 
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010Wegleitung Bachelor Thesis 2010
Wegleitung Bachelor Thesis 2010
 
Präsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
Präsentation AG E-Learning, ProjektgesamttreffenPräsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
Präsentation AG E-Learning, Projektgesamttreffen
 
Faculty Development HSG Entwicklungsprozess
Faculty Development HSG EntwicklungsprozessFaculty Development HSG Entwicklungsprozess
Faculty Development HSG Entwicklungsprozess
 
Besonderheiten im dualen studium Ratgeber
Besonderheiten im dualen studium RatgeberBesonderheiten im dualen studium Ratgeber
Besonderheiten im dualen studium Ratgeber
 

Mehr von Alexander Sperl

Videos in der Lehre
Videos in der LehreVideos in der Lehre
Videos in der Lehre
Alexander Sperl
 
E-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
E-Learning in der wissenschaftlichen WeiterbildungE-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
E-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
Alexander Sperl
 
Das ICM als Modell für die praxisnahe Ausbildung im Lehramt
Das ICM als Modell für die praxisnahe Ausbildung im LehramtDas ICM als Modell für die praxisnahe Ausbildung im Lehramt
Das ICM als Modell für die praxisnahe Ausbildung im Lehramt
Alexander Sperl
 
Präsentation M.Sc. Kinderzahnheilkunde
Präsentation M.Sc. KinderzahnheilkundePräsentation M.Sc. Kinderzahnheilkunde
Präsentation M.Sc. Kinderzahnheilkunde
Alexander Sperl
 
Steps for CSS Layout
Steps for CSS LayoutSteps for CSS Layout
Steps for CSS Layout
Alexander Sperl
 
Layout
LayoutLayout
Analysing Prototypes
Analysing PrototypesAnalysing Prototypes
Analysing Prototypes
Alexander Sperl
 
Design Prototyping
Design PrototypingDesign Prototyping
Design Prototyping
Alexander Sperl
 
Visualisierung
VisualisierungVisualisierung
Visualisierung
Alexander Sperl
 
Struktur, Layout und Design
Struktur, Layout und DesignStruktur, Layout und Design
Struktur, Layout und Design
Alexander Sperl
 
Wissensvermittlung in allen drei Phasen der Lehrerbildung
Wissensvermittlung in allen drei Phasen der LehrerbildungWissensvermittlung in allen drei Phasen der Lehrerbildung
Wissensvermittlung in allen drei Phasen der Lehrerbildung
Alexander Sperl
 
Color
ColorColor
Aspects of good design
Aspects of good designAspects of good design
Aspects of good design
Alexander Sperl
 

Mehr von Alexander Sperl (14)

Videos in der Lehre
Videos in der LehreVideos in der Lehre
Videos in der Lehre
 
E-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
E-Learning in der wissenschaftlichen WeiterbildungE-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
E-Learning in der wissenschaftlichen Weiterbildung
 
Das ICM als Modell für die praxisnahe Ausbildung im Lehramt
Das ICM als Modell für die praxisnahe Ausbildung im LehramtDas ICM als Modell für die praxisnahe Ausbildung im Lehramt
Das ICM als Modell für die praxisnahe Ausbildung im Lehramt
 
Präsentation M.Sc. Kinderzahnheilkunde
Präsentation M.Sc. KinderzahnheilkundePräsentation M.Sc. Kinderzahnheilkunde
Präsentation M.Sc. Kinderzahnheilkunde
 
Steps for CSS Layout
Steps for CSS LayoutSteps for CSS Layout
Steps for CSS Layout
 
Layout
LayoutLayout
Layout
 
Analysing Prototypes
Analysing PrototypesAnalysing Prototypes
Analysing Prototypes
 
Design Prototyping
Design PrototypingDesign Prototyping
Design Prototyping
 
Visualisierung
VisualisierungVisualisierung
Visualisierung
 
Struktur, Layout und Design
Struktur, Layout und DesignStruktur, Layout und Design
Struktur, Layout und Design
 
Wissensvermittlung in allen drei Phasen der Lehrerbildung
Wissensvermittlung in allen drei Phasen der LehrerbildungWissensvermittlung in allen drei Phasen der Lehrerbildung
Wissensvermittlung in allen drei Phasen der Lehrerbildung
 
Lernplattformen
LernplattformenLernplattformen
Lernplattformen
 
Color
ColorColor
Color
 
Aspects of good design
Aspects of good designAspects of good design
Aspects of good design
 

E-Learning-Unterstützung im WM³-Projekt

  • 1. WM³ Weiterbildung Mittelhessen Ein Verbundprojekt der drei mittelhessischen Hochschulen GEFÖRDERT VOM
  • 2. Aufstieg durch Bildung - Offene Hochschulen wissenschaftlich nachhaltig praxisnah qualifizierend integrierend berufsbegleitend WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  • 4. Gesamtstruktur des WM³-Projekts Forschung • Bedarfs-, Potential- und Akzeptanzanalyse • Anrechnungs- und Anerkennungsmodelle • Modulwerkstatt Entwicklung • gemeinsame Konzeption von 18 berufsbegleitenden Weiterbildungsmastern inkl. Akkreditierungskosten • Schaffung entsprechender hochschulischer Strukturen • Ausrichtung an den Bedürfnissen der heterogenen Zielgruppe • Zertifizierung der Lehrenden in der wWB durch das HDM Durchführung • Beratung der Teilnehmenden • Evaluation und Qualitätssicherung • Administration der Angebote • Support für die Lehrenden Vernetzung und Strukturbildung durch Fachkuratorien und Weiterbildungsbeirat WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  • 5. Aktivitäten der AG E-Learning Beratung & Schulung • Beratung Studienangebote Modul- und Expertendatenbank • HDM-Kurse zum Bereich E-Learning • Informationssystem für alle Beteiligten • Unterstützung hochschuldidaktischer Angebote des Projekts • Zentrales Anlaufstelle für dezentrales Angebot • Außenwirkung • interne Schulungen • Informationsmaterial für • Angebote des Projekts • Studienangebote • Tagungen und Messen • Usability-Studie zur WM³-Website Materialdatenbank • Gemeinsame Anforderungen der Studienangebote • Synergien mit grundständigen Angeboten • offene, flexibel einsetzbare Materialien WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  • 6. E-Learning Beratung → Möglichkeiten • • • • • • • • • Kinderzahnheilkunde Deutsch als Fremdsprache Kulturelle Bildung an Schulen! Projektentwicklung und Baubegleitung Pharmarecht Lebensmittelrecht Energie.thm Innovationsmanagement … • • • • • Leitungs- und Bildungsmanagement in Kindertagesstätten Politikberatung Innovationsmanagement Netzwerkmanagement … WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  • 7. E-Learning Beratung → Möglichkeiten Beispiel: Leitungs- und Bildungsmanagement in KiTas Voraussetzungen Zielgruppe • Heterogene Medienaffinität • Hohes Kommunikationsbedürfnis • Persönlicher Kontakt (Dozierende, Studierende) • Kollaboration WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  • 8. E-Learning Beratung → Möglichkeiten Beispiel: Leitungs- und Bildungsmanagement in KiTas Szenario: Präsenzphasenvorbereitung Adobe Connect TN 1 Moderatorin TN 2 TN 3 Aufgaben: Referatsvorbereitung, Rollenspiele, MindMaps etc. WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  • 9. E-Learning Beratung → Möglichkeiten Beispiel: Kinderzahnheilkunde Voraussetzungen Zielgruppe • Homogene, akademische Zielgruppe • Expert_innen suchen Expert_innen • Qualitativ hochwertige Inhalte (starke Konkurrenzsituation) • Hohe Effizienz WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  • 10. E-Learning Beratung → Möglichkeiten Beispiel: Kinderzahnheilkunde Szenario: Abwandlung des Flipped Classroom Vorbereitung Präsenzphase Nachbereitung • • mit Hilfe diverser Lernmaterialien (k-med) Vorlesung Fallanalysen • Dozierende • Studierende z.B. Expertenvorträge WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  • 11. E-Learning in Weiterbildungsangeboten Erkenntnisse Probleme • Zeit- und Ortsunabhängigkeit • häufig ungenau bekannte Zielgruppe • Kompetenzerwerb „nebenbei“ • Digital Literacy • vorhandene Infrastruktur • Akzeptanz Lehrender • Anspruch Teilnehmende • höherer Aufwand zu Beginn • Möglichkeit der qualitativen Aufwertung WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  • 12. Weitere Fragen? Heiko Müller Alexander Sperl Technische Hochschule Mittelhessen Justus-Liebig-Universität Gießen heiko.mueller@hzw.thm.de alexander.sperl@ hrz.uni-giessen.de WM³ Weiterbildung Mittelhessen