Kärntner Sparkasse _ Kreditfinanzierung

388 Aufrufe

Veröffentlicht am

Jürgen Sampl, Gründercenter Kärntner Sparkasse
> Vorbereitung auf Gespräche mit der Bank „aus Sicht des Kreditinstitutes“

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
388
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
275
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kärntner Sparkasse _ Kreditfinanzierung

  1. 1. Gründung aus der Finanzierungsperspektive Harald Baier, B.A. GründerCenter 050100-30269
  2. 2.  GründerCenter  Beratung zu Businessplan, Finanzierung und Förderung  Gründer Akademie – in Kärnten  i2b Businessplan-Plattform - www.i2b.at  Hilfestellungen und Fachfeedback zum BP  Wettbewerb mit tollen Preisen  s Gründer Konto s Gründer Offensive www.gruender.at/kaernten
  3. 3. s Gründer Akademie 21.-23. Oktober 3 Tage für Ihren Erfolg! Schlosshotel Seefels, Pörtschach www.gruender.at/kaernten
  4. 4. Terminaviso 28. April 2016 Anmeldung unter: www.gruender.at/kaernten Vorab-Terminreservierungen: thurners@kspk.at oder 050 100 30165
  5. 5.  Was (Geschäftsidee)?  Wie (Umsetzung)?  Für wen (Zielgruppe)?  „Gegen“ wen (Mitbewerb)?  Womit (Was wird benötigt)? SCHRIFTLICHES Konzept/Businessplan! Vorbereitung, Vorbereitung!
  6. 6. Unterlagen für das Bankgespräch Allgemein: - Unternehmensbeschreibung/Businessplan - Gewerbeschein, Lebenslauf, relevante Verträge - Kostenaufstellung bei Investitionen Finanzen: - Planrechnung, Vermögen/Schulden, private Ausgaben Vorlagen: www.gruender.at/kaernten (Toolbox)
  7. 7. Investitionskredit  Investitionen in das Anlagevermögen  Laufzeit „langfristig“, je nach Investition. Betriebsmittelkredit  Deckung des laufenden Kapitalbedarf  Waren, Forderungen, laufende Kosten Lieferantenkredit  „Einkauf von Waren auf Ziel“ Häufigste Finanzierungsformen
  8. 8.  Unterschied in der Eigentümerstellung Kredit: Eigentümer des Gutes ist der Unternehmer Leasing: Eigentümer ist die Leasinggesellschaft  unterschiedliche Bilanzoptik  steuerliche Überlegung Sonderform Leasing
  9. 9. • Einschätzung der Person • Wie wurden Kredite bisher rückgeführt? • Beruflicher und finanzieller Werdegang Kredit- würdigkeit • Ist die ordnungsgemäße Rückzahlung der Kredit möglich (privat/betrieblich)?Kredit- fähigkeit • Branche, Finanzierungshöhe, Sicherheiten Andere Faktoren Die Kreditentscheidung
  10. 10. Kreditbesicherung Beispiele:  Hypothekarische Sicherstellung  Sparguthaben  Versicherungen, Wertpapiere  Forderungen (Zession)  Eigentumsvorbehalt  Haftungen von Förderstellen !Sicherheiten verbessern die Kreditkondition!
  11. 11.  Professionelle Unternehmenspräsentation  Kapitalbedarf erheben und planen  Finanzierungsgespräch möglichst früh führen  Außenstände gering halten  Aktuelles Rechnungswesen/Controlling  Offene Informations- und Kommunikationspolitik  Fristenkongruente Finanzierungsstruktur Tipps

×