PresseinformationDornbirn, August 2010Dynamisches Licht tut gutForschungsprojekt untersucht die Einflüsse im Schichtbetrie...
biologisch wirksam werden zu können, vari-           Raumlichtbedingungen sowohl positiv aufierten die Lichtverläufe von d...
Detailanalyse NachtaktivitätB3 I Die statische Grundbeleuchtung während der Arbeit hat eine deutlich schlechtere Schlafqua...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PR_Flextronics_D.pdf

125 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Dynamisches Licht tut gut
[http://www.lifepr.de?boxid=182552]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
125
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PR_Flextronics_D.pdf

  1. 1. PresseinformationDornbirn, August 2010Dynamisches Licht tut gutForschungsprojekt untersucht die Einflüsse im SchichtbetriebB1 I Die für die Studie im Elektrounternehmen Flextronics eingesetzten Lichtbandleuchten Tecton eignensich optimal für die Beleuchtung von Industrie- und Produktionshallen. Problemlos können Sie über einLichtmanagementsystem gesteuert werden.Welchen Einfluss hat eine dynamisch gesteu- rungen an die Menschen stellt. So leiden nach-erte Lichtlösung auf das Wohlbefinden von weislich immer mehr Schichtarbeiter unter demMitarbeitern in Schichtbetrieben? Um dieser sogenannten Schichtarbeitersyndrom, das sichFrage auf den Grund zu gehen, wurden – mit- durch erhöhte Tagesmüdigkeit und schlechtetels einer wissenschaftlichen Studie – die Wir- Schlafqualität auszeichnet. Außerdem berück-kungen von dynamischen Lichtsequenzen in sichtigt die geltende Beleuchtungsnorm ENder Frühschicht eines österreichischen Produk- 12464-1 lediglich visuelle Bedürfnisse. Nicht-tionsbetriebs getestet. Das Ergebnis: Dyna- visuelle, biologisch wirksame Lichtwirkungenmische Raumlichtbedingungen wirken positiv bleiben unberücksichtigt, wie z.B. die Verbes-auf das Befinden von Schichtarbeitern. Ne- serung der Schlafqualität durch Licht. Ziel derben einem ruhigeren Schlaf konnte auch eine interdisziplinären Studie war es daher, die bio-Entspannung des autonomen Nervensystems logisch wirksamen Einflüsse von dynamischennachgewiesen werden. Dazu Philippe Retten- Raumbeleuchtungen auf Schichtarbeitende zubacher, Zumtobel Produktmanager für Industrie messen. Als Mitglied des Forschungsteams in-und Technik: „Mit den Ergebnissen der Studie stallierte Zumtobel dazu in der neuen Produk-können wir den Mehrwert und die Investition in tionshalle des Kärntner Elektrounternehmenseine hochwertige Lichtlösung argumentieren Flextronics 500 Lichtbandleuchten Tectonund unseren Industriekunden eine noch besse- 2/54W (4000K) und das Lichtsteuerungssy-re Beratung bieten.“ stem Luxmate Emotion.In der EU arbeiten rund 20% aller Menschen in Zwei dynamische Beleuchtungsszenarien wur-Schichten – eine Arbeitsform, die hohe Anforde- den als Allgemeinbeleuchtung gewählt. Um
  2. 2. biologisch wirksam werden zu können, vari- Raumlichtbedingungen sowohl positiv aufierten die Lichtverläufe von der Normbeleuch- die Befindlichkeit der Arbeiter während dertungsstärke (1000 Lux) ausgehend zu hohen Schichtarbeit auswirken, als auch die nächt-Beleuchtungsstärken (2000 Lux). Die Hellig- liche Schlafqualität steigern. Dynamisches Lichtkeitsdynamik erfolgte zum einen wahrnehm- im Schichtbetrieb steht somit nachweislich inbar, um die Wachheit bei Schichtbeginn und einem engen Zusammenhang zur psycho- unddie Müdigkeit gegen Schichtende mit Licht zu physiologischen Befindlichkeit der Mitarbeiter.beeinflussen. Dazu wurden die Zeitintervalle Auf die Studie aufbauend, lassen sich weitereder dynamischen Szenarien bewusst länger wissenschaftliche Forschungsprojekte im La-gewählt. Zum anderen wurden Helligkeitsdyna- bor anschließen, um Licht als Einflussfaktor aufmiken getestet, die aufgrund von kurzen, fort- die Produktivitätssteigerung zu untersuchen.laufenden Zeitintervallen für die Schichtarbeiternicht wahrnehmbar waren. An der Studie beteiligte Unternehmen: Bartenbach LichtlaborUnter Kontrolle vieler entscheidender Einfluss- Ergonomiezentrum Tirolfaktoren konnte schließlich der Nachweis er- Team Preventbracht werden, dass sich beide dynamischen Zumtobel Lighting GmbHB2 I Dynamisch geregelte Lichtverläufe erhöhen das Wohlbefinden von Mitarbeitern in Schichtbetrieben,wie hier im Zumtobel Werk in Lemgo. Eine Gemeinschaftsstudie konnte nun den Nachweis erbringen.
  3. 3. Detailanalyse NachtaktivitätB3 I Die statische Grundbeleuchtung während der Arbeit hat eine deutlich schlechtere Schlafqualität zurFolge (blaue Linie). Die dynamischen Beleuchtungen zeigen eine wesentlich ruhigere Nachtaktivität (rote +grüne Linie).B4 I Bei der Beleuchtung von Schicht-Arbeitsplätzen sollten nicht Weitere Informationen:nur die visuellen Anforderungen an die Beleuchtung beachtetwerden. Auch der biologischen Wirkung von Licht fällt eine hoheBedeutung zu. So wirken sich Veränderungen in der Helligkeitpositiv auf die Befindlichkeit der Schichtarbeiter aus. Zumtobel GmbH Kerstin Schitthelm, Dipl-Ing. PR Manager Schweizer Straße 30 A - 6850 Dornbirn Tel. +43 (0)5572 390 - 1484 Fax +43 (0)5572 390 - 91484 Mobil +43 (0)676 8920 3258 kerstin.schitthelm@zumtobel.com www.zumtobel.comVeröffentlichung honorarfrei mit dem Hinweis: Zumtobel

×