SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die 10 wichtigsten Infos zu
grünen Smoothies
von Roman Firnkranz
(www.gruene-smoothies.info)
1. Das Konzept
Grüne Smoothies bestehen
aus50% Früchte + 50% Pflanzengrün + Wasser
* Mengenangabe in Volumen
Die Grüne-Smoothies-
Formel
2. Wer hat’s erfunden?
Victoria Boutenko
• Gebürtige Russin
• Zahlreiche gesundheitliche Probleme
in der Familie => Rohkost und grüne
Smoothies haben geholfen!
• Erfunden im Jahr 2004
3. Einfach den Obst- und
Gemüsekonsum erhöhen
5 Portionen am Tag
• Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung)
empfiehlt 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag.
• 400g Gemüse und 250g Obst
• Eine Tagesration ist zum Beispiel:
• 1 Apfel, 2 Handvoll Blaubeeren, 2 Handvoll
Kopfsalat, 2 Handvoll Kohl und 3 Strauchtomaten
• 1 Liter grüner Smoothie enthält 4 von 5 Portionen.
Foto von Eva Fischer / Foodtastic
4. Die gesundheitliche
Wirkung
Mikronährstoffe
• Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente
und sekundäre Pflanzenstoffe sind lebensnotwendig.
• Maßgeblich an Stoffwechselprozessen beteiligt:
• Unterstützung Immunsystem (Vitamin C, Vitamin E)
• Verlangsamung des Alterungsprozesses (Antioxidantien:
Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Zink, Selen, Sekundäre
Pflanzenstoffe)
• Aufbau von Knochen & Zähne (Calcium)
• Verbesserung der Gehirnfunktionalität, des Energielevel &
der Mentalen Balance (B-Vitamine)
• Binden und Abtransport von Giftstoffen (Selen)
• Essentiell für die Funktion des Herzens (Magnesium)
5. Der Mixer-Effekt
Das leistet der Mixer
• Spart Zeit und unterstützt die Verdauung.
• Zerkleinert Pflanzenzellen und führt zu
vermehrter Freisetzung bestimmter
Nährstoffe, wie zum Beispiel Chlorophyll
(grüner Pflanzenfarbstoff).
• Schonende Verarbeitung im Vergleich zu
Kochen, Braten und Backen wo aufgrund
dem Erhitzen bis zu 90% bestimmter
Nährstoffe verloren gehen können.
6. Die Kraft des
Pflanzengrüns
Das ist Pflanzengrün
Salate
Wildkräuter
Spinatgemüse Küchenkräuter
Blätter von Wurzelgemüse Kohlgemüse
Chlorophyll
• Chlorophyll (grüner Pflanzenfarbstoff) sitzt
in der Zelle.
• Pflanzengrün = Lebensmittel mit höchster
Nährstoffdichte!
• Viele Vitamine und Mineralstoffe bei
gleichzeitig wenig Kalorien.
• Weniger Verdauungsenergie => Mehr
Energie für das Immunsystem => Mehr
Energie für die Gehirnaktivität
7. Nicht mit industriell
hergestellten Smoothies und
Säften vergleichen
Fruchtzucker als Problem!
• Vergleiche selbst hergestellte grüne Smoothies nicht
mit industriell hergestellten Smoothies oder Säften.
• Nachteile der Industrieprodukte:
• Verwendung von billigen Basiszutaten wie
Apfelsaft.
• Enthalten sehr viel Zucker (auch Fruchtzucker)!
• Anteil an Pflanzengrün gering.
• Verlust von Vitaminen durch industrielle Verarbeitung
zur Haltbarmachung.
• Selbst hergestellte grüne Smoothies sind billiger,
schmecken besser und sind gesünder!
8. Zubereitung dauert
nur 10 Minuten
Einfache und schnelle
Zubereitung
1. Obst und Pflanzengrün waschen und
schneiden.
2. Alles in den Mixer und für 30 - 50 Sekunden
mixen, bis sich eine sämige Konsistenz ergibt.
3. Grünen Smoothie in ein Glas oder eine
Glasflasche umfüllen
4. Messer, Brett und Mixerbehälter abwaschen.
5.Genießen und freuen :)
Foto von Eva Fischer / Foodtastic
9. Vielfältige Rezepte und
Geschmäcker
Früchte für Smoothies
• Regionale Früchte (in Massen): Äpfel,
Birnen, Pfirsiche, Kirschen, Brombeeren,
Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren,
Johannesbeeren (Ribisel), Weintrauben
• Tropische Früchte (in Maßen): Bananen,
Orangen, Kiwis, Ananas, Mango, Papayas,
Grapefruit, Melonen
• FRUCHTgemüse: Tomaten, Gurke,
Avocado, Zucchini, Paprika
Geschmacksgeber
• Flüssigkeiten: Quellwasser > (Gefiltertes) Leitungswasser > Mineralwasser (ohne
Kohlensäure) > (Frisches) Kokoswasser und selbstgemachte Mandelmilch
• Küchenkräuter: Basilikum, Petersilie, Rosmarin, Thymian, Salbei, Minze
• Gewürze: Zimt, Vanille, Chili, Ingwer, Kardamom
• Superfoods: Spirulina, Chlorella, Baobab, Kakao, Chiasamen, Leinsamen, Goji
• Süßungsmittel: Stevia (frische Blätter), Honig (fest), (eingeweichte) Datteln,
Kokosblütenzucker, Birkenzucker (Xylit)
10. Unterstützen dich bei
verschiedensten Zielen
So helfen grüne
Smoothies...
• Grüne Smoothies können für einen dauerhaften Gewichtsverlust, ohne JoJo-Effekt sorgen.
Der Grund: Wenn du einen grünen Smoothie statt eine Hauptmahlzeit zu dir nimmst, dann
reduzierst die tägliche Kalorienaufnahme, was zu einer Gewichtsreduktion führt.
• Grüne Smoothies liefern schnell Energie und können die Konzentration beim Lernen und
Arbeiten verbessern. Der Grund: Schnell verwertbarer Traubenzucker (und Fruchtzucker) und
viele B-Vitamine.
• Grüne Smoothies können die Entgiftungsprozesse im Körper verbessern. Der Grund:
Ballaststoffe, reines Wasser aus den Früchten und gesättige Fette aus Avocados oder Samen
binden die Giftstoffe und leiten Sie aus dem Körper.
• Grüne Smoothies bekämpfen freie Radikale und schützen die Zellen vor vorzeitiger Alterung.
Sie sind somit ein wirksames Anti-Aging Mittel. Der Grund: Die Vielzahl der Antioxidantien in
frischen Früchten und Pflanzengrün.
..und auch noch so!
• Grüne Smoothies können die Stresstoleranz erhöhen und verbessern die psychische Befindlichkeit. Sie
sorgen außerdem für gute Laune durch Glücksbotenstoffe in der Ananas, Bananen, Avocados, Papaya oder
Feigen.
• Grüne Smoothies können die Darmflora stärken, verbessern die Verdauungstätigkeit durch die Vielzahl
der Ballaststoffe und bekämpfen Verstopfungen.
• Grüne Smoothies können für eine strahlend schöne Haut – ohne Mitesser sorgen. Der Grund: Die Haut
wird weniger als Entgiftungsorgan beansprucht und die gesunden gesättigen Fettsäuren sowie Omega 3-
Fettsäuren sind essentiell für die Haut.
• Grüne Smoothies können das Risiko auf Zivilisationserkrankungen reduzieren. Der Grund: Die Vielzahl
der Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundären Pflanzenstoffe die den Organismus im
Gleichgewicht halten.
• Zusammenfassend: Grüne Smoothies können für ein besseres Körpergefühl und mehr Wohlbefinden
sorgen.
Jetzt loslegen
1. Kostenlose 7-Tage-Challenge zum
Reinschnuppern:
http://www.gruene-smoothies.info/7-tage-
challenge/
2. Mein Buch „Meine Grünen Smoothies -
Mit mehr Energie und Wohlbefinden durch
den Alltag“ + 30-Tage-Challenge:
http://amzn.to/1OQsulO
Folge mir hier
Website:
http://www.gruene-smoothies.info/
Facebook:
https://www.facebook.com/GrueneSmoothiesInfo/
https://www.facebook.com/romanfirnkranz
Foto von Eva Fischer / Foodtastic

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Grüne Smoothies: Die 10 wichtigsten Infos!

DE_EMEA_Products_Factsheets_aw2.pdf
DE_EMEA_Products_Factsheets_aw2.pdfDE_EMEA_Products_Factsheets_aw2.pdf
DE_EMEA_Products_Factsheets_aw2.pdf
Michael Körbächer
 
Kurz-Ratgeber Ernährung
Kurz-Ratgeber ErnährungKurz-Ratgeber Ernährung
Kurz-Ratgeber Ernährung
Hans-Peter Wolff
 
Microgemüse optimiert deine Gesundheit
Microgemüse optimiert deine GesundheitMicrogemüse optimiert deine Gesundheit
Microgemüse optimiert deine Gesundheit
drwagener
 
Omega presentation DE_new_24.07.2019.pdf
Omega presentation DE_new_24.07.2019.pdfOmega presentation DE_new_24.07.2019.pdf
Omega presentation DE_new_24.07.2019.pdf
Michael Körbächer
 
Allergenarme basisernährung
Allergenarme basisernährungAllergenarme basisernährung
Allergenarme basisernährung
Torsten Fleischer
 
Allergenarme basisernährung
Allergenarme basisernährungAllergenarme basisernährung
Allergenarme basisernährung
Torsten Fleischer
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
DAVID MALAM
 
Juice Plus business presentation_DE_V4.pdf
Juice Plus business presentation_DE_V4.pdfJuice Plus business presentation_DE_V4.pdf
Juice Plus business presentation_DE_V4.pdf
Michael Körbächer
 
10 Regeln der Ernährung
10 Regeln der Ernährung 10 Regeln der Ernährung
10 Regeln der Ernährung
Myfoodconcept
 
De mit mandura produkte-powerpoint
De mit mandura produkte-powerpointDe mit mandura produkte-powerpoint
De mit mandura produkte-powerpoint
Florentina Dietrich
 
Sisel Kaffé: Geschmack, Gesundheit, Geld
Sisel Kaffé: Geschmack, Gesundheit, GeldSisel Kaffé: Geschmack, Gesundheit, Geld
Sisel Kaffé: Geschmack, Gesundheit, Geld
tomtok
 
Geschäftspräsentation Synergy 2017
Geschäftspräsentation Synergy 2017Geschäftspräsentation Synergy 2017
Geschäftspräsentation Synergy 2017
Haggi1
 
HSF-Kick-Start-10-Menu-DE_FINAL.pdf
HSF-Kick-Start-10-Menu-DE_FINAL.pdfHSF-Kick-Start-10-Menu-DE_FINAL.pdf
HSF-Kick-Start-10-Menu-DE_FINAL.pdf
Michael Körbächer
 
Webseite Leseprobe Ernährung
Webseite Leseprobe ErnährungWebseite Leseprobe Ernährung
Webseite Leseprobe Ernährung
Wolf Hoffmann
 
Tipps für schlanke Frauen Beine Ernährung bei Cellulite
Tipps für schlanke Frauen Beine Ernährung bei CelluliteTipps für schlanke Frauen Beine Ernährung bei Cellulite
Tipps für schlanke Frauen Beine Ernährung bei Cellulite
Daniel Sebbin
 
Newsletter Februar 11.pdf
Newsletter Februar 11.pdfNewsletter Februar 11.pdf
Newsletter Februar 11.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Abnehmen mit der Lauf Diät
Abnehmen mit der Lauf DiätAbnehmen mit der Lauf Diät
Abnehmen mit der Lauf Diät
Valentin Feil
 
Каталог LR Здоровье, Германия. 2015
Каталог LR Здоровье, Германия. 2015Каталог LR Здоровье, Германия. 2015
Каталог LR Здоровье, Германия. 2015
Julia julia
 
Modul 3 – Lebensmittelanreicherung für das Gesundheitsmanagement
Modul 3 – Lebensmittelanreicherung für das GesundheitsmanagementModul 3 – Lebensmittelanreicherung für das Gesundheitsmanagement
Modul 3 – Lebensmittelanreicherung für das Gesundheitsmanagement
caniceconsulting
 
collection health 2015 Austria online
collection health 2015 Austria onlinecollection health 2015 Austria online
collection health 2015 Austria online
Nataliya Cvetanova
 

Ähnlich wie Grüne Smoothies: Die 10 wichtigsten Infos! (20)

DE_EMEA_Products_Factsheets_aw2.pdf
DE_EMEA_Products_Factsheets_aw2.pdfDE_EMEA_Products_Factsheets_aw2.pdf
DE_EMEA_Products_Factsheets_aw2.pdf
 
Kurz-Ratgeber Ernährung
Kurz-Ratgeber ErnährungKurz-Ratgeber Ernährung
Kurz-Ratgeber Ernährung
 
Microgemüse optimiert deine Gesundheit
Microgemüse optimiert deine GesundheitMicrogemüse optimiert deine Gesundheit
Microgemüse optimiert deine Gesundheit
 
Omega presentation DE_new_24.07.2019.pdf
Omega presentation DE_new_24.07.2019.pdfOmega presentation DE_new_24.07.2019.pdf
Omega presentation DE_new_24.07.2019.pdf
 
Allergenarme basisernährung
Allergenarme basisernährungAllergenarme basisernährung
Allergenarme basisernährung
 
Allergenarme basisernährung
Allergenarme basisernährungAllergenarme basisernährung
Allergenarme basisernährung
 
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
SYMPOSIUM 2014 REFERENT; MAG. MARTINA FELLNER „Von der Steinzeit zur Echtzeit...
 
Juice Plus business presentation_DE_V4.pdf
Juice Plus business presentation_DE_V4.pdfJuice Plus business presentation_DE_V4.pdf
Juice Plus business presentation_DE_V4.pdf
 
10 Regeln der Ernährung
10 Regeln der Ernährung 10 Regeln der Ernährung
10 Regeln der Ernährung
 
De mit mandura produkte-powerpoint
De mit mandura produkte-powerpointDe mit mandura produkte-powerpoint
De mit mandura produkte-powerpoint
 
Sisel Kaffé: Geschmack, Gesundheit, Geld
Sisel Kaffé: Geschmack, Gesundheit, GeldSisel Kaffé: Geschmack, Gesundheit, Geld
Sisel Kaffé: Geschmack, Gesundheit, Geld
 
Geschäftspräsentation Synergy 2017
Geschäftspräsentation Synergy 2017Geschäftspräsentation Synergy 2017
Geschäftspräsentation Synergy 2017
 
HSF-Kick-Start-10-Menu-DE_FINAL.pdf
HSF-Kick-Start-10-Menu-DE_FINAL.pdfHSF-Kick-Start-10-Menu-DE_FINAL.pdf
HSF-Kick-Start-10-Menu-DE_FINAL.pdf
 
Webseite Leseprobe Ernährung
Webseite Leseprobe ErnährungWebseite Leseprobe Ernährung
Webseite Leseprobe Ernährung
 
Tipps für schlanke Frauen Beine Ernährung bei Cellulite
Tipps für schlanke Frauen Beine Ernährung bei CelluliteTipps für schlanke Frauen Beine Ernährung bei Cellulite
Tipps für schlanke Frauen Beine Ernährung bei Cellulite
 
Newsletter Februar 11.pdf
Newsletter Februar 11.pdfNewsletter Februar 11.pdf
Newsletter Februar 11.pdf
 
Abnehmen mit der Lauf Diät
Abnehmen mit der Lauf DiätAbnehmen mit der Lauf Diät
Abnehmen mit der Lauf Diät
 
Каталог LR Здоровье, Германия. 2015
Каталог LR Здоровье, Германия. 2015Каталог LR Здоровье, Германия. 2015
Каталог LR Здоровье, Германия. 2015
 
Modul 3 – Lebensmittelanreicherung für das Gesundheitsmanagement
Modul 3 – Lebensmittelanreicherung für das GesundheitsmanagementModul 3 – Lebensmittelanreicherung für das Gesundheitsmanagement
Modul 3 – Lebensmittelanreicherung für das Gesundheitsmanagement
 
collection health 2015 Austria online
collection health 2015 Austria onlinecollection health 2015 Austria online
collection health 2015 Austria online
 

Grüne Smoothies: Die 10 wichtigsten Infos!

  • 1. Die 10 wichtigsten Infos zu grünen Smoothies von Roman Firnkranz (www.gruene-smoothies.info)
  • 3. Grüne Smoothies bestehen aus50% Früchte + 50% Pflanzengrün + Wasser * Mengenangabe in Volumen
  • 5. 2. Wer hat’s erfunden?
  • 6. Victoria Boutenko • Gebürtige Russin • Zahlreiche gesundheitliche Probleme in der Familie => Rohkost und grüne Smoothies haben geholfen! • Erfunden im Jahr 2004
  • 7. 3. Einfach den Obst- und Gemüsekonsum erhöhen
  • 8. 5 Portionen am Tag • Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag. • 400g Gemüse und 250g Obst • Eine Tagesration ist zum Beispiel: • 1 Apfel, 2 Handvoll Blaubeeren, 2 Handvoll Kopfsalat, 2 Handvoll Kohl und 3 Strauchtomaten • 1 Liter grüner Smoothie enthält 4 von 5 Portionen. Foto von Eva Fischer / Foodtastic
  • 10. Mikronährstoffe • Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe sind lebensnotwendig. • Maßgeblich an Stoffwechselprozessen beteiligt: • Unterstützung Immunsystem (Vitamin C, Vitamin E) • Verlangsamung des Alterungsprozesses (Antioxidantien: Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Zink, Selen, Sekundäre Pflanzenstoffe) • Aufbau von Knochen & Zähne (Calcium) • Verbesserung der Gehirnfunktionalität, des Energielevel & der Mentalen Balance (B-Vitamine) • Binden und Abtransport von Giftstoffen (Selen) • Essentiell für die Funktion des Herzens (Magnesium)
  • 12. Das leistet der Mixer • Spart Zeit und unterstützt die Verdauung. • Zerkleinert Pflanzenzellen und führt zu vermehrter Freisetzung bestimmter Nährstoffe, wie zum Beispiel Chlorophyll (grüner Pflanzenfarbstoff). • Schonende Verarbeitung im Vergleich zu Kochen, Braten und Backen wo aufgrund dem Erhitzen bis zu 90% bestimmter Nährstoffe verloren gehen können.
  • 13. 6. Die Kraft des Pflanzengrüns
  • 14. Das ist Pflanzengrün Salate Wildkräuter Spinatgemüse Küchenkräuter Blätter von Wurzelgemüse Kohlgemüse
  • 15. Chlorophyll • Chlorophyll (grüner Pflanzenfarbstoff) sitzt in der Zelle. • Pflanzengrün = Lebensmittel mit höchster Nährstoffdichte! • Viele Vitamine und Mineralstoffe bei gleichzeitig wenig Kalorien. • Weniger Verdauungsenergie => Mehr Energie für das Immunsystem => Mehr Energie für die Gehirnaktivität
  • 16. 7. Nicht mit industriell hergestellten Smoothies und Säften vergleichen
  • 17. Fruchtzucker als Problem! • Vergleiche selbst hergestellte grüne Smoothies nicht mit industriell hergestellten Smoothies oder Säften. • Nachteile der Industrieprodukte: • Verwendung von billigen Basiszutaten wie Apfelsaft. • Enthalten sehr viel Zucker (auch Fruchtzucker)! • Anteil an Pflanzengrün gering. • Verlust von Vitaminen durch industrielle Verarbeitung zur Haltbarmachung. • Selbst hergestellte grüne Smoothies sind billiger, schmecken besser und sind gesünder!
  • 19. Einfache und schnelle Zubereitung 1. Obst und Pflanzengrün waschen und schneiden. 2. Alles in den Mixer und für 30 - 50 Sekunden mixen, bis sich eine sämige Konsistenz ergibt. 3. Grünen Smoothie in ein Glas oder eine Glasflasche umfüllen 4. Messer, Brett und Mixerbehälter abwaschen. 5.Genießen und freuen :) Foto von Eva Fischer / Foodtastic
  • 20. 9. Vielfältige Rezepte und Geschmäcker
  • 21. Früchte für Smoothies • Regionale Früchte (in Massen): Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Kirschen, Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Johannesbeeren (Ribisel), Weintrauben • Tropische Früchte (in Maßen): Bananen, Orangen, Kiwis, Ananas, Mango, Papayas, Grapefruit, Melonen • FRUCHTgemüse: Tomaten, Gurke, Avocado, Zucchini, Paprika
  • 22. Geschmacksgeber • Flüssigkeiten: Quellwasser > (Gefiltertes) Leitungswasser > Mineralwasser (ohne Kohlensäure) > (Frisches) Kokoswasser und selbstgemachte Mandelmilch • Küchenkräuter: Basilikum, Petersilie, Rosmarin, Thymian, Salbei, Minze • Gewürze: Zimt, Vanille, Chili, Ingwer, Kardamom • Superfoods: Spirulina, Chlorella, Baobab, Kakao, Chiasamen, Leinsamen, Goji • Süßungsmittel: Stevia (frische Blätter), Honig (fest), (eingeweichte) Datteln, Kokosblütenzucker, Birkenzucker (Xylit)
  • 23. 10. Unterstützen dich bei verschiedensten Zielen
  • 24. So helfen grüne Smoothies... • Grüne Smoothies können für einen dauerhaften Gewichtsverlust, ohne JoJo-Effekt sorgen. Der Grund: Wenn du einen grünen Smoothie statt eine Hauptmahlzeit zu dir nimmst, dann reduzierst die tägliche Kalorienaufnahme, was zu einer Gewichtsreduktion führt. • Grüne Smoothies liefern schnell Energie und können die Konzentration beim Lernen und Arbeiten verbessern. Der Grund: Schnell verwertbarer Traubenzucker (und Fruchtzucker) und viele B-Vitamine. • Grüne Smoothies können die Entgiftungsprozesse im Körper verbessern. Der Grund: Ballaststoffe, reines Wasser aus den Früchten und gesättige Fette aus Avocados oder Samen binden die Giftstoffe und leiten Sie aus dem Körper. • Grüne Smoothies bekämpfen freie Radikale und schützen die Zellen vor vorzeitiger Alterung. Sie sind somit ein wirksames Anti-Aging Mittel. Der Grund: Die Vielzahl der Antioxidantien in frischen Früchten und Pflanzengrün.
  • 25. ..und auch noch so! • Grüne Smoothies können die Stresstoleranz erhöhen und verbessern die psychische Befindlichkeit. Sie sorgen außerdem für gute Laune durch Glücksbotenstoffe in der Ananas, Bananen, Avocados, Papaya oder Feigen. • Grüne Smoothies können die Darmflora stärken, verbessern die Verdauungstätigkeit durch die Vielzahl der Ballaststoffe und bekämpfen Verstopfungen. • Grüne Smoothies können für eine strahlend schöne Haut – ohne Mitesser sorgen. Der Grund: Die Haut wird weniger als Entgiftungsorgan beansprucht und die gesunden gesättigen Fettsäuren sowie Omega 3- Fettsäuren sind essentiell für die Haut. • Grüne Smoothies können das Risiko auf Zivilisationserkrankungen reduzieren. Der Grund: Die Vielzahl der Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundären Pflanzenstoffe die den Organismus im Gleichgewicht halten. • Zusammenfassend: Grüne Smoothies können für ein besseres Körpergefühl und mehr Wohlbefinden sorgen.
  • 26. Jetzt loslegen 1. Kostenlose 7-Tage-Challenge zum Reinschnuppern: http://www.gruene-smoothies.info/7-tage- challenge/ 2. Mein Buch „Meine Grünen Smoothies - Mit mehr Energie und Wohlbefinden durch den Alltag“ + 30-Tage-Challenge: http://amzn.to/1OQsulO