gleich geht’s los
SOUL 
Referat Musik, Nina Hess, Isabelle Steffen, Pia Spengler 
Saarbrücken, 01.12..14
Was ist Soul ? 
» Soulmusik ist afroamerikanische Unterhaltungsmusik, die sich Ende 
der 1940er Jahre aus Rhythm’ n’ Blues...
Entstehung 
Rhythm and Blues 
Gospel 
| 1940 | | | | | 1950 | | | | | 1960 | | | | | 1970 | 
Soul
Hauptstilmerkmal 
herzzerreißender 
Gesang 
„Heart and Soul“
Stilmerkmale 
herzzerreißender 
Gesang 
Bandstruktur 12 / 8 Takt 
Call and Response hohe Tonlage 
starke Kontraste
SOUL ÄRA 
SOUL ÄRA 
† 
Martin Luther 
King 
CoolJazz 
Bebop 
Rhytmn and Blues 
Gospel 
| 1940 | | | | | 1950 | | | | | 196...
SOUL außerhalb der USA 
starke Verbreitung 
weniger starke Verbreitung
SOUL heute „Joss Stone“
Danke für eure Aufmerksamkeit. 
Nina Hess 
Isabelle Steffen 
Pia Spengler
Referat Soul
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Referat Soul

3.360 Aufrufe

Veröffentlicht am

Referat Soul for school

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.360
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Nina:
    Hallo, Isabelle Pia und Ich werden euch heute über den Soul informieren.
    Als erstes werde ich euch erklären was Soul überhaupt ist. Danach informiert Pia euch über die Entstehung und die Stilmerkmale des Souls. Anschließend erzählt euch Isabelle etwas über die Soul-Ära. Am Schluss berichte ich euch noch vom Soul außerhalb der USA und Pia vom heutigen Soul.
    Das Lied, was ihr gerade gehört habt ist eines der bekanntesten Soulstücke von Ray Charles.
    Kennt jemand von euch dieses Lied und weiß wie es heißt? (Schüler/Herr Moik fragen)
    What would i say.


    ----- Besprechungsnotizen (30.11.14 13:34) -----
    Folie auflegen
    Tafel wischen
  • Nina:
    Also erst einmal, was ist Soul?

    Soulmusik ist afroamerikanische Unterhaltungsmusik, die sich Ende der 1940er Jahre aus Rhythm ‘n‘ Blues und Gospel entwickelt hat.

    In den 1960er Jahren war Soul das Synonym für schwarze Popmusik.

    Mit Soul verbindet man den Kampf der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung gegen Rassentrennung und für Gleichberechtigung.


  • Pia: Zur Zeit der Bürgerrechtsbewegung gab es eine sehr starke Rassentrennung. Schwarze wurden von den Weißen unterdrückt. Es gab viele Dinge die für schwarze schlechter waren als für Weiße.

    Nina: Viele Dinge gab es auch nur für weiße.

    Pia: Und da sich die Schwarzen dagegen gewehrt haben kam es zu vielen Unruhen und Brutalität gegen Schwarze. Musik war für die Schwarzen ein Ausdrucksmittel.

    Nina: Viele Schwarze gingen auf die Straße um für ihre Rechte zu kämpfen.
    Eine ganz zentrale Figur dabei war Martin Luther King.

    Martin Luther King.

  • Pia:
    Der Soul bildete sich Ende der 1940er Jahre aus Rhythm‘n‘Blues und Gospel. Richtig durchsetzen konnte er sich jedoch erst in den 50ern.
  • Pia:
    Das Hauptstilmerkmal des Soul‘s ist der herzzerreißender Gesang. Der Soul ist eine stark emotionale Darbietung, deshalb redet man auch oft von „Heart and Soul“ , was so viel bedeutet wie „mit ganzer Seele“.
  • Pia:
    Ein weiteres Stilmerkmal ist die Bandstruktur, welche sich aus Klavier, Gesang, Schlagzeug, Bass und Gitarre zusammensetzt. Manchmal spielen auch Blasinstrumente mit.
    Der Soul ist auch erkennbar an dem 12/8 Takt und dem Call and Response , welches vom Blues übernommen wurde. Oft wird in einer hohen Tonlage gesungen. Des weiteren sind starke Kontraste zwischen Lautstärke und Gesang erkennbar.
    Dazu hören wir jetzt ein Musikbeispiel, bei dem die verschiedenen Stilmerkmale gut erkennbar sind.
    Das Lied heißt hit the road jack von Ray Charles.
    ----- Besprechungsnotizen (30.11.14 13:34) -----
    Ray Charles Info an Tafel
  • Isabelle:
    Nun kommen wir zur Soul-Ära:
    Aber was ist überhaupt eine Ära.
    Ära bezeichnet man auch als ein Zeitalter.
    Das Hauptzeitalter des Souls sind vor allem die 60er Jahre. Diese wurden musikalisch von der Soulmusik mitgeprägt. Der Stil entwickelte sich zu Beginn des Jahrzehntes und breitete sich in den folgenden Jahren zu einer schwarzen Popmusik aus.
    Der Soul entwickelte sich ab der Mitte der 50er aus verschiedenen Tendenzen. Ray Charles und James Brown werden als DIE Gründer des Souls betrachtet. Der Ray Charles-Klassiker „What would i say“ aus dem Jahr 1959 gilt als der Auslöser. Eine Gruppe Instrumentalisten entschloss sich, die von ihnen als nachgemacht angesehene Weiterentwicklung des Bebop zum Cool Jazz nicht zu vollziehen und näherte sich stattdessen der aktuellen Rhythm‘n‘ Blues Musik an.
    Ausgelöst wurde der Soul also letztendlich von einer Reihe übergreifender und stilistischer Gemeinsamkeiten.
    1968 lies die Faszination für Soulmusik nach. Besonders nach dem Attentat an Martin Luther King.

  • Nina: Kommen wir nun zum Soul außerhalb der USA.
    Nach dem 2. Weltkrieg waren die kulturellen Bindungen zwischen England und der USA sehr stark, weshalb Großbritannien viele Musikrichtungen übernahm. Alle hatten jedoch ihre britische Komponenten, so auch der Soul.
    In den 1980er Jahren wurde der britische Soul exklusiver und edler. Die Kreuzung mit anderen Musikstilen, insbesondere mit Disco, House, Jazz, Funk, Raggae, Dun und Hip-Hop sorgten für den zeitweiligen Hipness-Faktor.
    Es existiert auch Soul in Deutschland, er ist jedoch nicht weit verbreitet und kaum bekannt. Die meisten als Soul bekannten Lieder haben nicht die Stilmerkmale des Souls.

    Pia: Eine bekannte heutige Soulsängerin ist Joss Stone. Wir werden euch jetzt noch einen Ausschnitt eines Musikvideos von ihrem Liveauftritt zeigen. Sie ist dort gerademal 17 Jahre alt. Dieses Stück hat die Stilmerkmale des Souls.
  • Pia: Eine der bekanntesten heutigen Soulsängerinnen ist Joss Stone. Wir werden euch jetzt noch ein Musikvideo von einem ihrer Liveauftritte zeigen. Sie ist dort gerademal 17 Jahre alt.
    ----- Besprechungsnotizen (30.11.14 14:18) -----
    hand out verteilen
  • Pia: Falls ihr Fragen habt könnt ihr sie jetzt stellen.
  • Referat Soul

    1. 1. gleich geht’s los
    2. 2. SOUL Referat Musik, Nina Hess, Isabelle Steffen, Pia Spengler Saarbrücken, 01.12..14
    3. 3. Was ist Soul ? » Soulmusik ist afroamerikanische Unterhaltungsmusik, die sich Ende der 1940er Jahre aus Rhythm’ n’ Blues und Gospel entwickelt hat. » In den 1960er Jahren war Soul das Synonym für schwarze Popmusik. » Mit Soul verbindet man den Kampf der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung gegen Rassentrennung und für Gleichberechtigung.
    4. 4. Entstehung Rhythm and Blues Gospel | 1940 | | | | | 1950 | | | | | 1960 | | | | | 1970 | Soul
    5. 5. Hauptstilmerkmal herzzerreißender Gesang „Heart and Soul“
    6. 6. Stilmerkmale herzzerreißender Gesang Bandstruktur 12 / 8 Takt Call and Response hohe Tonlage starke Kontraste
    7. 7. SOUL ÄRA SOUL ÄRA † Martin Luther King CoolJazz Bebop Rhytmn and Blues Gospel | 1940 | | | | | 1950 | | | | | 1960 | | | | | 1970 | Soul
    8. 8. SOUL außerhalb der USA starke Verbreitung weniger starke Verbreitung
    9. 9. SOUL heute „Joss Stone“
    10. 10. Danke für eure Aufmerksamkeit. Nina Hess Isabelle Steffen Pia Spengler

    ×