SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
AT&S ZWISCHENMITTEILUNG 3.QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
1
AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
2
— AT&S weiterhin strategisch auf gutem Kurs
— Umbrüche im Markt und wirtschaftspolitisches Umfeld trüben unterjährig bisher die Ertragswerte
— Neunmonatsumsatz sinkt leicht um 4,7 %, EBITDA-Marge liegt mit 20,8 % weiter im Zielkorridor
— Ausblick für das Geschäftsjahr 2019/20 aufgrund des Coronavirus angepasst
— Mittelfrist-Guidance weiterhin aufrecht
KENNZAHLEN
Einheit Q1-3 2018/19 Q1-3 2019/20
Veränderung
in %
Umsatzerlöse Mio. € 790,1 753,2 (4,7 %)
EBITDA Mio. € 220,5 156,4 (29,1 %)
EBITDA-Marge % 27,9 % 20,8 % –
EBIT (Betriebsergebnis) Mio. € 121,5 47,7 (60,8 %)
EBIT-Marge % 15,4 % 6,3 % –
Konzernergebnis Mio. € 92,3 25,2 (72,7 %)
ROCE % 13,8 % 4,0 % –
Netto-Investitionen Mio. € 63,2 145,5 >100 %
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit Mio. € 153,2 176,7 15,3 %
Operativer Free Cashflow Mio. € 90,0 31,2 (65,3 %)
Gewinn je Aktie € 2,21 0,49 (78,0 %)
Mitarbeiterstand1)
– 9.842 10.223 3,9 %
BILANZ 31.03.2019 31.12.2019
Bilanzsumme Mio. € 1.784,1 1.902,9 6,7 %
Eigenkapital Mio. € 803,5 752,6 (6,3 %)
Eigenkapitalquote % 45,0 % 39,6 % –
Nettoverschuldung Mio. € 150,3 185,8 23,6 %
1)
inkl. Leihpersonal, Durchschnitt
HIGHLIGHTS Q1-3 2019/20
AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
3
GESCHÄFTSVERLAUF UND LAGE
In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2019/20
konnte sich AT&S in einem herausfordernden Marktumfeld be-
haupten: Mit einem Umsatz von 753,2 Mio. € konnte der im
Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielte Wert von
790,1 Mio. € nicht erreicht werden (Abweichung: -4,7 %). Posi-
tiv wirkten Absatzsteigerungen bei IC-Substraten und im Be-
reich Medical & Healthcare. Der Bereich Automotive bewegte
sich trotz schwieriger marktseitiger Rahmenbedingungen auf
Vorjahresniveau. Gründe für die schwächere Entwicklung lagen
vor allem am veränderten Produktmix im Bereich der mobilen
Endgeräte sowie an einer nach wie vor rückläufigen Nachfrage
im Bereich Industrial. Die Bereiche Automotive und Industrial
waren zudem mit einem erhöhten Preisdruck konfrontiert.
Wechselkurseffekte, vor allem durch den stärkeren US-Dollar,
hatten einen positiven Einfluss von 24,7 Mio. € bzw. 3,1 % auf
die Umsatzentwicklung.
Das EBITDA reduzierte sich um -29,1 % von 220,5 Mio. € auf
156,4 Mio. €. Die Gründe für die aktuellen Ertragswerte finden
sich einerseits im Markt, woraus eine Unterauslastung der Pro-
duktionskapazitäten und eine geringere Betriebsleistung resul-
tierte. Andererseits führten die substanziellen Zukunftsinvesti-
tionen für den strategischen Ausbau des Geschäfts zu höheren
Ausgaben.
Zur Vorbereitung auf zukünftige Technologiegenerationen und
der Verfolgung der Modularisierungsstrategie investiert AT&S
verstärkt in Forschung & Entwicklung. Diese Aufwendungen si-
chern die Zukunftsfähigkeit und erweitern das Ertragspotenzial
mittelfristig signifikant.
Die EBITDA-Marge lag bei 20,8 % und war um 7,1 Prozent-
punkte unter dem Vorjahr von 27,9 %. Das EBIT verringerte sich
von 121,5 Mio. € auf 47,7 Mio. €. Die EBIT-Marge lag bei 6,3 %
(Vorjahr: 15,4 %).
Das Finanzergebnis sank von -2,6 Mio. € auf -3,3 Mio. € im We-
sentlichen aufgrund von Fremdwährungsdifferenzen.
Das Konzernergebnis ging aufgrund des niedrigeren operativen
Ergebnisses von 92,3 Mio. € um 67,1 Mio. € auf 25,2 Mio. €
zurück.
GESCHÄFTSENTWICKLUNG NACH SEGMENTEN
Der AT&S Konzern gliedert seine betrieblichen Tätigkeiten in
drei Segmente: Mobile Devices & Substrates, Automotive, In-
dustrial, Medical und Sonstige. Zu weiterführenden Erläuterun-
gen zu den Segmenten bzw. zur Segmentberichterstattung ver-
weisen wir auf den Geschäftsbericht 2018/19.
Segment Mobile Devices & Substrates
Der Segmentumsatz verringerte sich um 11,1 Mio. € bzw. -1,9 %
von 601,5 Mio. € auf 590,4 Mio. €. Dämpfende Effekte eines
veränderten Produktmixes bei mobilen Endgeräten konnten
nur zum Teil durch Absatzsteigerungen im Bereich der IC-Sub-
strate kompensiert werden.
Das EBITDA verringerte sich infolge des unvorteilhafteren Pro-
duktmixes, eines geringeren Absatzvolumens und der damit
einhergehenden Unterauslastung um -27,1 % von 177,2 Mio. €
auf 129,2 Mio. €. Insgesamt resultierte daraus eine EBITDA-
Marge von 21,9 %, die unter dem Vorjahreswert von 29,5 % lag.
Das EBIT von 39,9 Mio. € lag um 53,2 Mio. € unter dem Vorjah-
reswert von 93,1 Mio. €. Die EBIT-Marge lag bei 6,8 % (Vor-
jahr: 15,5 %).
Segment Automotive, Industrial, Medical
Der Segmentumsatz lag mit 259,3 Mio. € um -4,2 % unter dem
Vorjahreswert von 270,6 Mio. €. Eine gute Nachfrage konnte in
den ersten neun Monaten vor allem im Bereich Medical &
Healthcare verzeichnet werden. Die Bereiche Automotive und
Industrial waren mit einem schwierigen Umfeld konfrontiert,
was in beiden Bereichen zu einem erhöhten Preisdruck und im
Bereich Industrial auch zu einer geringeren Nachfrage führte.
Das Segment-EBITDA lag mit 24,1 Mio. € um 14,2 Mio. € unter
dem Vorjahreswert von 38,3 Mio. €. Die EBITDA-Marge verrin-
gerte sich aufgrund dieser Effekte um 4,8 Prozentpunkte
von 14,1 % auf 9,3 %. Das EBIT verringerte sich um -71,8 % von
24,5 Mio. € auf 6,9 Mio. €.
WIRTSCHAFTSBERICHT
AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
4
VERMÖGENS- UND FINANZLAGE
Die Bilanzsumme erhöhte sich in den ersten neun Monaten
um 6,7 % von 1.784,1 Mio. € auf 1.902,9 Mio. €. Im Anlagever-
mögen standen Anlagenzugängen bzw. Technologieupgrades in
Höhe von 191,3 Mio. € Abschreibungen von insgesamt
108,7 Mio. € gegenüber. Die Anlagenzugänge führten zu
145,5 Mio. € zahlungswirksamen CAPEX. Darüber hinaus verrin-
gerten Wechselkurseffekte das Anlagevermögen um
27,4 Mio. €. Der Bestand an Zahlungsmitteln und Zahlungsmit-
teläquivalenten betrug 432,7 Mio. € (31. März 2019:
326,8 Mio. €). Zusätzlich zu den Zahlungsmitteln und Zahlungs-
mitteläquivalenten verfügte AT&S über finanzielle Vermögens-
werte von 191,9 Mio. € und über 236,5 Mio. € an nicht genutz-
ten Kreditlinien zur Sicherstellung der Finanzierung des künftigen
Investitionsprogramms und kurzfristig fälliger Rückzahlungen.
Das Eigenkapital verringerte sich gegenüber dem Bilanzstichtag
um -6,3 % von 803,5 Mio. € auf 752,6 Mio. €. Dabei standen
dem positiven Konzernergebnis von 25,2 Mio. € im Wesentli-
chen negative Wechselkurseffekte von 39,3 Mio. € (aus der Um-
rechnung der Nettovermögensposition der Tochterunterneh-
men), die ausbezahlte Dividende von 23,3 Mio. € sowie die Aus-
zahlung an die Eigner der Hybridanleihe von 8,3 Mio. € gegen-
über. Zusätzlich wirkten sich die Bewertung von Verpflichtun-
gen aus Leistungen an Arbeitnehmer nach Beendigung des Ar-
beitsverhältnisses (-4,1 Mio. €) und die Veränderung von Siche-
rungsinstrumenten aus der Absicherung von Zahlungsströmen
(-1,0 Mio. €) negativ auf das Eigenkapital aus. Auf Basis des ge-
ringeren Eigenkapitals und der gestiegenen Bilanzsumme lag
die Eigenkapitalquote mit 39,6 % um 5,4 Prozentpunkte unter
dem Wert zum 31. März 2019, sie blieb weiter auf einem hohen
Niveau. Die Nettoverschuldung erhöhte sich um 35,5 Mio. €
bzw. 23,6 % von 150,3 Mio. € auf 185,8 Mio. €.
Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug in den
ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres
176,7 Mio. € (Vorjahr: 153,2 Mio. €). Diesen Zahlungsmittelzu-
flüssen standen Auszahlungen für Netto-Investitionen von
145,5 Mio. € (Vorjahr: 63,2 Mio. €) gegenüber. Daraus resul-
tierte ein operativer Free Cashflow von 31,2 Mio. € (Vorjahr:
90,0 Mio. €).
WESENTLICHE EREIGNISSE NACH ENDE DER ZWI-
SCHENBERICHTSPERIODE
Zur weiteren Expansionsfinanzierung für den Standort
Chongqing wurde im Jänner 2020 eine langfristige Finanzierung
im Rahmen einer OeKB Beteiligungsfinanzierung mit einem Vo-
lumen von insgesamt 300,0 Mio. € abgeschlossen.
AUSBLICK
Die Ausbreitung der Viruskrankheit Corona beeinflusst gegen-
wärtig die Produktion von AT&S in China. Aufgrund dieser Ent-
wicklung werden die Umsätze im vierten Quartal des laufenden
Jahres hinter den Erwartungen liegen. AT&S hat daher die be-
stehende Umsatz- und Ergebnisprognose (bisher: Umsatz auf
Vorjahresniveau mit 1.028,0 Mio. €, EBITDA-Marge zwischen
20 % und 25 %) angepasst und erwartet für das laufende Ge-
schäftsjahr ein Umsatzniveau von 960 Mio. € bei einer EBITDA-
Marge von 18 % bis 20 %.
Vorbehaltlich der Personalverfügbarkeit starten die Werke in
Shanghai und Chongqing II nach den verlängerten Feiertagen
zum Neujahrsfest in der Woche vom 10. Februar 2020. Das
Werk Chongqing I konnte nach dem Neujahrsfest die Produk-
tion mit reduzierten Kapazitäten plangemäß aufnehmen. Aktu-
ell sieht AT&S besonders folgende Aspekte, die die Geschäfts-
entwicklung in den kommenden Monaten beeinflussen: die
Verschärfung der aktuellen Rahmenbedingungen, die Bereit-
stellung der Fertigungsmaterialen und des Personals, die Ab-
läufe in der Lieferkette sowie die Nachfragesituation.
Bei den Investitionen für das Jahr haben sich die Prognosewerte
präzisiert: Die Ausgaben für Basisinvestitionen (Erhaltung und
Technologie-Upgrades) liegen weiterhin zwischen 80 bis
100 Mio. €. Die marktentwicklungsbedingten Ausgaben für Ka-
pazitäts- und Technologieerweiterungen betragen voraussicht-
lich 40 Mio. € (Prognose H1: 100 Mio. €). Die Mittel werden zum
Großteil für den Start der zweiten Ausbaustufe für das Modul-
geschäft in Chongqing II eingesetzt. Für den Ausbau der Kapazi-
täten im Bereich der IC-Substrate ist mit Ausgaben in Höhe von
130 Mio. € (bisher: bis zu 180 Mio. €) zu rechnen. Damit werden
die Konzerninvestitionen in diesem Geschäftsjahr bei bis zu
AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
5
270 Mio. € (H1: bis zu 340 Mio. €) liegen. Die Anpassungen er-
geben sich rein aus der kurzfristigen Steuerung und damit aus
Periodenverschiebungen zwischen den Geschäftsjahren. Der
Gesamtinvestitionsrahmen für die Kapazitätserweiterung für IC-
Substrate (Chongqing I und III) bleibt unberührt.
Mittelfristprognose
Die Mittelfristprognose hat weiterhin Bestand: Im Rahmen der
Strategie „More than AT&S“ geht der Konzern innerhalb der
kommenden fünf Jahre von einer Umsatzverdoppelung auf
2 Mrd. € aus. Dies entspricht einem durchschnittlichen, jährli-
chen Wachstum (CAGR) von rund 15 %. Unter Berücksichtigung
eines stabilen Basisgeschäfts basiert dieses Wachstum vor allem
auf dem Vollausbau der Werke in Chongqing. Durch den ver-
stärkten Fokus auf High-End-Applikationen kann der historische
Trend einer kontinuierlichen und nachhaltigen Margenverbes-
serung fortgeführt und mittelfristig eine Bandbreite bei der
EBITDA-Marge von 25 % bis 30 % erreicht werden. Der mittel-
fristige Ziel-ROCE des Konzerns liegt bei über 12 %.
Leoben-Hinterberg, am 4. Februar 2020
Der Vorstand
DI (FH) Andreas Gerstenmayer e.h.
Mag.a
Monika Stoisser-Göhring e.h.
Ing. Heinz Moitzi e.h.
AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
6
KONZERN-GEWINN-
UND VERLUSTRECHNUNG
in Tsd. € 01.10.-31.12.2019 01.10.-31.12.2018 01.04.-31.12.2019 01.04.-31.12.2018
Umsatzerlöse 262.917 273.257 753.234 790.114
Umsatzkosten (227.752) (210.355) (662.857) (634.059)
Bruttogewinn 35.165 62.902 90.377 156.055
Vertriebskosten (7.539) (7.248) (22.768) (23.222)
Allgemeine Verwaltungskosten (11.749) (9.082) (30.406) (26.205)
Sonstiger betrieblicher Ertrag 4.276 3.205 13.426 15.697
Sonstiger betrieblicher Aufwand (1.830) (192) (2.937) (797)
Sonstiges betriebliches Ergebnis 2.446 3.013 10.489 14.900
Betriebsergebnis 18.323 49.585 47.692 121.528
Finanzierungserträge 1.650 1.909 8.918 10.567
Finanzierungsaufwendungen (7.767) (4.397) (12.216) (13.150)
Finanzergebnis (6.117) (2.488) (3.298) (2.583)
Ergebnis vor Steuern 12.206 47.097 44.394 118.945
Ertragsteuern (6.537) (10.213) (19.192) (26.689)
Konzernergebnis 5.669 36.884 25.202 92.256
davon vorgesehener Anteil Hybridkapitalbesitzer 2.095 2.095 6.263 6.263
davon den Eigentümern des Mutterunternehmens zuzurechnen 3.574 34.789 18.939 85.993
Ergebnis je Aktie, das den Aktionären
des Mutterunternehmens zusteht (in € je Aktie):
– unverwässert 0,09 0,90 0,49 2,21
– verwässert 0,09 0,90 0,49 2,21
Gewichteter Durchschnitt der Anzahl der im Umlauf
befindlichen Aktien – unverwässerter Wert (in Tsd. Stück) 38.850 38.850 38.850 38.850
Gewichteter Durchschnitt der Anzahl der im Umlauf
befindlichen Aktien – verwässerter Wert (in Tsd. Stück) 38.850 38.850 38.850 38.850
KONZERN-GESAMTERGEBNISRECHNUNG
in Tsd. € 01.10.-31.12.2019 01.10.-31.12.2018 01.04.-31.12.2019 01.04.-31.12.2018
Konzernergebnis 5.669 36.884 25.202 92.256
Zu reklassifizierende Ergebnisse:
Währungsumrechnungsdifferenzen, nach Steuern (15.637) 15.535 (39.261) (9.584)
Gewinne/(Verluste) aus der Bewertung von Sicherungsinstrumenten aus
der Absicherung von Zahlungsströmen, nach Steuern
2.526 (1.969) (1.030) (1.708)
Nicht zu reklassifizierende Ergebnisse: 0 0 4109 0
Umbewertung von Verpflichtungen aus Leistungen an Arbeitnehmer
nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses, nach Steuern
– – (4.109) –
Sonstiges Ergebnis (13.111) 13.566 (44.400) (11.292)
Konzerngesamtergebnis (7.442) 50.450 (19.198) 80.964
davon vorgesehener Anteil Hybridkapitalbesitzer 2.095 2.095 6.263 6.263
davon den Eigentümern des Mutterunternehmens zuzurechnen (9.537) 48.355 (25.461) 74.701
AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
7
KONZERNBILANZ
in Tsd. € 31.12.2019 31.03.2019
VERMÖGENSWERTE
Sachanlagen 871.118 777.742
Immaterielle Vermögenswerte 47.734 60.121
Finanzielle Vermögenswerte 193 193
Aktive latente Steuern 30.168 35.555
Sonstige langfristige Vermögenswerte 25.385 24.664
Langfristige Vermögenswerte 974.598 898.275
Vorräte 108.477 84.465
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, sonstige Forderungen und vertragliche Vermögenswerte 192.454 229.045
Finanzielle Vermögenswerte 191.923 239.752
Laufende Ertragsteuerforderungen 2.762 5.728
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 432.659 326.841
Kurzfristige Vermögenswerte 928.275 885.831
Summe Vermögenswerte 1.902.873 1.784.106
EIGENKAPITAL
Gezeichnetes Kapital 141.846 141.846
Sonstige Rücklagen (1.956) 42.444
Hybridkapital 172.887 172.887
Gewinnrücklagen 439.853 446.274
Den Eigentümern des Mutterunternehmens zurechenbares Eigenkapital 752.630 803.451
Summe Eigenkapital 752.630 803.451
SCHULDEN
Finanzielle Verbindlichkeiten 704.458 679.076
Rückstellungen für Personalaufwand 54.791 48.409
Passive latente Steuern 5.247 5.547
Sonstige Verbindlichkeiten 16.304 16.196
Langfristige Schulden 780.800 749.228
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeiten 253.689 179.954
Finanzielle Verbindlichkeiten 106.107 37.967
Laufende Ertragsteuerschulden 7.005 9.331
Sonstige Rückstellungen 2.642 4.175
Kurzfristige Schulden 369.443 231.427
Summe Schulden 1.150.243 980.655
Summe Eigenkapital und Schulden 1.902.873 1.784.106
AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
8
KONZERN-KAPITALFLUSSRECHNUNG
in Tsd. € 01.04.-31.12.2019 01.04.-31.12.2018
Betriebsergebnis 47.692 121.528
Abschreibungen und Wertminderungen von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten 108.699 98.946
Gewinne/Verluste aus dem Verkauf von Anlagevermögen 735 37
Veränderung langfristiger Rückstellungen 6.647 834
Zahlungsunwirksame Aufwendungen/(Erträge), saldiert (12.108) (10.988)
Gezahlte Zinsen (8.721) (8.748)
Erhaltene Zinsen 5.216 3.153
Gezahlte Ertragsteuern (12.074) (25.674)
Cashflow aus dem Ergebnis 136.086 179.088
Vorräte (26.450) (10.101)
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, sonstige Forderungen und vertragliche Vermögenswerte 32.362 (15.083)
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeiten 36.033 163
Sonstige Rückstellungen (1.366) (857)
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit 176.665 153.210
Auszahlungen für den Erwerb von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten (145.517) (63.320)
Einzahlungen aus der Veräußerung von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten 42 76
Auszahlungen für den Erwerb von finanziellen Vermögenswerten (47.933) (206.401)
Einzahlungen aus der Veräußerung von finanziellen Vermögenswerten 93.603 13.951
Cashflow aus Investitionstätigkeit (99.805) (255.694)
Einzahlungen aus der Aufnahme von finanziellen Verbindlichkeiten 78.809 354.711
Auszahlungen für die Rückzahlung von finanziellen Verbindlichkeiten (18.034) (135.025)
Einzahlungen aus Investitionszuschüssen 1.321 3.597
Dividendenzahlungen (23.310) (13.986)
Hybridkuponzahlungen (8.313) (8.313)
Cashflow aus Finanzierungstätigkeit 30.473 200.984
Veränderung von Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten 107.333 98.500
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Jahresanfang 326.841 270.729
Währungsgewinne/(-verluste) aus Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten (1.515) 10.958
Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Periodenende 432.659 380.187
AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
9
KONZERN-
EIGENKAPITALVERÄNDERUNGSRECHNUNG
in Tsd. €
Gezeichnetes
Kapital
Sonstige
Rücklagen Hybridkapital
Gewinn-
rücklagen
Den Eigentü-
mern des Mut-
terunterneh-
mens zurechen-
bares Eigenka-
pital
Nicht
beherr-
schende
Anteile
Summe
Eigenkapital
Stand zum 31.03.2018 141.846 27.505 172.887 369.153 711.391 – 711.391
Anpassungen IFRS 15, IFRS 9 – – – 10.393 10.393 – 10.393
Stand zum 01.04.2018 141.846 27.505 172.887 379.546 721.784 – 721.784
Konzernergebnis – – – 92.256 92.256 – 92.256
Sonstiges Ergebnis – (11.292) – – (11.292) – (11.292)
davon Währungsumrechnungsdifferenzen – (9.584) – – (9.584) – (9.584)
davon Veränderung von Sicherungsinstrumenten aus
der Absicherung von Zahlungsströmen, nach Steuern
– (1.708) – – (1.708) – (1.708)
Konzerngesamtergebnis – (11.292) – 92.256 80.964 – 80.964
Dividendenzahlung für 2017/18 – – – (13.986) (13.986) – (13.986)
Hybridkuponzahlung – – – (8.313) (8.313) – (8.313)
Stand zum 31.12.2018 141.846 16.213 172.887 449.503 780.450 – 780.450
Stand zum 31.03.2019 141.846 42.444 172.887 446.274 803.451 – 803.451
Konzernergebnis – – – 25.202 25.202 – 25.202
Sonstiges Ergebnis – (44.400) – – (44.400) – (44.400)
davon Währungsumrechnungsdifferenzen, nach Steu-
ern
– (39.261) – – (39.261) – (39.261)
davon Umbewertung von Verpflichtungen aus
Leistungen an Arbeitnehmer nach Beendigung des Ar-
beitsverhältnisses, nach Steuern
– (4.109) – – (4.109) – (4.109)
davon Veränderung von Sicherungsinstrumenten aus
der Absicherung von Zahlungsströmen, nach Steuern
– (1.030) – – (1.030) – (1.030)
Konzerngesamtergebnis – (44.400) – 25.202 (19.198) – (19.198)
Dividendenzahlung für 2018/19 – – – (23.310) (23.310) – (23.310)
Hybridkuponzahlung – – – (8.313) (8.313) – (8.313)
Stand zum 31.12.2019 141.846 (1.956) 172.887 439.853 752.630 – 752.630
AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
10
SEGMENTBERICHTERSTATTUNG
Mobile Devices &
Substrates
Automotive,
Industrial, Medical Sonstige
Eliminierung/
Konsolidierung Konzern
in Tsd. €
01.04.-
31.12.2019
01.04.-
31.12.2018
01.04.-
31.12.2019
01.04.-
31.12.2018
01.04.-
31.12.2019
01.04.-
31.12.2018
01.04.-
31.12.2019
01.04.-
31.12.2018
01.04.-
31.12.2019
01.04.-
31.12.2018
Umsatzerlöse 590.396 601.539 259.290 270.613 – 4.213 (96.452) (86.251) 753.234 790.114
Innenumsatz (70.562) (68.300) (25.890) (17.951) – – 96.452 86.251 – –
Außenumsatz 519.834 533.239 233.400 252.662 – 4.213 – – 753.234 790.114
Betriebsergebnis
vor Abschreibungen
129.211 177.206 24.091 38.271 3.089 4.997 – – 156.391 220.474
Abschreibungen
inkl. Zuschreibungen
(89.271) (84.110) (17.208) (13.752) (2.220) (1.084) – – (108.699) (98.946)
Betriebsergebnis 39.940 93.096 6.883 24.519 869 3.913 – – 47.692 121.528
Finanzergebnis (3.298) (2.583)
Ergebnis vor Steuern 44.394 118.945
Ertragsteuern (19.192) (26.689)
Konzernergebnis 25.202 92.256
Sachanlagen und immaterielle
Vermögenswerte1) 760.128 711.119 151.237 122.043 7.487 4.701 – – 918.852 837.863
Zugänge zu Sachanlagen und im-
materiellen Vermögenswerten
163.151 35.447 25.232 20.498 2.965 2.269 – – 191.348 58.214
1)
Vorjahreswerte bezogen auf den 31.03.2019
INFORMATIONEN NACH GEOGRAFISCHEN REGIONEN
Umsatzerlöse nach Kundenregionen, nach dem Sitz des Kunden:
in Tsd. € 01.04.-31.12.2019 01.04.-31.12.2018
Österreich 11.751 15.079
Deutschland 105.472 131.911
Sonstiges Europa 57.295 60.120
China 17.706 10.463
Sonstiges Asien 42.026 43.965
Amerika 518.984 528.576
Umsatzerlöse 753.234 790.114
Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte nach dem Sitz der jeweiligen Gesellschaft:
in Tsd. € 31.12.2019 31.03.2019
Österreich 101.872 73.275
China 759.788 711.064
Übrige 57.192 53.524
Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte 918.852 837.863
AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
11
IMPRESSUM
HERAUSGEBER UND FÜR DEN INHALT VERANTWORTLICH
AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft
Fabriksgasse 13 - 8700 Leoben
Österreich
www.ats.net
KONTAKT
Gerda Königstorfer
Tel.: +43 (0)3842 200-5925
g.koenigstorfer@ats.net
FOTO
Getty Images
DISCLAIMER
Dieser Bericht enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf Basis
von zum Erstellungszeitpunkt zur Verfügung stehenden Infor-
mationen getroffen wurden. Sie werden üblicherweise mit Wör-
tern wie „erwarten“, „planen“, „rechnen“, „beabsichtigen“,
„könnten“, „werden“, „Ziel“, „Einschätzung“ und ähnlichen Be-
griffen umschrieben. Aussagen dieser Art beruhen auf aktuellen
Erwartungen und Annahmen. Solche Aussagen unterliegen ihrer
Natur nach bekannten und unbekannten Risiken und Unsicher-
heiten. Die tatsächlichen Entwicklungen können von den darge-
stellten Erwartungen daher wesentlich abweichen. Empfänger
dieses Berichts sollten diese Aussagen daher nur mit der ent-
sprechend gebotenen Vorsicht zur Kenntnis nehmen. Weder
AT&S noch irgendeine andere Person übernehmen für die Rich-
tigkeit und Vollständigkeit der in diesem Bericht enthaltenen,
die Zukunft betreffenden Aussagen Verantwortung. AT&S über-
nimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen, etwa in Hinblick auf
geänderte Annahmen und Erwartungen oder zukünftige Ent-
wicklungen und Ereignisse sowie tatsächliche Ergebnisse, zu ak-
tualisieren.
Durch die kaufmännische Rundung von in diesem Bericht ent-
haltenen Einzelpositionen und Prozentangaben kann es zu ge-
ringfügigen Rechendifferenzen kommen.
Im Interesse des Textflusses und der Lesefreundlichkeit wurde
im vorliegenden Bericht durchgehend auf eine geschlechterspe-
zifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gel-
ten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Ge-
schlechter.
Dieser Bericht stellt keine Empfehlung oder Einladung zum Kauf
oder Verkauf von Wertpapieren der AT&S dar.
Der Bericht wurde in deutscher und englischer Sprache verfasst.
Maßgeblich ist in Zweifelsfällen die deutschsprachige Version.
Druck- und Satzfehler vorbehalten.
Veröffentlicht am 4. Februar 2020
AT&S HALBJAHRESFINANZBERICHT 2019/20 FIRST CHOICE
FOR ADVANCED APPLICATIONS
12
www.ats.net

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

AT&S Quartalsbericht Q3 2016/17
AT&S Quartalsbericht Q3 2016/17AT&S Quartalsbericht Q3 2016/17
AT&S Quartalsbericht Q3 2016/17
AT&S_IR
 
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
AT&S_IR
 
Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_
AT&S_IR
 
AT&S Geschäftsbericht 2016/17
AT&S  Geschäftsbericht 2016/17AT&S  Geschäftsbericht 2016/17
AT&S Geschäftsbericht 2016/17
AT&S_IR
 
AT&S Quartalsbericht Q1 2016/17
AT&S Quartalsbericht Q1 2016/17AT&S Quartalsbericht Q1 2016/17
AT&S Quartalsbericht Q1 2016/17
AT&S_IR
 
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
AT&S_IR
 
Zwischenmitteilung Q1 2019/20 von AT&S_IR
Zwischenmitteilung Q1 2019/20   von AT&S_IR Zwischenmitteilung Q1 2019/20   von AT&S_IR
Zwischenmitteilung Q1 2019/20 von AT&S_IR
AT&S_IR
 
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2016/17
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2016/17AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2016/17
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2016/17
AT&S_IR
 
Deutsche EuroShop | Halbjahresfinanzbericht 2019
Deutsche EuroShop | Halbjahresfinanzbericht 2019Deutsche EuroShop | Halbjahresfinanzbericht 2019
Deutsche EuroShop | Halbjahresfinanzbericht 2019
Deutsche EuroShop AG
 
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
AT&S_IR
 
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
AT&S_IR
 
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. Juni 2013
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. Juni 2013Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. Juni 2013
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. Juni 2013
Klöckner & Co SE
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
Deutsche EuroShop AG
 

Was ist angesagt? (13)

AT&S Quartalsbericht Q3 2016/17
AT&S Quartalsbericht Q3 2016/17AT&S Quartalsbericht Q3 2016/17
AT&S Quartalsbericht Q3 2016/17
 
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
AT&S Quartalsfinanzbericht Q1 2018/19
 
Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_Web ats gb2015_deutsch_
Web ats gb2015_deutsch_
 
AT&S Geschäftsbericht 2016/17
AT&S  Geschäftsbericht 2016/17AT&S  Geschäftsbericht 2016/17
AT&S Geschäftsbericht 2016/17
 
AT&S Quartalsbericht Q1 2016/17
AT&S Quartalsbericht Q1 2016/17AT&S Quartalsbericht Q1 2016/17
AT&S Quartalsbericht Q1 2016/17
 
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
AT&S Halbjahresfinanzbericht 2015/16
 
Zwischenmitteilung Q1 2019/20 von AT&S_IR
Zwischenmitteilung Q1 2019/20   von AT&S_IR Zwischenmitteilung Q1 2019/20   von AT&S_IR
Zwischenmitteilung Q1 2019/20 von AT&S_IR
 
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2016/17
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2016/17AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2016/17
AT&S Halbjahresfinanzbericht H1 2016/17
 
Deutsche EuroShop | Halbjahresfinanzbericht 2019
Deutsche EuroShop | Halbjahresfinanzbericht 2019Deutsche EuroShop | Halbjahresfinanzbericht 2019
Deutsche EuroShop | Halbjahresfinanzbericht 2019
 
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
 
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
AT&S Jahresfinanzbericht 2017/18
 
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. Juni 2013
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. Juni 2013Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. Juni 2013
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. Juni 2013
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2018
 

Ähnlich wie AT&S Zwischenmitteilung Q3 2019_20

AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S_IR
 
Halbjahresfinanzbericht 2018/19
Halbjahresfinanzbericht 2018/19Halbjahresfinanzbericht 2018/19
Halbjahresfinanzbericht 2018/19
AT&S_IR
 
Q2 2018 Halbjahresfinanzbericht
Q2 2018 HalbjahresfinanzberichtQ2 2018 Halbjahresfinanzbericht
Q2 2018 Halbjahresfinanzbericht
HeidelbergCement
 
Geschäftsbericht 2018 | Bilanzpressekonferenz
Geschäftsbericht 2018 | BilanzpressekonferenzGeschäftsbericht 2018 | Bilanzpressekonferenz
Geschäftsbericht 2018 | Bilanzpressekonferenz
HeidelbergCement
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2022
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2022Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2022
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2022
Deutsche EuroShop AG
 
Halbjahresfinanzbericht 2014/15
Halbjahresfinanzbericht 2014/15Halbjahresfinanzbericht 2014/15
Halbjahresfinanzbericht 2014/15
AT&S_IR
 
Klöckner & Co - Ergebnisse 3. Quartal 2012
Klöckner & Co - Ergebnisse 3. Quartal 2012Klöckner & Co - Ergebnisse 3. Quartal 2012
Klöckner & Co - Ergebnisse 3. Quartal 2012
Klöckner & Co SE
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2022
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2022Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2022
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2022
Deutsche EuroShop AG
 
Klöckner & Co - Ergebnisse 2. Quartal 2013
Klöckner & Co - Ergebnisse 2. Quartal 2013Klöckner & Co - Ergebnisse 2. Quartal 2013
Klöckner & Co - Ergebnisse 2. Quartal 2013
Klöckner & Co SE
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2024
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2024Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2024
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2024
Deutsche EuroShop AG
 
Präsentation zur Rede von Dr. Bernd Scheifele, Hauptversammlung 2017
Präsentation zur Rede von Dr. Bernd Scheifele, Hauptversammlung 2017Präsentation zur Rede von Dr. Bernd Scheifele, Hauptversammlung 2017
Präsentation zur Rede von Dr. Bernd Scheifele, Hauptversammlung 2017
HeidelbergCement
 
AT&S Report Q3 2014/15
AT&S Report Q3 2014/15AT&S Report Q3 2014/15
AT&S Report Q3 2014/15
AT&S_IR
 
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=DataHalbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
gueste82637
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2019
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2019Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2019
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2019
Deutsche EuroShop AG
 
VilBo Zwischenbericht Q3 2012 sec.pdf
VilBo Zwischenbericht Q3 2012 sec.pdfVilBo Zwischenbericht Q3 2012 sec.pdf
VilBo Zwischenbericht Q3 2012 sec.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2019
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2019Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2019
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2019
Deutsche EuroShop AG
 
Marktsplits - Tools für das Strategische Management
Marktsplits - Tools für das Strategische ManagementMarktsplits - Tools für das Strategische Management
Marktsplits - Tools für das Strategische Management
Winfried Kempfle Marketing Services
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2021
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2021Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2021
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2021
Deutsche EuroShop AG
 
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2011
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2011Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2011
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2011
Klöckner & Co SE
 
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2012
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2012Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2012
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2012
Klöckner & Co SE
 

Ähnlich wie AT&S Zwischenmitteilung Q3 2019_20 (20)

AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
AT&S Quartalsbericht Q3 2015/16
 
Halbjahresfinanzbericht 2018/19
Halbjahresfinanzbericht 2018/19Halbjahresfinanzbericht 2018/19
Halbjahresfinanzbericht 2018/19
 
Q2 2018 Halbjahresfinanzbericht
Q2 2018 HalbjahresfinanzberichtQ2 2018 Halbjahresfinanzbericht
Q2 2018 Halbjahresfinanzbericht
 
Geschäftsbericht 2018 | Bilanzpressekonferenz
Geschäftsbericht 2018 | BilanzpressekonferenzGeschäftsbericht 2018 | Bilanzpressekonferenz
Geschäftsbericht 2018 | Bilanzpressekonferenz
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2022
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2022Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2022
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2022
 
Halbjahresfinanzbericht 2014/15
Halbjahresfinanzbericht 2014/15Halbjahresfinanzbericht 2014/15
Halbjahresfinanzbericht 2014/15
 
Klöckner & Co - Ergebnisse 3. Quartal 2012
Klöckner & Co - Ergebnisse 3. Quartal 2012Klöckner & Co - Ergebnisse 3. Quartal 2012
Klöckner & Co - Ergebnisse 3. Quartal 2012
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2022
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2022Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2022
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2022
 
Klöckner & Co - Ergebnisse 2. Quartal 2013
Klöckner & Co - Ergebnisse 2. Quartal 2013Klöckner & Co - Ergebnisse 2. Quartal 2013
Klöckner & Co - Ergebnisse 2. Quartal 2013
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2024
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2024Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2024
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2024
 
Präsentation zur Rede von Dr. Bernd Scheifele, Hauptversammlung 2017
Präsentation zur Rede von Dr. Bernd Scheifele, Hauptversammlung 2017Präsentation zur Rede von Dr. Bernd Scheifele, Hauptversammlung 2017
Präsentation zur Rede von Dr. Bernd Scheifele, Hauptversammlung 2017
 
AT&S Report Q3 2014/15
AT&S Report Q3 2014/15AT&S Report Q3 2014/15
AT&S Report Q3 2014/15
 
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=DataHalbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
Halbjahresbericht 202009,Template Id=Default,Property=Data
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2019
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2019Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2019
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2019
 
VilBo Zwischenbericht Q3 2012 sec.pdf
VilBo Zwischenbericht Q3 2012 sec.pdfVilBo Zwischenbericht Q3 2012 sec.pdf
VilBo Zwischenbericht Q3 2012 sec.pdf
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2019
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2019Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2019
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 3M 2019
 
Marktsplits - Tools für das Strategische Management
Marktsplits - Tools für das Strategische ManagementMarktsplits - Tools für das Strategische Management
Marktsplits - Tools für das Strategische Management
 
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2021
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2021Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2021
Deutsche EuroShop | Quartalsmitteilung 9M 2021
 
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2011
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2011Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2011
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2011
 
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2012
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2012Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2012
Klöckner & Co - Zwischenbericht zum 30. September 2012
 

Mehr von AT&S_IR

AT&S Annual Report 2019/20
AT&S Annual Report 2019/20AT&S Annual Report 2019/20
AT&S Annual Report 2019/20
AT&S_IR
 
AT&S Geschäftsbericht 2019/20
AT&S Geschäftsbericht 2019/20AT&S Geschäftsbericht 2019/20
AT&S Geschäftsbericht 2019/20
AT&S_IR
 
AT&S IR Presentation FY_2019_20
AT&S IR Presentation FY_2019_20AT&S IR Presentation FY_2019_20
AT&S IR Presentation FY_2019_20
AT&S_IR
 
AT&S IR Presentation 9M_2019_20
AT&S IR Presentation 9M_2019_20 AT&S IR Presentation 9M_2019_20
AT&S IR Presentation 9M_2019_20
AT&S_IR
 
AT&S Interim Report Q3 2019_20
AT&S Interim Report Q3 2019_20AT&S Interim Report Q3 2019_20
AT&S Interim Report Q3 2019_20
AT&S_IR
 
AT&S IR Presentation 9M_2019_20
AT&S IR Presentation 9M_2019_20AT&S IR Presentation 9M_2019_20
AT&S IR Presentation 9M_2019_20
AT&S_IR
 
AT&S Investor and Analyst Presentation September 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation September 2019 AT&S Investor and Analyst Presentation September 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation September 2019
AT&S_IR
 
AT&S Investor and Analyst Presentation August 2019 von AT&S_IR
AT&S Investor and Analyst Presentation August 2019  von AT&S_IRAT&S Investor and Analyst Presentation August 2019  von AT&S_IR
AT&S Investor and Analyst Presentation August 2019 von AT&S_IR
AT&S_IR
 
Interrim Report Q1 2019/20 von AT&S_IR
Interrim Report Q1 2019/20  von AT&S_IR Interrim Report Q1 2019/20  von AT&S_IR
Interrim Report Q1 2019/20 von AT&S_IR
AT&S_IR
 
AT&S Annual financial report 2018/19
AT&S Annual financial report 2018/19AT&S Annual financial report 2018/19
AT&S Annual financial report 2018/19
AT&S_IR
 
AT&S Annual Report 2018/19
AT&S Annual Report 2018/19AT&S Annual Report 2018/19
AT&S Annual Report 2018/19
AT&S_IR
 
AT&S Geschäftsbericht 2018/19
AT&S Geschäftsbericht 2018/19AT&S Geschäftsbericht 2018/19
AT&S Geschäftsbericht 2018/19
AT&S_IR
 
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
AT&S_IR
 
AT&S Investor and Analyst Presentation February 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation February 2019AT&S Investor and Analyst Presentation February 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation February 2019
AT&S_IR
 
Q3 Financial Report 2018/19
Q3 Financial Report 2018/19Q3 Financial Report 2018/19
Q3 Financial Report 2018/19
AT&S_IR
 
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
AT&S_IR
 
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
AT&S_IR
 
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
AT&S_IR
 
AT&S Investor and Analyst Präsentation September 2018
AT&S Investor and Analyst Präsentation September 2018AT&S Investor and Analyst Präsentation September 2018
AT&S Investor and Analyst Präsentation September 2018
AT&S_IR
 
Half-Year Financial Report 2018/19
Half-Year Financial Report 2018/19Half-Year Financial Report 2018/19
Half-Year Financial Report 2018/19
AT&S_IR
 

Mehr von AT&S_IR (20)

AT&S Annual Report 2019/20
AT&S Annual Report 2019/20AT&S Annual Report 2019/20
AT&S Annual Report 2019/20
 
AT&S Geschäftsbericht 2019/20
AT&S Geschäftsbericht 2019/20AT&S Geschäftsbericht 2019/20
AT&S Geschäftsbericht 2019/20
 
AT&S IR Presentation FY_2019_20
AT&S IR Presentation FY_2019_20AT&S IR Presentation FY_2019_20
AT&S IR Presentation FY_2019_20
 
AT&S IR Presentation 9M_2019_20
AT&S IR Presentation 9M_2019_20 AT&S IR Presentation 9M_2019_20
AT&S IR Presentation 9M_2019_20
 
AT&S Interim Report Q3 2019_20
AT&S Interim Report Q3 2019_20AT&S Interim Report Q3 2019_20
AT&S Interim Report Q3 2019_20
 
AT&S IR Presentation 9M_2019_20
AT&S IR Presentation 9M_2019_20AT&S IR Presentation 9M_2019_20
AT&S IR Presentation 9M_2019_20
 
AT&S Investor and Analyst Presentation September 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation September 2019 AT&S Investor and Analyst Presentation September 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation September 2019
 
AT&S Investor and Analyst Presentation August 2019 von AT&S_IR
AT&S Investor and Analyst Presentation August 2019  von AT&S_IRAT&S Investor and Analyst Presentation August 2019  von AT&S_IR
AT&S Investor and Analyst Presentation August 2019 von AT&S_IR
 
Interrim Report Q1 2019/20 von AT&S_IR
Interrim Report Q1 2019/20  von AT&S_IR Interrim Report Q1 2019/20  von AT&S_IR
Interrim Report Q1 2019/20 von AT&S_IR
 
AT&S Annual financial report 2018/19
AT&S Annual financial report 2018/19AT&S Annual financial report 2018/19
AT&S Annual financial report 2018/19
 
AT&S Annual Report 2018/19
AT&S Annual Report 2018/19AT&S Annual Report 2018/19
AT&S Annual Report 2018/19
 
AT&S Geschäftsbericht 2018/19
AT&S Geschäftsbericht 2018/19AT&S Geschäftsbericht 2018/19
AT&S Geschäftsbericht 2018/19
 
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
 
AT&S Investor and Analyst Presentation February 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation February 2019AT&S Investor and Analyst Presentation February 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation February 2019
 
Q3 Financial Report 2018/19
Q3 Financial Report 2018/19Q3 Financial Report 2018/19
Q3 Financial Report 2018/19
 
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
AT&S Investor and Analyst Presentation January 2019
 
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
 
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
AT&S Investor and Analyst Presentation December 2018
 
AT&S Investor and Analyst Präsentation September 2018
AT&S Investor and Analyst Präsentation September 2018AT&S Investor and Analyst Präsentation September 2018
AT&S Investor and Analyst Präsentation September 2018
 
Half-Year Financial Report 2018/19
Half-Year Financial Report 2018/19Half-Year Financial Report 2018/19
Half-Year Financial Report 2018/19
 

AT&S Zwischenmitteilung Q3 2019_20

  • 1. AT&S ZWISCHENMITTEILUNG 3.QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 1
  • 2. AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 2 — AT&S weiterhin strategisch auf gutem Kurs — Umbrüche im Markt und wirtschaftspolitisches Umfeld trüben unterjährig bisher die Ertragswerte — Neunmonatsumsatz sinkt leicht um 4,7 %, EBITDA-Marge liegt mit 20,8 % weiter im Zielkorridor — Ausblick für das Geschäftsjahr 2019/20 aufgrund des Coronavirus angepasst — Mittelfrist-Guidance weiterhin aufrecht KENNZAHLEN Einheit Q1-3 2018/19 Q1-3 2019/20 Veränderung in % Umsatzerlöse Mio. € 790,1 753,2 (4,7 %) EBITDA Mio. € 220,5 156,4 (29,1 %) EBITDA-Marge % 27,9 % 20,8 % – EBIT (Betriebsergebnis) Mio. € 121,5 47,7 (60,8 %) EBIT-Marge % 15,4 % 6,3 % – Konzernergebnis Mio. € 92,3 25,2 (72,7 %) ROCE % 13,8 % 4,0 % – Netto-Investitionen Mio. € 63,2 145,5 >100 % Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit Mio. € 153,2 176,7 15,3 % Operativer Free Cashflow Mio. € 90,0 31,2 (65,3 %) Gewinn je Aktie € 2,21 0,49 (78,0 %) Mitarbeiterstand1) – 9.842 10.223 3,9 % BILANZ 31.03.2019 31.12.2019 Bilanzsumme Mio. € 1.784,1 1.902,9 6,7 % Eigenkapital Mio. € 803,5 752,6 (6,3 %) Eigenkapitalquote % 45,0 % 39,6 % – Nettoverschuldung Mio. € 150,3 185,8 23,6 % 1) inkl. Leihpersonal, Durchschnitt HIGHLIGHTS Q1-3 2019/20
  • 3. AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 3 GESCHÄFTSVERLAUF UND LAGE In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2019/20 konnte sich AT&S in einem herausfordernden Marktumfeld be- haupten: Mit einem Umsatz von 753,2 Mio. € konnte der im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielte Wert von 790,1 Mio. € nicht erreicht werden (Abweichung: -4,7 %). Posi- tiv wirkten Absatzsteigerungen bei IC-Substraten und im Be- reich Medical & Healthcare. Der Bereich Automotive bewegte sich trotz schwieriger marktseitiger Rahmenbedingungen auf Vorjahresniveau. Gründe für die schwächere Entwicklung lagen vor allem am veränderten Produktmix im Bereich der mobilen Endgeräte sowie an einer nach wie vor rückläufigen Nachfrage im Bereich Industrial. Die Bereiche Automotive und Industrial waren zudem mit einem erhöhten Preisdruck konfrontiert. Wechselkurseffekte, vor allem durch den stärkeren US-Dollar, hatten einen positiven Einfluss von 24,7 Mio. € bzw. 3,1 % auf die Umsatzentwicklung. Das EBITDA reduzierte sich um -29,1 % von 220,5 Mio. € auf 156,4 Mio. €. Die Gründe für die aktuellen Ertragswerte finden sich einerseits im Markt, woraus eine Unterauslastung der Pro- duktionskapazitäten und eine geringere Betriebsleistung resul- tierte. Andererseits führten die substanziellen Zukunftsinvesti- tionen für den strategischen Ausbau des Geschäfts zu höheren Ausgaben. Zur Vorbereitung auf zukünftige Technologiegenerationen und der Verfolgung der Modularisierungsstrategie investiert AT&S verstärkt in Forschung & Entwicklung. Diese Aufwendungen si- chern die Zukunftsfähigkeit und erweitern das Ertragspotenzial mittelfristig signifikant. Die EBITDA-Marge lag bei 20,8 % und war um 7,1 Prozent- punkte unter dem Vorjahr von 27,9 %. Das EBIT verringerte sich von 121,5 Mio. € auf 47,7 Mio. €. Die EBIT-Marge lag bei 6,3 % (Vorjahr: 15,4 %). Das Finanzergebnis sank von -2,6 Mio. € auf -3,3 Mio. € im We- sentlichen aufgrund von Fremdwährungsdifferenzen. Das Konzernergebnis ging aufgrund des niedrigeren operativen Ergebnisses von 92,3 Mio. € um 67,1 Mio. € auf 25,2 Mio. € zurück. GESCHÄFTSENTWICKLUNG NACH SEGMENTEN Der AT&S Konzern gliedert seine betrieblichen Tätigkeiten in drei Segmente: Mobile Devices & Substrates, Automotive, In- dustrial, Medical und Sonstige. Zu weiterführenden Erläuterun- gen zu den Segmenten bzw. zur Segmentberichterstattung ver- weisen wir auf den Geschäftsbericht 2018/19. Segment Mobile Devices & Substrates Der Segmentumsatz verringerte sich um 11,1 Mio. € bzw. -1,9 % von 601,5 Mio. € auf 590,4 Mio. €. Dämpfende Effekte eines veränderten Produktmixes bei mobilen Endgeräten konnten nur zum Teil durch Absatzsteigerungen im Bereich der IC-Sub- strate kompensiert werden. Das EBITDA verringerte sich infolge des unvorteilhafteren Pro- duktmixes, eines geringeren Absatzvolumens und der damit einhergehenden Unterauslastung um -27,1 % von 177,2 Mio. € auf 129,2 Mio. €. Insgesamt resultierte daraus eine EBITDA- Marge von 21,9 %, die unter dem Vorjahreswert von 29,5 % lag. Das EBIT von 39,9 Mio. € lag um 53,2 Mio. € unter dem Vorjah- reswert von 93,1 Mio. €. Die EBIT-Marge lag bei 6,8 % (Vor- jahr: 15,5 %). Segment Automotive, Industrial, Medical Der Segmentumsatz lag mit 259,3 Mio. € um -4,2 % unter dem Vorjahreswert von 270,6 Mio. €. Eine gute Nachfrage konnte in den ersten neun Monaten vor allem im Bereich Medical & Healthcare verzeichnet werden. Die Bereiche Automotive und Industrial waren mit einem schwierigen Umfeld konfrontiert, was in beiden Bereichen zu einem erhöhten Preisdruck und im Bereich Industrial auch zu einer geringeren Nachfrage führte. Das Segment-EBITDA lag mit 24,1 Mio. € um 14,2 Mio. € unter dem Vorjahreswert von 38,3 Mio. €. Die EBITDA-Marge verrin- gerte sich aufgrund dieser Effekte um 4,8 Prozentpunkte von 14,1 % auf 9,3 %. Das EBIT verringerte sich um -71,8 % von 24,5 Mio. € auf 6,9 Mio. €. WIRTSCHAFTSBERICHT
  • 4. AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 4 VERMÖGENS- UND FINANZLAGE Die Bilanzsumme erhöhte sich in den ersten neun Monaten um 6,7 % von 1.784,1 Mio. € auf 1.902,9 Mio. €. Im Anlagever- mögen standen Anlagenzugängen bzw. Technologieupgrades in Höhe von 191,3 Mio. € Abschreibungen von insgesamt 108,7 Mio. € gegenüber. Die Anlagenzugänge führten zu 145,5 Mio. € zahlungswirksamen CAPEX. Darüber hinaus verrin- gerten Wechselkurseffekte das Anlagevermögen um 27,4 Mio. €. Der Bestand an Zahlungsmitteln und Zahlungsmit- teläquivalenten betrug 432,7 Mio. € (31. März 2019: 326,8 Mio. €). Zusätzlich zu den Zahlungsmitteln und Zahlungs- mitteläquivalenten verfügte AT&S über finanzielle Vermögens- werte von 191,9 Mio. € und über 236,5 Mio. € an nicht genutz- ten Kreditlinien zur Sicherstellung der Finanzierung des künftigen Investitionsprogramms und kurzfristig fälliger Rückzahlungen. Das Eigenkapital verringerte sich gegenüber dem Bilanzstichtag um -6,3 % von 803,5 Mio. € auf 752,6 Mio. €. Dabei standen dem positiven Konzernergebnis von 25,2 Mio. € im Wesentli- chen negative Wechselkurseffekte von 39,3 Mio. € (aus der Um- rechnung der Nettovermögensposition der Tochterunterneh- men), die ausbezahlte Dividende von 23,3 Mio. € sowie die Aus- zahlung an die Eigner der Hybridanleihe von 8,3 Mio. € gegen- über. Zusätzlich wirkten sich die Bewertung von Verpflichtun- gen aus Leistungen an Arbeitnehmer nach Beendigung des Ar- beitsverhältnisses (-4,1 Mio. €) und die Veränderung von Siche- rungsinstrumenten aus der Absicherung von Zahlungsströmen (-1,0 Mio. €) negativ auf das Eigenkapital aus. Auf Basis des ge- ringeren Eigenkapitals und der gestiegenen Bilanzsumme lag die Eigenkapitalquote mit 39,6 % um 5,4 Prozentpunkte unter dem Wert zum 31. März 2019, sie blieb weiter auf einem hohen Niveau. Die Nettoverschuldung erhöhte sich um 35,5 Mio. € bzw. 23,6 % von 150,3 Mio. € auf 185,8 Mio. €. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 176,7 Mio. € (Vorjahr: 153,2 Mio. €). Diesen Zahlungsmittelzu- flüssen standen Auszahlungen für Netto-Investitionen von 145,5 Mio. € (Vorjahr: 63,2 Mio. €) gegenüber. Daraus resul- tierte ein operativer Free Cashflow von 31,2 Mio. € (Vorjahr: 90,0 Mio. €). WESENTLICHE EREIGNISSE NACH ENDE DER ZWI- SCHENBERICHTSPERIODE Zur weiteren Expansionsfinanzierung für den Standort Chongqing wurde im Jänner 2020 eine langfristige Finanzierung im Rahmen einer OeKB Beteiligungsfinanzierung mit einem Vo- lumen von insgesamt 300,0 Mio. € abgeschlossen. AUSBLICK Die Ausbreitung der Viruskrankheit Corona beeinflusst gegen- wärtig die Produktion von AT&S in China. Aufgrund dieser Ent- wicklung werden die Umsätze im vierten Quartal des laufenden Jahres hinter den Erwartungen liegen. AT&S hat daher die be- stehende Umsatz- und Ergebnisprognose (bisher: Umsatz auf Vorjahresniveau mit 1.028,0 Mio. €, EBITDA-Marge zwischen 20 % und 25 %) angepasst und erwartet für das laufende Ge- schäftsjahr ein Umsatzniveau von 960 Mio. € bei einer EBITDA- Marge von 18 % bis 20 %. Vorbehaltlich der Personalverfügbarkeit starten die Werke in Shanghai und Chongqing II nach den verlängerten Feiertagen zum Neujahrsfest in der Woche vom 10. Februar 2020. Das Werk Chongqing I konnte nach dem Neujahrsfest die Produk- tion mit reduzierten Kapazitäten plangemäß aufnehmen. Aktu- ell sieht AT&S besonders folgende Aspekte, die die Geschäfts- entwicklung in den kommenden Monaten beeinflussen: die Verschärfung der aktuellen Rahmenbedingungen, die Bereit- stellung der Fertigungsmaterialen und des Personals, die Ab- läufe in der Lieferkette sowie die Nachfragesituation. Bei den Investitionen für das Jahr haben sich die Prognosewerte präzisiert: Die Ausgaben für Basisinvestitionen (Erhaltung und Technologie-Upgrades) liegen weiterhin zwischen 80 bis 100 Mio. €. Die marktentwicklungsbedingten Ausgaben für Ka- pazitäts- und Technologieerweiterungen betragen voraussicht- lich 40 Mio. € (Prognose H1: 100 Mio. €). Die Mittel werden zum Großteil für den Start der zweiten Ausbaustufe für das Modul- geschäft in Chongqing II eingesetzt. Für den Ausbau der Kapazi- täten im Bereich der IC-Substrate ist mit Ausgaben in Höhe von 130 Mio. € (bisher: bis zu 180 Mio. €) zu rechnen. Damit werden die Konzerninvestitionen in diesem Geschäftsjahr bei bis zu
  • 5. AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 5 270 Mio. € (H1: bis zu 340 Mio. €) liegen. Die Anpassungen er- geben sich rein aus der kurzfristigen Steuerung und damit aus Periodenverschiebungen zwischen den Geschäftsjahren. Der Gesamtinvestitionsrahmen für die Kapazitätserweiterung für IC- Substrate (Chongqing I und III) bleibt unberührt. Mittelfristprognose Die Mittelfristprognose hat weiterhin Bestand: Im Rahmen der Strategie „More than AT&S“ geht der Konzern innerhalb der kommenden fünf Jahre von einer Umsatzverdoppelung auf 2 Mrd. € aus. Dies entspricht einem durchschnittlichen, jährli- chen Wachstum (CAGR) von rund 15 %. Unter Berücksichtigung eines stabilen Basisgeschäfts basiert dieses Wachstum vor allem auf dem Vollausbau der Werke in Chongqing. Durch den ver- stärkten Fokus auf High-End-Applikationen kann der historische Trend einer kontinuierlichen und nachhaltigen Margenverbes- serung fortgeführt und mittelfristig eine Bandbreite bei der EBITDA-Marge von 25 % bis 30 % erreicht werden. Der mittel- fristige Ziel-ROCE des Konzerns liegt bei über 12 %. Leoben-Hinterberg, am 4. Februar 2020 Der Vorstand DI (FH) Andreas Gerstenmayer e.h. Mag.a Monika Stoisser-Göhring e.h. Ing. Heinz Moitzi e.h.
  • 6. AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 6 KONZERN-GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG in Tsd. € 01.10.-31.12.2019 01.10.-31.12.2018 01.04.-31.12.2019 01.04.-31.12.2018 Umsatzerlöse 262.917 273.257 753.234 790.114 Umsatzkosten (227.752) (210.355) (662.857) (634.059) Bruttogewinn 35.165 62.902 90.377 156.055 Vertriebskosten (7.539) (7.248) (22.768) (23.222) Allgemeine Verwaltungskosten (11.749) (9.082) (30.406) (26.205) Sonstiger betrieblicher Ertrag 4.276 3.205 13.426 15.697 Sonstiger betrieblicher Aufwand (1.830) (192) (2.937) (797) Sonstiges betriebliches Ergebnis 2.446 3.013 10.489 14.900 Betriebsergebnis 18.323 49.585 47.692 121.528 Finanzierungserträge 1.650 1.909 8.918 10.567 Finanzierungsaufwendungen (7.767) (4.397) (12.216) (13.150) Finanzergebnis (6.117) (2.488) (3.298) (2.583) Ergebnis vor Steuern 12.206 47.097 44.394 118.945 Ertragsteuern (6.537) (10.213) (19.192) (26.689) Konzernergebnis 5.669 36.884 25.202 92.256 davon vorgesehener Anteil Hybridkapitalbesitzer 2.095 2.095 6.263 6.263 davon den Eigentümern des Mutterunternehmens zuzurechnen 3.574 34.789 18.939 85.993 Ergebnis je Aktie, das den Aktionären des Mutterunternehmens zusteht (in € je Aktie): – unverwässert 0,09 0,90 0,49 2,21 – verwässert 0,09 0,90 0,49 2,21 Gewichteter Durchschnitt der Anzahl der im Umlauf befindlichen Aktien – unverwässerter Wert (in Tsd. Stück) 38.850 38.850 38.850 38.850 Gewichteter Durchschnitt der Anzahl der im Umlauf befindlichen Aktien – verwässerter Wert (in Tsd. Stück) 38.850 38.850 38.850 38.850 KONZERN-GESAMTERGEBNISRECHNUNG in Tsd. € 01.10.-31.12.2019 01.10.-31.12.2018 01.04.-31.12.2019 01.04.-31.12.2018 Konzernergebnis 5.669 36.884 25.202 92.256 Zu reklassifizierende Ergebnisse: Währungsumrechnungsdifferenzen, nach Steuern (15.637) 15.535 (39.261) (9.584) Gewinne/(Verluste) aus der Bewertung von Sicherungsinstrumenten aus der Absicherung von Zahlungsströmen, nach Steuern 2.526 (1.969) (1.030) (1.708) Nicht zu reklassifizierende Ergebnisse: 0 0 4109 0 Umbewertung von Verpflichtungen aus Leistungen an Arbeitnehmer nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses, nach Steuern – – (4.109) – Sonstiges Ergebnis (13.111) 13.566 (44.400) (11.292) Konzerngesamtergebnis (7.442) 50.450 (19.198) 80.964 davon vorgesehener Anteil Hybridkapitalbesitzer 2.095 2.095 6.263 6.263 davon den Eigentümern des Mutterunternehmens zuzurechnen (9.537) 48.355 (25.461) 74.701
  • 7. AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 7 KONZERNBILANZ in Tsd. € 31.12.2019 31.03.2019 VERMÖGENSWERTE Sachanlagen 871.118 777.742 Immaterielle Vermögenswerte 47.734 60.121 Finanzielle Vermögenswerte 193 193 Aktive latente Steuern 30.168 35.555 Sonstige langfristige Vermögenswerte 25.385 24.664 Langfristige Vermögenswerte 974.598 898.275 Vorräte 108.477 84.465 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, sonstige Forderungen und vertragliche Vermögenswerte 192.454 229.045 Finanzielle Vermögenswerte 191.923 239.752 Laufende Ertragsteuerforderungen 2.762 5.728 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 432.659 326.841 Kurzfristige Vermögenswerte 928.275 885.831 Summe Vermögenswerte 1.902.873 1.784.106 EIGENKAPITAL Gezeichnetes Kapital 141.846 141.846 Sonstige Rücklagen (1.956) 42.444 Hybridkapital 172.887 172.887 Gewinnrücklagen 439.853 446.274 Den Eigentümern des Mutterunternehmens zurechenbares Eigenkapital 752.630 803.451 Summe Eigenkapital 752.630 803.451 SCHULDEN Finanzielle Verbindlichkeiten 704.458 679.076 Rückstellungen für Personalaufwand 54.791 48.409 Passive latente Steuern 5.247 5.547 Sonstige Verbindlichkeiten 16.304 16.196 Langfristige Schulden 780.800 749.228 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeiten 253.689 179.954 Finanzielle Verbindlichkeiten 106.107 37.967 Laufende Ertragsteuerschulden 7.005 9.331 Sonstige Rückstellungen 2.642 4.175 Kurzfristige Schulden 369.443 231.427 Summe Schulden 1.150.243 980.655 Summe Eigenkapital und Schulden 1.902.873 1.784.106
  • 8. AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 8 KONZERN-KAPITALFLUSSRECHNUNG in Tsd. € 01.04.-31.12.2019 01.04.-31.12.2018 Betriebsergebnis 47.692 121.528 Abschreibungen und Wertminderungen von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten 108.699 98.946 Gewinne/Verluste aus dem Verkauf von Anlagevermögen 735 37 Veränderung langfristiger Rückstellungen 6.647 834 Zahlungsunwirksame Aufwendungen/(Erträge), saldiert (12.108) (10.988) Gezahlte Zinsen (8.721) (8.748) Erhaltene Zinsen 5.216 3.153 Gezahlte Ertragsteuern (12.074) (25.674) Cashflow aus dem Ergebnis 136.086 179.088 Vorräte (26.450) (10.101) Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, sonstige Forderungen und vertragliche Vermögenswerte 32.362 (15.083) Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeiten 36.033 163 Sonstige Rückstellungen (1.366) (857) Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit 176.665 153.210 Auszahlungen für den Erwerb von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten (145.517) (63.320) Einzahlungen aus der Veräußerung von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten 42 76 Auszahlungen für den Erwerb von finanziellen Vermögenswerten (47.933) (206.401) Einzahlungen aus der Veräußerung von finanziellen Vermögenswerten 93.603 13.951 Cashflow aus Investitionstätigkeit (99.805) (255.694) Einzahlungen aus der Aufnahme von finanziellen Verbindlichkeiten 78.809 354.711 Auszahlungen für die Rückzahlung von finanziellen Verbindlichkeiten (18.034) (135.025) Einzahlungen aus Investitionszuschüssen 1.321 3.597 Dividendenzahlungen (23.310) (13.986) Hybridkuponzahlungen (8.313) (8.313) Cashflow aus Finanzierungstätigkeit 30.473 200.984 Veränderung von Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten 107.333 98.500 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Jahresanfang 326.841 270.729 Währungsgewinne/(-verluste) aus Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten (1.515) 10.958 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Periodenende 432.659 380.187
  • 9. AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 9 KONZERN- EIGENKAPITALVERÄNDERUNGSRECHNUNG in Tsd. € Gezeichnetes Kapital Sonstige Rücklagen Hybridkapital Gewinn- rücklagen Den Eigentü- mern des Mut- terunterneh- mens zurechen- bares Eigenka- pital Nicht beherr- schende Anteile Summe Eigenkapital Stand zum 31.03.2018 141.846 27.505 172.887 369.153 711.391 – 711.391 Anpassungen IFRS 15, IFRS 9 – – – 10.393 10.393 – 10.393 Stand zum 01.04.2018 141.846 27.505 172.887 379.546 721.784 – 721.784 Konzernergebnis – – – 92.256 92.256 – 92.256 Sonstiges Ergebnis – (11.292) – – (11.292) – (11.292) davon Währungsumrechnungsdifferenzen – (9.584) – – (9.584) – (9.584) davon Veränderung von Sicherungsinstrumenten aus der Absicherung von Zahlungsströmen, nach Steuern – (1.708) – – (1.708) – (1.708) Konzerngesamtergebnis – (11.292) – 92.256 80.964 – 80.964 Dividendenzahlung für 2017/18 – – – (13.986) (13.986) – (13.986) Hybridkuponzahlung – – – (8.313) (8.313) – (8.313) Stand zum 31.12.2018 141.846 16.213 172.887 449.503 780.450 – 780.450 Stand zum 31.03.2019 141.846 42.444 172.887 446.274 803.451 – 803.451 Konzernergebnis – – – 25.202 25.202 – 25.202 Sonstiges Ergebnis – (44.400) – – (44.400) – (44.400) davon Währungsumrechnungsdifferenzen, nach Steu- ern – (39.261) – – (39.261) – (39.261) davon Umbewertung von Verpflichtungen aus Leistungen an Arbeitnehmer nach Beendigung des Ar- beitsverhältnisses, nach Steuern – (4.109) – – (4.109) – (4.109) davon Veränderung von Sicherungsinstrumenten aus der Absicherung von Zahlungsströmen, nach Steuern – (1.030) – – (1.030) – (1.030) Konzerngesamtergebnis – (44.400) – 25.202 (19.198) – (19.198) Dividendenzahlung für 2018/19 – – – (23.310) (23.310) – (23.310) Hybridkuponzahlung – – – (8.313) (8.313) – (8.313) Stand zum 31.12.2019 141.846 (1.956) 172.887 439.853 752.630 – 752.630
  • 10. AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 10 SEGMENTBERICHTERSTATTUNG Mobile Devices & Substrates Automotive, Industrial, Medical Sonstige Eliminierung/ Konsolidierung Konzern in Tsd. € 01.04.- 31.12.2019 01.04.- 31.12.2018 01.04.- 31.12.2019 01.04.- 31.12.2018 01.04.- 31.12.2019 01.04.- 31.12.2018 01.04.- 31.12.2019 01.04.- 31.12.2018 01.04.- 31.12.2019 01.04.- 31.12.2018 Umsatzerlöse 590.396 601.539 259.290 270.613 – 4.213 (96.452) (86.251) 753.234 790.114 Innenumsatz (70.562) (68.300) (25.890) (17.951) – – 96.452 86.251 – – Außenumsatz 519.834 533.239 233.400 252.662 – 4.213 – – 753.234 790.114 Betriebsergebnis vor Abschreibungen 129.211 177.206 24.091 38.271 3.089 4.997 – – 156.391 220.474 Abschreibungen inkl. Zuschreibungen (89.271) (84.110) (17.208) (13.752) (2.220) (1.084) – – (108.699) (98.946) Betriebsergebnis 39.940 93.096 6.883 24.519 869 3.913 – – 47.692 121.528 Finanzergebnis (3.298) (2.583) Ergebnis vor Steuern 44.394 118.945 Ertragsteuern (19.192) (26.689) Konzernergebnis 25.202 92.256 Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte1) 760.128 711.119 151.237 122.043 7.487 4.701 – – 918.852 837.863 Zugänge zu Sachanlagen und im- materiellen Vermögenswerten 163.151 35.447 25.232 20.498 2.965 2.269 – – 191.348 58.214 1) Vorjahreswerte bezogen auf den 31.03.2019 INFORMATIONEN NACH GEOGRAFISCHEN REGIONEN Umsatzerlöse nach Kundenregionen, nach dem Sitz des Kunden: in Tsd. € 01.04.-31.12.2019 01.04.-31.12.2018 Österreich 11.751 15.079 Deutschland 105.472 131.911 Sonstiges Europa 57.295 60.120 China 17.706 10.463 Sonstiges Asien 42.026 43.965 Amerika 518.984 528.576 Umsatzerlöse 753.234 790.114 Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte nach dem Sitz der jeweiligen Gesellschaft: in Tsd. € 31.12.2019 31.03.2019 Österreich 101.872 73.275 China 759.788 711.064 Übrige 57.192 53.524 Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte 918.852 837.863
  • 11. AT&S ZWISCHENMITTELUNG 3. QUARTAL 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 11 IMPRESSUM HERAUSGEBER UND FÜR DEN INHALT VERANTWORTLICH AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft Fabriksgasse 13 - 8700 Leoben Österreich www.ats.net KONTAKT Gerda Königstorfer Tel.: +43 (0)3842 200-5925 g.koenigstorfer@ats.net FOTO Getty Images DISCLAIMER Dieser Bericht enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf Basis von zum Erstellungszeitpunkt zur Verfügung stehenden Infor- mationen getroffen wurden. Sie werden üblicherweise mit Wör- tern wie „erwarten“, „planen“, „rechnen“, „beabsichtigen“, „könnten“, „werden“, „Ziel“, „Einschätzung“ und ähnlichen Be- griffen umschrieben. Aussagen dieser Art beruhen auf aktuellen Erwartungen und Annahmen. Solche Aussagen unterliegen ihrer Natur nach bekannten und unbekannten Risiken und Unsicher- heiten. Die tatsächlichen Entwicklungen können von den darge- stellten Erwartungen daher wesentlich abweichen. Empfänger dieses Berichts sollten diese Aussagen daher nur mit der ent- sprechend gebotenen Vorsicht zur Kenntnis nehmen. Weder AT&S noch irgendeine andere Person übernehmen für die Rich- tigkeit und Vollständigkeit der in diesem Bericht enthaltenen, die Zukunft betreffenden Aussagen Verantwortung. AT&S über- nimmt keine Verpflichtung, diese Aussagen, etwa in Hinblick auf geänderte Annahmen und Erwartungen oder zukünftige Ent- wicklungen und Ereignisse sowie tatsächliche Ergebnisse, zu ak- tualisieren. Durch die kaufmännische Rundung von in diesem Bericht ent- haltenen Einzelpositionen und Prozentangaben kann es zu ge- ringfügigen Rechendifferenzen kommen. Im Interesse des Textflusses und der Lesefreundlichkeit wurde im vorliegenden Bericht durchgehend auf eine geschlechterspe- zifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gel- ten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Ge- schlechter. Dieser Bericht stellt keine Empfehlung oder Einladung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der AT&S dar. Der Bericht wurde in deutscher und englischer Sprache verfasst. Maßgeblich ist in Zweifelsfällen die deutschsprachige Version. Druck- und Satzfehler vorbehalten. Veröffentlicht am 4. Februar 2020
  • 12. AT&S HALBJAHRESFINANZBERICHT 2019/20 FIRST CHOICE FOR ADVANCED APPLICATIONS 12 www.ats.net