SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Institut für Symptomforschung                                                      Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                       E-Mail: g.torbohm@web.de
                                              © G. Torbohm 2007



                                             Anhang 2
                                      Liste der 100 Symptome
                                           Stand 10.02.09

Die Labordiagnostik weist bis heute schwerwiegende Mängel beim Nachweis von durch Zecken
übertragenen Erregern auf! Der klinische Befund ist deshalb von entscheidender Bedeutung. Aber wie
kommt der Betroffene zu einem klinischen Befund? Der Arzt erhebt im Rahmen der Anamnese die
Summe der Symptome. Diese stützen sich auf die Beobachtungen des Arztes und Aussagen des
Patienten. Sie ermöglichen eine These für die mögliche Ursache der Symptome. Aus diversen Gründen
erfolgen bei der Anamnese häufig schwerwiegende Mängel, die letztendlich oft zur Fehlbehandlung
führen.

Die folgende Liste stellt einen weiteren und unvollständigen Katalog möglicher Symptome dar, die
durch von Zecken übertragenen Krankheiten ausgelöst werden können. Betroffene leiden in der Regel
an mehreren dieser Symptome, die in ihrer Gesamtheit die Schwere der Erkrankung ausmachen.
Wenige dieser Symptome sind zeitweise sichtbar und ihre Summe von einem Arzt daher schwer
nachvollzieh- und messbar. Die meisten Symptome werden von den Betroffenen jedoch mit allen
Sinnen erfahren.

Schmerzen sind Signale Ihres Körpers und im Verhältnis dazu nur selten schiere Einbildung.

Nicht jedes Symptom ist eindeutig zu fassen. Nicht jedes „Zipperlein“ bedarf einer Therapie oder ist
Grund zur Besorgnis. Das Leben ist endlich, und sowohl Empfindungen wie auch Missempfindungen
gehören selbstverständlich in einem gewissen Maße zum Leben dazu. Ein möglicherweise an
Borrelien Erkrankter sollte deshalb den behandelnden Ärzten die Diagnostik mit einer möglichst
genauen Beschreibung der Symptomatik erleichtern. Hierfür ist es nicht erforderlich, alle Symptome
in allen Einzelheiten zu erfassen. Die Erfahrung zeigt, dass nur der Erkrankte selbst das Ausmaß seiner
Beeinträchtigungen wirklich erfassen kann. Jeder Betroffene empfindet individuell und beschreibt
seine Klinik mit eigenen Worten. Zudem schwanken die auftretenden Symptome und ihre Intensität in
der Regel auch stündlich.
Der Sinn dieser Auflistung besteht darin, sich den für Sie selbst geeigneten Symptomen anzunähern
und zur Dokumentation Ihrer Klinik zu verwenden. Der Verlauf der daraus entstehenden
Dokumentation enthält die Antworten, auf die meisten Ihrer Fragen im Bezug auf „Ihre Borreliose“.
·        Welche Therapie hilft bei meinen Symptomen?
·        Welche Erreger verursachen meine Symptome?
·        Wie lange sollte ich behandeln?
·        Welche zusätzlichen Maßnahmen sind sinnvoll?
Ohne Dokumentation ist die „Therapie Ihrer Borreliose“ ein Blindflug bei Nebel.
Nach logischem Ermessen und meiner Erfahrung sind die in der vorletzten Spalte rechts mit einem X
gekennzeichneten Symptome geeignet. Dementsprechend fallen z.B. Durchfälle, Libidoverlust,
Alkoholunverträglichkeit, Ängste und Depression nicht in die Kategorie der wirklich geeigneten
Symptome!

G. Torbohm im Februar 2009

                                                Seite 1
Institut für Symptomforschung                                                                  Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                                 E-Mail: g.torbohm@web.de
                                                  © G. Torbohm 2007




Kurzbeschreibung und Anmerkungen




                                                                                                           Eignung
                                ausführlichere Beschreibung




                                                                                                             Ich
Bezeichnung

                                Schwellungen mit rötlich violetter Verfärbung der Haut, Haut zunächst
Acrodermatitis chronica         kissenartig geschwollen, blaurot verfärbt, später atrophisch (schrumpft)
                                                                                                           x
atrophicans                     zigarettenpapierdünnes, transparentes Aussehen Ohrläppchen, Hände,
                                Hoden, Waden, Füße
                                Psychische Auffälligkeiten werden den Betroffenen schnell nachgesagt;
                                den Kausalzusammenhang zu belegen, ist unmöglich. Es bleibt allerdings
Aggressionen                    eine Tatsache, dass ein gewisser Nachdruck entwickelt werden kann,
                                wenn Betroffene lange Zeit nicht ernst genommen werden. Zu
                                unspezifisch!

                                Wird häufig beschrieben und führt in der Regel zum Einstellen des
Alkoholunverträglichkeit        Konsums. Für die Diagnostik wäre das Symptom nur sinnvoll bei
                                täglichem Alkoholkonsum zu verwenden.

                                Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten schwindet mit zunehmender
                                Einschränkung durch die Symptome. Diffuse Ängste sind ebenso
Angstgefühle
                                möglich, als auch Todesängste in Folge von extremen Schmerzen und
                                Herzrhythmusstörungen. Zu unspezifisch!
                                Verlust von Interesse und Initiative, Desinteresse an Hobby und Beruf,
                                einfache Entscheidungen fallen schwer, notwendige Handlungen bleiben
Apathie                         aus, Rückzug, Lethargie und soziale Isolation sind oft die Folge. Bei      x
                                Verschwinden nach AB-Therapie = verursachende Keime wurden
                                erfolgreich dezimiert.


Augen, Glaukom                  Grüner Star, von Karl Hüsing 2004 aufgelistet. Zu unspezifisch!


                                Die Äderchen heben sich unnatürlich hervor und lassen das Auge
                                geschwollen und entzündet erscheinen. Im Zusammenhang mit anderen
Augen, rote
                                Symptomen erscheint für den außen stehenden Betrachter ein Eindruck
                                von Depression und tiefer Trauer.

                                Spaziergänge, Radfahren, Mannschaftssport, und allg. Arbeiten können
Ausdauer, fehlende              ebenso unterbleiben wie das tägliche Zähneputzen. In Abhängigkeit zu der   x
                                Schwere der Symptomatik reduziert sich der Bewegungsradius.


                                Regelmäßige Bauchschmerzen ohne Kausalzusammenhang zur
Bauchschmerzen                  Ernährung. Trotz Ausgewogenheit, Obst und Gemüse, häufig                   x
                                Krämpfe, Schmerzen, Unbehagen.



                                                    Seite 2
Institut für Symptomforschung                                                                 Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                                E-Mail: g.torbohm@web.de
                                                  © G. Torbohm 2007



                                Begleitet von Hüftschmerzen, das Gehen fällt schwer, das aufrechte Sitzen
Beckenschmerzen                 wird schnell unerträglich, - auf der Suche nach einer Druck entlastenden  x
                                Haltung werden die unmöglichsten Positionen eingenommen.


                                Am Morgen Erwachen mit dem Gefühl, am Abend zuvor ein Übermaß
Benommenheit,
                                an Alkohol konsumiert zu haben. Klare Gedanken fallen schwer,              x
Nebel im Kopf
                                strukturiertes Vorgehen ist teilweise unmöglich.


                                Mit zunehmender Symptomintensität sind Bewegungseinschränkungen
Beweglichkeitsein-
                                kausal zu beobachten. Beispiel: Nacken, Knie, Hüfte, Hände etc. Schuhe     x
schränkungen
                                zu binden fällt plötzlich schwer, Unkraut jäten unmöglich.


Blasenfunktionsstörun-          Permanenter Harndrang, Blasenentzündung, Harnleiterentzündung bis hin
                                                                                                           x
gen                             zu permanenter mangelnder Restentleerung. Hinweis auf Co-Infektionen.


                                Hypoglykämie, von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser
Blutzuckerunterversor-          jedoch nicht näher bekannt! Aus dem bereich der Labordiagnostik und
gung                            Indiz für sehr viel Blutzucker konsumierende „Gäste“. Bei täglichem
                                Test verwendbar, macht aber keiner.

                                Gefühlsstörungen genannt Parästhesien, nächtliches Einschlafen der
Brennen, Stechen,
                                Arme, Streicheln der Unterarme verursacht Scherzen, Stechen im Rumpf,      x
Kribbeln
                                Herz, Lunge, Magen, Leber…


                                bitte ergänzen, von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser
Brustschmerzen bei Frauen                                                                                  x
                                jedoch nicht detailliert bekannt.



Brustschmerzen bei              Zu Beobachten im Zusammenhang mit allgemeinen Muskelschmerzen
                                                                                                           x
Männern                         und oder Rippenfellentzündung und oder Entzündungen des Herzens.


                                Entscheidungsfähigkeit stark verlangsamt, Beteiligung an Konversation
                                unterbleibt aufgrund Nichtfolgenkönnens, Führen von Fahrzeugen riskant,
Denkschwierigkeiten                                                                                     x
                                Termine sind problematisch, ebenso Verantwortung für etwas zu
                                übernehmen. Unspezifisch aber bei Training verwendbar!
                                Verlust der Arbeitsfähigkeit, Verlust sozialer Kontakte, gegebenenfalls
                                auch zum Partner schaffen, begleitet von der Ahnungslosigkeit der
Depression                      behandelnden Ärzte, keine positive Prognose. Jedoch ist eine bakterielle
                                Infektion nicht mit Psychotherapie oder Psychopharmaka zu therapieren.
                                Zu unspezifisch!

                                Sollten nicht als Dauerzustand beobachtet werden können und sind auch
Durchfälle
                                stark ernährungsbedingt. Zu unspezifisch!




                                                    Seite 3
Institut für Symptomforschung                                                                   Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                                  E-Mail: g.torbohm@web.de
                                                   © G. Torbohm 2007


                                Kein Antrieb, keine Motivation, kein Durchhalten, keine Ausdauer, sogar
                                kein Impuls zur Umsetzung einfacher, notwendiger Handlungen wie
Energie am Tage                                                                                              x
                                bspw. Zähneputzen. Im Extremfall ein Leben, das sich auf Bettlägerigkeit
                                reduziert.


Energie nach dem                Bleierne Erschöpfung direkt nach dem Aufstehen, Müdigkeit, die den
                                                                                                             x
Aufstehen                       Betroffenen sofort zum Anlehnen, Setzen oder Hinlegen treibt.


                                Ein unnatürliches Maß an Erschöpfung kann bereits direkt nach einer
Erschöpfung, geringe
                                Erholungsphase als Belastung empfunden werden. Am Morgen erwachen            x
Ausdauer
                                und sich nach Möglichkeit sofort wieder hinlegen.

                                Klassisches Leitsymptom einer beginnenden Borrelieninfektion.
                                Herdförmige, rote Hauterscheinungen, die zu wandern scheinen, daher
                                auch Wanderröte genannt. Die Zahl der Erkrankten ohne Ausbildung
Erythema Migrans                                                                                             x
                                eines Erythema Migrans ist allerdings hoch und nicht wissenschaftlich
                                verifiziert. Vergleich Meldepflicht von Erythema Migrans in den
                                Niederlanden!
                                Nicht erklärliches nächtliches Fieber inklusive Schwitzen mit hohem
                                Wasserverlust und einhergehender Erschöpfung. Die Tage sind
Fieber extrem hoch                                                                                           x
                                erholsamer als diese Nächte. Nur zum Beginn einer Borrelieninfektion
und viel
                                typisches Leitsymptom mit besonderem typischen Verlauf,
                                Abwehrreaktion der körpereigenen Immunkräfte.
                                Das Immunsystem ist nicht mehr in der Lage ein „reinigendes“ Fieber zu
Fieber extrem selten            erzeugen. Schädigende Bakterien stehen im Verdacht das Fieber zum
und schwach                     Selbstschutz zu blockieren. Vergleich auch Malaria, „Behandlung der
                                Syphilis in Südamerika“ und „Überwärmungsbäder/therapie“


                                Schmerzen und Schwellungen in den Zehen, am Fußballen und im
Fußschmerzen                                                                                                 x
                                Knöchel.



Gelenkentzündung                Arthritis mit Verdacht auf Rheuma in Händen, Ellenbogen, Knien etc…
                                                                                                             x
allgemein                       Als ein Symptomkomplex gut zu beobachten.


                                Schmerzen einer Entzündung, teilweise mit Überwärmung und
Gelenkschmerz /
                                Rötung. Wie Knie nur weniger intensiv und unter Umständen leichter           x
Ellenbogen
                                zu schonen und leichter durch Therapie zugänglich.


                                Hände am Morgen steif, unbeweglich, geschwollen, taub und nicht zu
Gelenkschmerz /
                                gebrauchen. Erst nach gezielten Bewegungsübungen kommen die                  x
Hände
                                Funktionen langsam wieder.

                                Das Gehen fällt schwer, das aufrechte Sitzen ist schnell unerträglich, auf
Gelenkschmerz /                 der Suche nach einer Druck entlastenden Haltung werden die
Hüfte                           unmöglichsten Positionen eingenommen. Eine Autofahrt wird unter
                                Umständen zur Qual. Zu unspezifisch!

                                                    Seite 4
Institut für Symptomforschung                                                                 Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                                E-Mail: g.torbohm@web.de
                                                  © G. Torbohm 2007



                                Teilweise von Gelenk zu Gelenk springende Schmerzen im Wechsel von
Gelenkschmerz /
                                einer Stunde, aber auch Entzündungen, Überwärmung, Rötung,               x
Knie
                                Schwellung, die sich über Tage, Wochen und Monate hinziehen können.


                                Extreme Schmerzen oft verglichen mit Bandscheibenvorfall. Wobei sich
Gelenkschmerz /
                                der Bandscheibenvorfall nachweisen und ruhig stellen lässt. Die          x
Nacken
                                Nackensymptomatik, ein klassisches Leitsymptom einer Spät-Borreliose.

                                In der Regel sind die großen Gelenke betroffen. Wenn diese bereits
Gelenkschmerz /                 schmerzen, fallen die mit betroffenen kleineren Gelenke angesichts der
Schulter                        resultierenden Bewegungseinschränkungen kaum ins Gewicht. Zu
                                unspezifisch!


Gelenkschmerzen /               Gelenkknacken, -quietschen, -steife, insbesondere Halswirbelsäule,
                                                                                                         x
Wirbelsäule                     Beckenwirbelsäule, Lendenwirbelsäule


                                Angesichts der permanenten Schmerzüberforderung kann es zu
                                mangelnder Toleranz und Überreaktionen kommen. Während eines
Gereiztheit
                                „Schubes“ entzieht sich der Betroffene jedoch eher allen Anforderungen
                                und Auseinandersetzungen. Zu unspezifisch!

                                Taubheit der Wangen, Stirn, Schläfen, Schwellungen, von Schmerzen
Gesichtslähmung                 verzerrte Stirn, geschwollene und oder entzündete Augen,                 x
                                Gesichtsausdruck wirkt unerklärlich krank, depressiv, missgestimmt…


                                Nicht anders erklärliche Zu- oder Abnahme und deutlich veränderte
Gewichtsveränderung
                                Ernährungsgewohnheiten. Zu unspezifisch und langwierig!


                                Über das natürliche Maß hinaus hoher Haarausfall, beim Kämmen finden
Haarausfall                     sich ganze Büschel wieder. Immer begleitet von weiteren Symptomen!
                                Für die Beobachtung ein oft zu langsamer Prozess.

                                Im Zusammenhang von Nackenschmerzen auch Hals- und
                                Schluckbeschwerden auf sehr klar begrenzten Raum lokalisiert. Die
Halsschmerzen                                                                                            x
                                Kehle schmerzt beim Schlucken zusätzlich zu einem konstanten Dauer-
                                schmerz.
                                Durch gewisse biochemische Mechanismen sind Betroffene auch leicht
                                von Pilzinfektionen geplagt. Insbesondere auch unter antibioti-scher
Hautbesiedelungen                                                                                        x
                                Therapie muss darauf mit behandelt werden. Vergleiche hier Fluconazol
                                und Fluconazol-Studie.
                                Unerklärliche Herzschmerzen, Herzrasen und –stolpern, vermehrt in der
                                Nacht bis zur Todesangst. Ein „gebrochenes Herz“ wird sich
Herzbeutelentzündung                                                                                     x
                                wahrscheinlich so ähnlich anfühlen. Diese Assoziation und die zugrunde
                                liegenden Uhrsachen sind mit zu bedenken.




                                                    Seite 5
Institut für Symptomforschung                                                                  Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                                 E-Mail: g.torbohm@web.de
                                                    © G. Torbohm 2007


                                Herzgeräusche, die so stark und auch so laut empfunden werden können,
                                dass sie nachts das Schlafen mit verhindern. Seit Stunden im Bett
Herzklopfen                     verweilen und das Herz rast, als wäre man mit einer Kiste Wasser unterm     x
                                Arm in den fünften Stock gehastet. Dieses Rasen geht dann jeden Tag /
                                Nacht über Stunden.


Herzrasen in der Nacht          Siehe Herzklopfen                                                           x



                                Stolpern der Herzfrequenz, in schnellen kurzen Schlägen, gefolgt von er-
Herzrhythmusstörung             schreckend langen Pausen. Ein „normaler“ gleichmäßiger Rhythmus ist         x
                                weitgehend aus dem Takt.



Herzschmerzen                   wie Herzbeutelentzündung                                                    x




Hiatushernie
                                Von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser jedoch nicht bekannt
(Zwerchfellbruch)

                                Die das Hirn umgebenden Häute scheinen ein günstiges Besied-
                                lungsmilieu für Borrelien anzubieten. Die Folge sind u. a.
Hirnhautentzündung                                                                                          x
                                Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, Kopfschmerzen, Migräne,
                                Zittern, Tremor, Übelkeit etc. je nach Intensität der Infektion.

                                Borrelia burgdorferi stört auf vielfältige Weise die Stoffwechselprozesse
Hirnnervenprobleme,             seines Wirtes. Auch Nervengewebe wird besiedelt, irritiert und zerstört.
Fazialisparese                  Die Nervenleitfähigkeit wird blockiert. Es kommt zu Zuckungen,
                                Taubheitsgefühlen und Lähmungen.

                                Vergleich hierzu Syphilis! Es kommt zu chronischen Entzündungen die
                                im Zusammenhand mit Co-Infektionen wie Mycoplasmen und Kandida
Hodenschmerz                    auf entsprechende Therapien mit ihren Rückgang reagieren. Vergleich
                                                                                                            x
                                chronische Entzündung der Prostata.

                                Karl Hüsing, Borreliose – Krank nach Zeckenbiss – Wege zur Heilung,
                                2004, 3. Auflage, S.33 Hormonstörungen sind die Ursache für den
Hormone                                                                                                     x
                                gestörten Schlaffrhythmus, den Rückgang oder Verlust der Libido, den
                                Haarausfall etc.


                                Von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser jedoch noch nicht
Hörsturz
                                näher bekannt. Zu unspezifisch!



                                Von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser jedoch nicht bekannt
Husten
                                Zu unspezifisch!




                                                     Seite 6
Institut für Symptomforschung                                                                      Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                                    E-Mail: g.torbohm@web.de
                                                   © G. Torbohm 2007



Immunsystem                     Häufige Infektionen, z. B. mit Herpesviren, Darmparasiten und
geschwächt                      Pilzinfektionen. Zu unspezifisch! Nicht quantifizierbar!



Kieferhöhlen-                   Nicht heilende Infektionen, Zystenbildung. Biochemische Erklärung bei
entzündungen                    Dr. Klinghardt. Zu unspezifisch und langwierig!


                                Unfähigkeit zur Konzentration / Arbeitunfähigkeit. Einfache Handlungen
                                werden zur Herausforderung. Einen Brief schreiben, ein Buch lesen, ein
Konzentrationsstörungen         Telefonat führen, das Zimmer aufräumen oder einen Koffer packen,            x
                                benötigen unendlich viel Zeit und Vorlauf oder gelingen gar nicht.
                                (Testverfahren z.B. Täglich GO spielen Punkte zählen!, Chinesisch Schach)
                                In unkalkulierbaren Schüben für Stunden oder Tage permanent leichter
                                Druck bis vollkommen außer Gefecht gesetzt. Nur durch ein Symptom
Kopfschmerzen                                                                                               x
                                schon möglich. Der Betroffene leidet in der Regel aber nicht nur an
                                einem Symptom.
                                Eine lang andauernde Borrelia burgdorferi sensulato Infektion kann eine
                                Beeinträchtigung der Muskulatur zur Folge haben. Eine der
Krampfanfälle, Epilepsie        Ausprägungen dieses Phänomens ist die Entwicklung von                   x
                                Muskelanspannungen die gegenläufig korrespondieren. Zuckungen gehen
                                auf das selbe Phänomen zurück und zeigen sich nur in milderer Form.
                                Auswirkungen eher unspezifisch. Durch Schwächung des Organismus
                                Kurzatmigkeit, erhöhtes Ruhebedürfnis, und Verlangsamung aller
Kreislauf
                                Handlungen. Gleichzeitig läuft das Herz auf Hochtouren. Messbar in
                                Herzschlag pro Minute. Respondiert auf Therapie.
                                Kribbeln in den Extremitäten, als wäre dieser Körperteil eingeschlafen.
                                Nächtliches Symptom mit dem Gefühl als wären die Extremitäten
Kribbeln                                                                                                    x
                                abgestorben. Durch Bewegung und andere Lage kontrollierbar aber auf
                                Dauer beunruhigend und unangenehm.


Kurzatmigkeit                   Dyspnoe




Leistenschmerzen                Diffuse kaum lokalisierbare Schmerzen                                       x


                                In Folge der beschriebenen Schmerzen in der Leistengegend werden
                                jegliche sexuellen Bedürfnisse verdrängt. Siehe Hormonregulation bei
Libidoverlust
                                Klinghardt. Als täglich zu dokumentierendes Krankheitssymptom
                                ungeeignet.

                                Geschwollene, als Symptom zur Dokumentation relativ geeignet. Im
Lymphknoten                     späten Verlauf kann es vorkommen dass diese aktive Reaktion eines           x
                                arbeitenden Immunsystems vollständig ausbleibt.




                                                     Seite 7
Institut für Symptomforschung                                                                   Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                                  E-Mail: g.torbohm@web.de
                                                    © G. Torbohm 2007



                                MS sehr ähnlich und bis zum Rollstuhl möglich. Sehr häufig
Lähmungserscheinungen           Lähmungserscheinungen im Gesicht und in den Händen, begleitet von            x
                                Kribbeln und Taubheitsempfindungen.


                                Laune kann stark schwanken, kann sicherlich auch als Symptom auffällig
Laune                           sein, ist aber von zu vielen Faktoren und vom jeweiligen Charakter
                                abhängig und deshalb als Leitsymptom kaum geeignet.

                                Unten rechts vorne direkt unter den Rippen ein leichtes Stechen,
                                gegebenenfalls ein Stechen bei jedem Atemzug mit der Folge von
Leberschmerzen                                                                                               x
                                Kurzatmigkeit und auch in Relation zum Wasserhaushalt. Aber auch ABs
                                können die Leber in Schmerzzustände versetzen.
                                Zitat eines Betroffenen: „Früher habe ich gelesen, heute fehlt mir einfach
                                die Konzentration, und ich beginne den gleichen Satz immer wieder von
Leseschwierigkeiten                                                                                          x
                                vorn; in Abhängigkeit von Schüben messbar“. Laut vorlesen und Fehler
                                von zweiter Person zählen lassen.

                                Angesichts permanenter Reizung des Organismus entzieht sich der
Lichtempfindlichkeit            Betroffene nach Möglichkeit weiteren Reizen. Direkte Sonneneinstrahlung
                                kann als solcher Reiz empfunden werden.


MCS -Multiple
                                Von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser jedoch nicht bekannt
Chemikalien Sensibilität

                                In Schüben für Stunden, Tage oder Wochen, extreme Kopf-
                                schmerzen mit Entzündungs- und Überdruckgefühlen. Jeder
Migräne                                                                                                      x
                                Herzschlag verursacht ein Pochen im Kopf. Totalausfall und
                                Rückzug von allen Handlungen des Alltags.


                                Bleierne Müdigkeit während des Tages. Während einer Vorlesung
Müdigkeit                                                                                                    x
                                einschlafen. Einen Film bis zum Ende zu sehen wird unmöglich.




Magenbeschwerden                Siehe Bauchschmerzen                                                         x




Menstruationsunregel-
                                Vor oder während
mäßigkeiten



Milchproduktion                 Nicht erklärliche




                                                     Seite 8
Institut für Symptomforschung                                                                Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                                E-Mail: g.torbohm@web.de
                                                  © G. Torbohm 2007


                                Als diagnostische Kategorie kann eine gesonderte Dokumentation des
                                Müdigkeitsempfindens jeweils am Morgen, Mittag und Abend geeignet
Müdigkeit / abends              erscheinen. Ebenso können aber auch die Zeiten des Erwachens und des
Müdigkeit / mittags             Schlafens dokumentiert werden. Mangelnder Schlaf schwächt das             x
Müdigkeit / morgens             Immunsystem. Der Schlafrhythmus wird hormonell gesteuert. Diese
                                Hormone werden in der Epiphyse gebildet und kommen bei einem
                                Betroffenen durch die Infektion des Gehirns aus dem Takt.


                                Muskelkrämpfe, in allen Muskeln zugleich oder mal hier mal da. Waden,
Muskelschmerzen                                                                                           x
                                Schließmuskel, Schulter, Hände…



                                Während der Nacht auftretende, unerklärliche Schwitzattacken, siehe
Nachtschweiß                                                                                              x
                                Fieber. Vor allem zum Beginn der Infektion.


                                Plötzliche Unverträglichkeit bestimmter bisher gut vertragener
Nahrungsmittelun-
                                Nahrungsmittel, die zu Verdauungsproblemen bis hin zu Übelkeit und
verträglichkeiten
                                Erbrechen führt.

                                Die Schlaf-/Wachphasen geraten durcheinander, so dass man mitten in der
                                Nacht plötzlich hellwach und klar ist. Man könnte Bäume ausreißen. Der
Nachtschlaf gestört                                                                                       x
                                unterbrochene Nachtschlaf trägt zusätzlich zu den am Tag stattfindenden
                                Müdigkeitsattacken bei.
                                Gefühl wie Muskelzerrung im Bereich des Nackens, man kann den Kopf
                                nur noch wenig bewegen, da das Drehen des Kopfes zur Seite Schmerzen
Nackensteifigkeit                                                                                         x
                                bereitet und mechanisch eingeschränkt ist. Knacken und einschießende
                                Schmerzen.


Nackenschmerzen                 Siehe Gelenkschmerz/Nacken                                                x




                                Brummen, Pfeifen, Schmerzen, Geräuschempfindlichkeit, Tinitus,
Ohr / Gehör                                                                                               x
                                Mittelohrentzündung



                                Verirren, sinnlose Wege gehen, keinen Überblick über wichtige Termine
Orientierungslosigkeit                                                                                    x
                                oder Dinge wie Schlüssel, Brieftasche, Post, Unterlagen, Schreibtisch


                                Dumpfer Schmerz auch brennen und stechen wie Harnleiterentzündung.
Prostata,
                                Permanente Pein die im Falle des Verfassers als Leitsymptom über          x
Blasenschmerzen
                                Monate und Jahre das Leben zu Qual machte.




                                                   Seite 9
Institut für Symptomforschung                                                               Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                                E-Mail: g.torbohm@web.de
                                                  © G. Torbohm 2007



                                Brustkorbschmerzen, Wundgefühl über den Rippen, bevorzugt die unteren
Rippenfellentzündungen                                                                                x
                                Rippen


                                Bleierne Müdigkeit zu allen Zeiten des Tages; unkontrollierbare
Schlaf-/Wachrhythmus            Wachzustände zu allen Zeiten der Nachtruhe. Vergleich Hormone,            x
                                Wirkung der Therapie, Karde.

                                Mückensehen, Tunnelblick in Verbindung mit akuten Schüben
                                Reduzierung des Gesichtsfeldes auf ein minimales Zentrum umgeben von
Schleiersehen                                                                                             x
                                Schleier. Eine Wahrnehmung und Erscheinung wie bei zwei pro mille
                                Alkohol.
                                Im Zusammenhang von Nackenschmerzen auch Hals und
                                Schluckbeschwerden auf sehr klar begrenztem Raum lokalisiert. Die
Schluckbeschwerden                                                                                        x
                                Kehle schmerzt beim Schlucken zusätzlich zu einem Dauerschmerz.
                                Auch Reflux (Rückfluss)

                                Einschießende und permanente Schmerzen unter der Kopfhaut. Permanent
Schmerzempfinden
                                Spürbar, aber auch beim Kämmen und Bürsten. In Korrespondenz zu      x
Hirnhaut                        Herzschlag, Knien, Nachen und Kopfschmerz

                                Plötzliche Schwindelgefühle, Schwarz vor Augen werden, verbunden mit
                                der Angst, die Kontrolle über den Körper zu verlieren. Wandeln durch
Schwindelgefühle                                                                                      x
                                Nebel, die damit verbundene Schwäche drängt zum Setzen, Kriechen oder
                                Liegen.


Sexuelle                        (Anfängliche Hyperaktivität, im fortgeschrittenen Stadium keine
Funktionsstörungen              Aktivität möglch.)




Tremor                          Unwillkürliches Zittern der Hände und oder Beine                          x



                                Besonders im Bereich der Haut. Sanfte Berührungen können zur Qual
Sensibilitätsstörungen          werden, ebenso Kälte oder Wärme können als übermäßig unangenehm           x
                                empfunden werden. Taubheit im Gesicht, den Armen und Beinen.

                                Manischdepressiv, Hochgefühle und Depressionen wechseln willkürlich,
Stimmungsschwankun-             Aggressions- und Trauerausbrüche wechseln mit Lethargie. (Der Autor
                                                                                                          x
gen                             führt diese Symptomatik auf die Fehlbehandlung durch Ärzte und
                                mangelndes Verständnis durch Angehörige zurück.)


Sensibilitätsstörungen          Einschränkung bis hin zum Verlust des Riechvermögens. Betroffenheit der
Riechvermögen                   entsprechenden Nervenbahnen durch Erreger.




                                                  Seite 10
Institut für Symptomforschung                                                                  Gunnar Torbohm

E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de                                                 E-Mail: g.torbohm@web.de
                                                  © G. Torbohm 2007



                                Wie eingeschlafen, Verlust des Tastgefühls, bis totale Gefühllosigkeit
Taubheitsgefühle in den
                                in den Extremitäten. Zum Teil nur zeitweilig auftretend. Bei anderen       x
Extremitäten
                                Patienten bis hin zum Rollstuhl. Offizielle Zahlen nicht bekannt.

                                Der Blickradius der Augen engt sich ein, sodass man nur noch die Dinge
                                wahrzunehmen in der Lage ist, die sich direkt vor einem abspielen. Das
Tunnelblick                                                                                                x
                                geschwollene Gesicht und die Symptomatik des Gehirns während eines
                                Schubes wirken hier negativ zusammen.
                                Insbesondere Einschränkung des Kurzzeitgedächtnisses, man vergisst
Vergesslichkeit,                Verabredungen, Termine, kann sich Namen nicht merken, sucht ständig
                                                                                                         x
auffällige                      Sachen, von denen man eigentlich wissen müsste, wo sie sind etc. Verlust
                                von Brieftaschen, Schlüsseln häuft sich.


Verwirrtheit                    Nebel im Gehirn, Watte im Kopf                                             x


                                Verstopfung, Durchfall, Krämpfe, Blutungen, tägliche Pein am Morgen,
                                permanente Missempfindungen durch blockierte Entlee-
Verdauungsstörungen                                                                                        x
                                rungsmechanismen -» als mechanische Blockierung, beziehungsweise.
                                Muskelverkrampfung chronisch


Weinerlichkeit                  Emotionale Labilität siehe Wutanfälle                                      x


                                Sprechschwierigkeiten, man findet des Öfteren nicht die richtigen Worte,
                                die einem dabei buchstäblich auf der Zunge liegen aber partout nicht
Wortfindungsstörungen                                                                                      x
                                einfallen. Entfallen von Namen. Die Umwelt reagiert auf dieses Defizit
                                subtil.

                                Erhöhtes Aggressionspotential, - teilweise möchte man wegen ne-
Wutanfälle                      bensächlichen Kleinigkeiten aus der Haut fahren. Schnelles Genervt sein.
                                Siehe auch Stimmungsschwankungen


                                Absterbend, vermehrt Kieferentzündungen und entsprechende Be-
Zähne                           handlungen aber auch durch Schwäche und Lethargie vernachlässigte
                                Zahnpflege



Zuckungen                       Der Gesichts- oder an deren Muskeln, schmerzfrei                           x




                                                   Seite 11

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Eumelis Acosta Procesos de Gerencia
Eumelis Acosta Procesos de GerenciaEumelis Acosta Procesos de Gerencia
Eumelis Acosta Procesos de Gerencia
EUMELIS ACOSTA
 
200708141602430.4basico unidad4matematica
200708141602430.4basico unidad4matematica200708141602430.4basico unidad4matematica
200708141602430.4basico unidad4matematica
Lidia del Carmèn Sàez Laime
 
Espirituemprendedor
EspirituemprendedorEspirituemprendedor
Espirituemprendedor
Luisk8miguel
 
Reportando debilidades en la seguridad de la informacion
Reportando debilidades en la seguridad de la informacionReportando debilidades en la seguridad de la informacion
Reportando debilidades en la seguridad de la informacion
darwin daniel saavedra nole
 
Ex1 juego del monopolio
Ex1 juego del monopolioEx1 juego del monopolio
Ex1 juego del monopolio
Mechita Granados
 
Slideshare
SlideshareSlideshare
Slideshare
Paula Jaramillo
 
Aila advisory
Aila advisoryAila advisory
Aila advisory
tmpowerslaw
 
esclerosis multiple
esclerosis multipleesclerosis multiple
esclerosis multiple
John Contreras
 
Agradecimentos à amazonas 2010
Agradecimentos à amazonas 2010Agradecimentos à amazonas 2010
Agradecimentos à amazonas 2010
fabricio
 
Construir lan
Construir lanConstruir lan
Construir lan
za_bluee
 
Numeros arabigos y_su_logica
Numeros arabigos y_su_logicaNumeros arabigos y_su_logica
Numeros arabigos y_su_logica
otto2012
 
Sizes Of Different Planets, Stars Etc
Sizes Of Different Planets, Stars EtcSizes Of Different Planets, Stars Etc
Sizes Of Different Planets, Stars Etc
IIS
 
Diseño de proyectos grupo102058 58
Diseño de proyectos grupo102058 58Diseño de proyectos grupo102058 58
Diseño de proyectos grupo102058 58
univesrsidad nacional abierta y a distancia
 
Capitulo 2-Partes de un computador
Capitulo 2-Partes de un computadorCapitulo 2-Partes de un computador
Capitulo 2-Partes de un computador
Frank Castillo
 
Mehr Softwarequalität: Usability
Mehr Softwarequalität: UsabilityMehr Softwarequalität: Usability
Componentes del computador
Componentes del computadorComponentes del computador
Componentes del computador
guanona1500
 
Scrum-Fan-Shirt -Das T-Shirt für den Scrum-Fan
Scrum-Fan-Shirt -Das T-Shirt für den Scrum-FanScrum-Fan-Shirt -Das T-Shirt für den Scrum-Fan
Scrum-Fan-Shirt -Das T-Shirt für den Scrum-Fan
Manuel Marsch
 
Yum unternehmenspräsentation
Yum unternehmenspräsentationYum unternehmenspräsentation
Yum unternehmenspräsentation
sofrankly
 
Presentación de shirley rivera para coursera
Presentación de shirley rivera para courseraPresentación de shirley rivera para coursera
Presentación de shirley rivera para coursera
shirleyjohanna12
 

Andere mochten auch (19)

Eumelis Acosta Procesos de Gerencia
Eumelis Acosta Procesos de GerenciaEumelis Acosta Procesos de Gerencia
Eumelis Acosta Procesos de Gerencia
 
200708141602430.4basico unidad4matematica
200708141602430.4basico unidad4matematica200708141602430.4basico unidad4matematica
200708141602430.4basico unidad4matematica
 
Espirituemprendedor
EspirituemprendedorEspirituemprendedor
Espirituemprendedor
 
Reportando debilidades en la seguridad de la informacion
Reportando debilidades en la seguridad de la informacionReportando debilidades en la seguridad de la informacion
Reportando debilidades en la seguridad de la informacion
 
Ex1 juego del monopolio
Ex1 juego del monopolioEx1 juego del monopolio
Ex1 juego del monopolio
 
Slideshare
SlideshareSlideshare
Slideshare
 
Aila advisory
Aila advisoryAila advisory
Aila advisory
 
esclerosis multiple
esclerosis multipleesclerosis multiple
esclerosis multiple
 
Agradecimentos à amazonas 2010
Agradecimentos à amazonas 2010Agradecimentos à amazonas 2010
Agradecimentos à amazonas 2010
 
Construir lan
Construir lanConstruir lan
Construir lan
 
Numeros arabigos y_su_logica
Numeros arabigos y_su_logicaNumeros arabigos y_su_logica
Numeros arabigos y_su_logica
 
Sizes Of Different Planets, Stars Etc
Sizes Of Different Planets, Stars EtcSizes Of Different Planets, Stars Etc
Sizes Of Different Planets, Stars Etc
 
Diseño de proyectos grupo102058 58
Diseño de proyectos grupo102058 58Diseño de proyectos grupo102058 58
Diseño de proyectos grupo102058 58
 
Capitulo 2-Partes de un computador
Capitulo 2-Partes de un computadorCapitulo 2-Partes de un computador
Capitulo 2-Partes de un computador
 
Mehr Softwarequalität: Usability
Mehr Softwarequalität: UsabilityMehr Softwarequalität: Usability
Mehr Softwarequalität: Usability
 
Componentes del computador
Componentes del computadorComponentes del computador
Componentes del computador
 
Scrum-Fan-Shirt -Das T-Shirt für den Scrum-Fan
Scrum-Fan-Shirt -Das T-Shirt für den Scrum-FanScrum-Fan-Shirt -Das T-Shirt für den Scrum-Fan
Scrum-Fan-Shirt -Das T-Shirt für den Scrum-Fan
 
Yum unternehmenspräsentation
Yum unternehmenspräsentationYum unternehmenspräsentation
Yum unternehmenspräsentation
 
Presentación de shirley rivera para coursera
Presentación de shirley rivera para courseraPresentación de shirley rivera para coursera
Presentación de shirley rivera para coursera
 

Ähnlich wie 02 anlage 2

NPK2011: Pflegerischer Umgang mit Demenz und Parkinson
NPK2011: Pflegerischer Umgang mit Demenz und ParkinsonNPK2011: Pflegerischer Umgang mit Demenz und Parkinson
NPK2011: Pflegerischer Umgang mit Demenz und Parkinson
Niederrheinischer Pflegekongress
 
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptxNeurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
Christian Wilhelm
 
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptxNeurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
Christian Wilhelm
 
Prof.jung burnout-zu-lebensharmonie-europa report
Prof.jung burnout-zu-lebensharmonie-europa reportProf.jung burnout-zu-lebensharmonie-europa report
Prof.jung burnout-zu-lebensharmonie-europa report
Airnergy AG
 
Vom „Burnout“ zu „Lebensharmonie“ Univ.-Prof. Dr. med. Klaus Jung, Mainz über...
Vom „Burnout“ zu „Lebensharmonie“ Univ.-Prof. Dr. med. Klaus Jung, Mainz über...Vom „Burnout“ zu „Lebensharmonie“ Univ.-Prof. Dr. med. Klaus Jung, Mainz über...
Vom „Burnout“ zu „Lebensharmonie“ Univ.-Prof. Dr. med. Klaus Jung, Mainz über...
Airnergy AG
 
NPK2011: Was war noch mal... Alltag mit Demenz - Informationen und Perspektiven
NPK2011: Was war noch mal... Alltag mit Demenz - Informationen und PerspektivenNPK2011: Was war noch mal... Alltag mit Demenz - Informationen und Perspektiven
NPK2011: Was war noch mal... Alltag mit Demenz - Informationen und Perspektiven
Niederrheinischer Pflegekongress
 
Rationale Antibiotikatherapie im Kindesalter.
Rationale Antibiotikatherapie im Kindesalter.Rationale Antibiotikatherapie im Kindesalter.
Rationale Antibiotikatherapie im Kindesalter.
Wolfgang Geiler
 

Ähnlich wie 02 anlage 2 (7)

NPK2011: Pflegerischer Umgang mit Demenz und Parkinson
NPK2011: Pflegerischer Umgang mit Demenz und ParkinsonNPK2011: Pflegerischer Umgang mit Demenz und Parkinson
NPK2011: Pflegerischer Umgang mit Demenz und Parkinson
 
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptxNeurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
 
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptxNeurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
Neurologie45mininneremedizinMeningismus.pptx
 
Prof.jung burnout-zu-lebensharmonie-europa report
Prof.jung burnout-zu-lebensharmonie-europa reportProf.jung burnout-zu-lebensharmonie-europa report
Prof.jung burnout-zu-lebensharmonie-europa report
 
Vom „Burnout“ zu „Lebensharmonie“ Univ.-Prof. Dr. med. Klaus Jung, Mainz über...
Vom „Burnout“ zu „Lebensharmonie“ Univ.-Prof. Dr. med. Klaus Jung, Mainz über...Vom „Burnout“ zu „Lebensharmonie“ Univ.-Prof. Dr. med. Klaus Jung, Mainz über...
Vom „Burnout“ zu „Lebensharmonie“ Univ.-Prof. Dr. med. Klaus Jung, Mainz über...
 
NPK2011: Was war noch mal... Alltag mit Demenz - Informationen und Perspektiven
NPK2011: Was war noch mal... Alltag mit Demenz - Informationen und PerspektivenNPK2011: Was war noch mal... Alltag mit Demenz - Informationen und Perspektiven
NPK2011: Was war noch mal... Alltag mit Demenz - Informationen und Perspektiven
 
Rationale Antibiotikatherapie im Kindesalter.
Rationale Antibiotikatherapie im Kindesalter.Rationale Antibiotikatherapie im Kindesalter.
Rationale Antibiotikatherapie im Kindesalter.
 

Mehr von Institut for Symptom Research

Agbs gunnar torbohm
Agbs gunnar torbohmAgbs gunnar torbohm
Agbs gunnar torbohm
Institut for Symptom Research
 
Algemeine information kuh racell
Algemeine information kuh racellAlgemeine information kuh racell
Algemeine information kuh racell
Institut for Symptom Research
 
On the life cycle of spirochaeta gallinarum pdf
On the life cycle of spirochaeta gallinarum pdfOn the life cycle of spirochaeta gallinarum pdf
On the life cycle of spirochaeta gallinarum pdf
Institut for Symptom Research
 
Tatsächlich, eine medizinische Sensation!?
Tatsächlich, eine medizinische Sensation!?Tatsächlich, eine medizinische Sensation!?
Tatsächlich, eine medizinische Sensation!?
Institut for Symptom Research
 
Bevor get labeled as ME patient 2009
Bevor get labeled as ME patient 2009Bevor get labeled as ME patient 2009
Bevor get labeled as ME patient 2009
Institut for Symptom Research
 
What is Symptom Research about? by Gunnar Torbohm
What is Symptom Research about? by Gunnar TorbohmWhat is Symptom Research about? by Gunnar Torbohm
What is Symptom Research about? by Gunnar Torbohm
Institut for Symptom Research
 
Borreliose - Riskanter Durchbruch
Borreliose - Riskanter DurchbruchBorreliose - Riskanter Durchbruch
Borreliose - Riskanter Durchbruch
Institut for Symptom Research
 
Auflistung aller Videobeiträge bis 02.2013
Auflistung aller Videobeiträge bis 02.2013Auflistung aller Videobeiträge bis 02.2013
Auflistung aller Videobeiträge bis 02.2013
Institut for Symptom Research
 

Mehr von Institut for Symptom Research (20)

Agbs gunnar torbohm
Agbs gunnar torbohmAgbs gunnar torbohm
Agbs gunnar torbohm
 
KuhRaCell
KuhRaCellKuhRaCell
KuhRaCell
 
Algemeine information kuh racell
Algemeine information kuh racellAlgemeine information kuh racell
Algemeine information kuh racell
 
On the life cycle of spirochaeta gallinarum pdf
On the life cycle of spirochaeta gallinarum pdfOn the life cycle of spirochaeta gallinarum pdf
On the life cycle of spirochaeta gallinarum pdf
 
Tatsächlich, eine medizinische Sensation!?
Tatsächlich, eine medizinische Sensation!?Tatsächlich, eine medizinische Sensation!?
Tatsächlich, eine medizinische Sensation!?
 
Bevor get labeled as ME patient 2009
Bevor get labeled as ME patient 2009Bevor get labeled as ME patient 2009
Bevor get labeled as ME patient 2009
 
What is Symptom Research about? by Gunnar Torbohm
What is Symptom Research about? by Gunnar TorbohmWhat is Symptom Research about? by Gunnar Torbohm
What is Symptom Research about? by Gunnar Torbohm
 
2013 11 november
2013 11 november2013 11 november
2013 11 november
 
2013 10 oktober
2013 10 oktober2013 10 oktober
2013 10 oktober
 
2013 09 september
2013 09 september2013 09 september
2013 09 september
 
2013 08 august
2013 08 august2013 08 august
2013 08 august
 
2013 07 juli
2013 07 juli2013 07 juli
2013 07 juli
 
2013 06 juni
2013 06 juni2013 06 juni
2013 06 juni
 
2013 05 mai
2013 05 mai2013 05 mai
2013 05 mai
 
2013 04 april
2013 04 april2013 04 april
2013 04 april
 
2013 03 märz
2013 03 märz2013 03 märz
2013 03 märz
 
2013 02 februar
2013 02 februar2013 02 februar
2013 02 februar
 
2013 12 dezember
2013 12 dezember2013 12 dezember
2013 12 dezember
 
Borreliose - Riskanter Durchbruch
Borreliose - Riskanter DurchbruchBorreliose - Riskanter Durchbruch
Borreliose - Riskanter Durchbruch
 
Auflistung aller Videobeiträge bis 02.2013
Auflistung aller Videobeiträge bis 02.2013Auflistung aller Videobeiträge bis 02.2013
Auflistung aller Videobeiträge bis 02.2013
 

02 anlage 2

  • 1. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 Anhang 2 Liste der 100 Symptome Stand 10.02.09 Die Labordiagnostik weist bis heute schwerwiegende Mängel beim Nachweis von durch Zecken übertragenen Erregern auf! Der klinische Befund ist deshalb von entscheidender Bedeutung. Aber wie kommt der Betroffene zu einem klinischen Befund? Der Arzt erhebt im Rahmen der Anamnese die Summe der Symptome. Diese stützen sich auf die Beobachtungen des Arztes und Aussagen des Patienten. Sie ermöglichen eine These für die mögliche Ursache der Symptome. Aus diversen Gründen erfolgen bei der Anamnese häufig schwerwiegende Mängel, die letztendlich oft zur Fehlbehandlung führen. Die folgende Liste stellt einen weiteren und unvollständigen Katalog möglicher Symptome dar, die durch von Zecken übertragenen Krankheiten ausgelöst werden können. Betroffene leiden in der Regel an mehreren dieser Symptome, die in ihrer Gesamtheit die Schwere der Erkrankung ausmachen. Wenige dieser Symptome sind zeitweise sichtbar und ihre Summe von einem Arzt daher schwer nachvollzieh- und messbar. Die meisten Symptome werden von den Betroffenen jedoch mit allen Sinnen erfahren. Schmerzen sind Signale Ihres Körpers und im Verhältnis dazu nur selten schiere Einbildung. Nicht jedes Symptom ist eindeutig zu fassen. Nicht jedes „Zipperlein“ bedarf einer Therapie oder ist Grund zur Besorgnis. Das Leben ist endlich, und sowohl Empfindungen wie auch Missempfindungen gehören selbstverständlich in einem gewissen Maße zum Leben dazu. Ein möglicherweise an Borrelien Erkrankter sollte deshalb den behandelnden Ärzten die Diagnostik mit einer möglichst genauen Beschreibung der Symptomatik erleichtern. Hierfür ist es nicht erforderlich, alle Symptome in allen Einzelheiten zu erfassen. Die Erfahrung zeigt, dass nur der Erkrankte selbst das Ausmaß seiner Beeinträchtigungen wirklich erfassen kann. Jeder Betroffene empfindet individuell und beschreibt seine Klinik mit eigenen Worten. Zudem schwanken die auftretenden Symptome und ihre Intensität in der Regel auch stündlich. Der Sinn dieser Auflistung besteht darin, sich den für Sie selbst geeigneten Symptomen anzunähern und zur Dokumentation Ihrer Klinik zu verwenden. Der Verlauf der daraus entstehenden Dokumentation enthält die Antworten, auf die meisten Ihrer Fragen im Bezug auf „Ihre Borreliose“. · Welche Therapie hilft bei meinen Symptomen? · Welche Erreger verursachen meine Symptome? · Wie lange sollte ich behandeln? · Welche zusätzlichen Maßnahmen sind sinnvoll? Ohne Dokumentation ist die „Therapie Ihrer Borreliose“ ein Blindflug bei Nebel. Nach logischem Ermessen und meiner Erfahrung sind die in der vorletzten Spalte rechts mit einem X gekennzeichneten Symptome geeignet. Dementsprechend fallen z.B. Durchfälle, Libidoverlust, Alkoholunverträglichkeit, Ängste und Depression nicht in die Kategorie der wirklich geeigneten Symptome! G. Torbohm im Februar 2009 Seite 1
  • 2. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 Kurzbeschreibung und Anmerkungen Eignung ausführlichere Beschreibung Ich Bezeichnung Schwellungen mit rötlich violetter Verfärbung der Haut, Haut zunächst Acrodermatitis chronica kissenartig geschwollen, blaurot verfärbt, später atrophisch (schrumpft) x atrophicans zigarettenpapierdünnes, transparentes Aussehen Ohrläppchen, Hände, Hoden, Waden, Füße Psychische Auffälligkeiten werden den Betroffenen schnell nachgesagt; den Kausalzusammenhang zu belegen, ist unmöglich. Es bleibt allerdings Aggressionen eine Tatsache, dass ein gewisser Nachdruck entwickelt werden kann, wenn Betroffene lange Zeit nicht ernst genommen werden. Zu unspezifisch! Wird häufig beschrieben und führt in der Regel zum Einstellen des Alkoholunverträglichkeit Konsums. Für die Diagnostik wäre das Symptom nur sinnvoll bei täglichem Alkoholkonsum zu verwenden. Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten schwindet mit zunehmender Einschränkung durch die Symptome. Diffuse Ängste sind ebenso Angstgefühle möglich, als auch Todesängste in Folge von extremen Schmerzen und Herzrhythmusstörungen. Zu unspezifisch! Verlust von Interesse und Initiative, Desinteresse an Hobby und Beruf, einfache Entscheidungen fallen schwer, notwendige Handlungen bleiben Apathie aus, Rückzug, Lethargie und soziale Isolation sind oft die Folge. Bei x Verschwinden nach AB-Therapie = verursachende Keime wurden erfolgreich dezimiert. Augen, Glaukom Grüner Star, von Karl Hüsing 2004 aufgelistet. Zu unspezifisch! Die Äderchen heben sich unnatürlich hervor und lassen das Auge geschwollen und entzündet erscheinen. Im Zusammenhang mit anderen Augen, rote Symptomen erscheint für den außen stehenden Betrachter ein Eindruck von Depression und tiefer Trauer. Spaziergänge, Radfahren, Mannschaftssport, und allg. Arbeiten können Ausdauer, fehlende ebenso unterbleiben wie das tägliche Zähneputzen. In Abhängigkeit zu der x Schwere der Symptomatik reduziert sich der Bewegungsradius. Regelmäßige Bauchschmerzen ohne Kausalzusammenhang zur Bauchschmerzen Ernährung. Trotz Ausgewogenheit, Obst und Gemüse, häufig x Krämpfe, Schmerzen, Unbehagen. Seite 2
  • 3. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 Begleitet von Hüftschmerzen, das Gehen fällt schwer, das aufrechte Sitzen Beckenschmerzen wird schnell unerträglich, - auf der Suche nach einer Druck entlastenden x Haltung werden die unmöglichsten Positionen eingenommen. Am Morgen Erwachen mit dem Gefühl, am Abend zuvor ein Übermaß Benommenheit, an Alkohol konsumiert zu haben. Klare Gedanken fallen schwer, x Nebel im Kopf strukturiertes Vorgehen ist teilweise unmöglich. Mit zunehmender Symptomintensität sind Bewegungseinschränkungen Beweglichkeitsein- kausal zu beobachten. Beispiel: Nacken, Knie, Hüfte, Hände etc. Schuhe x schränkungen zu binden fällt plötzlich schwer, Unkraut jäten unmöglich. Blasenfunktionsstörun- Permanenter Harndrang, Blasenentzündung, Harnleiterentzündung bis hin x gen zu permanenter mangelnder Restentleerung. Hinweis auf Co-Infektionen. Hypoglykämie, von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser Blutzuckerunterversor- jedoch nicht näher bekannt! Aus dem bereich der Labordiagnostik und gung Indiz für sehr viel Blutzucker konsumierende „Gäste“. Bei täglichem Test verwendbar, macht aber keiner. Gefühlsstörungen genannt Parästhesien, nächtliches Einschlafen der Brennen, Stechen, Arme, Streicheln der Unterarme verursacht Scherzen, Stechen im Rumpf, x Kribbeln Herz, Lunge, Magen, Leber… bitte ergänzen, von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser Brustschmerzen bei Frauen x jedoch nicht detailliert bekannt. Brustschmerzen bei Zu Beobachten im Zusammenhang mit allgemeinen Muskelschmerzen x Männern und oder Rippenfellentzündung und oder Entzündungen des Herzens. Entscheidungsfähigkeit stark verlangsamt, Beteiligung an Konversation unterbleibt aufgrund Nichtfolgenkönnens, Führen von Fahrzeugen riskant, Denkschwierigkeiten x Termine sind problematisch, ebenso Verantwortung für etwas zu übernehmen. Unspezifisch aber bei Training verwendbar! Verlust der Arbeitsfähigkeit, Verlust sozialer Kontakte, gegebenenfalls auch zum Partner schaffen, begleitet von der Ahnungslosigkeit der Depression behandelnden Ärzte, keine positive Prognose. Jedoch ist eine bakterielle Infektion nicht mit Psychotherapie oder Psychopharmaka zu therapieren. Zu unspezifisch! Sollten nicht als Dauerzustand beobachtet werden können und sind auch Durchfälle stark ernährungsbedingt. Zu unspezifisch! Seite 3
  • 4. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 Kein Antrieb, keine Motivation, kein Durchhalten, keine Ausdauer, sogar kein Impuls zur Umsetzung einfacher, notwendiger Handlungen wie Energie am Tage x bspw. Zähneputzen. Im Extremfall ein Leben, das sich auf Bettlägerigkeit reduziert. Energie nach dem Bleierne Erschöpfung direkt nach dem Aufstehen, Müdigkeit, die den x Aufstehen Betroffenen sofort zum Anlehnen, Setzen oder Hinlegen treibt. Ein unnatürliches Maß an Erschöpfung kann bereits direkt nach einer Erschöpfung, geringe Erholungsphase als Belastung empfunden werden. Am Morgen erwachen x Ausdauer und sich nach Möglichkeit sofort wieder hinlegen. Klassisches Leitsymptom einer beginnenden Borrelieninfektion. Herdförmige, rote Hauterscheinungen, die zu wandern scheinen, daher auch Wanderröte genannt. Die Zahl der Erkrankten ohne Ausbildung Erythema Migrans x eines Erythema Migrans ist allerdings hoch und nicht wissenschaftlich verifiziert. Vergleich Meldepflicht von Erythema Migrans in den Niederlanden! Nicht erklärliches nächtliches Fieber inklusive Schwitzen mit hohem Wasserverlust und einhergehender Erschöpfung. Die Tage sind Fieber extrem hoch x erholsamer als diese Nächte. Nur zum Beginn einer Borrelieninfektion und viel typisches Leitsymptom mit besonderem typischen Verlauf, Abwehrreaktion der körpereigenen Immunkräfte. Das Immunsystem ist nicht mehr in der Lage ein „reinigendes“ Fieber zu Fieber extrem selten erzeugen. Schädigende Bakterien stehen im Verdacht das Fieber zum und schwach Selbstschutz zu blockieren. Vergleich auch Malaria, „Behandlung der Syphilis in Südamerika“ und „Überwärmungsbäder/therapie“ Schmerzen und Schwellungen in den Zehen, am Fußballen und im Fußschmerzen x Knöchel. Gelenkentzündung Arthritis mit Verdacht auf Rheuma in Händen, Ellenbogen, Knien etc… x allgemein Als ein Symptomkomplex gut zu beobachten. Schmerzen einer Entzündung, teilweise mit Überwärmung und Gelenkschmerz / Rötung. Wie Knie nur weniger intensiv und unter Umständen leichter x Ellenbogen zu schonen und leichter durch Therapie zugänglich. Hände am Morgen steif, unbeweglich, geschwollen, taub und nicht zu Gelenkschmerz / gebrauchen. Erst nach gezielten Bewegungsübungen kommen die x Hände Funktionen langsam wieder. Das Gehen fällt schwer, das aufrechte Sitzen ist schnell unerträglich, auf Gelenkschmerz / der Suche nach einer Druck entlastenden Haltung werden die Hüfte unmöglichsten Positionen eingenommen. Eine Autofahrt wird unter Umständen zur Qual. Zu unspezifisch! Seite 4
  • 5. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 Teilweise von Gelenk zu Gelenk springende Schmerzen im Wechsel von Gelenkschmerz / einer Stunde, aber auch Entzündungen, Überwärmung, Rötung, x Knie Schwellung, die sich über Tage, Wochen und Monate hinziehen können. Extreme Schmerzen oft verglichen mit Bandscheibenvorfall. Wobei sich Gelenkschmerz / der Bandscheibenvorfall nachweisen und ruhig stellen lässt. Die x Nacken Nackensymptomatik, ein klassisches Leitsymptom einer Spät-Borreliose. In der Regel sind die großen Gelenke betroffen. Wenn diese bereits Gelenkschmerz / schmerzen, fallen die mit betroffenen kleineren Gelenke angesichts der Schulter resultierenden Bewegungseinschränkungen kaum ins Gewicht. Zu unspezifisch! Gelenkschmerzen / Gelenkknacken, -quietschen, -steife, insbesondere Halswirbelsäule, x Wirbelsäule Beckenwirbelsäule, Lendenwirbelsäule Angesichts der permanenten Schmerzüberforderung kann es zu mangelnder Toleranz und Überreaktionen kommen. Während eines Gereiztheit „Schubes“ entzieht sich der Betroffene jedoch eher allen Anforderungen und Auseinandersetzungen. Zu unspezifisch! Taubheit der Wangen, Stirn, Schläfen, Schwellungen, von Schmerzen Gesichtslähmung verzerrte Stirn, geschwollene und oder entzündete Augen, x Gesichtsausdruck wirkt unerklärlich krank, depressiv, missgestimmt… Nicht anders erklärliche Zu- oder Abnahme und deutlich veränderte Gewichtsveränderung Ernährungsgewohnheiten. Zu unspezifisch und langwierig! Über das natürliche Maß hinaus hoher Haarausfall, beim Kämmen finden Haarausfall sich ganze Büschel wieder. Immer begleitet von weiteren Symptomen! Für die Beobachtung ein oft zu langsamer Prozess. Im Zusammenhang von Nackenschmerzen auch Hals- und Schluckbeschwerden auf sehr klar begrenzten Raum lokalisiert. Die Halsschmerzen x Kehle schmerzt beim Schlucken zusätzlich zu einem konstanten Dauer- schmerz. Durch gewisse biochemische Mechanismen sind Betroffene auch leicht von Pilzinfektionen geplagt. Insbesondere auch unter antibioti-scher Hautbesiedelungen x Therapie muss darauf mit behandelt werden. Vergleiche hier Fluconazol und Fluconazol-Studie. Unerklärliche Herzschmerzen, Herzrasen und –stolpern, vermehrt in der Nacht bis zur Todesangst. Ein „gebrochenes Herz“ wird sich Herzbeutelentzündung x wahrscheinlich so ähnlich anfühlen. Diese Assoziation und die zugrunde liegenden Uhrsachen sind mit zu bedenken. Seite 5
  • 6. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 Herzgeräusche, die so stark und auch so laut empfunden werden können, dass sie nachts das Schlafen mit verhindern. Seit Stunden im Bett Herzklopfen verweilen und das Herz rast, als wäre man mit einer Kiste Wasser unterm x Arm in den fünften Stock gehastet. Dieses Rasen geht dann jeden Tag / Nacht über Stunden. Herzrasen in der Nacht Siehe Herzklopfen x Stolpern der Herzfrequenz, in schnellen kurzen Schlägen, gefolgt von er- Herzrhythmusstörung schreckend langen Pausen. Ein „normaler“ gleichmäßiger Rhythmus ist x weitgehend aus dem Takt. Herzschmerzen wie Herzbeutelentzündung x Hiatushernie Von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser jedoch nicht bekannt (Zwerchfellbruch) Die das Hirn umgebenden Häute scheinen ein günstiges Besied- lungsmilieu für Borrelien anzubieten. Die Folge sind u. a. Hirnhautentzündung x Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, Kopfschmerzen, Migräne, Zittern, Tremor, Übelkeit etc. je nach Intensität der Infektion. Borrelia burgdorferi stört auf vielfältige Weise die Stoffwechselprozesse Hirnnervenprobleme, seines Wirtes. Auch Nervengewebe wird besiedelt, irritiert und zerstört. Fazialisparese Die Nervenleitfähigkeit wird blockiert. Es kommt zu Zuckungen, Taubheitsgefühlen und Lähmungen. Vergleich hierzu Syphilis! Es kommt zu chronischen Entzündungen die im Zusammenhand mit Co-Infektionen wie Mycoplasmen und Kandida Hodenschmerz auf entsprechende Therapien mit ihren Rückgang reagieren. Vergleich x chronische Entzündung der Prostata. Karl Hüsing, Borreliose – Krank nach Zeckenbiss – Wege zur Heilung, 2004, 3. Auflage, S.33 Hormonstörungen sind die Ursache für den Hormone x gestörten Schlaffrhythmus, den Rückgang oder Verlust der Libido, den Haarausfall etc. Von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser jedoch noch nicht Hörsturz näher bekannt. Zu unspezifisch! Von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser jedoch nicht bekannt Husten Zu unspezifisch! Seite 6
  • 7. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 Immunsystem Häufige Infektionen, z. B. mit Herpesviren, Darmparasiten und geschwächt Pilzinfektionen. Zu unspezifisch! Nicht quantifizierbar! Kieferhöhlen- Nicht heilende Infektionen, Zystenbildung. Biochemische Erklärung bei entzündungen Dr. Klinghardt. Zu unspezifisch und langwierig! Unfähigkeit zur Konzentration / Arbeitunfähigkeit. Einfache Handlungen werden zur Herausforderung. Einen Brief schreiben, ein Buch lesen, ein Konzentrationsstörungen Telefonat führen, das Zimmer aufräumen oder einen Koffer packen, x benötigen unendlich viel Zeit und Vorlauf oder gelingen gar nicht. (Testverfahren z.B. Täglich GO spielen Punkte zählen!, Chinesisch Schach) In unkalkulierbaren Schüben für Stunden oder Tage permanent leichter Druck bis vollkommen außer Gefecht gesetzt. Nur durch ein Symptom Kopfschmerzen x schon möglich. Der Betroffene leidet in der Regel aber nicht nur an einem Symptom. Eine lang andauernde Borrelia burgdorferi sensulato Infektion kann eine Beeinträchtigung der Muskulatur zur Folge haben. Eine der Krampfanfälle, Epilepsie Ausprägungen dieses Phänomens ist die Entwicklung von x Muskelanspannungen die gegenläufig korrespondieren. Zuckungen gehen auf das selbe Phänomen zurück und zeigen sich nur in milderer Form. Auswirkungen eher unspezifisch. Durch Schwächung des Organismus Kurzatmigkeit, erhöhtes Ruhebedürfnis, und Verlangsamung aller Kreislauf Handlungen. Gleichzeitig läuft das Herz auf Hochtouren. Messbar in Herzschlag pro Minute. Respondiert auf Therapie. Kribbeln in den Extremitäten, als wäre dieser Körperteil eingeschlafen. Nächtliches Symptom mit dem Gefühl als wären die Extremitäten Kribbeln x abgestorben. Durch Bewegung und andere Lage kontrollierbar aber auf Dauer beunruhigend und unangenehm. Kurzatmigkeit Dyspnoe Leistenschmerzen Diffuse kaum lokalisierbare Schmerzen x In Folge der beschriebenen Schmerzen in der Leistengegend werden jegliche sexuellen Bedürfnisse verdrängt. Siehe Hormonregulation bei Libidoverlust Klinghardt. Als täglich zu dokumentierendes Krankheitssymptom ungeeignet. Geschwollene, als Symptom zur Dokumentation relativ geeignet. Im Lymphknoten späten Verlauf kann es vorkommen dass diese aktive Reaktion eines x arbeitenden Immunsystems vollständig ausbleibt. Seite 7
  • 8. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 MS sehr ähnlich und bis zum Rollstuhl möglich. Sehr häufig Lähmungserscheinungen Lähmungserscheinungen im Gesicht und in den Händen, begleitet von x Kribbeln und Taubheitsempfindungen. Laune kann stark schwanken, kann sicherlich auch als Symptom auffällig Laune sein, ist aber von zu vielen Faktoren und vom jeweiligen Charakter abhängig und deshalb als Leitsymptom kaum geeignet. Unten rechts vorne direkt unter den Rippen ein leichtes Stechen, gegebenenfalls ein Stechen bei jedem Atemzug mit der Folge von Leberschmerzen x Kurzatmigkeit und auch in Relation zum Wasserhaushalt. Aber auch ABs können die Leber in Schmerzzustände versetzen. Zitat eines Betroffenen: „Früher habe ich gelesen, heute fehlt mir einfach die Konzentration, und ich beginne den gleichen Satz immer wieder von Leseschwierigkeiten x vorn; in Abhängigkeit von Schüben messbar“. Laut vorlesen und Fehler von zweiter Person zählen lassen. Angesichts permanenter Reizung des Organismus entzieht sich der Lichtempfindlichkeit Betroffene nach Möglichkeit weiteren Reizen. Direkte Sonneneinstrahlung kann als solcher Reiz empfunden werden. MCS -Multiple Von Karl Hüsing 2004 mit aufgelistet, dem Verfasser jedoch nicht bekannt Chemikalien Sensibilität In Schüben für Stunden, Tage oder Wochen, extreme Kopf- schmerzen mit Entzündungs- und Überdruckgefühlen. Jeder Migräne x Herzschlag verursacht ein Pochen im Kopf. Totalausfall und Rückzug von allen Handlungen des Alltags. Bleierne Müdigkeit während des Tages. Während einer Vorlesung Müdigkeit x einschlafen. Einen Film bis zum Ende zu sehen wird unmöglich. Magenbeschwerden Siehe Bauchschmerzen x Menstruationsunregel- Vor oder während mäßigkeiten Milchproduktion Nicht erklärliche Seite 8
  • 9. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 Als diagnostische Kategorie kann eine gesonderte Dokumentation des Müdigkeitsempfindens jeweils am Morgen, Mittag und Abend geeignet Müdigkeit / abends erscheinen. Ebenso können aber auch die Zeiten des Erwachens und des Müdigkeit / mittags Schlafens dokumentiert werden. Mangelnder Schlaf schwächt das x Müdigkeit / morgens Immunsystem. Der Schlafrhythmus wird hormonell gesteuert. Diese Hormone werden in der Epiphyse gebildet und kommen bei einem Betroffenen durch die Infektion des Gehirns aus dem Takt. Muskelkrämpfe, in allen Muskeln zugleich oder mal hier mal da. Waden, Muskelschmerzen x Schließmuskel, Schulter, Hände… Während der Nacht auftretende, unerklärliche Schwitzattacken, siehe Nachtschweiß x Fieber. Vor allem zum Beginn der Infektion. Plötzliche Unverträglichkeit bestimmter bisher gut vertragener Nahrungsmittelun- Nahrungsmittel, die zu Verdauungsproblemen bis hin zu Übelkeit und verträglichkeiten Erbrechen führt. Die Schlaf-/Wachphasen geraten durcheinander, so dass man mitten in der Nacht plötzlich hellwach und klar ist. Man könnte Bäume ausreißen. Der Nachtschlaf gestört x unterbrochene Nachtschlaf trägt zusätzlich zu den am Tag stattfindenden Müdigkeitsattacken bei. Gefühl wie Muskelzerrung im Bereich des Nackens, man kann den Kopf nur noch wenig bewegen, da das Drehen des Kopfes zur Seite Schmerzen Nackensteifigkeit x bereitet und mechanisch eingeschränkt ist. Knacken und einschießende Schmerzen. Nackenschmerzen Siehe Gelenkschmerz/Nacken x Brummen, Pfeifen, Schmerzen, Geräuschempfindlichkeit, Tinitus, Ohr / Gehör x Mittelohrentzündung Verirren, sinnlose Wege gehen, keinen Überblick über wichtige Termine Orientierungslosigkeit x oder Dinge wie Schlüssel, Brieftasche, Post, Unterlagen, Schreibtisch Dumpfer Schmerz auch brennen und stechen wie Harnleiterentzündung. Prostata, Permanente Pein die im Falle des Verfassers als Leitsymptom über x Blasenschmerzen Monate und Jahre das Leben zu Qual machte. Seite 9
  • 10. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 Brustkorbschmerzen, Wundgefühl über den Rippen, bevorzugt die unteren Rippenfellentzündungen x Rippen Bleierne Müdigkeit zu allen Zeiten des Tages; unkontrollierbare Schlaf-/Wachrhythmus Wachzustände zu allen Zeiten der Nachtruhe. Vergleich Hormone, x Wirkung der Therapie, Karde. Mückensehen, Tunnelblick in Verbindung mit akuten Schüben Reduzierung des Gesichtsfeldes auf ein minimales Zentrum umgeben von Schleiersehen x Schleier. Eine Wahrnehmung und Erscheinung wie bei zwei pro mille Alkohol. Im Zusammenhang von Nackenschmerzen auch Hals und Schluckbeschwerden auf sehr klar begrenztem Raum lokalisiert. Die Schluckbeschwerden x Kehle schmerzt beim Schlucken zusätzlich zu einem Dauerschmerz. Auch Reflux (Rückfluss) Einschießende und permanente Schmerzen unter der Kopfhaut. Permanent Schmerzempfinden Spürbar, aber auch beim Kämmen und Bürsten. In Korrespondenz zu x Hirnhaut Herzschlag, Knien, Nachen und Kopfschmerz Plötzliche Schwindelgefühle, Schwarz vor Augen werden, verbunden mit der Angst, die Kontrolle über den Körper zu verlieren. Wandeln durch Schwindelgefühle x Nebel, die damit verbundene Schwäche drängt zum Setzen, Kriechen oder Liegen. Sexuelle (Anfängliche Hyperaktivität, im fortgeschrittenen Stadium keine Funktionsstörungen Aktivität möglch.) Tremor Unwillkürliches Zittern der Hände und oder Beine x Besonders im Bereich der Haut. Sanfte Berührungen können zur Qual Sensibilitätsstörungen werden, ebenso Kälte oder Wärme können als übermäßig unangenehm x empfunden werden. Taubheit im Gesicht, den Armen und Beinen. Manischdepressiv, Hochgefühle und Depressionen wechseln willkürlich, Stimmungsschwankun- Aggressions- und Trauerausbrüche wechseln mit Lethargie. (Der Autor x gen führt diese Symptomatik auf die Fehlbehandlung durch Ärzte und mangelndes Verständnis durch Angehörige zurück.) Sensibilitätsstörungen Einschränkung bis hin zum Verlust des Riechvermögens. Betroffenheit der Riechvermögen entsprechenden Nervenbahnen durch Erreger. Seite 10
  • 11. Institut für Symptomforschung Gunnar Torbohm E-Mail: i.f.symptomforschung@web.de E-Mail: g.torbohm@web.de © G. Torbohm 2007 Wie eingeschlafen, Verlust des Tastgefühls, bis totale Gefühllosigkeit Taubheitsgefühle in den in den Extremitäten. Zum Teil nur zeitweilig auftretend. Bei anderen x Extremitäten Patienten bis hin zum Rollstuhl. Offizielle Zahlen nicht bekannt. Der Blickradius der Augen engt sich ein, sodass man nur noch die Dinge wahrzunehmen in der Lage ist, die sich direkt vor einem abspielen. Das Tunnelblick x geschwollene Gesicht und die Symptomatik des Gehirns während eines Schubes wirken hier negativ zusammen. Insbesondere Einschränkung des Kurzzeitgedächtnisses, man vergisst Vergesslichkeit, Verabredungen, Termine, kann sich Namen nicht merken, sucht ständig x auffällige Sachen, von denen man eigentlich wissen müsste, wo sie sind etc. Verlust von Brieftaschen, Schlüsseln häuft sich. Verwirrtheit Nebel im Gehirn, Watte im Kopf x Verstopfung, Durchfall, Krämpfe, Blutungen, tägliche Pein am Morgen, permanente Missempfindungen durch blockierte Entlee- Verdauungsstörungen x rungsmechanismen -» als mechanische Blockierung, beziehungsweise. Muskelverkrampfung chronisch Weinerlichkeit Emotionale Labilität siehe Wutanfälle x Sprechschwierigkeiten, man findet des Öfteren nicht die richtigen Worte, die einem dabei buchstäblich auf der Zunge liegen aber partout nicht Wortfindungsstörungen x einfallen. Entfallen von Namen. Die Umwelt reagiert auf dieses Defizit subtil. Erhöhtes Aggressionspotential, - teilweise möchte man wegen ne- Wutanfälle bensächlichen Kleinigkeiten aus der Haut fahren. Schnelles Genervt sein. Siehe auch Stimmungsschwankungen Absterbend, vermehrt Kieferentzündungen und entsprechende Be- Zähne handlungen aber auch durch Schwäche und Lethargie vernachlässigte Zahnpflege Zuckungen Der Gesichts- oder an deren Muskeln, schmerzfrei x Seite 11