SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 30
Recherche-Tipps für Studierende
der berufsbegleitenden und
Fernstudiengänge
Stand: Juni 2012



Bibliothek der Hochschule Magdeburg-Stendal
Unsere Hochschulbibliothek
   hat:
    2 Standorte MD/SDL
    200.000/50.000 Medien (Bücher, DVDs, VHS…) auf
    den Regalen u. viele mehr online
   bietet:
    Hilfe und Unterstützung bei der Literatursuche,
    Schulungen zur Informationsrecherche,
    Literaturverwaltung, Datenbanken etc.
   Nehmen Sie uns in die Pflicht!
Darum soll es jetzt gehen:
   Möglichkeiten der Informationsrecherche - speziell
    von zuhause aus
   Notwendige technische Voraussetzungen
   Unser Bibliothekskatalog OPAC
   Weiterführende Recherche / Toolbar als Hilfmittel

             Achtung: dies ist nur eine
             Einführung ins Thema und
             keineswegs umfassend!
Wichtige Fragen bevor es losgeht
  Wonach wird gesucht?
   Bücher, Aufsätze, Dissertationen, … kurz:
   wissenschaftliche Fachliteratur
 Welche Bibliotheken können Sie nutzen?

 Wie kann man von zuhause aus arbeiten….?

 …

Tipp: LOTSE bietet umfassende Informationen zur
Literatursuche und zum wissenschaftlichen Arbeiten
http://lotse.uni-muenster.de/
Arbeiten von zuhause
Mit ihrem heimischen PC können Sie
 Online Kataloge der Bibliotheken

 Fachdatenbanken übers Internet

 Webseiten und Informationsportale

 Elektronische Publikationen, die eigens für Sie

  zugänglich gemacht wurden


                         ….finden und durchsuchen
Bitte beachten Sie:
 Elektronische Materialien sind überwiegend
 zugangsbeschränkt, d.h. nur berechtigte Nutzer
 können darauf zugreifen.
  Authentifikation ist erforderlich

  Zwei Varianten, beide benötigen ZKI-Account-

   Daten:
1. Cisco-VPN-Client               2. Shibboleth-Anmeldung =
    ⁺ Zugriff auf fast das           Anmeldung über Institution
       gesamte Angebot elektr.        ⁺ an jedem internet-
       Quellen als säßen Sie in          fähigen PC ohne
       der Bibliothek                    Installation möglich
       Installation ist                  wird nur von einigen
       notwendig                         Anbietern unterstützt
Die Bibliothekshomepage bietet unten links den Schnelleinstieg zu OPAC und
Benutzerkonto, sowie im mittleren Teil wichtige Infos zu VPN-Einrichtung,
Shibboleth…
Der OPAC
Unser Online-Katalog ist ein Einstiegspunkt für Ihre
Literatursuche. Er enthält:

   gedruckte Publikationen (Bücher, Zeitschriften)
   DVDs, CD-ROMs, Videos, Karten….
   lizensierte elektronische Bücher + Zeitschriften
   nur wenige Artikel!!!

Sie können ihn von unserer Webseite starten oder
direkt aufrufen:
https://opac.uni-magdeburg.de/DB=3/LNG=DU/
Tipps für die Recherche im OPAC
   Vorbereitung:
       für sich selbst das Thema beschreiben
       (z.B. indem man Fragen dazu formuliert)
       Suchbegriffe (Synonyme, Ober und Unterbegriffe…) notieren….
       welches Material aus welchem Zeitraum wird benötigt?
       ….

   LOTSE gibt Ihnen noch weitere wertvolle Hinweise:
    http://lotse.uni-muenster.de/
   Starten Sie den OPAC
    http://opac.uni-magdeburg.de/DB=3/
Das ist die OPAC-Startseite

Tipps zur Suche finden Sie bei Hilfe
(ganz oben)
die Funktion von Zeichen wie
* ? ““ () u.v.m.
wird Ihnen hier erklä*
Tipp: Filtern Sie große
Treffermengen!

75 Treffer, dabei suchen Sie nur nach
Filmen zum Thema? Klicken Sie auf
Trefferanalyse…voilà
Da sind die
Filme!
Die Signatur gibt Auskunft über den
Standort eines Buches.

SW  Sozial und Gesundheitswesen
938  Gesundheitswissenschaften,
93841 Pflege
-361  361. Titel in dieser Gruppe
Klicken Sie auf treffende
Schlagwörter, die bringen Sie
weiter zu weiteren Treffern, die
Klassifikation (Sachgebiete)
auch…




Elektr. Ressourcen haben statt
der Signatur einen Link zum
elektronischen Volltext (zum
Lesen benötigen Sie oft eine
VPN-Verbindung)
Erinnern Sie sich? Aufsätze im OPAC ?

   Nur wenige Aufsätze sind im OPAC nachgewiesen
   Suche nach Zeitschriftenaufsätzen besser in
    Fachdatenbanken starten
   Unser Verbund bietet solche Spezialdatenbanken
    an, die man u.a. über den OPAC erreichen kann
                     Wo findet man Aufsätze?
                     in Spezial-Datenbanken
1. Die OPAC Startseite enthält im
   Mittelteil viele wichtige Links für
   die weitere Recherche, über
   Suchen (ganz oben) kommen Sie
   immer wieder zur Startseite


2. Das Katalogmenü (links, grau
   unterlegt) ist ein weiterer Weg zu
   anderen Datenbanken, u.a. zu
   denen unseres Verbundes
Durch Klick auf Katalogmenü
sehen Sie zunächst eine Auswahl von
Bibliothekskatalogen, die unserem Lokalen
Bibliothekssystem angeschlossen sind.

Ganz unten der Link zu den Verbund-
Datenbanken
Klicken Sie einmal auf Info hinter
den Datenbankbezeichnungen,
um mehr über die Inhalte der
Datenbanken zu erfahren.

Wichtig ist, dass einige
Datenbanken zugangsbeschränkt
sind, also auch hier an VPN
denken!
Der GVK-Plus ist ein Datenpool, der
Millionen Buch- und Aufsatzdaten
enthält und für jeden Titel die besitzenden
Bibliotheken nennt
Nutzen Sie auch hier die
Filtermöglichkeiten
oder suchen Sie gezielt
über die Erweiterte
Suche (ganz oben)
Über den Filter
Publikationsform können
Sie z.B. Aufsätze
selektieren
Für weitere
Informationen zum
Aufsatz, z.B. zur
Verfügbarkeit, klicken Sie
auf den blauen Link
Sie sehen in welcher Zeitschrift der
Aufsatz erschienen ist, der darunter
befindliche grüne Pfeil zeigt, dass
der Aufsatz für Sie online verfügbar
ist. Weiter unten sehen Sie die
besitzenden Bibliotheken

Wenn Sie auf den grünen Pfeil
klicken….
… werden Sie weitergeleitet und gelangen dann
zur Zeitschrift.
In manchen Fällen müssen Sie dann noch
einmal zum Archiv der Zeitschrift gehen und
dort nach dem entsprechenden Band suchen,
alle Angaben dazu sind oben unter Gesuchter
Artikel zu finden
Weitere Möglichkeiten
   Neben den Verbunddatenbanken gibt es eine
    Vielzahl weiterer Datenbanken….
   Spezialbibliotheken
   Virtuelle Fachbibliotheken
   Die Deutsche Nationalbibliothek
   ….

   Einige ausgewählte Angebote haben wir für Sie
    zusammengestellt und in einer Toolbar vereint
Weiterführende Recherche mit der
Toolbar
   Die Toolbar ist eine Linksammlung, die in ihrem
    Browser unterhalb der Suchzeile „angebracht
    wird“
   Installation
       Bei Browsereinstellungen Javascript aktivieren
       Auf der Hochschulhomepage einfach ins Suchfeld
        Toolbar tippen, lossuchen und Anweisungen folgen
Nach der Installation liegt die   Die Sucheinstiege sind das Herzstück der Toolbar,
Toolbar in Ihrem Browser          darin gibt es ausgewählte Recherchetools für
unterhalb der URL-Zeile. Wenn     bestimmte Fächergruppen, sowie solche
Sie wollen, können Sie sie noch   Suchmaschinen und ~instrumente, die für alle
anpassen (Schraubenschlüssel      hilfreich sein können.
rechts)                           Die Toolbar verfügt auch über einen eigenen
                                  Suchschlitz, mit dem Sie direkt in unserem Katalog
                                  oder der GVK-PLUS Datenbank suchen
                                  können
Wir unterstützen Sie gern
   bei der weiterführenden Suche in
       Magdeburg oder Stendal
       unserem Bibliotheksverbund (GBV)
       Deutschland und in ausländischen Bibliotheken
   bei der Fernleihe und Aufsatzbestellung (gegen
    Gebühr)
   bei der Recherche in Fachdatenbanken

Weitere Infos  Bibliothekshomepage  A- Z
Aktuelle Infos  RSS Feed, Bibonews
Noch Fragen? Jederzeit gern!


   Weiterführende Infos zum Nachlesen finden Sie
    auf unserer Website: http://www.hs-
    magdeburg.de/hochschule/einrichtung/bibo/
   email: bibliothek@hs-magdeburg.de
   Telefon: 0391/8864333

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch (20)

Presentación de adviento
Presentación de advientoPresentación de adviento
Presentación de adviento
 
TwitterAds from DerWesten.de
TwitterAds from DerWesten.deTwitterAds from DerWesten.de
TwitterAds from DerWesten.de
 
Ciclo hidrolojico
Ciclo hidrolojicoCiclo hidrolojico
Ciclo hidrolojico
 
Presentación fisica
Presentación fisicaPresentación fisica
Presentación fisica
 
So use
So useSo use
So use
 
Introvirus1
Introvirus1Introvirus1
Introvirus1
 
Arquitectura
ArquitecturaArquitectura
Arquitectura
 
Impacto de los avances tecnológicos en la vida
Impacto de los avances tecnológicos en la vidaImpacto de los avances tecnológicos en la vida
Impacto de los avances tecnológicos en la vida
 
Tecnoloxías da comunicación
Tecnoloxías  da comunicaciónTecnoloxías  da comunicación
Tecnoloxías da comunicación
 
Los planetas
Los planetasLos planetas
Los planetas
 
Ciclo hidrolojico
Ciclo hidrolojicoCiclo hidrolojico
Ciclo hidrolojico
 
Semiótica Tipología de las Culturas
Semiótica Tipología de las Culturas Semiótica Tipología de las Culturas
Semiótica Tipología de las Culturas
 
Topologias
TopologiasTopologias
Topologias
 
Imprint
ImprintImprint
Imprint
 
Diapositivas de wed 2.0
Diapositivas de wed 2.0Diapositivas de wed 2.0
Diapositivas de wed 2.0
 
Presentation Ever Vargas
Presentation Ever VargasPresentation Ever Vargas
Presentation Ever Vargas
 
Le chemin vers les smart grid
Le chemin vers les smart gridLe chemin vers les smart grid
Le chemin vers les smart grid
 
Instalaciones de programas
Instalaciones de programasInstalaciones de programas
Instalaciones de programas
 
Diapositiva clase 9.
Diapositiva clase 9.Diapositiva clase 9.
Diapositiva clase 9.
 
El planta tierra
El planta tierraEl planta tierra
El planta tierra
 

Ähnlich wie Inforecherche_fuer_fernstudenten

Eddi tutorial
Eddi tutorialEddi tutorial
Eddi tutorial
kebrecht
 
Bibliothekstipps für Fernstudenten
Bibliothekstipps für FernstudentenBibliothekstipps für Fernstudenten
Bibliothekstipps für Fernstudenten
hsslide
 
Bibo & citavi sdl kita
Bibo & citavi sdl kitaBibo & citavi sdl kita
Bibo & citavi sdl kita
hsslide
 

Ähnlich wie Inforecherche_fuer_fernstudenten (20)

Eddi tutorial
Eddi tutorialEddi tutorial
Eddi tutorial
 
Einführung in die Literaturrecherche - HSW
Einführung in die Literaturrecherche - HSWEinführung in die Literaturrecherche - HSW
Einführung in die Literaturrecherche - HSW
 
Grundformen Digitaler Bibliotheken
Grundformen Digitaler BibliothekenGrundformen Digitaler Bibliotheken
Grundformen Digitaler Bibliotheken
 
Einführung in Fachrecherche
Einführung in FachrechercheEinführung in Fachrecherche
Einführung in Fachrecherche
 
Bibliothekstipps für Fernstudenten
Bibliothekstipps für FernstudentenBibliothekstipps für Fernstudenten
Bibliothekstipps für Fernstudenten
 
E-Books verändern Bibliotheken
E-Books verändern BibliothekenE-Books verändern Bibliotheken
E-Books verändern Bibliotheken
 
Kerchner1
Kerchner1Kerchner1
Kerchner1
 
Literaturrecherche
LiteraturrechercheLiteraturrecherche
Literaturrecherche
 
Informationsbeschaffung 2012
Informationsbeschaffung 2012Informationsbeschaffung 2012
Informationsbeschaffung 2012
 
Literaturverwaltung und Publikationsstrategien
Literaturverwaltung und PublikationsstrategienLiteraturverwaltung und Publikationsstrategien
Literaturverwaltung und Publikationsstrategien
 
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB HamburgBibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
 
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
 
Fachrecherche Lichttechnik
Fachrecherche LichttechnikFachrecherche Lichttechnik
Fachrecherche Lichttechnik
 
Bibo & citavi sdl kita
Bibo & citavi sdl kitaBibo & citavi sdl kita
Bibo & citavi sdl kita
 
Informationsbeschaffung wirtschaft so se 2012
Informationsbeschaffung wirtschaft so se 2012Informationsbeschaffung wirtschaft so se 2012
Informationsbeschaffung wirtschaft so se 2012
 
Der beratende Katalog
Der beratende KatalogDer beratende Katalog
Der beratende Katalog
 
Open E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in BibliothekenOpen E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in Bibliotheken
 
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftWenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
 
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009
 
Bibliothekartag2009
Bibliothekartag2009Bibliothekartag2009
Bibliothekartag2009
 

Mehr von hsslide

Praxismanagement
PraxismanagementPraxismanagement
Praxismanagement
hsslide
 
ICAA Data Library
ICAA Data LibraryICAA Data Library
ICAA Data Library
hsslide
 
Informationsrecherche betriebl gesför
Informationsrecherche betriebl gesförInformationsrecherche betriebl gesför
Informationsrecherche betriebl gesför
hsslide
 
Kurzeinführung OPAC deutsch
Kurzeinführung OPAC deutschKurzeinführung OPAC deutsch
Kurzeinführung OPAC deutsch
hsslide
 
OPAC short
OPAC short OPAC short
OPAC short
hsslide
 
Kurzeinführung Opac HS MD SDL
Kurzeinführung Opac HS MD SDLKurzeinführung Opac HS MD SDL
Kurzeinführung Opac HS MD SDL
hsslide
 
Kurzpräsentation Stendal
Kurzpräsentation StendalKurzpräsentation Stendal
Kurzpräsentation Stendal
hsslide
 
Citavi Kurzvorstellung
Citavi KurzvorstellungCitavi Kurzvorstellung
Citavi Kurzvorstellung
hsslide
 

Mehr von hsslide (9)

Recherchetipps für Cross-Media
Recherchetipps für Cross-MediaRecherchetipps für Cross-Media
Recherchetipps für Cross-Media
 
Praxismanagement
PraxismanagementPraxismanagement
Praxismanagement
 
ICAA Data Library
ICAA Data LibraryICAA Data Library
ICAA Data Library
 
Informationsrecherche betriebl gesför
Informationsrecherche betriebl gesförInformationsrecherche betriebl gesför
Informationsrecherche betriebl gesför
 
Kurzeinführung OPAC deutsch
Kurzeinführung OPAC deutschKurzeinführung OPAC deutsch
Kurzeinführung OPAC deutsch
 
OPAC short
OPAC short OPAC short
OPAC short
 
Kurzeinführung Opac HS MD SDL
Kurzeinführung Opac HS MD SDLKurzeinführung Opac HS MD SDL
Kurzeinführung Opac HS MD SDL
 
Kurzpräsentation Stendal
Kurzpräsentation StendalKurzpräsentation Stendal
Kurzpräsentation Stendal
 
Citavi Kurzvorstellung
Citavi KurzvorstellungCitavi Kurzvorstellung
Citavi Kurzvorstellung
 

Inforecherche_fuer_fernstudenten

  • 1. Recherche-Tipps für Studierende der berufsbegleitenden und Fernstudiengänge Stand: Juni 2012 Bibliothek der Hochschule Magdeburg-Stendal
  • 2. Unsere Hochschulbibliothek  hat: 2 Standorte MD/SDL 200.000/50.000 Medien (Bücher, DVDs, VHS…) auf den Regalen u. viele mehr online  bietet: Hilfe und Unterstützung bei der Literatursuche, Schulungen zur Informationsrecherche, Literaturverwaltung, Datenbanken etc.  Nehmen Sie uns in die Pflicht!
  • 3. Darum soll es jetzt gehen:  Möglichkeiten der Informationsrecherche - speziell von zuhause aus  Notwendige technische Voraussetzungen  Unser Bibliothekskatalog OPAC  Weiterführende Recherche / Toolbar als Hilfmittel Achtung: dies ist nur eine Einführung ins Thema und keineswegs umfassend!
  • 4. Wichtige Fragen bevor es losgeht  Wonach wird gesucht? Bücher, Aufsätze, Dissertationen, … kurz: wissenschaftliche Fachliteratur  Welche Bibliotheken können Sie nutzen?  Wie kann man von zuhause aus arbeiten….?  … Tipp: LOTSE bietet umfassende Informationen zur Literatursuche und zum wissenschaftlichen Arbeiten http://lotse.uni-muenster.de/
  • 5. Arbeiten von zuhause Mit ihrem heimischen PC können Sie  Online Kataloge der Bibliotheken  Fachdatenbanken übers Internet  Webseiten und Informationsportale  Elektronische Publikationen, die eigens für Sie zugänglich gemacht wurden ….finden und durchsuchen
  • 6. Bitte beachten Sie: Elektronische Materialien sind überwiegend zugangsbeschränkt, d.h. nur berechtigte Nutzer können darauf zugreifen.  Authentifikation ist erforderlich  Zwei Varianten, beide benötigen ZKI-Account- Daten: 1. Cisco-VPN-Client 2. Shibboleth-Anmeldung = ⁺ Zugriff auf fast das Anmeldung über Institution gesamte Angebot elektr. ⁺ an jedem internet- Quellen als säßen Sie in fähigen PC ohne der Bibliothek Installation möglich Installation ist wird nur von einigen notwendig Anbietern unterstützt
  • 7. Die Bibliothekshomepage bietet unten links den Schnelleinstieg zu OPAC und Benutzerkonto, sowie im mittleren Teil wichtige Infos zu VPN-Einrichtung, Shibboleth…
  • 8. Der OPAC Unser Online-Katalog ist ein Einstiegspunkt für Ihre Literatursuche. Er enthält:  gedruckte Publikationen (Bücher, Zeitschriften)  DVDs, CD-ROMs, Videos, Karten….  lizensierte elektronische Bücher + Zeitschriften  nur wenige Artikel!!! Sie können ihn von unserer Webseite starten oder direkt aufrufen: https://opac.uni-magdeburg.de/DB=3/LNG=DU/
  • 9. Tipps für die Recherche im OPAC  Vorbereitung:  für sich selbst das Thema beschreiben  (z.B. indem man Fragen dazu formuliert)  Suchbegriffe (Synonyme, Ober und Unterbegriffe…) notieren….  welches Material aus welchem Zeitraum wird benötigt?  ….  LOTSE gibt Ihnen noch weitere wertvolle Hinweise: http://lotse.uni-muenster.de/  Starten Sie den OPAC http://opac.uni-magdeburg.de/DB=3/
  • 10. Das ist die OPAC-Startseite Tipps zur Suche finden Sie bei Hilfe (ganz oben) die Funktion von Zeichen wie * ? ““ () u.v.m. wird Ihnen hier erklä*
  • 11. Tipp: Filtern Sie große Treffermengen! 75 Treffer, dabei suchen Sie nur nach Filmen zum Thema? Klicken Sie auf Trefferanalyse…voilà
  • 13. Die Signatur gibt Auskunft über den Standort eines Buches. SW  Sozial und Gesundheitswesen 938  Gesundheitswissenschaften, 93841 Pflege -361  361. Titel in dieser Gruppe
  • 14. Klicken Sie auf treffende Schlagwörter, die bringen Sie weiter zu weiteren Treffern, die Klassifikation (Sachgebiete) auch… Elektr. Ressourcen haben statt der Signatur einen Link zum elektronischen Volltext (zum Lesen benötigen Sie oft eine VPN-Verbindung)
  • 15. Erinnern Sie sich? Aufsätze im OPAC ?  Nur wenige Aufsätze sind im OPAC nachgewiesen  Suche nach Zeitschriftenaufsätzen besser in Fachdatenbanken starten  Unser Verbund bietet solche Spezialdatenbanken an, die man u.a. über den OPAC erreichen kann Wo findet man Aufsätze? in Spezial-Datenbanken
  • 16. 1. Die OPAC Startseite enthält im Mittelteil viele wichtige Links für die weitere Recherche, über Suchen (ganz oben) kommen Sie immer wieder zur Startseite 2. Das Katalogmenü (links, grau unterlegt) ist ein weiterer Weg zu anderen Datenbanken, u.a. zu denen unseres Verbundes
  • 17. Durch Klick auf Katalogmenü sehen Sie zunächst eine Auswahl von Bibliothekskatalogen, die unserem Lokalen Bibliothekssystem angeschlossen sind. Ganz unten der Link zu den Verbund- Datenbanken
  • 18. Klicken Sie einmal auf Info hinter den Datenbankbezeichnungen, um mehr über die Inhalte der Datenbanken zu erfahren. Wichtig ist, dass einige Datenbanken zugangsbeschränkt sind, also auch hier an VPN denken!
  • 19. Der GVK-Plus ist ein Datenpool, der Millionen Buch- und Aufsatzdaten enthält und für jeden Titel die besitzenden Bibliotheken nennt
  • 20. Nutzen Sie auch hier die Filtermöglichkeiten oder suchen Sie gezielt über die Erweiterte Suche (ganz oben)
  • 21. Über den Filter Publikationsform können Sie z.B. Aufsätze selektieren
  • 22.
  • 23. Für weitere Informationen zum Aufsatz, z.B. zur Verfügbarkeit, klicken Sie auf den blauen Link
  • 24. Sie sehen in welcher Zeitschrift der Aufsatz erschienen ist, der darunter befindliche grüne Pfeil zeigt, dass der Aufsatz für Sie online verfügbar ist. Weiter unten sehen Sie die besitzenden Bibliotheken Wenn Sie auf den grünen Pfeil klicken….
  • 25. … werden Sie weitergeleitet und gelangen dann zur Zeitschrift. In manchen Fällen müssen Sie dann noch einmal zum Archiv der Zeitschrift gehen und dort nach dem entsprechenden Band suchen, alle Angaben dazu sind oben unter Gesuchter Artikel zu finden
  • 26. Weitere Möglichkeiten  Neben den Verbunddatenbanken gibt es eine Vielzahl weiterer Datenbanken….  Spezialbibliotheken  Virtuelle Fachbibliotheken  Die Deutsche Nationalbibliothek  ….  Einige ausgewählte Angebote haben wir für Sie zusammengestellt und in einer Toolbar vereint
  • 27. Weiterführende Recherche mit der Toolbar  Die Toolbar ist eine Linksammlung, die in ihrem Browser unterhalb der Suchzeile „angebracht wird“  Installation  Bei Browsereinstellungen Javascript aktivieren  Auf der Hochschulhomepage einfach ins Suchfeld Toolbar tippen, lossuchen und Anweisungen folgen
  • 28. Nach der Installation liegt die Die Sucheinstiege sind das Herzstück der Toolbar, Toolbar in Ihrem Browser darin gibt es ausgewählte Recherchetools für unterhalb der URL-Zeile. Wenn bestimmte Fächergruppen, sowie solche Sie wollen, können Sie sie noch Suchmaschinen und ~instrumente, die für alle anpassen (Schraubenschlüssel hilfreich sein können. rechts) Die Toolbar verfügt auch über einen eigenen Suchschlitz, mit dem Sie direkt in unserem Katalog oder der GVK-PLUS Datenbank suchen können
  • 29. Wir unterstützen Sie gern  bei der weiterführenden Suche in  Magdeburg oder Stendal  unserem Bibliotheksverbund (GBV)  Deutschland und in ausländischen Bibliotheken  bei der Fernleihe und Aufsatzbestellung (gegen Gebühr)  bei der Recherche in Fachdatenbanken Weitere Infos  Bibliothekshomepage  A- Z Aktuelle Infos  RSS Feed, Bibonews
  • 30. Noch Fragen? Jederzeit gern!  Weiterführende Infos zum Nachlesen finden Sie auf unserer Website: http://www.hs- magdeburg.de/hochschule/einrichtung/bibo/  email: bibliothek@hs-magdeburg.de  Telefon: 0391/8864333