SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Pressefrühstück mit DIE WELT
und WELT am SONNTAG
Diskutieren Sie mit #GorkanaDIEWELT auf @Gorkana_DE
zu Gast bei:
Sebastian Jost, Bureau Chief
Karriere:
2012 - DIE WELT, WELT am SONNTAG, Frankfurt, Büroleiter (Juli)
2008 - DIE WELT, WELT am SONNTAG, Frankfurt, Korrespondent (August)
2007 - DIE WELT, WELT am SONNTAG, Freier Journalist
DIE ZEIT, Süddeutsche Zeitung, Handelsblatt, Frankfurter Rundschau, Capital, brand eins, Freier Journalist
Auszeichnungen:
2012 - State Street Preis für Finanzjournalisten
2010 - Deutscher Journalistenpreis für "Überall drei Nullen zu viel" im Welt am Sonntag
2009 - Ludwig-Erhardt-Preis für Wirtschaftspublizistik Förderpreis
2008 - Ernst-Schneider-Preis (Förderpreis)
2008 - Georg von Holzbrinck -Preis für "Das Aldi-Prinzip" in brand eins und für "Gammesfeld lässt die Kasse im Dorf" in Welt am
Sonntag
Bildung:
Universität zu Köln, Wirtschaftswissenschaften
Köln Journalistenschule, Politik und Wirtschaft
Geburtsjahr:
1981
Magazin
3
Tageszeitungen
Online & Mobil iPhone / iPad
Qualitätszeitung
für die Leistungs-
träger von heute
Zeitung für die
Entscheider der
mobilen Generation
Marktführer unter den
Qualitäts-Sonntags-
zeitungen
Business-Update
am Nachmittag
Auflage Lufthansa:
30.000 Exemplare
Auflage Dt. Bahn:
13.000 Exemplare
Das hochaktuelle
Premium-Nachrichtenportal
PI‘s: 213,290 Mio.
Visits: 49,864 Mio.
Reichweite:
8,37 Mio. User/Monat
Hochwertige Nachrichten und
Servicethemen für unterwegs
PI‘s: 28,400 Mio.
Visits: 8,099 Mio.
Reichweite:
1,97 Mio. User/Monat
DIE WELT
iPhone-App
Reichweite:
941.000 Leser
Verkaufte Auflage (Mo-Fr):
251.591 Exemplare
WELT-Gruppe
DIE WELT
iPad-App
The ICONIST
iPad-App
Sonntagszeitungen
Das Stilmagazin
in WELT am
SONNTAG
Kompakte
Sonntagszeitung
im Tabloidformat
Reichweite:
1.349.000 Leser
Verkaufte Auflage:
401.177 Exemplare
Quellen: Print: IVW IV/2012, AWA 2012; Online: IVW Jan 2013, AGOF internet facts 2012-11;
Mobil: PI‘s/Visits aus eigener Erhebung, webtrekk Jan 2013, AGOF mobile facts 2012-II
4
DIE WELT und DIE WELT Kompakt
Leserprofil
 DIE WELT Gesamt-Leser sind
überdurchschnittlich gebildet.
Die Hälfte aller Leser verfügt über
Abitur oder ein abgeschlossenes
Hochschulstudium.
 Die Leser der WELT Gesamt
haben einen hohen gesellschaftlich-
wirtschaftlichen Status und verfügen
über einen hohen finanziellen
Spielraum.
65%
35%
18%
53%
29%
50%
67%
56%
55%
22%
Männer
Frauen
14 - 29 Jahre
30 - 59 Jahre
60 Jahre und älter
Abitur/Studium
HHNE 2.500 € und mehr
HHNE 3.000 € und mehr
Gesellschaftl.-wirtschaftl.Status: Stufe 1+2
Finanzieller Spielraum: € 1.000 und mehr
Index 133
Index 68
Index 85
Index 108
Index 98
Index 200
Index 140
Index 162
Index 236
Index 276
Quelle: AWA 2012, Basis 941.000 DIE WELT Gesamt-Leser; Indexwerte, Gesamtbevölkerung = 100
DIE WELT Gesamt = DIE WELT + DIE WELT Kompakt
5
58%
42%
11%
53%
36%
47%
56%
67%
56%
54%
22%
28%
Männer
Frauen
14 - 29 Jahre
30 - 59 Jahre
60 Jahre und älter
Abitur/Studium
berufstätig
HHNE 2.500 € und mehr
HHNE 3.000 € und mehr
Gesellschaft.-wirtschaft. Status: Stufe
1+2
Finanzieller Spielraum: 1.000 € und
mehr
Luxusorientierte Konsumenten
WELT am SONNTAG Gesamt
Leserprofil
 53% der WELT am SONNTAG Gesamt-
Leser sind zwischen 30 und 59 Jahren.
 Über zwei Drittel aller Leser verfügen
über ein Nettoeinkommen im Haushalt
von 2.500 € und mehr.
 Die Leser der WELT am SONNTAG
Gesamt haben einen hohen
gesellschaftlich-wirtschaftlich Status.
 Sie verfügen über einen hohen
finanziellen Spielraum und gehören zu
den luxusorientierten Konsumenten.
Quelle: AWA 2012, Basis 1.349.000 WELT am SONNTAG Gesamt-Leser; Indexwerte, Gesamtbevölkerung = 100
WELT am SONNTAG Gesamt = WELT am SONNTAG + WELT am SONNTAG Kompakt
Index 119
Index 82
In. 52
Index 107
Index 186
Index 110
Index 139
Index 162
Index 231
Index 276
Index 123
Index 269
Index 332
6
WELT am SONNTAG Gesamt
Ressorts
Titelthema
Das neue Ressort mit Raum
für eine herausragende
Geschichte.
Wirtschaft
Wirtschaft aus erster Hand –
mit zahlreichen Analysen und
Prognosen.
Sport
Der umfangreiche Sportteil
kommt mit kritischen
Kommentaren auf den Punkt.
Finanzen
Finanztipps vom Fachmann -
Insider-Wissen verständlich
aufbereitet.
Stil
Schön ist, was drinsteht –
Mode, Möbel, Garten, Stoffe
und vieles mehr.
Kultur
Alles, was die Kulturszene
heute bewegt und morgen
bestimmt.
Reise
Unterhaltsamer Reiseteil mit
Reportagen, Tipps und
Preisen.
Immobilien
Trends aus der
Immobilienbranche – für
Anleger und Bauherren.
Motor
Ausführliche
Testberichte, Zahlen und
Fakten rund um alle Motoren.
7
Das WELT-Portfolio ist die Nummer 1 unter den
Qualitäts-Zeitungsmarken in Deutschland
2.75
3.08
3.59
4.48
Quelle: VA 2012-III; Basis: Leser pro Ausgabe, Nutzer pro Woche
Crossmedia Nettoreichweite (in Mio.)
DIE WELT FAZ Süddt. Zeitung
Abonnierte Stücke Einzelverkauf
Bordexemplare Sonstiger Verkauf
8
DIE WELT und DIE WELT Kompakt
Auflagen
Quelle: IVW IV. Quartal 2012
DIE WELT Gesamt = DIE WELT + DIE WELT Kompakt
Montag - Freitag Samstag
DIE WELT Gesamt FAZ Süddt. Zeitung Handelsblatt
Abonnierte Stücke Einzelverkauf
Bordexemplare Sonstiger Verkauf
251.591
350.327
396.373
138.645
201.362
366.411
483.180
9
941,000
1,186,000
1,279,000
505,000
Quelle: AWA 2012
Leser pro Ausgabe
DIE WELT und DIE WELT Kompakt
Reichweiten
10
WELT am SONNTAG Gesamt
Auflage und Reichweite
Quelle: IVW IV. Quartal 2012, AWA 2012
WELT am SONNTAG Gesamt = WELT am SONNTAG + WELT am SONNTAG Kompakt
Auflagenstruktur Reichweite
WELT am SONNTAG… Frankf. Allg. Sonntagsztg.
Abonnierte Stücke Einzelverkauf
Bordexemplare Sonstiger Verkauf
401.177
1,349,000
1,242,000
WELT am SONNTAG… Frankf. Allg. Sonntagsztg.
359.305
11
DIE WELT Online
Reichweitenstärkstes Onlineangebot unter den
Qualitätszeitungen
Quelle: AGOF internet facts 2012-12, NpM, Einzelmonat Dezember 2012
Unique User in Mio.
8.19
5.80
4.65
3.43
2.29
12
DIE WELT Tablet App
Redaktionelles Konzept
DIE WELT Tablet App, die erste deutsche Tageszeitung auf den
drei wichtigsten Plattformen: iOS, Android und Amazon Kindle
• Deutschlands meistgeladene Zeitungs-App
• Mehr als 600.000 Downloads* auf dem iOS-Betriebssystem
• „App des Jahres 2010“ (Wahl der iTunes-Redaktion)
• 3. Platz „Show your App“ Award 2012 (von App-Star & Connect)
• 106.000 Entscheider pro Monat**
• Seit Oktober 2011 inklusive WELT am SONNTAG
Die WELT Tablet App ist das Angebot für moderne Zeitungsleser!
Die Zielgruppe ist anspruchsvoll, hat ein überdurchschnittlich hohes
Haushaltsnettoeinkommen und ist hochgradig interessiert an neuen
Trends, Mode und Technik.
Als Werbetreibender profitieren Sie von dem Umfeld eines täglich
aktuellen, aber trotzdem inhaltlich abgeschlossenen Produktes und
von dem klaren, eleganten Design der App. Die WELT Tablet App
bietet den Qualitätsjournalismus einer großen Tageszeitung,
verbunden mit den Möglichkeiten der digitalen Welt.
Quellen: *iTunes Connect: Oktober 2012.;
**LAE 2012, DIE WELT iPad App
Magazin
13
Tageszeitungen
Online & Mobil iPhone / iPad
Qualitätszeitung
für die Leistungs-
träger von heute
Zeitung für die
Entscheider der
mobilen Generation
Marktführer unter den
Qualitäts-Sonntags-
zeitungen
Business-Update
am Nachmittag
Auflage Lufthansa:
30.000 Exemplare
Auflage Dt. Bahn:
13.000 Exemplare
Das hochaktuelle
Premium-Nachrichtenportal
PI‘s: 213,290 Mio.
Visits: 49,864 Mio.
Reichweite:
8,37 Mio. User/Monat
Hochwertige Nachrichten und
Servicethemen für unterwegs
PI‘s: 28,400 Mio.
Visits: 8,099 Mio.
Reichweite:
1,97 Mio. User/Monat
DIE WELT
iPhone-App
Reichweite:
941.000 Leser
Verkaufte Auflage (Mo-Fr):
251.591 Exemplare
WELT-Gruppe
DIE WELT
iPad-App
The ICONIST
iPad-App
Sonntagszeitungen
Das Stilmagazin
in WELT am
SONNTAG
Kompakte
Sonntagszeitung
im Tabloidformat
Reichweite:
1.349.000 Leser
Verkaufte Auflage:
401.177 Exemplare
Quellen: Print: IVW IV/2012, AWA 2012; Online: IVW Jan 2013, AGOF internet facts 2012-11;
Mobil: PI‘s/Visits aus eigener Erhebung, webtrekk Jan 2013, AGOF mobile facts 2012-II

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Neue Lumix Digitalkamera (Minimiert)
Neue Lumix Digitalkamera (Minimiert)Neue Lumix Digitalkamera (Minimiert)
Neue Lumix Digitalkamera (Minimiert)
Payamak
 
Sachbericht bmbf plasmaquelle hawk 052010
Sachbericht bmbf plasmaquelle hawk 052010Sachbericht bmbf plasmaquelle hawk 052010
Sachbericht bmbf plasmaquelle hawk 052010
bryanbarragan
 
Fruehling fuers iPhone
Fruehling fuers iPhoneFruehling fuers iPhone
Fruehling fuers iPhone
Stefan Scheidt
 
Comunicacia neuronal
Comunicacia  neuronalComunicacia  neuronal
Comunicacia neuronal
Lina Arias
 
Guía de ingreso a plataforma presmad
Guía de ingreso a plataforma presmadGuía de ingreso a plataforma presmad
Guía de ingreso a plataforma presmad
Miguel Rivera
 
ESQUEMA
ESQUEMAESQUEMA
M3 s4 matriz tpack cabaltic para el diseño de actividades mejorada
M3 s4 matriz tpack cabaltic para el diseño de actividades mejoradaM3 s4 matriz tpack cabaltic para el diseño de actividades mejorada
M3 s4 matriz tpack cabaltic para el diseño de actividades mejorada
Cabatics
 
Praktikum Malermeister Barthel von Ronny
Praktikum Malermeister Barthel von RonnyPraktikum Malermeister Barthel von Ronny
Praktikum Malermeister Barthel von Ronny
gibfive
 
Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentation
o0plum0o
 
Corrección de evaluación
Corrección de evaluación Corrección de evaluación
Corrección de evaluación
SkateGutierrez
 
Ppt sistema nerviosoeduvigisescalante
Ppt sistema nerviosoeduvigisescalantePpt sistema nerviosoeduvigisescalante
Ppt sistema nerviosoeduvigisescalante
20309010
 
El lapiz de_rosalia
El lapiz de_rosaliaEl lapiz de_rosalia
El lapiz de_rosalia
Leti Gonzalez
 
Bilder des Luisen-Gymnasiums-Präsentation
Bilder des Luisen-Gymnasiums-PräsentationBilder des Luisen-Gymnasiums-Präsentation
Bilder des Luisen-Gymnasiums-Präsentation
guest375f5e4
 
Blog-Lesen
Blog-LesenBlog-Lesen
Blog-Lesen
Falk Ebert
 
K.O.-Tropfen im Wasserglas
K.O.-Tropfen im WasserglasK.O.-Tropfen im Wasserglas
K.O.-Tropfen im Wasserglas
Suchthaufen
 

Andere mochten auch (16)

Neue Lumix Digitalkamera (Minimiert)
Neue Lumix Digitalkamera (Minimiert)Neue Lumix Digitalkamera (Minimiert)
Neue Lumix Digitalkamera (Minimiert)
 
Sachbericht bmbf plasmaquelle hawk 052010
Sachbericht bmbf plasmaquelle hawk 052010Sachbericht bmbf plasmaquelle hawk 052010
Sachbericht bmbf plasmaquelle hawk 052010
 
Fruehling fuers iPhone
Fruehling fuers iPhoneFruehling fuers iPhone
Fruehling fuers iPhone
 
Neu projekt ms celine
Neu projekt ms celineNeu projekt ms celine
Neu projekt ms celine
 
Comunicacia neuronal
Comunicacia  neuronalComunicacia  neuronal
Comunicacia neuronal
 
Guía de ingreso a plataforma presmad
Guía de ingreso a plataforma presmadGuía de ingreso a plataforma presmad
Guía de ingreso a plataforma presmad
 
ESQUEMA
ESQUEMAESQUEMA
ESQUEMA
 
M3 s4 matriz tpack cabaltic para el diseño de actividades mejorada
M3 s4 matriz tpack cabaltic para el diseño de actividades mejoradaM3 s4 matriz tpack cabaltic para el diseño de actividades mejorada
M3 s4 matriz tpack cabaltic para el diseño de actividades mejorada
 
Praktikum Malermeister Barthel von Ronny
Praktikum Malermeister Barthel von RonnyPraktikum Malermeister Barthel von Ronny
Praktikum Malermeister Barthel von Ronny
 
Dokumentation
DokumentationDokumentation
Dokumentation
 
Corrección de evaluación
Corrección de evaluación Corrección de evaluación
Corrección de evaluación
 
Ppt sistema nerviosoeduvigisescalante
Ppt sistema nerviosoeduvigisescalantePpt sistema nerviosoeduvigisescalante
Ppt sistema nerviosoeduvigisescalante
 
El lapiz de_rosalia
El lapiz de_rosaliaEl lapiz de_rosalia
El lapiz de_rosalia
 
Bilder des Luisen-Gymnasiums-Präsentation
Bilder des Luisen-Gymnasiums-PräsentationBilder des Luisen-Gymnasiums-Präsentation
Bilder des Luisen-Gymnasiums-Präsentation
 
Blog-Lesen
Blog-LesenBlog-Lesen
Blog-Lesen
 
K.O.-Tropfen im Wasserglas
K.O.-Tropfen im WasserglasK.O.-Tropfen im Wasserglas
K.O.-Tropfen im Wasserglas
 

Ähnlich wie Die welt breakfast präsentation final

Gorkana Breakfast Briefing_with_SZ
Gorkana Breakfast Briefing_with_SZGorkana Breakfast Briefing_with_SZ
Gorkana Breakfast Briefing_with_SZ
Gorkana
 
Die österreichische medienlandschaft sept.
Die österreichische medienlandschaft sept.Die österreichische medienlandschaft sept.
Die österreichische medienlandschaft sept.
Karin Thiller
 
Gorkana Breakfast Briefing_Handelsblatt
Gorkana Breakfast Briefing_HandelsblattGorkana Breakfast Briefing_Handelsblatt
Gorkana Breakfast Briefing_Handelsblatt
Gorkana
 
Mobile National Days 2011
Mobile National Days 2011Mobile National Days 2011
Mobile National Days 2011
11 Prozent Communication
 
17th European Newspaper Award Call for Entries 9/2015
17th European Newspaper Award Call for Entries 9/201517th European Newspaper Award Call for Entries 9/2015
17th European Newspaper Award Call for Entries 9/2015
Norbert Küpper
 
140211 berlin media_ecosystem
140211 berlin media_ecosystem140211 berlin media_ecosystem
140211 berlin media_ecosystem
THE MAIN
 
Österreichs Superreiche - World Wealth Report 2014
Österreichs Superreiche  - World Wealth Report 2014Österreichs Superreiche  - World Wealth Report 2014
Österreichs Superreiche - World Wealth Report 2014
NEWSROOM für Unternehmer
 
18. ENA Call for Entries 26.4.2016
18. ENA Call for Entries 26.4.201618. ENA Call for Entries 26.4.2016
18. ENA Call for Entries 26.4.2016
Norbert Küpper
 
17. European Newspaper Award Ausschreibung 9/2015
17. European Newspaper Award Ausschreibung 9/201517. European Newspaper Award Ausschreibung 9/2015
17. European Newspaper Award Ausschreibung 9/2015
Norbert Küpper
 
P Ctipp Master 2008 Final Update092
P Ctipp Master 2008 Final Update092P Ctipp Master 2008 Final Update092
P Ctipp Master 2008 Final Update092
danieltschudi
 
18. ENA Call for Entries English 26.4.2016
18. ENA Call for Entries English 26.4.201618. ENA Call for Entries English 26.4.2016
18. ENA Call for Entries English 26.4.2016
Norbert Küpper
 
02.09.13 newsLokal
02.09.13 newsLokal02.09.13 newsLokal
02.09.13 newsLokal
pitchfreunde
 
Journalismus 2.0 - Seminar am MAZ 18.01.11
Journalismus 2.0 - Seminar am MAZ 18.01.11Journalismus 2.0 - Seminar am MAZ 18.01.11
Journalismus 2.0 - Seminar am MAZ 18.01.11
Ulrike Langer
 
Deutsche EuroShop Hauptversammlung 2013 (CEO-Rede)
Deutsche EuroShop Hauptversammlung 2013 (CEO-Rede)Deutsche EuroShop Hauptversammlung 2013 (CEO-Rede)
Deutsche EuroShop Hauptversammlung 2013 (CEO-Rede)
Deutsche EuroShop AG
 
Gesprächsinitiative Nachhaltigkeit, 18. Mai 2015 in Stuttgart
Gesprächsinitiative Nachhaltigkeit, 18. Mai 2015 in StuttgartGesprächsinitiative Nachhaltigkeit, 18. Mai 2015 in Stuttgart
Gesprächsinitiative Nachhaltigkeit, 18. Mai 2015 in Stuttgart
Dagmar Hotze
 
Börse Online and Capital slide show
Börse Online and Capital slide showBörse Online and Capital slide show
Börse Online and Capital slide show
Gorkana
 
Goldbach Media | OUTDOOR Screens
Goldbach Media | OUTDOOR ScreensGoldbach Media | OUTDOOR Screens
Goldbach Media | OUTDOOR Screens
Goldbach Group AG
 

Ähnlich wie Die welt breakfast präsentation final (20)

Gorkana Breakfast Briefing_with_SZ
Gorkana Breakfast Briefing_with_SZGorkana Breakfast Briefing_with_SZ
Gorkana Breakfast Briefing_with_SZ
 
Die österreichische medienlandschaft sept.
Die österreichische medienlandschaft sept.Die österreichische medienlandschaft sept.
Die österreichische medienlandschaft sept.
 
Gorkana Breakfast Briefing_Handelsblatt
Gorkana Breakfast Briefing_HandelsblattGorkana Breakfast Briefing_Handelsblatt
Gorkana Breakfast Briefing_Handelsblatt
 
Mobile National Days 2011
Mobile National Days 2011Mobile National Days 2011
Mobile National Days 2011
 
17th European Newspaper Award Call for Entries 9/2015
17th European Newspaper Award Call for Entries 9/201517th European Newspaper Award Call for Entries 9/2015
17th European Newspaper Award Call for Entries 9/2015
 
140211 berlin media_ecosystem
140211 berlin media_ecosystem140211 berlin media_ecosystem
140211 berlin media_ecosystem
 
Österreichs Superreiche - World Wealth Report 2014
Österreichs Superreiche  - World Wealth Report 2014Österreichs Superreiche  - World Wealth Report 2014
Österreichs Superreiche - World Wealth Report 2014
 
18. ENA Call for Entries 26.4.2016
18. ENA Call for Entries 26.4.201618. ENA Call for Entries 26.4.2016
18. ENA Call for Entries 26.4.2016
 
17. European Newspaper Award Ausschreibung 9/2015
17. European Newspaper Award Ausschreibung 9/201517. European Newspaper Award Ausschreibung 9/2015
17. European Newspaper Award Ausschreibung 9/2015
 
P Ctipp Master 2008 Final Update092
P Ctipp Master 2008 Final Update092P Ctipp Master 2008 Final Update092
P Ctipp Master 2008 Final Update092
 
18. ENA Call for Entries English 26.4.2016
18. ENA Call for Entries English 26.4.201618. ENA Call for Entries English 26.4.2016
18. ENA Call for Entries English 26.4.2016
 
Mobile National Days 2012_2
Mobile National Days 2012_2Mobile National Days 2012_2
Mobile National Days 2012_2
 
Mobile National Days 2012
Mobile National Days 2012Mobile National Days 2012
Mobile National Days 2012
 
02.09.13 newsLokal
02.09.13 newsLokal02.09.13 newsLokal
02.09.13 newsLokal
 
Journalismus 2.0 - Seminar am MAZ 18.01.11
Journalismus 2.0 - Seminar am MAZ 18.01.11Journalismus 2.0 - Seminar am MAZ 18.01.11
Journalismus 2.0 - Seminar am MAZ 18.01.11
 
Deutsche EuroShop Hauptversammlung 2013 (CEO-Rede)
Deutsche EuroShop Hauptversammlung 2013 (CEO-Rede)Deutsche EuroShop Hauptversammlung 2013 (CEO-Rede)
Deutsche EuroShop Hauptversammlung 2013 (CEO-Rede)
 
Gesprächsinitiative Nachhaltigkeit, 18. Mai 2015 in Stuttgart
Gesprächsinitiative Nachhaltigkeit, 18. Mai 2015 in StuttgartGesprächsinitiative Nachhaltigkeit, 18. Mai 2015 in Stuttgart
Gesprächsinitiative Nachhaltigkeit, 18. Mai 2015 in Stuttgart
 
€uro
€uro€uro
€uro
 
Börse Online and Capital slide show
Börse Online and Capital slide showBörse Online and Capital slide show
Börse Online and Capital slide show
 
Goldbach Media | OUTDOOR Screens
Goldbach Media | OUTDOOR ScreensGoldbach Media | OUTDOOR Screens
Goldbach Media | OUTDOOR Screens
 

Mehr von Gorkana

Gorkana Pressefrühstück mit dem International Bankers Forum
Gorkana Pressefrühstück mit dem International Bankers ForumGorkana Pressefrühstück mit dem International Bankers Forum
Gorkana Pressefrühstück mit dem International Bankers Forum
Gorkana
 
Pressefrühstück mit FINANCE
Pressefrühstück mit FINANCEPressefrühstück mit FINANCE
Pressefrühstück mit FINANCE
Gorkana
 
Presentation die presse_compressed
Presentation die presse_compressedPresentation die presse_compressed
Presentation die presse_compressed
Gorkana
 
Präsentation Pressefrühstück neue energie
Präsentation Pressefrühstück neue energiePräsentation Pressefrühstück neue energie
Präsentation Pressefrühstück neue energie
Gorkana
 
Präsentation Pressefrühstück Frankfurter Rundschau
Präsentation Pressefrühstück Frankfurter RundschauPräsentation Pressefrühstück Frankfurter Rundschau
Präsentation Pressefrühstück Frankfurter Rundschau
Gorkana
 
Gorkana Pressefrühstück mit dem manager magazin
Gorkana Pressefrühstück mit dem manager magazinGorkana Pressefrühstück mit dem manager magazin
Gorkana Pressefrühstück mit dem manager magazin
Gorkana
 
Gorkana Pressefrühstück mit der Handelszeitung
Gorkana Pressefrühstück mit der HandelszeitungGorkana Pressefrühstück mit der Handelszeitung
Gorkana Pressefrühstück mit der Handelszeitung
Gorkana
 
Gorkana Breakfast Briefing with The Wall Street Journal - Dow Jones Newswires
Gorkana Breakfast Briefing with The Wall Street Journal - Dow Jones NewswiresGorkana Breakfast Briefing with The Wall Street Journal - Dow Jones Newswires
Gorkana Breakfast Briefing with The Wall Street Journal - Dow Jones Newswires
Gorkana
 
Presentation NZZ
Presentation NZZPresentation NZZ
Presentation NZZ
Gorkana
 
The Evolution of Digital PR in Retail
The Evolution of Digital PR in Retail The Evolution of Digital PR in Retail
The Evolution of Digital PR in Retail
Gorkana
 
The Analytics Series - Webinar 3 - Return on Investment
The Analytics Series - Webinar 3 - Return on Investment The Analytics Series - Webinar 3 - Return on Investment
The Analytics Series - Webinar 3 - Return on Investment
Gorkana
 
The Analytics Series - Webinar 2 - Measure What Matters
The Analytics Series - Webinar 2 - Measure What Matters The Analytics Series - Webinar 2 - Measure What Matters
The Analytics Series - Webinar 2 - Measure What Matters
Gorkana
 
Gorkana Analytics Series - Webinar 1 - Here Be Dragons
Gorkana Analytics Series - Webinar 1 - Here Be DragonsGorkana Analytics Series - Webinar 1 - Here Be Dragons
Gorkana Analytics Series - Webinar 1 - Here Be Dragons
Gorkana
 
Big Data Webinar 31st July 2014
Big Data Webinar 31st July 2014Big Data Webinar 31st July 2014
Big Data Webinar 31st July 2014
Gorkana
 
Gorkana Pressefrühstück mit €uro
Gorkana Pressefrühstück mit €uro Gorkana Pressefrühstück mit €uro
Gorkana Pressefrühstück mit €uro
Gorkana
 
Becoming as quantitative as you are creative: How do you really put reality i...
Becoming as quantitative as you are creative: How do you really put reality i...Becoming as quantitative as you are creative: How do you really put reality i...
Becoming as quantitative as you are creative: How do you really put reality i...
Gorkana
 
#AMECWebinar – How Can PR Measurement Benefit Your Business?
#AMECWebinar – How Can PR Measurement Benefit Your Business?#AMECWebinar – How Can PR Measurement Benefit Your Business?
#AMECWebinar – How Can PR Measurement Benefit Your Business?
Gorkana
 
Gorkana Breakfast Briefing with Bloomberg News
Gorkana Breakfast Briefing with Bloomberg NewsGorkana Breakfast Briefing with Bloomberg News
Gorkana Breakfast Briefing with Bloomberg News
Gorkana
 
#GorkanaSocial panel event: Azeem Azhar, PeerIndex
#GorkanaSocial panel event: Azeem Azhar, PeerIndex#GorkanaSocial panel event: Azeem Azhar, PeerIndex
#GorkanaSocial panel event: Azeem Azhar, PeerIndex
Gorkana
 

Mehr von Gorkana (20)

Gorkana Pressefrühstück mit dem International Bankers Forum
Gorkana Pressefrühstück mit dem International Bankers ForumGorkana Pressefrühstück mit dem International Bankers Forum
Gorkana Pressefrühstück mit dem International Bankers Forum
 
Pressefrühstück mit FINANCE
Pressefrühstück mit FINANCEPressefrühstück mit FINANCE
Pressefrühstück mit FINANCE
 
Presentation die presse_compressed
Presentation die presse_compressedPresentation die presse_compressed
Presentation die presse_compressed
 
Präsentation Pressefrühstück neue energie
Präsentation Pressefrühstück neue energiePräsentation Pressefrühstück neue energie
Präsentation Pressefrühstück neue energie
 
Präsentation Pressefrühstück Frankfurter Rundschau
Präsentation Pressefrühstück Frankfurter RundschauPräsentation Pressefrühstück Frankfurter Rundschau
Präsentation Pressefrühstück Frankfurter Rundschau
 
Gorkana Pressefrühstück mit dem manager magazin
Gorkana Pressefrühstück mit dem manager magazinGorkana Pressefrühstück mit dem manager magazin
Gorkana Pressefrühstück mit dem manager magazin
 
Gorkana Pressefrühstück mit der Handelszeitung
Gorkana Pressefrühstück mit der HandelszeitungGorkana Pressefrühstück mit der Handelszeitung
Gorkana Pressefrühstück mit der Handelszeitung
 
Gorkana Breakfast Briefing with The Wall Street Journal - Dow Jones Newswires
Gorkana Breakfast Briefing with The Wall Street Journal - Dow Jones NewswiresGorkana Breakfast Briefing with The Wall Street Journal - Dow Jones Newswires
Gorkana Breakfast Briefing with The Wall Street Journal - Dow Jones Newswires
 
€uro
€uro€uro
€uro
 
Presentation NZZ
Presentation NZZPresentation NZZ
Presentation NZZ
 
The Evolution of Digital PR in Retail
The Evolution of Digital PR in Retail The Evolution of Digital PR in Retail
The Evolution of Digital PR in Retail
 
The Analytics Series - Webinar 3 - Return on Investment
The Analytics Series - Webinar 3 - Return on Investment The Analytics Series - Webinar 3 - Return on Investment
The Analytics Series - Webinar 3 - Return on Investment
 
The Analytics Series - Webinar 2 - Measure What Matters
The Analytics Series - Webinar 2 - Measure What Matters The Analytics Series - Webinar 2 - Measure What Matters
The Analytics Series - Webinar 2 - Measure What Matters
 
Gorkana Analytics Series - Webinar 1 - Here Be Dragons
Gorkana Analytics Series - Webinar 1 - Here Be DragonsGorkana Analytics Series - Webinar 1 - Here Be Dragons
Gorkana Analytics Series - Webinar 1 - Here Be Dragons
 
Big Data Webinar 31st July 2014
Big Data Webinar 31st July 2014Big Data Webinar 31st July 2014
Big Data Webinar 31st July 2014
 
Gorkana Pressefrühstück mit €uro
Gorkana Pressefrühstück mit €uro Gorkana Pressefrühstück mit €uro
Gorkana Pressefrühstück mit €uro
 
Becoming as quantitative as you are creative: How do you really put reality i...
Becoming as quantitative as you are creative: How do you really put reality i...Becoming as quantitative as you are creative: How do you really put reality i...
Becoming as quantitative as you are creative: How do you really put reality i...
 
#AMECWebinar – How Can PR Measurement Benefit Your Business?
#AMECWebinar – How Can PR Measurement Benefit Your Business?#AMECWebinar – How Can PR Measurement Benefit Your Business?
#AMECWebinar – How Can PR Measurement Benefit Your Business?
 
Gorkana Breakfast Briefing with Bloomberg News
Gorkana Breakfast Briefing with Bloomberg NewsGorkana Breakfast Briefing with Bloomberg News
Gorkana Breakfast Briefing with Bloomberg News
 
#GorkanaSocial panel event: Azeem Azhar, PeerIndex
#GorkanaSocial panel event: Azeem Azhar, PeerIndex#GorkanaSocial panel event: Azeem Azhar, PeerIndex
#GorkanaSocial panel event: Azeem Azhar, PeerIndex
 

Die welt breakfast präsentation final

  • 1. Pressefrühstück mit DIE WELT und WELT am SONNTAG Diskutieren Sie mit #GorkanaDIEWELT auf @Gorkana_DE zu Gast bei:
  • 2. Sebastian Jost, Bureau Chief Karriere: 2012 - DIE WELT, WELT am SONNTAG, Frankfurt, Büroleiter (Juli) 2008 - DIE WELT, WELT am SONNTAG, Frankfurt, Korrespondent (August) 2007 - DIE WELT, WELT am SONNTAG, Freier Journalist DIE ZEIT, Süddeutsche Zeitung, Handelsblatt, Frankfurter Rundschau, Capital, brand eins, Freier Journalist Auszeichnungen: 2012 - State Street Preis für Finanzjournalisten 2010 - Deutscher Journalistenpreis für "Überall drei Nullen zu viel" im Welt am Sonntag 2009 - Ludwig-Erhardt-Preis für Wirtschaftspublizistik Förderpreis 2008 - Ernst-Schneider-Preis (Förderpreis) 2008 - Georg von Holzbrinck -Preis für "Das Aldi-Prinzip" in brand eins und für "Gammesfeld lässt die Kasse im Dorf" in Welt am Sonntag Bildung: Universität zu Köln, Wirtschaftswissenschaften Köln Journalistenschule, Politik und Wirtschaft Geburtsjahr: 1981
  • 3. Magazin 3 Tageszeitungen Online & Mobil iPhone / iPad Qualitätszeitung für die Leistungs- träger von heute Zeitung für die Entscheider der mobilen Generation Marktführer unter den Qualitäts-Sonntags- zeitungen Business-Update am Nachmittag Auflage Lufthansa: 30.000 Exemplare Auflage Dt. Bahn: 13.000 Exemplare Das hochaktuelle Premium-Nachrichtenportal PI‘s: 213,290 Mio. Visits: 49,864 Mio. Reichweite: 8,37 Mio. User/Monat Hochwertige Nachrichten und Servicethemen für unterwegs PI‘s: 28,400 Mio. Visits: 8,099 Mio. Reichweite: 1,97 Mio. User/Monat DIE WELT iPhone-App Reichweite: 941.000 Leser Verkaufte Auflage (Mo-Fr): 251.591 Exemplare WELT-Gruppe DIE WELT iPad-App The ICONIST iPad-App Sonntagszeitungen Das Stilmagazin in WELT am SONNTAG Kompakte Sonntagszeitung im Tabloidformat Reichweite: 1.349.000 Leser Verkaufte Auflage: 401.177 Exemplare Quellen: Print: IVW IV/2012, AWA 2012; Online: IVW Jan 2013, AGOF internet facts 2012-11; Mobil: PI‘s/Visits aus eigener Erhebung, webtrekk Jan 2013, AGOF mobile facts 2012-II
  • 4. 4 DIE WELT und DIE WELT Kompakt Leserprofil  DIE WELT Gesamt-Leser sind überdurchschnittlich gebildet. Die Hälfte aller Leser verfügt über Abitur oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium.  Die Leser der WELT Gesamt haben einen hohen gesellschaftlich- wirtschaftlichen Status und verfügen über einen hohen finanziellen Spielraum. 65% 35% 18% 53% 29% 50% 67% 56% 55% 22% Männer Frauen 14 - 29 Jahre 30 - 59 Jahre 60 Jahre und älter Abitur/Studium HHNE 2.500 € und mehr HHNE 3.000 € und mehr Gesellschaftl.-wirtschaftl.Status: Stufe 1+2 Finanzieller Spielraum: € 1.000 und mehr Index 133 Index 68 Index 85 Index 108 Index 98 Index 200 Index 140 Index 162 Index 236 Index 276 Quelle: AWA 2012, Basis 941.000 DIE WELT Gesamt-Leser; Indexwerte, Gesamtbevölkerung = 100 DIE WELT Gesamt = DIE WELT + DIE WELT Kompakt
  • 5. 5 58% 42% 11% 53% 36% 47% 56% 67% 56% 54% 22% 28% Männer Frauen 14 - 29 Jahre 30 - 59 Jahre 60 Jahre und älter Abitur/Studium berufstätig HHNE 2.500 € und mehr HHNE 3.000 € und mehr Gesellschaft.-wirtschaft. Status: Stufe 1+2 Finanzieller Spielraum: 1.000 € und mehr Luxusorientierte Konsumenten WELT am SONNTAG Gesamt Leserprofil  53% der WELT am SONNTAG Gesamt- Leser sind zwischen 30 und 59 Jahren.  Über zwei Drittel aller Leser verfügen über ein Nettoeinkommen im Haushalt von 2.500 € und mehr.  Die Leser der WELT am SONNTAG Gesamt haben einen hohen gesellschaftlich-wirtschaftlich Status.  Sie verfügen über einen hohen finanziellen Spielraum und gehören zu den luxusorientierten Konsumenten. Quelle: AWA 2012, Basis 1.349.000 WELT am SONNTAG Gesamt-Leser; Indexwerte, Gesamtbevölkerung = 100 WELT am SONNTAG Gesamt = WELT am SONNTAG + WELT am SONNTAG Kompakt Index 119 Index 82 In. 52 Index 107 Index 186 Index 110 Index 139 Index 162 Index 231 Index 276 Index 123 Index 269 Index 332
  • 6. 6 WELT am SONNTAG Gesamt Ressorts Titelthema Das neue Ressort mit Raum für eine herausragende Geschichte. Wirtschaft Wirtschaft aus erster Hand – mit zahlreichen Analysen und Prognosen. Sport Der umfangreiche Sportteil kommt mit kritischen Kommentaren auf den Punkt. Finanzen Finanztipps vom Fachmann - Insider-Wissen verständlich aufbereitet. Stil Schön ist, was drinsteht – Mode, Möbel, Garten, Stoffe und vieles mehr. Kultur Alles, was die Kulturszene heute bewegt und morgen bestimmt. Reise Unterhaltsamer Reiseteil mit Reportagen, Tipps und Preisen. Immobilien Trends aus der Immobilienbranche – für Anleger und Bauherren. Motor Ausführliche Testberichte, Zahlen und Fakten rund um alle Motoren.
  • 7. 7 Das WELT-Portfolio ist die Nummer 1 unter den Qualitäts-Zeitungsmarken in Deutschland 2.75 3.08 3.59 4.48 Quelle: VA 2012-III; Basis: Leser pro Ausgabe, Nutzer pro Woche Crossmedia Nettoreichweite (in Mio.)
  • 8. DIE WELT FAZ Süddt. Zeitung Abonnierte Stücke Einzelverkauf Bordexemplare Sonstiger Verkauf 8 DIE WELT und DIE WELT Kompakt Auflagen Quelle: IVW IV. Quartal 2012 DIE WELT Gesamt = DIE WELT + DIE WELT Kompakt Montag - Freitag Samstag DIE WELT Gesamt FAZ Süddt. Zeitung Handelsblatt Abonnierte Stücke Einzelverkauf Bordexemplare Sonstiger Verkauf 251.591 350.327 396.373 138.645 201.362 366.411 483.180
  • 9. 9 941,000 1,186,000 1,279,000 505,000 Quelle: AWA 2012 Leser pro Ausgabe DIE WELT und DIE WELT Kompakt Reichweiten
  • 10. 10 WELT am SONNTAG Gesamt Auflage und Reichweite Quelle: IVW IV. Quartal 2012, AWA 2012 WELT am SONNTAG Gesamt = WELT am SONNTAG + WELT am SONNTAG Kompakt Auflagenstruktur Reichweite WELT am SONNTAG… Frankf. Allg. Sonntagsztg. Abonnierte Stücke Einzelverkauf Bordexemplare Sonstiger Verkauf 401.177 1,349,000 1,242,000 WELT am SONNTAG… Frankf. Allg. Sonntagsztg. 359.305
  • 11. 11 DIE WELT Online Reichweitenstärkstes Onlineangebot unter den Qualitätszeitungen Quelle: AGOF internet facts 2012-12, NpM, Einzelmonat Dezember 2012 Unique User in Mio. 8.19 5.80 4.65 3.43 2.29
  • 12. 12 DIE WELT Tablet App Redaktionelles Konzept DIE WELT Tablet App, die erste deutsche Tageszeitung auf den drei wichtigsten Plattformen: iOS, Android und Amazon Kindle • Deutschlands meistgeladene Zeitungs-App • Mehr als 600.000 Downloads* auf dem iOS-Betriebssystem • „App des Jahres 2010“ (Wahl der iTunes-Redaktion) • 3. Platz „Show your App“ Award 2012 (von App-Star & Connect) • 106.000 Entscheider pro Monat** • Seit Oktober 2011 inklusive WELT am SONNTAG Die WELT Tablet App ist das Angebot für moderne Zeitungsleser! Die Zielgruppe ist anspruchsvoll, hat ein überdurchschnittlich hohes Haushaltsnettoeinkommen und ist hochgradig interessiert an neuen Trends, Mode und Technik. Als Werbetreibender profitieren Sie von dem Umfeld eines täglich aktuellen, aber trotzdem inhaltlich abgeschlossenen Produktes und von dem klaren, eleganten Design der App. Die WELT Tablet App bietet den Qualitätsjournalismus einer großen Tageszeitung, verbunden mit den Möglichkeiten der digitalen Welt. Quellen: *iTunes Connect: Oktober 2012.; **LAE 2012, DIE WELT iPad App
  • 13. Magazin 13 Tageszeitungen Online & Mobil iPhone / iPad Qualitätszeitung für die Leistungs- träger von heute Zeitung für die Entscheider der mobilen Generation Marktführer unter den Qualitäts-Sonntags- zeitungen Business-Update am Nachmittag Auflage Lufthansa: 30.000 Exemplare Auflage Dt. Bahn: 13.000 Exemplare Das hochaktuelle Premium-Nachrichtenportal PI‘s: 213,290 Mio. Visits: 49,864 Mio. Reichweite: 8,37 Mio. User/Monat Hochwertige Nachrichten und Servicethemen für unterwegs PI‘s: 28,400 Mio. Visits: 8,099 Mio. Reichweite: 1,97 Mio. User/Monat DIE WELT iPhone-App Reichweite: 941.000 Leser Verkaufte Auflage (Mo-Fr): 251.591 Exemplare WELT-Gruppe DIE WELT iPad-App The ICONIST iPad-App Sonntagszeitungen Das Stilmagazin in WELT am SONNTAG Kompakte Sonntagszeitung im Tabloidformat Reichweite: 1.349.000 Leser Verkaufte Auflage: 401.177 Exemplare Quellen: Print: IVW IV/2012, AWA 2012; Online: IVW Jan 2013, AGOF internet facts 2012-11; Mobil: PI‘s/Visits aus eigener Erhebung, webtrekk Jan 2013, AGOF mobile facts 2012-II