Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Der Konflikt mit der Kolonialmacht Die Entwicklung der USA im 17. und 18. Jahrhundert
Aufbau <ul><li>Hoffnungen der Auswanderer und Trennungsprozess </li></ul><ul><li>Entwicklung in den Kolonien </li></ul><ul...
Trennungsprozess <ul><li>Britische Besonderheit: Siedlungskolonien von Kaufmannsgesellschaften gegründet </li></ul><ul><ul...
<ul><li>Persönlichkeit Umstände </li></ul><ul><li>Calvinistische Arbeits- und Lebensphilosophie </li></ul>Puritanismus Wil...
Entwicklung der Kolonien <ul><li>Wirtschaftlich: Wohlstand, erste Schichten-Entwicklung </li></ul><ul><ul><li>Keine Stande...
Erwartungen der Kolonialmacht <ul><li>französisch/indisch-britischer Krieg </li></ul><ul><ul><li>Finanzielle Notlage der K...
Verhalten der Kolonien <ul><li>10.1765: Stempelsteuerkongress </li></ul><ul><li>1767: Einfuhrboykott, Samuel Adams‘ Rundsc...
16.12.1773: Boston Tea Party
Reaktion Großbritanniens <ul><li>Zwangsgesetze  („Coersive Acts“) :  März – Juni 1774 </li></ul><ul><li>Boston Port Act  3...
5.9.1774: 1. Kontinentalkongress in Philadelphia <ul><li>Einfuhrboykott </li></ul><ul><li>Forderungen </li></ul><ul><ul><l...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Amerikanische Geschichte

1.875 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Konflikt mit der Kolonialmacht

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Amerikanische Geschichte

  1. 1. Der Konflikt mit der Kolonialmacht Die Entwicklung der USA im 17. und 18. Jahrhundert
  2. 2. Aufbau <ul><li>Hoffnungen der Auswanderer und Trennungsprozess </li></ul><ul><li>Entwicklung in den Kolonien </li></ul><ul><li>Erwartungen der Kolonialmacht </li></ul><ul><li>Antwort der Kolonien </li></ul><ul><li>Reaktion Großbritanniens </li></ul><ul><li>Kontinentalkongresse und Kriegsbeginn </li></ul>
  3. 3. Trennungsprozess <ul><li>Britische Besonderheit: Siedlungskolonien von Kaufmannsgesellschaften gegründet </li></ul><ul><ul><li>Rechtliche Freiheiten („wohlwollende Vernachlässigung“) </li></ul></ul><ul><ul><li>Selbstständigkeit / Selbstverwaltung </li></ul></ul><ul><ul><li>Puritanismus (Massachusetts)  Feudalismus (Carolina) </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Mayflower Compact“ </li></ul></ul>11.11.1620: Mayflower Compact
  4. 4. <ul><li>Persönlichkeit Umstände </li></ul><ul><li>Calvinistische Arbeits- und Lebensphilosophie </li></ul>Puritanismus Wille, Einsatz, harte Arbeit Verdammung (Armut, Ruin) Segen (Wohlstand, Erfolg) Moralisches Versagen
  5. 5. Entwicklung der Kolonien <ul><li>Wirtschaftlich: Wohlstand, erste Schichten-Entwicklung </li></ul><ul><ul><li>Keine Standesschranken </li></ul></ul><ul><ul><li>Soziale Mobilität und Homogenität </li></ul></ul><ul><ul><li>„ frontier-Erlebnis“  Zusammenhalt </li></ul></ul><ul><li>Gesellschaftlich: </li></ul><ul><ul><li>Übernahme vieler Kolonien durch die Kolonialmacht / Krone </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Gouverneur als Staatsvertreter ->← „Assembly“ = Volksvertretung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Kaufmänner stärken Assamblies (v.a. Exekutive) </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>Schwächung der britischen Position </li></ul></ul></ul></ul>
  6. 6. Erwartungen der Kolonialmacht <ul><li>französisch/indisch-britischer Krieg </li></ul><ul><ul><li>Finanzielle Notlage der Kolonialmacht </li></ul></ul><ul><ul><li>Zusätzliche Kronkolonien (Quebec) </li></ul></ul><ul><ul><li>Steigendes Interesse der Krone </li></ul></ul><ul><li>Folge: Intensivierung der Herrschaft </li></ul><ul><ul><li>Steuergesetze (1764/65) </li></ul></ul><ul><ul><li>1765: William Blackstone als Rechtsautorität </li></ul></ul><ul><ul><li>1767: Townshed-Gesetz </li></ul></ul><ul><ul><li>1.10.1768: 2 Regimenter br. Soldaten in Boston </li></ul></ul><ul><ul><li>4.1773: Teegesetz zur Stützung der East India Company als Monopol </li></ul></ul>
  7. 7. Verhalten der Kolonien <ul><li>10.1765: Stempelsteuerkongress </li></ul><ul><li>1767: Einfuhrboykott, Samuel Adams‘ Rundschreiben </li></ul><ul><li>9.6.1772: Grundlauf der „Gaspee“ </li></ul><ul><ul><li>symbolische Enterung (unter John Brown) </li></ul></ul><ul><li>4.1773: Teegesetz  Boycott </li></ul><ul><ul><li>„ Boston Tea Party“ </li></ul></ul>„ No Taxation without Representation“
  8. 8. 16.12.1773: Boston Tea Party
  9. 9. Reaktion Großbritanniens <ul><li>Zwangsgesetze („Coersive Acts“) : März – Juni 1774 </li></ul><ul><li>Boston Port Act 31.3. </li></ul><ul><li>Administration of Justice Act 20.5. </li></ul><ul><li>Massachusetts Gouvernment Act 20.5. </li></ul><ul><li>Quartering Act 2.6. </li></ul><ul><ul><li>Quebec Act </li></ul></ul>
  10. 10. 5.9.1774: 1. Kontinentalkongress in Philadelphia <ul><li>Einfuhrboykott </li></ul><ul><li>Forderungen </li></ul><ul><ul><li>Volkssouverränität </li></ul></ul><ul><ul><li>Keine Steuern an Großbritannien </li></ul></ul><ul><ul><li>Miliz-Aufbau </li></ul></ul><ul><li>Verlegung (auf 10.5.‘75) </li></ul>10.5.1775: 2. Kontinentalkongress in Philadelphia <ul><li>Frage nach Absichten ungeklärt </li></ul><ul><li>Keine Unabhängigkeits-Forderung </li></ul><ul><li>Vertrauen auf Eigendynamik </li></ul>Vertreter der Gemäßigten -> Ausgleich Sympatisanten der „Freiheitssöhne“ 19.4.1775: Waffenlager-Konflikt in Concord/Lexington, Massachusetts „ Startsignal zum Krieg“ Quellen: Bühler,Christoph(2004):Geschichte 1.(=Abitur-Training Geschichte).Freising:Stark Verlag Dippel,Horst(1996):Geschichte der USA.München:C.H.Beck oHG Wikipedia.de (Creative Commons) msn-Encarta Enzyklopädie (http://de.encarta.msn.com/encyclopedia )

×