SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
19.                    ÖSTERREICHISCHER FUNDRAISING KONGRESS
                       8.-9. Oktober 2012
                       MASTERCLASSES 10. Oktober 2012




The future is YOURS! Mit Innovation und neuen Ideen zum Erfolg
Legate- und Firmenfundraising                             Wie kam es zur gröSSten Spende Österreichs?
Ein Fundraising-Tool mit viel Potenzial etabliert sich.   Red Bull Gründer spendet 70 Millionen.

Erfolgreiches Online-Fundraising                          Datenbank-Special
Wikipedias Weg zur erfolgreichsten Onlinekampagne         NEU: Präsentation von 10 NGO-Datenbanken
Deutschlands


print sponsored by fcgroup
Der Kongress im Überblick
Montag, 8. Oktober 2012                      Dienstag, 9. Oktober 2012                                       NEU am Fundraising Kongress:

	08:30	 Registrierung & Frühstückskaffee     	08:30	 Registrierung & Frühstückskaffee
                                                                                                      Datenbank-Special
                                                                                          Die wichtigsten NGO-Datenbanken im Überblick
                                             	09:30	 Keynote-Speech: Innovation.
	09:45	 Eröffnung                            		      The future is yours                Sie sind auf der Suche nach einer Datenbank oder
                                             	10:30	 Pause                              möchten sich ein Bild machen, welche Angebote
	10:00	 Keynote-Speech: Futurology 2012: 	                                              gerade am Markt aktuell sind? Dann ist das Daten-
		      Time to Reprogramme Your Brain!      	11:00	 Keynote-Speech: Menschen für
                                             		      Oikocredit begeistern              bank-Special am 8. und 9. Oktober genau das Rich-
                                                                                        tige für Sie. 10 renommierte Anbieter von Fundrai-
	11:00	Pause                                 	11:20	 Keynote-Speech: Muss es immer
                                                                                        sing-Datenbanken geben Ihnen einen kompakten
                                             		      eine Spende sein?
                                                                                        Einblick in Ihre Produkte. So erhalten Sie einen
	11:15	 Keynote-Speech: Humanitarian 	       	11:40	 Keynote-Speech: Non-profit im      Überblick, was für Sie das Richtige sein könnte!
		Broadcasting, Partner der NPOs             		      Spannungsfeld der Rechtsform
                                             		      zwischen Verein und Stiftung
                                             	                                          Mehr zum Datenbank-Special auf Seite 7.
	11:40	 Keynote-Speech: Zivilgesellschaft    	12:00	 Mittagspause mit Buffet
		      im Wandel                                                                       Sie möchten nur das Datenbankspecial besu-
                                             	13:30	 Session 3 & Datenbank-Special
                                                                                        chen? Kein Problem, nutzen Sie das Kongress-
                                             	15:00	 Pause
	12:10	 Mittagspause mit Buffet                                                         Datenbank-Ticket!
                                             	15:45	 Session 4 & Datenbank-Special
	13:30	 Session 1 & Datenbank-Special        	17:15	 Ende

	15:00	 Pause
                                             Mittwoch 10. Oktober 2012                                Welcome Reception
	15:45	 Tablesessions & Datenbank-Special                                                     sponsored by
                                             	09:00	 Registrierung & Frühstückskaffee
	17:15	 Welcome Reception                    	09:30	 Masterclasses Session 1
                                                                                        Wollen Sie den ersten Kongresstag Revue passieren
                                             	12:30	 Mittagspause mit Buffet            lassen? Gemeinsam mit Dialog Direct laden wir Sie
	18:00	 Verleihung Fundraising Awards 2012
                                             	14:00	 Masterclasses Session 2            zum „Welcome Drink“ ein. Genießen Sie ihn in der
                                             	17:00	 Ende                               prachtvollen Atmosphäre der Orangerie bei hof-
	19:00	 Dinner
                                                                                        fentlich bestem Wetter und tauschen Sie sich mit
                                                                                        KollegInnen aus!

2
The future is YOURS!
               Unsere Gesellschaft befindet sich in einem drastischen Umbruch. Erreichen wir heute etwa
               noch weite Teile mit einem Spenderbrief, könnte sich das in den nächsten Jahren massiv
               ändern. Nur mit Innovationen und neuen Ideen werden wir diese Herausforderungen be-
               wältigen und in Zukunft erfolgreich sein! Nur: Wie wissen wir, welche die Richtungswei-
               senden sein werden?

                Machen Sie sich am 19. Österreichischen Fundraising Kongress ein Bild, in welche Rich-
                tung es geht! Wir haben ein Programm zusammen gestellt, mit dem wir dieses Jahr einen
besonderen thematischen Bogen spannen möchten. Sei es die größte Spende Österreichs, eine der erfolg-
reichsten Online-Fundraising Kampagnen Europas, Vorträge zu den Themen Direkt Marketing, Sponsoring,
Branding, Internet oder Erbschaftsmarketing – es findet sich für jeden etwas! Insgesamt haben wir dazu
52 internationale und nationale Referenten aus England, Spanien, der Schweiz, Deutschland und natürlich
aus Österreich für Sie eingeladen.

Ohne die richtige Datenbank werden gemeinnützige Organisationen die Zukunft nicht meistern können.
Mit den Ergebnissen unserer AG Datenbank und einem speziellen Datenbankschwerpunkt mit den Prä-
sentationen von zehn der besten Fundraising-Datenbanken wollen wir Sie bei der Suche unterstützen.
Achtung: Hier gibt es eigene, sehr günstige Tickets auch für Nicht-Kongressteilnehmer.

Wir wollen auch Sie zu neuen Ideen anregen! Sei es bei den bewährten „Table Sessions“, an denen Sie aktiv
mit diskutieren können, sei es mit zahlreichen Specials wie der „Ruheoase“.

Der Kongress erfreut sich immer größerer Beliebtheit, auch bei unseren Partnern aus der Wirtschaft – seien
es Sponsoren, Aussteller oder Kooperationspartner. Auch hier finden Sie zahlreiche Innovationen für Ihr
Fundraising. Mein besonderer Dank gilt unseren Hauptsponsoren DIRECT MIND, TeleDialog und ANT-Infor-
matik sowie den Unternehmen, die Stipendien für kleinere Vereine zur Verfügung stellen.

Besuchen Sie den 19. Österreichischen Fundraising Kongress und lernen Sie von den Besten!




Dr. Günther Lutschinger
Geschäftsführer Fundraising Verband Austria

p.s. Mein Tipp für Sie: Nutzen Sie die Möglichkeit eines Stipendiums! Mehr auf Seite 8.

                                                                                                             3
Vormittag Montag 8. Oktober
Ehrenamt und Fundraising: Ein Widerspruch?


           Futurology 2012:                                       Humanitarian broadcasting                              ZIVILGESELLSCHAFT IM WANDEL
           Time to reprogramme your brain!                        Partner der NPO‘s                                      (11:40 - 12:10)
           (10:00 - 11:00)                                        (11:15 - 11:40)                                        Dr. HEIDE SCHMIDT, A
           Tony Elischer, UK                                      SISSY MAYERHOFFER, A
           THINK Consulting Solutions                             ORF

As one of the world’s leading fundraisers Tony Eli-    „Licht ins Dunkel“, „Nachbar in Not“ und Sozi-         Durch die Vertrauenskrise in Politik und Wirtschaft
scher will share his thinking on trends, opportuni-    alspots sind sichtbare Zeichen für das soziale Enga-   erwachsen für die Zivilgesellschaft neue Herausfor-
ties and predictions for the future. He will share     gement des ORF. Mit seinen eigenen Spendenak-          derungen.
thoughts on what is shaping and what could shape       tionen wurden insgesamt mehr als 400 Millionen
the future of your fundraising success. What are       Euro an Spenden gesammelt. Hinter diesen Akti-         Können sie Motor des Wandel und der Innovation
donors doing and thinking? How is digital impac-       vitäten steht die Serviceeinrichtung „Humanita-        sein? Wie kann sich der Dritte Sektor in die poli-
ting programmes? No fundraiser can afford not          rian Broadcasting“. Welche Motivation hat ein          tischen und gesellschaftlichen Themen einbringen
to look what might happen next and how to stay         öffentlich-rechtliches Rundfunkunternehmen und         und gleichzeitig wichtiger Dienstleister im Sozial-
ahead of the market. Elischer makes this task easier   welche Kooperationsmöglichkeiten bietet der ORF        system sein.
with a guide to the future you’ll never forget!        für NGOs?




 4
Montag 8. Oktober
                                                                           Session 1 (13:30 - 15:00)


           Essentials for Innovation                            Wie wirkt Ihre Marke bei Spen-
           Wie Elvis, Batman und Madonna                        derInnen? Der Brand-Motivation-
           Innovationen möglich machen.                         Score und dessen Nutzen für NPOs.
           mag.(FH) Alex Buchinger, a                           Prof. Dr. Werner Beutelmeyer, A
           abc-fundraising                                      market Institut

Wir sind alle auf der Suche nach „der“ neuen, er-    Welches Bild haben Spender von Ihrer Organisati-
folgreichen Fundraising-Idee. Wie kommen wir zu      on? Wie stark ist Ihre Marke und nutzen Sie ihr vol-
diesen Innovationen und was sind die Rahmenbe-       les Potenzial aus? Mit dem Brand-Motivation-Score
dingungen für Kreativität und Innovation? Erleben    hat das Umfrageinstitut market ein Verfahren zur
Sie mit Batman, Elvis und Madonna, wie auch Sie      Bewertung von Marken entwickelt. Werner Beu-
Ideen finden und Innovationen entwickeln kön-        telmeyer berichtet über Ergebnisse und Optimie-
nen.                                                 rungspotenzial.

           Incentives – Fluch oder Segen ?                      Das Geheimnis der erfolg-
           Mag. Herbert Witschnig, A                            reichsten Online-Spenden-
           proNPO                                               kampagne Deutschlands
                                                                Till Mletzko, D
                                                                Wikimedia Deutschland

Incentives werden immer aufwendiger. Sind sie        Mehr als 90 % des Jahresbudgets erzielt Wikimedia
wirklich ein Anreiz für Spender? Gibt es von Spen-   in weniger als 8 Wochen im Rahmen der jährlichen
dern, die über ein Incentive gewonnen wurden,        Spendenkampagne. Die Kampagne ist mittlerwei-
seltener eine zweite Spende? Erfahren Sie, wie Sie   le die erfolgreichste Online-Spendenkampagne
dieses Tool erfolgreich einsetzen, dennoch Kosten    Deutschlands. Till Mletzko gibt einen Einblick, war-
einsparen und dabei keine Spender verlieren.         um Wikimedia so erfolgreich ist.

           Stories, Emotions and                                Abgestunken oder abgefahren:
           Connections                                          Sehen Sie den Unterschied?
           Tony Elischer, UK                                    Mag. Christoph Müller-Gattol, A
           THINK Consulting Solutions                           Direct Mind GmbH


We need to stop thinking recruitment and start       Hier erwartet Sie ein außergewöhnlicher Work-
thinking ‘inspiration’, how can we connect to as     shop über den Star unter den Fundraising-Instru-
many individuals as possible using the different     menten: Das Direct Mailing. Was sind die neuen
dimensions, values and impacts of our work? Join     Trends und was funktioniert nicht? Bei dieser in-
Tony Elischer as he explores what makes people re-   teraktiven Mailing-Vernissage sehen Sie die Tops &
spond, engage and develop lifetime loyalty.          Flops und erkennen die aktuellen Erfolgsfaktoren.

                                                                                                            5
Montag 8. Oktober, Tablesessions
    Lassen Sie sich von Kurzreferaten erfahrener Fundraiser inspirieren und diskutieren Sie
    anschließend mit Kollegen. Sie können sich am Kongress vor Ort für Ihre beiden Table
    Sessions entscheiden. (2 Runden: 15.45-16.30 Uhr sowie 16.30-17.15 Uhr)



             „Spenderrechte“                              Trends & Visions
             Was soll das denn?                           Tony Elischer, UK
             Mag. Robert Buchhaus, A                      THINK Consulting Solutions
             Face2Face Fundraising GmbH




             Geben ist schöner als Nehmen!                Zweitspenderzyklus – Was
             Ein typisches Phänomen in der                passiert nach der ersten Spende?
             ehrenamtlichen Arbeit?                       Georg Duit, A
             Mag. ddr. Stefan Unterberger, A              fundoffice GmbH
             Wiener Lerntafel



             Fundraising-Kosten                           10 Tipps für einen
             Was fällt darunter?                          innovativen Event!
             Mag. Andreas LummersTorfer, A                Adam LUKAS, A
                                                          ROTE NASEN Clowndoctors




             get the right images                         Online-Fundraising Trends
             Professionelle Bildauftritte                 Maik Meid, D
             von NGO‘s                                    Diakonische Stiftung Wittekindshof
             Matthias schickhofer , A
             Supporting Change



             Unternehmen mit CSR                          Braucht es Leistungskenn-
             überzeugen?                                  zahlen im Fundraising?
             Mag. manfred kumer, a                        Gerhard Pock MAS, A
             Österreichisches Rotes Kreuz                 WWF Österreich


6
Datenbank-Special
        NEU am Fundraising-Kongress: Die wichtigsten NGO-Datenbanken im Überblick.

Sie sind auf der Suche nach einer Datenbank oder möchten sich ein Bild machen, welche Angebote gerade
am Markt aktuell sind? Dann ist das Datenbank-Special am 8. und 9. Oktober genau das Richtige für Sie.
10 renommierte Anbieter von Fundraising-Datenbanken geben Ihnen einen kompakten Einblick in Ihre
Produkte und deren Funktionalitäten. So erhalten Sie einen Überblick, was für Sie das Richtige sein könnte!

Montag 8. Oktober 2012                                  Dienstag 9. Oktober 2012
	13:30	 10 Tipps zur Auswahl der richtigen              	13:30	 Die Zukunft der Datenbank –
		      Datenbank                                       		      Visions & Trends
	14:00	 DataDialog, A                                   	14:00	 HSP Data Service, A
	14:30	 IBV Informatik, CH                              	14:30	BPA Solutions, A
	15:00	 Pause                                           	15:00	 Pause
	15:45	 Grün, D                                         	15:45	BI plus, A
	16:15	 ANT-Informatik, CH                              	16:15	 IT & O, A
	16:45	 Direct Mind, A                                  	16:45	 Benefit Informationssysteme, D
	17:15	 Ende                                            	17:15	 Ende

           10 Tipps zur Auswahl der                    Die Zukunft der Datenbank
           richtigen Datenbank                         Visions & Trends
           Sebastian Hildebrandt, MSc., A              Datenbanken sind das Rückgrat des Fundraisings.
           +innovations GmbH                           Mit ihnen können wir die Kommunikation mit
                                                       unseren Spendern optimal gestalten und ihren
                                                       Bedürfnissen anpassen. Wie wird das aber in der
Sie stehen mit Ihrer Organisation vor oder in einem
                                                       Zukunft aussehen? Können wir unsere immer
Auswahlprozess für eine Datenbank? Solche Ent-
                                                       mehr werdenden Facebook-Fans auch über Daten-
scheidungen sind eine große Weichenstellung und
                                                       banken erfassen? Was sollten wir in Zukunft über
oft mit hohen Investitionen und Risiken verbun-
                                                       unsere Spender wissen, was wir heute noch nicht
den. Wie gestalte ich einen solchen Prozess und
                                                       wissen?
wie kann ich die Risiken minimieren?



Günstige Tickets für Gäste
Das Datenbankspecial ist im Kongresspreis des je-
weiligen Tages inkludiert. Es gibt aber auch eigene
Tickets (65 Euro, FVA-Mitglieder 50 Euro), falls Sie
nur das Datenbankspecial besuchen möchten.

                                                                                                              7
Mit einem Stipendium zum
    Fundraising Kongress?
    Gemeinsam mit BAWAG P.S.K., Österreichische Post AG, Erste Bank der österreichischen
    Sparkassen AG, TRUST Fundraising, TeleDialog, atms, DataDialog und DialogDirect vergibt
    der Fundraising Verband dieses Jahr wieder Stipendien. Unser Ziel ist es, MitarbeiterInnen
    von kleineren gemeinnützigen Organisationen die Möglichkeit zu geben, kostenlos am
    Kongress und den Masterclasses teilzunehmen.

    36 FundraiserInnen haben die Chance auf ein Stipendium im Wert von jeweils Eur 800,- und
    somit die Möglichkeit, an drei Tagen Workshops und Vorträge zu besuchen. Nutzen Sie
    diese einmalige Chance und bewerben Sie sich noch heute!

    Jetzt bewerben!
    Alle Details, wie Sie sich bewerben und ein Stipendium erhalten können, finden Sie unter
    www.fundraisingkongress.at. Bewerben Sie sich gleich, die Stipendien werden laufend ver-
    geben!




8
Vormittag Dienstag 9. Oktober
                                   Innovation ist der Sclüssel für die Zukunft des Fundraising.
                                            Erkunden wir gemeinsam, wo es hingehen wird!

           Innovation – The future is yours!                      Menschen für Oikocredit be-
           (9:30 - 10:30)                                         geistern (11:00 - 11:20)
           Daryl Upsall FInstF, Spanien                           Dkfm. Peter Püspök, A
           Daryl Upsall Consulting                                Oikocredit
           International SL

„Business as usual“ is no longer good enough for       Oikocredit unterstützt weltweit Menschen, sich
charity fundraising in a rapidly changing world.       mit Mikrokrediten eine stabile Lebensgrundlage
Is your organisation aware of the threats to its       aufzubauen. Das Kapital stammt von 45.000 Anle-
future-income from increased competition, inclu-       gerInnen.
ding from the corporate sector, aging demogra-
phics and the digital age in which we compete for      Ist es schwieriger, Menschen zum Spenden oder
mindspace? In this fast paced session we will look     zum Investieren zu bewegen und welche Argu-
how YOU as a fundraiser and your charity-needs         mente überzeugen sie?
get into shape to perform as a cutting edge 21st
century organization. The message is clear, „adapt
or die!“




           Muss es immer eine Spende                              Non-profit im Spannungsfeld
           sein? Die Erfolgsgeschichte der                        der Rechtsform zwischen Ver-
           Don Bosco Finanzierungs GmbH                           ein und Stiftung (11:40 - 12:00)
           (11:20 - 11:40)                                        Günther W. Havranek, A
           Ing. Reinhard Heiserer, A                              Tierschutz gemeinnützige
           Jugend Eine Welt                                       Privatstiftung

Die Don Bosco Finanzierungs GmbH ist eine Er-          Bis 2015 wird in Wien das Tierschutzzentrum „Tier-
folgsgeschichte für Finanzierungsmöglichkeiten,        QuarTier“ errichtet. Neben Mitteln der Stadt Wien
die über klassische Spenden hinausgehen.               und von Zustiftern soll der Bau auch über Klein-
Mit Firmenanleihen, zinsenlosen Darlehen und           spenden finanziert werden.
Partnern wie der Weltbank beschreitet sie neue er-
folgsversprechende Wege.                               Wie motiviert man Unternehmen zu Zustiftungen
Ist es wirklich möglich, damit Projekte zu finanzie-   und wie positioniert man ein neues Projekt bei Kle-
ren?                                                   inspendern?




                                                                                                             9
Dienstag 9. Oktober                                                                                         NEU! Datenbank-Special
                                                                                                            Besuchen Sie auch das Datenbank-Special von
Session 3 (13:30 - 15:00)                                                                                   13:30 - 17:15 Uhr. Details auf Seite 7



           Wie kam es zur gröSSten Spen-                         Fundraising 2.0 bei groSSen                Pimp my campaign – Bessere Ergebnisse
           de Österreichs? Der lange Weg                         Naturkatastrophen – Spenden-               durch modernes Dialog Marketing
           zur Grossspende                                       sammeln im digitalen Zeitalter
           Dr. Gottfried Stienen, A                              Thilo Reichenbach, D                       Das Zielgruppenverhalten und damit die Ansprü-
           Paracelsus Med. Privatuniversität                     Aktion Deutschland Hilft                   che der SpenderInnen haben sich in den letzten
                                                                                                            Jahren maßgeblich verändert. Erfahren Sie, wie Sie
70 Millionen Euro spendete Red Bull Gründer Diet-     Planung und Schnelligkeit sind das A und O beim       mit „Pimp my campaign“ und den Erkenntinssen
rich Mateschitz Anfang des Jahres an die Paracelsus   Fundraising für Opfer großer Katastrophen. Erfah-     des „Direct Media-Reports“ Ihre Zielgruppen bes-
Uni – die größte Spende Österreichs. Wie kam es zu    ren Sie anhand von Praxisbeispielen die Erfolgsfak-   ser ansprechen können.
dieser Spende und welche Rahmenbedingungen            toren des Online-Fundraisings der „Aktion Deutsch-
sind für Großspenden entscheidend?                    land Hilft“ und auf welchen Säulen es beruht.         Nach einem einleitenden Überblick von Markus Za-
                                                                                                            dina diskutieren:
                                                                                                                       Mag.(FH) Christian WeiSS, A
           Die erste Million ist immer                           Legacy Fundraising
                                                                                                                       Post AG
           die Schwerste                                         A golden opportunity too good
           Erfolgreicher Aufbau eines Corpo-                     to be missed.
           rate Fundraising Programms                            Myriam Delgado, Spanien                                    Markus zadina, A
           DR. Michaela Richter, A                               Daryl Upsall Consulting International SL                  DMVÖ Service GmbH
           Diakonie Österreich                                                                                         Anton Jenzer, A
                                                      Legacy fundraising is becoming more and more                     DMVÖ Service GmbH
Wie starte ich am besten ein Corporate Fundraising    important in Europe. Thus it represents one of the
Programm in meiner Organisation? Wie wende ich        greatest fundraising opportunities. How prepared                Mag. Harald jankovits, A
mich mit dem richtigen Angebot an das richtige        is your organisation? This session will draw upon                           Sterntalerhof
Unternehmen? Blicken Sie hinter die Kulissen des      expertise and experience from establishing legacy
erfolgreichen Corporate Fundraising Programms         campaigns in numerous countries.                      Moderation: Sebastian Loudon, Horizont
der Diakonie Österreich.

                                                                                                                       Content is king
                                                                                                                       10 Tipps für Fundraisingvideos
                                                                                                                       Jan Heilig, D
                                                                                                                       Filmbit filmproduktion GmbH & Co.KG


                                                                                                            Videos werden bei NGOs in der Kommunikation
                                                                                                            mit ihren Unterstützern immer beliebter. Mit Vide-
                                                                                                            os können sie ihre Geschichten noch anschaulicher
                                                                                                            erzählen und mittels Youtube und Co in die Welt
                                                                                                            verbreiten.
                                                                                                            Wie ist das kostengünstig möglich und was sind die
                                                                                                            schlimmsten Irrtümer?

10
Dienstag 9. Oktober
                                                                            Session 4 (15:45 - 17:15)


           Cause Related Marketing                                Keine Angst vor Testaments-
           Win-Win Strategie oder billige                         fundraising! Ein kleiner Ratgeber
           Imagepolitur?                                          Mag. Claudia Jäger, a
           Dr. Elisabeth Hassek-Eder, A                           Hilfsgemeinschaft der Blinden und
           Best of Both Worlds, Hassek-Eder KG                    Sehschwachen Österreichs

Immer mehr NPOs überlegen, eine Firmenkoope-           Vorurteile und Ängste begleiten oft die Diskussion
ration in Form von Cause Related Marketing – der       zum Thema Erbschaftsfundraising. Wie können wir
Kopplung einer Spende an den Kauf eines Produk-        ethisch korrekt handeln? Wie werden die Spender
tes – einzugehen. Was sind die Erfolgsfaktoren und     reagieren? Scheuen Sie nicht die Auseinanderset-
wo liegen die Risiken? Erfahren Sie mehr anhand        zung und erreichen Sie diese anspruchsvolle Klien-
von Praxisbeispielen und Marktforschungsdaten.         tel am Gipfel der Spenderpyramide!

           Kein Budget für IT?                                    Online-fundraising.
           Softwarespenden als Basis für er-                      Basics in 90 Minuten
           folgreiches Fundraising!                               maik meid, d
           Stephan kropf, A                                       Diakonische Stiftung Wittekindshof
           Fundraising Verband Austria

„Stifter-helfen.at – IT for Nonprofits“ startet im     Digitale Medien und soziale Netzwerke haben die
September auch in Österreich. Erfahren Sie, wie        Kommunikation und das Fundraising nachhaltig
das IT-Spendenportal Soft- und Hardware-Spenden        verändert. Welche Chancen und Potenziale bieten
namhafter Unternehmen an gemeinnützige Orga-           die neuen Kanäle? Welche Auswirkungen hat das
nisationen vermittelt. Registrieren Sie sich vor Ort   auf das klassische Fundraising? Tauchen Sie in 90
und profitieren Sie mit Ihrer NPO!                     Minuten in die Welt des Online-Fundraisings ein!

Wenn wir doch mehr grossspenderin-                     Multi-Channel-Fundraising in der Praxis
nen hätten...                                          Wie man auf einem sich ändernden Spendenmarkt
Welche FundraiserIn träumt nicht von der großen        und trotz vermehrtem Wettbewerb im Fundraising
Spende – dem Millionen-Scheck? Aber was tun,           erfolgreich sein kann, beantwortet dieser Vortrag:
wenn einer kleinen oder mittleren NPO die Res-         „Mehrdimensionales Fundraising“. Erfahren Sie,
sourcen für ein attraktives GroßspenderInnen-Pro-      wie Multi-Channel Fundraising in der Praxis funk-
gramm fehlen? Die beiden Referentinnen berich-         tionieren kann!
ten über ihre Erfahrungen und geben Praxis-Tipps.
           Mag. Eva Bauer, A                                      Linda Neugebauer, A
           Haus der Barmherzigkeit                                Direct Mind GmbH

                    Sabine Schmid, A                                Markus Fürnweger, A
               Haus der Barmherzigkeit                                  Direct Mind GmbH

                                                                                                            11
Masterclasses
Mittwoch 10. Oktober
           Das abc des Fundraisings                                Im Dialog mit Max Muster-                             Fundraising Videos
           Grundlagen für Ihren ersten Fund-                       mann – Schriftliche Kommunikati-                      Mit bewegten Bildern seine Ge-
           raising Erfolg                                          on im Fundraising                                     schichte erzählen
           MAg.(FH) Alexander Buchinger, A                         Mag. Roman Kellner, A                                 Jan Heilig, D
           abc-fundraising                                         WORT & WEISE                                          Filmbit Filmproduktion GmbH & Co.KG

Es sind fast immer die Basics, die über Erfolg und      Im Fundraising basiert ein wichtiger Teil der Kom-    Nichts kann die Geschichte Ihrer Organisation bes-
Misserfolg im Fundraising entscheiden! Diese Mas-       munikation auf dem geschriebenen Wort. Ob Mai-        ser erzählen als ein gut erzähltes und anschauliches
terclass gibt Ihnen Basics für Ihre ersten erfolgrei-   ling, Dankesbrief oder Online-Petition – es braucht   Video. Wie kann ich aber mit einem geringen Auf-
chen Fundraising-Schritte und führt Sie in das abc      gute Texte. Nur: Was macht einen guten Text aus?      wand und mit einer einfachen Ausrüstung dennoch
des Fundraisings ein.                                   Welcher Stil passt? Wie komme ich vom Mono-           gute Ergebnisse erzielen? In der Masterclass lernen
                                                        log zum Dialog mit den LeserInnen? Welche Rolle       Sie, wie Sie selbst und mit geringen Budgets Videos
Fundraising-Ziele, -Strategien und -Maßnahmen           spielt das Medium? Und natürlich: Wie verfasse ich    herstellen können. Packen Sie Ihr Smartphone oder
sind die Inhalte. Methodisch erleben die Teilneh-       überhaupt einen guten Text? In dieser Masterclass     Ihre Kamera und seien Sie dabei!
merInnen einen interaktiven Workshop mit vielen         dreht sich alles um Buchstaben und Silben, um
Tipps, Tricks und Erfahrungen aus dem Fundrai-          Wörter und Sätze, um Texte und Kontexte. Kurz:        Kommunikationsfachleute und Fundraiser sind
sing-Alltag.                                            um gute schriftliche Kommunikation.                   gleichermaßen angesprochen.




12
Fundraising Awards 2012                                                                                        Jetzt einreichen!
Hervorragende Fundraising-Leistungen in sechs Kategorien                                                      Ihre Fundraising-Aktion war besonders erfolgreich oder ist be-
                                                                                                              sonders innovativ? Dann reichen Sie sie doch für den Fundrai-
                                                                                                              sing-Award ein! Füllen Sie das Einreichformular (Download un-
                                                                                                              ter www.fundraisingkongress.at) aus und übermitteln Sie es an
VSG Fundraising Award: Aktion des Jahres                                                 sponsored by         den Fundraising Verband bis 7. September 2012.
Gesucht ist die erfolgreichste Fundraising-Aktion des Jahres. Kriterien dafür sind
Strategie und Idee, Kreativität, Langfristigkeit, Integration verschiedener Tools, Re-
turn on Investment (ROI), Effizienz, Ethik und Transparenz, Eingehen auf die Ziel-                            Wer entscheidet?
gruppe.                                                                                                       Eine Fachjury (bestehend aus dem FVA-Vorstand sowie Michael
                                                                                                              Walk, Gabriela Sonnleitner, Karl Javurek und Sissy Mayerhof-
                                                                                                              fer) wählt die drei besten Einreichungen pro Kategorie aus. Ab
SextANT Fundraising Award: Innovation des Jahres                                         sponsored by         Mitte September findet anschließend ein Online-Voting statt,
Gesucht sind innovative Ideen im Fundraising (neue Instrumente oder bestehende),                              bei dem die GewinnerInnen durch die Fundraising-Community
die ab Oktober 2011 eingesetzt wurden, wiederholbar sind und einen finanziellen                               ermittelt werden. Mehr erfahren Sie in unserem Newsletter!
Erfolg versprechen.



GRÜN Fundraising Award: Online-Kampagne des Jahres                                       sponsored by
Gesucht sind Online-Kampagnen, die Menschen involviert, motiviert und begeis-
tert haben. Kreativität, Fundraising-Erfolg und Methodenvielfalt sind dabei die ent-
scheidenden Kriterien.



Fundraising Spot des Jahres                                                              in Kooperation mit
Gesucht ist der erfolgreichste, außergewöhnlichste und kreativste Fundraising TV-
Spot des Jahres. Ein Spenden- und Aktionsaufruf sind hier zwingender Bestandteil,
und der Spot muss ab Oktober 2011 veröffentlicht worden sein.



Fundraising Plakat des Jahres                                                            in Kooperation mit
Gesucht sind Plakate, die die Aufmerksamkeit besonders angesprochen haben. Ein
Spenden- und Aktionsaufruf sind hier zwingender Bestandteil, und das Plakat muss
ab Oktober 2011 veröffentlicht worden sein.


FundraiserIn des Jahres                                                                  sponsored by
Der Vorstand des Fundraising Verbandes zeichnet den/die FundraiserIn des Jahres
aus. Lassen Sie sich überraschen!

                                                                                                                                                         13
KOngress-Specials
     Gemeinsam mit unseren Sponsoren haben wir auch dieses Jahr wieder zahlreiche
     Highlights für Sie im Gepäck. Also nichts verpassen!

     Ruhe-Oase &
     MentorInnen-Programm                                                Kongress-Taschen
     sponsored by                                                          sponsored by


     Der Kongress ist voller interessanter Informatio-    Auch heuer warten wieder auf alle Kongressteil-
     nen. Sie treffen zahlreiche FundraiserInnen, die     nehmerInnen die mittlerweile traditionellen Kon-
     Ihnen neue Anknüpfungspunkte bieten. Um aber         gresstaschen von h|k|e handwerk | kunst | ent-
     konkrete Ideen weiter entwickeln zu können und       wicklung, einem sozialökonomischen Projekt der
     um neue Kräfte zu sammeln, braucht es auch Ruhe      Caritas – dieses Jahr im neuen Design!
     und Entspannung. Genau dafür haben wir für Sie
     die proNPO Ruhe-Oase geschaffen: Sie können an
     den Kongresstagen zwischen 12:00 Uhr und 17:00
     Uhr eine kostenlose 15-minütige Shiatsu Massage
     genießen. Oder Sie lagern einfach nur kurz bei ru-                         Gewinnen Sie!
     higer Musik die Beine hoch – und schon geht’s mit                       sponsored by
     neuem Schwung weiter.

     MentorInnen von proNPO werden TeilnehmerIn-          In Kooperation mit dem Fachbuchverlag O‘Reilly
     nen, die das erste Mal am Kongress sind, beraten     verlosen wir dieses Jahr zahlreiche Fachbücher. So
     und sie im Networking unterstützen. Am Montag        wartet auf die ersten 5 Anmeldungen „Das Social
     sind alle InteressentInnen um 13:00 Uhr im Europa-   Media Marketing Buch“. Die weiteren Verlosungen
     haus herzlich dazu eingeladen, ihre MentorInnen      finden Sie laufend im FVA-Newsletter und auf Fa-
     kennenzulernen. Besuchen Sie uns, es zahlt sich      cebook. Lassen Sie sich überraschen!
     aus!

                                                                              Lesen Sie nach!
     FVA - Farewell Drink                                                       sponsored by


                                                          In Kooperation mit DER FUNDRAISER erhalten
     Am zweiten Kongresstag lädt Sie der Fundraising      alle TeilnehmerInnen auch dieses Jahr das neueste
     Verband zu einem kleinen Umtrunk am Ende des         Fundraiser Magazin – Das deutschsprachige Fach-
     Kongresses ein.                                      medium für Fundraising!

14
Teilnahmegebühren & Anmeldung
Fundraising Verband Austria Mitglieder*                            Nicht-Mitglieder

1 Tag Kongress oder Masterclass	                  EUR 280,-        1 Tag Kongress oder Masterclass	         EUR 400,-
2 Tage Kongress oder 1 Tag                                         2 Tage Kongress oder 1 Tag
Kongress und 1 Tag Masterclass	                   EUR 480,-        Kongress und 1 Tag Masterclass	          EUR 650,-
3 Tage Komplettpaket	                             EUR 580,-        3 Tage Komplettpaket	                    EUR 800,-

2 Tage Datenbankspecial 	                         EUR 50,-         2 Tage Datenbankspecial 	                EUR 65,-

*Der   Mitglieder-Rabatt gilt auch für Mitglieder eines Dachver-
bandes der European Fundraising Association (EFA).


                                                                   AGBs und Stornobedingungen siehe Website.

Dieser Vorteil zahlt sich aus!                                     Die Kongressgebühr beinhaltet den jeweiligen
Wenn Sie für Ihre Organisation vier Mitarbei-                      kompletten Veranstaltungstag inklusive Mittages-
terInnen anmelden, erhalten Sie gratis ein                         sen, Getränke, Abendveranstaltung und Kongress-
fünftes Kongress-Ticket, ein Ticket für dass                       tasche. Das Ticket für das Datenbank-Special gilt je-
Datenbank-Special und ein kleines Überra-                          weils von 13:30 bis 17:15 Uhr und berechtigt nicht
schungsgeschenk.                                                   zum Besuch der restlichen Kongressveranstaltung.
                                                                   Dieses Ticket beinhaltet nicht Abendveranstaltung
                                                                   und Mittagessen.


Online-Anmeldung: www.fundraisingkongress.at

Kongressort
Schloss Miller Aichholz -                                          Anreise
Europahaus Wien                                                    Einen Anfahrtsplan zum Kongressort finden Sie auf
Linzer Straße 429                                                  www.fundraisingkongress.at
1140 Wien
                                                                   Unterkünfte
Nähere Informationen zum Kongressort finden Sie                    Der Fundraising Verband Austria hat in zwei Ho-
unter www.europahauswien.at                                        tels in der Nähe des Kongressortes Zimmer vorre-
                                                                   serviert. Wir ersuchen Sie, die Reservierung selbst
                                                                   vorzunehmen.
                                                                   Details unter www.fundraisingkongress.at

                                                                                                                           15
Hauptsponsoren:


Kontakt
Fundraising Verband Austria
Herbeckstraße 27/ Stiege 2/ Tür 3
1180 Wien

Tel.: +43/1/27 65 298 -0
Fax: +43/1/27 65 298 -18                            Co-Sponsoren und Aussteller:
E-Mail: fva@fundraising.at
www.fundraisingkongress.at




Impressum
Fundraising Verband Austria
ZVR: 994812845

Redaktion:
Dr. Günther Lutschinger,
Mag. Peter Steinmayer

Layout:
Mag.(FH) Doris Wurzer

Fotos:
Großes Coverfoto: © VILevi - Fotolia.com
Seite 7: © maxkabakov - Fotolia.com
Seite 10: Foto Stienen: Wildbild, Foto Jenzer und   Medienpartner:
Zadina: Christian Ecker
Veranstaltungsfotos: Ludwig Schedl
Die Fotos der ReferentInnen wurden von
diesen zur Verfügung gestellt.

16

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Tome 6 : Tourisme et culture
Tome 6 : Tourisme et cultureTome 6 : Tourisme et culture
Tome 6 : Tourisme et culture
paroles d'élus
 
Open Data CH Conference June 2012
Open Data CH Conference June 2012Open Data CH Conference June 2012
Open Data CH Conference June 2012
Open Knowledge Foundation
 
Présentation reso ef 69
Présentation reso ef 69Présentation reso ef 69
Présentation reso ef 69
Philippe Cabon
 
Marke - transmedial
Marke - transmedialMarke - transmedial
Marke - transmedial
Johannes Korten
 
Presseinformation: numeo investiert in Xirrus-Technologie
Presseinformation: numeo investiert in Xirrus-TechnologiePresseinformation: numeo investiert in Xirrus-Technologie
Presseinformation: numeo investiert in Xirrus-TechnologieMarcus Schlueter
 
Excel Tool FüR Den Holzzuschnitt
Excel Tool FüR Den HolzzuschnittExcel Tool FüR Den Holzzuschnitt
Excel Tool FüR Den Holzzuschnittguest0704e4d
 
RTB8 - Atelier5 Tourisme collaboratif : c'est quoi et quelles conséquences po...
RTB8 - Atelier5 Tourisme collaboratif : c'est quoi et quelles conséquences po...RTB8 - Atelier5 Tourisme collaboratif : c'est quoi et quelles conséquences po...
RTB8 - Atelier5 Tourisme collaboratif : c'est quoi et quelles conséquences po...
R-Evolutions Touristiques de Brive
 
Atelier 14 - Choisis ton appli - Mobitour
Atelier 14 - Choisis ton appli - MobitourAtelier 14 - Choisis ton appli - Mobitour
Atelier 14 - Choisis ton appli - Mobitour
R-Evolutions Touristiques de Brive
 
Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträge, Lohnbuchhaltung in der Ukrai...
Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträge, Lohnbuchhaltung in der Ukrai...Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträge, Lohnbuchhaltung in der Ukrai...
Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträge, Lohnbuchhaltung in der Ukrai...
Sven Henniger
 
Présentation Reso job tour
Présentation Reso job tourPrésentation Reso job tour
Présentation Reso job tour
Philippe Cabon
 
Test ppt
Test pptTest ppt
Test pptS4care
 
Perspectives Entreprises - 1er trimestre 2012
Perspectives Entreprises - 1er trimestre 2012Perspectives Entreprises - 1er trimestre 2012
Perspectives Entreprises - 1er trimestre 2012
JLL France
 
DNX Workshop ★ Facebook Ads für das eigene Business richtig nutzen - Fangewin...
DNX Workshop ★ Facebook Ads für das eigene Business richtig nutzen - Fangewin...DNX Workshop ★ Facebook Ads für das eigene Business richtig nutzen - Fangewin...
DNX Workshop ★ Facebook Ads für das eigene Business richtig nutzen - Fangewin...
DNX
 
Struts 2权威指南基于Web Work核心的Mvc开发
Struts 2权威指南基于Web Work核心的Mvc开发Struts 2权威指南基于Web Work核心的Mvc开发
Struts 2权威指南基于Web Work核心的Mvc开发yiditushe
 
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
DNX
 
Best of mensuel bowers & wilkins - avril
Best of mensuel   bowers & wilkins - avrilBest of mensuel   bowers & wilkins - avril
Best of mensuel bowers & wilkins - avrilB&W Group France
 

Andere mochten auch (20)

Tome 6 : Tourisme et culture
Tome 6 : Tourisme et cultureTome 6 : Tourisme et culture
Tome 6 : Tourisme et culture
 
Open Data CH Conference June 2012
Open Data CH Conference June 2012Open Data CH Conference June 2012
Open Data CH Conference June 2012
 
Présentation reso ef 69
Présentation reso ef 69Présentation reso ef 69
Présentation reso ef 69
 
Marke - transmedial
Marke - transmedialMarke - transmedial
Marke - transmedial
 
Chengdu
ChengduChengdu
Chengdu
 
Presseinformation: numeo investiert in Xirrus-Technologie
Presseinformation: numeo investiert in Xirrus-TechnologiePresseinformation: numeo investiert in Xirrus-Technologie
Presseinformation: numeo investiert in Xirrus-Technologie
 
General Session
General SessionGeneral Session
General Session
 
Excel Tool FüR Den Holzzuschnitt
Excel Tool FüR Den HolzzuschnittExcel Tool FüR Den Holzzuschnitt
Excel Tool FüR Den Holzzuschnitt
 
RTB8 - Atelier5 Tourisme collaboratif : c'est quoi et quelles conséquences po...
RTB8 - Atelier5 Tourisme collaboratif : c'est quoi et quelles conséquences po...RTB8 - Atelier5 Tourisme collaboratif : c'est quoi et quelles conséquences po...
RTB8 - Atelier5 Tourisme collaboratif : c'est quoi et quelles conséquences po...
 
Atelier 14 - Choisis ton appli - Mobitour
Atelier 14 - Choisis ton appli - MobitourAtelier 14 - Choisis ton appli - Mobitour
Atelier 14 - Choisis ton appli - Mobitour
 
Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträge, Lohnbuchhaltung in der Ukrai...
Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträge, Lohnbuchhaltung in der Ukrai...Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträge, Lohnbuchhaltung in der Ukrai...
Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträge, Lohnbuchhaltung in der Ukrai...
 
Présentation Reso job tour
Présentation Reso job tourPrésentation Reso job tour
Présentation Reso job tour
 
Test ppt
Test pptTest ppt
Test ppt
 
Perspectives Entreprises - 1er trimestre 2012
Perspectives Entreprises - 1er trimestre 2012Perspectives Entreprises - 1er trimestre 2012
Perspectives Entreprises - 1er trimestre 2012
 
Portfolio de presentation.2
Portfolio de presentation.2Portfolio de presentation.2
Portfolio de presentation.2
 
DNX Workshop ★ Facebook Ads für das eigene Business richtig nutzen - Fangewin...
DNX Workshop ★ Facebook Ads für das eigene Business richtig nutzen - Fangewin...DNX Workshop ★ Facebook Ads für das eigene Business richtig nutzen - Fangewin...
DNX Workshop ★ Facebook Ads für das eigene Business richtig nutzen - Fangewin...
 
Struts 2权威指南基于Web Work核心的Mvc开发
Struts 2权威指南基于Web Work核心的Mvc开发Struts 2权威指南基于Web Work核心的Mvc开发
Struts 2权威指南基于Web Work核心的Mvc开发
 
Français 4 premier partiel
Français 4  premier partielFrançais 4  premier partiel
Français 4 premier partiel
 
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
DNX Workshop ★ Kleine Pausen - Große Wirkung: Steigere deine digitale Produkt...
 
Best of mensuel bowers & wilkins - avril
Best of mensuel   bowers & wilkins - avrilBest of mensuel   bowers & wilkins - avril
Best of mensuel bowers & wilkins - avril
 

Ähnlich wie Fundraising Kongress 2012

Fundraising Kongress 2011
Fundraising Kongress 2011Fundraising Kongress 2011
Fundraising Kongress 2011
Fundraising Verband Austria
 
23. Österreichischer Fundraising Kongress - Programmbroschüre
23. Österreichischer Fundraising Kongress - Programmbroschüre23. Österreichischer Fundraising Kongress - Programmbroschüre
23. Österreichischer Fundraising Kongress - Programmbroschüre
Fundraising Verband Austria
 
Programmbroschüre 2014
Programmbroschüre 2014Programmbroschüre 2014
Programmbroschüre 2014
Fundraising Verband Austria
 
Programm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Programm - 24. Österreichischer Fundraising KongressProgramm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Programm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Fundraising Verband Austria
 
Programm 22 Österreichischer Fundraising Kongress 2015
Programm 22 Österreichischer Fundraising Kongress 2015Programm 22 Österreichischer Fundraising Kongress 2015
Programm 22 Österreichischer Fundraising Kongress 2015
Fundraising Verband Austria
 
20. Österreichischer Fundraising Kongress
20. Österreichischer Fundraising Kongress20. Österreichischer Fundraising Kongress
20. Österreichischer Fundraising Kongress
Fundraising Verband Austria
 
Diakonie Azubi Barcamp 2020 - Infopraesentation
Diakonie Azubi Barcamp 2020 - InfopraesentationDiakonie Azubi Barcamp 2020 - Infopraesentation
Diakonie Azubi Barcamp 2020 - Infopraesentation
Diakonie Deutschland
 
Protokoll mitgliederversammlung2010
Protokoll mitgliederversammlung2010Protokoll mitgliederversammlung2010
Protokoll mitgliederversammlung2010
Wolfgang Wettach
 
Anleitung zum fundraising2.0 CAMP 2011
Anleitung zum fundraising2.0 CAMP 2011Anleitung zum fundraising2.0 CAMP 2011
Anleitung zum fundraising2.0 CAMP 2011
Jörg Reschke
 
Programm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdf
Programm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdfProgramm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdf
Programm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Newsletter victor Kongress 2014
Newsletter victor Kongress 2014Newsletter victor Kongress 2014
Newsletter victor Kongress 2014
emotion banking
 
Handout "Was haben Produktdesign und Praesentationen gemeinsam?" Pe...
Handout "Was haben Produktdesign und Praesentationen gemeinsam?" Pe...Handout "Was haben Produktdesign und Praesentationen gemeinsam?" Pe...
Handout "Was haben Produktdesign und Praesentationen gemeinsam?" Pe...Thomas Zangerle
 
ShareConf 2014 - Die Konferenz zu Microsoft SharePoint und Office 365
ShareConf 2014 - Die Konferenz zu Microsoft SharePoint und Office 365ShareConf 2014 - Die Konferenz zu Microsoft SharePoint und Office 365
ShareConf 2014 - Die Konferenz zu Microsoft SharePoint und Office 365
HLMC Events GmbH
 
12.07.2012 T2 Radio Star, Jan Bechler, Finc3
12.07.2012 T2 Radio Star, Jan Bechler, Finc312.07.2012 T2 Radio Star, Jan Bechler, Finc3
12.07.2012 T2 Radio Star, Jan Bechler, Finc3Werbeplanung.at Summit
 
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Roland Schegg
 
Wissenlive straight muenchen
Wissenlive straight muenchenWissenlive straight muenchen
Wissenlive straight muenchenFrank S. Miller
 

Ähnlich wie Fundraising Kongress 2012 (20)

Fundraising Kongress 2011
Fundraising Kongress 2011Fundraising Kongress 2011
Fundraising Kongress 2011
 
23. Österreichischer Fundraising Kongress - Programmbroschüre
23. Österreichischer Fundraising Kongress - Programmbroschüre23. Österreichischer Fundraising Kongress - Programmbroschüre
23. Österreichischer Fundraising Kongress - Programmbroschüre
 
Programmbroschüre 2014
Programmbroschüre 2014Programmbroschüre 2014
Programmbroschüre 2014
 
Programm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Programm - 24. Österreichischer Fundraising KongressProgramm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Programm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
 
Programm 22 Österreichischer Fundraising Kongress 2015
Programm 22 Österreichischer Fundraising Kongress 2015Programm 22 Österreichischer Fundraising Kongress 2015
Programm 22 Österreichischer Fundraising Kongress 2015
 
20. Österreichischer Fundraising Kongress
20. Österreichischer Fundraising Kongress20. Österreichischer Fundraising Kongress
20. Österreichischer Fundraising Kongress
 
Buchtage 2011: Programmheft
Buchtage 2011: ProgrammheftBuchtage 2011: Programmheft
Buchtage 2011: Programmheft
 
Diakonie Azubi Barcamp 2020 - Infopraesentation
Diakonie Azubi Barcamp 2020 - InfopraesentationDiakonie Azubi Barcamp 2020 - Infopraesentation
Diakonie Azubi Barcamp 2020 - Infopraesentation
 
Protokoll mitgliederversammlung2010
Protokoll mitgliederversammlung2010Protokoll mitgliederversammlung2010
Protokoll mitgliederversammlung2010
 
Anleitung zum fundraising2.0 CAMP 2011
Anleitung zum fundraising2.0 CAMP 2011Anleitung zum fundraising2.0 CAMP 2011
Anleitung zum fundraising2.0 CAMP 2011
 
Mehr Gründergeist !!!
Mehr Gründergeist !!!Mehr Gründergeist !!!
Mehr Gründergeist !!!
 
Programm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdf
Programm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdfProgramm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdf
Programm WELTPOKAL 31. Mai 2010[1].pdf
 
Newsletter victor Kongress 2014
Newsletter victor Kongress 2014Newsletter victor Kongress 2014
Newsletter victor Kongress 2014
 
Handout "Was haben Produktdesign und Praesentationen gemeinsam?" Pe...
Handout "Was haben Produktdesign und Praesentationen gemeinsam?" Pe...Handout "Was haben Produktdesign und Praesentationen gemeinsam?" Pe...
Handout "Was haben Produktdesign und Praesentationen gemeinsam?" Pe...
 
ShareConf 2014 - Die Konferenz zu Microsoft SharePoint und Office 365
ShareConf 2014 - Die Konferenz zu Microsoft SharePoint und Office 365ShareConf 2014 - Die Konferenz zu Microsoft SharePoint und Office 365
ShareConf 2014 - Die Konferenz zu Microsoft SharePoint und Office 365
 
emotion banking News
emotion banking Newsemotion banking News
emotion banking News
 
Christian Holst: Partizipative Medien
Christian Holst: Partizipative MedienChristian Holst: Partizipative Medien
Christian Holst: Partizipative Medien
 
12.07.2012 T2 Radio Star, Jan Bechler, Finc3
12.07.2012 T2 Radio Star, Jan Bechler, Finc312.07.2012 T2 Radio Star, Jan Bechler, Finc3
12.07.2012 T2 Radio Star, Jan Bechler, Finc3
 
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
Innovation/Public: Denken in Geschäfts- und Gemeindemodellen?
 
Wissenlive straight muenchen
Wissenlive straight muenchenWissenlive straight muenchen
Wissenlive straight muenchen
 

Mehr von Fundraising Verband Austria

Spendenguide für Unternehmen 2020/21
Spendenguide für Unternehmen 2020/21Spendenguide für Unternehmen 2020/21
Spendenguide für Unternehmen 2020/21
Fundraising Verband Austria
 
Spendenbericht 2019
Spendenbericht 2019Spendenbericht 2019
Spendenbericht 2019
Fundraising Verband Austria
 
Spendenguide für Unternehmen zum Durchblättern
Spendenguide für Unternehmen zum DurchblätternSpendenguide für Unternehmen zum Durchblättern
Spendenguide für Unternehmen zum Durchblättern
Fundraising Verband Austria
 
Spendenbericht 2018
Spendenbericht 2018Spendenbericht 2018
Spendenbericht 2018
Fundraising Verband Austria
 
Spendenguide 2018
Spendenguide 2018Spendenguide 2018
Spendenguide 2018
Fundraising Verband Austria
 
Spendenbericht 2017
Spendenbericht 2017Spendenbericht 2017
Spendenbericht 2017
Fundraising Verband Austria
 
Spendenguide für Unternehmen 2017/18
Spendenguide für Unternehmen 2017/18Spendenguide für Unternehmen 2017/18
Spendenguide für Unternehmen 2017/18
Fundraising Verband Austria
 
FVA-Jahresbericht 2016
FVA-Jahresbericht 2016FVA-Jahresbericht 2016
FVA-Jahresbericht 2016
Fundraising Verband Austria
 
Spendenbericht 2016
Spendenbericht 2016Spendenbericht 2016
Spendenbericht 2016
Fundraising Verband Austria
 
Spendenbericht 2015
Spendenbericht 2015Spendenbericht 2015
Spendenbericht 2015
Fundraising Verband Austria
 
Jahresbericht 2014 web
Jahresbericht 2014 webJahresbericht 2014 web
Jahresbericht 2014 web
Fundraising Verband Austria
 
Spendenbericht 2014
Spendenbericht 2014Spendenbericht 2014
Spendenbericht 2014
Fundraising Verband Austria
 
Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2013Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2013
Fundraising Verband Austria
 
Spendenbericht 2014 web-low
Spendenbericht 2014 web-lowSpendenbericht 2014 web-low
Spendenbericht 2014 web-low
Fundraising Verband Austria
 
Spendenbericht 2013
Spendenbericht 2013Spendenbericht 2013
Spendenbericht 2013
Fundraising Verband Austria
 
Spendenbericht 2012
Spendenbericht 2012Spendenbericht 2012
Spendenbericht 2012
Fundraising Verband Austria
 

Mehr von Fundraising Verband Austria (18)

Spendenguide für Unternehmen 2020/21
Spendenguide für Unternehmen 2020/21Spendenguide für Unternehmen 2020/21
Spendenguide für Unternehmen 2020/21
 
Spendenbericht 2019
Spendenbericht 2019Spendenbericht 2019
Spendenbericht 2019
 
Spendenguide für Unternehmen zum Durchblättern
Spendenguide für Unternehmen zum DurchblätternSpendenguide für Unternehmen zum Durchblättern
Spendenguide für Unternehmen zum Durchblättern
 
Spendenbericht 2018
Spendenbericht 2018Spendenbericht 2018
Spendenbericht 2018
 
Spendenguide 2018
Spendenguide 2018Spendenguide 2018
Spendenguide 2018
 
Spendenbericht 2017
Spendenbericht 2017Spendenbericht 2017
Spendenbericht 2017
 
Spendenguide für Unternehmen 2017/18
Spendenguide für Unternehmen 2017/18Spendenguide für Unternehmen 2017/18
Spendenguide für Unternehmen 2017/18
 
FVA-Jahresbericht 2016
FVA-Jahresbericht 2016FVA-Jahresbericht 2016
FVA-Jahresbericht 2016
 
Spendenbericht 2016
Spendenbericht 2016Spendenbericht 2016
Spendenbericht 2016
 
Spendenbericht 2015
Spendenbericht 2015Spendenbericht 2015
Spendenbericht 2015
 
Jahresbericht 2014 web
Jahresbericht 2014 webJahresbericht 2014 web
Jahresbericht 2014 web
 
Spendenbericht 2014
Spendenbericht 2014Spendenbericht 2014
Spendenbericht 2014
 
Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2013Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2013
 
Spendenbericht 2014 web-low
Spendenbericht 2014 web-lowSpendenbericht 2014 web-low
Spendenbericht 2014 web-low
 
Spendenbericht 2013
Spendenbericht 2013Spendenbericht 2013
Spendenbericht 2013
 
Spendenbericht 2012
Spendenbericht 2012Spendenbericht 2012
Spendenbericht 2012
 
Spendenbericht 2011
Spendenbericht  2011Spendenbericht  2011
Spendenbericht 2011
 
Spendenbericht 2010
Spendenbericht 2010Spendenbericht 2010
Spendenbericht 2010
 

Fundraising Kongress 2012

  • 1. 19. ÖSTERREICHISCHER FUNDRAISING KONGRESS 8.-9. Oktober 2012 MASTERCLASSES 10. Oktober 2012 The future is YOURS! Mit Innovation und neuen Ideen zum Erfolg Legate- und Firmenfundraising Wie kam es zur gröSSten Spende Österreichs? Ein Fundraising-Tool mit viel Potenzial etabliert sich. Red Bull Gründer spendet 70 Millionen. Erfolgreiches Online-Fundraising Datenbank-Special Wikipedias Weg zur erfolgreichsten Onlinekampagne NEU: Präsentation von 10 NGO-Datenbanken Deutschlands print sponsored by fcgroup
  • 2. Der Kongress im Überblick Montag, 8. Oktober 2012 Dienstag, 9. Oktober 2012 NEU am Fundraising Kongress: 08:30 Registrierung & Frühstückskaffee 08:30 Registrierung & Frühstückskaffee Datenbank-Special Die wichtigsten NGO-Datenbanken im Überblick 09:30 Keynote-Speech: Innovation. 09:45 Eröffnung The future is yours Sie sind auf der Suche nach einer Datenbank oder 10:30 Pause möchten sich ein Bild machen, welche Angebote 10:00 Keynote-Speech: Futurology 2012: gerade am Markt aktuell sind? Dann ist das Daten- Time to Reprogramme Your Brain! 11:00 Keynote-Speech: Menschen für Oikocredit begeistern bank-Special am 8. und 9. Oktober genau das Rich- tige für Sie. 10 renommierte Anbieter von Fundrai- 11:00 Pause 11:20 Keynote-Speech: Muss es immer sing-Datenbanken geben Ihnen einen kompakten eine Spende sein? Einblick in Ihre Produkte. So erhalten Sie einen 11:15 Keynote-Speech: Humanitarian 11:40 Keynote-Speech: Non-profit im Überblick, was für Sie das Richtige sein könnte! Broadcasting, Partner der NPOs Spannungsfeld der Rechtsform zwischen Verein und Stiftung Mehr zum Datenbank-Special auf Seite 7. 11:40 Keynote-Speech: Zivilgesellschaft 12:00 Mittagspause mit Buffet im Wandel Sie möchten nur das Datenbankspecial besu- 13:30 Session 3 & Datenbank-Special chen? Kein Problem, nutzen Sie das Kongress- 15:00 Pause 12:10 Mittagspause mit Buffet Datenbank-Ticket! 15:45 Session 4 & Datenbank-Special 13:30 Session 1 & Datenbank-Special 17:15 Ende 15:00 Pause Mittwoch 10. Oktober 2012 Welcome Reception 15:45 Tablesessions & Datenbank-Special sponsored by 09:00 Registrierung & Frühstückskaffee 17:15 Welcome Reception 09:30 Masterclasses Session 1 Wollen Sie den ersten Kongresstag Revue passieren 12:30 Mittagspause mit Buffet lassen? Gemeinsam mit Dialog Direct laden wir Sie 18:00 Verleihung Fundraising Awards 2012 14:00 Masterclasses Session 2 zum „Welcome Drink“ ein. Genießen Sie ihn in der 17:00 Ende prachtvollen Atmosphäre der Orangerie bei hof- 19:00 Dinner fentlich bestem Wetter und tauschen Sie sich mit KollegInnen aus! 2
  • 3. The future is YOURS! Unsere Gesellschaft befindet sich in einem drastischen Umbruch. Erreichen wir heute etwa noch weite Teile mit einem Spenderbrief, könnte sich das in den nächsten Jahren massiv ändern. Nur mit Innovationen und neuen Ideen werden wir diese Herausforderungen be- wältigen und in Zukunft erfolgreich sein! Nur: Wie wissen wir, welche die Richtungswei- senden sein werden? Machen Sie sich am 19. Österreichischen Fundraising Kongress ein Bild, in welche Rich- tung es geht! Wir haben ein Programm zusammen gestellt, mit dem wir dieses Jahr einen besonderen thematischen Bogen spannen möchten. Sei es die größte Spende Österreichs, eine der erfolg- reichsten Online-Fundraising Kampagnen Europas, Vorträge zu den Themen Direkt Marketing, Sponsoring, Branding, Internet oder Erbschaftsmarketing – es findet sich für jeden etwas! Insgesamt haben wir dazu 52 internationale und nationale Referenten aus England, Spanien, der Schweiz, Deutschland und natürlich aus Österreich für Sie eingeladen. Ohne die richtige Datenbank werden gemeinnützige Organisationen die Zukunft nicht meistern können. Mit den Ergebnissen unserer AG Datenbank und einem speziellen Datenbankschwerpunkt mit den Prä- sentationen von zehn der besten Fundraising-Datenbanken wollen wir Sie bei der Suche unterstützen. Achtung: Hier gibt es eigene, sehr günstige Tickets auch für Nicht-Kongressteilnehmer. Wir wollen auch Sie zu neuen Ideen anregen! Sei es bei den bewährten „Table Sessions“, an denen Sie aktiv mit diskutieren können, sei es mit zahlreichen Specials wie der „Ruheoase“. Der Kongress erfreut sich immer größerer Beliebtheit, auch bei unseren Partnern aus der Wirtschaft – seien es Sponsoren, Aussteller oder Kooperationspartner. Auch hier finden Sie zahlreiche Innovationen für Ihr Fundraising. Mein besonderer Dank gilt unseren Hauptsponsoren DIRECT MIND, TeleDialog und ANT-Infor- matik sowie den Unternehmen, die Stipendien für kleinere Vereine zur Verfügung stellen. Besuchen Sie den 19. Österreichischen Fundraising Kongress und lernen Sie von den Besten! Dr. Günther Lutschinger Geschäftsführer Fundraising Verband Austria p.s. Mein Tipp für Sie: Nutzen Sie die Möglichkeit eines Stipendiums! Mehr auf Seite 8. 3
  • 4. Vormittag Montag 8. Oktober Ehrenamt und Fundraising: Ein Widerspruch? Futurology 2012: Humanitarian broadcasting ZIVILGESELLSCHAFT IM WANDEL Time to reprogramme your brain! Partner der NPO‘s (11:40 - 12:10) (10:00 - 11:00) (11:15 - 11:40) Dr. HEIDE SCHMIDT, A Tony Elischer, UK SISSY MAYERHOFFER, A THINK Consulting Solutions ORF As one of the world’s leading fundraisers Tony Eli- „Licht ins Dunkel“, „Nachbar in Not“ und Sozi- Durch die Vertrauenskrise in Politik und Wirtschaft scher will share his thinking on trends, opportuni- alspots sind sichtbare Zeichen für das soziale Enga- erwachsen für die Zivilgesellschaft neue Herausfor- ties and predictions for the future. He will share gement des ORF. Mit seinen eigenen Spendenak- derungen. thoughts on what is shaping and what could shape tionen wurden insgesamt mehr als 400 Millionen the future of your fundraising success. What are Euro an Spenden gesammelt. Hinter diesen Akti- Können sie Motor des Wandel und der Innovation donors doing and thinking? How is digital impac- vitäten steht die Serviceeinrichtung „Humanita- sein? Wie kann sich der Dritte Sektor in die poli- ting programmes? No fundraiser can afford not rian Broadcasting“. Welche Motivation hat ein tischen und gesellschaftlichen Themen einbringen to look what might happen next and how to stay öffentlich-rechtliches Rundfunkunternehmen und und gleichzeitig wichtiger Dienstleister im Sozial- ahead of the market. Elischer makes this task easier welche Kooperationsmöglichkeiten bietet der ORF system sein. with a guide to the future you’ll never forget! für NGOs? 4
  • 5. Montag 8. Oktober Session 1 (13:30 - 15:00) Essentials for Innovation Wie wirkt Ihre Marke bei Spen- Wie Elvis, Batman und Madonna derInnen? Der Brand-Motivation- Innovationen möglich machen. Score und dessen Nutzen für NPOs. mag.(FH) Alex Buchinger, a Prof. Dr. Werner Beutelmeyer, A abc-fundraising market Institut Wir sind alle auf der Suche nach „der“ neuen, er- Welches Bild haben Spender von Ihrer Organisati- folgreichen Fundraising-Idee. Wie kommen wir zu on? Wie stark ist Ihre Marke und nutzen Sie ihr vol- diesen Innovationen und was sind die Rahmenbe- les Potenzial aus? Mit dem Brand-Motivation-Score dingungen für Kreativität und Innovation? Erleben hat das Umfrageinstitut market ein Verfahren zur Sie mit Batman, Elvis und Madonna, wie auch Sie Bewertung von Marken entwickelt. Werner Beu- Ideen finden und Innovationen entwickeln kön- telmeyer berichtet über Ergebnisse und Optimie- nen. rungspotenzial. Incentives – Fluch oder Segen ? Das Geheimnis der erfolg- Mag. Herbert Witschnig, A reichsten Online-Spenden- proNPO kampagne Deutschlands Till Mletzko, D Wikimedia Deutschland Incentives werden immer aufwendiger. Sind sie Mehr als 90 % des Jahresbudgets erzielt Wikimedia wirklich ein Anreiz für Spender? Gibt es von Spen- in weniger als 8 Wochen im Rahmen der jährlichen dern, die über ein Incentive gewonnen wurden, Spendenkampagne. Die Kampagne ist mittlerwei- seltener eine zweite Spende? Erfahren Sie, wie Sie le die erfolgreichste Online-Spendenkampagne dieses Tool erfolgreich einsetzen, dennoch Kosten Deutschlands. Till Mletzko gibt einen Einblick, war- einsparen und dabei keine Spender verlieren. um Wikimedia so erfolgreich ist. Stories, Emotions and Abgestunken oder abgefahren: Connections Sehen Sie den Unterschied? Tony Elischer, UK Mag. Christoph Müller-Gattol, A THINK Consulting Solutions Direct Mind GmbH We need to stop thinking recruitment and start Hier erwartet Sie ein außergewöhnlicher Work- thinking ‘inspiration’, how can we connect to as shop über den Star unter den Fundraising-Instru- many individuals as possible using the different menten: Das Direct Mailing. Was sind die neuen dimensions, values and impacts of our work? Join Trends und was funktioniert nicht? Bei dieser in- Tony Elischer as he explores what makes people re- teraktiven Mailing-Vernissage sehen Sie die Tops & spond, engage and develop lifetime loyalty. Flops und erkennen die aktuellen Erfolgsfaktoren. 5
  • 6. Montag 8. Oktober, Tablesessions Lassen Sie sich von Kurzreferaten erfahrener Fundraiser inspirieren und diskutieren Sie anschließend mit Kollegen. Sie können sich am Kongress vor Ort für Ihre beiden Table Sessions entscheiden. (2 Runden: 15.45-16.30 Uhr sowie 16.30-17.15 Uhr) „Spenderrechte“ Trends & Visions Was soll das denn? Tony Elischer, UK Mag. Robert Buchhaus, A THINK Consulting Solutions Face2Face Fundraising GmbH Geben ist schöner als Nehmen! Zweitspenderzyklus – Was Ein typisches Phänomen in der passiert nach der ersten Spende? ehrenamtlichen Arbeit? Georg Duit, A Mag. ddr. Stefan Unterberger, A fundoffice GmbH Wiener Lerntafel Fundraising-Kosten 10 Tipps für einen Was fällt darunter? innovativen Event! Mag. Andreas LummersTorfer, A Adam LUKAS, A ROTE NASEN Clowndoctors get the right images Online-Fundraising Trends Professionelle Bildauftritte Maik Meid, D von NGO‘s Diakonische Stiftung Wittekindshof Matthias schickhofer , A Supporting Change Unternehmen mit CSR Braucht es Leistungskenn- überzeugen? zahlen im Fundraising? Mag. manfred kumer, a Gerhard Pock MAS, A Österreichisches Rotes Kreuz WWF Österreich 6
  • 7. Datenbank-Special NEU am Fundraising-Kongress: Die wichtigsten NGO-Datenbanken im Überblick. Sie sind auf der Suche nach einer Datenbank oder möchten sich ein Bild machen, welche Angebote gerade am Markt aktuell sind? Dann ist das Datenbank-Special am 8. und 9. Oktober genau das Richtige für Sie. 10 renommierte Anbieter von Fundraising-Datenbanken geben Ihnen einen kompakten Einblick in Ihre Produkte und deren Funktionalitäten. So erhalten Sie einen Überblick, was für Sie das Richtige sein könnte! Montag 8. Oktober 2012 Dienstag 9. Oktober 2012 13:30 10 Tipps zur Auswahl der richtigen 13:30 Die Zukunft der Datenbank – Datenbank Visions & Trends 14:00 DataDialog, A 14:00 HSP Data Service, A 14:30 IBV Informatik, CH 14:30 BPA Solutions, A 15:00 Pause 15:00 Pause 15:45 Grün, D 15:45 BI plus, A 16:15 ANT-Informatik, CH 16:15 IT & O, A 16:45 Direct Mind, A 16:45 Benefit Informationssysteme, D 17:15 Ende 17:15 Ende 10 Tipps zur Auswahl der Die Zukunft der Datenbank richtigen Datenbank Visions & Trends Sebastian Hildebrandt, MSc., A Datenbanken sind das Rückgrat des Fundraisings. +innovations GmbH Mit ihnen können wir die Kommunikation mit unseren Spendern optimal gestalten und ihren Bedürfnissen anpassen. Wie wird das aber in der Sie stehen mit Ihrer Organisation vor oder in einem Zukunft aussehen? Können wir unsere immer Auswahlprozess für eine Datenbank? Solche Ent- mehr werdenden Facebook-Fans auch über Daten- scheidungen sind eine große Weichenstellung und banken erfassen? Was sollten wir in Zukunft über oft mit hohen Investitionen und Risiken verbun- unsere Spender wissen, was wir heute noch nicht den. Wie gestalte ich einen solchen Prozess und wissen? wie kann ich die Risiken minimieren? Günstige Tickets für Gäste Das Datenbankspecial ist im Kongresspreis des je- weiligen Tages inkludiert. Es gibt aber auch eigene Tickets (65 Euro, FVA-Mitglieder 50 Euro), falls Sie nur das Datenbankspecial besuchen möchten. 7
  • 8. Mit einem Stipendium zum Fundraising Kongress? Gemeinsam mit BAWAG P.S.K., Österreichische Post AG, Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, TRUST Fundraising, TeleDialog, atms, DataDialog und DialogDirect vergibt der Fundraising Verband dieses Jahr wieder Stipendien. Unser Ziel ist es, MitarbeiterInnen von kleineren gemeinnützigen Organisationen die Möglichkeit zu geben, kostenlos am Kongress und den Masterclasses teilzunehmen. 36 FundraiserInnen haben die Chance auf ein Stipendium im Wert von jeweils Eur 800,- und somit die Möglichkeit, an drei Tagen Workshops und Vorträge zu besuchen. Nutzen Sie diese einmalige Chance und bewerben Sie sich noch heute! Jetzt bewerben! Alle Details, wie Sie sich bewerben und ein Stipendium erhalten können, finden Sie unter www.fundraisingkongress.at. Bewerben Sie sich gleich, die Stipendien werden laufend ver- geben! 8
  • 9. Vormittag Dienstag 9. Oktober Innovation ist der Sclüssel für die Zukunft des Fundraising. Erkunden wir gemeinsam, wo es hingehen wird! Innovation – The future is yours! Menschen für Oikocredit be- (9:30 - 10:30) geistern (11:00 - 11:20) Daryl Upsall FInstF, Spanien Dkfm. Peter Püspök, A Daryl Upsall Consulting Oikocredit International SL „Business as usual“ is no longer good enough for Oikocredit unterstützt weltweit Menschen, sich charity fundraising in a rapidly changing world. mit Mikrokrediten eine stabile Lebensgrundlage Is your organisation aware of the threats to its aufzubauen. Das Kapital stammt von 45.000 Anle- future-income from increased competition, inclu- gerInnen. ding from the corporate sector, aging demogra- phics and the digital age in which we compete for Ist es schwieriger, Menschen zum Spenden oder mindspace? In this fast paced session we will look zum Investieren zu bewegen und welche Argu- how YOU as a fundraiser and your charity-needs mente überzeugen sie? get into shape to perform as a cutting edge 21st century organization. The message is clear, „adapt or die!“ Muss es immer eine Spende Non-profit im Spannungsfeld sein? Die Erfolgsgeschichte der der Rechtsform zwischen Ver- Don Bosco Finanzierungs GmbH ein und Stiftung (11:40 - 12:00) (11:20 - 11:40) Günther W. Havranek, A Ing. Reinhard Heiserer, A Tierschutz gemeinnützige Jugend Eine Welt Privatstiftung Die Don Bosco Finanzierungs GmbH ist eine Er- Bis 2015 wird in Wien das Tierschutzzentrum „Tier- folgsgeschichte für Finanzierungsmöglichkeiten, QuarTier“ errichtet. Neben Mitteln der Stadt Wien die über klassische Spenden hinausgehen. und von Zustiftern soll der Bau auch über Klein- Mit Firmenanleihen, zinsenlosen Darlehen und spenden finanziert werden. Partnern wie der Weltbank beschreitet sie neue er- folgsversprechende Wege. Wie motiviert man Unternehmen zu Zustiftungen Ist es wirklich möglich, damit Projekte zu finanzie- und wie positioniert man ein neues Projekt bei Kle- ren? inspendern? 9
  • 10. Dienstag 9. Oktober NEU! Datenbank-Special Besuchen Sie auch das Datenbank-Special von Session 3 (13:30 - 15:00) 13:30 - 17:15 Uhr. Details auf Seite 7 Wie kam es zur gröSSten Spen- Fundraising 2.0 bei groSSen Pimp my campaign – Bessere Ergebnisse de Österreichs? Der lange Weg Naturkatastrophen – Spenden- durch modernes Dialog Marketing zur Grossspende sammeln im digitalen Zeitalter Dr. Gottfried Stienen, A Thilo Reichenbach, D Das Zielgruppenverhalten und damit die Ansprü- Paracelsus Med. Privatuniversität Aktion Deutschland Hilft che der SpenderInnen haben sich in den letzten Jahren maßgeblich verändert. Erfahren Sie, wie Sie 70 Millionen Euro spendete Red Bull Gründer Diet- Planung und Schnelligkeit sind das A und O beim mit „Pimp my campaign“ und den Erkenntinssen rich Mateschitz Anfang des Jahres an die Paracelsus Fundraising für Opfer großer Katastrophen. Erfah- des „Direct Media-Reports“ Ihre Zielgruppen bes- Uni – die größte Spende Österreichs. Wie kam es zu ren Sie anhand von Praxisbeispielen die Erfolgsfak- ser ansprechen können. dieser Spende und welche Rahmenbedingungen toren des Online-Fundraisings der „Aktion Deutsch- sind für Großspenden entscheidend? land Hilft“ und auf welchen Säulen es beruht. Nach einem einleitenden Überblick von Markus Za- dina diskutieren: Mag.(FH) Christian WeiSS, A Die erste Million ist immer Legacy Fundraising Post AG die Schwerste A golden opportunity too good Erfolgreicher Aufbau eines Corpo- to be missed. rate Fundraising Programms Myriam Delgado, Spanien Markus zadina, A DR. Michaela Richter, A Daryl Upsall Consulting International SL DMVÖ Service GmbH Diakonie Österreich Anton Jenzer, A Legacy fundraising is becoming more and more DMVÖ Service GmbH Wie starte ich am besten ein Corporate Fundraising important in Europe. Thus it represents one of the Programm in meiner Organisation? Wie wende ich greatest fundraising opportunities. How prepared Mag. Harald jankovits, A mich mit dem richtigen Angebot an das richtige is your organisation? This session will draw upon Sterntalerhof Unternehmen? Blicken Sie hinter die Kulissen des expertise and experience from establishing legacy erfolgreichen Corporate Fundraising Programms campaigns in numerous countries. Moderation: Sebastian Loudon, Horizont der Diakonie Österreich. Content is king 10 Tipps für Fundraisingvideos Jan Heilig, D Filmbit filmproduktion GmbH & Co.KG Videos werden bei NGOs in der Kommunikation mit ihren Unterstützern immer beliebter. Mit Vide- os können sie ihre Geschichten noch anschaulicher erzählen und mittels Youtube und Co in die Welt verbreiten. Wie ist das kostengünstig möglich und was sind die schlimmsten Irrtümer? 10
  • 11. Dienstag 9. Oktober Session 4 (15:45 - 17:15) Cause Related Marketing Keine Angst vor Testaments- Win-Win Strategie oder billige fundraising! Ein kleiner Ratgeber Imagepolitur? Mag. Claudia Jäger, a Dr. Elisabeth Hassek-Eder, A Hilfsgemeinschaft der Blinden und Best of Both Worlds, Hassek-Eder KG Sehschwachen Österreichs Immer mehr NPOs überlegen, eine Firmenkoope- Vorurteile und Ängste begleiten oft die Diskussion ration in Form von Cause Related Marketing – der zum Thema Erbschaftsfundraising. Wie können wir Kopplung einer Spende an den Kauf eines Produk- ethisch korrekt handeln? Wie werden die Spender tes – einzugehen. Was sind die Erfolgsfaktoren und reagieren? Scheuen Sie nicht die Auseinanderset- wo liegen die Risiken? Erfahren Sie mehr anhand zung und erreichen Sie diese anspruchsvolle Klien- von Praxisbeispielen und Marktforschungsdaten. tel am Gipfel der Spenderpyramide! Kein Budget für IT? Online-fundraising. Softwarespenden als Basis für er- Basics in 90 Minuten folgreiches Fundraising! maik meid, d Stephan kropf, A Diakonische Stiftung Wittekindshof Fundraising Verband Austria „Stifter-helfen.at – IT for Nonprofits“ startet im Digitale Medien und soziale Netzwerke haben die September auch in Österreich. Erfahren Sie, wie Kommunikation und das Fundraising nachhaltig das IT-Spendenportal Soft- und Hardware-Spenden verändert. Welche Chancen und Potenziale bieten namhafter Unternehmen an gemeinnützige Orga- die neuen Kanäle? Welche Auswirkungen hat das nisationen vermittelt. Registrieren Sie sich vor Ort auf das klassische Fundraising? Tauchen Sie in 90 und profitieren Sie mit Ihrer NPO! Minuten in die Welt des Online-Fundraisings ein! Wenn wir doch mehr grossspenderin- Multi-Channel-Fundraising in der Praxis nen hätten... Wie man auf einem sich ändernden Spendenmarkt Welche FundraiserIn träumt nicht von der großen und trotz vermehrtem Wettbewerb im Fundraising Spende – dem Millionen-Scheck? Aber was tun, erfolgreich sein kann, beantwortet dieser Vortrag: wenn einer kleinen oder mittleren NPO die Res- „Mehrdimensionales Fundraising“. Erfahren Sie, sourcen für ein attraktives GroßspenderInnen-Pro- wie Multi-Channel Fundraising in der Praxis funk- gramm fehlen? Die beiden Referentinnen berich- tionieren kann! ten über ihre Erfahrungen und geben Praxis-Tipps. Mag. Eva Bauer, A Linda Neugebauer, A Haus der Barmherzigkeit Direct Mind GmbH Sabine Schmid, A Markus Fürnweger, A Haus der Barmherzigkeit Direct Mind GmbH 11
  • 12. Masterclasses Mittwoch 10. Oktober Das abc des Fundraisings Im Dialog mit Max Muster- Fundraising Videos Grundlagen für Ihren ersten Fund- mann – Schriftliche Kommunikati- Mit bewegten Bildern seine Ge- raising Erfolg on im Fundraising schichte erzählen MAg.(FH) Alexander Buchinger, A Mag. Roman Kellner, A Jan Heilig, D abc-fundraising WORT & WEISE Filmbit Filmproduktion GmbH & Co.KG Es sind fast immer die Basics, die über Erfolg und Im Fundraising basiert ein wichtiger Teil der Kom- Nichts kann die Geschichte Ihrer Organisation bes- Misserfolg im Fundraising entscheiden! Diese Mas- munikation auf dem geschriebenen Wort. Ob Mai- ser erzählen als ein gut erzähltes und anschauliches terclass gibt Ihnen Basics für Ihre ersten erfolgrei- ling, Dankesbrief oder Online-Petition – es braucht Video. Wie kann ich aber mit einem geringen Auf- chen Fundraising-Schritte und führt Sie in das abc gute Texte. Nur: Was macht einen guten Text aus? wand und mit einer einfachen Ausrüstung dennoch des Fundraisings ein. Welcher Stil passt? Wie komme ich vom Mono- gute Ergebnisse erzielen? In der Masterclass lernen log zum Dialog mit den LeserInnen? Welche Rolle Sie, wie Sie selbst und mit geringen Budgets Videos Fundraising-Ziele, -Strategien und -Maßnahmen spielt das Medium? Und natürlich: Wie verfasse ich herstellen können. Packen Sie Ihr Smartphone oder sind die Inhalte. Methodisch erleben die Teilneh- überhaupt einen guten Text? In dieser Masterclass Ihre Kamera und seien Sie dabei! merInnen einen interaktiven Workshop mit vielen dreht sich alles um Buchstaben und Silben, um Tipps, Tricks und Erfahrungen aus dem Fundrai- Wörter und Sätze, um Texte und Kontexte. Kurz: Kommunikationsfachleute und Fundraiser sind sing-Alltag. um gute schriftliche Kommunikation. gleichermaßen angesprochen. 12
  • 13. Fundraising Awards 2012 Jetzt einreichen! Hervorragende Fundraising-Leistungen in sechs Kategorien Ihre Fundraising-Aktion war besonders erfolgreich oder ist be- sonders innovativ? Dann reichen Sie sie doch für den Fundrai- sing-Award ein! Füllen Sie das Einreichformular (Download un- ter www.fundraisingkongress.at) aus und übermitteln Sie es an VSG Fundraising Award: Aktion des Jahres sponsored by den Fundraising Verband bis 7. September 2012. Gesucht ist die erfolgreichste Fundraising-Aktion des Jahres. Kriterien dafür sind Strategie und Idee, Kreativität, Langfristigkeit, Integration verschiedener Tools, Re- turn on Investment (ROI), Effizienz, Ethik und Transparenz, Eingehen auf die Ziel- Wer entscheidet? gruppe. Eine Fachjury (bestehend aus dem FVA-Vorstand sowie Michael Walk, Gabriela Sonnleitner, Karl Javurek und Sissy Mayerhof- fer) wählt die drei besten Einreichungen pro Kategorie aus. Ab SextANT Fundraising Award: Innovation des Jahres sponsored by Mitte September findet anschließend ein Online-Voting statt, Gesucht sind innovative Ideen im Fundraising (neue Instrumente oder bestehende), bei dem die GewinnerInnen durch die Fundraising-Community die ab Oktober 2011 eingesetzt wurden, wiederholbar sind und einen finanziellen ermittelt werden. Mehr erfahren Sie in unserem Newsletter! Erfolg versprechen. GRÜN Fundraising Award: Online-Kampagne des Jahres sponsored by Gesucht sind Online-Kampagnen, die Menschen involviert, motiviert und begeis- tert haben. Kreativität, Fundraising-Erfolg und Methodenvielfalt sind dabei die ent- scheidenden Kriterien. Fundraising Spot des Jahres in Kooperation mit Gesucht ist der erfolgreichste, außergewöhnlichste und kreativste Fundraising TV- Spot des Jahres. Ein Spenden- und Aktionsaufruf sind hier zwingender Bestandteil, und der Spot muss ab Oktober 2011 veröffentlicht worden sein. Fundraising Plakat des Jahres in Kooperation mit Gesucht sind Plakate, die die Aufmerksamkeit besonders angesprochen haben. Ein Spenden- und Aktionsaufruf sind hier zwingender Bestandteil, und das Plakat muss ab Oktober 2011 veröffentlicht worden sein. FundraiserIn des Jahres sponsored by Der Vorstand des Fundraising Verbandes zeichnet den/die FundraiserIn des Jahres aus. Lassen Sie sich überraschen! 13
  • 14. KOngress-Specials Gemeinsam mit unseren Sponsoren haben wir auch dieses Jahr wieder zahlreiche Highlights für Sie im Gepäck. Also nichts verpassen! Ruhe-Oase & MentorInnen-Programm Kongress-Taschen sponsored by sponsored by Der Kongress ist voller interessanter Informatio- Auch heuer warten wieder auf alle Kongressteil- nen. Sie treffen zahlreiche FundraiserInnen, die nehmerInnen die mittlerweile traditionellen Kon- Ihnen neue Anknüpfungspunkte bieten. Um aber gresstaschen von h|k|e handwerk | kunst | ent- konkrete Ideen weiter entwickeln zu können und wicklung, einem sozialökonomischen Projekt der um neue Kräfte zu sammeln, braucht es auch Ruhe Caritas – dieses Jahr im neuen Design! und Entspannung. Genau dafür haben wir für Sie die proNPO Ruhe-Oase geschaffen: Sie können an den Kongresstagen zwischen 12:00 Uhr und 17:00 Uhr eine kostenlose 15-minütige Shiatsu Massage genießen. Oder Sie lagern einfach nur kurz bei ru- Gewinnen Sie! higer Musik die Beine hoch – und schon geht’s mit sponsored by neuem Schwung weiter. MentorInnen von proNPO werden TeilnehmerIn- In Kooperation mit dem Fachbuchverlag O‘Reilly nen, die das erste Mal am Kongress sind, beraten verlosen wir dieses Jahr zahlreiche Fachbücher. So und sie im Networking unterstützen. Am Montag wartet auf die ersten 5 Anmeldungen „Das Social sind alle InteressentInnen um 13:00 Uhr im Europa- Media Marketing Buch“. Die weiteren Verlosungen haus herzlich dazu eingeladen, ihre MentorInnen finden Sie laufend im FVA-Newsletter und auf Fa- kennenzulernen. Besuchen Sie uns, es zahlt sich cebook. Lassen Sie sich überraschen! aus! Lesen Sie nach! FVA - Farewell Drink sponsored by In Kooperation mit DER FUNDRAISER erhalten Am zweiten Kongresstag lädt Sie der Fundraising alle TeilnehmerInnen auch dieses Jahr das neueste Verband zu einem kleinen Umtrunk am Ende des Fundraiser Magazin – Das deutschsprachige Fach- Kongresses ein. medium für Fundraising! 14
  • 15. Teilnahmegebühren & Anmeldung Fundraising Verband Austria Mitglieder* Nicht-Mitglieder 1 Tag Kongress oder Masterclass EUR 280,- 1 Tag Kongress oder Masterclass EUR 400,- 2 Tage Kongress oder 1 Tag 2 Tage Kongress oder 1 Tag Kongress und 1 Tag Masterclass EUR 480,- Kongress und 1 Tag Masterclass EUR 650,- 3 Tage Komplettpaket EUR 580,- 3 Tage Komplettpaket EUR 800,- 2 Tage Datenbankspecial EUR 50,- 2 Tage Datenbankspecial EUR 65,- *Der Mitglieder-Rabatt gilt auch für Mitglieder eines Dachver- bandes der European Fundraising Association (EFA). AGBs und Stornobedingungen siehe Website. Dieser Vorteil zahlt sich aus! Die Kongressgebühr beinhaltet den jeweiligen Wenn Sie für Ihre Organisation vier Mitarbei- kompletten Veranstaltungstag inklusive Mittages- terInnen anmelden, erhalten Sie gratis ein sen, Getränke, Abendveranstaltung und Kongress- fünftes Kongress-Ticket, ein Ticket für dass tasche. Das Ticket für das Datenbank-Special gilt je- Datenbank-Special und ein kleines Überra- weils von 13:30 bis 17:15 Uhr und berechtigt nicht schungsgeschenk. zum Besuch der restlichen Kongressveranstaltung. Dieses Ticket beinhaltet nicht Abendveranstaltung und Mittagessen. Online-Anmeldung: www.fundraisingkongress.at Kongressort Schloss Miller Aichholz - Anreise Europahaus Wien Einen Anfahrtsplan zum Kongressort finden Sie auf Linzer Straße 429 www.fundraisingkongress.at 1140 Wien Unterkünfte Nähere Informationen zum Kongressort finden Sie Der Fundraising Verband Austria hat in zwei Ho- unter www.europahauswien.at tels in der Nähe des Kongressortes Zimmer vorre- serviert. Wir ersuchen Sie, die Reservierung selbst vorzunehmen. Details unter www.fundraisingkongress.at 15
  • 16. Hauptsponsoren: Kontakt Fundraising Verband Austria Herbeckstraße 27/ Stiege 2/ Tür 3 1180 Wien Tel.: +43/1/27 65 298 -0 Fax: +43/1/27 65 298 -18 Co-Sponsoren und Aussteller: E-Mail: fva@fundraising.at www.fundraisingkongress.at Impressum Fundraising Verband Austria ZVR: 994812845 Redaktion: Dr. Günther Lutschinger, Mag. Peter Steinmayer Layout: Mag.(FH) Doris Wurzer Fotos: Großes Coverfoto: © VILevi - Fotolia.com Seite 7: © maxkabakov - Fotolia.com Seite 10: Foto Stienen: Wildbild, Foto Jenzer und Medienpartner: Zadina: Christian Ecker Veranstaltungsfotos: Ludwig Schedl Die Fotos der ReferentInnen wurden von diesen zur Verfügung gestellt. 16