SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
>> Mit Intelligenz statt nur mit Kupfer.
Smarter Netzausbau unter Betrachtung dezentraler Einspeisungen von Profis für Profis
THRID NATIONAL CONFERENCE
Domaine des Iles, Siom [VS]
September 2013
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Quelle:
Modellierung der Last
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Quelle:
Modellierung der Last im Jahr 2050
gemäß Verteilung in 2012
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Motivation und Vision
 Energiezukunft verändert die Struktur und Aufgabe der Verteilnetze evolutionär
 Geschwindigkeit ist um ein vielfaches höher wie bei vergangene Änderungen
 Über 90% der solaren Energiegewinner speisen in die Verteilnetze ein
 Intelligenz zur Steuerung und Speicherung wird elementar
 egrid wird einen Beitrag zur effizienten Umsetzung haben
Folie 4
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Drei Stufen eine neue Perspektive
Intelligent zur Energiewirtschaft der Zukunft
Wissensbasierte
Netzanalyse
Netzaufnahme
Digitalisierung
GIS
Einspeise
Simulation
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Netzmessung
und Validierung
Messpunkte
Planen und Einbringen
Messaufnahme
(3-6 Monate) und
Auswerten
Messpunkte kont.
Betreiben
und Optimieren
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Applikationsbasierte
Netzoptimierung
Applikationen und
Regelkomponenten
planen
Regelkomponenten
einbringen
und Optimieren
Applikationsdienst
betreiben
Unterstützung
des
netzoptimierten
Betriebs
(opt.
Betriebs-
Führung)
Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb
Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen)
Folie 5
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Säule 1 - Netzmessung und Validierung
Folie 6
Wissensbasierte
Netzanalyse
Netzaufnahme
Digitalisierung
GIS
Einspeise
Simulation
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Netzmessung
und Validierung
Messpunkte
Planen und Einbringen
Messaufnahme
(3-6 Monate) und
Auswerten
Messpunkte kont.
Betreiben
und Optimieren
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Applikationsbasierte
Netzoptimierung
Applikationen und
Regelkomponenten
planen
Regelkomponenten
einbringen
und Optimieren
Applikationsdienst
betreiben
Unterstützung
des
netzoptimierten
Betriebs
(opt.
Betriebs-
Führung)
Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb
Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen)
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Grundmodell zur Netzberechnung im Nieder- und
Mittelspannungsnetz
Im Grundmodell werden folgende
Größen berücksichtigt
 Leitungslängen
 Leitungstypen
 Standardisierte Leistungen
für Erzeuger/Verbraucher
Die softwarebasierte
Netzberechnung ermöglicht
grafische und tabellarische
Auswertungen
Folie 7
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Smart Meter Daten liefern Verbrauchsinformation
• Flächendeckende Ausbringung von Smart
Metern für Verbraucher größer 6.000 kWh/a
• Lastprofile fließen in die dynamische
Netzberechnung ein
• Verhalten von Verbraucher und Erzeuger wird
transparent
• Lastwerte präzisieren Ergebnisse der statischen
Netzberechnung
Folie 8
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Lastmodell – 5 zentrale Einflussfaktoren auf den Lastgang
Stochastische Lastprofile
0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24
0
500
1000
1500
2000
2500
3000
Uhrzeit
GesamtleistunginW
• Besitzwahrscheinlichkeit • Haushaltsgröße
• Einschaltzeitpunkt • Tag
• Einschalthäufigkeit • Tag
• Monat
• Haushaltsgröße
• Gerätepark
• Benutzungsdauer • Monat
• Haushaltsgröße
• Leistung
Folie 9
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Die Solarpotentialanalyse als Basis
für eine „smarte Netzentwicklung“
Einbindung Solarpotentialdaten
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Säule 2 - Netzmessung und Validierung
Folie 11
Wissensbasierte
Netzanalyse
Netzaufnahme
Digitalisierung
GIS
Einspeise
Simulation
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Netzmessung
und Validierung
Messpunkte
Planen und Einbringen
Messaufnahme
(3-6 Monate) und
Auswerten
Messpunkte kont.
Betreiben
und Optimieren
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Applikationsbasierte
Netzoptimierung
Applikationen und
Regelkomponenten
planen
Regelkomponenten
einbringen
und Optimieren
Applikationsdienst
betreiben
Unterstützung
des
netzoptimierten
Betriebs
(opt.
Betriebs-
Führung)
Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb
Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen)
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Modellspezifikation
Modifiziertes Grundmodell
Grundmodell
Verifikation
Daten aus GIS-
Systemen
Folie 12
Erweiterung der wissensbasierten Netzanalyse
um effiziente Netzmessung
Smart Meter Daten
Solarpotentialanalyse
Messwerte
Betriebsmitteldaten
Stochastische Lastprofile
Erfahrungswerte
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Netzmessung im Mittel- und Niederspannungumfeld
 Einbringen von Messpunkten in Ortsnetzstationen an Einspeisepunkten oder auch direkt im
Leitungsstrang
 Echtzeitmessung über mindestens eine halben Jahreszyklus
 Automatisierte Auswertung zur Spitzenerkennung und regelmäßiges Reporting
 Optimale Netzplanung basierend auf Erfahrung und Messwerten
Folie 13
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Anzahl der Messstellen
Durch Erfahrung optimiert
Folie 14
Reduktion der Messstellen durch
 fundierte Erfahrungswerte
 entwickelte Algorithmen
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Säule 3 - Applikationsbasierte Netzoptimierung
Folie 15
Wissensbasierte
Netzanalyse
Netzaufnahme
Digitalisierung
GIS
Einspeise
Simulation
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Netzmessung
und Validierung
Messpunkte
Planen und Einbringen
Messaufnahme
(3-6 Monate) und
Auswerten
Messpunkte kont.
Betreiben
und Optimieren
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Applikationsbasierte
Netzoptimierung
Applikationen und
Regelkomponenten
planen
Regelkomponenten
einbringen
und Optimieren
Applikationsdienst
betreiben
Unterstützung
des
netzoptimierten
Betriebs
(opt.
Betriebs-
Führung)
Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb
Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen)
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Folie 16
Das AÜW-Smart Grid
0
1
2
3
4
5
Spannungsband
Regeldynamik
lokale
Wirksamkeit
Wirkungsgrad
symmetrierende
Eigenschaft
Realisierbarkeit
Eigenschaften der Smart Grid Komponenten
UW-Regelung0
1
2
3
4
5
Spannungsband
Regeldynamik
lokale
Wirksamkeit
Wirkungsgrad
symmetrierende
Eigenschaft
Realisierbarkeit
Eigenschaften der Smart Grid Komponenten
UW-Regelung
Speicher
0
1
2
3
4
5
Spannungsband
Regeldynamik
lokale
Wirksamkeit
Wirkungsgrad
symmetrierende
Eigenschaft
Realisierbarkeit
Eigenschaften der Smart Grid Komponenten
UW-Regelung
Speicher
RONT
0
1
2
3
4
5
Spannungsband
Regeldynamik
lokale
Wirksamkeit
Wirkungsgrad
symmetrierende
Eigenschaft
Realisierbarkeit
Eigenschaften der Smart Grid Komponenten
UW-Regelung
Speicher
RONT
P/Q-Regelung
0
1
2
3
4
5
Spannungsband
Regeldynamik
lokale
Wirksamkeit
Wirkungsgrad
symmetrierende
Eigenschaft
Realisierbarkeit
Eigenschaften der Smart Grid Komponenten
UW-Regelung
Speicher
RONT
P/Q-Regelung
0
1
2
3
4
5
Spannungsband
Regeldynamik
lokale
Wirksamkeit
Wirkungsgrad
symmetrierende
Eigenschaft
Realisierbarkeit
Eigenschaften der Smart Grid Komponenten
UW-Regelung
Speicher
RONT
P/Q-Regelung
0
1
2
3
4
5
Spannungsband
Regeldynamik
lokale
Wirksamkeit
Wirkungsgrad
symmetrierende
Eigenschaft
Realisierbarkeit
Eigenschaften der Smart Grid Komponenten
UW-Regelung
Speicher
RONT
P/Q-Regelung
40 Messstellen
 Stationen, Verbraucher und Einspeiser
 Mittel- und Niederspannungsebene
Regelung
 Regelung Umspannwerk-Trafo HS-MS
 Batteriespeicher
 2 RONT MS/NS
 P/Q-Regelung für 4 Wechselrichter
 Ansteuerung von
 Biogas-Anlagen
 E-Car Ladeeinrichtungen
Die Kombination der Ansätze ergibt ein
ganzheitliches Regelkonzept
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Folie 17
 Aktives Verteilnetz:
 Regelungs- und Schaltfunktionen in Echtzeit
 Messwerte werden dezentral gemessen und zum Regelsystem
übertragen
 Netzbeeinflussung erfolgt über die Stellgrößen Blindleistung und
Wirkleistung an Umrichtern, sowie der Stufung der Trafos
 Aktives Einbinden von dezentralen Speichern
 Dezentrales Energiemanagement:
 Erzeugersteuerung (Biogas, Blockheizkraft) nach Leistungsbedarf
 Energiespeicher (zentral und dezentral)
 Virtuelle Kraftwerke
Applikationsbasierte Netzoptimierung
Ganzheitliche Steuerung im Mittel- und Niederspannungsbereich
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Folie 18
Wissensbasierte
Netzanalyse
Netzaufnahme
Digitalisierung
GIS
Einspeise
Simulation
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Netzmessung
und Validierung
Messpunkte
Planen und Einbringen
Messaufnahme
(3-6 Monate) und
Auswerten
Messpunkte kont.
Betreiben
und Optimieren
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Applikationsbasierte
Netzoptimierung
Applikationen und
Regelkomponenten
planen
Regelkomponenten
einbringen
und Optimieren
Applikationsdienst
betreiben
Unterstützung
des
netzoptimierten
Betriebs
(opt.
Betriebs-
Führung)
Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb
Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen)
Analyse, Optimierung und Monitoring der Kosten
Transparenz in der Asset Planung
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
15- 20% Einsparung
gegenüber Planausbau
20- 30% Einsparung
gegenüber Planausbau
Folie 19
Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb
Wissensbasierte
Netzanalyse
Netzmessung
und Validierung
Applikationsbasierte
Netzoptimierung
Netzaufnahme
Digitalisierung
GIS
Einspeise
Simulation
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Messpunkte
Planen und Einbringen
Messaufnahme
(3-6Monate) und
Auswerten
Messpunkte kont.
Betreiben
und Optimieren
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Applikationen und
Regelkomponenten
planen
Regelkomponenten
einbringen
und Optimieren
Applikationsdienst
betreiben
Unterstützung
des
netzoptimierten
Betriebs
(opt.
Betriebs-
Führung)
Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen
Bedingungen)
25 - 40% Einsparung
gegenüber Planausbau
Kumulierte Einsparungen gegenüber Netzausbau nach branchenüblichen
Planungsrichtlinien, validiert durch die RWTH Aachen und Siemens
Analyse, Optimierung und Monitoring der Kosten
Transparenz in der Asset Planung
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
0
2'000
4'000
6'000
8'000
10'000
12'000
14'000
1 3 5 7 9 11 13 15 17 19 21 23 25 27 29 31 33 35 37 39
GewSt
Zins
Afa
OPEX
0
2'000
4'000
6'000
8'000
10'000
12'000
14'000
1 3 5 7 9 11 13 15 17 19 21 23 25 27 29 31 33 35 37 39
0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000
konventionell
Smart
OPEX
AFA
Zins
GewSt
5 Jahre
0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000
konventionell
Smart
OPEX
AFA
Zins
GewSt
15 Jahre
0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000
konventionell
Smart
OPEX
AFA
Zins
GewSt
10 Jahre20 Jahre
0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000
konventionell
Smart
OPEX
AFA
Zins
GewSt
25 Jahre
0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000
konventionell
Smart
OPEX
AFA
Zins
GewSt
30 Jahre
0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000
konventionell
Smart
OPEX
AFA
Zins
GewSt
35 Jahre
0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000
konventionell
Smart
OPEX
AFA
Zins
GewSt
40 Jahre
0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000
konventionell
Smart
OPEX
AFA
Zins
GewSt
Smart GridKonventioneller Ausbau
0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000
konventionel
l
Smart
OPEX
AFA
Zins
GewSt
Kumulierte
Kosten
Analyse, Optimierung und Monitoring
der CAPEX & OPEX Gesamteinsparung
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
Folie 21
Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb
Wissensbasierte
Netzanalyse
Netzmessung
und Validierung
Applikationsbasierte
Netzoptimierung
Netzaufnahme
Digitalisierung
GIS
Einspeise
Simulation
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Messpunkte
Planen und Einbringen
Messaufnahme
(3-6 Monate) und
Auswerten
Messpunkte kont. Betreiben
und Optimieren
Umsetzungs-
planung
und
-realisierung
Applikationen und
Regelkomponenten
planen
Regelkomponenten
einbringen
und Optimieren
Applikationsdienst
betreiben
Unterstützung
des
netzoptimierten
Betriebs
(opt.
Betriebs-
Führung)
Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen)
15- 20% Einsparung
gegenüber Planausbau
20 - 30% Einsparung
gegenüber Planausbau
25 - 40% Einsparung
gegenüber Planausbau
Kumulierte Einsparungen gegenüber Netzausbau nach herkömmlichen
Planungsrichtlinien, validiert von der RWTH Aachen
Analyse, Optimierung und Monitoring der Kosten
Transparenz in der Asset Planung
egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens
Bernhard Rindt
egrid consulting 1 6.ppt
"Die größte Schwierigkeit der Welt besteht nicht darin, Leute zu bewegen, neue Ideen
anzunehmen, sondern alte zu vergessen."
John Maynard Keynes
(Englischer Ökonom)
Interesse an mehr Information zum Thema Intelligenter Netzausbaus?
 www.egrid.de oder +49 173 703 706 1
Diskussion
Folie 22

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Le chemin vers les smart grid

Swisscom Rechenzentrum
Swisscom RechenzentrumSwisscom Rechenzentrum
Corrently Pitch - CloudMallBW (bwcon Afterwork Sommerfest)
Corrently Pitch - CloudMallBW (bwcon Afterwork Sommerfest)Corrently Pitch - CloudMallBW (bwcon Afterwork Sommerfest)
Corrently Pitch - CloudMallBW (bwcon Afterwork Sommerfest)
Thorsten Zoerner
 
Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre)
Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre)Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre)
Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre)
Thearkvalais
 
ISDC 2013_Referat_Martin Wyss_ABB
ISDC 2013_Referat_Martin Wyss_ABBISDC 2013_Referat_Martin Wyss_ABB
ISDC 2013_Referat_Martin Wyss_ABBIBM Switzerland
 
20160105 forecasting eines e cars v04
20160105 forecasting eines e cars v0420160105 forecasting eines e cars v04
20160105 forecasting eines e cars v04
Wilson Maluenda
 
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehenWebinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG
 
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehenWebinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG
 
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Leadec
 
Steckverbinderkongress 2013 - keynote - smart grid
Steckverbinderkongress 2013 - keynote - smart gridSteckverbinderkongress 2013 - keynote - smart grid
Steckverbinderkongress 2013 - keynote - smart grid
Marc Peters
 
Office365 - Was bringt die neue Cloudlösung wirklich?
Office365 - Was bringt die neue Cloudlösung wirklich?Office365 - Was bringt die neue Cloudlösung wirklich?
Office365 - Was bringt die neue Cloudlösung wirklich?A. Baggenstos & Co. AG
 
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9Cloud-EcoSystem
 
SmartGy @ E-world 2012
SmartGy @ E-world 2012SmartGy @ E-world 2012
SmartGy @ E-world 2012
SmartGy
 
Cisco Smart Grid Vortrag Ganser
Cisco Smart Grid Vortrag GanserCisco Smart Grid Vortrag Ganser
Cisco Smart Grid Vortrag GanserGruene-it.org
 
Möglichkeiten und Nutzen eines Technologiewechsels
Möglichkeiten und Nutzen eines TechnologiewechselsMöglichkeiten und Nutzen eines Technologiewechsels
Möglichkeiten und Nutzen eines Technologiewechsels
Swen Arnold
 
Datacenter-Markt im Umbruch
Datacenter-Markt im Umbruch Datacenter-Markt im Umbruch
Datacenter-Markt im Umbruch
Effizienz in Serverräumen und Rechenzentren
 
Dürr im Überblick
Dürr im Überblick Dürr im Überblick
Dürr im Überblick Dürr
 
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
LineMetrics
 
Digitale Geschäftsmodelle für Versorger
Digitale Geschäftsmodelle für VersorgerDigitale Geschäftsmodelle für Versorger
Digitale Geschäftsmodelle für Versorger
Lemonbeat GmbH
 
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKTDigitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
Effizienz in Serverräumen und Rechenzentren
 
OC|Webcast: Schnell und clever in die AWS Cloud – Migrationsszenarien und Han...
OC|Webcast: Schnell und clever in die AWS Cloud – Migrationsszenarien und Han...OC|Webcast: Schnell und clever in die AWS Cloud – Migrationsszenarien und Han...
OC|Webcast: Schnell und clever in die AWS Cloud – Migrationsszenarien und Han...
OPITZ CONSULTING Deutschland
 

Ähnlich wie Le chemin vers les smart grid (20)

Swisscom Rechenzentrum
Swisscom RechenzentrumSwisscom Rechenzentrum
Swisscom Rechenzentrum
 
Corrently Pitch - CloudMallBW (bwcon Afterwork Sommerfest)
Corrently Pitch - CloudMallBW (bwcon Afterwork Sommerfest)Corrently Pitch - CloudMallBW (bwcon Afterwork Sommerfest)
Corrently Pitch - CloudMallBW (bwcon Afterwork Sommerfest)
 
Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre)
Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre)Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre)
Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre)
 
ISDC 2013_Referat_Martin Wyss_ABB
ISDC 2013_Referat_Martin Wyss_ABBISDC 2013_Referat_Martin Wyss_ABB
ISDC 2013_Referat_Martin Wyss_ABB
 
20160105 forecasting eines e cars v04
20160105 forecasting eines e cars v0420160105 forecasting eines e cars v04
20160105 forecasting eines e cars v04
 
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehenWebinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
 
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehenWebinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
Webinar - Mit dem Digitalen Zwilling in der Instandhaltung neue Wege gehen
 
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
Everything as-a-service Modelle: Als Industriedienstleister die "Fabrik der Z...
 
Steckverbinderkongress 2013 - keynote - smart grid
Steckverbinderkongress 2013 - keynote - smart gridSteckverbinderkongress 2013 - keynote - smart grid
Steckverbinderkongress 2013 - keynote - smart grid
 
Office365 - Was bringt die neue Cloudlösung wirklich?
Office365 - Was bringt die neue Cloudlösung wirklich?Office365 - Was bringt die neue Cloudlösung wirklich?
Office365 - Was bringt die neue Cloudlösung wirklich?
 
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
Power point stadtwerke cottbus w.will 16 9
 
SmartGy @ E-world 2012
SmartGy @ E-world 2012SmartGy @ E-world 2012
SmartGy @ E-world 2012
 
Cisco Smart Grid Vortrag Ganser
Cisco Smart Grid Vortrag GanserCisco Smart Grid Vortrag Ganser
Cisco Smart Grid Vortrag Ganser
 
Möglichkeiten und Nutzen eines Technologiewechsels
Möglichkeiten und Nutzen eines TechnologiewechselsMöglichkeiten und Nutzen eines Technologiewechsels
Möglichkeiten und Nutzen eines Technologiewechsels
 
Datacenter-Markt im Umbruch
Datacenter-Markt im Umbruch Datacenter-Markt im Umbruch
Datacenter-Markt im Umbruch
 
Dürr im Überblick
Dürr im Überblick Dürr im Überblick
Dürr im Überblick
 
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
 
Digitale Geschäftsmodelle für Versorger
Digitale Geschäftsmodelle für VersorgerDigitale Geschäftsmodelle für Versorger
Digitale Geschäftsmodelle für Versorger
 
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKTDigitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
Digitalisierung und Klimaschutz – Eine Herausforderung für die IKT
 
OC|Webcast: Schnell und clever in die AWS Cloud – Migrationsszenarien und Han...
OC|Webcast: Schnell und clever in die AWS Cloud – Migrationsszenarien und Han...OC|Webcast: Schnell und clever in die AWS Cloud – Migrationsszenarien und Han...
OC|Webcast: Schnell und clever in die AWS Cloud – Migrationsszenarien und Han...
 

Mehr von Thearkvalais

Le stockage d'énergie par Leclanché
Le stockage d'énergie par LeclanchéLe stockage d'énergie par Leclanché
Le stockage d'énergie par Leclanché
Thearkvalais
 
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
Thearkvalais
 
Les centrales virtuelles : une mise en oeuvre pas toujours facile
Les centrales virtuelles : une mise en oeuvre pas toujours facileLes centrales virtuelles : une mise en oeuvre pas toujours facile
Les centrales virtuelles : une mise en oeuvre pas toujours facile
Thearkvalais
 
The national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity gridsThe national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity grids
Thearkvalais
 
Flexible grid management solutions in UK and Switzerland
Flexible grid management solutions in UK and SwitzerlandFlexible grid management solutions in UK and Switzerland
Flexible grid management solutions in UK and Switzerland
Thearkvalais
 
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur EnergiespeicherungVision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
Thearkvalais
 
Stratégie énergétique : réalités et controverses
Stratégie énergétique : réalités et controversesStratégie énergétique : réalités et controverses
Stratégie énergétique : réalités et controverses
Thearkvalais
 
Projet Warm-up - Energie de réglage
Projet Warm-up - Energie de réglageProjet Warm-up - Energie de réglage
Projet Warm-up - Energie de réglage
Thearkvalais
 
Luc Fornerod - Le partage des données au service du patient - e-health 6.6.14
Luc Fornerod - Le partage des données au service du patient - e-health 6.6.14Luc Fornerod - Le partage des données au service du patient - e-health 6.6.14
Luc Fornerod - Le partage des données au service du patient - e-health 6.6.14Thearkvalais
 
Stephan Bachofen - Mobile monitoring applied to the chronic diseases - e-heal...
Stephan Bachofen - Mobile monitoring applied to the chronic diseases - e-heal...Stephan Bachofen - Mobile monitoring applied to the chronic diseases - e-heal...
Stephan Bachofen - Mobile monitoring applied to the chronic diseases - e-heal...
Thearkvalais
 
Pierre-Edouard Sottas - The biological passport in 4P-Medicine - e-health 6.6.14
Pierre-Edouard Sottas - The biological passport in 4P-Medicine - e-health 6.6.14Pierre-Edouard Sottas - The biological passport in 4P-Medicine - e-health 6.6.14
Pierre-Edouard Sottas - The biological passport in 4P-Medicine - e-health 6.6.14
Thearkvalais
 
Jennifer Andersson - Best practices in patient self service - e-health 6.6.14
Jennifer Andersson - Best practices in patient self service - e-health 6.6.14Jennifer Andersson - Best practices in patient self service - e-health 6.6.14
Jennifer Andersson - Best practices in patient self service - e-health 6.6.14
Thearkvalais
 
Immo Oliver Paul - Carenet Longevity - Why digital health matters in Brasil -...
Immo Oliver Paul - Carenet Longevity - Why digital health matters in Brasil -...Immo Oliver Paul - Carenet Longevity - Why digital health matters in Brasil -...
Immo Oliver Paul - Carenet Longevity - Why digital health matters in Brasil -...
Thearkvalais
 
Thomas Bähler - Mobile health revolution - e-health 6.6.14
Thomas Bähler - Mobile health revolution - e-health 6.6.14Thomas Bähler - Mobile health revolution - e-health 6.6.14
Thomas Bähler - Mobile health revolution - e-health 6.6.14Thearkvalais
 
Irio Calasso - Medirio, améliorer le traitement du diabète - e-health 6.6.14
Irio Calasso - Medirio, améliorer le traitement du diabète - e-health 6.6.14Irio Calasso - Medirio, améliorer le traitement du diabète - e-health 6.6.14
Irio Calasso - Medirio, améliorer le traitement du diabète - e-health 6.6.14
Thearkvalais
 
Gian Piero Reverberi - Overview of the diabetes - e-health 6.6.14
Gian Piero Reverberi - Overview of the diabetes - e-health 6.6.14Gian Piero Reverberi - Overview of the diabetes - e-health 6.6.14
Gian Piero Reverberi - Overview of the diabetes - e-health 6.6.14
Thearkvalais
 
Manuel Heuer - Turn health & wellbeing fun and engaging with big data and m-h...
Manuel Heuer - Turn health & wellbeing fun and engaging with big data and m-h...Manuel Heuer - Turn health & wellbeing fun and engaging with big data and m-h...
Manuel Heuer - Turn health & wellbeing fun and engaging with big data and m-h...
Thearkvalais
 
Henning Müller - E-health unit HES-SO in Sierre - e-health 6.6.2014
Henning Müller - E-health unit HES-SO in Sierre - e-health 6.6.2014Henning Müller - E-health unit HES-SO in Sierre - e-health 6.6.2014
Henning Müller - E-health unit HES-SO in Sierre - e-health 6.6.2014
Thearkvalais
 
Jörg Schwarz - Agfa HealthCare 360 - e-health 6.6.14
Jörg Schwarz - Agfa HealthCare 360 - e-health 6.6.14Jörg Schwarz - Agfa HealthCare 360 - e-health 6.6.14
Jörg Schwarz - Agfa HealthCare 360 - e-health 6.6.14
Thearkvalais
 
Jonas Ekström - E-health strategies and solutions in Sweden - e-health 6.6.14
Jonas Ekström - E-health strategies and solutions in Sweden - e-health 6.6.14Jonas Ekström - E-health strategies and solutions in Sweden - e-health 6.6.14
Jonas Ekström - E-health strategies and solutions in Sweden - e-health 6.6.14
Thearkvalais
 

Mehr von Thearkvalais (20)

Le stockage d'énergie par Leclanché
Le stockage d'énergie par LeclanchéLe stockage d'énergie par Leclanché
Le stockage d'énergie par Leclanché
 
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
 
Les centrales virtuelles : une mise en oeuvre pas toujours facile
Les centrales virtuelles : une mise en oeuvre pas toujours facileLes centrales virtuelles : une mise en oeuvre pas toujours facile
Les centrales virtuelles : une mise en oeuvre pas toujours facile
 
The national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity gridsThe national and international vision for electricity grids
The national and international vision for electricity grids
 
Flexible grid management solutions in UK and Switzerland
Flexible grid management solutions in UK and SwitzerlandFlexible grid management solutions in UK and Switzerland
Flexible grid management solutions in UK and Switzerland
 
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur EnergiespeicherungVision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
 
Stratégie énergétique : réalités et controverses
Stratégie énergétique : réalités et controversesStratégie énergétique : réalités et controverses
Stratégie énergétique : réalités et controverses
 
Projet Warm-up - Energie de réglage
Projet Warm-up - Energie de réglageProjet Warm-up - Energie de réglage
Projet Warm-up - Energie de réglage
 
Luc Fornerod - Le partage des données au service du patient - e-health 6.6.14
Luc Fornerod - Le partage des données au service du patient - e-health 6.6.14Luc Fornerod - Le partage des données au service du patient - e-health 6.6.14
Luc Fornerod - Le partage des données au service du patient - e-health 6.6.14
 
Stephan Bachofen - Mobile monitoring applied to the chronic diseases - e-heal...
Stephan Bachofen - Mobile monitoring applied to the chronic diseases - e-heal...Stephan Bachofen - Mobile monitoring applied to the chronic diseases - e-heal...
Stephan Bachofen - Mobile monitoring applied to the chronic diseases - e-heal...
 
Pierre-Edouard Sottas - The biological passport in 4P-Medicine - e-health 6.6.14
Pierre-Edouard Sottas - The biological passport in 4P-Medicine - e-health 6.6.14Pierre-Edouard Sottas - The biological passport in 4P-Medicine - e-health 6.6.14
Pierre-Edouard Sottas - The biological passport in 4P-Medicine - e-health 6.6.14
 
Jennifer Andersson - Best practices in patient self service - e-health 6.6.14
Jennifer Andersson - Best practices in patient self service - e-health 6.6.14Jennifer Andersson - Best practices in patient self service - e-health 6.6.14
Jennifer Andersson - Best practices in patient self service - e-health 6.6.14
 
Immo Oliver Paul - Carenet Longevity - Why digital health matters in Brasil -...
Immo Oliver Paul - Carenet Longevity - Why digital health matters in Brasil -...Immo Oliver Paul - Carenet Longevity - Why digital health matters in Brasil -...
Immo Oliver Paul - Carenet Longevity - Why digital health matters in Brasil -...
 
Thomas Bähler - Mobile health revolution - e-health 6.6.14
Thomas Bähler - Mobile health revolution - e-health 6.6.14Thomas Bähler - Mobile health revolution - e-health 6.6.14
Thomas Bähler - Mobile health revolution - e-health 6.6.14
 
Irio Calasso - Medirio, améliorer le traitement du diabète - e-health 6.6.14
Irio Calasso - Medirio, améliorer le traitement du diabète - e-health 6.6.14Irio Calasso - Medirio, améliorer le traitement du diabète - e-health 6.6.14
Irio Calasso - Medirio, améliorer le traitement du diabète - e-health 6.6.14
 
Gian Piero Reverberi - Overview of the diabetes - e-health 6.6.14
Gian Piero Reverberi - Overview of the diabetes - e-health 6.6.14Gian Piero Reverberi - Overview of the diabetes - e-health 6.6.14
Gian Piero Reverberi - Overview of the diabetes - e-health 6.6.14
 
Manuel Heuer - Turn health & wellbeing fun and engaging with big data and m-h...
Manuel Heuer - Turn health & wellbeing fun and engaging with big data and m-h...Manuel Heuer - Turn health & wellbeing fun and engaging with big data and m-h...
Manuel Heuer - Turn health & wellbeing fun and engaging with big data and m-h...
 
Henning Müller - E-health unit HES-SO in Sierre - e-health 6.6.2014
Henning Müller - E-health unit HES-SO in Sierre - e-health 6.6.2014Henning Müller - E-health unit HES-SO in Sierre - e-health 6.6.2014
Henning Müller - E-health unit HES-SO in Sierre - e-health 6.6.2014
 
Jörg Schwarz - Agfa HealthCare 360 - e-health 6.6.14
Jörg Schwarz - Agfa HealthCare 360 - e-health 6.6.14Jörg Schwarz - Agfa HealthCare 360 - e-health 6.6.14
Jörg Schwarz - Agfa HealthCare 360 - e-health 6.6.14
 
Jonas Ekström - E-health strategies and solutions in Sweden - e-health 6.6.14
Jonas Ekström - E-health strategies and solutions in Sweden - e-health 6.6.14Jonas Ekström - E-health strategies and solutions in Sweden - e-health 6.6.14
Jonas Ekström - E-health strategies and solutions in Sweden - e-health 6.6.14
 

Le chemin vers les smart grid

  • 1. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt >> Mit Intelligenz statt nur mit Kupfer. Smarter Netzausbau unter Betrachtung dezentraler Einspeisungen von Profis für Profis THRID NATIONAL CONFERENCE Domaine des Iles, Siom [VS] September 2013
  • 2. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Quelle: Modellierung der Last
  • 3. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Quelle: Modellierung der Last im Jahr 2050 gemäß Verteilung in 2012
  • 4. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Motivation und Vision  Energiezukunft verändert die Struktur und Aufgabe der Verteilnetze evolutionär  Geschwindigkeit ist um ein vielfaches höher wie bei vergangene Änderungen  Über 90% der solaren Energiegewinner speisen in die Verteilnetze ein  Intelligenz zur Steuerung und Speicherung wird elementar  egrid wird einen Beitrag zur effizienten Umsetzung haben Folie 4
  • 5. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Drei Stufen eine neue Perspektive Intelligent zur Energiewirtschaft der Zukunft Wissensbasierte Netzanalyse Netzaufnahme Digitalisierung GIS Einspeise Simulation Umsetzungs- planung und -realisierung Netzmessung und Validierung Messpunkte Planen und Einbringen Messaufnahme (3-6 Monate) und Auswerten Messpunkte kont. Betreiben und Optimieren Umsetzungs- planung und -realisierung Applikationsbasierte Netzoptimierung Applikationen und Regelkomponenten planen Regelkomponenten einbringen und Optimieren Applikationsdienst betreiben Unterstützung des netzoptimierten Betriebs (opt. Betriebs- Führung) Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen) Folie 5
  • 6. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Säule 1 - Netzmessung und Validierung Folie 6 Wissensbasierte Netzanalyse Netzaufnahme Digitalisierung GIS Einspeise Simulation Umsetzungs- planung und -realisierung Netzmessung und Validierung Messpunkte Planen und Einbringen Messaufnahme (3-6 Monate) und Auswerten Messpunkte kont. Betreiben und Optimieren Umsetzungs- planung und -realisierung Applikationsbasierte Netzoptimierung Applikationen und Regelkomponenten planen Regelkomponenten einbringen und Optimieren Applikationsdienst betreiben Unterstützung des netzoptimierten Betriebs (opt. Betriebs- Führung) Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen)
  • 7. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Grundmodell zur Netzberechnung im Nieder- und Mittelspannungsnetz Im Grundmodell werden folgende Größen berücksichtigt  Leitungslängen  Leitungstypen  Standardisierte Leistungen für Erzeuger/Verbraucher Die softwarebasierte Netzberechnung ermöglicht grafische und tabellarische Auswertungen Folie 7
  • 8. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Smart Meter Daten liefern Verbrauchsinformation • Flächendeckende Ausbringung von Smart Metern für Verbraucher größer 6.000 kWh/a • Lastprofile fließen in die dynamische Netzberechnung ein • Verhalten von Verbraucher und Erzeuger wird transparent • Lastwerte präzisieren Ergebnisse der statischen Netzberechnung Folie 8
  • 9. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Lastmodell – 5 zentrale Einflussfaktoren auf den Lastgang Stochastische Lastprofile 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 24 0 500 1000 1500 2000 2500 3000 Uhrzeit GesamtleistunginW • Besitzwahrscheinlichkeit • Haushaltsgröße • Einschaltzeitpunkt • Tag • Einschalthäufigkeit • Tag • Monat • Haushaltsgröße • Gerätepark • Benutzungsdauer • Monat • Haushaltsgröße • Leistung Folie 9
  • 10. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Die Solarpotentialanalyse als Basis für eine „smarte Netzentwicklung“ Einbindung Solarpotentialdaten
  • 11. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Säule 2 - Netzmessung und Validierung Folie 11 Wissensbasierte Netzanalyse Netzaufnahme Digitalisierung GIS Einspeise Simulation Umsetzungs- planung und -realisierung Netzmessung und Validierung Messpunkte Planen und Einbringen Messaufnahme (3-6 Monate) und Auswerten Messpunkte kont. Betreiben und Optimieren Umsetzungs- planung und -realisierung Applikationsbasierte Netzoptimierung Applikationen und Regelkomponenten planen Regelkomponenten einbringen und Optimieren Applikationsdienst betreiben Unterstützung des netzoptimierten Betriebs (opt. Betriebs- Führung) Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen)
  • 12. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Modellspezifikation Modifiziertes Grundmodell Grundmodell Verifikation Daten aus GIS- Systemen Folie 12 Erweiterung der wissensbasierten Netzanalyse um effiziente Netzmessung Smart Meter Daten Solarpotentialanalyse Messwerte Betriebsmitteldaten Stochastische Lastprofile Erfahrungswerte
  • 13. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Netzmessung im Mittel- und Niederspannungumfeld  Einbringen von Messpunkten in Ortsnetzstationen an Einspeisepunkten oder auch direkt im Leitungsstrang  Echtzeitmessung über mindestens eine halben Jahreszyklus  Automatisierte Auswertung zur Spitzenerkennung und regelmäßiges Reporting  Optimale Netzplanung basierend auf Erfahrung und Messwerten Folie 13
  • 14. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Anzahl der Messstellen Durch Erfahrung optimiert Folie 14 Reduktion der Messstellen durch  fundierte Erfahrungswerte  entwickelte Algorithmen
  • 15. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Säule 3 - Applikationsbasierte Netzoptimierung Folie 15 Wissensbasierte Netzanalyse Netzaufnahme Digitalisierung GIS Einspeise Simulation Umsetzungs- planung und -realisierung Netzmessung und Validierung Messpunkte Planen und Einbringen Messaufnahme (3-6 Monate) und Auswerten Messpunkte kont. Betreiben und Optimieren Umsetzungs- planung und -realisierung Applikationsbasierte Netzoptimierung Applikationen und Regelkomponenten planen Regelkomponenten einbringen und Optimieren Applikationsdienst betreiben Unterstützung des netzoptimierten Betriebs (opt. Betriebs- Führung) Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen)
  • 16. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Folie 16 Das AÜW-Smart Grid 0 1 2 3 4 5 Spannungsband Regeldynamik lokale Wirksamkeit Wirkungsgrad symmetrierende Eigenschaft Realisierbarkeit Eigenschaften der Smart Grid Komponenten UW-Regelung0 1 2 3 4 5 Spannungsband Regeldynamik lokale Wirksamkeit Wirkungsgrad symmetrierende Eigenschaft Realisierbarkeit Eigenschaften der Smart Grid Komponenten UW-Regelung Speicher 0 1 2 3 4 5 Spannungsband Regeldynamik lokale Wirksamkeit Wirkungsgrad symmetrierende Eigenschaft Realisierbarkeit Eigenschaften der Smart Grid Komponenten UW-Regelung Speicher RONT 0 1 2 3 4 5 Spannungsband Regeldynamik lokale Wirksamkeit Wirkungsgrad symmetrierende Eigenschaft Realisierbarkeit Eigenschaften der Smart Grid Komponenten UW-Regelung Speicher RONT P/Q-Regelung 0 1 2 3 4 5 Spannungsband Regeldynamik lokale Wirksamkeit Wirkungsgrad symmetrierende Eigenschaft Realisierbarkeit Eigenschaften der Smart Grid Komponenten UW-Regelung Speicher RONT P/Q-Regelung 0 1 2 3 4 5 Spannungsband Regeldynamik lokale Wirksamkeit Wirkungsgrad symmetrierende Eigenschaft Realisierbarkeit Eigenschaften der Smart Grid Komponenten UW-Regelung Speicher RONT P/Q-Regelung 0 1 2 3 4 5 Spannungsband Regeldynamik lokale Wirksamkeit Wirkungsgrad symmetrierende Eigenschaft Realisierbarkeit Eigenschaften der Smart Grid Komponenten UW-Regelung Speicher RONT P/Q-Regelung 40 Messstellen  Stationen, Verbraucher und Einspeiser  Mittel- und Niederspannungsebene Regelung  Regelung Umspannwerk-Trafo HS-MS  Batteriespeicher  2 RONT MS/NS  P/Q-Regelung für 4 Wechselrichter  Ansteuerung von  Biogas-Anlagen  E-Car Ladeeinrichtungen Die Kombination der Ansätze ergibt ein ganzheitliches Regelkonzept
  • 17. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Folie 17  Aktives Verteilnetz:  Regelungs- und Schaltfunktionen in Echtzeit  Messwerte werden dezentral gemessen und zum Regelsystem übertragen  Netzbeeinflussung erfolgt über die Stellgrößen Blindleistung und Wirkleistung an Umrichtern, sowie der Stufung der Trafos  Aktives Einbinden von dezentralen Speichern  Dezentrales Energiemanagement:  Erzeugersteuerung (Biogas, Blockheizkraft) nach Leistungsbedarf  Energiespeicher (zentral und dezentral)  Virtuelle Kraftwerke Applikationsbasierte Netzoptimierung Ganzheitliche Steuerung im Mittel- und Niederspannungsbereich
  • 18. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Folie 18 Wissensbasierte Netzanalyse Netzaufnahme Digitalisierung GIS Einspeise Simulation Umsetzungs- planung und -realisierung Netzmessung und Validierung Messpunkte Planen und Einbringen Messaufnahme (3-6 Monate) und Auswerten Messpunkte kont. Betreiben und Optimieren Umsetzungs- planung und -realisierung Applikationsbasierte Netzoptimierung Applikationen und Regelkomponenten planen Regelkomponenten einbringen und Optimieren Applikationsdienst betreiben Unterstützung des netzoptimierten Betriebs (opt. Betriebs- Führung) Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen) Analyse, Optimierung und Monitoring der Kosten Transparenz in der Asset Planung
  • 19. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt 15- 20% Einsparung gegenüber Planausbau 20- 30% Einsparung gegenüber Planausbau Folie 19 Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb Wissensbasierte Netzanalyse Netzmessung und Validierung Applikationsbasierte Netzoptimierung Netzaufnahme Digitalisierung GIS Einspeise Simulation Umsetzungs- planung und -realisierung Messpunkte Planen und Einbringen Messaufnahme (3-6Monate) und Auswerten Messpunkte kont. Betreiben und Optimieren Umsetzungs- planung und -realisierung Applikationen und Regelkomponenten planen Regelkomponenten einbringen und Optimieren Applikationsdienst betreiben Unterstützung des netzoptimierten Betriebs (opt. Betriebs- Führung) Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen) 25 - 40% Einsparung gegenüber Planausbau Kumulierte Einsparungen gegenüber Netzausbau nach branchenüblichen Planungsrichtlinien, validiert durch die RWTH Aachen und Siemens Analyse, Optimierung und Monitoring der Kosten Transparenz in der Asset Planung
  • 20. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt 0 2'000 4'000 6'000 8'000 10'000 12'000 14'000 1 3 5 7 9 11 13 15 17 19 21 23 25 27 29 31 33 35 37 39 GewSt Zins Afa OPEX 0 2'000 4'000 6'000 8'000 10'000 12'000 14'000 1 3 5 7 9 11 13 15 17 19 21 23 25 27 29 31 33 35 37 39 0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000 konventionell Smart OPEX AFA Zins GewSt 5 Jahre 0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000 konventionell Smart OPEX AFA Zins GewSt 15 Jahre 0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000 konventionell Smart OPEX AFA Zins GewSt 10 Jahre20 Jahre 0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000 konventionell Smart OPEX AFA Zins GewSt 25 Jahre 0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000 konventionell Smart OPEX AFA Zins GewSt 30 Jahre 0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000 konventionell Smart OPEX AFA Zins GewSt 35 Jahre 0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000 konventionell Smart OPEX AFA Zins GewSt 40 Jahre 0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000 konventionell Smart OPEX AFA Zins GewSt Smart GridKonventioneller Ausbau 0 50'000 100'000 150'000 200'000 250'000 300'000 350'000 400'000 konventionel l Smart OPEX AFA Zins GewSt Kumulierte Kosten Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX Gesamteinsparung
  • 21. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt Folie 21 Beratungsdienstleistung, Projektleitung und Betrieb Wissensbasierte Netzanalyse Netzmessung und Validierung Applikationsbasierte Netzoptimierung Netzaufnahme Digitalisierung GIS Einspeise Simulation Umsetzungs- planung und -realisierung Messpunkte Planen und Einbringen Messaufnahme (3-6 Monate) und Auswerten Messpunkte kont. Betreiben und Optimieren Umsetzungs- planung und -realisierung Applikationen und Regelkomponenten planen Regelkomponenten einbringen und Optimieren Applikationsdienst betreiben Unterstützung des netzoptimierten Betriebs (opt. Betriebs- Führung) Analyse, Optimierung und Monitoring der CAPEX & OPEX (unter regulativen Bedingungen) 15- 20% Einsparung gegenüber Planausbau 20 - 30% Einsparung gegenüber Planausbau 25 - 40% Einsparung gegenüber Planausbau Kumulierte Einsparungen gegenüber Netzausbau nach herkömmlichen Planungsrichtlinien, validiert von der RWTH Aachen Analyse, Optimierung und Monitoring der Kosten Transparenz in der Asset Planung
  • 22. egrid – eine Dienstleistung des Allgäuer Überlandwerk und Siemens Bernhard Rindt egrid consulting 1 6.ppt "Die größte Schwierigkeit der Welt besteht nicht darin, Leute zu bewegen, neue Ideen anzunehmen, sondern alte zu vergessen." John Maynard Keynes (Englischer Ökonom) Interesse an mehr Information zum Thema Intelligenter Netzausbaus?  www.egrid.de oder +49 173 703 706 1 Diskussion Folie 22