SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
ROBI, DER SEEHUND
         Eine interaktive Geschichte, die von Emotionen handelt

                                            5
                  „Nach Hilfe rufen, wenn man Hilfe braucht“

                     Kannst du es oder brauchst du Hilfe?




        Von Anabel Cornago (http://elsonidodelahierbaelcrecer.blogspot.com/)

Piktogramme von ARASAAC (http://www.catedu.es/arasaac/), Bilder von Eugenia Romero
    (http://blogdelosmaestrosdeaudicionylenguaje.blogspot.com/) und von Internet.
ROBI, der Seehund


Robi ist ein kleiner Seehund. Robi lebt am Polarkreis in der Nähe des Nordpols.

Robi, der Seehund mag mit seinem Ball spielen und auf dem Eis rutschen. Das
macht Spaß!

Eines Tages verliert Robi seinen Ball in einem Eisloch. Robi ist noch klein und er
kann noch nicht ins Wasser springen und schwimmen.

- Mein Ball ist weg –denkt Robi.

Der kleine Seehund ist sehr traurig. Robi weint laut, so laut, dass ein kleiner
Fisch ihn hört.

Der kleine Fisch guckt aus dem Eisloch und fragt:

- Warum weinst du, Robi?

- Ich habe meinem Ball verloren. Mein Ball ist unter dem Eis.

- Weine nicht ! Ich kann dir helfen. Ich suche deinen Ball.

Der kleine Fisch schwimmt tief im Wasser und bald kommt er wieder mit Robis
Ball.

- Danke –sagt der kleine Seehund.

- Gern, ich helfe immer gern. Du sollst nächstes Mal nach Hilfe rufen.

Jetzt spielen Robi und der kleine Fisch immer zusammen mit dem Ball.

Bald wird Robi auch im Wasser schwimmen können.

Und der kleine Seehund hat etwas gelernt: nach Hilfe rufen, wenn er Hilfe
braucht.
Robi ist ein kleiner Seehund                       Robi lebt am Polarkreis in




der Nähe des Nordpols.




Robi, der Seehund mag mit seinem Ball                spielen und auf




dem Eis rutschen.                       Das macht Spaß!
Eines Tages verliert Robi seinen Ball in einem Eisloch.




                               MEIN BALL IST



                               WEG!




- Mein Ball ist weg –denkt Robi:

Robi ist noch klein und er kann noch nicht ins Wasser springen und




schwimmen.                         =                      Der kleine Seehund

ist sehr traurig.
Robi weint                   laut, so laut , dass ein kleiner Fisch ihn hört.




                       .

Der kleine Fisch guckt aus dem Eisloch und fragt:

                       WARUM WEINST
                       DU?



                                                        MEIN BALL IST UNTER
                                                        DEM EIS!




     WEINE NICHT! ICH HELFE DIR




                 ICH SUCHE DEINEN BALL




- Warum weinst du, Robi?

- Ich habe meinem Ball verloren. Mein Ball ist unter dem Eis.
- Weine nicht! Ich kann dir helfen. Ich suche deinen Ball.

Der kleine Fisch schwimmt tief im Wasser und bald kommt er wieder mit Robis
Ball.




- Danke –sagt der kleine Seehund.

- Gern, ich helfe immer gern. Du sollst nächstes Mal nach Hilfe rufen.

                                                             GERNE! DU SOLLST NACH
                        DANKE!

                                                             HILFE        RUFEN
Jetzt spielen Robi und der kleine Fisch immer zusammen mit dem Ball.




Bald wird               auch im Wasser schwimmen                   können.



Und der kleine Seehund hat etwas gelernt: nach Hilfe rufen, wenn er Hilfe
braucht.




                                               GELERNT!

                                IMMER NACH HILFE RUFEN
FRAGEN



- Wie heißt der Seehund?

- Wo lebt Robi, der Seehund?

- Was mag Robie?

- Was passiert eines Tages mit dem Ball?

- Wie fühlt sich Robi?

- Was macht Robi, weil er traurig ist?

- Wer hört Robi, weil er sehr laut weint?

- Was fragt der Fisch?

- Was macht der Fisch?

- Mit wem spielt Robi gern jetzt?

- Was hat Robi gelernt? – nach Hilfe rufen.
Können und noch nicht können:




                     Alle Personen müssen immer lernen.




                     Alle Personen brauchen immer Hilfe beim lernen.




Es gibt Personen, die sehr schnell die Zahlen lernen. Und du?

Es gibt Personen, die sehr langsam tanzen lernen. Und du?

Es gibt Personen, die sehr schnell Fahrrad fahren lernen. Und du?

Es gibt Personen, die sehr langsam die Buchstaben lernen. Und du?
Schnell wie die Schnecke.                   Ja, auch die Schnecke




kann schnell sein. Oder langsam wie das Auto.                   Ja,
auch das Auto kann langsam fahren.

Langsam oder schnell. Das ist egal. Wichtig ist immer weiter lernen
und nach Hilfe rufen.
KANNST DU ES ODER BRAUCHST DU HILFE?
Schneiden und ankleben:
NACH HILFE RUFEN. Schreib JA, wenn du es kannst. Kleb das Bild an, falls du
Hilfe brauchst.
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund
5. robi, der seehund

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Empresas del-sistema-financiero
Empresas del-sistema-financieroEmpresas del-sistema-financiero
Empresas del-sistema-financieropolr441
 
Die Herausforderungen für Retail Banken durch das Phänomen Mobile
Die Herausforderungen für Retail Banken durch das Phänomen MobileDie Herausforderungen für Retail Banken durch das Phänomen Mobile
Die Herausforderungen für Retail Banken durch das Phänomen Mobilefigo GmbH
 
Introduction To GIS - Dutch
Introduction To GIS - DutchIntroduction To GIS - Dutch
Introduction To GIS - DutchFred Johansen
 
Tic's y educación preescolar
Tic's y educación preescolarTic's y educación preescolar
Tic's y educación preescolaryasaac
 
Präsentation für netmedia auf Content Days in München
Präsentation für netmedia auf Content Days in MünchenPräsentation für netmedia auf Content Days in München
Präsentation für netmedia auf Content Days in MünchenDaniel Kraft
 
Konzeption einer Website
Konzeption einer Website Konzeption einer Website
Konzeption einer Website CaptainTom
 
Lass Dich Verzaubern
Lass Dich VerzaubernLass Dich Verzaubern
Lass Dich VerzaubernSylvi O.
 
Prisma consultoria ex20 v2 presentación auditoría interna iso 19011
Prisma consultoria ex20 v2 presentación auditoría interna iso 19011Prisma consultoria ex20 v2 presentación auditoría interna iso 19011
Prisma consultoria ex20 v2 presentación auditoría interna iso 19011Prisma Consultoria
 
Comunicación educación grupo 85
Comunicación educación grupo 85Comunicación educación grupo 85
Comunicación educación grupo 85John Canelo
 
Bloc 1 l'univers i l'origen de la vida
Bloc 1 l'univers i l'origen de la vidaBloc 1 l'univers i l'origen de la vida
Bloc 1 l'univers i l'origen de la vidagomb
 
Las camaras de seguridad
Las camaras de seguridadLas camaras de seguridad
Las camaras de seguridadnatalliahurtado
 
Mi credo pedagógico. artículo 2. lo que es la escuela
Mi credo pedagógico. artículo 2. lo que es la escuelaMi credo pedagógico. artículo 2. lo que es la escuela
Mi credo pedagógico. artículo 2. lo que es la escuelaSco_1992
 
Tipps für's Leben
Tipps für's LebenTipps für's Leben
Tipps für's LebenSylvi O.
 

Andere mochten auch (20)

Manual proyectos intep
Manual proyectos intepManual proyectos intep
Manual proyectos intep
 
Auditoria de mercadotecnia, 08 08-14
Auditoria de mercadotecnia, 08 08-14Auditoria de mercadotecnia, 08 08-14
Auditoria de mercadotecnia, 08 08-14
 
Empresas del-sistema-financiero
Empresas del-sistema-financieroEmpresas del-sistema-financiero
Empresas del-sistema-financiero
 
Verkehr us
Verkehr usVerkehr us
Verkehr us
 
Die Herausforderungen für Retail Banken durch das Phänomen Mobile
Die Herausforderungen für Retail Banken durch das Phänomen MobileDie Herausforderungen für Retail Banken durch das Phänomen Mobile
Die Herausforderungen für Retail Banken durch das Phänomen Mobile
 
Introduction To GIS - Dutch
Introduction To GIS - DutchIntroduction To GIS - Dutch
Introduction To GIS - Dutch
 
Tic's y educación preescolar
Tic's y educación preescolarTic's y educación preescolar
Tic's y educación preescolar
 
Präsentation für netmedia auf Content Days in München
Präsentation für netmedia auf Content Days in MünchenPräsentation für netmedia auf Content Days in München
Präsentation für netmedia auf Content Days in München
 
Konzeption einer Website
Konzeption einer Website Konzeption einer Website
Konzeption einer Website
 
Ostereier
OstereierOstereier
Ostereier
 
Hidalgo
HidalgoHidalgo
Hidalgo
 
Lass Dich Verzaubern
Lass Dich VerzaubernLass Dich Verzaubern
Lass Dich Verzaubern
 
Prisma consultoria ex20 v2 presentación auditoría interna iso 19011
Prisma consultoria ex20 v2 presentación auditoría interna iso 19011Prisma consultoria ex20 v2 presentación auditoría interna iso 19011
Prisma consultoria ex20 v2 presentación auditoría interna iso 19011
 
Comunicación educación grupo 85
Comunicación educación grupo 85Comunicación educación grupo 85
Comunicación educación grupo 85
 
Bloc 1 l'univers i l'origen de la vida
Bloc 1 l'univers i l'origen de la vidaBloc 1 l'univers i l'origen de la vida
Bloc 1 l'univers i l'origen de la vida
 
Las camaras de seguridad
Las camaras de seguridadLas camaras de seguridad
Las camaras de seguridad
 
Juan carlos marmolejo_tratamiento aguas residuales
Juan carlos marmolejo_tratamiento aguas residualesJuan carlos marmolejo_tratamiento aguas residuales
Juan carlos marmolejo_tratamiento aguas residuales
 
Proyecto In Fam Tic
Proyecto In Fam TicProyecto In Fam Tic
Proyecto In Fam Tic
 
Mi credo pedagógico. artículo 2. lo que es la escuela
Mi credo pedagógico. artículo 2. lo que es la escuelaMi credo pedagógico. artículo 2. lo que es la escuela
Mi credo pedagógico. artículo 2. lo que es la escuela
 
Tipps für's Leben
Tipps für's LebenTipps für's Leben
Tipps für's Leben
 

Mehr von Anabel Cornago

Jugamos con las formas
Jugamos con las formasJugamos con las formas
Jugamos con las formasAnabel Cornago
 
Generalizaciones en grupo
Generalizaciones en grupoGeneralizaciones en grupo
Generalizaciones en grupoAnabel Cornago
 
Tableros de-doble-entrada-nuestros
Tableros de-doble-entrada-nuestrosTableros de-doble-entrada-nuestros
Tableros de-doble-entrada-nuestrosAnabel Cornago
 
Anterior y posterior totalmente definitivo
Anterior y posterior totalmente definitivoAnterior y posterior totalmente definitivo
Anterior y posterior totalmente definitivoAnabel Cornago
 
Expresiones y-emociones-2- (1)
Expresiones y-emociones-2- (1)Expresiones y-emociones-2- (1)
Expresiones y-emociones-2- (1)Anabel Cornago
 
Los números cardinales
Los números cardinalesLos números cardinales
Los números cardinalesAnabel Cornago
 
Unir caritas y terminar caritas
Unir caritas y terminar caritasUnir caritas y terminar caritas
Unir caritas y terminar caritasAnabel Cornago
 
Librito de-frutos-del-otoño (1)
Librito de-frutos-del-otoño (1)Librito de-frutos-del-otoño (1)
Librito de-frutos-del-otoño (1)Anabel Cornago
 
Expresiones y-emociones-1-definitivooooo
Expresiones y-emociones-1-definitivoooooExpresiones y-emociones-1-definitivooooo
Expresiones y-emociones-1-definitivoooooAnabel Cornago
 
Abecedario punteado (1)
Abecedario punteado (1)Abecedario punteado (1)
Abecedario punteado (1)Anabel Cornago
 
Cuaderno de animales ii (1)
Cuaderno de animales ii (1)Cuaderno de animales ii (1)
Cuaderno de animales ii (1)Anabel Cornago
 
Fotos cuadernos de animales
Fotos cuadernos de animalesFotos cuadernos de animales
Fotos cuadernos de animalesAnabel Cornago
 

Mehr von Anabel Cornago (20)

Wir sind alle anders
Wir sind alle andersWir sind alle anders
Wir sind alle anders
 
Jugamos con las formas
Jugamos con las formasJugamos con las formas
Jugamos con las formas
 
Generalizaciones en grupo
Generalizaciones en grupoGeneralizaciones en grupo
Generalizaciones en grupo
 
Tableros de-doble-entrada-nuestros
Tableros de-doble-entrada-nuestrosTableros de-doble-entrada-nuestros
Tableros de-doble-entrada-nuestros
 
Generoso y egoi sta
Generoso y egoi staGeneroso y egoi sta
Generoso y egoi sta
 
Anterior y posterior totalmente definitivo
Anterior y posterior totalmente definitivoAnterior y posterior totalmente definitivo
Anterior y posterior totalmente definitivo
 
Tm bromas bueno
Tm bromas buenoTm bromas bueno
Tm bromas bueno
 
Tm simulaciones bueno
Tm   simulaciones buenoTm   simulaciones bueno
Tm simulaciones bueno
 
Expresiones y-emociones-2- (1)
Expresiones y-emociones-2- (1)Expresiones y-emociones-2- (1)
Expresiones y-emociones-2- (1)
 
Mi librito-de-navidad
Mi librito-de-navidadMi librito-de-navidad
Mi librito-de-navidad
 
Geometria
GeometriaGeometria
Geometria
 
Los números cardinales
Los números cardinalesLos números cardinales
Los números cardinales
 
Unir caritas y terminar caritas
Unir caritas y terminar caritasUnir caritas y terminar caritas
Unir caritas y terminar caritas
 
Librito de-frutos-del-otoño (1)
Librito de-frutos-del-otoño (1)Librito de-frutos-del-otoño (1)
Librito de-frutos-del-otoño (1)
 
Gefühlestufe4
Gefühlestufe4Gefühlestufe4
Gefühlestufe4
 
Expresiones y-emociones-1-definitivooooo
Expresiones y-emociones-1-definitivoooooExpresiones y-emociones-1-definitivooooo
Expresiones y-emociones-1-definitivooooo
 
Abecedario punteado (1)
Abecedario punteado (1)Abecedario punteado (1)
Abecedario punteado (1)
 
Numeros
NumerosNumeros
Numeros
 
Cuaderno de animales ii (1)
Cuaderno de animales ii (1)Cuaderno de animales ii (1)
Cuaderno de animales ii (1)
 
Fotos cuadernos de animales
Fotos cuadernos de animalesFotos cuadernos de animales
Fotos cuadernos de animales
 

5. robi, der seehund

  • 1. ROBI, DER SEEHUND Eine interaktive Geschichte, die von Emotionen handelt 5 „Nach Hilfe rufen, wenn man Hilfe braucht“ Kannst du es oder brauchst du Hilfe? Von Anabel Cornago (http://elsonidodelahierbaelcrecer.blogspot.com/) Piktogramme von ARASAAC (http://www.catedu.es/arasaac/), Bilder von Eugenia Romero (http://blogdelosmaestrosdeaudicionylenguaje.blogspot.com/) und von Internet.
  • 2. ROBI, der Seehund Robi ist ein kleiner Seehund. Robi lebt am Polarkreis in der Nähe des Nordpols. Robi, der Seehund mag mit seinem Ball spielen und auf dem Eis rutschen. Das macht Spaß! Eines Tages verliert Robi seinen Ball in einem Eisloch. Robi ist noch klein und er kann noch nicht ins Wasser springen und schwimmen. - Mein Ball ist weg –denkt Robi. Der kleine Seehund ist sehr traurig. Robi weint laut, so laut, dass ein kleiner Fisch ihn hört. Der kleine Fisch guckt aus dem Eisloch und fragt: - Warum weinst du, Robi? - Ich habe meinem Ball verloren. Mein Ball ist unter dem Eis. - Weine nicht ! Ich kann dir helfen. Ich suche deinen Ball. Der kleine Fisch schwimmt tief im Wasser und bald kommt er wieder mit Robis Ball. - Danke –sagt der kleine Seehund. - Gern, ich helfe immer gern. Du sollst nächstes Mal nach Hilfe rufen. Jetzt spielen Robi und der kleine Fisch immer zusammen mit dem Ball. Bald wird Robi auch im Wasser schwimmen können. Und der kleine Seehund hat etwas gelernt: nach Hilfe rufen, wenn er Hilfe braucht.
  • 3. Robi ist ein kleiner Seehund Robi lebt am Polarkreis in der Nähe des Nordpols. Robi, der Seehund mag mit seinem Ball spielen und auf dem Eis rutschen. Das macht Spaß!
  • 4. Eines Tages verliert Robi seinen Ball in einem Eisloch. MEIN BALL IST WEG! - Mein Ball ist weg –denkt Robi: Robi ist noch klein und er kann noch nicht ins Wasser springen und schwimmen. = Der kleine Seehund ist sehr traurig.
  • 5. Robi weint laut, so laut , dass ein kleiner Fisch ihn hört. . Der kleine Fisch guckt aus dem Eisloch und fragt: WARUM WEINST DU? MEIN BALL IST UNTER DEM EIS! WEINE NICHT! ICH HELFE DIR ICH SUCHE DEINEN BALL - Warum weinst du, Robi? - Ich habe meinem Ball verloren. Mein Ball ist unter dem Eis.
  • 6. - Weine nicht! Ich kann dir helfen. Ich suche deinen Ball. Der kleine Fisch schwimmt tief im Wasser und bald kommt er wieder mit Robis Ball. - Danke –sagt der kleine Seehund. - Gern, ich helfe immer gern. Du sollst nächstes Mal nach Hilfe rufen. GERNE! DU SOLLST NACH DANKE! HILFE RUFEN
  • 7. Jetzt spielen Robi und der kleine Fisch immer zusammen mit dem Ball. Bald wird auch im Wasser schwimmen können. Und der kleine Seehund hat etwas gelernt: nach Hilfe rufen, wenn er Hilfe braucht. GELERNT! IMMER NACH HILFE RUFEN
  • 8. FRAGEN - Wie heißt der Seehund? - Wo lebt Robi, der Seehund? - Was mag Robie? - Was passiert eines Tages mit dem Ball? - Wie fühlt sich Robi? - Was macht Robi, weil er traurig ist? - Wer hört Robi, weil er sehr laut weint? - Was fragt der Fisch? - Was macht der Fisch? - Mit wem spielt Robi gern jetzt? - Was hat Robi gelernt? – nach Hilfe rufen.
  • 9. Können und noch nicht können: Alle Personen müssen immer lernen. Alle Personen brauchen immer Hilfe beim lernen. Es gibt Personen, die sehr schnell die Zahlen lernen. Und du? Es gibt Personen, die sehr langsam tanzen lernen. Und du? Es gibt Personen, die sehr schnell Fahrrad fahren lernen. Und du? Es gibt Personen, die sehr langsam die Buchstaben lernen. Und du?
  • 10. Schnell wie die Schnecke. Ja, auch die Schnecke kann schnell sein. Oder langsam wie das Auto. Ja, auch das Auto kann langsam fahren. Langsam oder schnell. Das ist egal. Wichtig ist immer weiter lernen und nach Hilfe rufen.
  • 11. KANNST DU ES ODER BRAUCHST DU HILFE? Schneiden und ankleben:
  • 12. NACH HILFE RUFEN. Schreib JA, wenn du es kannst. Kleb das Bild an, falls du Hilfe brauchst.