WWF Earth Hour 2012 Rezepte

7.514 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der WWF sucht das leckerste Earth Hour Rezept. Zu diesem Anlass stellt das WWF Team einige leckere und klimafreundliche Gerichte für das Frühjahr vor. Koch sie doch einfach mal nach oder lass dich von ihnen inspirieren und mach mit beim Rezeptwettbewerb: http://www.wwf.de/earth-hour-2012/dein-earth-hour-dinner/rezeptwettbewerb/

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
7.514
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5.406
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

WWF Earth Hour 2012 Rezepte

  1. 1. Der WWF sucht das leckerste Earth Hour Rezept. Zu diesem Anlass stellt das WWF Team einige leckere und klimafreundliche Gerichte für das Frühjahr vor. Koch sie doch einfach mal nach oder lass Dich von ihnen inspirieren und mach mit beim Rezeptwettbewerb. Viel Spaß dabei und guten Appetit!WWF Earth Hour Rezepte – www.earthhour.wwf.de 2
  2. 2. Zutaten für ca. 4 Personen: 150 g Dinkel oder Grünkern 500 g Bio-Karotten 2-3 Teelöffel Gemüsebrühe Pfeffer / Salz 1-2 Teelöffel Sonnenblumen- oder Olivenöl Ein großes Stück Gouda Nikola Hecker Gegebenenfalls 1 - 2 Esslöffel Joghurt Assistentin Fachbereich Wald Zubereitung: Dinkel über Nacht in Wasser einweichen und am nächsten Tag mit der Gemüsebrühe ca. 40 Minuten kochen, bis er bissfest ist. Grünkern hat den Vorteil, dass er nicht über Nacht einweichen muss. Karotten waschen, sauber bürsten bzw. abschaben und raspeln. Gouda raspeln. Auflaufform mit Sonnenblumen- bzw. Olivenöl fetten. Den gegarten Dinkel in die Auflaufform geben, die geraspelten Möhren dazugeben, mit dem Dinkel vermischen, eventuell etwas Joghurt dazu, das Ganze mit dem geraspelten Gouda bedecken. Im Ofen bei 200 Grad ca. 30 - 40 Minuten backen. Dazu einen frischen Feldsalat reichen.WWF Earth Hour Rezepte – www.earthhour.wwf.de 3
  3. 3. Zutaten für 4 Personen: 350 Gramm trockenes Baguette/Weißbrot vom Vortag 250 ml Milch 150 g Blattspinat 40 g Butter 3 Eier 1 kleine Zwiebel 1 Knoblauchzehe Salz, Pfeffer und Muskat Parmesan nach Geschmack Timm Christmann Zerlassene Butter nach Geschmack Kampagnenreferent Zubereitung: Das Baguette in kleine Würfel schneiden und in der lauwarmen Milch einweichen. Zwiebel und Knoblauch hacken und in der Butter glasig dünsten. Den gewaschenen und gehackten Spinat hinzugeben und mitdünsten. Das eingeweichte Brot mit einem Pürierstab oder in der Küchenmaschine grob zerkleinern, bis es eine teigartige Masse mit kleineren Brotstücken ergibt. Masse in einem sauberen Küchentuch gut ausdrücken. Spinat und Eier in die Masse einarbeiten. Salzen, pfeffern und mit Muskat würzen. Mit einem Esslöffel Portionen abstechen und mit einem zweiten Löffel in eine flache Form pressen und auf eine gemehlte Fläche legen. Die Nockerln in einem großen Topf mit Salzwasser ca. 5-7 Minuten kochen. Mit einer Schaumkelle herausheben, gut abtropfen lassen und auf Tellern anrichten. Zerlassene Butter und geriebenen Parmesan drüber. Fertig. Guten Appetit!WWF Earth Hour Rezepte – www.earthhour.wwf.de 4
  4. 4. Zutaten: Knusprige Tofuschnitten: 1 großes Paket Tofu, Sojasoße, Agavendicksaft/Gerstenmalz 1 mittelgroßen Spitzkohl Remoulade: 1 Päckchen Sojasahne, Saure Gurken, Senf, Bettina Münch-Epple Salz/Pfeffer, Frische Kräuter Leiterin Bildung Zubereitung: Zuerst die Remoulade: 1 Päckchen Sojasahne in einen Mixbecher geben. 5-6 saure Gurken kleinschneiden und dazugeben. Frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum – wie man möchte) kleinschneiden und in den Mixbecher geben. 1 Teelöffel Senf dazugeben, salzen und pfeffern und mit dem Pürierstab pürieren. Fertig ist die Soße – schmeckt auch herrlich zu Ofenkartoffeln. Als nächstes den Spitzkohl halbieren und dann noch mal vierteln. Den Strunk entfernen und in ca. 3 cm dicke Spalten schneiden, anschließend waschen und zur Seite stellen. Den Block Tofu in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Scheiben darin kräftig anbraten. Eine Seite ca. 5 Minuten braten lassen, dann erst wenden (Tofu klebt sonst am Pfannenboden an). Während die zweite Seite brät, in einem anderen Topf, Pfanne oder Wok Olivenöl erhitzen. Wenn das Öl heiß ist den Spitzkohl hineingeben. Mit etwas Cumin (Kreuzkümmel), Pfeffer und Salz abschmecken und unter Rühren kurz garen. (Nicht länger als 5-8 Minuten) Wenn die zweite Seite des Tofus knusprig ist, die Scheiben mit etwa 1 - 2 Esslöffel Agavendicksaft oder Gerstenmalz übergießen und kurz karamellisieren lassen. Dann mit Sojasoße ablöschen und aus der Pfanne nehmen und alles zusammen servieren.WWF Earth Hour Rezepte – www.earthhour.wwf.de 5
  5. 5. Als kleines Abendessen pro Person (als Vorspeise einfach die Hälfte nehmen): 1 sauren Apfel, z.B. Boskop 4 Scheiben Ziegenfrischkäse (ca. 1-1,5 cm) Brauner Zucker Stephanie von Tiedemann Rosmarin Major Donor Management Zubereitung: Apfel schälen und mit einem Apfelausstecher das Kernhaus rausschneiden. Dann in vier gleich dicke Scheiben schneiden. Scheiben vom Ziegenfrischkäse von beiden Seiten in braunem Zucker wälzen. Apfelscheiben auf Backpapier legen, mit Ziegenkäsescheiben belegen, etwas Rosmarin dazu und ab ins Rohr für 5- 10 Minuten. Je kürzer die Backzeit, desto knackiger der Apfel.WWF Earth Hour Rezepte – www.earthhour.wwf.de 6
  6. 6. Zutaten für vier Personen: 200g Weißbrot, 75g gemahlene Mandeln, 75g Mandelblättchen 100g weiche Butter, 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen Salz, Pfeffer 800g Brokkoli 250g Creme fraîche 100g Saure Sahne Ulrike Leupold 1-2 TL frisch gepresster Zitronensaft Internet-Team Zubereitung: 1. Brot entrinden und klein würfeln. Gemahlene Mandeln, Butter und 5 TL Wasser hinzufügen. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Zusammen mit den Mandelblättchen bis auf 2 EL zugeben. Salzen und pfeffern. Alles zu einer bröseligen Masse vermischen und vermengen. Die Mischung dann auf den Boden einer Auflaufform drücken. Im Ofen etwa 15 bis 20 Minuten knusprig backen. 2. Derweil den Brokkoli waschen, putzen und in Röschen schneiden. Ebenfalls können die Stiele geschält und in Stücke geschnitten werden. Den Brokkoli dann im kochenden Salzwasser 3 Minuten garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Die Form aus dem Ofen nehmen, den Brokkoli auf den Bröseln verteilen. Nochmals salzen und pfeffern. 3. Creme fraîche und saure Sahne miteinander verrühren; mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Die Masse auf dem Brokkoli verteilen und mit den restlichen Mandelblättchen bestreuen. Im Backofen dann weitere 15 Minuten backen. Hinweis: Dieses Rezept ist saisonal für Mai bis November.WWF Earth Hour Rezepte – www.earthhour.wwf.de 7

×