SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
P.P.
  8510 FRAUENFELD

Adressänderungen und
unzustellbare Exemplare an: 

Sportamt Thurgau
Zürcherstrasse 177
8510 Frauenfeld




                               jugend­
                               sportcamps
                                  2013
                               FRÜHLING BIS HERBST
liebe jugendliche
  Möchtest du deine sportlichen Fähigkeiten verbessern, neue Tricks lernen und eine gute
  Woche erleben? Die Jugendsportcamps bieten dir diese Möglichkeit in vielen Sportarten.
  Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Könner, jeder wird auf seinem Level gefördert.
  Du lernst gleichgesinnte Jugendliche kennen und wirst unvergessliche Momente mit
  nach Hause nehmen.




liebe eltern
  Die vorliegenenden Jugendsportcamps werden von den Sportstellen der Kantone AI, AR,
  GL, GR, SG, SH, TG, ZH und dem Fürstentum Liechtenstein (FL) angeboten. Ein kom­
  petentes, von Jugend+Sport (J+S) ausgebildetes Leiterteam begleitet die Jugendlichen
  durch ein vielseitiges Lagerprogramm. Dabei stehen die sportliche Aus- und Weiterbildung
  sowie das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund. Dank Kantonssubventionen und
  J+S-Bundesgeldern sind die Jugend­ port­ amps sehr preiswert.
                                     s    c




                                         05
bewegen,   liebe jugendliche
             Möchtest du deine sportlichen Fähigkeiten verbessern, neue Tricks lernen und eine gute




lernen,
             Woche erleben? Die Jugendsportcamps bieten dir diese Möglichkeit in vielen Sportarten.
             Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Könner, jeder wird auf seinem Level gefördert.
             Du lernst gleichgesinnte Jugendliche kennen und wirst unvergessliche Momente mit
             nach Hause nehmen.




           liebe eltern
lachen.      Die vorliegenenden Jugendsportcamps werden von den Sportstellen der Kantone AI, AR,
             GL, GR, SG, SH, TG, ZH und dem Fürstentum Liechtenstein (FL) angeboten. Ein kom­
             petentes, von Jugend+Sport (J+S) ausgebildetes Leiterteam begleitet die Jugendlichen
             durch ein vielseitiges Lagerprogramm. Dabei stehen die sportliche Aus- und Weiterbildung
             sowie das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund. Dank Kantonssubventionen und
             J+S-Bundesgeldern sind die Jugend­ port­ amps sehr preiswert.
                                                s    c




     04                                             05
organisatoren
                                                                                          AI: KANTONALES SPORTAMT, Hauptgasse 51, 9050 Appenzell
                                                                                          	       Patrik Lenzi, patrik.lenzi@ed.ai.ch
                                                                                          	       Tel. 071 788 93 71, Fax 071 788 93 69
                                                                                          	www.ai.ch
                                                                                          AR: FACHSTELLE SPORT, Regierungsgebäude, 9102 Herisau
                                                                                          	       Silvia Indermaur, silvia.indermaur@ar.ch
                                                                                          	       Tel. 071 353 67 30, Fax 071 353 64 97 
                                                                                          	www.sport.ar.ch
                                                                                          FL: STABSSTELLE FÜR SPORT, Im Rietacker 4, FL-9494 Schaan
                                                                                          	       Stefano Naescher, stefano.naescher@llv.li
                                                                                          	       Tel. +423 236 63 30  
                                                                                          	www.ssp.llv.li
                                                                                          GL: DEPARTEMENT BILDUNG+KULTUR, FACHSTELLE SPORT, Gerichtshausstr. 25, 8750 Glarus 
                                                                                          	       Ruedi Jenny, sport@gl.ch
                                                                                          	       Tel. 055 646 62 07, Fax 055 646 62 09
                                                                                          	www.gl.ch
                                                                                          GR: GRAUBÜNDEN SPORT, Hofgraben 5, 7001 Chur
                                                                                          	       Claudia Belina, claudia.belina@avs.gr.ch 
                                                                                          	       Tel. 081 257 27 57, Fax 081 257 21 52


organisation und 					
                                                                                          	www.avs.gr.ch
                                                                                          SG: AMT FÜR SPORT, Davidstr. 31, 9001 St. Gallen
                                                                                          	       Emilie Lienhard, emilie.lienhard@sg.ch


anmeldung                                                                                 	       Tel. 058 229 39 23, Fax 058 229 46 66 
                                                                                          	www.sport.sg.ch
                                                                                          SH: KANTON SCHAFFHAUSEN, DIENSTSTELLE SPORT, Herrenacker 3, 8200 Schaffhausen
                                                                                          	       Bea Fleischmann, beatrice.fleischmann@ktsh.ch
 An- und Rückreise sowie das ganze Lagerprogramm erfolgen in der Regel in der Gruppe.     	       Tel. 052 632 76 79, Fax 052 632 76 00
 Die Teilnehmenden sind in Gruppenunter­ ünften untergebracht.
                                            k                                             	www.sh.ch
 Das Sportprogramm findet in niveaugerechten Gruppen von 5 bis 12 Jugendlichen statt.      TG: SPORTAMT THURGAU, Zürcherstr. 177, 8510 Frauenfeld
 Die Sportgeräte werden nach Möglichkeit zur Verfügung gestellt.                          	       Hanu Fehr, hanu.fehr@tg.ch 
 Falls eigenes Material mitgebracht werden muss, wird dies entsprechend mitgeteilt.       	       Tel. 052 724 29 41, Fax 052 724 22 59 
 Bitte die detaillierten Informationen zu jeder Sportart auf den Seiten 10-11 beachten.   	www.sportamt.tg.ch
 Die Campnummer (z.B. ZH xxxx) zeigt, welche Sportstelle für die Organisation und Aus-    ZH: SPORTAMT DES KANTONS ZÜRICH, Neumühlequai 8, 8090 Zürich
 künfte des jeweiligen Jugendsportcamps zuständig ist.                                    	       Matthias Limacher, matthias.limacher@sport.zh.ch 
                                                                                          	       Tel. 043 259 52 73, Fax 043 259 52 80
                                                                                          	www.sport.zh.ch




                                          06                                                                                            07
SCHAFFHAUSEN




                                                   BASEL                                                                        FRAUENFELD                              22


                                                              LIESTAL                                                                                       ST.GALLEN              19

                                                                                                   ZÜRICH
                                                                        AARAU
                               DELÉMONT                                                                                                             HERISAU              APPENZELL

                                                                                                                                                                        30    31


                                                                                                                           24
                                       SOLOTHURN
                                                                                                       ZUG
                                                                                                               33
                                                                                                                                               26
                                                                                                                                                              12
                                                                                                             SCHWYZ                            GLARUS
                                                                                     LUZERN                                               11
            NEUCHÂTEL
                                                                                                                                                                                                                         1
                                             BERN                                      STANS                 10
                                                                                                                                     23
                                                                                                             ALTDORF
                                                                              SARNEN                                                                                                CHUR        2       2
                                                                                              29
                                                                         20                                                                             7
                        FRIBOURG                                                                                                                                                   3
                                                     21                                                                               8
                                                                                                                                                                                   4    4
                                                                                                                       9
                                                    34                                            28
                                                                                                                                               35
                                                                                                  27                                                                                    6
                                                         25
                                                                                                                                                                                                    5
         LAUSANNE                           18



                                                                                13
                                                                        14 14




                                                                                                             15
                                     SION                                                                                                 BELLINZONA
GENÈVE                                                                                                            32            16

                                                                                                                                                         17




                                   standorte                                                 		

                                                                                          3 		
                                                                                              1

                                                                                              2
                                                                                                  Samnaun
                                                                                             	 2 	Davos
                                                                                                  Valbella
                                                                                                                                               COMO
                                                                                                                                                            13

                                                                                                                                                            14 14

                                                                                                                                                            15
                                                                                                                                                                   		

                                                                                                                                                                   		
                                                                                                                                                                              Goms
                                                                                                                                                                             	Fiesch
                                                                                                                                                                              Ponte Brolla
                                                                                                                                                                                                            25

                                                                                                                                                                                                            26

                                                                                                                                                                                                            27
                                                                                                                                                                                                                 		
                                                                                                                                                                                                                 		
                                                                                                                                                                                                                 		
                                                                                                                                                                                                                      Frutigen
                                                                                                                                                                                                                      Filzbach
                                                                                                                                                                                                                      Furkapass
                                                                                          4 	 4 	Lenzerheide                                                16     		         Tenero                        28   		   Göscheneralp
                                   	 X Wintercamps                                        5 		    Pontresina                                                17     		         Domaso                        29   		   Engelberg
                                   	Sommercamps
                                     X                                                    6 		    Cunter/Savognin                                           18     		         Zweisimmen                    30   		   Alpstein (Meglisalp)
                                                                                          7 		    Laax                                                      19     		         Widnau                        31   		   Alpstein (Bollenwees)
                                                                                          8 		    Brigels                                                   20     		         Giswil                        32   		   Arcegno
                                                                                          9 		    Sedrun                                                    21     		         Thun                          33   		   Einsiedeln
                                                                                          10 		   Lidernen                                                  22     		         Arbon                         34   		   Oey
                                                                                          11 		   Elm                                                       23     		         Braunwald                     35   		   Vals
                                                                                          12 	    Flumserberg                                               24     		         Rapperswil-Jona

               08                                                                                                                                                                       09
POLYSPORT: In den polysportiven Camps lassen        SPORTKLETTERN: Klettern in verschiedensten
                                                                                                                 sich verschiedene Sportarten aus­                 Schwierigkeitsgraden, Bouldern, Topos
                                                                                                                 probieren und ausüben. Eine ausge­                lesen und Lagerleben – dies steht auf
                                                                                                                 wählte Hauptsportart wird während der             dem Programm der Sportklettercamps.
                                                                                                                 Woche vertieft betrieben (auf der                 Die Bergführer/innen und J+S-Leitenden
                                                                                                                 Anmelde­ arte angeben). Daneben kann
                                                                                                                           k                                       vermitteln den Teilnehmenden die
                                                                                                                 man sich täglich für andere Sportarten            Grundlagen im Sportklettern wie Seil­
                                                                                                                 in der Halle, im Freien, im oder auf dem          handhabung, Sicherungstechniken,
                                                                                                                 Wasser einschreiben.                        	     Top Rope, Vor- und Nachstieg,
                                                                                                         SKI: Wer seine Technik auf den Skis verbessern,           Standard­bewegung usw.
                                                                                                                 neue Tricks lernen und einfach Spass im     WASSERSPORT: Das Wassersport-Camp richtet
                                                                                                                 Schnee haben will, meldet sich für ein            sich an alle Wasserratten und solche,
                                                                                                                 Skicamp an. Einsteiger,                           die es werden möchten. Im Zentrum
                                                                                                                 Fortgeschrittene und Könner werden in       	     stehen die Sportarten Rudern, Kanu und
                                                                                                                 Gruppen mit ähnlichem Niveau einge­               Windsurfen.
                                                                                                                 teilt und von J+S-Leitenden begleitet       	     Voraussetzung: Schwimm­ enntnisse
                                                                                                                                                                                              k
                                                                                                                 und unterrichtet.                                 vorhanden.
                                                                                                         	       Die komplette Skiausrüstung inklusive       WINDSURFEN: Am Windsurfcamp können Ein­­
                                                                                                                 Helm wird selber mitgebracht.                     steiger oder leicht Fortgeschrittene teil­
                                                                                                         SNOWBOARD: Wer seine Technik auf dem Snow­                nehmen, Hauptsache, die Elemente
                                                                                                                 board verbessern, neue Tricks lernen              Wind und Wasser sagen zu. Die Fahr­


wähle deine sportart
                                                                                                                 und einfach Spass im Schnee haben                 technik wird verbessert, Freestyle­
                                                                                                                 will, meldet sich für ein Snowboardcamp           manöver ge­ bt und einiges über Mate­
                                                                                                                                                                               ü
                                                                                                                 an. Einsteiger, Fortgeschrittene und              rial, Wind und Verkehrsregeln auf
                                                                                                                 Könner werden in Gruppen mit ähn­           	     dem Wasser gelernt. Das Material wird
(ALPHABETISCHE REIHENFOLGE)                          BOYZ CAMP: Für Jungs, die sich gerne bewegen                lichem Niveau eingeteilt und von J+S-             zur Verfügung gestellt.
                                                             und so richtig austoben wollen. Bei Spiel   	       Lei­ enden begleitet und unterrichtet.
                                                                                                                     t
BEACHVOLLEYBALL: Wem Sand zwischen den                       und Sport messen sich die Teilnehmer        	       Die komplette Snowboardausrüstung
       Ze­ en und Sonne im Gesicht zusagt, der
          h                                                  im Team und alleine und lernen                      inklusive Helm wird selber mitgebracht.
       ist in einem Beachvolleycamp am richti­       	       ihre Fähigkeiten und Grenzen kennen.        SOMMER-FREESTYLECAMP: Camp für sport­
       gen Ort. Mit J+S-Leitenden wird an der        	       Unter fachkundiger Leitung werden                   begeisterte und bewegungsfreudige
       Spieltechnik gefeilt und die Spiel­ ak­ ik
                                         t t         	       ver­schiedenste spielerische                        Jugendliche. Ob Trampolin springen, mit
       verbessert. Daneben kommt der Spass                   Wettkämpfe drinnen und draussen aus­                dem Skateboard die Miniramp
       unter Gleichgesinnten nicht zu kurz.                  getragen.                                   	       shredden, auf der Slackline balancieren
BERGSTEIGEN: Berge besteigen, Felsen erklim­           MOUNTAINBIKE: Mit dem Bike in der Natur unter­            oder Parkour-Tricks erlernen.
       men oder Schneefelder und Gletscher                   wegs sein, die Fahrtechnik verbessern       	       Das Sommer-Freestylecamp bietet die
       überqueren, das steht auf dem Pro­                    und neue Tricks lernen: Das bieten die              Möglichkeit, verschiedene Funsport­
       gramm der Bergsteigecamps.                            Mountainbike-Camps. Die Teil­­neh­                  arten auszuprobieren und sich darin zu
       Bergführer/innen und J+S-Leitende ver­                menden werden in Gruppen mit ähn­ i­l               verbessern. Eine actionreiche Mischung,
       mitteln die alpintechnischen Grundlagen               chem Niveau eingeteilt und von                      gecoacht von J+S-Leitenden, welche
       wie Seilhandhabung, Sicherungstech­             	     J+S-Leitenden begleitet und gecoacht.               Funsport leben und dir neue Tricks bei­
       niken, Abseilen, Orientierung usw.                                                                        bringen können.
	      Die Ausrüstung (Gebirgsmaterial) wird
       zur Verfügung gestellt.




                                                    10                                                                                                  11
april bis mai 2013
            SPORTART / CAMP.-NR. 	 ORT	 DATUM 	 JAHRGANG	 KOSTEN 	
                   				(CHF)
            	
            SNOWBOARD/SKI	           DAVOS	                                  01.04.-06.04.13 	 95-03 	 400.–
            	 TG 8097	               Kein Anfängerunterricht
            			                      SKI: Einführung und Training
            			                      Slalom und Riesenslalom/Rennen
            			                      SNOWBOARD: Einführung und Training
            			                      Freestyle-Elemente/Contest
            POLYSPORT	               TENERO 	                                07.04.-13.04.13 	 95-99 	 300.–
            	    TG 8098 	           Sportarten: siehe jugendsportcamps.ch
            FREESTYLE SNOWBOARD/SKI 	SAMNAUN 	                               21.04.-27.04.13	 93-98 	 450.–
            	 ZH 8099	               Einführung und Training
            			                      Freestyle-Elemente
            SPORTKLETTERN 	          PONTE BROLLA 1	                         21.04.-27.04.13 	 93-99 	 300.–
            	    ZH 9000 	
            WINDSURFEN/POLYSPORT 	   DOMASO 1 	                              21.04.-27.04.13 	 95-00 	 450.–
            	 ZH 9001 	              Ausgebucht
            			                      Warteliste vorhanden!




frühling,
            SPORTKLETTERN	           PONTE BROLLA 2 	                        28.04.-03.05.13 	 97-01 	 280.–
            	 ZH 9002 	              Ausgebucht
            			                      Warteliste vorhanden!
            WINDSURFEN/POLYSPORT 	 DOMASO 2 	                                28.04.-04.05.13 	 93-97 	 450.–
            	    ZH 9003 	




sommer,
herbst
2013  14                                                 15
juni bis august 2013
SPORTART / CAMP.-NR. 	 ORT 	 DATUM 	 JAHRGANG	 KOSTEN 	                                       SPORTART / CAMP.-NR. 	 ORT 	 DATUM 	 JAHRGANG	 KOSTEN 	
       				(CHF)                                                                                     				(CHF)
	                                                                                             	
POLYSPORT	      TENERO	                                   30.06.-06.07.13 	   95-03 	 300.–   MOUNTAINBIKE 	    DAVOS 	                                   14.07.-20.07.13 	   93-03 	 300.–
	 GR 9004	      Zeltlager. Badminton, Beachvolleyball, Geräteturnen,                          	 SH 9010 	       Grundtechnik und -kondition gefordert
			             Hip Hop, Kanu, Parkour, Tennis, Unihockey                                     			               Obligatorisches Probetraining:
POLYSPORT	      TENERO	                                   07.07.-13.07.13	    95-03	300.–     			               26.05. in Trasadingen. Funktionstüchtiges Bike
	 GR 9005 	     Zeltlager. Badminton, Beachvolleyball, Geräteturnen,                          			               muss mitgebracht werden
			             Hip Hop, Kanu, Mountainbike, Tennis, Unihockey                                WASSERSPORT	      ARBON 	                                   14.07.-20.07.13 	   93-99	 300.–
BERGSTEIGEN 	   VALS 	                                    07.07.-13.07.13 	   93-99 	 300.–   	 TG 9011	        Kanu, Rudern, Surfen
	    TG 9006	   Einsteiger und Fortgeschrittene                                               			               Ohne Angabe der Hauptsportart
POLYSPORT	      WIDNAU 	                                  08.07.-13.07.13 	   95-03 	 300.–   POLYSPORT 	       GISWIL 	                                  14.07.-20.07.13 	   98-03 	 300.–
	 SG 9007	      Badminton, Beachvolleyball, Fussball,                                         	 ZH 9012 	       Ballsport, Beachvolleyball, Kampfsport,
			             Unihockey, ohne Angabe der Hauptsportart,                                     			               Tanz, Unihockey
			             exkl. An- und Rückreise                                                       			               Ohne Angabe der Hauptsportart
UNIHOCKEY 	     FRUTIGEN 	                                13.07.-19.07.13 	   99-02 	 300.–   SPORTKLETTERN 	   BRAUNWALD 	                               15.07.-20.07.13 	   93-03 	 480.–
	    TG 9008	                                                                                 	 GL 9013	        Übernachtung im Tipizelt
«ZACK» 		       ZWEISIMMEN 	                           13.07.-20.07.13 	 97-00 	 400.–        			               Leitung: Sämi Leuzinger, Bergführer/Sportlehrer
	 ZH 9009 	     Polysportives Camp für übergewichtige                                         			               Reise ab Linthal-Braunwaldbahn
			             Zürcher und Schaffhauser Mädchen und Knaben                                   POLYSPORT	        RAPPERSWIL-JONA	                          15.07.-20.07.13 	   96-02 	 300.–
			             Weitere Infos: www.sport.zh.ch/zack                                           	 SG 9014 	       Beachvolleyball, Fussball, Kanu, Tennis
                                                                                              			               Exkl. An- und Rückreise

                                         16                                                                                            17
≥ JUNI BIS AUGUST 2013

SPORTART / CAMP.-NR. 	 ORT	 DATUM 	 JAHRGANG	 KOSTEN 	                                               SPORTART / CAMP.-NR. 	 ORT	 DATUM 	 JAHRGANG	 KOSTEN 	
       				(CHF)                                                                                            				(CHF)
	                                                                                                    	
FUSSBALL 	                  TENERO 	                             21.07.-27.07.13 	   93-99 	 300.–   ABENTEUERREISE 	         QUER DURCH GRAUBÜNDEN 	                   04.08.-10.08.13	    93-01 	 300.–
	      TG 9015 	                                                                                     	 GR 9022 	              Polysportiv vom Oberalppass nach Scuol
BOYZ CAMP 	                 THUN	                                 21.07.-27.07.13 	 95-00	 300.–     			                      mit vielen Highlights (Rafting, Hochseilgarten,
	 ZH 9016 	                 Verschiedene sportliche Wettkämpfe und viel Spass                        			                      Klettersteig, Flusstrekking, Bike u.v.m.)
			                         erwarten dich: Fussball, Kampfsport, Tischtennis, u.v.m.                 SPORTKLETTERN 	          GÖSCHENERALP 	                            04.08.-10.08.13 	   93-03 	 300.–
TANZEN		                    FILZBACH 	                            21.07.-27.07.13 	 93-02 		300.–    	 ZH 9023 	              Einsteiger und Fortgeschrittene
	    ZH 9017 	              Hip-Hop, Breakdance, Salsa usw.                                          			                      Klettergärten und Mehrseillängenrouten
POLYSPORT 	                 TENERO 1	                             21.07.-27.07.13 	 96-99 	 300.–    SOMMER-FREESTYLECAMP 	   ENGELBERG	                                04.08.-10.08.13 	   95-03	 300.–
	    ZH 9018 	              Beachvolleyball, Kanu, Tennis, Unihockey,                                	 ZH 9024 	              Funsportarten (Trampolin, Slackline,
			                         US-Sports (Baseball, Basketball, Lacrosse, Football)                     			                      Skateboard, Parkour u.v.m.)
SPORTKLETTERN 	             BRAUNWALD 	                           22.07.-27.07.13 	 93-03 	 480.–    SPORTKLETTERN 	          ALPSTEIN (MEGLISALP) 	                    05.08.-10.08.13 	   95-03 	 300.–
	    GL 9019 	              Übernachtung im Tipizelt.                                                	    SG 9025 	           Einsteiger und Fortgeschrittene
			                         Leitung: Sämi Leuzinger, Bergführer/Sportlehrer                          WINDSURFEN/POLYSPORT 	   LENZERHEIDE 	                             04.08.-10.08.13 	   95-01 	 450.–
			                         Reise ab Linthal-Braunwaldbahn                                           	 ZH 9026  	             Windsurfen, Segeln, Beachvolleyball
 BERGSTEIGEN/SPORTKLETTERN 	FURKAPASS (HOSPENTAL) 	               27.07.-03.08.13 	 93-03 	 300.–    		                       Einsteiger (max. 1 Woche gesurft)
	    ZH 9020 	              Einsteiger und Fortgeschrittene                                          GIRLS’ DANCE CAMP 	      EINSIEDELN 	                              11.08.-17.08.13 	   98-02 	 300.–
			                         Klettergärten und Mehrseillängenrouten                                   	 ZH 9027 	              Mädchen unter sich:
POLYSPORT	                  TENERO 2 	                            28.07.-03.08.13 	 99-03 		300.–    		                       Tanzen, Kochen, Plaudern u.v.m.
	    ZH 9021 	              Ballsport, Beachvolleyball, Kanu, Tennis	                                		                       Ab 5. Klasse

                                                18                                                                                                 19
oktober 2013
SPORTART / CAMP.-NR. 	 ORT	 DATUM 	 JAHRGANG	 KOSTEN 	                                               SPORTART / CAMP.-NR. 	 ORT	 DATUM 	 JAHRGANG	 KOSTEN 	
       				(CHF)                                                                                            				(CHF)
	                                                                                                    	
«LÜK SH/ZH 13»	            OEY (BE) 	                             06.10.-12.10.13 	 99-03 		400.–    GIRLS’ DANCE CAMP 	   ZWEISIMMEN 	                         06.10.-12.10.13 	 98-01 	 300.–
	 SH 9028 	                Polysportives Lager für                                                   	 ZH 9032 	           Mädchen unter sich:
			                        übergewichtige Schaffhauser und                                           			                   Tanzen, Kochen, Theater u.v.m.
			                        Zürcher Mädchen und Knaben                                                			                   Ab 6. Klasse
POLYSPORT	                 TENERO 	                               06.10.-12.10.13 	 97-01 		350.–    SPORTKLETTERN 	       TESSIN 	                             13.10.-19.10.13 	 93-03 	 300.–
	 SG 9029 	                Beachvolleyball, Kanu, Sport-                                             	    GR 9033	
			                        klettern, Tanzen, Tennis und weitere                                      MITENAND-FÜRENAND 	   FIESCH	                              13.10.-19.10.13	 93-98 	 280.–
			                        Ohne Angabe der Hauptsportart                                             	 ZH 9034	            Polysportives Camp für Jugendliche
POLYSPORT 	                TENERO 3 	                             06.10.-12.10.13 	 96-00 	 300.–    			                   mit und ohne Behinderung
	 ZH 9030 	                Ballsport, Beachvolleyball,                                               			                   Weitere Infos: www.mitenand.ch
			                        Handball, Kanu, Tennis                                                    SPORTKLETTERN 	       ARCEGNO 	                            14.10.-19.10.13 	 93-01 	 300.–
BERGSTEIGEN/SPORTKLETTERN 	 ALPSTEIN (BOLLENWEES) 	               06.10.-12.10.13	   93-03 	 300.–   	    SG 9035	         Einsteiger und Fortgeschrittene
	 ZH 9031	                 Einsteiger und Fortgeschrittene
			                        Klettergärten und Mehrseillängen-
			                        routen




                                               22                                                                                              23
sportlich   unsere qualitätslabels

und fair
            JUGEND+SPORT, das Sportförderungswerk des Bundes und der Kantone, bezweckt die Sport­­aus­bil­
                  dung von Kindern und Jugendlichen. Die Jugendsportcamps werden von Leitenden
            	     durchgeführt, die von Jugend+Sport ausgebildet wurden und regelmässig Fort­ ildungs­
                                                                                            b
                  kurse besuchen. www.jugendundsport.ch




            COOL AND CLEAN ist ein gesamtschweizerisches Präventionsprogramm, das von Swiss Olympic, dem
                  Bundesamt für Sport und dem Bundesamt für Gesundheit getragen wird. Das Label steht für
                  suchtmittelfreien Sport und einen respektvollen Umgang untereinander. In den Jugend­ port­
                                                                                                     s
                  camps werden diesbezüglich klare Abmachungen getroffen und gelebt. www.coolandclean.ch




            VERSA: 	Die Organisatoren der Zürcher Jugendsportcamps bringen mit dem VERSA-Zertifikat zum
                  Ausdruck, dass sie sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen im Sport
            	     nicht dulden und die ihnen anvertrauten Teilnehmenden so weit als möglich schützen.
            	     Auch die Organisatoren der übrigen kantonalen Sportstellen arbeiten mit verschiedenen
                  Fachstellen wie Opferhilfe, Jugendschutzzentrum usw. zusammen. www.zss.ch/versa

      24                                                 25
teilnahmebedingungen
             TEILNAHMEBERECHTIGUNG: Teilnahmeberechtigt                 VERSICHERUNG: Es besteht kein Versicherungs­
                    sind alle Jugendlichen von 10 bis 20 Jah­                  schutz. Jeder Teilnehmer muss für
                    ren. In gewissen Jugendsportcamps                   	      die Dauer des Camps über eine gültige
             	      sind die Jahrgänge gemäss Angaben                          Kranken-, Haftpflicht- und Unfall­ ­
             	eingeschränkt.                                                   versicherung verfügen. Die organisieren­
             KOSTEN: Jugendliche der Kantone AI, AR, GL, GR,                   den Sportstellen lehnen jegliche Haf­
                    SH, SG, TG, ZH und dem Fürstentum                          tung für Personen- und Sachschäden ab.
                    Liechtenstein bezahlen den in dieser                INFORMATIONEN FÜR TEILNEHMENDE: Etwa drei
                    Broschüre vermerkten Preis.                                Wochen vor Beginn des Jugend­
                    Teilnehmende anderer Kantone be­          ­                sportcamps erhalten die Teilnehmenden
                    zahlen einen Zuschlag von 100 Franken.                     ein Informationsblatt mit wichtigen
             	      Im Preis inbegriffen sind (falls nicht              	      An­ aben betreffend Anreise, Aus­ üs­
                                                                                  g                             r
                    anders vermerkt) die Reisekosten ab                        tung, Programm usw.. Für weitere Aus­
                    vereinbartem Treffpunkt bis zum                            künfte über die Jugend­ portcamps
                                                                                                       s
                    Camport und zurück sowie die Kosten                 	      steht die organisierende Sportstelle zur
                    für Unterkunft, Verpflegung und Unter­                      Verfügung.
                    richt (inkl. Skibillet).                            CAMPREGELN: Wer gegen die Campregeln ver­
             	      Für die Jugendsportcamps des Kantons                       stösst, wird durch die Lagerleitung nach




so bist du
                    Zürich (vgl. Camp Nr. ZH xxxx) gibt es                     Hause geschickt. Bei schweren Verstös­
                    eine Vergünstigung von 20% für alle                        sen behalten sich die Organisatoren vor,
                    Inhaber/innen eines Jugendkontos der                       Teilnehmende für keine weiteren
                    Zürcher Kantonalbank.                                      Jugendsportcamps mehr zu berück­
             ANMELDUNG: Die Anmeldekarten sind von den                         sichtigen.
                    Erziehungsberechtigten und Teil­­neh­               VERWENDUNGEN VON BILD- UND TONMATERIAL:




dabei
                    menden unterzeichnet an die orga­ isie­  n          	     In den Camps werden Bild- und Ton­ uf­
                                                                                                                a
                    rende Sportstelle (vgl. Camp Nr.) zu                       nahmen gemacht, die in Publika­ io­ en
                                                                                                                t n
             	      senden. Die Plätze werden nach Eingang                     der Kantone, deren Partner oder in
                    der schriftlichen Anmeldung vergeben.                      Medienberichten sowie im Internet
                    Bei kurzfristiger Anmeldung lohnt es sich,          	      veröffentlicht werden können.
                    zuerst bei der organisierenden Sport­               	      Teil­ eh­ ende, welche damit nicht ein­
                                                                                   n m
                    stelle anzurufen und sich zu er­­kun­­­­­di­gen,           verstanden sind, haben dies der
                    ob noch Plätze frei sind. Innert drei                      or­ anisierenden Sportstelle vor dem
                                                                                 g




                                                                                                                          GESTALTUNG: WWW.HUEGINDESIGN.CH; FOTOS: ORGANISATOREN
                    Wochen nach Eingang der Anmeldung                   	      Camp schriftlich mitzuteilen.
                    folgt eine schriftliche Teil­ ahme­
                                                n
                    bestätigung. Die Daten der angemelde­
                    ten Person werden im Nationalen
                    Informations­ ystem für Sport erfasst.
                                   s
             ABMELDUNG: Eine allfällige Abmeldung hat bis
                    drei Wochen vor Campbeginn an die
                    organisierende Sportstelle zu erfolgen.
                    Für spätere Abmeldungen ohne
                    Arztzeugnis wird ein Unkostenbeitrag
                    von 100 Franken verrechnet.



      26                                                           27
ANMELDEKARTE

WAHL DES JUGENDSPORTCAMPS:	                             FÜR TEILNEHMENDE VON ZÜRCHER CAMPS (ZH XXXX):

1. WAHL 	      Camp Nr.: 	             Hauptsportart:   Jugendkonto der Zürcher Kantonalbank: 	                                               ja	               nein

2. WAHL 	      Camp Nr.: 	             Hauptsportart:   Meine Adresse darf für Werbung
                                                        der Zürcher Kantonalbank verwendet werden:
Name: 	                                                 	                                                                                     ja	               nein

Vorname: 	                                              BEMERKUNGEN:

Strasse:

PLZ/Wohnort:

Geburtsdatum: 

Telefon: 

Mobile:                                                 WIR AKZEPTIEREN DIE TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

E-Mail:                                                 Datum und Ort:

Nationalität:                                           Unterschrift Erziehungsberechtigte/r 1:	

Geschlecht:                                             Unterschrift Erziehungsberechtigte/r 2:	

SBB: 	            GA 	       Halbtax                    Unterschrift Teilnehmer/in:

                                                        ANMELDEKARTEN ODER ONLINE-ANMELDEFORMULARE FINDEN SIE AUCH AUF DER WEBSITE IHRER SPORTSTELLE.




                                                                                                                                                    BITTE FRANKIEREN




ABSENDER/IN:                                                         KONTAKTADRESSE:

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Aztecas
AztecasAztecas
2013 reunión de principio curso 2014
2013 reunión de principio curso 20142013 reunión de principio curso 2014
2013 reunión de principio curso 2014
Myriam Díaz Morales
 
Círculo de Estudio Presencial Flores Encuentro 1 - Marzo 2014
Círculo de Estudio Presencial Flores Encuentro 1 - Marzo 2014Círculo de Estudio Presencial Flores Encuentro 1 - Marzo 2014
Círculo de Estudio Presencial Flores Encuentro 1 - Marzo 2014
Silvina Correa
 
La época clásica
La época clásicaLa época clásica
La época clásica
Àngels Rotger
 
La Tierra
La TierraLa Tierra
La Tierra
Àngels Rotger
 
Las nuevas tecnologías revolucionan todas las etapas de un evento
Las nuevas tecnologías revolucionan todas las etapas de un eventoLas nuevas tecnologías revolucionan todas las etapas de un evento
Las nuevas tecnologías revolucionan todas las etapas de un evento
Guillermo Bustelo
 
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
Thomas Schoessow
 
Joomla certification programm 2014 Joomladay Köln
Joomla certification programm 2014 Joomladay KölnJoomla certification programm 2014 Joomladay Köln
Joomla certification programm 2014 Joomladay Köln
asysta
 
Handbuch Inventarverwaltung TSInventar
Handbuch Inventarverwaltung TSInventarHandbuch Inventarverwaltung TSInventar
Handbuch Inventarverwaltung TSInventar
Thomas Schoessow
 
مفهوم اللغة
مفهوم اللغةمفهوم اللغة
مفهوم اللغة
bades12
 
Roma
RomaRoma
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5Thomas Schoessow
 
Un millon de sapos
Un millon de saposUn millon de sapos
Un millon de sapos
Agalva
 
Parte 1. defensa del portafolio
Parte 1. defensa del portafolioParte 1. defensa del portafolio
Parte 1. defensa del portafolio
Belen Olmos
 
Niny
NinyNiny
Niny
ninyj29
 
La península ibérica en la edad media
La península ibérica en la edad mediaLa península ibérica en la edad media
La península ibérica en la edad media
Àngels Rotger
 
Sportamt-Poscht Dezember 2011
Sportamt-Poscht Dezember 2011Sportamt-Poscht Dezember 2011
Sportamt-Poscht Dezember 2011Sportamt Thurgau
 
Encuesta marzo abril 2012
Encuesta marzo abril 2012Encuesta marzo abril 2012
Encuesta marzo abril 2012
zamudiojesus
 
Buerger parlament-1
Buerger parlament-1Buerger parlament-1
Buerger parlament-1
kai-arzheimer
 

Andere mochten auch (20)

Aztecas
AztecasAztecas
Aztecas
 
2013 reunión de principio curso 2014
2013 reunión de principio curso 20142013 reunión de principio curso 2014
2013 reunión de principio curso 2014
 
Las energías renovables
Las energías renovablesLas energías renovables
Las energías renovables
 
Círculo de Estudio Presencial Flores Encuentro 1 - Marzo 2014
Círculo de Estudio Presencial Flores Encuentro 1 - Marzo 2014Círculo de Estudio Presencial Flores Encuentro 1 - Marzo 2014
Círculo de Estudio Presencial Flores Encuentro 1 - Marzo 2014
 
La época clásica
La época clásicaLa época clásica
La época clásica
 
La Tierra
La TierraLa Tierra
La Tierra
 
Las nuevas tecnologías revolucionan todas las etapas de un evento
Las nuevas tecnologías revolucionan todas las etapas de un eventoLas nuevas tecnologías revolucionan todas las etapas de un evento
Las nuevas tecnologías revolucionan todas las etapas de un evento
 
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
Handbuch für die Schlüsselverwaltung Software TSObjektkey 5
 
Joomla certification programm 2014 Joomladay Köln
Joomla certification programm 2014 Joomladay KölnJoomla certification programm 2014 Joomladay Köln
Joomla certification programm 2014 Joomladay Köln
 
Handbuch Inventarverwaltung TSInventar
Handbuch Inventarverwaltung TSInventarHandbuch Inventarverwaltung TSInventar
Handbuch Inventarverwaltung TSInventar
 
مفهوم اللغة
مفهوم اللغةمفهوم اللغة
مفهوم اللغة
 
Roma
RomaRoma
Roma
 
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
Handbuch der Import und Exportfunktionen der Schlüsselverwaltung TSObjektkey 5
 
Un millon de sapos
Un millon de saposUn millon de sapos
Un millon de sapos
 
Parte 1. defensa del portafolio
Parte 1. defensa del portafolioParte 1. defensa del portafolio
Parte 1. defensa del portafolio
 
Niny
NinyNiny
Niny
 
La península ibérica en la edad media
La península ibérica en la edad mediaLa península ibérica en la edad media
La península ibérica en la edad media
 
Sportamt-Poscht Dezember 2011
Sportamt-Poscht Dezember 2011Sportamt-Poscht Dezember 2011
Sportamt-Poscht Dezember 2011
 
Encuesta marzo abril 2012
Encuesta marzo abril 2012Encuesta marzo abril 2012
Encuesta marzo abril 2012
 
Buerger parlament-1
Buerger parlament-1Buerger parlament-1
Buerger parlament-1
 

Mehr von Sportamt Thurgau

Sportamt-Poscht Dezember 2012
Sportamt-Poscht Dezember 2012Sportamt-Poscht Dezember 2012
Sportamt-Poscht Dezember 2012Sportamt Thurgau
 
Sportamt-Poscht September 2012
Sportamt-Poscht September 2012Sportamt-Poscht September 2012
Sportamt-Poscht September 2012Sportamt Thurgau
 
Sportamt-Poscht September 2011
Sportamt-Poscht September 2011Sportamt-Poscht September 2011
Sportamt-Poscht September 2011Sportamt Thurgau
 

Mehr von Sportamt Thurgau (8)

Erwachsenensport 2011
Erwachsenensport 2011Erwachsenensport 2011
Erwachsenensport 2011
 
Erwachsenensport 2012
Erwachsenensport 2012Erwachsenensport 2012
Erwachsenensport 2012
 
Erwachsenensport 2013
Erwachsenensport 2013Erwachsenensport 2013
Erwachsenensport 2013
 
Sportamt-Poscht Dezember 2012
Sportamt-Poscht Dezember 2012Sportamt-Poscht Dezember 2012
Sportamt-Poscht Dezember 2012
 
Sportamt-Poscht September 2012
Sportamt-Poscht September 2012Sportamt-Poscht September 2012
Sportamt-Poscht September 2012
 
Sportamt-Poscht Juni 2012
Sportamt-Poscht Juni 2012Sportamt-Poscht Juni 2012
Sportamt-Poscht Juni 2012
 
Sportamt-Poscht September 2011
Sportamt-Poscht September 2011Sportamt-Poscht September 2011
Sportamt-Poscht September 2011
 
Sportamt-Poscht Juni 2011
Sportamt-Poscht Juni 2011Sportamt-Poscht Juni 2011
Sportamt-Poscht Juni 2011
 

Jugendsportcamps Frühling-Sommer-Herbst 2013

  • 1. P.P. 8510 FRAUENFELD Adressänderungen und unzustellbare Exemplare an:  Sportamt Thurgau Zürcherstrasse 177 8510 Frauenfeld jugend­ sportcamps 2013 FRÜHLING BIS HERBST
  • 2. liebe jugendliche Möchtest du deine sportlichen Fähigkeiten verbessern, neue Tricks lernen und eine gute Woche erleben? Die Jugendsportcamps bieten dir diese Möglichkeit in vielen Sportarten. Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Könner, jeder wird auf seinem Level gefördert. Du lernst gleichgesinnte Jugendliche kennen und wirst unvergessliche Momente mit nach Hause nehmen. liebe eltern Die vorliegenenden Jugendsportcamps werden von den Sportstellen der Kantone AI, AR, GL, GR, SG, SH, TG, ZH und dem Fürstentum Liechtenstein (FL) angeboten. Ein kom­ petentes, von Jugend+Sport (J+S) ausgebildetes Leiterteam begleitet die Jugendlichen durch ein vielseitiges Lagerprogramm. Dabei stehen die sportliche Aus- und Weiterbildung sowie das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund. Dank Kantonssubventionen und J+S-Bundesgeldern sind die Jugend­ port­ amps sehr preiswert. s c 05
  • 3. bewegen, liebe jugendliche Möchtest du deine sportlichen Fähigkeiten verbessern, neue Tricks lernen und eine gute lernen, Woche erleben? Die Jugendsportcamps bieten dir diese Möglichkeit in vielen Sportarten. Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Könner, jeder wird auf seinem Level gefördert. Du lernst gleichgesinnte Jugendliche kennen und wirst unvergessliche Momente mit nach Hause nehmen. liebe eltern lachen. Die vorliegenenden Jugendsportcamps werden von den Sportstellen der Kantone AI, AR, GL, GR, SG, SH, TG, ZH und dem Fürstentum Liechtenstein (FL) angeboten. Ein kom­ petentes, von Jugend+Sport (J+S) ausgebildetes Leiterteam begleitet die Jugendlichen durch ein vielseitiges Lagerprogramm. Dabei stehen die sportliche Aus- und Weiterbildung sowie das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund. Dank Kantonssubventionen und J+S-Bundesgeldern sind die Jugend­ port­ amps sehr preiswert. s c 04 05
  • 4. organisatoren AI: KANTONALES SPORTAMT, Hauptgasse 51, 9050 Appenzell Patrik Lenzi, patrik.lenzi@ed.ai.ch Tel. 071 788 93 71, Fax 071 788 93 69 www.ai.ch AR: FACHSTELLE SPORT, Regierungsgebäude, 9102 Herisau Silvia Indermaur, silvia.indermaur@ar.ch Tel. 071 353 67 30, Fax 071 353 64 97  www.sport.ar.ch FL: STABSSTELLE FÜR SPORT, Im Rietacker 4, FL-9494 Schaan Stefano Naescher, stefano.naescher@llv.li Tel. +423 236 63 30   www.ssp.llv.li GL: DEPARTEMENT BILDUNG+KULTUR, FACHSTELLE SPORT, Gerichtshausstr. 25, 8750 Glarus  Ruedi Jenny, sport@gl.ch Tel. 055 646 62 07, Fax 055 646 62 09 www.gl.ch GR: GRAUBÜNDEN SPORT, Hofgraben 5, 7001 Chur Claudia Belina, claudia.belina@avs.gr.ch  Tel. 081 257 27 57, Fax 081 257 21 52 organisation und www.avs.gr.ch SG: AMT FÜR SPORT, Davidstr. 31, 9001 St. Gallen Emilie Lienhard, emilie.lienhard@sg.ch anmeldung Tel. 058 229 39 23, Fax 058 229 46 66  www.sport.sg.ch SH: KANTON SCHAFFHAUSEN, DIENSTSTELLE SPORT, Herrenacker 3, 8200 Schaffhausen Bea Fleischmann, beatrice.fleischmann@ktsh.ch An- und Rückreise sowie das ganze Lagerprogramm erfolgen in der Regel in der Gruppe. Tel. 052 632 76 79, Fax 052 632 76 00 Die Teilnehmenden sind in Gruppenunter­ ünften untergebracht. k www.sh.ch Das Sportprogramm findet in niveaugerechten Gruppen von 5 bis 12 Jugendlichen statt. TG: SPORTAMT THURGAU, Zürcherstr. 177, 8510 Frauenfeld Die Sportgeräte werden nach Möglichkeit zur Verfügung gestellt. Hanu Fehr, hanu.fehr@tg.ch  Falls eigenes Material mitgebracht werden muss, wird dies entsprechend mitgeteilt. Tel. 052 724 29 41, Fax 052 724 22 59  Bitte die detaillierten Informationen zu jeder Sportart auf den Seiten 10-11 beachten. www.sportamt.tg.ch Die Campnummer (z.B. ZH xxxx) zeigt, welche Sportstelle für die Organisation und Aus- ZH: SPORTAMT DES KANTONS ZÜRICH, Neumühlequai 8, 8090 Zürich künfte des jeweiligen Jugendsportcamps zuständig ist. Matthias Limacher, matthias.limacher@sport.zh.ch  Tel. 043 259 52 73, Fax 043 259 52 80 www.sport.zh.ch 06 07
  • 5. SCHAFFHAUSEN BASEL FRAUENFELD 22 LIESTAL ST.GALLEN 19 ZÜRICH AARAU DELÉMONT HERISAU APPENZELL 30 31 24 SOLOTHURN ZUG 33 26 12 SCHWYZ GLARUS LUZERN 11 NEUCHÂTEL 1 BERN STANS 10 23 ALTDORF SARNEN CHUR 2 2 29 20 7 FRIBOURG 3 21 8 4 4 9 34 28 35 27 6 25 5 LAUSANNE 18 13 14 14 15 SION BELLINZONA GENÈVE 32 16 17 standorte 3 1 2 Samnaun 2 Davos Valbella COMO 13 14 14 15 Goms Fiesch Ponte Brolla 25 26 27 Frutigen Filzbach Furkapass 4 4 Lenzerheide 16 Tenero 28 Göscheneralp X Wintercamps 5 Pontresina 17 Domaso 29 Engelberg Sommercamps X 6 Cunter/Savognin 18 Zweisimmen 30 Alpstein (Meglisalp) 7 Laax 19 Widnau 31 Alpstein (Bollenwees) 8 Brigels 20 Giswil 32 Arcegno 9 Sedrun 21 Thun 33 Einsiedeln 10 Lidernen 22 Arbon 34 Oey 11 Elm 23 Braunwald 35 Vals 12 Flumserberg 24 Rapperswil-Jona 08 09
  • 6. POLYSPORT: In den polysportiven Camps lassen SPORTKLETTERN: Klettern in verschiedensten sich verschiedene Sportarten aus­ Schwierigkeitsgraden, Bouldern, Topos probieren und ausüben. Eine ausge­ lesen und Lagerleben – dies steht auf wählte Hauptsportart wird während der dem Programm der Sportklettercamps. Woche vertieft betrieben (auf der Die Bergführer/innen und J+S-Leitenden Anmelde­ arte angeben). Daneben kann k vermitteln den Teilnehmenden die man sich täglich für andere Sportarten Grundlagen im Sportklettern wie Seil­ in der Halle, im Freien, im oder auf dem handhabung, Sicherungstechniken, Wasser einschreiben. Top Rope, Vor- und Nachstieg, SKI: Wer seine Technik auf den Skis verbessern, Standard­bewegung usw. neue Tricks lernen und einfach Spass im WASSERSPORT: Das Wassersport-Camp richtet Schnee haben will, meldet sich für ein sich an alle Wasserratten und solche, Skicamp an. Einsteiger, die es werden möchten. Im Zentrum Fortgeschrittene und Könner werden in stehen die Sportarten Rudern, Kanu und Gruppen mit ähnlichem Niveau einge­ Windsurfen. teilt und von J+S-Leitenden begleitet Voraussetzung: Schwimm­ enntnisse k und unterrichtet. vorhanden. Die komplette Skiausrüstung inklusive WINDSURFEN: Am Windsurfcamp können Ein­­ Helm wird selber mitgebracht. steiger oder leicht Fortgeschrittene teil­ SNOWBOARD: Wer seine Technik auf dem Snow­ nehmen, Hauptsache, die Elemente board verbessern, neue Tricks lernen Wind und Wasser sagen zu. Die Fahr­ wähle deine sportart und einfach Spass im Schnee haben technik wird verbessert, Freestyle­ will, meldet sich für ein Snowboardcamp manöver ge­ bt und einiges über Mate­ ü an. Einsteiger, Fortgeschrittene und rial, Wind und Verkehrsregeln auf Könner werden in Gruppen mit ähn­ dem Wasser gelernt. Das Material wird (ALPHABETISCHE REIHENFOLGE) BOYZ CAMP: Für Jungs, die sich gerne bewegen lichem Niveau eingeteilt und von J+S- zur Verfügung gestellt. und so richtig austoben wollen. Bei Spiel Lei­ enden begleitet und unterrichtet. t BEACHVOLLEYBALL: Wem Sand zwischen den und Sport messen sich die Teilnehmer Die komplette Snowboardausrüstung Ze­ en und Sonne im Gesicht zusagt, der h im Team und alleine und lernen inklusive Helm wird selber mitgebracht. ist in einem Beachvolleycamp am richti­ ihre Fähigkeiten und Grenzen kennen. SOMMER-FREESTYLECAMP: Camp für sport­ gen Ort. Mit J+S-Leitenden wird an der Unter fachkundiger Leitung werden begeisterte und bewegungsfreudige Spieltechnik gefeilt und die Spiel­ ak­ ik t t ver­schiedenste spielerische Jugendliche. Ob Trampolin springen, mit verbessert. Daneben kommt der Spass Wettkämpfe drinnen und draussen aus­ dem Skateboard die Miniramp unter Gleichgesinnten nicht zu kurz. getragen. shredden, auf der Slackline balancieren BERGSTEIGEN: Berge besteigen, Felsen erklim­ MOUNTAINBIKE: Mit dem Bike in der Natur unter­ oder Parkour-Tricks erlernen. men oder Schneefelder und Gletscher wegs sein, die Fahrtechnik verbessern Das Sommer-Freestylecamp bietet die überqueren, das steht auf dem Pro­ und neue Tricks lernen: Das bieten die Möglichkeit, verschiedene Funsport­ gramm der Bergsteigecamps. Mountainbike-Camps. Die Teil­­neh­ arten auszuprobieren und sich darin zu Bergführer/innen und J+S-Leitende ver­ menden werden in Gruppen mit ähn­ i­l verbessern. Eine actionreiche Mischung, mitteln die alpintechnischen Grundlagen chem Niveau eingeteilt und von gecoacht von J+S-Leitenden, welche wie Seilhandhabung, Sicherungstech­ J+S-Leitenden begleitet und gecoacht. Funsport leben und dir neue Tricks bei­ niken, Abseilen, Orientierung usw. bringen können. Die Ausrüstung (Gebirgsmaterial) wird zur Verfügung gestellt. 10 11
  • 7.
  • 8. april bis mai 2013 SPORTART / CAMP.-NR. ORT DATUM JAHRGANG KOSTEN (CHF) SNOWBOARD/SKI DAVOS 01.04.-06.04.13 95-03 400.– TG 8097 Kein Anfängerunterricht SKI: Einführung und Training Slalom und Riesenslalom/Rennen SNOWBOARD: Einführung und Training Freestyle-Elemente/Contest POLYSPORT TENERO 07.04.-13.04.13 95-99 300.– TG 8098 Sportarten: siehe jugendsportcamps.ch FREESTYLE SNOWBOARD/SKI SAMNAUN 21.04.-27.04.13 93-98 450.– ZH 8099 Einführung und Training Freestyle-Elemente SPORTKLETTERN  PONTE BROLLA 1 21.04.-27.04.13 93-99 300.– ZH 9000 WINDSURFEN/POLYSPORT  DOMASO 1 21.04.-27.04.13 95-00 450.– ZH 9001 Ausgebucht Warteliste vorhanden! frühling, SPORTKLETTERN PONTE BROLLA 2 28.04.-03.05.13 97-01 280.– ZH 9002 Ausgebucht Warteliste vorhanden! WINDSURFEN/POLYSPORT  DOMASO 2 28.04.-04.05.13 93-97 450.– ZH 9003 sommer, herbst 2013 14 15
  • 9. juni bis august 2013 SPORTART / CAMP.-NR. ORT DATUM JAHRGANG KOSTEN SPORTART / CAMP.-NR. ORT DATUM JAHRGANG KOSTEN (CHF) (CHF) POLYSPORT TENERO 30.06.-06.07.13 95-03 300.– MOUNTAINBIKE  DAVOS 14.07.-20.07.13 93-03 300.– GR 9004 Zeltlager. Badminton, Beachvolleyball, Geräteturnen, SH 9010 Grundtechnik und -kondition gefordert Hip Hop, Kanu, Parkour, Tennis, Unihockey Obligatorisches Probetraining: POLYSPORT TENERO 07.07.-13.07.13 95-03 300.– 26.05. in Trasadingen. Funktionstüchtiges Bike GR 9005 Zeltlager. Badminton, Beachvolleyball, Geräteturnen, muss mitgebracht werden Hip Hop, Kanu, Mountainbike, Tennis, Unihockey  WASSERSPORT ARBON 14.07.-20.07.13 93-99 300.– BERGSTEIGEN VALS 07.07.-13.07.13 93-99 300.– TG 9011 Kanu, Rudern, Surfen TG 9006 Einsteiger und Fortgeschrittene Ohne Angabe der Hauptsportart POLYSPORT WIDNAU 08.07.-13.07.13 95-03 300.– POLYSPORT GISWIL 14.07.-20.07.13 98-03 300.– SG 9007 Badminton, Beachvolleyball, Fussball, ZH 9012 Ballsport, Beachvolleyball, Kampfsport, Unihockey, ohne Angabe der Hauptsportart, Tanz, Unihockey exkl. An- und Rückreise Ohne Angabe der Hauptsportart UNIHOCKEY FRUTIGEN 13.07.-19.07.13 99-02 300.– SPORTKLETTERN BRAUNWALD 15.07.-20.07.13 93-03 480.– TG 9008 GL 9013 Übernachtung im Tipizelt «ZACK» ZWEISIMMEN 13.07.-20.07.13 97-00 400.– Leitung: Sämi Leuzinger, Bergführer/Sportlehrer ZH 9009 Polysportives Camp für übergewichtige Reise ab Linthal-Braunwaldbahn Zürcher und Schaffhauser Mädchen und Knaben POLYSPORT RAPPERSWIL-JONA 15.07.-20.07.13 96-02 300.– Weitere Infos: www.sport.zh.ch/zack SG 9014  Beachvolleyball, Fussball, Kanu, Tennis Exkl. An- und Rückreise 16 17
  • 10. ≥ JUNI BIS AUGUST 2013 SPORTART / CAMP.-NR. ORT DATUM JAHRGANG KOSTEN SPORTART / CAMP.-NR. ORT DATUM JAHRGANG KOSTEN (CHF) (CHF) FUSSBALL TENERO 21.07.-27.07.13 93-99 300.– ABENTEUERREISE QUER DURCH GRAUBÜNDEN 04.08.-10.08.13 93-01 300.– TG 9015 GR 9022  Polysportiv vom Oberalppass nach Scuol BOYZ CAMP THUN 21.07.-27.07.13 95-00 300.– mit vielen Highlights (Rafting, Hochseilgarten, ZH 9016 Verschiedene sportliche Wettkämpfe und viel Spass Klettersteig, Flusstrekking, Bike u.v.m.) erwarten dich: Fussball, Kampfsport, Tischtennis, u.v.m. SPORTKLETTERN GÖSCHENERALP 04.08.-10.08.13 93-03 300.– TANZEN FILZBACH 21.07.-27.07.13 93-02 300.– ZH 9023  Einsteiger und Fortgeschrittene ZH 9017 Hip-Hop, Breakdance, Salsa usw. Klettergärten und Mehrseillängenrouten POLYSPORT TENERO 1 21.07.-27.07.13 96-99 300.– SOMMER-FREESTYLECAMP ENGELBERG 04.08.-10.08.13 95-03 300.– ZH 9018 Beachvolleyball, Kanu, Tennis, Unihockey, ZH 9024  Funsportarten (Trampolin, Slackline, US-Sports (Baseball, Basketball, Lacrosse, Football) Skateboard, Parkour u.v.m.) SPORTKLETTERN BRAUNWALD 22.07.-27.07.13 93-03 480.– SPORTKLETTERN ALPSTEIN (MEGLISALP) 05.08.-10.08.13 95-03 300.– GL 9019  Übernachtung im Tipizelt. SG 9025 Einsteiger und Fortgeschrittene Leitung: Sämi Leuzinger, Bergführer/Sportlehrer WINDSURFEN/POLYSPORT LENZERHEIDE 04.08.-10.08.13 95-01 450.– Reise ab Linthal-Braunwaldbahn ZH 9026  Windsurfen, Segeln, Beachvolleyball BERGSTEIGEN/SPORTKLETTERN FURKAPASS (HOSPENTAL) 27.07.-03.08.13 93-03 300.– Einsteiger (max. 1 Woche gesurft) ZH 9020 Einsteiger und Fortgeschrittene GIRLS’ DANCE CAMP EINSIEDELN 11.08.-17.08.13 98-02 300.– Klettergärten und Mehrseillängenrouten ZH 9027  Mädchen unter sich: POLYSPORT TENERO 2 28.07.-03.08.13 99-03 300.– Tanzen, Kochen, Plaudern u.v.m. ZH 9021 Ballsport, Beachvolleyball, Kanu, Tennis Ab 5. Klasse 18 19
  • 11.
  • 12. oktober 2013 SPORTART / CAMP.-NR. ORT DATUM JAHRGANG KOSTEN SPORTART / CAMP.-NR. ORT DATUM JAHRGANG KOSTEN (CHF) (CHF) «LÜK SH/ZH 13» OEY (BE) 06.10.-12.10.13 99-03 400.– GIRLS’ DANCE CAMP ZWEISIMMEN 06.10.-12.10.13 98-01 300.– SH 9028 Polysportives Lager für ZH 9032  Mädchen unter sich: übergewichtige Schaffhauser und Tanzen, Kochen, Theater u.v.m. Zürcher Mädchen und Knaben Ab 6. Klasse POLYSPORT TENERO 06.10.-12.10.13 97-01 350.– SPORTKLETTERN TESSIN 13.10.-19.10.13 93-03 300.– SG 9029 Beachvolleyball, Kanu, Sport- GR 9033 klettern, Tanzen, Tennis und weitere MITENAND-FÜRENAND FIESCH 13.10.-19.10.13 93-98 280.– Ohne Angabe der Hauptsportart ZH 9034 Polysportives Camp für Jugendliche POLYSPORT TENERO 3 06.10.-12.10.13 96-00 300.– mit und ohne Behinderung ZH 9030 Ballsport, Beachvolleyball, Weitere Infos: www.mitenand.ch Handball, Kanu, Tennis SPORTKLETTERN ARCEGNO 14.10.-19.10.13 93-01 300.– BERGSTEIGEN/SPORTKLETTERN ALPSTEIN (BOLLENWEES) 06.10.-12.10.13 93-03 300.– SG 9035 Einsteiger und Fortgeschrittene ZH 9031 Einsteiger und Fortgeschrittene Klettergärten und Mehrseillängen- routen 22 23
  • 13. sportlich unsere qualitätslabels und fair JUGEND+SPORT, das Sportförderungswerk des Bundes und der Kantone, bezweckt die Sport­­aus­bil­ dung von Kindern und Jugendlichen. Die Jugendsportcamps werden von Leitenden durchgeführt, die von Jugend+Sport ausgebildet wurden und regelmässig Fort­ ildungs­ b kurse besuchen. www.jugendundsport.ch COOL AND CLEAN ist ein gesamtschweizerisches Präventionsprogramm, das von Swiss Olympic, dem Bundesamt für Sport und dem Bundesamt für Gesundheit getragen wird. Das Label steht für suchtmittelfreien Sport und einen respektvollen Umgang untereinander. In den Jugend­ port­ s camps werden diesbezüglich klare Abmachungen getroffen und gelebt. www.coolandclean.ch VERSA: Die Organisatoren der Zürcher Jugendsportcamps bringen mit dem VERSA-Zertifikat zum Ausdruck, dass sie sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen im Sport nicht dulden und die ihnen anvertrauten Teilnehmenden so weit als möglich schützen. Auch die Organisatoren der übrigen kantonalen Sportstellen arbeiten mit verschiedenen Fachstellen wie Opferhilfe, Jugendschutzzentrum usw. zusammen. www.zss.ch/versa 24 25
  • 14. teilnahmebedingungen TEILNAHMEBERECHTIGUNG: Teilnahmeberechtigt VERSICHERUNG: Es besteht kein Versicherungs­ sind alle Jugendlichen von 10 bis 20 Jah­ schutz. Jeder Teilnehmer muss für ren. In gewissen Jugendsportcamps die Dauer des Camps über eine gültige sind die Jahrgänge gemäss Angaben Kranken-, Haftpflicht- und Unfall­ ­ eingeschränkt. versicherung verfügen. Die organisieren­ KOSTEN: Jugendliche der Kantone AI, AR, GL, GR, den Sportstellen lehnen jegliche Haf­ SH, SG, TG, ZH und dem Fürstentum tung für Personen- und Sachschäden ab. Liechtenstein bezahlen den in dieser INFORMATIONEN FÜR TEILNEHMENDE: Etwa drei Broschüre vermerkten Preis. Wochen vor Beginn des Jugend­ Teilnehmende anderer Kantone be­ ­ sportcamps erhalten die Teilnehmenden zahlen einen Zuschlag von 100 Franken. ein Informationsblatt mit wichtigen Im Preis inbegriffen sind (falls nicht An­ aben betreffend Anreise, Aus­ üs­ g r anders vermerkt) die Reisekosten ab tung, Programm usw.. Für weitere Aus­ vereinbartem Treffpunkt bis zum künfte über die Jugend­ portcamps s Camport und zurück sowie die Kosten steht die organisierende Sportstelle zur für Unterkunft, Verpflegung und Unter­ Verfügung. richt (inkl. Skibillet). CAMPREGELN: Wer gegen die Campregeln ver­ Für die Jugendsportcamps des Kantons stösst, wird durch die Lagerleitung nach so bist du Zürich (vgl. Camp Nr. ZH xxxx) gibt es Hause geschickt. Bei schweren Verstös­ eine Vergünstigung von 20% für alle sen behalten sich die Organisatoren vor, Inhaber/innen eines Jugendkontos der Teilnehmende für keine weiteren Zürcher Kantonalbank. Jugendsportcamps mehr zu berück­ ANMELDUNG: Die Anmeldekarten sind von den sichtigen. Erziehungsberechtigten und Teil­­neh­ VERWENDUNGEN VON BILD- UND TONMATERIAL: dabei menden unterzeichnet an die orga­ isie­ n In den Camps werden Bild- und Ton­ uf­ a rende Sportstelle (vgl. Camp Nr.) zu nahmen gemacht, die in Publika­ io­ en t n senden. Die Plätze werden nach Eingang der Kantone, deren Partner oder in der schriftlichen Anmeldung vergeben. Medienberichten sowie im Internet Bei kurzfristiger Anmeldung lohnt es sich, veröffentlicht werden können. zuerst bei der organisierenden Sport­ Teil­ eh­ ende, welche damit nicht ein­ n m stelle anzurufen und sich zu er­­kun­­­­­di­gen, verstanden sind, haben dies der ob noch Plätze frei sind. Innert drei or­ anisierenden Sportstelle vor dem g GESTALTUNG: WWW.HUEGINDESIGN.CH; FOTOS: ORGANISATOREN Wochen nach Eingang der Anmeldung Camp schriftlich mitzuteilen. folgt eine schriftliche Teil­ ahme­ n bestätigung. Die Daten der angemelde­ ten Person werden im Nationalen Informations­ ystem für Sport erfasst. s ABMELDUNG: Eine allfällige Abmeldung hat bis drei Wochen vor Campbeginn an die organisierende Sportstelle zu erfolgen. Für spätere Abmeldungen ohne Arztzeugnis wird ein Unkostenbeitrag von 100 Franken verrechnet. 26 27
  • 15. ANMELDEKARTE WAHL DES JUGENDSPORTCAMPS: FÜR TEILNEHMENDE VON ZÜRCHER CAMPS (ZH XXXX): 1. WAHL Camp Nr.: Hauptsportart: Jugendkonto der Zürcher Kantonalbank: ja nein 2. WAHL Camp Nr.: Hauptsportart: Meine Adresse darf für Werbung der Zürcher Kantonalbank verwendet werden: Name: ja nein Vorname:  BEMERKUNGEN: Strasse: PLZ/Wohnort: Geburtsdatum:  Telefon:  Mobile:  WIR AKZEPTIEREN DIE TEILNAHMEBEDINGUNGEN: E-Mail: Datum und Ort: Nationalität:  Unterschrift Erziehungsberechtigte/r 1: Geschlecht:  Unterschrift Erziehungsberechtigte/r 2: SBB: GA Halbtax Unterschrift Teilnehmer/in: ANMELDEKARTEN ODER ONLINE-ANMELDEFORMULARE FINDEN SIE AUCH AUF DER WEBSITE IHRER SPORTSTELLE. BITTE FRANKIEREN ABSENDER/IN: KONTAKTADRESSE: