Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Community ManagementCommunity Management
BlaupauseBlaupause
Diskussion zu Erkenntnissen vomDiskussion zu Erkenntnissen vom...
Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2010Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2010
 Evangelisch.de
 Monster.de
 Greenaction.de
...
Meta-Modell: „Community Dreiklang“Meta-Modell: „Community Dreiklang“
Prozesse
Design Organisation
Interaktion
Engagement
M...
Diskussion zum Community Design (I)Diskussion zum Community Design (I)
► EngagementkonzeptEngagementkonzept
 Nutzenkern a...
Diskussion zum Community Design (II)Diskussion zum Community Design (II)
► MonetarisierungMonetarisierung
 Erlössäulenkon...
Diskussion zu CM Prozessen (I)Diskussion zu CM Prozessen (I)
► EinführungEinführung
 Bestehende Offline-Communitys nutzen...
Diskussion zu CM Prozessen (II)Diskussion zu CM Prozessen (II)
► KonfliktlösungKonfliktlösung
 Transparentes & konsistent...
Diskussion zur CM OrganisationDiskussion zur CM Organisation
► Rolle des Community-ManagerRolle des Community-Manager
 Mi...
Entwicklungen 2011?Entwicklungen 2011?
► Entwicklungen zum Dreiklang?Entwicklungen zum Dreiklang?
Design – Prozesse – Orga...
Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2011Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2011
► Offener Call-For-Participation:Offener Call-F...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Community Management Blaupause

1.640 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse zum Community & Marketing 2.0 SUMMIT

Community Management Blaupause

  1. 1. Community ManagementCommunity Management BlaupauseBlaupause Diskussion zu Erkenntnissen vomDiskussion zu Erkenntnissen vom Community SUMMIT 2010Community SUMMIT 2010 Björn Negelmann / N:SightBjörn Negelmann / N:Sight
  2. 2. Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2010Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2010  Evangelisch.de  Monster.de  Greenaction.de  Motor-Talk.de  GuteFrage.Net  Bookrix  Wer-Weiss-Was.de  VZ-Netwerke  OS-Community.de  Qype.de  Lokalisten.de  Blaise Grimes-Viort  Rebecca Newton  BVCM-Vorstand
  3. 3. Meta-Modell: „Community Dreiklang“Meta-Modell: „Community Dreiklang“ Prozesse Design Organisation Interaktion Engagement Moderation Governance Org.Aufbau Monetarisierung Technologie Rolle Org.Ablauf Einführung
  4. 4. Diskussion zum Community Design (I)Diskussion zum Community Design (I) ► EngagementkonzeptEngagementkonzept  Nutzenkern abseits von Nur-VernetzungNutzenkern abseits von Nur-Vernetzung  Spezifische (Konzept-immanente) Aktionselemente fürSpezifische (Konzept-immanente) Aktionselemente für dauerhaftes Engagementdauerhaftes Engagement  Hohe Bedeutung von aktivem CommunityHohe Bedeutung von aktivem Community Management (online/offline)Management (online/offline) ► InteraktionslogikInteraktionslogik  Aktivitätenstream als Herzschlagmesser!Aktivitätenstream als Herzschlagmesser!  Lebenszyklus: Homogen – Heterogen – In TeilenLebenszyklus: Homogen – Heterogen – In Teilen Homogen (Reed)Homogen (Reed)  Flache InformationsarchitekturFlache Informationsarchitektur
  5. 5. Diskussion zum Community Design (II)Diskussion zum Community Design (II) ► MonetarisierungMonetarisierung  Erlössäulenkonzept statt ErlöskonzeptErlössäulenkonzept statt Erlöskonzept  Freemium rund um den NutzenkernFreemium rund um den Nutzenkern  System-Immanente Viralität für Promotion nutzenSystem-Immanente Viralität für Promotion nutzen ► TechnologieTechnologie  Abhängig von Nutzenkern – KonzeptunterschiedeAbhängig von Nutzenkern – Konzeptunterschiede  User-Centric Feature-Erweiterungen als Engagement-User-Centric Feature-Erweiterungen als Engagement- ElementElement  Lightweighted & AdaptiveLightweighted & Adaptive  Effizienz: Bedeutung von Filter- und ModerationssupportEffizienz: Bedeutung von Filter- und Moderationssupport (Filter, Monitoring, Data Mining, Parent Permission/Law(Filter, Monitoring, Data Mining, Parent Permission/Law Enforcement)Enforcement)
  6. 6. Diskussion zu CM Prozessen (I)Diskussion zu CM Prozessen (I) ► EinführungEinführung  Bestehende Offline-Communitys nutzenBestehende Offline-Communitys nutzen  Multiplikatoren nutzen bzw. selbst werdenMultiplikatoren nutzen bzw. selbst werden  Persönliches Netzwerk zum Start (Alpha/Beta)Persönliches Netzwerk zum Start (Alpha/Beta) ► ModerationModeration  Aktiv als „Vorbild“ fungierenAktiv als „Vorbild“ fungieren  Auf Augenhöhe kommunizieren und agieren!Auf Augenhöhe kommunizieren und agieren!  Transparent und konsistentTransparent und konsistent  Konsistenz über komplettes Team (zentral/dezentral)Konsistenz über komplettes Team (zentral/dezentral)
  7. 7. Diskussion zu CM Prozessen (II)Diskussion zu CM Prozessen (II) ► KonfliktlösungKonfliktlösung  Transparentes & konsistentes VerhaltenTransparentes & konsistentes Verhalten  Nicht davor scheuen, Hausrecht auszuübenNicht davor scheuen, Hausrecht auszuüben  Definition von Eskalationsschritte (Konflikt/Suizid)Definition von Eskalationsschritte (Konflikt/Suizid) ► GovernanceGovernance  Bedeutung von Richtlinien und NetiquetteBedeutung von Richtlinien und Netiquette  Präsenz zeigen!Präsenz zeigen!  CMgr ist idR kein Psychologe! Trägt aberCMgr ist idR kein Psychologe! Trägt aber Verantwortung für „Schützlinge“!Verantwortung für „Schützlinge“!  Bedeutung des Community-Profil als MemorialBedeutung des Community-Profil als Memorial  Controlling des Lebenszyklus als ErfolgskriteriumControlling des Lebenszyklus als Erfolgskriterium
  8. 8. Diskussion zur CM OrganisationDiskussion zur CM Organisation ► Rolle des Community-ManagerRolle des Community-Manager  Mikro-Ebene: Prozessmanager, nicht VermarkterMikro-Ebene: Prozessmanager, nicht Vermarkter (Champion) und nicht Guru (Katalysator)!(Champion) und nicht Guru (Katalysator)!  Makro-Ebene: Querschnittsfunktion & VermittlerMakro-Ebene: Querschnittsfunktion & Vermittler (in beide Richtungen intern/extern & zwischendrin)(in beide Richtungen intern/extern & zwischendrin) ► AufbauorganisationAufbauorganisation  Start mit internen Moderatoren; bei Zersplitterung derStart mit internen Moderatoren; bei Zersplitterung der Community auch Community-ModeratorenCommunity auch Community-Moderatoren  Aktive Meta-Moderation: Konsistentes VerhaltenAktive Meta-Moderation: Konsistentes Verhalten ► AblauforganisationAblauforganisation  Vorab-Definition von Richtlinien & EskalationsprozesseVorab-Definition von Richtlinien & Eskalationsprozesse  Inhalte und Ausgestaltung sind Community-spezifischInhalte und Ausgestaltung sind Community-spezifisch
  9. 9. Entwicklungen 2011?Entwicklungen 2011? ► Entwicklungen zum Dreiklang?Entwicklungen zum Dreiklang? Design – Prozesse – OrganisationDesign – Prozesse – Organisation ► Neue Community-Trends?Neue Community-Trends? Konzepte, Feature-Set, Technologie-Konzepte, Feature-Set, Technologie- KonzeptKonzept ► Sonstiges?Sonstiges?
  10. 10. Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2011Community & Marketing 2.0 SUMMIT 2011 ► Offener Call-For-Participation:Offener Call-For-Participation: http://community-summit.de/programm/callforparticipationhttp://community-summit.de/programm/callforparticipation ► Gesucht wird?Gesucht wird?  ProjektberichteProjektberichte  Erfahrungswerte zum Community-DreiklangErfahrungswerte zum Community-Dreiklang  Erfahrungswerte zu TechnologiekonzeptenErfahrungswerte zu Technologiekonzepten (Crisp NetModerator etc)(Crisp NetModerator etc) ► Kontakt:Kontakt:  Björn Negelmann, @bn_at_twitter, bn@n-sight.deBjörn Negelmann, @bn_at_twitter, bn@n-sight.de 13.-15.09. 2011

×