SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die Deutsche Bibliothek         Arbeitsstelle Datenformate




     Format-Umstieg MAB2
        => MARC 21
   Reinhold Heuvelmann
   Die Deutsche Bibliothek
   Arbeitsstelle Datenformate


                                                             1
Die Deutsche Bibliothek              Arbeitsstelle Datenformate




                          Vorbemerkung




                                                                  2
Die Deutsche Bibliothek               Arbeitsstelle Datenformate




                          Übersicht




                                                                   3
Die Deutsche Bibliothek          Arbeitsstelle Datenformate




    Schichtenmodell: Datenformate
   •   Welt / Realität
   •   Publikationen
   •   Regelwerke
   •   Datenformate
   •   Standards, bes. Zeichensätze
   •   Bytes und Bits
                                                              4
Die Deutsche Bibliothek         Arbeitsstelle Datenformate




      (Bibliografische) Datenformate
   • Strukturierung von bibliografischen
     Daten („Setzkasten“)
   • Katalogisierung
   • Speicherung
   • Transportmittel („Austausch“)
   • Ziel: Rationalisierung

                                                             5
Die Deutsche Bibliothek                 Arbeitsstelle Datenformate




                          Austauschformate
   • MAB2 („Maschinelles Austauschformat für
     Bibliotheken“, Version 2)
         DDB / Arbeitsstelle Datenformate +
     Expertengruppe Datenformate
   • MARC 21 („Machine Readable Cataloging“ in
     the 21th century)
         Library of Congress / NDMSO + MARBI
   • ...
                                                                     6
Die Deutsche Bibliothek                   Arbeitsstelle Datenformate




                          Vorgeschichte
   • DFG-Studie („Machbarkeitsstudie“) zum
     Projekt „Umstieg auf internationale
     Formate und Regelwerke (MARC21,
     AACR2)"




                                                                       7
Die Deutsche Bibliothek                  Arbeitsstelle Datenformate




               Der Umstiegsbeschluss,
                    15.12.2004
   „Der Standardisierungsausschuss beschließt einstimmig
     die einheitliche Anwendung von MARC21 als
     Austauschformat für alle deutschsprachigen
     Bibliotheken. Er bittet Die Deutsche Bibliothek und
     die Expertengruppe Datenformate die obligatorische
     Verwendung von MARC21 als einheitlichem
     Austauschformat vorzubereiten und bittet um
     Vorlage eines Projekt- und Zeitplans unter Einschluss
     der notwendigen Ressourcen sowie um erste
     Ergebnisse bis zur nächsten Sitzung.“

                                                                      8
Die Deutsche Bibliothek                Arbeitsstelle Datenformate




                          Beteiligte
   • Arbeitsstelle für Standardisierung
     + Projektmitarbeiter/-in
     + Arbeitsstelle Datenformate (IT)
     + Expertengruppe Datenformate
     + externe Mitarbeiter
   • Finanzielle Förderung durch Deutsche
     Forschungsgemeinschaft und Andrew
     W. Mellon Foundation, New York
                                                                    9
Die Deutsche Bibliothek                  Arbeitsstelle Datenformate




                          Ziele und Chancen
   • Aufgabe der Insellösung „MAB“
   • Übernahme von Daten aus dem MARC-
     21-Raum
   • Sichtbarmachung von deutsch-
     sprachigen Daten weltweit
   • MARC 21 Community

                                                                      10
Die Deutsche Bibliothek           Arbeitsstelle Datenformate




                  Probleme und Risiken
   •   Aufwand (Break-even-point)
   •   Stabilität von MARC 21 (+ und -)
   •   Sprache
   •   Katalogisierungstradition
   •   Datenverlust vermeiden
   •   Verlust an Funktionalitäten vermeiden
                                                               11
Die Deutsche Bibliothek                 Arbeitsstelle Datenformate




                          Arbeitspakete 1
   •   Schulungen
   •   Analyse von MAB-Anwendungen
   •   Mehrbändige Werke, Datenmodelle
   •   Verknüpfungen



                                                                     12
Die Deutsche Bibliothek                 Arbeitsstelle Datenformate




                          Arbeitspakete 2
   •   Konkordanz MAB2 => MARC 21
   •   umfassend und detailliert
   •   Zuordnungen vorhanden, oder Lücken
   •   Bewertung der Lücken:
   •   relevant ?
   •   in MARC 21 definierbar ?
   •   national zu vereinbaren ?
                                                                     13
Die Deutsche Bibliothek                 Arbeitsstelle Datenformate




                          Arbeitspakete 3
   •   Übersetzung MARC 21 Concise
   •   Editionssystem
   •   Zeichensätze
   •   Qualitätssicherung
   •   Öffentlichkeitsarbeit


                                                                     14
Die Deutsche Bibliothek                Arbeitsstelle Datenformate




                          Quer-Einflüsse
   • Weiterentwicklung des deutschen
     Regelwerks RAK => RDA
   • Integration der Normdateien
   • Ablösung der Zeichensätze durch
     Unicode / ISO/IEC 10646


                                                                    15
Die Deutsche Bibliothek              Arbeitsstelle Datenformate




                          Ausblick
   • Wir bereiten nur den Umstieg vor.
     Durchführen muss ihn jede beteiligte
     Institution, in Koordination.
   • Wir migrieren nicht auf ein anderes System,
     wir migrieren keine Daten,
     wir stellen auf einen anderen Standard um.
   • An der Katalogisierung wird sich nicht viel
     ändern.
   • Die Leser sollten nichts davon merken.

                                                                  16
Die Deutsche Bibliothek                 Arbeitsstelle Datenformate




                           Danke
   für die Aufmerksamkeit

   Fragen?
                          Anregungen?
                                                    Kritik?


                                                                     17

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Format-Umstieg MAB2 => MARC 21

Einführung in die Literaturverwaltung
Einführung in die LiteraturverwaltungEinführung in die Literaturverwaltung
Einführung in die Literaturverwaltung
TIB Hannover
 
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
 
Herausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
Herausforderungen für (Schweizer) BibliothekenHerausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
Herausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
Rudolf Mumenthaler
 
EAD – Facts & Figures. Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3
EAD – Facts & Figures. Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3EAD – Facts & Figures. Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3
EAD – Facts & Figures. Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3Tobias Wildi
 
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Ralf Stockmann
 
SoSem 2015 | IT-Zertifikat: Tools & Methods in Digital Humanities - 01_Digita...
SoSem 2015 | IT-Zertifikat: Tools & Methods in Digital Humanities - 01_Digita...SoSem 2015 | IT-Zertifikat: Tools & Methods in Digital Humanities - 01_Digita...
SoSem 2015 | IT-Zertifikat: Tools & Methods in Digital Humanities - 01_Digita...
Institute for Digital Humanities, University of Cologne
 
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil BasisSchulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
Hans Rudolf Tremp
 
DURAARK at Bibliotheksymposium Wildau
DURAARK at Bibliotheksymposium WildauDURAARK at Bibliotheksymposium Wildau
DURAARK at Bibliotheksymposium Wildau
panitzm
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Das Back to Basics – Webinar 1: Einführung in NoSQL
Das Back to Basics – Webinar 1: Einführung in NoSQLDas Back to Basics – Webinar 1: Einführung in NoSQL
Das Back to Basics – Webinar 1: Einführung in NoSQL
MongoDB
 
Ocr workshop ubhd 2020 10-15
Ocr workshop ubhd  2020 10-15Ocr workshop ubhd  2020 10-15
Ocr workshop ubhd 2020 10-15
Matthias Arnold
 
Transformieren, Manipulieren, Kuratieren: Technologien für die Wissensarbeit ...
Transformieren, Manipulieren, Kuratieren: Technologien für die Wissensarbeit ...Transformieren, Manipulieren, Kuratieren: Technologien für die Wissensarbeit ...
Transformieren, Manipulieren, Kuratieren: Technologien für die Wissensarbeit ...
Georg Rehm
 
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
 
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Ralf Stockmann
 
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
Jürgen Diet
 

Ähnlich wie Format-Umstieg MAB2 => MARC 21 (15)

Einführung in die Literaturverwaltung
Einführung in die LiteraturverwaltungEinführung in die Literaturverwaltung
Einführung in die Literaturverwaltung
 
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
Wir sprechen die Sprachen der Daten - Metadaten-Management im Leibniz-Informa...
 
Herausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
Herausforderungen für (Schweizer) BibliothekenHerausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
Herausforderungen für (Schweizer) Bibliotheken
 
EAD – Facts & Figures. Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3
EAD – Facts & Figures. Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3EAD – Facts & Figures. Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3
EAD – Facts & Figures. Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3
 
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
 
SoSem 2015 | IT-Zertifikat: Tools & Methods in Digital Humanities - 01_Digita...
SoSem 2015 | IT-Zertifikat: Tools & Methods in Digital Humanities - 01_Digita...SoSem 2015 | IT-Zertifikat: Tools & Methods in Digital Humanities - 01_Digita...
SoSem 2015 | IT-Zertifikat: Tools & Methods in Digital Humanities - 01_Digita...
 
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil BasisSchulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
Schulung Logos 8 Bibelsoftware - 1. Teil Basis
 
DURAARK at Bibliotheksymposium Wildau
DURAARK at Bibliotheksymposium WildauDURAARK at Bibliotheksymposium Wildau
DURAARK at Bibliotheksymposium Wildau
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Selbermachen!
 
Das Back to Basics – Webinar 1: Einführung in NoSQL
Das Back to Basics – Webinar 1: Einführung in NoSQLDas Back to Basics – Webinar 1: Einführung in NoSQL
Das Back to Basics – Webinar 1: Einführung in NoSQL
 
Ocr workshop ubhd 2020 10-15
Ocr workshop ubhd  2020 10-15Ocr workshop ubhd  2020 10-15
Ocr workshop ubhd 2020 10-15
 
Transformieren, Manipulieren, Kuratieren: Technologien für die Wissensarbeit ...
Transformieren, Manipulieren, Kuratieren: Technologien für die Wissensarbeit ...Transformieren, Manipulieren, Kuratieren: Technologien für die Wissensarbeit ...
Transformieren, Manipulieren, Kuratieren: Technologien für die Wissensarbeit ...
 
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
 
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
Fit für die digitale Bibliothek? (2007)
 
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
Freie und vernetzte Daten: Das Konzept des Linked Open Data und sein Einsatz ...
 

Mehr von Reinhold Heuvelmann

Das_Doppelhaus
Das_DoppelhausDas_Doppelhaus
Das_Doppelhaus
Reinhold Heuvelmann
 
Open Access und Lizenzangaben im MARC-Format
Open Access und Lizenzangaben im MARC-FormatOpen Access und Lizenzangaben im MARC-Format
Open Access und Lizenzangaben im MARC-Format
Reinhold Heuvelmann
 
European BIBFRAME Workshop
European BIBFRAME WorkshopEuropean BIBFRAME Workshop
European BIBFRAME Workshop
Reinhold Heuvelmann
 
RDA / MARC / BIBFRAME: some observations
RDA / MARC / BIBFRAME: some observationsRDA / MARC / BIBFRAME: some observations
RDA / MARC / BIBFRAME: some observations
Reinhold Heuvelmann
 
Zum "IFLA Library Reference Model"
Zum "IFLA Library Reference Model"Zum "IFLA Library Reference Model"
Zum "IFLA Library Reference Model"
Reinhold Heuvelmann
 
From enthusiasm to hesitation, and beyond: some German remarks on BIBFRAME
From enthusiasm to hesitation,and beyond: some German remarks on BIBFRAMEFrom enthusiasm to hesitation,and beyond: some German remarks on BIBFRAME
From enthusiasm to hesitation, and beyond: some German remarks on BIBFRAME
Reinhold Heuvelmann
 
Diakritika in Unicode
Diakritika in UnicodeDiakritika in Unicode
Diakritika in Unicode
Reinhold Heuvelmann
 
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21 - Update
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21 - UpdateOpen Access und Lizenzangaben in MARC 21 - Update
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21 - Update
Reinhold Heuvelmann
 
Open Access and License Representation in MARC 21
Open Access and License Representation in MARC 21Open Access and License Representation in MARC 21
Open Access and License Representation in MARC 21
Reinhold Heuvelmann
 
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21Open Access und Lizenzangaben in MARC 21
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21
Reinhold Heuvelmann
 
Overview of Format Activities in Die Deutsche Bibliothek
Overview of Format Activities in Die Deutsche BibliothekOverview of Format Activities in Die Deutsche Bibliothek
Overview of Format Activities in Die Deutsche Bibliothek
Reinhold Heuvelmann
 
Provenance in MARC 21
Provenance in MARC 21Provenance in MARC 21
Provenance in MARC 21
Reinhold Heuvelmann
 
Linked Data at the German National Library
Linked Data at the German National LibraryLinked Data at the German National Library
Linked Data at the German National Library
Reinhold Heuvelmann
 
Entitäten, Relationen und mehr - Erweiterungen in MARC 21 Authority durch di...
Entitäten, Relationen und mehr - Erweiterungen in MARC 21 Authority durch di...Entitäten, Relationen und mehr - Erweiterungen in MARC 21 Authority durch di...
Entitäten, Relationen und mehr - Erweiterungen in MARC 21 Authority durch di...
Reinhold Heuvelmann
 
Some requirements for a future metadata format
Some requirements for a future metadata formatSome requirements for a future metadata format
Some requirements for a future metadata format
Reinhold Heuvelmann
 
BIBFRAME
BIBFRAMEBIBFRAME
GND and URIs: Integration and Identification
GND and URIs: Integration and IdentificationGND and URIs: Integration and Identification
GND and URIs: Integration and Identification
Reinhold Heuvelmann
 
BIBFRAME
BIBFRAMEBIBFRAME
Warum ausgerechnet BIBFRAME?
Warum ausgerechnet BIBFRAME?Warum ausgerechnet BIBFRAME?
Warum ausgerechnet BIBFRAME?
Reinhold Heuvelmann
 
BIBFRAME: Wie geht es weiter?
BIBFRAME: Wie geht es weiter?BIBFRAME: Wie geht es weiter?
BIBFRAME: Wie geht es weiter?
Reinhold Heuvelmann
 

Mehr von Reinhold Heuvelmann (20)

Das_Doppelhaus
Das_DoppelhausDas_Doppelhaus
Das_Doppelhaus
 
Open Access und Lizenzangaben im MARC-Format
Open Access und Lizenzangaben im MARC-FormatOpen Access und Lizenzangaben im MARC-Format
Open Access und Lizenzangaben im MARC-Format
 
European BIBFRAME Workshop
European BIBFRAME WorkshopEuropean BIBFRAME Workshop
European BIBFRAME Workshop
 
RDA / MARC / BIBFRAME: some observations
RDA / MARC / BIBFRAME: some observationsRDA / MARC / BIBFRAME: some observations
RDA / MARC / BIBFRAME: some observations
 
Zum "IFLA Library Reference Model"
Zum "IFLA Library Reference Model"Zum "IFLA Library Reference Model"
Zum "IFLA Library Reference Model"
 
From enthusiasm to hesitation, and beyond: some German remarks on BIBFRAME
From enthusiasm to hesitation,and beyond: some German remarks on BIBFRAMEFrom enthusiasm to hesitation,and beyond: some German remarks on BIBFRAME
From enthusiasm to hesitation, and beyond: some German remarks on BIBFRAME
 
Diakritika in Unicode
Diakritika in UnicodeDiakritika in Unicode
Diakritika in Unicode
 
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21 - Update
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21 - UpdateOpen Access und Lizenzangaben in MARC 21 - Update
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21 - Update
 
Open Access and License Representation in MARC 21
Open Access and License Representation in MARC 21Open Access and License Representation in MARC 21
Open Access and License Representation in MARC 21
 
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21Open Access und Lizenzangaben in MARC 21
Open Access und Lizenzangaben in MARC 21
 
Overview of Format Activities in Die Deutsche Bibliothek
Overview of Format Activities in Die Deutsche BibliothekOverview of Format Activities in Die Deutsche Bibliothek
Overview of Format Activities in Die Deutsche Bibliothek
 
Provenance in MARC 21
Provenance in MARC 21Provenance in MARC 21
Provenance in MARC 21
 
Linked Data at the German National Library
Linked Data at the German National LibraryLinked Data at the German National Library
Linked Data at the German National Library
 
Entitäten, Relationen und mehr - Erweiterungen in MARC 21 Authority durch di...
Entitäten, Relationen und mehr - Erweiterungen in MARC 21 Authority durch di...Entitäten, Relationen und mehr - Erweiterungen in MARC 21 Authority durch di...
Entitäten, Relationen und mehr - Erweiterungen in MARC 21 Authority durch di...
 
Some requirements for a future metadata format
Some requirements for a future metadata formatSome requirements for a future metadata format
Some requirements for a future metadata format
 
BIBFRAME
BIBFRAMEBIBFRAME
BIBFRAME
 
GND and URIs: Integration and Identification
GND and URIs: Integration and IdentificationGND and URIs: Integration and Identification
GND and URIs: Integration and Identification
 
BIBFRAME
BIBFRAMEBIBFRAME
BIBFRAME
 
Warum ausgerechnet BIBFRAME?
Warum ausgerechnet BIBFRAME?Warum ausgerechnet BIBFRAME?
Warum ausgerechnet BIBFRAME?
 
BIBFRAME: Wie geht es weiter?
BIBFRAME: Wie geht es weiter?BIBFRAME: Wie geht es weiter?
BIBFRAME: Wie geht es weiter?
 

Format-Umstieg MAB2 => MARC 21

  • 1. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Format-Umstieg MAB2 => MARC 21 Reinhold Heuvelmann Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate 1
  • 2. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Vorbemerkung 2
  • 3. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Übersicht 3
  • 4. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Schichtenmodell: Datenformate • Welt / Realität • Publikationen • Regelwerke • Datenformate • Standards, bes. Zeichensätze • Bytes und Bits 4
  • 5. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate (Bibliografische) Datenformate • Strukturierung von bibliografischen Daten („Setzkasten“) • Katalogisierung • Speicherung • Transportmittel („Austausch“) • Ziel: Rationalisierung 5
  • 6. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Austauschformate • MAB2 („Maschinelles Austauschformat für Bibliotheken“, Version 2) DDB / Arbeitsstelle Datenformate + Expertengruppe Datenformate • MARC 21 („Machine Readable Cataloging“ in the 21th century) Library of Congress / NDMSO + MARBI • ... 6
  • 7. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Vorgeschichte • DFG-Studie („Machbarkeitsstudie“) zum Projekt „Umstieg auf internationale Formate und Regelwerke (MARC21, AACR2)" 7
  • 8. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Der Umstiegsbeschluss, 15.12.2004 „Der Standardisierungsausschuss beschließt einstimmig die einheitliche Anwendung von MARC21 als Austauschformat für alle deutschsprachigen Bibliotheken. Er bittet Die Deutsche Bibliothek und die Expertengruppe Datenformate die obligatorische Verwendung von MARC21 als einheitlichem Austauschformat vorzubereiten und bittet um Vorlage eines Projekt- und Zeitplans unter Einschluss der notwendigen Ressourcen sowie um erste Ergebnisse bis zur nächsten Sitzung.“ 8
  • 9. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Beteiligte • Arbeitsstelle für Standardisierung + Projektmitarbeiter/-in + Arbeitsstelle Datenformate (IT) + Expertengruppe Datenformate + externe Mitarbeiter • Finanzielle Förderung durch Deutsche Forschungsgemeinschaft und Andrew W. Mellon Foundation, New York 9
  • 10. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Ziele und Chancen • Aufgabe der Insellösung „MAB“ • Übernahme von Daten aus dem MARC- 21-Raum • Sichtbarmachung von deutsch- sprachigen Daten weltweit • MARC 21 Community 10
  • 11. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Probleme und Risiken • Aufwand (Break-even-point) • Stabilität von MARC 21 (+ und -) • Sprache • Katalogisierungstradition • Datenverlust vermeiden • Verlust an Funktionalitäten vermeiden 11
  • 12. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Arbeitspakete 1 • Schulungen • Analyse von MAB-Anwendungen • Mehrbändige Werke, Datenmodelle • Verknüpfungen 12
  • 13. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Arbeitspakete 2 • Konkordanz MAB2 => MARC 21 • umfassend und detailliert • Zuordnungen vorhanden, oder Lücken • Bewertung der Lücken: • relevant ? • in MARC 21 definierbar ? • national zu vereinbaren ? 13
  • 14. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Arbeitspakete 3 • Übersetzung MARC 21 Concise • Editionssystem • Zeichensätze • Qualitätssicherung • Öffentlichkeitsarbeit 14
  • 15. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Quer-Einflüsse • Weiterentwicklung des deutschen Regelwerks RAK => RDA • Integration der Normdateien • Ablösung der Zeichensätze durch Unicode / ISO/IEC 10646 15
  • 16. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Ausblick • Wir bereiten nur den Umstieg vor. Durchführen muss ihn jede beteiligte Institution, in Koordination. • Wir migrieren nicht auf ein anderes System, wir migrieren keine Daten, wir stellen auf einen anderen Standard um. • An der Katalogisierung wird sich nicht viel ändern. • Die Leser sollten nichts davon merken. 16
  • 17. Die Deutsche Bibliothek Arbeitsstelle Datenformate Danke für die Aufmerksamkeit Fragen? Anregungen? Kritik? 17