SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Sandra StaubKatalog

Workshopkatalog 2014
1.
2.
3.
4.
5.

Über Sandra Staub
Die Chancen von Social Media
Social Media täglich umsetzen
Marketing mit Facebook
Mit YouTube mehr Erfolg
Blog ist die neue Homepage
Buchungsformular

Seite 1 von 8
Sandra StaubKatalog

Fotos: Irmgard Brand http://www.irmgard-brand.de/

Über Sandra Staub
Sandra Staub (Jahrgang 1982) ist in Österreich geboren und begann dort schon während der
Schullaufbahn beim lokalen Internet-TV als Redakteurin zu arbeiten. Nach drei Jahren beim
österreichweiten Sender TW1 für die Sendung FrauTV, wechselte Sie zum Boulevard-Blatt
Weekend Magazin. Nach nur einem halben Jahr übernahm sie dort die Leitung des Ressorts
Wohnen – Einrichten – Design -Lebensart. 2006 wechselte sie für ein kurzes Engagement zu
myself.de und vouge.de nach München um später direkt bei der Agentur Futureheadz zu landen.
Dort arbeitete Sie drei Jahre lang unter der Leitung von Amiel Pretsch und begleitete Projekte
von der Ideenfndung bis zur Ausführung. Sie realisierte außergewöhnliche Webemaßnahmen
und Innovationsprojekten für Kunden wie BMW, MINI, Puma und Sony BMG. Schließlich
entschloss sie sich zum berufsbegleitenden Studium Dialogmarketing an der Bayerischen
Akademie für Werbung und Marketing in München. Später wurde Sie von der Agentur
Avantgarde an Bord geholt. Schon hier entwickelte Sie Ihren Business-Plan und machte sich
schließlich 2010 selbstständig. Seitdem betreute Sie Kunden wie zum Beispiel HRG Worldwide,
Hilton Worldwide, AXN TV (Sony), Nvidia, MADISON NEW YORK, W.I.N Women in Network im
Spannungsfeld von Social Media. Nach dem Erscheinen Ihres Buches 'Facebook für Frauen' im
April 2013 fokussiert Sie sich nun auf strategische Kommunikation und vertiefte Ihr Wissen um
die Zielgruppe der Frauen besser zu erreichen.
Seite 2 von 8
Sandra StaubKatalog
Die Chancen von Social Media
Das Hype-Thema Social Media ist wie ein schwarzes Loch: Jeder weiß was, aber nur die
Wenigsten nutzen es konsequent für's Business. Erkunden Sie mit mir die Haupt-Plattformen
Ihrer Branche. Seien es Facebook, YouTube, Twitter, XING Tripadvisor oder ganz ein anderes
Netzwerk. Im interaktiven Workshop lernen Sie die Chancen und Risiken kennen und
abzuwägen. Gemeinsam machen wir uns auf die Spuren von erfolgreichen Strategien und leiten
gemeinsam mögliche Wege für Ihr Unternehmen ab.
Ich beschäftige mich seit Jahren berufich wie privat mit diesen Plattformen. Als UnternehmensTrainerin nutze ich dieses Wissen und schule Unternehmer und Mitarbeiter im Umgang mit
verschiedensten Web 2.0 Anwendungen. Zusätzlich berate ich intensiv in diesem Feld und
entwickle kostensparende Vernetzungen zwischen den Diensten.
Dauer:
Variante Kurz: 4 Stunden
Variante Ausführlich: Zwei Blöcke á 3 Stunden
Voraussetzungen:
Computer mit Internetanschluss am Schulungsort
Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet
eigene E-Mail Adresse
Seminarschlüssel:
Theorie und Vortrag: 50%
Trainings & praktische Aufgaben: 20%
Beantwortung von Anwenderfragen: 30%

Seite 3 von 8
Sandra StaubKatalog
Social Media täglich umsetzen
Immer mehr Menschen entdecken über Ihren Facebook Account alte Schulfreunde und stellen
Fragen in XING Gruppen. Die Nutzung von Smartphones mit Internet ist heute Alltag und
verwundert niemanden mehr in der S-Bahn. Aber wie stellt man die Privatsphäre richtig ein,
welche Funktionen haben Listen, warum sollten sie nicht jedem Promi auf Twitter folgen und
welche Web 2.0 Dienste gibt es für Ihre Projekte?
Wir steigen in Einzel- und Gruppenübungen tiefer in die Materie ein, lernen Details für unser
Business zu nutzen und dieses Wissen suverän anzuwenden. Wir besprechen XING, Facebook,
Twitter, Youtube, Instagram, Pinterest und auf Wunsch auch Flickr.
Ich beschäftige mich seit Jahren berufich wie privat mit diesen Plattformen. Als UnternehmensTrainerin nutze ich dieses Wissen und schule Unternehmer und Mitarbeiter im Umgang mit
verschiedensten Web 2.0 Anwendungen. Zusätzlich berate ich intensiv in diesem Feld und
entwickle kostensparende Vernetzungen zwischen den Diensten.
Dauer:
Variante Kurz: 5 Stunden
Variante Ausführlich: 3 Blöcke á 4 Stunden (gesamt 12 Std)
Voraussetzungen:
Computer mit Internetanschluss am Schulungsort
Nutzung von Social Networks mit eigenen Accounts bei verschiedenen Netzwerken
eigene E-Mail Adresse
Seminarschlüssel:
Theorie und Vortrag: 45%
Trainings & praktische Aufgaben: 15%
Beantwortung von Anwenderfragen: 40%

Seite 4 von 8
Sandra StaubKatalog
Marketing mit Facebook
Viele nutzen Facebook nur als Spaßplattform um sich mit Freunden auszutauschen. In
Deutschland gibt es schon über 26 Millionen Nutzer. Auch für Unternehmen wird es immer
spannender dort präsent zu sein und aktives Marketing zu betreiben. Von großen Marken hört
man auch große Aktionen. Aber welche Möglichkeiten gibt es für kleine und mittlere Betriebe?
Was ist sinnvoll für Ihr Unternehmen und was kostet das Ganze wirklich? Mit Übungen an echten
Projekten und kompakten Unterlagen.
Gemeinsam stellen wir erst Ihr privates Profl ein, damit Sie sich sicher fühlen. Dann gehen wir
weiter zu Ihrer Unternehmensseite (optional kann die Erstellung einer Unternehmensseite vorab
hinzugebucht werden) und sehen uns die relevanten Möglichkeiten für Ihr Unternehmen an.
Neben kreativem Arbeiten mit Bildern und Texten, erarbeiten wir einen ersten realistischen
Redaktionsplan und sprechen über Aktionsmöglichkeiten.
Ich beschäftige mich seit 2007 berufich wie privat mit Facebook und bin dort sehr aktiv. Als
Unternehmens-Trainerin nutze ich dieses Wissen und schule Unternehmer und Mitarbeiter im
Umgang mit verschiedensten Web 2.0 Anwendungen. Zusätzlich berate ich intensiv in diesem
Feld und entwickle kostensparende Vernetzungen zwischen den Diensten.
Dauer:
Variante Kurz: 3 Stunden
Variante Ausführlich: 2 Blöcke á 3 Stunden (gesamt 6 Std.)
Voraussetzungen:
Computer mit Internetanschluss am Schulungsort bzw. eigener Laptop mit Internetanschluss
Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet
eigene E-Mail Adresse
Facebook-Account
Falls möglich eigenes Smartphone
Seminarschlüssel:
Theorie und Vortrag: 35%
Trainings & praktische Aufgaben: 40%
Beantwortung von Anwenderfragen: 25%

Seite 5 von 8
Sandra StaubKatalog
Mit YouTube mehr Erfolg
YouTube ist die größte Suchmaschine der Welt. Dort werden täglich 3 Milliarden Videos
angesehen. Denn wer heute etwas über ein Computerprogramm wissen möchte, oder ein
kompliziertes Kochrezept ausprobieren möchte, der gibt es einfach auf YouTube ein. Dort wird es
einem nicht nur gezeigt, wie es umzusetzen ist, sondern auch mit Worten erzählt. Sogar
geheime Grußbotschaften an einzelne Personen verstecken sich auf YouTube.
Wir beleuchten mögliche und sinnvolle Ziele für Ihr Geschäft und erstellen ein Kurzdrehbuch für
Ihr erstes Video, das wir direkt im Workshop drehen. Danach lernen wir das professionelle
Hochladen des Videos mit allen Tricks des Marketing und durchleuchten alle Möglichkeiten das
Video stärker sichtbar zu machen.
Ich nutze mein Wissen aus meiner Zeit als TV-Journalistin um den TeilnehmerInnen Sicherheit
vor der Kamera zu geben und Ihre Themen zu fnden. Berufich wie privat spielt YouTube eine
große Rolle in meinem Leben und ich nutze es aktiv für Video-Marketing meiner eigene Marke.
Als Unternehmens-Trainerin nutze ich dieses Wissen und schule Unternehmer und Mitarbeiter
im Umgang mit verschiedensten Web 2.0 Anwendungen. Zusätzlich berate ich intensiv in
diesem Feld und entwickle kostensparende Vernetzungen zwischen den Diensten.
Dauer:
Variante Kurz: 3 Stunden
Variante Ausführlich: 2 Blöcke á 3 Stunden (gesamt 6 Std.)
Voraussetzungen:
Computer mit Internetanschluss am Schulungsort bzw. eigener Laptop mit Internetanschluss
Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet
eigene E-Mail Adresse
YouTube-Account
Webcam oder Fotoapparat mit Film-Funktion
Falls möglich eigenes Smartphone
Seminarschlüssel:
Theorie und Vortrag: 30%
Trainings & praktische Aufgaben: 45%
Beantwortung von Anwenderfragen: 25%

Seite 6 von 8
Sandra StaubKatalog
Blog ist die neue Homepage
Immer mehr StartUps und Existenzgründer haben nicht das Budget tausende Euros in eine teure
Homepage zu investieren. Warum auch – Blogs können heute oft sogar mehr leisten als statische
Visitenkarten im Netz. Die TeilnehmerInnen erfahren in kurzweiligen Fallstudien, wie es drei
StartUps geschafft haben ohne großes Budget eine starke Netzidentität aufzubauen.
Wir analysieren Ihren Blog bzw. Ihre Homepage und decken Optimierungsmöglichkeiten auf,
damit Ihre Kunden sie verstärkt ansprechen.
Ich beschäftige mich berufich wie privat mit dem Web und seinen Entwicklungen. Schon seit
einigen Jahren betreibe ich selbst mehrere Blogs. Als Unternehmens-Trainerin nutze ich dieses
Wissen und schule Unternehmer und Mitarbeiter im Umgang mit verschiedensten Web 2.0
Anwendungen. Zusätzlich berate ich intensiv in diesem Feld und entwickle kostensparende
Vernetzungen zwischen den unterschiedlichsten Diensten.
Dauer:
Eine Stunde an einem Abend
Voraussetzungen:
Internetanschluss am Schulungsort
Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet
eigene E-Mail Adresse
Seminarschlüssel:
Theorie und Vortrag: 80%
Trainings & praktische Aufgaben: 5%
Beantwortung von Anwenderfragen: 15%

Seite 7 von 8
Sandra StaubKatalog
Buchungsformular
AUFTRAGGEBER

AUFTRAGNEHMER

Ansprechpartner:

Sandra Staub
Gollierstr. 3
80339 München

Telefon:

festnetz: 089 85 67 16 42
Email: info@sandra-staub.de

E-mail-Adresse:

WORKSHOP
⃣

Die Chancen von Social Media
Social Media täglich umsetzen
Marketing mit Facebook
Mit YouTube mehr Erfolg
Blog ist die neue Homepage
⃣
⃣
⃣
⃣

TeilnehmerInnen:

______

Terminvorschlag 1:

_______________________

Terminvorschlag 2:

_______________________

ZAHLUNG
⃣

Schnellüberweisung per Paypal.
Ihre Paypal E-Mail:
⃣

Auf Rechnung – Bitte UST ID Nr. Angeben_____________________
50 % sind 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn zu überweisen.

________________________________
Ort, Datum

__________________________________
Unterschrift des Auftraggebers (Stempel)

Seite 8 von 8

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und WeiterbildungSocial Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
FCT Akademie GmbH
 
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCsSieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Martin Ebner
 
Führung 2.0 mit Communote: Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
Führung 2.0 mit Communote:Best Practices für erfolgreiche FührungskommunikationFührung 2.0 mit Communote:Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
Führung 2.0 mit Communote: Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
Communote GmbH
 
Global Blended Learning - von der Idee in die Arbeitswelt
Global Blended Learning -  von der Idee in die Arbeitswelt Global Blended Learning -  von der Idee in die Arbeitswelt
Global Blended Learning - von der Idee in die Arbeitswelt
Willi Stock
 
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
DAPR Deutsche Akademie für Public Relations
 
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und MicrobloggingD-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
lernet
 
PR PLUS Interessenten-Newsletter Oktober 2010
PR PLUS Interessenten-Newsletter Oktober 2010PR PLUS Interessenten-Newsletter Oktober 2010
PR PLUS Interessenten-Newsletter Oktober 2010
PR PLUS GmbH
 
Deutschunterricht - kompetenzorientiert und digital
Deutschunterricht - kompetenzorientiert und digital Deutschunterricht - kompetenzorientiert und digital
Deutschunterricht - kompetenzorientiert und digital
Bob Blume
 
Whitepaper digitale Teamkultur
Whitepaper digitale TeamkulturWhitepaper digitale Teamkultur
Whitepaper digitale Teamkultur
Anatoli Fichtner
 
Lehrvideoerstellung für MOOCs
Lehrvideoerstellung für MOOCsLehrvideoerstellung für MOOCs
Lehrvideoerstellung für MOOCs
Andreas Wittke
 

Was ist angesagt? (10)

Social Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und WeiterbildungSocial Media in der Aus- und Weiterbildung
Social Media in der Aus- und Weiterbildung
 
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCsSieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
 
Führung 2.0 mit Communote: Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
Führung 2.0 mit Communote:Best Practices für erfolgreiche FührungskommunikationFührung 2.0 mit Communote:Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
Führung 2.0 mit Communote: Best Practices für erfolgreiche Führungskommunikation
 
Global Blended Learning - von der Idee in die Arbeitswelt
Global Blended Learning -  von der Idee in die Arbeitswelt Global Blended Learning -  von der Idee in die Arbeitswelt
Global Blended Learning - von der Idee in die Arbeitswelt
 
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
 
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und MicrobloggingD-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
D-ELAN Webinar: Twitter und Microblogging
 
PR PLUS Interessenten-Newsletter Oktober 2010
PR PLUS Interessenten-Newsletter Oktober 2010PR PLUS Interessenten-Newsletter Oktober 2010
PR PLUS Interessenten-Newsletter Oktober 2010
 
Deutschunterricht - kompetenzorientiert und digital
Deutschunterricht - kompetenzorientiert und digital Deutschunterricht - kompetenzorientiert und digital
Deutschunterricht - kompetenzorientiert und digital
 
Whitepaper digitale Teamkultur
Whitepaper digitale TeamkulturWhitepaper digitale Teamkultur
Whitepaper digitale Teamkultur
 
Lehrvideoerstellung für MOOCs
Lehrvideoerstellung für MOOCsLehrvideoerstellung für MOOCs
Lehrvideoerstellung für MOOCs
 

Andere mochten auch

Quartr - Présentation 2013
Quartr - Présentation 2013Quartr - Présentation 2013
Quartr - Présentation 2013
Nicolas Gut
 
Presentation Emmanuel Brutin
Presentation Emmanuel BrutinPresentation Emmanuel Brutin
Presentation Emmanuel Brutin
AssurEco
 
Entreprise numerisee et_bureau_virtuel
Entreprise numerisee et_bureau_virtuelEntreprise numerisee et_bureau_virtuel
Entreprise numerisee et_bureau_virtuel
Abderraouf HAMZAOUI
 
Evaluation diagnostique
Evaluation diagnostiqueEvaluation diagnostique
Evaluation diagnostique
Florence BOLOGNESI
 
Revue de presse finale disquaire day 2014 v3
Revue de presse finale disquaire day 2014 v3Revue de presse finale disquaire day 2014 v3
Revue de presse finale disquaire day 2014 v3
DisquaireDay
 
World Usuability Day 2013 - Prévention personnalisée et engagement du patient...
World Usuability Day 2013 - Prévention personnalisée et engagement du patient...World Usuability Day 2013 - Prévention personnalisée et engagement du patient...
World Usuability Day 2013 - Prévention personnalisée et engagement du patient...
Ignilife
 
5.- Subsecretaría de Promoción de la Comunicación
5.- Subsecretaría de Promoción de la Comunicación5.- Subsecretaría de Promoción de la Comunicación
5.- Subsecretaría de Promoción de la Comunicación
Presidencia de la República del Ecuador
 
Plan De Gestion Rocha
Plan De Gestion RochaPlan De Gestion Rocha
Plan De Gestion Rocha
guest3912b7
 
La primavera
La primaveraLa primavera
La primavera
JoseLuis
 
Une petite histoire illustrée du design interactif (2/6) - L’évolution des in...
Une petite histoire illustrée du design interactif (2/6) - L’évolution des in...Une petite histoire illustrée du design interactif (2/6) - L’évolution des in...
Une petite histoire illustrée du design interactif (2/6) - L’évolution des in...
designers interactifs
 
Actualización IRA 2010
Actualización IRA 2010Actualización IRA 2010
Actualización IRA 2010
miguelmolina2008
 
Grip postpand 2010
Grip postpand 2010Grip postpand 2010
Grip postpand 2010
miguelmolina2008
 
REVISTA EXO EDICION 1 ABRIL 2010
REVISTA EXO EDICION 1 ABRIL 2010REVISTA EXO EDICION 1 ABRIL 2010
REVISTA EXO EDICION 1 ABRIL 2010
guest5e05ac
 
Table ronde 3 - Dr Bousquet (MACVIA*LR)
Table ronde 3 - Dr Bousquet (MACVIA*LR)Table ronde 3 - Dr Bousquet (MACVIA*LR)
Table ronde 3 - Dr Bousquet (MACVIA*LR)
Fondation i2ml
 
Copy of communiquer entre applications couche3
Copy of communiquer entre applications couche3Copy of communiquer entre applications couche3
Copy of communiquer entre applications couche3
DGMALY
 
Pourquoi nos 500 membres ont adhéré à l’association
Pourquoi nos  500 membres ont adhéré à l’associationPourquoi nos  500 membres ont adhéré à l’association
Pourquoi nos 500 membres ont adhéré à l’association
designers interactifs
 
La revolución industrial
La revolución industrialLa revolución industrial
La revolución industrial
eliana
 
Z por el bosque
Z por el bosqueZ por el bosque
Z por el bosque
Donald Bermudez
 

Andere mochten auch (20)

Quartr - Présentation 2013
Quartr - Présentation 2013Quartr - Présentation 2013
Quartr - Présentation 2013
 
Presentation Emmanuel Brutin
Presentation Emmanuel BrutinPresentation Emmanuel Brutin
Presentation Emmanuel Brutin
 
Entreprise numerisee et_bureau_virtuel
Entreprise numerisee et_bureau_virtuelEntreprise numerisee et_bureau_virtuel
Entreprise numerisee et_bureau_virtuel
 
Evaluation diagnostique
Evaluation diagnostiqueEvaluation diagnostique
Evaluation diagnostique
 
Revue de presse finale disquaire day 2014 v3
Revue de presse finale disquaire day 2014 v3Revue de presse finale disquaire day 2014 v3
Revue de presse finale disquaire day 2014 v3
 
World Usuability Day 2013 - Prévention personnalisée et engagement du patient...
World Usuability Day 2013 - Prévention personnalisée et engagement du patient...World Usuability Day 2013 - Prévention personnalisée et engagement du patient...
World Usuability Day 2013 - Prévention personnalisée et engagement du patient...
 
5.- Subsecretaría de Promoción de la Comunicación
5.- Subsecretaría de Promoción de la Comunicación5.- Subsecretaría de Promoción de la Comunicación
5.- Subsecretaría de Promoción de la Comunicación
 
Plan De Gestion Rocha
Plan De Gestion RochaPlan De Gestion Rocha
Plan De Gestion Rocha
 
La primavera
La primaveraLa primavera
La primavera
 
2º treball psico
2º treball psico2º treball psico
2º treball psico
 
1.- Subsecretaría Nacional de Comunicación
1.- Subsecretaría Nacional de Comunicación 1.- Subsecretaría Nacional de Comunicación
1.- Subsecretaría Nacional de Comunicación
 
Une petite histoire illustrée du design interactif (2/6) - L’évolution des in...
Une petite histoire illustrée du design interactif (2/6) - L’évolution des in...Une petite histoire illustrée du design interactif (2/6) - L’évolution des in...
Une petite histoire illustrée du design interactif (2/6) - L’évolution des in...
 
Actualización IRA 2010
Actualización IRA 2010Actualización IRA 2010
Actualización IRA 2010
 
Grip postpand 2010
Grip postpand 2010Grip postpand 2010
Grip postpand 2010
 
REVISTA EXO EDICION 1 ABRIL 2010
REVISTA EXO EDICION 1 ABRIL 2010REVISTA EXO EDICION 1 ABRIL 2010
REVISTA EXO EDICION 1 ABRIL 2010
 
Table ronde 3 - Dr Bousquet (MACVIA*LR)
Table ronde 3 - Dr Bousquet (MACVIA*LR)Table ronde 3 - Dr Bousquet (MACVIA*LR)
Table ronde 3 - Dr Bousquet (MACVIA*LR)
 
Copy of communiquer entre applications couche3
Copy of communiquer entre applications couche3Copy of communiquer entre applications couche3
Copy of communiquer entre applications couche3
 
Pourquoi nos 500 membres ont adhéré à l’association
Pourquoi nos  500 membres ont adhéré à l’associationPourquoi nos  500 membres ont adhéré à l’association
Pourquoi nos 500 membres ont adhéré à l’association
 
La revolución industrial
La revolución industrialLa revolución industrial
La revolución industrial
 
Z por el bosque
Z por el bosqueZ por el bosque
Z por el bosque
 

Ähnlich wie Sandra Staub - Workshopkatalog 2014

Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdfVirtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
Hasenchat Books
 
Webinar: Mit LinkedIn erfolgreich Studenten und Young Professionals rekrutieren
Webinar: Mit LinkedIn erfolgreich Studenten und Young Professionals rekrutierenWebinar: Mit LinkedIn erfolgreich Studenten und Young Professionals rekrutieren
Webinar: Mit LinkedIn erfolgreich Studenten und Young Professionals rekrutieren
LinkedIn D-A-CH
 
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Nicole Simon
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
Jochen Robes
 
Praxisbeispiel: Bewerberblog
Praxisbeispiel: BewerberblogPraxisbeispiel: Bewerberblog
Praxisbeispiel: Bewerberblog
Robert Basic
 
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + MaßnahmenAkzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
netmedianer GmbH
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf
SCM – School for Communication and Management
 
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK BerlinMooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
Marja Annecke
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...
SCM – School for Communication and Management
 
Coaching 100211
Coaching 100211Coaching 100211
Coaching 100211
Holger Nauheimer
 
Webinar-Folien: Eigene Onlinekurse - ist das was für mich und mein Business?
Webinar-Folien: Eigene Onlinekurse - ist das was für mich und mein Business?Webinar-Folien: Eigene Onlinekurse - ist das was für mich und mein Business?
Webinar-Folien: Eigene Onlinekurse - ist das was für mich und mein Business?
Marit Alke
 
Digitale Identität - 20 Minuten Nov 2016
Digitale Identität - 20 Minuten Nov 2016Digitale Identität - 20 Minuten Nov 2016
Digitale Identität - 20 Minuten Nov 2016
ciaramella & partner GmbH
 
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online LearningWeiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
FCT Akademie GmbH
 
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
Nicole Simon
 
Sourcing am Nürburg-Ring - Intensiv-Seminar und Workshop 10. Oktober 2013
Sourcing am Nürburg-Ring - Intensiv-Seminar und Workshop 10. Oktober 2013Sourcing am Nürburg-Ring - Intensiv-Seminar und Workshop 10. Oktober 2013
Sourcing am Nürburg-Ring - Intensiv-Seminar und Workshop 10. Oktober 2013
Barbara Braehmer
 
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
Christian Dingenotto
 
Zukunft Online-PR. Das Seminar
Zukunft Online-PR. Das SeminarZukunft Online-PR. Das Seminar
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
SCM – School for Communication and Management
 
Social Media Mana
Social Media ManaSocial Media Mana
Social Media Mana
Karin Hohn
 

Ähnlich wie Sandra Staub - Workshopkatalog 2014 (20)

Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdfVirtueller Netzwerkerfolg.pdf
Virtueller Netzwerkerfolg.pdf
 
Webinar: Mit LinkedIn erfolgreich Studenten und Young Professionals rekrutieren
Webinar: Mit LinkedIn erfolgreich Studenten und Young Professionals rekrutierenWebinar: Mit LinkedIn erfolgreich Studenten und Young Professionals rekrutieren
Webinar: Mit LinkedIn erfolgreich Studenten und Young Professionals rekrutieren
 
Schulung in Networking
Schulung in NetworkingSchulung in Networking
Schulung in Networking
 
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
Meshed#2 Wien: Was brauchen wir für PR und Issuemanagement im Web 2.0
 
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
OFFEN, VERNETZT, DIGITAL: Wer braucht noch Learning & Development?
 
Praxisbeispiel: Bewerberblog
Praxisbeispiel: BewerberblogPraxisbeispiel: Bewerberblog
Praxisbeispiel: Bewerberblog
 
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + MaßnahmenAkzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
Akzeptanz von Social Software: Umfrageergebnisse der WiMa-Tage 2014 + Maßnahmen
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 16. und 17. Juni 2016 in Düsseldorf
 
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK BerlinMooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
 
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...
Praxistage Interne Kommunikation 2.0 der SCM am 9. und 10. März 2016 in Frank...
 
Coaching 100211
Coaching 100211Coaching 100211
Coaching 100211
 
Webinar-Folien: Eigene Onlinekurse - ist das was für mich und mein Business?
Webinar-Folien: Eigene Onlinekurse - ist das was für mich und mein Business?Webinar-Folien: Eigene Onlinekurse - ist das was für mich und mein Business?
Webinar-Folien: Eigene Onlinekurse - ist das was für mich und mein Business?
 
Digitale Identität - 20 Minuten Nov 2016
Digitale Identität - 20 Minuten Nov 2016Digitale Identität - 20 Minuten Nov 2016
Digitale Identität - 20 Minuten Nov 2016
 
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online LearningWeiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
Weiterbildung und Personalentwicklung mit E-Learning und Online Learning
 
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
Mit Twitter, Blogs, Facebook und co zu mehr Besuchern - Folien IMEX2010
 
Sourcing am Nürburg-Ring - Intensiv-Seminar und Workshop 10. Oktober 2013
Sourcing am Nürburg-Ring - Intensiv-Seminar und Workshop 10. Oktober 2013Sourcing am Nürburg-Ring - Intensiv-Seminar und Workshop 10. Oktober 2013
Sourcing am Nürburg-Ring - Intensiv-Seminar und Workshop 10. Oktober 2013
 
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
 
Zukunft Online-PR. Das Seminar
Zukunft Online-PR. Das SeminarZukunft Online-PR. Das Seminar
Zukunft Online-PR. Das Seminar
 
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
E-Learning: Interne Kommunikation 2.0
 
Social Media Mana
Social Media ManaSocial Media Mana
Social Media Mana
 

Mehr von Sandra Staub

Wie funktioniert Facebook Werbung - Kurze Erklärung
Wie funktioniert Facebook Werbung - Kurze ErklärungWie funktioniert Facebook Werbung - Kurze Erklärung
Wie funktioniert Facebook Werbung - Kurze Erklärung
Sandra Staub
 
Täglich frisch 11.12.12
Täglich frisch 11.12.12Täglich frisch 11.12.12
Täglich frisch 11.12.12
Sandra Staub
 
Täglich frisch 11.12.12
Täglich frisch 11.12.12Täglich frisch 11.12.12
Täglich frisch 11.12.12
Sandra Staub
 
Job40plus Impulsvortrag Stuttgart 16.5.2012
Job40plus Impulsvortrag Stuttgart 16.5.2012Job40plus Impulsvortrag Stuttgart 16.5.2012
Job40plus Impulsvortrag Stuttgart 16.5.2012
Sandra Staub
 
Geolocation marketing 22.11.11
Geolocation marketing 22.11.11Geolocation marketing 22.11.11
Geolocation marketing 22.11.11
Sandra Staub
 
Täglich frisch 19.1.12
Täglich frisch 19.1.12Täglich frisch 19.1.12
Täglich frisch 19.1.12
Sandra Staub
 
Vortrag: Täglich frisch 15.11.11
Vortrag: Täglich frisch 15.11.11Vortrag: Täglich frisch 15.11.11
Vortrag: Täglich frisch 15.11.11
Sandra Staub
 
Facebook Merkblatt
Facebook MerkblattFacebook Merkblatt
Facebook Merkblatt
Sandra Staub
 
Briefing Fragebogen
Briefing FragebogenBriefing Fragebogen
Briefing Fragebogen
Sandra Staub
 

Mehr von Sandra Staub (9)

Wie funktioniert Facebook Werbung - Kurze Erklärung
Wie funktioniert Facebook Werbung - Kurze ErklärungWie funktioniert Facebook Werbung - Kurze Erklärung
Wie funktioniert Facebook Werbung - Kurze Erklärung
 
Täglich frisch 11.12.12
Täglich frisch 11.12.12Täglich frisch 11.12.12
Täglich frisch 11.12.12
 
Täglich frisch 11.12.12
Täglich frisch 11.12.12Täglich frisch 11.12.12
Täglich frisch 11.12.12
 
Job40plus Impulsvortrag Stuttgart 16.5.2012
Job40plus Impulsvortrag Stuttgart 16.5.2012Job40plus Impulsvortrag Stuttgart 16.5.2012
Job40plus Impulsvortrag Stuttgart 16.5.2012
 
Geolocation marketing 22.11.11
Geolocation marketing 22.11.11Geolocation marketing 22.11.11
Geolocation marketing 22.11.11
 
Täglich frisch 19.1.12
Täglich frisch 19.1.12Täglich frisch 19.1.12
Täglich frisch 19.1.12
 
Vortrag: Täglich frisch 15.11.11
Vortrag: Täglich frisch 15.11.11Vortrag: Täglich frisch 15.11.11
Vortrag: Täglich frisch 15.11.11
 
Facebook Merkblatt
Facebook MerkblattFacebook Merkblatt
Facebook Merkblatt
 
Briefing Fragebogen
Briefing FragebogenBriefing Fragebogen
Briefing Fragebogen
 

Sandra Staub - Workshopkatalog 2014

  • 1. Sandra StaubKatalog Workshopkatalog 2014 1. 2. 3. 4. 5. Über Sandra Staub Die Chancen von Social Media Social Media täglich umsetzen Marketing mit Facebook Mit YouTube mehr Erfolg Blog ist die neue Homepage Buchungsformular Seite 1 von 8
  • 2. Sandra StaubKatalog Fotos: Irmgard Brand http://www.irmgard-brand.de/ Über Sandra Staub Sandra Staub (Jahrgang 1982) ist in Österreich geboren und begann dort schon während der Schullaufbahn beim lokalen Internet-TV als Redakteurin zu arbeiten. Nach drei Jahren beim österreichweiten Sender TW1 für die Sendung FrauTV, wechselte Sie zum Boulevard-Blatt Weekend Magazin. Nach nur einem halben Jahr übernahm sie dort die Leitung des Ressorts Wohnen – Einrichten – Design -Lebensart. 2006 wechselte sie für ein kurzes Engagement zu myself.de und vouge.de nach München um später direkt bei der Agentur Futureheadz zu landen. Dort arbeitete Sie drei Jahre lang unter der Leitung von Amiel Pretsch und begleitete Projekte von der Ideenfndung bis zur Ausführung. Sie realisierte außergewöhnliche Webemaßnahmen und Innovationsprojekten für Kunden wie BMW, MINI, Puma und Sony BMG. Schließlich entschloss sie sich zum berufsbegleitenden Studium Dialogmarketing an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing in München. Später wurde Sie von der Agentur Avantgarde an Bord geholt. Schon hier entwickelte Sie Ihren Business-Plan und machte sich schließlich 2010 selbstständig. Seitdem betreute Sie Kunden wie zum Beispiel HRG Worldwide, Hilton Worldwide, AXN TV (Sony), Nvidia, MADISON NEW YORK, W.I.N Women in Network im Spannungsfeld von Social Media. Nach dem Erscheinen Ihres Buches 'Facebook für Frauen' im April 2013 fokussiert Sie sich nun auf strategische Kommunikation und vertiefte Ihr Wissen um die Zielgruppe der Frauen besser zu erreichen. Seite 2 von 8
  • 3. Sandra StaubKatalog Die Chancen von Social Media Das Hype-Thema Social Media ist wie ein schwarzes Loch: Jeder weiß was, aber nur die Wenigsten nutzen es konsequent für's Business. Erkunden Sie mit mir die Haupt-Plattformen Ihrer Branche. Seien es Facebook, YouTube, Twitter, XING Tripadvisor oder ganz ein anderes Netzwerk. Im interaktiven Workshop lernen Sie die Chancen und Risiken kennen und abzuwägen. Gemeinsam machen wir uns auf die Spuren von erfolgreichen Strategien und leiten gemeinsam mögliche Wege für Ihr Unternehmen ab. Ich beschäftige mich seit Jahren berufich wie privat mit diesen Plattformen. Als UnternehmensTrainerin nutze ich dieses Wissen und schule Unternehmer und Mitarbeiter im Umgang mit verschiedensten Web 2.0 Anwendungen. Zusätzlich berate ich intensiv in diesem Feld und entwickle kostensparende Vernetzungen zwischen den Diensten. Dauer: Variante Kurz: 4 Stunden Variante Ausführlich: Zwei Blöcke á 3 Stunden Voraussetzungen: Computer mit Internetanschluss am Schulungsort Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet eigene E-Mail Adresse Seminarschlüssel: Theorie und Vortrag: 50% Trainings & praktische Aufgaben: 20% Beantwortung von Anwenderfragen: 30% Seite 3 von 8
  • 4. Sandra StaubKatalog Social Media täglich umsetzen Immer mehr Menschen entdecken über Ihren Facebook Account alte Schulfreunde und stellen Fragen in XING Gruppen. Die Nutzung von Smartphones mit Internet ist heute Alltag und verwundert niemanden mehr in der S-Bahn. Aber wie stellt man die Privatsphäre richtig ein, welche Funktionen haben Listen, warum sollten sie nicht jedem Promi auf Twitter folgen und welche Web 2.0 Dienste gibt es für Ihre Projekte? Wir steigen in Einzel- und Gruppenübungen tiefer in die Materie ein, lernen Details für unser Business zu nutzen und dieses Wissen suverän anzuwenden. Wir besprechen XING, Facebook, Twitter, Youtube, Instagram, Pinterest und auf Wunsch auch Flickr. Ich beschäftige mich seit Jahren berufich wie privat mit diesen Plattformen. Als UnternehmensTrainerin nutze ich dieses Wissen und schule Unternehmer und Mitarbeiter im Umgang mit verschiedensten Web 2.0 Anwendungen. Zusätzlich berate ich intensiv in diesem Feld und entwickle kostensparende Vernetzungen zwischen den Diensten. Dauer: Variante Kurz: 5 Stunden Variante Ausführlich: 3 Blöcke á 4 Stunden (gesamt 12 Std) Voraussetzungen: Computer mit Internetanschluss am Schulungsort Nutzung von Social Networks mit eigenen Accounts bei verschiedenen Netzwerken eigene E-Mail Adresse Seminarschlüssel: Theorie und Vortrag: 45% Trainings & praktische Aufgaben: 15% Beantwortung von Anwenderfragen: 40% Seite 4 von 8
  • 5. Sandra StaubKatalog Marketing mit Facebook Viele nutzen Facebook nur als Spaßplattform um sich mit Freunden auszutauschen. In Deutschland gibt es schon über 26 Millionen Nutzer. Auch für Unternehmen wird es immer spannender dort präsent zu sein und aktives Marketing zu betreiben. Von großen Marken hört man auch große Aktionen. Aber welche Möglichkeiten gibt es für kleine und mittlere Betriebe? Was ist sinnvoll für Ihr Unternehmen und was kostet das Ganze wirklich? Mit Übungen an echten Projekten und kompakten Unterlagen. Gemeinsam stellen wir erst Ihr privates Profl ein, damit Sie sich sicher fühlen. Dann gehen wir weiter zu Ihrer Unternehmensseite (optional kann die Erstellung einer Unternehmensseite vorab hinzugebucht werden) und sehen uns die relevanten Möglichkeiten für Ihr Unternehmen an. Neben kreativem Arbeiten mit Bildern und Texten, erarbeiten wir einen ersten realistischen Redaktionsplan und sprechen über Aktionsmöglichkeiten. Ich beschäftige mich seit 2007 berufich wie privat mit Facebook und bin dort sehr aktiv. Als Unternehmens-Trainerin nutze ich dieses Wissen und schule Unternehmer und Mitarbeiter im Umgang mit verschiedensten Web 2.0 Anwendungen. Zusätzlich berate ich intensiv in diesem Feld und entwickle kostensparende Vernetzungen zwischen den Diensten. Dauer: Variante Kurz: 3 Stunden Variante Ausführlich: 2 Blöcke á 3 Stunden (gesamt 6 Std.) Voraussetzungen: Computer mit Internetanschluss am Schulungsort bzw. eigener Laptop mit Internetanschluss Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet eigene E-Mail Adresse Facebook-Account Falls möglich eigenes Smartphone Seminarschlüssel: Theorie und Vortrag: 35% Trainings & praktische Aufgaben: 40% Beantwortung von Anwenderfragen: 25% Seite 5 von 8
  • 6. Sandra StaubKatalog Mit YouTube mehr Erfolg YouTube ist die größte Suchmaschine der Welt. Dort werden täglich 3 Milliarden Videos angesehen. Denn wer heute etwas über ein Computerprogramm wissen möchte, oder ein kompliziertes Kochrezept ausprobieren möchte, der gibt es einfach auf YouTube ein. Dort wird es einem nicht nur gezeigt, wie es umzusetzen ist, sondern auch mit Worten erzählt. Sogar geheime Grußbotschaften an einzelne Personen verstecken sich auf YouTube. Wir beleuchten mögliche und sinnvolle Ziele für Ihr Geschäft und erstellen ein Kurzdrehbuch für Ihr erstes Video, das wir direkt im Workshop drehen. Danach lernen wir das professionelle Hochladen des Videos mit allen Tricks des Marketing und durchleuchten alle Möglichkeiten das Video stärker sichtbar zu machen. Ich nutze mein Wissen aus meiner Zeit als TV-Journalistin um den TeilnehmerInnen Sicherheit vor der Kamera zu geben und Ihre Themen zu fnden. Berufich wie privat spielt YouTube eine große Rolle in meinem Leben und ich nutze es aktiv für Video-Marketing meiner eigene Marke. Als Unternehmens-Trainerin nutze ich dieses Wissen und schule Unternehmer und Mitarbeiter im Umgang mit verschiedensten Web 2.0 Anwendungen. Zusätzlich berate ich intensiv in diesem Feld und entwickle kostensparende Vernetzungen zwischen den Diensten. Dauer: Variante Kurz: 3 Stunden Variante Ausführlich: 2 Blöcke á 3 Stunden (gesamt 6 Std.) Voraussetzungen: Computer mit Internetanschluss am Schulungsort bzw. eigener Laptop mit Internetanschluss Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet eigene E-Mail Adresse YouTube-Account Webcam oder Fotoapparat mit Film-Funktion Falls möglich eigenes Smartphone Seminarschlüssel: Theorie und Vortrag: 30% Trainings & praktische Aufgaben: 45% Beantwortung von Anwenderfragen: 25% Seite 6 von 8
  • 7. Sandra StaubKatalog Blog ist die neue Homepage Immer mehr StartUps und Existenzgründer haben nicht das Budget tausende Euros in eine teure Homepage zu investieren. Warum auch – Blogs können heute oft sogar mehr leisten als statische Visitenkarten im Netz. Die TeilnehmerInnen erfahren in kurzweiligen Fallstudien, wie es drei StartUps geschafft haben ohne großes Budget eine starke Netzidentität aufzubauen. Wir analysieren Ihren Blog bzw. Ihre Homepage und decken Optimierungsmöglichkeiten auf, damit Ihre Kunden sie verstärkt ansprechen. Ich beschäftige mich berufich wie privat mit dem Web und seinen Entwicklungen. Schon seit einigen Jahren betreibe ich selbst mehrere Blogs. Als Unternehmens-Trainerin nutze ich dieses Wissen und schule Unternehmer und Mitarbeiter im Umgang mit verschiedensten Web 2.0 Anwendungen. Zusätzlich berate ich intensiv in diesem Feld und entwickle kostensparende Vernetzungen zwischen den unterschiedlichsten Diensten. Dauer: Eine Stunde an einem Abend Voraussetzungen: Internetanschluss am Schulungsort Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet eigene E-Mail Adresse Seminarschlüssel: Theorie und Vortrag: 80% Trainings & praktische Aufgaben: 5% Beantwortung von Anwenderfragen: 15% Seite 7 von 8
  • 8. Sandra StaubKatalog Buchungsformular AUFTRAGGEBER AUFTRAGNEHMER Ansprechpartner: Sandra Staub Gollierstr. 3 80339 München Telefon: festnetz: 089 85 67 16 42 Email: info@sandra-staub.de E-mail-Adresse: WORKSHOP ⃣ Die Chancen von Social Media Social Media täglich umsetzen Marketing mit Facebook Mit YouTube mehr Erfolg Blog ist die neue Homepage ⃣ ⃣ ⃣ ⃣ TeilnehmerInnen: ______ Terminvorschlag 1: _______________________ Terminvorschlag 2: _______________________ ZAHLUNG ⃣ Schnellüberweisung per Paypal. Ihre Paypal E-Mail: ⃣ Auf Rechnung – Bitte UST ID Nr. Angeben_____________________ 50 % sind 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn zu überweisen. ________________________________ Ort, Datum __________________________________ Unterschrift des Auftraggebers (Stempel) Seite 8 von 8