SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Höchst elastisch
Scrum und das Wasserfallmodell

Kraus Wolfgang
www.sourceconomy.com

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

1
Abstract
Das Projekt bietet zwar alle Voraussetzungen für ein agiles
Vorgehen, doch der Auftraggeber und das Kunden-Management
denken traditionell und wollen lieber die Anforderung und
Termine zu Gunsten eines Festpreises genauestens festlegen.
Wie überzeugt man jetzt seinen Kunden davon, die
vermeintliche Sicherheit des altbekannten Wasserfallmodells zu
verlassen?
Dieser Vortrag gibt Anregungen, wie man ein iteratives
Vorgehen in einem konservativen Umfeld schmackhaft machen
kann.

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

2
Agenda


Allgemeines



Überblick Wasserfall,Scrum



Vergleich, Bewertung



Konflikte





Motivation

Kompromiss

Praxis Teil 1





Vorstellung LiveDemo
Sprint Planning

Fazit, Diskussion

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

3
Motivation


Widerstand des Management




Planung, Controlling, Hierarchie

Projekterfahrung





Time, Budget, Qualität
Delta Plan, Ergebnis

These


Manager wollen 'belogen' werden



Facade Pattern 

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

4
Wasserfall



Kurzbeschreibung
Vorteile



Schlanke Kommunikation





‚Planbarkeit‘
Klare Zuständigkeiten

Nachteile


Unflexibel



Abweichung Soll-, Istplan



Geringe Kommunikation



Probleme zeigen sich am Ende

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

5
Scrum



Kurzbeschreibung
Vorteile



offene Kommunikation



Einbindung aller Beteiligten





flexibel

Bewusste Abweichung von Soll und Ist

Nachteile


Höherer Planungsaufwand



Scheinbare Intransparenz, keine Kontrolle



Gefühlte Anarchie

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

6
Konflikt


Management benötigt:



Einfache Regeln



Einfache Kommunikation





Planzahlen

Einhaltung von Vorgaben

Entwickler benötigen:


Freiräume



Flexibilität



Kurze Iterationen, schnelles FeedBack

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

7
Kompromiss


Wasserfall mit Vorprojektphase





alles wie gehabt, jedoch offizielles Budget für Analyse, POCs, ...
interne Planung in Teilreleases und darin in Sprints

Kunde



stellt Produktowner





wird mit ins Boot genommen
stellt Tester

Entwicklungsteam


akzeptiert 80% der Kundenanforderung



Bringt sich in Analyse-, Design-Prozess ein

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

8
Vorgehen


Grobplanung im Wasserfall




Klassisch: Endtermin, Budget, Funktionsumfang

Vorprojektphase



POCs





Erste Grobanalyse Fachlichkeit
Interne Detailplanung

Realisierungsphase


Teilrelease



Interne Scrum-Iterationen

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

9
Vorstellung LiveDemo


Idee




3.2.2009 – Treffen bei Mathema

Team, Partner, Sponsoren



IT Stammtisch-Mitglieder (http://itstammtisch.de)





Sourceconomy (http://sourceconomy.com)
ameria (http://ameria.de)

Timeline – 3 Treffen


27.2.2009 – Abstimmung, Plan



6.3.2009 – Workshop



11.3.2009 – Abschlussworkshop

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

10
Vorstellung LiveDemo - Vorgehensmodell


Scrum


http://offshore.sauer.ms/trac/wiki/DevelopmentProzessEn

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

11
Vorstellung LiveDemo - Vorgehensmodell


Roles


Product Owner Team – Mathema Campus




Scrum Master - Referent




Wolfgang, Zuhörer

Wolfgang

Team member – ameria Ukraine


Artem



Nikoley



Vladimir

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

12
Vorstellung LiveDemo - Vorgehensmodell


Artifacts


Product Backlog List


http://offshore.sauer.ms/trac/query?group=status&milestone=SP1.1



Sprint Backlog List



Impediment List



Improvements

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

13
Vorstellung LiveDemo - Vorgehensmodell


Meetings


DS – Daily Scrum



SP – Scrum Planning



SR – Scrum Review



RS - Retrospective

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

14
Vorstellung LiveDemo – Post Tool


Beschreibung – Post Tool (ameria)




http://offshore.sauer.ms/trac/wiki/BeipielLiveDemo.

Players, Roles


Administrator



Client



Performer

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

15
Vorstellung LiveDemo – Prozess


Login

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

16
Vorstellung LiveDemo – Prozess


Advertisement

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

17
Sprint Planning


Ziele






Auswahl, Abstimmung Ziele mit Offshore Team (ameria Ukraine
und Zuhörer)
http://offshore.sauer.ms/trac/query?group=status&milestone=SP
1.1

Aufgaben


Entwicklerteam definiert und assigned Aufgaben

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

18
Fazit



Vorteile beider Modelle nutzen
Wasserfall





Außendarstellung
Budget, Terminplan

Scrum





Schnelles Feedback





Kurze Iterationen
Einbindung Kunde ins Entwicklerteam

Offizielle Vorprojekt,- Analysephase
Planungsdaten mit Risiko, Unschärfe kommunizieren

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

19
Fragen?

Vielen Dank!
Wolfgang.kraus@sourceconomy.com

Höchst elastisch – Wolfgang Kraus

Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH

20

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Inventos que ocurrieron por accidente. Luis Velasquez
Inventos que ocurrieron por accidente. Luis VelasquezInventos que ocurrieron por accidente. Luis Velasquez
Inventos que ocurrieron por accidente. Luis Velasquez
Luis Velasquez
 
ALHO Systembau GmbH
ALHO Systembau GmbHALHO Systembau GmbH
ALHO Systembau GmbH
netnomics GmbH
 
Videoconferencia
VideoconferenciaVideoconferencia
Videoconferencia
Jose Ruben Islas Dominguez
 
166176318 s2-capitulo-ii
166176318 s2-capitulo-ii166176318 s2-capitulo-ii
166176318 s2-capitulo-ii
Sarai Lopez Fonseca
 
fatiga
fatigafatiga
fatiga
Martin Reyes
 
Andres Felipe Diaz Contreras 8F-2013
Andres Felipe Diaz Contreras 8F-2013Andres Felipe Diaz Contreras 8F-2013
Andres Felipe Diaz Contreras 8F-2013
sofia200624
 
CP Energie-Apéro Brig-Glis
CP Energie-Apéro Brig-GlisCP Energie-Apéro Brig-Glis
CP Energie-Apéro Brig-GlisJean-Michel Cina
 
Tortas de 15, Mas Buscadas en Internet
Tortas de 15, Mas Buscadas en InternetTortas de 15, Mas Buscadas en Internet
Tortas de 15, Mas Buscadas en Internet
TortasDe Quince
 
Consejos bullying padres,colegio
Consejos bullying padres,colegioConsejos bullying padres,colegio
Consejos bullying padres,colegio
Elizabeth Peshosha
 
Historia de los robots
Historia de los robotsHistoria de los robots
Historia de los robots
Skate8
 
Preguntas de transmision de datos
Preguntas de transmision de datosPreguntas de transmision de datos
Preguntas de transmision de datos
Carlos Querales
 
Fryckr
FryckrFryckr
Fotografía
FotografíaFotografía
Fotografía
juliamunu99
 
Metodologia unad aprendizaje_autonomo_autoaprendizaje_herman_belalcazar
Metodologia unad aprendizaje_autonomo_autoaprendizaje_herman_belalcazarMetodologia unad aprendizaje_autonomo_autoaprendizaje_herman_belalcazar
Metodologia unad aprendizaje_autonomo_autoaprendizaje_herman_belalcazar
hermanbelalcazar
 
Importancia de-la-tic-en-la-educacion1600 (1)
Importancia de-la-tic-en-la-educacion1600 (1)Importancia de-la-tic-en-la-educacion1600 (1)
Importancia de-la-tic-en-la-educacion1600 (1)
mariajoseariasquesada
 
2. La Alegría del Evangelio
2. La Alegría del Evangelio2. La Alegría del Evangelio
Amire's Leben
Amire's LebenAmire's Leben
Amire's Leben
Pere Vergés
 

Andere mochten auch (20)

Inventos que ocurrieron por accidente. Luis Velasquez
Inventos que ocurrieron por accidente. Luis VelasquezInventos que ocurrieron por accidente. Luis Velasquez
Inventos que ocurrieron por accidente. Luis Velasquez
 
ALHO Systembau GmbH
ALHO Systembau GmbHALHO Systembau GmbH
ALHO Systembau GmbH
 
Videoconferencia
VideoconferenciaVideoconferencia
Videoconferencia
 
166176318 s2-capitulo-ii
166176318 s2-capitulo-ii166176318 s2-capitulo-ii
166176318 s2-capitulo-ii
 
fatiga
fatigafatiga
fatiga
 
Andres Felipe Diaz Contreras 8F-2013
Andres Felipe Diaz Contreras 8F-2013Andres Felipe Diaz Contreras 8F-2013
Andres Felipe Diaz Contreras 8F-2013
 
CP Energie-Apéro Brig-Glis
CP Energie-Apéro Brig-GlisCP Energie-Apéro Brig-Glis
CP Energie-Apéro Brig-Glis
 
Tortas de 15, Mas Buscadas en Internet
Tortas de 15, Mas Buscadas en InternetTortas de 15, Mas Buscadas en Internet
Tortas de 15, Mas Buscadas en Internet
 
Consejos bullying padres,colegio
Consejos bullying padres,colegioConsejos bullying padres,colegio
Consejos bullying padres,colegio
 
Historia de los robots
Historia de los robotsHistoria de los robots
Historia de los robots
 
Binder1
Binder1Binder1
Binder1
 
Presentació1
Presentació1Presentació1
Presentació1
 
Preguntas de transmision de datos
Preguntas de transmision de datosPreguntas de transmision de datos
Preguntas de transmision de datos
 
Fryckr
FryckrFryckr
Fryckr
 
Input Workshop 1
Input Workshop 1Input Workshop 1
Input Workshop 1
 
Fotografía
FotografíaFotografía
Fotografía
 
Metodologia unad aprendizaje_autonomo_autoaprendizaje_herman_belalcazar
Metodologia unad aprendizaje_autonomo_autoaprendizaje_herman_belalcazarMetodologia unad aprendizaje_autonomo_autoaprendizaje_herman_belalcazar
Metodologia unad aprendizaje_autonomo_autoaprendizaje_herman_belalcazar
 
Importancia de-la-tic-en-la-educacion1600 (1)
Importancia de-la-tic-en-la-educacion1600 (1)Importancia de-la-tic-en-la-educacion1600 (1)
Importancia de-la-tic-en-la-educacion1600 (1)
 
2. La Alegría del Evangelio
2. La Alegría del Evangelio2. La Alegría del Evangelio
2. La Alegría del Evangelio
 
Amire's Leben
Amire's LebenAmire's Leben
Amire's Leben
 

Ähnlich wie Höchst elastisch - Scrum und das Wasserfallmodell - Herbstcampus 2009

Gamification im Projektmanagement
Gamification im ProjektmanagementGamification im Projektmanagement
Gamification im Projektmanagement
Gotscharek & Company GmbH
 
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur ProduktenentwickungAgiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Ayelt Komus
 
JWD - janz weit draußen - Herbstcampus 2009
JWD - janz weit draußen - Herbstcampus 2009JWD - janz weit draußen - Herbstcampus 2009
JWD - janz weit draußen - Herbstcampus 2009
Wolfgang Kraus
 
Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded)
Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded)Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded)
Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded)
Digicomp Academy AG
 
Collaboration - dann klappt’s auch mit dem ‘Nachbarn’ - mff 2009
Collaboration - dann klappt’s auch mit dem ‘Nachbarn’ - mff 2009Collaboration - dann klappt’s auch mit dem ‘Nachbarn’ - mff 2009
Collaboration - dann klappt’s auch mit dem ‘Nachbarn’ - mff 2009Wolfgang Kraus
 
Agile Methoden in Projekten
Agile Methoden in ProjektenAgile Methoden in Projekten
Agile Methoden in Projekten
Christoph Schmiedinger
 
Scrum Rocks, Testing Sucks ?! RELOADED
Scrum Rocks, Testing Sucks ?! RELOADEDScrum Rocks, Testing Sucks ?! RELOADED
Scrum Rocks, Testing Sucks ?! RELOADED
SwissQ Consulting AG
 
Agile Projektentwicklung mit SCRUM
Agile Projektentwicklung mit SCRUMAgile Projektentwicklung mit SCRUM
Agile Projektentwicklung mit SCRUM
TechDivision GmbH
 
Scrum hilft bei typischen Hürden im Prozessmanagement
Scrum hilft bei typischen Hürden im ProzessmanagementScrum hilft bei typischen Hürden im Prozessmanagement
Scrum hilft bei typischen Hürden im Prozessmanagement
Torben Haagh
 
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
COC AG
 
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'sRoadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
camunda services GmbH
 
A review of camunda bpm within freenet
A review of camunda bpm within freenetA review of camunda bpm within freenet
A review of camunda bpm within freenetcamunda services GmbH
 
Scrum Workshop
Scrum WorkshopScrum Workshop
Scrum Workshopmrdoubleb
 
Testgetriebene Prozessmodellierung
Testgetriebene ProzessmodellierungTestgetriebene Prozessmodellierung
Testgetriebene Prozessmodellierung
Zambrovski Simon
 
Scrum und User Centered Design – wie geht das?, Usability Coffee, Bern, 12.04...
Scrum und User Centered Design – wie geht das?, Usability Coffee, Bern, 12.04...Scrum und User Centered Design – wie geht das?, Usability Coffee, Bern, 12.04...
Scrum und User Centered Design – wie geht das?, Usability Coffee, Bern, 12.04...
soultank AG
 
OOP 2011: Bitter Scrum Chris Rupp Thomas Mödl
OOP 2011: Bitter Scrum Chris Rupp Thomas MödlOOP 2011: Bitter Scrum Chris Rupp Thomas Mödl
OOP 2011: Bitter Scrum Chris Rupp Thomas Mödl
Thomas Moedl
 
Messung und Reifegrade Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
Messung und Reifegrade  Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...Messung und Reifegrade  Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
Messung und Reifegrade Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
Ayelt Komus
 
WebExpresso Agiles Projektmanagement 03/03/2016
WebExpresso Agiles Projektmanagement 03/03/2016WebExpresso Agiles Projektmanagement 03/03/2016
WebExpresso Agiles Projektmanagement 03/03/2016
Amazee Labs
 
Big Room Planning Die Weisheit der Vielen nutzen –Planungssicherheit, Ergebni...
Big Room Planning Die Weisheit der Vielen nutzen –Planungssicherheit, Ergebni...Big Room Planning Die Weisheit der Vielen nutzen –Planungssicherheit, Ergebni...
Big Room Planning Die Weisheit der Vielen nutzen –Planungssicherheit, Ergebni...
Ayelt Komus
 

Ähnlich wie Höchst elastisch - Scrum und das Wasserfallmodell - Herbstcampus 2009 (20)

Gamification im Projektmanagement
Gamification im ProjektmanagementGamification im Projektmanagement
Gamification im Projektmanagement
 
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur ProduktenentwickungAgiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
Agiles PM –Evidenzbasiertes PM -Ansätze zur Produktenentwickung
 
JWD - janz weit draußen - Herbstcampus 2009
JWD - janz weit draußen - Herbstcampus 2009JWD - janz weit draußen - Herbstcampus 2009
JWD - janz weit draußen - Herbstcampus 2009
 
Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded)
Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded)Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded)
Referat: Scrum Rocks – Testing Sucks?! (reloaded)
 
Collaboration - dann klappt’s auch mit dem ‘Nachbarn’ - mff 2009
Collaboration - dann klappt’s auch mit dem ‘Nachbarn’ - mff 2009Collaboration - dann klappt’s auch mit dem ‘Nachbarn’ - mff 2009
Collaboration - dann klappt’s auch mit dem ‘Nachbarn’ - mff 2009
 
Agile Methoden in Projekten
Agile Methoden in ProjektenAgile Methoden in Projekten
Agile Methoden in Projekten
 
Scrum Rocks, Testing Sucks ?! RELOADED
Scrum Rocks, Testing Sucks ?! RELOADEDScrum Rocks, Testing Sucks ?! RELOADED
Scrum Rocks, Testing Sucks ?! RELOADED
 
Agile Projektentwicklung mit SCRUM
Agile Projektentwicklung mit SCRUMAgile Projektentwicklung mit SCRUM
Agile Projektentwicklung mit SCRUM
 
Scrum hilft bei typischen Hürden im Prozessmanagement
Scrum hilft bei typischen Hürden im ProzessmanagementScrum hilft bei typischen Hürden im Prozessmanagement
Scrum hilft bei typischen Hürden im Prozessmanagement
 
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
Webcast: Vorlagenmanagement - Best Practices 2015
 
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht'sRoadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
Roadshow 2018 - Camunda in der Praxis: So geht's
 
A review of camunda bpm within freenet
A review of camunda bpm within freenetA review of camunda bpm within freenet
A review of camunda bpm within freenet
 
Scrum Workshop
Scrum WorkshopScrum Workshop
Scrum Workshop
 
Testgetriebene Prozessmodellierung
Testgetriebene ProzessmodellierungTestgetriebene Prozessmodellierung
Testgetriebene Prozessmodellierung
 
Scrum und User Centered Design – wie geht das?, Usability Coffee, Bern, 12.04...
Scrum und User Centered Design – wie geht das?, Usability Coffee, Bern, 12.04...Scrum und User Centered Design – wie geht das?, Usability Coffee, Bern, 12.04...
Scrum und User Centered Design – wie geht das?, Usability Coffee, Bern, 12.04...
 
OOP 2011: Bitter Scrum Chris Rupp Thomas Mödl
OOP 2011: Bitter Scrum Chris Rupp Thomas MödlOOP 2011: Bitter Scrum Chris Rupp Thomas Mödl
OOP 2011: Bitter Scrum Chris Rupp Thomas Mödl
 
Messung und Reifegrade Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
Messung und Reifegrade  Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...Messung und Reifegrade  Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
Messung und Reifegrade Die ZDF-Illusion versus Potenziale und Erfolgsfaktore...
 
Einführung in SCRUM
Einführung in SCRUMEinführung in SCRUM
Einführung in SCRUM
 
WebExpresso Agiles Projektmanagement 03/03/2016
WebExpresso Agiles Projektmanagement 03/03/2016WebExpresso Agiles Projektmanagement 03/03/2016
WebExpresso Agiles Projektmanagement 03/03/2016
 
Big Room Planning Die Weisheit der Vielen nutzen –Planungssicherheit, Ergebni...
Big Room Planning Die Weisheit der Vielen nutzen –Planungssicherheit, Ergebni...Big Room Planning Die Weisheit der Vielen nutzen –Planungssicherheit, Ergebni...
Big Room Planning Die Weisheit der Vielen nutzen –Planungssicherheit, Ergebni...
 

Höchst elastisch - Scrum und das Wasserfallmodell - Herbstcampus 2009

  • 1. Höchst elastisch Scrum und das Wasserfallmodell Kraus Wolfgang www.sourceconomy.com Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 1
  • 2. Abstract Das Projekt bietet zwar alle Voraussetzungen für ein agiles Vorgehen, doch der Auftraggeber und das Kunden-Management denken traditionell und wollen lieber die Anforderung und Termine zu Gunsten eines Festpreises genauestens festlegen. Wie überzeugt man jetzt seinen Kunden davon, die vermeintliche Sicherheit des altbekannten Wasserfallmodells zu verlassen? Dieser Vortrag gibt Anregungen, wie man ein iteratives Vorgehen in einem konservativen Umfeld schmackhaft machen kann. Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 2
  • 3. Agenda  Allgemeines   Überblick Wasserfall,Scrum  Vergleich, Bewertung  Konflikte   Motivation Kompromiss Praxis Teil 1    Vorstellung LiveDemo Sprint Planning Fazit, Diskussion Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 3
  • 4. Motivation  Widerstand des Management   Planung, Controlling, Hierarchie Projekterfahrung    Time, Budget, Qualität Delta Plan, Ergebnis These  Manager wollen 'belogen' werden  Facade Pattern  Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 4
  • 5. Wasserfall   Kurzbeschreibung Vorteile   Schlanke Kommunikation   ‚Planbarkeit‘ Klare Zuständigkeiten Nachteile  Unflexibel  Abweichung Soll-, Istplan  Geringe Kommunikation  Probleme zeigen sich am Ende Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 5
  • 6. Scrum   Kurzbeschreibung Vorteile   offene Kommunikation  Einbindung aller Beteiligten   flexibel Bewusste Abweichung von Soll und Ist Nachteile  Höherer Planungsaufwand  Scheinbare Intransparenz, keine Kontrolle  Gefühlte Anarchie Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 6
  • 7. Konflikt  Management benötigt:   Einfache Regeln  Einfache Kommunikation   Planzahlen Einhaltung von Vorgaben Entwickler benötigen:  Freiräume  Flexibilität  Kurze Iterationen, schnelles FeedBack Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 7
  • 8. Kompromiss  Wasserfall mit Vorprojektphase    alles wie gehabt, jedoch offizielles Budget für Analyse, POCs, ... interne Planung in Teilreleases und darin in Sprints Kunde   stellt Produktowner   wird mit ins Boot genommen stellt Tester Entwicklungsteam  akzeptiert 80% der Kundenanforderung  Bringt sich in Analyse-, Design-Prozess ein Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 8
  • 9. Vorgehen  Grobplanung im Wasserfall   Klassisch: Endtermin, Budget, Funktionsumfang Vorprojektphase   POCs   Erste Grobanalyse Fachlichkeit Interne Detailplanung Realisierungsphase  Teilrelease  Interne Scrum-Iterationen Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 9
  • 10. Vorstellung LiveDemo  Idee   3.2.2009 – Treffen bei Mathema Team, Partner, Sponsoren   IT Stammtisch-Mitglieder (http://itstammtisch.de)   Sourceconomy (http://sourceconomy.com) ameria (http://ameria.de) Timeline – 3 Treffen  27.2.2009 – Abstimmung, Plan  6.3.2009 – Workshop  11.3.2009 – Abschlussworkshop Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 10
  • 11. Vorstellung LiveDemo - Vorgehensmodell  Scrum  http://offshore.sauer.ms/trac/wiki/DevelopmentProzessEn Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 11
  • 12. Vorstellung LiveDemo - Vorgehensmodell  Roles  Product Owner Team – Mathema Campus   Scrum Master - Referent   Wolfgang, Zuhörer Wolfgang Team member – ameria Ukraine  Artem  Nikoley  Vladimir Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 12
  • 13. Vorstellung LiveDemo - Vorgehensmodell  Artifacts  Product Backlog List  http://offshore.sauer.ms/trac/query?group=status&milestone=SP1.1  Sprint Backlog List  Impediment List  Improvements Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 13
  • 14. Vorstellung LiveDemo - Vorgehensmodell  Meetings  DS – Daily Scrum  SP – Scrum Planning  SR – Scrum Review  RS - Retrospective Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 14
  • 15. Vorstellung LiveDemo – Post Tool  Beschreibung – Post Tool (ameria)   http://offshore.sauer.ms/trac/wiki/BeipielLiveDemo. Players, Roles  Administrator  Client  Performer Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 15
  • 16. Vorstellung LiveDemo – Prozess  Login Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 16
  • 17. Vorstellung LiveDemo – Prozess  Advertisement Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 17
  • 18. Sprint Planning  Ziele    Auswahl, Abstimmung Ziele mit Offshore Team (ameria Ukraine und Zuhörer) http://offshore.sauer.ms/trac/query?group=status&milestone=SP 1.1 Aufgaben  Entwicklerteam definiert und assigned Aufgaben Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 18
  • 19. Fazit   Vorteile beider Modelle nutzen Wasserfall    Außendarstellung Budget, Terminplan Scrum    Schnelles Feedback   Kurze Iterationen Einbindung Kunde ins Entwicklerteam Offizielle Vorprojekt,- Analysephase Planungsdaten mit Risiko, Unschärfe kommunizieren Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 19
  • 20. Fragen? Vielen Dank! Wolfgang.kraus@sourceconomy.com Höchst elastisch – Wolfgang Kraus Copyright © 2007 MATHEMA Software GmbH 20