Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Best-Practices im E-Commerce Mehr-Nutzen für und durch den Nutzer Diskussionsrunde
Agenda <ul><li>Vorstellungsrunde </li></ul><ul><li>Diskussion zum Verständnis </li></ul><ul><li>Diskussion zu Veränderunge...
Diskussionsteilnehmer <ul><li>Dirk Lauber E-Commerce, BAUR Versand </li></ul><ul><li>Björn Feddersen Vorstand, hmmh multim...
 
 
(R)Evolution <ul><li>Auszeichnungs-systeme </li></ul><ul><li>Empfehlungs-systeme </li></ul><ul><li>Widgets </li></ul>Suche...
E-Commerce ist … <ul><li>These 1:  … ein etablierter Warenbezugs- kanal für alle Zielgruppen </li></ul><ul><li>These 2: … ...
Erfolgsfaktoren <ul><li>Umsatz, Umsatz, Umsatz!  => Konversion an erster Stelle </li></ul><ul><li>Experience & Social Mehr...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

IWK Moderationsfoline Panel "Best-Practices E-Commerce"

925 Aufrufe

Veröffentlicht am

Background charts for a discussion panel at Internet WORLD Kongress 2008

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

IWK Moderationsfoline Panel "Best-Practices E-Commerce"

  1. 1. Best-Practices im E-Commerce Mehr-Nutzen für und durch den Nutzer Diskussionsrunde
  2. 2. Agenda <ul><li>Vorstellungsrunde </li></ul><ul><li>Diskussion zum Verständnis </li></ul><ul><li>Diskussion zu Veränderungen </li></ul><ul><li>Diskussion zu Erfolgskriterien </li></ul>
  3. 3. Diskussionsteilnehmer <ul><li>Dirk Lauber E-Commerce, BAUR Versand </li></ul><ul><li>Björn Feddersen Vorstand, hmmh multimediahaus AG </li></ul><ul><li>Markus Fuchshofen E-Commerce-Leiter, Jungstil.de (Otto-Group) </li></ul>
  4. 6. (R)Evolution <ul><li>Auszeichnungs-systeme </li></ul><ul><li>Empfehlungs-systeme </li></ul><ul><li>Widgets </li></ul>Suchen, Interagieren, Kaufen & Verkaufen Soziale Bindung & Netznutzen Social Shopping <ul><li>AJAX-Navigation </li></ul><ul><li>Produktvideo </li></ul><ul><li>Content-Channel </li></ul>Suchen, Stöbern, Kaufen und „Weg“ Verweildauer & Erlebnis Experience Shopping <ul><li>Katalog </li></ul><ul><li>One-Click-Shopping </li></ul><ul><li>Themenseiten </li></ul>Suchen, Kaufen und „Weg“ Direkte Konversion Frictionless Commerce Konzepte Gegenstand Zieldimension
  5. 7. E-Commerce ist … <ul><li>These 1: … ein etablierter Warenbezugs- kanal für alle Zielgruppen </li></ul><ul><li>These 2: … und bleibt absatzorientiert – ein guter & übersichtlicher Katalog mit Bestellfunktion ohne viel Schnick-Schnack </li></ul><ul><li>These 3: … Event-orientiert bei Universal- versender und Service-orientiert in der Nische </li></ul><ul><li>These 4: … ist klassisch „Web 2.0“-frei </li></ul>
  6. 8. Erfolgsfaktoren <ul><li>Umsatz, Umsatz, Umsatz! => Konversion an erster Stelle </li></ul><ul><li>Experience & Social Mehrwert interessant für Special-Interest </li></ul><ul><li>Themen & Community-Kompetenz für nachhaltigen Mehrwert-Generierung </li></ul>

×