SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Erfolgsstrategien 2.0
        to




             Trends, Tipps und Best Practice aus der Hotellerie
      ho
  kP
 oc
iSt




                                     Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008   iStockPhoto
Das Wesentliche ist nicht die
gerade aktuelle Version des
Internets sondern das
Verständnis für den Rahmen,
in dem touristische Produkte
heute kommuniziert werden.
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Das Medium




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Suchanfragen




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Mediennutzung




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Der User
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008   iStockPhoto
Hotel
               XX
                                                    X
                                                        X
        Werbung                                      Marketing
              X
             X                                         X
                                                   X




                     Blogs        Bewertungen   Communitys


Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Glaubwürdigkeit
                                          Erwartungshaltungen...
An die Homepage

• Hier kann ich etwas kaufen (Buchbarkeit)
• Betrieb / Region zeigt sich im schönsten Licht
• „Wir sind die Besten“
• „Wir haben den besten Schnee Kärntens“
• „Ruhige Lage“ „Strandnähe....“
         Zugang               Erwartungshaltung    Glaubwürdigkeit


        Monolog                       erfüllt      durchschnittlich

Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Strandnähe...




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Glaubwürdigkeit
                                   Erwartungshaltungen...
An User-generierte Inhalte

• Hier erfahre ich wie es „wirklich“ ist
• Hier finde ich „das Besondere“
• Hier blicke ich „hinter die Kulissen“
• Hier sind Menschen wie du und ich am Werk
• Hier geht es subjektiv / authentisch zu
      Zugang            Erwartungshaltung          Glaubwürdigkeit


  Zuhören / Dialog   überfüllt (im besten Fall)   hoch bzw. sehr hoch
50 %




 Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008   iStockPhoto
45 %




 Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008   iStockPhoto
5%




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008   iStockPhoto
Best
Practice
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Hotelbewertungen als
Chance erkennen / nutzen
     ➡Angebotene Schnittstellen nutzen
     ➡Offenheit demonistrieren
     ➡Dialog / Austausch fördern
     ➡Positives Feedback ermuntern
     ➡Bewertungen beobachten & nutzen


Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
http://www.berghotel-zirm.com/
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
http://www.berghotel-zirm.com/


Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
http://www.berghotel-zirm.com/

Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
http://www.arthurhaus.at/
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
http://www.kristall.eu/
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Hotel Kristall auf YouTube
                              Views          Dauer
      Video 1                 7.152          6‘15‘‘
      Video 2                 1.284          1‘12‘‘
      Video 3                  808           1‘14‘‘
      Video 4                  636           0‘43‘‘
      Video 5                  352           0‘35‘‘
      Gesamt                 10.232          9‘59‘‘

                                      http://www.kristall.eu/
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
102.149 Minuten 28 Sekunden
                         Aufmerksamkeit

 Auseinandersetzung mit einem Hotelbetrieb (!)




                                      http://www.kristall.eu/
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Videos monitoren




                                      YouTube Insight
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Die Hotelhomepage als Blog




                                      http://krone-neuenburg.de/
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Authentische Inhalte verknüpft
       mit Angeboten




                                       http://krone-neuenburg.de/
 Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Todo‘s   gratis
         selbst
         jetzt!
1. Bewusstsein schärfen
            Das Social Web geht nicht wieder weg!




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
➡Entdecken und experimentieren Sie!
  ➡Hin und wieder den eigenen Betrieb googeln
  ➡Welche Inhalte zu meiner Region bieten Qype,
   Tupalo, Facebook oder Twitter?
  ➡Nehmen Sie am Online-Gespräch teil - es kann
   keine Agentur für Sie tun
  ➡Machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen im Social
   Web!


Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
2. Aktives Zuhören
   Stellen Sie sich vor Ihre Kunden unterhalten
                  sich und keiner hört ihnen zu!



Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
http://www.flickr.com/photos/edwohlfahrt/2775111324/
 Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
http://www.flickr.com/photos/edwohlfahrt/2775111324/




 Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
mittels Google Alert




                                      www.google.de/alerts
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
mittels RSS Reader



                                      Relevante News abonieren /
                                      abonierbar machen


                                          www.google.de/reader/
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
mittels RSS in Foren




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
mittels RSS die Blogs




                                      http://blogsearch.google.at/
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
mittels RSS die Live-
             Suchdienste




                                      http://www.technorati.com/
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
mittels spezieller Tools
        die Hotelbewertungen



                                      zB. Beobachtungsassisten



                                      http://holidaycheck.de/
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
3. Inhalte schaffen
      über die es sich lohnt zu sprechen bzw. sie
                            mit anderen zu teilen



Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
➡Inhalte, die für den Gast die Funktion „sozialer
   Währung“ haben
  ➡Inhalte die es ermöglichen, „das Besondere“ zu
   erleben oder „mit dabei“ zu sein
  ➡Inhalte die positive Betroffenheit (Envolvement)
   schaffen




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
4. Inhalte teilen
         anstelle sie auf der eigenen HP zu horten



Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
www.panoramio.com
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Loipersdorf auf Google Earth




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
www.flickr.com
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
„Hotel Loipersdorf“ auf YouTube




 Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
5. Auffindbar sein
          anstelle zu schmollen...
bereits 32 % der Suchanfragen auf Reisewebseiten
kommen von Map-Anwendungen

Verstärkt Suchanfragen zu Map-Anbietern (zB
Google Map Loipersdorf)


                                       Quelle: Hitwise Pty. Ltd.
 Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
www.google.de/local/add
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
6. Bestehendes nutzen
           anstatt das Rad ständig neu zu erfinden




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
User generierte Inhalte




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Integrieren Sie
                 Bestehendes!




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Achtung
Engagement im Web 2.0
     • Zielt NICHT auf die Masse sondern auf klar
       umrissene Zielgruppen ab
     • HilftStange zu verkaufen liebloses Produkt von
       der
             mir nicht dabei ein

     • Erfordert strategisches Nachdenken über die
       Assets, die meinen Betrieb von anderen
         qualitativ unterscheiden
     • Setzt Bereitschaft zum Dialog und damit
       verbunden entsprechende Ressourcen voraus
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Trends
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
In Japan stiegen 2007 annähernd
gleich viele User über mobile
Endgeräte ins Internet ein wie
über den PC in der Arbeit oder
zu Hause.



           Quelle: www.comscore.com/press
Location Based Services




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Smartphones
     • 13 % aller Mobiltelefone weltweit sind
       heute bereits Smartphones
                           Marktanteil 2008    Wachstum 07/08
        Nokia                     38,9%                 -3,4%
         Apple                    17,3%                +523%
          RIM                     15,2%                +83,5%
      Motorola                        5,8%             +12,4%
                                              Quelle: canalys.com Ltd. 2008


Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Hotelinfo zum Mitnehmen...




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Widget als Video




               + direkter Link auf
                    nba.com
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Widget am Facebook-Profil




Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
➡Bewusstsein schärfen
➡Aktives Zuhören
➡Inhalte schaffen & teilen
➡Auffindbar sein
➡Bestehendes nutzen
Ed Wohlfahrt PR & Social Media 2008
Ed Wohlfahrt
edwohlfahrt.com

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Folien

Kununu, Xing, Facebook – wie Social Media Bewerbern helfen kann
Kununu, Xing, Facebook –  wie Social Media  Bewerbern helfen kann Kununu, Xing, Facebook –  wie Social Media  Bewerbern helfen kann
Kununu, Xing, Facebook – wie Social Media Bewerbern helfen kann
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
 
Selbstvermarktung Im Web20 Slideshare
Selbstvermarktung Im Web20 SlideshareSelbstvermarktung Im Web20 Slideshare
Selbstvermarktung Im Web20 Slideshare
Andreas Mertens
 
How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG)
How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG)How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG)
How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG)xeit AG
 
Das digitale Ich und seine digitale Umwelt
Das digitale Ich und seine digitale UmweltDas digitale Ich und seine digitale Umwelt
Das digitale Ich und seine digitale Umwelt
Klaus Eck
 
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und DienstleisterSocial Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Jeannette Gusko
 
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Media
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social MediaEnterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Media
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Mediaolivernitz
 
Von Social-Media zu einem integrierten Informationsmanagement im Unternehmen
Von Social-Media zu einem integrierten Informationsmanagement im UnternehmenVon Social-Media zu einem integrierten Informationsmanagement im Unternehmen
Von Social-Media zu einem integrierten Informationsmanagement im Unternehmen
Bastian Karweg
 
BLOGS
BLOGSBLOGS
The Next Generation Internet
The Next Generation InternetThe Next Generation Internet
The Next Generation Internet
Andreas Mertens
 
eTourismus
eTourismuseTourismus
eTourismus
Ed Wohlfahrt
 
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
Florian Wieser
 
Entstehung eines besonderen Geschäftsberichts
Entstehung eines besonderen GeschäftsberichtsEntstehung eines besonderen Geschäftsberichts
Entstehung eines besonderen Geschäftsberichts
Patrick Kiss
 
Aktuelle Trends und Technologien für Soziale Netzwerke in Unternehmen
Aktuelle Trends und Technologien für Soziale Netzwerke in UnternehmenAktuelle Trends und Technologien für Soziale Netzwerke in Unternehmen
Aktuelle Trends und Technologien für Soziale Netzwerke in Unternehmen
loffenauer
 
Ahead of Time: Wohin geht die Reise im digitalen Zeitalter?
Ahead of Time: Wohin geht die Reise im digitalen Zeitalter? Ahead of Time: Wohin geht die Reise im digitalen Zeitalter?
Ahead of Time: Wohin geht die Reise im digitalen Zeitalter?
Monty C. M. Metzger
 
Prof. Skibicki Brain Injection Soziale Netzwerke als Marketinginstrument_Memi...
Prof. Skibicki Brain Injection Soziale Netzwerke als Marketinginstrument_Memi...Prof. Skibicki Brain Injection Soziale Netzwerke als Marketinginstrument_Memi...
Prof. Skibicki Brain Injection Soziale Netzwerke als Marketinginstrument_Memi...
Klemens Skibicki
 
elbdudler Radar #03
elbdudler Radar #03elbdudler Radar #03
elbdudler Radar #03
elbdudler
 
Social media für kreative Startups
Social media für kreative StartupsSocial media für kreative Startups
Social media für kreative Startups
Marco Wegleiter
 
Web 2 0 - Wie auf den Zug aufspringen
Web 2 0 - Wie auf den Zug aufspringenWeb 2 0 - Wie auf den Zug aufspringen
Web 2 0 - Wie auf den Zug aufspringen
Ronna Porter
 

Ähnlich wie Folien (20)

Kununu, Xing, Facebook – wie Social Media Bewerbern helfen kann
Kununu, Xing, Facebook –  wie Social Media  Bewerbern helfen kann Kununu, Xing, Facebook –  wie Social Media  Bewerbern helfen kann
Kununu, Xing, Facebook – wie Social Media Bewerbern helfen kann
 
Selbstvermarktung Im Web20 Slideshare
Selbstvermarktung Im Web20 SlideshareSelbstvermarktung Im Web20 Slideshare
Selbstvermarktung Im Web20 Slideshare
 
How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG)
How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG)How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG)
How to: Auf und mit Social Networks kommunizieren (BPRG)
 
Das digitale Ich und seine digitale Umwelt
Das digitale Ich und seine digitale UmweltDas digitale Ich und seine digitale Umwelt
Das digitale Ich und seine digitale Umwelt
 
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und DienstleisterSocial Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
Social Media Marketing für Unternehmer und Dienstleister
 
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Media
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social MediaEnterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Media
Enterprise 2.0 Wettbewerbsvorteile Durch Social Media
 
Von Social-Media zu einem integrierten Informationsmanagement im Unternehmen
Von Social-Media zu einem integrierten Informationsmanagement im UnternehmenVon Social-Media zu einem integrierten Informationsmanagement im Unternehmen
Von Social-Media zu einem integrierten Informationsmanagement im Unternehmen
 
BLOGS
BLOGSBLOGS
BLOGS
 
The Next Generation Internet
The Next Generation InternetThe Next Generation Internet
The Next Generation Internet
 
eTourismus
eTourismuseTourismus
eTourismus
 
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
Social Business Studie @ Social Executive's Lounge 2014 by coUNDco
 
Entstehung eines besonderen Geschäftsberichts
Entstehung eines besonderen GeschäftsberichtsEntstehung eines besonderen Geschäftsberichts
Entstehung eines besonderen Geschäftsberichts
 
Aktuelle Trends und Technologien für Soziale Netzwerke in Unternehmen
Aktuelle Trends und Technologien für Soziale Netzwerke in UnternehmenAktuelle Trends und Technologien für Soziale Netzwerke in Unternehmen
Aktuelle Trends und Technologien für Soziale Netzwerke in Unternehmen
 
Ahead of Time: Wohin geht die Reise im digitalen Zeitalter?
Ahead of Time: Wohin geht die Reise im digitalen Zeitalter? Ahead of Time: Wohin geht die Reise im digitalen Zeitalter?
Ahead of Time: Wohin geht die Reise im digitalen Zeitalter?
 
Sammelmappe1
Sammelmappe1Sammelmappe1
Sammelmappe1
 
Radio und Social Media
Radio und Social MediaRadio und Social Media
Radio und Social Media
 
Prof. Skibicki Brain Injection Soziale Netzwerke als Marketinginstrument_Memi...
Prof. Skibicki Brain Injection Soziale Netzwerke als Marketinginstrument_Memi...Prof. Skibicki Brain Injection Soziale Netzwerke als Marketinginstrument_Memi...
Prof. Skibicki Brain Injection Soziale Netzwerke als Marketinginstrument_Memi...
 
elbdudler Radar #03
elbdudler Radar #03elbdudler Radar #03
elbdudler Radar #03
 
Social media für kreative Startups
Social media für kreative StartupsSocial media für kreative Startups
Social media für kreative Startups
 
Web 2 0 - Wie auf den Zug aufspringen
Web 2 0 - Wie auf den Zug aufspringenWeb 2 0 - Wie auf den Zug aufspringen
Web 2 0 - Wie auf den Zug aufspringen
 

Folien