SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
HERZLICH WILLKOMMEN
bei René Knauer
Die Firma
Herbalife
2
Herbalife – Ein „gesundes“ Unternehmen

• Gegründet 1980 in Los Angeles von Mark Hughes

„Es ist mein Traum, die Ernährungsgewohnheiten
der Menschen weltweit zum Besseren zu verändern
– Person für Person.“ (Mark Hughes)
• Die Produkte sind nicht im Handel erhältlich,
sondern nur über ein weltweites Netzwerk von
Vertriebspartnern.

3
Herbalife – Die Fakten
• Hauptsitz in Los Angeles (USA)
• Weltweit in über 91 Ländern vertreten
• An der New Yorker Börse (NYSE) gelistet
• Umsatz in 2011 – 5,4 Milliarden US$
• Umsatz in 2012 – 6,5 Milliarden US$
• Deutscher Firmensitz in Darmstadt
• Millionen zufriedener Kunden
• 30 Tage Geld – zurück - Garantie
• Mitglied im Unternehmensverband
für Direktvertrieb (UVDV)
4
CEO Michael O. Johnson
• war 17 Jahre bei der
Walt Disney Corporation
• war Herausgeber des Audio Times
Magazine und leitete den regionalen
Verkauf für Warner Ames Satellite
Entertainment, einschließlich 3 seiner
Fernsehkanäle, MTV, Nickelodeon und
The Movie Channel
• ambitionierter Triathlet

5
Die Wissenschaft hinter Herbalife
David Heber, M.D.,

Prof. Louis Ignarro

Ph.D., F.A.C.P., F.A.C.N.

Ph.D.

Vorsitzender des
wissenschaftlichen
Beratungsgremiums

1998 Nobelpreisträger
für Physiologie & Medizin

Marion Flechtner-Mors Ph.D.

Dipl. Ernährungs-Wissenschaftlerin
der Universitätsklinik in Ulm
6
HERBALIFE - Sportsponsoring
PASCAL BEHRENBRUCH
Zehnkämpfer

…und immer mehr
neue Sportler und
Vereine kommen dazu!

ANA ROXANA LEHACI
Kajakrennsportlerin

WOLFGANG KRENN
Mountainbiker

Cristiano Ronaldo internationaler Fußballstar
7
Herbalife Family Foundation

Gegründet 1994 von Mark Hughes
Unterstützt weltweit Kinder z. B.
• Deutsche Kinderkrebshilfe
• SOS Kinderdörfer
• CASA Herbalife uvm.

8
Unsere Produkte

9
Das Vergütungskonzept

10
Das Vergütungskonzept
Du/Sie

Dienstleistungen

Filialen
Teampartner

direktes Einkommen
EUR 300 – 1.500
ca. € 200 – 1.000

unbegrenztes indirektes
Einkommen durch Boni
und Gewinnanteile
1.500 – mehr als 15.000 EUR
€ 1.000 bis 10.000,-

11
Welche Anforderungen sollten Sie erfüllen?

•
•
•
•
•
•

Interesse an Ernährung & Wellness
Offenheit für Veränderungen
Lernbereitschaft
Zuverlässigkeit
Eigeninitiative
Eigenverantwortung und Bereitschaft, im Team
mitzuarbeiten
• Freude im Umgang mit Menschen

12
Was Sie von uns erwarten dürfen
Trainingsprogramm - Unterstützung
Wir geben Ihnen das Handwerkszeug und die
Unterstützung und Sie nehmen sich davon, was
zu Ihnen passt. Sie können sich Ihr HerbalifeGeschäft also selbst gestalten.
Sie lernen mit uns „Schritt für Schritt“ viele
notwendige Dinge schnell dazu, damit Ihr
Einstieg bei uns einfach und erfolgreich ist.
• 20-Schritte-Plan
• Informationsportal
• Online-Trainings
• Workshops
• Nationale/Internationale Trainings / Events
13
Der Vergütungsplan von Herbalife
Der Einstieg
• 4000 VP in 1 Kalendermonat
• 2500 VP in 2 Monaten
• 5000 VP in 12 Monaten gesammelt
• 2500 VP in 3 Monaten gesammelt
• 1000 VP in 1 Monat
• 500 VP in 1 Monat

14
Ihr Start mit Herbalife ist einfach

- International Business Pack
•

Lizenz

• Promotion Materialien
• Handbuch und DVD‘s
• Produkte

Kosten: 60,- €

15
Warum Herbalife? Warum jetzt?

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Für die weiteren Schritte, setzen Sie sich
bitte mit mir in Verbindung:
Telefon: 0172 8246989
Skype: rene.knauer

E- Mail: info@rene-knauer.de
Internet: www.rene-knauer.de

16

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Catálogo de delícias
Catálogo de delíciasCatálogo de delícias
Catálogo de delícias
Cristiane Santos Godoi
 
Lineadeltiempodelacomputacion Iiuac
Lineadeltiempodelacomputacion IiuacLineadeltiempodelacomputacion Iiuac
Lineadeltiempodelacomputacion Iiuac
Oscorp
 
Atelier (re)Commencez votre plan média
Atelier (re)Commencez votre plan média Atelier (re)Commencez votre plan média
Atelier (re)Commencez votre plan média
Lucie PELLICIER
 
Clase 4 Plan De Mercado Y Promociones Febrero
Clase 4 Plan De Mercado Y Promociones  FebreroClase 4 Plan De Mercado Y Promociones  Febrero
Clase 4 Plan De Mercado Y Promociones Febrero
deisy torrico
 
Schaarheftafels van Gruse
Schaarheftafels van GruseSchaarheftafels van Gruse
Schaarheftafels van Gruse
Peter Koelewijn
 
INTRODUCCION A LA INGENIERIA
INTRODUCCION A LA INGENIERIAINTRODUCCION A LA INGENIERIA
INTRODUCCION A LA INGENIERIA
Oscorp
 
Contabilidade basica peps ueps
Contabilidade basica peps uepsContabilidade basica peps ueps
Contabilidade basica peps ueps
simuladocontabil
 
Notas Analisis Estados Financieros I-2011
Notas Analisis Estados Financieros I-2011Notas Analisis Estados Financieros I-2011
Notas Analisis Estados Financieros I-2011emperatrizazul
 
Filea9d2
Filea9d2Filea9d2
Filea9d2
freez3r
 
Modelos de transporte
Modelos de transporteModelos de transporte
Modelos de transporte
MariaQuentaPari
 
Smart business corp méxico
Smart business corp méxicoSmart business corp méxico
Smart business corp méxico
Smart Business Mexico
 
Resultado Final Do Concursso De Bom Sucesso Pb
Resultado Final Do  Concursso  De Bom Sucesso PbResultado Final Do  Concursso  De Bom Sucesso Pb
Resultado Final Do Concursso De Bom Sucesso Pb
guestde7f6b
 
S1
S1S1
linea de tiempo de la informatica x juanarredondo
linea de tiempo de la informatica x juanarredondolinea de tiempo de la informatica x juanarredondo
linea de tiempo de la informatica x juanarredondo
Juanma Arredondo
 
Linea de tiempo de la computacion desde 2500a.c hasta 1976d.c
Linea de tiempo de la computacion desde 2500a.c hasta 1976d.c Linea de tiempo de la computacion desde 2500a.c hasta 1976d.c
Linea de tiempo de la computacion desde 2500a.c hasta 1976d.c
Javier Madrid
 
Cap4 - Parte 7 - Distribuição Normal
Cap4 - Parte 7 - Distribuição NormalCap4 - Parte 7 - Distribuição Normal
Cap4 - Parte 7 - Distribuição Normal
Regis Andrade
 
Industria alimentaria
Industria alimentariaIndustria alimentaria
Industria alimentaria
Alejandro
 
The State of Marketing - Insights from 2500 Marketers
The State of Marketing - Insights from 2500 MarketersThe State of Marketing - Insights from 2500 Marketers
The State of Marketing - Insights from 2500 Marketers
Kyle Lacy
 
Principios de quimica y estructura ena1 - ejercicio 11 formula empirica de...
Principios de quimica y estructura    ena1 - ejercicio 11 formula empirica de...Principios de quimica y estructura    ena1 - ejercicio 11 formula empirica de...
Principios de quimica y estructura ena1 - ejercicio 11 formula empirica de...
Triplenlace Química
 
EIA2016 Turin - Mattias Liivak. Payment Localisation
EIA2016 Turin - Mattias Liivak. Payment LocalisationEIA2016 Turin - Mattias Liivak. Payment Localisation
EIA2016 Turin - Mattias Liivak. Payment Localisation
European Innovation Academy
 

Andere mochten auch (20)

Catálogo de delícias
Catálogo de delíciasCatálogo de delícias
Catálogo de delícias
 
Lineadeltiempodelacomputacion Iiuac
Lineadeltiempodelacomputacion IiuacLineadeltiempodelacomputacion Iiuac
Lineadeltiempodelacomputacion Iiuac
 
Atelier (re)Commencez votre plan média
Atelier (re)Commencez votre plan média Atelier (re)Commencez votre plan média
Atelier (re)Commencez votre plan média
 
Clase 4 Plan De Mercado Y Promociones Febrero
Clase 4 Plan De Mercado Y Promociones  FebreroClase 4 Plan De Mercado Y Promociones  Febrero
Clase 4 Plan De Mercado Y Promociones Febrero
 
Schaarheftafels van Gruse
Schaarheftafels van GruseSchaarheftafels van Gruse
Schaarheftafels van Gruse
 
INTRODUCCION A LA INGENIERIA
INTRODUCCION A LA INGENIERIAINTRODUCCION A LA INGENIERIA
INTRODUCCION A LA INGENIERIA
 
Contabilidade basica peps ueps
Contabilidade basica peps uepsContabilidade basica peps ueps
Contabilidade basica peps ueps
 
Notas Analisis Estados Financieros I-2011
Notas Analisis Estados Financieros I-2011Notas Analisis Estados Financieros I-2011
Notas Analisis Estados Financieros I-2011
 
Filea9d2
Filea9d2Filea9d2
Filea9d2
 
Modelos de transporte
Modelos de transporteModelos de transporte
Modelos de transporte
 
Smart business corp méxico
Smart business corp méxicoSmart business corp méxico
Smart business corp méxico
 
Resultado Final Do Concursso De Bom Sucesso Pb
Resultado Final Do  Concursso  De Bom Sucesso PbResultado Final Do  Concursso  De Bom Sucesso Pb
Resultado Final Do Concursso De Bom Sucesso Pb
 
S1
S1S1
S1
 
linea de tiempo de la informatica x juanarredondo
linea de tiempo de la informatica x juanarredondolinea de tiempo de la informatica x juanarredondo
linea de tiempo de la informatica x juanarredondo
 
Linea de tiempo de la computacion desde 2500a.c hasta 1976d.c
Linea de tiempo de la computacion desde 2500a.c hasta 1976d.c Linea de tiempo de la computacion desde 2500a.c hasta 1976d.c
Linea de tiempo de la computacion desde 2500a.c hasta 1976d.c
 
Cap4 - Parte 7 - Distribuição Normal
Cap4 - Parte 7 - Distribuição NormalCap4 - Parte 7 - Distribuição Normal
Cap4 - Parte 7 - Distribuição Normal
 
Industria alimentaria
Industria alimentariaIndustria alimentaria
Industria alimentaria
 
The State of Marketing - Insights from 2500 Marketers
The State of Marketing - Insights from 2500 MarketersThe State of Marketing - Insights from 2500 Marketers
The State of Marketing - Insights from 2500 Marketers
 
Principios de quimica y estructura ena1 - ejercicio 11 formula empirica de...
Principios de quimica y estructura    ena1 - ejercicio 11 formula empirica de...Principios de quimica y estructura    ena1 - ejercicio 11 formula empirica de...
Principios de quimica y estructura ena1 - ejercicio 11 formula empirica de...
 
EIA2016 Turin - Mattias Liivak. Payment Localisation
EIA2016 Turin - Mattias Liivak. Payment LocalisationEIA2016 Turin - Mattias Liivak. Payment Localisation
EIA2016 Turin - Mattias Liivak. Payment Localisation
 

Ähnlich wie Geschaeftspraesentation

SISEL - Der Weg zum Erfolg
SISEL - Der Weg zum ErfolgSISEL - Der Weg zum Erfolg
SISEL - Der Weg zum Erfolg
Sisel International
 
Opportunity Slides German
Opportunity Slides GermanOpportunity Slides German
Opportunity Slides German
Reliv International
 
5 Star Opportunity
5 Star Opportunity5 Star Opportunity
5 Star OpportunitySteffi5414
 
Reliv Opportunity Slides German
Reliv Opportunity Slides GermanReliv Opportunity Slides German
Reliv Opportunity Slides German
Reliv International
 
5 star opportunity - die Geschäftsgelegenheit
5 star opportunity - die Geschäftsgelegenheit 5 star opportunity - die Geschäftsgelegenheit
5 star opportunity - die Geschäftsgelegenheit Peter Uthess
 
Amway Geschäftspartner werden
Amway Geschäftspartner werdenAmway Geschäftspartner werden
Amway Geschäftspartner werden
Jaqueline Schirpig
 
German Opportunity Slides
German Opportunity SlidesGerman Opportunity Slides
German Opportunity Slides
Reliv International
 
Foodsharing Neulingstreffen.pptx
Foodsharing Neulingstreffen.pptxFoodsharing Neulingstreffen.pptx
Foodsharing Neulingstreffen.pptx
Marie27650
 
Sfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint germanSfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint german
streetfood
 
Foodsharing Neulingstreffen Lichtenberg - 22.06.2023
Foodsharing Neulingstreffen Lichtenberg - 22.06.2023Foodsharing Neulingstreffen Lichtenberg - 22.06.2023
Foodsharing Neulingstreffen Lichtenberg - 22.06.2023
Marie27650
 
Foodsharing Neulingstreffen - Lichtenberg
Foodsharing Neulingstreffen - Lichtenberg Foodsharing Neulingstreffen - Lichtenberg
Foodsharing Neulingstreffen - Lichtenberg
Marie27650
 
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria GermanyDXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
DXN ganoderma kávé
 
DXN Austria und Germany
DXN Austria und GermanyDXN Austria und Germany
DXN Austria und Germany
DXN ganoderma kávé
 
Konzept Life Plus
Konzept Life PlusKonzept Life Plus
Konzept Life Plus
Gunther Werner
 
Reliv Opportunity Slides German
Reliv Opportunity Slides GermanReliv Opportunity Slides German
Reliv Opportunity Slides German
Reliv International
 
Karriere bei der IT2U GmbH als Berufsstarter - Wer sind wir?
Karriere bei der IT2U GmbH als Berufsstarter - Wer sind wir?Karriere bei der IT2U GmbH als Berufsstarter - Wer sind wir?
Karriere bei der IT2U GmbH als Berufsstarter - Wer sind wir?
IT2U GmbH
 
Karriere bei der IT2U GmbH für Berufserfahrene - Wer sind wir?
Karriere bei der IT2U GmbH für Berufserfahrene - Wer sind wir?Karriere bei der IT2U GmbH für Berufserfahrene - Wer sind wir?
Karriere bei der IT2U GmbH für Berufserfahrene - Wer sind wir?
IT2U GmbH
 
Bewerben im Jahr 2016_meinestadt.de und EDEKA
Bewerben im Jahr 2016_meinestadt.de und EDEKABewerben im Jahr 2016_meinestadt.de und EDEKA
Bewerben im Jahr 2016_meinestadt.de und EDEKA
meinestadt.de GmbH
 
Siebenmarketing Torsten Pyzalski Be different or die
Siebenmarketing Torsten Pyzalski Be different or dieSiebenmarketing Torsten Pyzalski Be different or die
Siebenmarketing Torsten Pyzalski Be different or dietosi7m
 
RoSaWell Forevergreen
RoSaWell Forevergreen RoSaWell Forevergreen
RoSaWell Forevergreen
Rosemarie Samson
 

Ähnlich wie Geschaeftspraesentation (20)

SISEL - Der Weg zum Erfolg
SISEL - Der Weg zum ErfolgSISEL - Der Weg zum Erfolg
SISEL - Der Weg zum Erfolg
 
Opportunity Slides German
Opportunity Slides GermanOpportunity Slides German
Opportunity Slides German
 
5 Star Opportunity
5 Star Opportunity5 Star Opportunity
5 Star Opportunity
 
Reliv Opportunity Slides German
Reliv Opportunity Slides GermanReliv Opportunity Slides German
Reliv Opportunity Slides German
 
5 star opportunity - die Geschäftsgelegenheit
5 star opportunity - die Geschäftsgelegenheit 5 star opportunity - die Geschäftsgelegenheit
5 star opportunity - die Geschäftsgelegenheit
 
Amway Geschäftspartner werden
Amway Geschäftspartner werdenAmway Geschäftspartner werden
Amway Geschäftspartner werden
 
German Opportunity Slides
German Opportunity SlidesGerman Opportunity Slides
German Opportunity Slides
 
Foodsharing Neulingstreffen.pptx
Foodsharing Neulingstreffen.pptxFoodsharing Neulingstreffen.pptx
Foodsharing Neulingstreffen.pptx
 
Sfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint germanSfofr module 3 powerpoint german
Sfofr module 3 powerpoint german
 
Foodsharing Neulingstreffen Lichtenberg - 22.06.2023
Foodsharing Neulingstreffen Lichtenberg - 22.06.2023Foodsharing Neulingstreffen Lichtenberg - 22.06.2023
Foodsharing Neulingstreffen Lichtenberg - 22.06.2023
 
Foodsharing Neulingstreffen - Lichtenberg
Foodsharing Neulingstreffen - Lichtenberg Foodsharing Neulingstreffen - Lichtenberg
Foodsharing Neulingstreffen - Lichtenberg
 
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria GermanyDXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
DXN - Produkt- und Unternehmens Präsentationen - Austria Germany
 
DXN Austria und Germany
DXN Austria und GermanyDXN Austria und Germany
DXN Austria und Germany
 
Konzept Life Plus
Konzept Life PlusKonzept Life Plus
Konzept Life Plus
 
Reliv Opportunity Slides German
Reliv Opportunity Slides GermanReliv Opportunity Slides German
Reliv Opportunity Slides German
 
Karriere bei der IT2U GmbH als Berufsstarter - Wer sind wir?
Karriere bei der IT2U GmbH als Berufsstarter - Wer sind wir?Karriere bei der IT2U GmbH als Berufsstarter - Wer sind wir?
Karriere bei der IT2U GmbH als Berufsstarter - Wer sind wir?
 
Karriere bei der IT2U GmbH für Berufserfahrene - Wer sind wir?
Karriere bei der IT2U GmbH für Berufserfahrene - Wer sind wir?Karriere bei der IT2U GmbH für Berufserfahrene - Wer sind wir?
Karriere bei der IT2U GmbH für Berufserfahrene - Wer sind wir?
 
Bewerben im Jahr 2016_meinestadt.de und EDEKA
Bewerben im Jahr 2016_meinestadt.de und EDEKABewerben im Jahr 2016_meinestadt.de und EDEKA
Bewerben im Jahr 2016_meinestadt.de und EDEKA
 
Siebenmarketing Torsten Pyzalski Be different or die
Siebenmarketing Torsten Pyzalski Be different or dieSiebenmarketing Torsten Pyzalski Be different or die
Siebenmarketing Torsten Pyzalski Be different or die
 
RoSaWell Forevergreen
RoSaWell Forevergreen RoSaWell Forevergreen
RoSaWell Forevergreen
 

Geschaeftspraesentation

  • 3. Herbalife – Ein „gesundes“ Unternehmen • Gegründet 1980 in Los Angeles von Mark Hughes „Es ist mein Traum, die Ernährungsgewohnheiten der Menschen weltweit zum Besseren zu verändern – Person für Person.“ (Mark Hughes) • Die Produkte sind nicht im Handel erhältlich, sondern nur über ein weltweites Netzwerk von Vertriebspartnern. 3
  • 4. Herbalife – Die Fakten • Hauptsitz in Los Angeles (USA) • Weltweit in über 91 Ländern vertreten • An der New Yorker Börse (NYSE) gelistet • Umsatz in 2011 – 5,4 Milliarden US$ • Umsatz in 2012 – 6,5 Milliarden US$ • Deutscher Firmensitz in Darmstadt • Millionen zufriedener Kunden • 30 Tage Geld – zurück - Garantie • Mitglied im Unternehmensverband für Direktvertrieb (UVDV) 4
  • 5. CEO Michael O. Johnson • war 17 Jahre bei der Walt Disney Corporation • war Herausgeber des Audio Times Magazine und leitete den regionalen Verkauf für Warner Ames Satellite Entertainment, einschließlich 3 seiner Fernsehkanäle, MTV, Nickelodeon und The Movie Channel • ambitionierter Triathlet 5
  • 6. Die Wissenschaft hinter Herbalife David Heber, M.D., Prof. Louis Ignarro Ph.D., F.A.C.P., F.A.C.N. Ph.D. Vorsitzender des wissenschaftlichen Beratungsgremiums 1998 Nobelpreisträger für Physiologie & Medizin Marion Flechtner-Mors Ph.D. Dipl. Ernährungs-Wissenschaftlerin der Universitätsklinik in Ulm 6
  • 7. HERBALIFE - Sportsponsoring PASCAL BEHRENBRUCH Zehnkämpfer …und immer mehr neue Sportler und Vereine kommen dazu! ANA ROXANA LEHACI Kajakrennsportlerin WOLFGANG KRENN Mountainbiker Cristiano Ronaldo internationaler Fußballstar 7
  • 8. Herbalife Family Foundation Gegründet 1994 von Mark Hughes Unterstützt weltweit Kinder z. B. • Deutsche Kinderkrebshilfe • SOS Kinderdörfer • CASA Herbalife uvm. 8
  • 11. Das Vergütungskonzept Du/Sie Dienstleistungen Filialen Teampartner direktes Einkommen EUR 300 – 1.500 ca. € 200 – 1.000 unbegrenztes indirektes Einkommen durch Boni und Gewinnanteile 1.500 – mehr als 15.000 EUR € 1.000 bis 10.000,- 11
  • 12. Welche Anforderungen sollten Sie erfüllen? • • • • • • Interesse an Ernährung & Wellness Offenheit für Veränderungen Lernbereitschaft Zuverlässigkeit Eigeninitiative Eigenverantwortung und Bereitschaft, im Team mitzuarbeiten • Freude im Umgang mit Menschen 12
  • 13. Was Sie von uns erwarten dürfen Trainingsprogramm - Unterstützung Wir geben Ihnen das Handwerkszeug und die Unterstützung und Sie nehmen sich davon, was zu Ihnen passt. Sie können sich Ihr HerbalifeGeschäft also selbst gestalten. Sie lernen mit uns „Schritt für Schritt“ viele notwendige Dinge schnell dazu, damit Ihr Einstieg bei uns einfach und erfolgreich ist. • 20-Schritte-Plan • Informationsportal • Online-Trainings • Workshops • Nationale/Internationale Trainings / Events 13
  • 14. Der Vergütungsplan von Herbalife Der Einstieg • 4000 VP in 1 Kalendermonat • 2500 VP in 2 Monaten • 5000 VP in 12 Monaten gesammelt • 2500 VP in 3 Monaten gesammelt • 1000 VP in 1 Monat • 500 VP in 1 Monat 14
  • 15. Ihr Start mit Herbalife ist einfach - International Business Pack • Lizenz • Promotion Materialien • Handbuch und DVD‘s • Produkte Kosten: 60,- € 15
  • 16. Warum Herbalife? Warum jetzt? Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Für die weiteren Schritte, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung: Telefon: 0172 8246989 Skype: rene.knauer E- Mail: info@rene-knauer.de Internet: www.rene-knauer.de 16