SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Presentation by Prof. Dr. Rocholl, Deutsche Börse Ökonomenforum 2014

1 von 17
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Politik und Wirtschaft – wie der Wechsel von
Politikern in die Wirtschaft Aktienkurse beeinflusst

Prof. Jörg Rocholl, Ph.D.

Deutsche Börse Ökonomenforum
Frankfurt, 6. März 2014
Nord Stream AG
Ringier-Verlag
Rothschild

1
Kirch Media

2
Halliburton

3
Lazard Freres

American Express

4
Überblick
Situation




Viele Einzelbeispiele zur Interaktion von Wirtschaft und Politik
Wenige systematische Untersuchungen
Wissenschaftliche Studien für Länder mit höherem Grad an Korruption
- Brasilien (Platz 72 von 179 untersuchten Ländern im
Korruptionswahrnehmungsindex 2007)
- Indonesien (Platz 143)

Offene Fragen



Können wir systematische Anhaltspunkte finden für Länder mit
- starken Rechtssystemen?
- geringem Grad an Korruption?
- gut entwickelten und unabhängigen Medien?

5

Recomendados

Unternehmensanleihen in Prime und Entry Standard
Unternehmensanleihen in Prime und Entry StandardUnternehmensanleihen in Prime und Entry Standard
Unternehmensanleihen in Prime und Entry StandardDeutsche Börse AG
 
Service Desk & Itil Compliance
Service Desk & Itil ComplianceService Desk & Itil Compliance
Service Desk & Itil ComplianceRose Rincon
 
Siemens Rail Services. Maßgeschneiderte Service-Lösungen für Bahnsysteme
Siemens Rail Services. Maßgeschneiderte Service-Lösungen für BahnsystemeSiemens Rail Services. Maßgeschneiderte Service-Lösungen für Bahnsysteme
Siemens Rail Services. Maßgeschneiderte Service-Lösungen für BahnsystemeRollingOnRails
 
Programa creando izquierda 2011
Programa creando izquierda 2011Programa creando izquierda 2011
Programa creando izquierda 2011ASDF QWERTY
 
Encuentros
EncuentrosEncuentros
Encuentros1raulgp
 

Más contenido relacionado

Destacado

Examen T8 de 4º
Examen T8 de 4ºExamen T8 de 4º
Examen T8 de 4ºlagartiger
 
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/Neuerungen
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/NeuerungenMoodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/Neuerungen
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/NeuerungenThomas Schöftner
 
Sistemas operativos
Sistemas operativosSistemas operativos
Sistemas operativosnmarrod1996
 
Presentacion proyecto
Presentacion proyectoPresentacion proyecto
Presentacion proyectopromomipymes
 
Gabriel Rath: Social Media als Chance für Gründer.
Gabriel Rath: Social Media als Chance für Gründer.Gabriel Rath: Social Media als Chance für Gründer.
Gabriel Rath: Social Media als Chance für Gründer.Gabriel Rath
 
Jahreseröffnung 2015: Rede Dr. Joachim Faber
Jahreseröffnung 2015: Rede Dr. Joachim FaberJahreseröffnung 2015: Rede Dr. Joachim Faber
Jahreseröffnung 2015: Rede Dr. Joachim FaberDeutsche Börse AG
 
ESCUELADEIDIOMASANDRESAUCATOMA
ESCUELADEIDIOMASANDRESAUCATOMAESCUELADEIDIOMASANDRESAUCATOMA
ESCUELADEIDIOMASANDRESAUCATOMAANDRES FENIX
 
Presentacion de isabel ^.^
Presentacion de isabel ^.^Presentacion de isabel ^.^
Presentacion de isabel ^.^guelinahappyday
 
23 infoturist octubre2013
23 infoturist octubre201323 infoturist octubre2013
23 infoturist octubre2013viuvallmoll
 
Neurologische Reha
Neurologische RehaNeurologische Reha
Neurologische Rehamaterial_net
 

Destacado (19)

Examen T8 de 4º
Examen T8 de 4ºExamen T8 de 4º
Examen T8 de 4º
 
Alergias
AlergiasAlergias
Alergias
 
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/Neuerungen
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/NeuerungenMoodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/Neuerungen
Moodle 1.9 -> Moodle 2.x | Änderungen/Neuerungen
 
Jésus regarde
Jésus regardeJésus regarde
Jésus regarde
 
Celda Laterovisceral
Celda LaterovisceralCelda Laterovisceral
Celda Laterovisceral
 
Medidas de centralización
Medidas de centralizaciónMedidas de centralización
Medidas de centralización
 
Sistemas operativos
Sistemas operativosSistemas operativos
Sistemas operativos
 
Presentacion proyecto
Presentacion proyectoPresentacion proyecto
Presentacion proyecto
 
Gabriel Rath: Social Media als Chance für Gründer.
Gabriel Rath: Social Media als Chance für Gründer.Gabriel Rath: Social Media als Chance für Gründer.
Gabriel Rath: Social Media als Chance für Gründer.
 
Jahreseröffnung 2015: Rede Dr. Joachim Faber
Jahreseröffnung 2015: Rede Dr. Joachim FaberJahreseröffnung 2015: Rede Dr. Joachim Faber
Jahreseröffnung 2015: Rede Dr. Joachim Faber
 
Alina isela2
Alina isela2Alina isela2
Alina isela2
 
ESCUELADEIDIOMASANDRESAUCATOMA
ESCUELADEIDIOMASANDRESAUCATOMAESCUELADEIDIOMASANDRESAUCATOMA
ESCUELADEIDIOMASANDRESAUCATOMA
 
Presentacion de isabel ^.^
Presentacion de isabel ^.^Presentacion de isabel ^.^
Presentacion de isabel ^.^
 
Beilage 7 12-itnt
Beilage 7 12-itntBeilage 7 12-itnt
Beilage 7 12-itnt
 
23 infoturist octubre2013
23 infoturist octubre201323 infoturist octubre2013
23 infoturist octubre2013
 
Biblioteca virtual sena
Biblioteca virtual senaBiblioteca virtual sena
Biblioteca virtual sena
 
Dl InfoV
Dl InfoVDl InfoV
Dl InfoV
 
Neurologische Reha
Neurologische RehaNeurologische Reha
Neurologische Reha
 
Zeitune matias eco
Zeitune matias ecoZeitune matias eco
Zeitune matias eco
 

Mehr von Deutsche Börse AG

Limit, Quotes und offenes Orderbuch – Wie Sie die Vorteile der Börse in der P...
Limit, Quotes und offenes Orderbuch – Wie Sie die Vorteile der Börse in der P...Limit, Quotes und offenes Orderbuch – Wie Sie die Vorteile der Börse in der P...
Limit, Quotes und offenes Orderbuch – Wie Sie die Vorteile der Börse in der P...Deutsche Börse AG
 
Hybrid-Anleihen: Attraktive Risiken
Hybrid-Anleihen: Attraktive RisikenHybrid-Anleihen: Attraktive Risiken
Hybrid-Anleihen: Attraktive RisikenDeutsche Börse AG
 
Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs: Worauf Sie beim Einsatz ...
Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs: Worauf Sie beim Einsatz ...Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs: Worauf Sie beim Einsatz ...
Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs: Worauf Sie beim Einsatz ...Deutsche Börse AG
 
Intelligente Ordertypen: Mit Strategie und Ziel geschickt Aufträge platzieren
Intelligente Ordertypen: Mit Strategie und Ziel geschickt Aufträge platzierenIntelligente Ordertypen: Mit Strategie und Ziel geschickt Aufträge platzieren
Intelligente Ordertypen: Mit Strategie und Ziel geschickt Aufträge platzierenDeutsche Börse AG
 
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als ProduktWebinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als ProduktDeutsche Börse AG
 
Investor Day 2015: Presentation
Investor Day 2015: PresentationInvestor Day 2015: Presentation
Investor Day 2015: PresentationDeutsche Börse AG
 
Annual General Meeting: Presentation to the report of the CEO
Annual General Meeting: Presentation to the report of the CEO Annual General Meeting: Presentation to the report of the CEO
Annual General Meeting: Presentation to the report of the CEO Deutsche Börse AG
 
Annual General Meeting: Report of the Chief Executive Officer
Annual General Meeting: Report of the Chief Executive OfficerAnnual General Meeting: Report of the Chief Executive Officer
Annual General Meeting: Report of the Chief Executive OfficerDeutsche Börse AG
 
Hauptversammlung 2015: Präsentation zum Bericht des Vorstandsvorsitzenden
Hauptversammlung 2015: Präsentation zum Bericht des VorstandsvorsitzendenHauptversammlung 2015: Präsentation zum Bericht des Vorstandsvorsitzenden
Hauptversammlung 2015: Präsentation zum Bericht des VorstandsvorsitzendenDeutsche Börse AG
 
Hauptversammlung 2015: Bericht des Vorstandsvorsitzenden
Hauptversammlung 2015: Bericht des VorstandsvorsitzendenHauptversammlung 2015: Bericht des Vorstandsvorsitzenden
Hauptversammlung 2015: Bericht des VorstandsvorsitzendenDeutsche Börse AG
 
Annual Reception 2015: Speech of Dr Reto Francioni
Annual Reception 2015: Speech of Dr Reto FrancioniAnnual Reception 2015: Speech of Dr Reto Francioni
Annual Reception 2015: Speech of Dr Reto FrancioniDeutsche Börse AG
 
Annual Reception 2015: Speech of Dr Joachim Faber
Annual Reception 2015: Speech of Dr Joachim FaberAnnual Reception 2015: Speech of Dr Joachim Faber
Annual Reception 2015: Speech of Dr Joachim FaberDeutsche Börse AG
 
Jahreseröffnung 2015: Rede von Dr. Reto Francioni
Jahreseröffnung 2015: Rede von Dr. Reto FrancioniJahreseröffnung 2015: Rede von Dr. Reto Francioni
Jahreseröffnung 2015: Rede von Dr. Reto FrancioniDeutsche Börse AG
 
Statement: Clearstream passes ECB stress test
Statement: Clearstream passes ECB stress testStatement: Clearstream passes ECB stress test
Statement: Clearstream passes ECB stress testDeutsche Börse AG
 
ETFs – ein ganzer Markt in einer Order. Wie Sie den passenden Indexfonds find...
ETFs – ein ganzer Markt in einer Order. Wie Sie den passenden Indexfonds find...ETFs – ein ganzer Markt in einer Order. Wie Sie den passenden Indexfonds find...
ETFs – ein ganzer Markt in einer Order. Wie Sie den passenden Indexfonds find...Deutsche Börse AG
 
AICGS symposium speech jeffrey tessler
AICGS symposium speech jeffrey tesslerAICGS symposium speech jeffrey tessler
AICGS symposium speech jeffrey tesslerDeutsche Börse AG
 

Mehr von Deutsche Börse AG (20)

Limit, Quotes und offenes Orderbuch – Wie Sie die Vorteile der Börse in der P...
Limit, Quotes und offenes Orderbuch – Wie Sie die Vorteile der Börse in der P...Limit, Quotes und offenes Orderbuch – Wie Sie die Vorteile der Börse in der P...
Limit, Quotes und offenes Orderbuch – Wie Sie die Vorteile der Börse in der P...
 
Hybrid-Anleihen: Attraktive Risiken
Hybrid-Anleihen: Attraktive RisikenHybrid-Anleihen: Attraktive Risiken
Hybrid-Anleihen: Attraktive Risiken
 
Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs: Worauf Sie beim Einsatz ...
Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs: Worauf Sie beim Einsatz ...Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs: Worauf Sie beim Einsatz ...
Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs: Worauf Sie beim Einsatz ...
 
Intelligente Ordertypen: Mit Strategie und Ziel geschickt Aufträge platzieren
Intelligente Ordertypen: Mit Strategie und Ziel geschickt Aufträge platzierenIntelligente Ordertypen: Mit Strategie und Ziel geschickt Aufträge platzieren
Intelligente Ordertypen: Mit Strategie und Ziel geschickt Aufträge platzieren
 
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als ProduktWebinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
Webinar: Gold als Anlage – Xetra-Gold als Produkt
 
Investor Day 2015: Presentation
Investor Day 2015: PresentationInvestor Day 2015: Presentation
Investor Day 2015: Presentation
 
Annual General Meeting: Presentation to the report of the CEO
Annual General Meeting: Presentation to the report of the CEO Annual General Meeting: Presentation to the report of the CEO
Annual General Meeting: Presentation to the report of the CEO
 
Annual General Meeting: Report of the Chief Executive Officer
Annual General Meeting: Report of the Chief Executive OfficerAnnual General Meeting: Report of the Chief Executive Officer
Annual General Meeting: Report of the Chief Executive Officer
 
Hauptversammlung 2015: Präsentation zum Bericht des Vorstandsvorsitzenden
Hauptversammlung 2015: Präsentation zum Bericht des VorstandsvorsitzendenHauptversammlung 2015: Präsentation zum Bericht des Vorstandsvorsitzenden
Hauptversammlung 2015: Präsentation zum Bericht des Vorstandsvorsitzenden
 
Hauptversammlung 2015: Bericht des Vorstandsvorsitzenden
Hauptversammlung 2015: Bericht des VorstandsvorsitzendenHauptversammlung 2015: Bericht des Vorstandsvorsitzenden
Hauptversammlung 2015: Bericht des Vorstandsvorsitzenden
 
Annual Reception 2015: Speech of Dr Reto Francioni
Annual Reception 2015: Speech of Dr Reto FrancioniAnnual Reception 2015: Speech of Dr Reto Francioni
Annual Reception 2015: Speech of Dr Reto Francioni
 
Annual Reception 2015: Speech of Dr Joachim Faber
Annual Reception 2015: Speech of Dr Joachim FaberAnnual Reception 2015: Speech of Dr Joachim Faber
Annual Reception 2015: Speech of Dr Joachim Faber
 
Jahreseröffnung 2015: Rede von Dr. Reto Francioni
Jahreseröffnung 2015: Rede von Dr. Reto FrancioniJahreseröffnung 2015: Rede von Dr. Reto Francioni
Jahreseröffnung 2015: Rede von Dr. Reto Francioni
 
Statement: Clearstream passes ECB stress test
Statement: Clearstream passes ECB stress testStatement: Clearstream passes ECB stress test
Statement: Clearstream passes ECB stress test
 
ETFs – ein ganzer Markt in einer Order. Wie Sie den passenden Indexfonds find...
ETFs – ein ganzer Markt in einer Order. Wie Sie den passenden Indexfonds find...ETFs – ein ganzer Markt in einer Order. Wie Sie den passenden Indexfonds find...
ETFs – ein ganzer Markt in einer Order. Wie Sie den passenden Indexfonds find...
 
Summer Student Report #4
Summer Student Report #4Summer Student Report #4
Summer Student Report #4
 
Summer Student Report #3
Summer Student Report #3Summer Student Report #3
Summer Student Report #3
 
Summer Student Report #2
Summer Student Report #2Summer Student Report #2
Summer Student Report #2
 
Summer Student Report #1
Summer Student Report #1Summer Student Report #1
Summer Student Report #1
 
AICGS symposium speech jeffrey tessler
AICGS symposium speech jeffrey tesslerAICGS symposium speech jeffrey tessler
AICGS symposium speech jeffrey tessler
 

Presentation by Prof. Dr. Rocholl, Deutsche Börse Ökonomenforum 2014

  • 1. Politik und Wirtschaft – wie der Wechsel von Politikern in die Wirtschaft Aktienkurse beeinflusst Prof. Jörg Rocholl, Ph.D. Deutsche Börse Ökonomenforum Frankfurt, 6. März 2014
  • 6. Überblick Situation    Viele Einzelbeispiele zur Interaktion von Wirtschaft und Politik Wenige systematische Untersuchungen Wissenschaftliche Studien für Länder mit höherem Grad an Korruption - Brasilien (Platz 72 von 179 untersuchten Ländern im Korruptionswahrnehmungsindex 2007) - Indonesien (Platz 143) Offene Fragen  Können wir systematische Anhaltspunkte finden für Länder mit - starken Rechtssystemen? - geringem Grad an Korruption? - gut entwickelten und unabhängigen Medien? 5
  • 7. Offene Fragen Motivation 1) Warum sind (ehemalige) Politiker bei Unternehmen so begehrt? - Erhöhen Politiker die Profitabilität und den Wert eines Unternehmens? - Auch in Ländern mit gut entwickelten Rechtssystemen und Medien? 2) Wie genau können Politiker Unternehmen helfen? - Lobbytätigkeit - Zölle (für internationale Wettbewerber) - Regulierung - Zugang zu Krediten (Studie zu Pakistan) - Hilfe im Konkursfall (Internationale Studie) - Regierungsaufträge 6
  • 8. Zwei Herausforderungen 1) Haben Unternehmen politische Verbindungen? • • • Räumliche Nähe zu politischen Mandatsträgern Spenden Persönliche Netzwerke der Manager 2) Wie kann man den Einfluss dieser Verbindungen messen? • • Frage nach der Wirkungskette Beispiel: o „(Ehemalige) Politiker arbeiten für profitable Unternehmen.“ o Würde diese Aussage - wenn sie wahr wäre - als Beweis für den Einfluss von Politikern ausreichen? 7
  • 9. Mögliche Kausalität a) b) Politiker steigern die Profitabilität eines Unternehmens. Profitable Unternehmen ziehen Politiker an. 8
  • 10. Umfragen zu Präsidentschaftswahlen in den USA 30 1992 25 1996 2000 % Unterschied (Dem - Rep) 20 Clinton - 49% Bush - 37% 15 10 Clinton - 52% Dole - 41% 5 0 -7 -6 -5 -4 -3 -2 -1 -5 Gore - 46% Bush - 48% -10 -15 Vorwahlperiode (in Wochen) 9
  • 11. Haben Politiker einen Einfluss? US-Präsidentschaftswahl im Jahr 2000 • Enger Ausgang: Umfragen sagten knappes Rennen voraus • Analyse der Lebensläufe der Vorstände aller Unternehmen im S&P500 − Haben die Vorstände politische Verbindungen? − Zu welcher Partei? • Republikanisches Portfolio: 78 Unternehmen • Demokratisches Portfolio: 47 Unternehmen Fragen • Reagieren diese Portfolios unterschiedlich auf die Wahlergebnisse? • Schneidet das republikanische besser als das demokratische Portfolio ab? 10
  • 12. Aktienrenditen nach der Wahl Rep 7. Nov. 9. Nov. 10. Nov. 12. Nov. 14. Nov. Dem 11
  • 13. Weitere Ereignisse nach der Wahl 8. Dezember 2000: Der Florida Supreme Court ordnet eine manuelle Zählung an. 13. Dezember 2000: Al Gore gibt auf – George Bush steht damit als Präsident fest. 0,32% 1,45% -1,63% -1,26% 12
  • 14. Aktienrenditen nach der Ernennung von Politikern 2.50% 2.28% 2.10% 2.00% 1.70% 1.50% 1.00% 0.80% 0.80% 0.77% 0.50% 0.00% Erste/Zweite Nominierung Folgende Nominierung Präsident = Partei Präsident ≠ Partei Fachkenntnis Keine Fachkenntnis 13
  • 15. Wie können Politiker Einfluss nehmen? Änderung der politischen Machtverhältnisse • Kongresswahlen im Jahr 1994 • Präsidentschaftswahlen im Jahr 2000 Analyse • Klassifizierung der Unternehmen im S&P 500 − Republikanische Unternehmen − Demokratische Unternehmen • Auswirkung auf die Vergabe von Regierungsaufträgen Frage • Finden wir unterschiedliche Auswirkungen für republikanische und demokratische Unternehmen? 14
  • 16. Vergabe von Regierungsaufträgen Wahl 1994 Dem Rep Wahl 2000 1995-98 Dem 1990-93 1995-98 1990-93 Rep 1995-98 1990-93 1995-98 1990-93 15
  • 17. Ausblick Ergebnisse 1. Politische Verbindungen haben einen Einfluss auf den Wert von Unternehmen in den USA 2. Der bessere Zugang zu Regierungsaufträgen ist eine Quelle 3. Vorläufige Ergebnisse für Deutschland weisen in ähnliche Richtung Politische Schlussfolgerungen für Deutschland • Nebentätigkeiten und Wechsel von Politik in die Wirtschaft nicht notwendigerweise verwerflich, möglicherweise sogar nützlich • Aber: Notwendigkeit zu klaren Regeln • Mehr Transparenz und weitere Informationen wünschenswert 16