SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Gesundheitsfach-
berufemesse
Aachen
5. Juli 2013
Future proof for cure and care
Interreg IVA
Treffen der Lotse, Anmeldepersonen, letzte Absprache
Future proof for cure and care
Interreg IVA
• Eintreffen der Schüler und Lehrer
• Bis zu 600 Schüler haben sich für die Workshops und Berufsparcours
angemeldet
Future proof for cure and care
Interreg IVA
Offizielle Begrüßung der Schüler und Lehrer durch Herr Winfried Kranz,
Abteilungsleiter Wirtschaft und Arbeit, Fachbereich Wirtschaftsförderung
und europäische Angelegenheiten der Stadt Aachen
Future proof for cure and care
Interreg IVA
Ausstellung
33 Unternehmen der Gesundheitswirtschaft aus Aachen und StädteRegion haben
sich präsentiert
Future proof for cure and care
Interreg IVA
Stellen-, Ausbildung- und Praktika Börse
Future proof for cure and care
Interreg IVA
• Um 11:00 Uhr gab es einen Presserundgang. Anwesend waren Vertreter
der AN und AZ
Future proof for cure and care
Interreg IVA
9:00-13:00 Uhr Berufsparcours der Gesundheitsberufe
• Die Pflegeberufe und (para-) medizinische Berufe wurden hautnah erlebbar
gemacht
Future proof for cure and care
Interreg IVA
9:00-13:00 Uhr Berufsparcours der Gesundheitsberufe
Es wurden Workshops zu folgenden Themengebieten angeboten:
• Ausbildung und Arbeit in der Altenpflege
• Ausbildung und Arbeit in der Krankenpflege
• Therapeutisches Arbeiten: Berufsbilder wie Ergo-, Logo- oder
Physiotherapie
• Gesundes Handwerk: Berufsbilder wie Orthopädieschuhmacher oder
Augenoptiker
• Sicheres Auftreten: Wie präsentiere ich mich richtig?
• Berufliches Gymnasium Gesundheit
• Dualer Studiengang Pflege an der KatHO NRW
• Dualer Studiengang Physiotherapie
Alle Workshops wurden vier mal angeboten in den Zeitraum von 9:00- 13:15
Uhr
Future proof for cure and care
Interreg IVA
Die Workshops waren sehr gut besucht und die Schüler/-innen interessiert
Future proof for cure and care
Interreg IVA
14:00 – 17:00 Uhr Bildungsforum
• Bildungsangebote und Projekte für die Zukunft der Pflegeberufe stellten
sich vor
• Vorträge die angeboten wurden:
Teilzeitausbildung in der Pflege
Coaching für Medizinerinnen und weibliche Pflegekräfte
Botschafter der Pflege in der Schulen
Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Pflege inkl.
Fördermöglichkeiten
Future proof for cure and care
Interreg IVA
Vortrag zur Teilzeitausbildung:
- in der Krankenpflegeflege: Hr. Heinz Lönnessen (Krankenhaus Düren) und
3 Schülerinnen
- in der Altenpflege: Frau Helga Gessenich (StädteRegion Aachen)
- als Altenpflegehelferin: Frau Ruth Mertens (DAA)
Future proof for cure and care
Interreg IVA
Botschafter der Pflege in der Schule, Vortrag von Frau Chantalle Dörenberg
(Zorg aan Zet, NL)
Future proof for cure and care
Interreg IVA
Coaching für Medizinerinnen und weibliche Pflegkräfte mit Frau Oksana
Kerbs und Dr. Marion Behrendt-Höhne

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Atomica! (8)
Atomica! (8)Atomica! (8)
Atomica! (8)
Cristina Vega
 
SPA Femenino "La Revista"
SPA Femenino "La Revista"SPA Femenino "La Revista"
SPA Femenino "La Revista"
SPA Femenino
 
Ost 1 12707 77
Ost 1 12707 77Ost 1 12707 77
Ost 1 12707 77fun_gai
 
How to Sell a Winter Listing
How to Sell a Winter ListingHow to Sell a Winter Listing
How to Sell a Winter Listing
HouseHunt Agents
 
Formas geometricas trabajo
Formas geometricas trabajoFormas geometricas trabajo
Formas geometricas trabajo
maikeLw0w
 
Habemus Papam
Habemus PapamHabemus Papam
Habemus Papam
Anadelys
 
Inteligencia emocional
Inteligencia emocionalInteligencia emocional
Inteligencia emocional
fredy987
 
Proyecto amigos
Proyecto amigosProyecto amigos
Proyecto amigos
ilse_t
 
Ruedas1002
Ruedas1002Ruedas1002
lichtfa
lichtfalichtfa
lichtfa
neuwerk
 
Miguel angel porras melgar evaluacion final
Miguel angel porras melgar evaluacion finalMiguel angel porras melgar evaluacion final
Miguel angel porras melgar evaluacion final
magalangel
 
Diarrea aguda
Diarrea agudaDiarrea aguda
Diarrea aguda
Irma Yánez Ramírez
 
XIV Congreso Colombiano de Reumatología
XIV Congreso Colombiano de ReumatologíaXIV Congreso Colombiano de Reumatología
XIV Congreso Colombiano de Reumatología
asoreuma
 
Presentación estadistica
Presentación estadisticaPresentación estadistica
Presentación estadistica
nereasegura
 
McKenzie Berghuis
McKenzie BerghuisMcKenzie Berghuis
McKenzie Berghuis
mckenziegb15
 
tutorial uniminuto -1
tutorial uniminuto -1tutorial uniminuto -1
tutorial uniminuto -1
junioruiz
 
SKETCHES SHANGHAI
SKETCHES SHANGHAISKETCHES SHANGHAI
SKETCHES SHANGHAI
Elisabeth Hill
 

Andere mochten auch (17)

Atomica! (8)
Atomica! (8)Atomica! (8)
Atomica! (8)
 
SPA Femenino "La Revista"
SPA Femenino "La Revista"SPA Femenino "La Revista"
SPA Femenino "La Revista"
 
Ost 1 12707 77
Ost 1 12707 77Ost 1 12707 77
Ost 1 12707 77
 
How to Sell a Winter Listing
How to Sell a Winter ListingHow to Sell a Winter Listing
How to Sell a Winter Listing
 
Formas geometricas trabajo
Formas geometricas trabajoFormas geometricas trabajo
Formas geometricas trabajo
 
Habemus Papam
Habemus PapamHabemus Papam
Habemus Papam
 
Inteligencia emocional
Inteligencia emocionalInteligencia emocional
Inteligencia emocional
 
Proyecto amigos
Proyecto amigosProyecto amigos
Proyecto amigos
 
Ruedas1002
Ruedas1002Ruedas1002
Ruedas1002
 
lichtfa
lichtfalichtfa
lichtfa
 
Miguel angel porras melgar evaluacion final
Miguel angel porras melgar evaluacion finalMiguel angel porras melgar evaluacion final
Miguel angel porras melgar evaluacion final
 
Diarrea aguda
Diarrea agudaDiarrea aguda
Diarrea aguda
 
XIV Congreso Colombiano de Reumatología
XIV Congreso Colombiano de ReumatologíaXIV Congreso Colombiano de Reumatología
XIV Congreso Colombiano de Reumatología
 
Presentación estadistica
Presentación estadisticaPresentación estadistica
Presentación estadistica
 
McKenzie Berghuis
McKenzie BerghuisMcKenzie Berghuis
McKenzie Berghuis
 
tutorial uniminuto -1
tutorial uniminuto -1tutorial uniminuto -1
tutorial uniminuto -1
 
SKETCHES SHANGHAI
SKETCHES SHANGHAISKETCHES SHANGHAI
SKETCHES SHANGHAI
 

Ähnlich wie 1307012_Gesundheitsfachberufemesse_Bericht

Arzt Jobs - internationale Karriere
Arzt Jobs - internationale KarriereArzt Jobs - internationale Karriere
Arzt Jobs - internationale Karriere
Karl Michael
 
2110-Aktionstag Pflege.pdf
2110-Aktionstag Pflege.pdf2110-Aktionstag Pflege.pdf
2110-Aktionstag Pflege.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Der Handschlag, der angeschobene Klatsch und das Gesundheitsmarketing
Der Handschlag, der angeschobene Klatsch und das GesundheitsmarketingDer Handschlag, der angeschobene Klatsch und das Gesundheitsmarketing
Der Handschlag, der angeschobene Klatsch und das Gesundheitsmarketing
Maurice Codourey
 
2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
MAS in Cardiovascular Perfusion – Cooperation of Hospitals
MAS in Cardiovascular Perfusion – Cooperation of HospitalsMAS in Cardiovascular Perfusion – Cooperation of Hospitals
MAS in Cardiovascular Perfusion – Cooperation of Hospitals
kalaidos-gesundheit
 
Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?
Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?
Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?
kalaidos-gesundheit
 
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdfPM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
AOK-Bundesverband
 
Vortrag Lazarus Kongress 2010 05
Vortrag Lazarus Kongress 2010 05Vortrag Lazarus Kongress 2010 05
Vortrag Lazarus Kongress 2010 05
SonjaSchiff
 
[BVHI] Mein Weg zum Cochlea-Implantat - Wie funktioniert eine CI-Versorgung?
[BVHI] Mein Weg zum Cochlea-Implantat - Wie funktioniert eine CI-Versorgung?[BVHI] Mein Weg zum Cochlea-Implantat - Wie funktioniert eine CI-Versorgung?
[BVHI] Mein Weg zum Cochlea-Implantat - Wie funktioniert eine CI-Versorgung?
Bundesverband der Hörsysteme-Industrie
 
Serviceassistenten - Fluch oder Segen für die Pflege
Serviceassistenten - Fluch oder Segen für die PflegeServiceassistenten - Fluch oder Segen für die Pflege
Serviceassistenten - Fluch oder Segen für die Pflege
Niederrheinischer Pflegekongress
 
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
Beat Sottas
 

Ähnlich wie 1307012_Gesundheitsfachberufemesse_Bericht (12)

Arzt Jobs - internationale Karriere
Arzt Jobs - internationale KarriereArzt Jobs - internationale Karriere
Arzt Jobs - internationale Karriere
 
2110-Aktionstag Pflege.pdf
2110-Aktionstag Pflege.pdf2110-Aktionstag Pflege.pdf
2110-Aktionstag Pflege.pdf
 
Der Handschlag, der angeschobene Klatsch und das Gesundheitsmarketing
Der Handschlag, der angeschobene Klatsch und das GesundheitsmarketingDer Handschlag, der angeschobene Klatsch und das Gesundheitsmarketing
Der Handschlag, der angeschobene Klatsch und das Gesundheitsmarketing
 
2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
2810-Bilanz-Tag der Pflege Bruchsal.pdf
 
MAS in Cardiovascular Perfusion – Cooperation of Hospitals
MAS in Cardiovascular Perfusion – Cooperation of HospitalsMAS in Cardiovascular Perfusion – Cooperation of Hospitals
MAS in Cardiovascular Perfusion – Cooperation of Hospitals
 
Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?
Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?
Verändert sich der Wert der Pflege unter SwissDRG?
 
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdfPM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
PM-Nr. 03 - Der Mensch im Mittelpunkt.pdf
 
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
Pressestatement von Dr. Irmgard Stipper (Vorstandsvorsitzende der AOK Bayern)...
 
Vortrag Lazarus Kongress 2010 05
Vortrag Lazarus Kongress 2010 05Vortrag Lazarus Kongress 2010 05
Vortrag Lazarus Kongress 2010 05
 
[BVHI] Mein Weg zum Cochlea-Implantat - Wie funktioniert eine CI-Versorgung?
[BVHI] Mein Weg zum Cochlea-Implantat - Wie funktioniert eine CI-Versorgung?[BVHI] Mein Weg zum Cochlea-Implantat - Wie funktioniert eine CI-Versorgung?
[BVHI] Mein Weg zum Cochlea-Implantat - Wie funktioniert eine CI-Versorgung?
 
Serviceassistenten - Fluch oder Segen für die Pflege
Serviceassistenten - Fluch oder Segen für die PflegeServiceassistenten - Fluch oder Segen für die Pflege
Serviceassistenten - Fluch oder Segen für die Pflege
 
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
Sottas passen medizin + pflege zu bedarf zentralschweiz v2
 

1307012_Gesundheitsfachberufemesse_Bericht

  • 2. Future proof for cure and care Interreg IVA Treffen der Lotse, Anmeldepersonen, letzte Absprache
  • 3. Future proof for cure and care Interreg IVA • Eintreffen der Schüler und Lehrer • Bis zu 600 Schüler haben sich für die Workshops und Berufsparcours angemeldet
  • 4. Future proof for cure and care Interreg IVA Offizielle Begrüßung der Schüler und Lehrer durch Herr Winfried Kranz, Abteilungsleiter Wirtschaft und Arbeit, Fachbereich Wirtschaftsförderung und europäische Angelegenheiten der Stadt Aachen
  • 5. Future proof for cure and care Interreg IVA Ausstellung 33 Unternehmen der Gesundheitswirtschaft aus Aachen und StädteRegion haben sich präsentiert
  • 6. Future proof for cure and care Interreg IVA Stellen-, Ausbildung- und Praktika Börse
  • 7. Future proof for cure and care Interreg IVA • Um 11:00 Uhr gab es einen Presserundgang. Anwesend waren Vertreter der AN und AZ
  • 8. Future proof for cure and care Interreg IVA 9:00-13:00 Uhr Berufsparcours der Gesundheitsberufe • Die Pflegeberufe und (para-) medizinische Berufe wurden hautnah erlebbar gemacht
  • 9. Future proof for cure and care Interreg IVA 9:00-13:00 Uhr Berufsparcours der Gesundheitsberufe Es wurden Workshops zu folgenden Themengebieten angeboten: • Ausbildung und Arbeit in der Altenpflege • Ausbildung und Arbeit in der Krankenpflege • Therapeutisches Arbeiten: Berufsbilder wie Ergo-, Logo- oder Physiotherapie • Gesundes Handwerk: Berufsbilder wie Orthopädieschuhmacher oder Augenoptiker • Sicheres Auftreten: Wie präsentiere ich mich richtig? • Berufliches Gymnasium Gesundheit • Dualer Studiengang Pflege an der KatHO NRW • Dualer Studiengang Physiotherapie Alle Workshops wurden vier mal angeboten in den Zeitraum von 9:00- 13:15 Uhr
  • 10. Future proof for cure and care Interreg IVA Die Workshops waren sehr gut besucht und die Schüler/-innen interessiert
  • 11. Future proof for cure and care Interreg IVA 14:00 – 17:00 Uhr Bildungsforum • Bildungsangebote und Projekte für die Zukunft der Pflegeberufe stellten sich vor • Vorträge die angeboten wurden: Teilzeitausbildung in der Pflege Coaching für Medizinerinnen und weibliche Pflegekräfte Botschafter der Pflege in der Schulen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Pflege inkl. Fördermöglichkeiten
  • 12. Future proof for cure and care Interreg IVA Vortrag zur Teilzeitausbildung: - in der Krankenpflegeflege: Hr. Heinz Lönnessen (Krankenhaus Düren) und 3 Schülerinnen - in der Altenpflege: Frau Helga Gessenich (StädteRegion Aachen) - als Altenpflegehelferin: Frau Ruth Mertens (DAA)
  • 13. Future proof for cure and care Interreg IVA Botschafter der Pflege in der Schule, Vortrag von Frau Chantalle Dörenberg (Zorg aan Zet, NL)
  • 14. Future proof for cure and care Interreg IVA Coaching für Medizinerinnen und weibliche Pflegkräfte mit Frau Oksana Kerbs und Dr. Marion Behrendt-Höhne