Non Profit Camp // Aachen // 31.01.2015

414 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation der Session "Digital denken - Lokal agieren" beim Non Profit Camp in Aachen

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
414
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Non Profit Camp // Aachen // 31.01.2015

  1. 1. Digital denken – lokal agieren am Beispiel betterplace.org Köln
  2. 2. Zur Person: Oliver Weyer
  3. 3. “Online“ verändert unsere Welt rasant. ePaper Zeitung Online Banking Überweisungsträger Spendenbüchse betterplace.org
  4. 4. Spendenvolumen in Deutschland 5 Jährliches Spendenvolumen in Deutschland: 6,5 Milliarden EUR Nur 5-8% online Katastrophenhilfe bis zu 50% online Quelle: betterplace lab 2013
  5. 5. 6 Online-Fundraising: die Besonderheiten Mehr Transparenz Dialog statt Monolog
  6. 6. Trends im Online Fundraising 7 Facebook bleibt wichtig Online Fundraising wird immer mobiler YouTube gewinnt an Bedeutung Ohne PayPal geht es nicht
  7. 7. 9 Über 19 Millionen Euro weitergeleitet Über 7 Jahre am Markt 12.000 aktive Projekte
  8. 8. Wie betterplace.org funktioniert
  9. 9. Was wir erreichen wollen:
  10. 10. Unsere drei Ansatzpunkte, 1. Spendenvolumen 
 erhöhen... um soziales Engagement zu verbessern 2. Spendenvolumen effizienter durchleiten... 3. Spendenvolumen wirkungsvoller einsetzen ...durch einfachere Spendenmöglichkeit und neue Zielgruppen ...durch Verringerung von Fundraising- und Verwaltungskosten ...durch mehr Trans- parenz und Bewer- tungsmechanismen 12
  11. 11. Unsere drei Ansatzpunkte, 1. Spendenvolumen 
 erhöhen... um soziales Engagement zu verbessern 2. Spendenvolumen effizienter durchleiten... 3. Spendenvolumen wirkungsvoller einsetzen ...durch einfachere Spendenmöglichkeit und neue Zielgruppen ...durch Verringerung von Fundraising- und Verwaltungskosten ...durch mehr Trans- parenz und Bewer- tungsmechanismen 13
  12. 12. Unsere drei Ansatzpunkte, 1. Spendenvolumen 
 erhöhen... um soziales Engagement zu verbessern 2. Spendenvolumen effizienter durchleiten... 3. Spendenvolumen wirkungsvoller einsetzen ...durch einfachere Spendenmöglichkeit und neue Zielgruppen ...durch Verringerung von Fundraising- und Verwaltungskosten ...durch mehr Trans- parenz und Bewer- tungsmechanismen 14
  13. 13. Projektseite schafft Transparenz ...
  14. 14. Werkzeuge für externe Seiten
  15. 15. Zeitspenden & Mobil 17
  16. 16. 19 betterplace.org goes local Zeit spenden nahezu 100 % lokal Geldspender 50 % an lokale Projekte Lokalen Hilfsprojekten Internetkompetenz und “junge” Spender
  17. 17. koeln.betterplace.org (seit Herbst 2013) 20
  18. 18. Das Berlin-Portal 21
  19. 19. Events: Infoveranstaltungen
  20. 20. Kooperationen
  21. 21. 24
  22. 22. 25
  23. 23. VIELEN DANK.
  24. 24. gut.org gemeinnützige Aktiengesellschaft Schlesische Strasse 26 10997 Berlin Tel +49 30 76 76 44 88-42 botschafter@koeln.betterplace.org
  25. 25. BACK UP.
  26. 26. Finanzierung von betterplace.org 29

×