5555
“Somewherebeyondthesea,
Somewhere,waitingforme,
Myloverstandsongoldensands
Andwatchestheshipsthatgosailing;
Somewhere...
13
Mittelmeer
Kreuzfahrt
ChristianenÄgler,Projektleiterin
ZukunftPersonal
57
V
on der Baleareninsel Mallorca
aus nimmt die AIDAcara
Kurs auf die aufregendsten
Metropolen im Mittelmeer: Cannes,
Rom...
Was die Vorbereitung angeht, muss
man, ganz einfach, gar nichts
machen. Die Angst vor Seekrankheit
kann man getrost zuhaus...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt

151 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
151
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Frühlingsgruesse von spring Messe Management, Mittelmeer Kreuzfahrt

  1. 1. 5555 “Somewherebeyondthesea, Somewhere,waitingforme, Myloverstandsongoldensands Andwatchestheshipsthatgosailing; Somewherebeyondthesea, She‘stherewatchingforme. IfIcouldflylikebirdsonhigh, ThenstraighttoherarmsI‘dgosailing. It‘sfarbeyondastar, It‘snearbeyondthemoon, Iknowbeyondadoubt Myheartwillleadmetheresoon.” „LaMer“,CharlesTrenet
  2. 2. 13 Mittelmeer Kreuzfahrt ChristianenÄgler,Projektleiterin ZukunftPersonal
  3. 3. 57 V on der Baleareninsel Mallorca aus nimmt die AIDAcara Kurs auf die aufregendsten Metropolen im Mittelmeer: Cannes, Rom, Palermo, Tunis, Korsika, Valencia, Malta: südländisches Flair, mediterrane Lebensart, wunderschöne Landschaften, Kunst und Kultur... Eine Freundin hatte bereits eine Atlantiküberquerung hinter sich und war hellauf begeistert von den AIDA-Seereisen. Von diesem Reisefieber habe ich mich anstecken lassen. Ziel war eine top organisierte, entspannende Reise mit viel Sonne und Erholung – und dabei ganz ohne Langeweile. Auf einer Kreuzfahrt steuert man, bis auf wenige Seetage, jeden Tag einen anderen Hafen und damit ein neues Reiseziel an. Während die Passagiere schlafen, schippert das fahrende Hotel durch das Mittelmeer und am Morgen lockt die Hafeneinfahrt. Das ist Seefahrer- feeling pur – ein neuer Hafen, eine neue Liebe. Mit dem Traumschiff zu den schönsten Metropolen im westlichen Mittelmeer
  4. 4. Was die Vorbereitung angeht, muss man, ganz einfach, gar nichts machen. Die Angst vor Seekrankheit kann man getrost zuhause lassen, denn auf dem riesigen Schiff spürt man nur sehr starken Wellengang, und den gibt es im Mittelmeer recht selten. Ein bisschen Reiselektüre im Vorfeld zu den Städten und Zielen genügt vollkommen – an Bord hat man noch ausreichend Gelegenheit, sich über die Sehenswürdigkeiten und kulturellen Highlights in den Häfen zu informieren. Man kann entweder auf eigene Faust losziehen oder bucht am Vorabend einen der vielen Landausflüge. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, auf dem Schiff zu bleiben und einen perfekten Wellnesstag zu genießen. Die Nächte, die sehr lang werden können, verbringt man in kleinen und doch sehr geräumigen Kabinen. Es darf auch eine Suite oder eine Kabine mit eigenem Balkon sein. An Bord stehen den Reisenden mindestens sieben Decks zur Verfügung. Hier bietet sich dem hedonistischen Urlauber alles, was das Herz begehrt: Wellness-Oasen, Sportclubs, Restaurants, Bars, Discotheken, Einkaufsbereiche. Bei den Landausflügen wählt man zwischen sportlich oder kulturell und ist entweder zu Fuß, im Bus, auf dem Bike oder im Wasser unterwegs. Auf diesen Ausflügen genießt man natürlich die mediterrane Kost, die wir alle so lieben. An Bord gibt es im Prinzip rund um die Uhr nur die besten lukullischen Köstlichkeiten. Fast eine Verschwendung; denn niemand kann so viel und ständig essen. Bei den vielen Landgängen mit verschiedenen Highlights fällt es bisweilen schwer, sich an alles zu erinnern. Rom ist sicher eine faszinierende Kulturmetropole. Cannes ist sowieso mein absoluter Liebling. Hier bot sich uns ein organisierter Marktbesuch mit dem Küchenchef der AIDA. Korsika ist wunderschön. Mit Mountanbikes ging es quer über die Insel. Palermo ist laut und heiß. Die Seetage hingegen sind Entspannung pur. Das Meer lässt alles vergessen, was bis dahin (vermeintlich) wichtig war. Cannes und Korsika waren meine hot spots der Kreuzfahrt. In Cannes war ich zum zweiten Mal und bin als francophiler Mensch sowieso absolut vorbelastet. Die Cote d´Azur muss man einfach lieben. Korsika, zum großen Teil aus Hochgebirge bestehend, ist wild und zerklüftet – die perfekte Insel für sportliche Reisende.

×