AVL                  Empfehlen Sie uns weiter.PresseinformationWerden am Ende Riester-Sparer in Deutschland bestraft?AVL-E...
Denn die Einführung der so genannten Transaktionssteuer istnach Ansicht Langes ein rein populistisches Placebo, das völlig...
Das Fazit des Experten fällt dementsprechend deutlich aus. UweLange: „Die Politik ist wieder einmal auf der Suche nach neu...
Über AVLAVL Finanzdienstleistung Investmentfonds, 1997 als kleines StartupUnternehmen gegründet, hat sich heute als einer ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PM_AVL_Transaktionssteuer.pdf

158 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: AVL-Experte warnt: "Transaktionssteuer trifft am Ende vor allem kleine Anleger"
[http://www.lifepr.de?boxid=287953]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
158
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PM_AVL_Transaktionssteuer.pdf

  1. 1. AVL Empfehlen Sie uns weiter.PresseinformationWerden am Ende Riester-Sparer in Deutschland bestraft?AVL-Experte warnt: „Transaktionssteuertrifft am Ende vor allem kleine Anleger“Stuttgart/Weinstadt, 9. Februar 2012 Gut gemeint istnicht immer gut gemacht – diese Binsenweisheit trifft geradein der Politik immer wieder zu. Jüngstes Beispiel: die seitlängerem diskutierte Einführung einer Transaktionssteuer fürBörsenprodukte. Erstmals spricht nun ein Experte offen aus,was viele Insider denken: die Politik versucht lediglich, sichneue Geldquellen zu erschließen – und dies auf denkbarungeeignetem Weg, sagt Uwe Lange, Inhaber des größtenunabhängigen Online-Finanzvermittlers AVL.Der Experte ist geradezu entsetzt über die derzeitige politischeDiskussion. Uwe Lange: „Unter dem Deckmäntelchen, dieangeblich ausufernden Finanzmärkte zu regulieren, wird hiervollmundig ein völlig ungeeigneter Weg beschritten. Und dasBittere für Otto Normalverbraucher: werden die Berliner Plänerealisiert, zahlen die deutschen Sparer die Zeche.“Pressekontakt Unternehmen Pressekontakt AgenturJohannes Meier Bernd MünchingerÖffentlichkeitsarbeit GeschäftsführerAVL Finanzdienstleistung Investmentfonds echolot pr GmbH& Co. KGPoststraße 15/1, 71384 Weinstadt Schulze-Delitzsch-Str. 16, 70565 StuttgartTelefon: +49 (0)7151 604 59 30* Telefon: +49 (0)711 990 14 80Telefax: +49 (0)7151 604 59 399 Telefax: +49 (0)711 990 14 89presse@avl-investmentfonds.de muenchinger@echolot-pr.dewww.avl-investmentfonds.de www.echolot-pr.de*Mo-Fr. 08:00-18:00 Uhr.
  2. 2. Denn die Einführung der so genannten Transaktionssteuer istnach Ansicht Langes ein rein populistisches Placebo, das völligan den weltweiten Realitäten vorbeigehe. Am Ende könnte einederartige Steuer weit reichende Auswirkungen insbesondere aufdie so genannten kleinen Anleger haben, denen es um nichtsanderes als um ihre private Altersvorsorge geht.Beispielrechnungen der Branche haben ergeben, dass ein Sparer,der über 40 Jahre monatlich 100 Euro in einen Riester-Vertrageinzahlt, am Ende 14.000 Euro durch die Kapitalmarktsteuerverlieren könnte. Würde diese nämlich für die beliebten Produktemit hohem Aktienanteil eingeführt, würde die Steuer jede einzelneUmschichtung im Depot betreffen. So blieben in derBeispielrechnung nach 40 Jahren statt 149.000 Euro (ohnezusätzliche Steuer) nurmehr 135.000 Euro (bei Einführung derBörsensteuer) übrig.Dies geht aus Berechnungen der beiden führenden Anbieter vongeförderten Riester-Fonds, DWS und Union Investment, hervor.Sie repräsentieren zusammen etwa 2,5 Millionen der insgesamtknapp drei Millionen bestehenden Riester-Verträge. „Die Politikbelohnt also den Riester-Sparer mit Zulagen, um ihm gleichzeitigüber eine neue Steuer wieder Geld wegzunehmen. Dies zeigtbereits den ganzen Irrsinn der Pläne“, so Uwe Lange, der AVLFinanzdienstleistungen aus dem schwäbischen Weinstadt in denvergangenen 15 Jahren zur führenden deutschen Online-Plattform mit zehntausenden zufriedenen Kunden gemacht hat.Pressekontakt Unternehmen Pressekontakt AgenturJohannes Meier Bernd MünchingerÖffentlichkeitsarbeit GeschäftsführerAVL Finanzdienstleistung Investmentfonds echolot pr GmbH& Co. KGPoststraße 15/1, 71384 Weinstadt Schulze-Delitzsch-Str. 16, 70565 StuttgartTelefon: +49 (0)7151 604 59 30* Telefon: +49 (0)711 990 14 80Telefax: +49 (0)7151 604 59 399 Telefax: +49 (0)711 990 14 89presse@avl-investmentfonds.de muenchinger@echolot-pr.dewww.avl-investmentfonds.de www.echolot-pr.de*Mo-Fr. 08:00-18:00 Uhr.
  3. 3. Das Fazit des Experten fällt dementsprechend deutlich aus. UweLange: „Die Politik ist wieder einmal auf der Suche nach neuenGeldquellen, um das eigene jahrelange Versagen undoffenkundige Konstruktionsmängel des Euro zu vertuschen. Dasseine Transaktionssteuer ein völlig ungeeignetes Instrument ist,zeigt ja bereits ein Blick in die Historie“. Hintergrund: Schwedenhatte eine solche Steuer bereits einmal eingeführt. Und sie dannsofort wieder abgeschafft, weil der schwedische Finanzplatzregelrecht ausgeblutet ist – mit weit reichenden Folgen für diegesamte Wirtschaft des Landes. Lange: „Wir haben bereits40.000 Steuervorschriften in diesem Land. Wir brauchen nichtmehr staatliche Eingriffe, sondern weniger.“ Daher fordert Lange,auf die Einführung einer marktökonomisch völlig unsinnigenweiteren Steuer zu verzichten.Pressekontakt Unternehmen Pressekontakt AgenturJohannes Meier Bernd MünchingerÖffentlichkeitsarbeit GeschäftsführerAVL Finanzdienstleistung Investmentfonds echolot pr GmbH& Co. KGPoststraße 15/1, 71384 Weinstadt Schulze-Delitzsch-Str. 16, 70565 StuttgartTelefon: +49 (0)7151 604 59 30* Telefon: +49 (0)711 990 14 80Telefax: +49 (0)7151 604 59 399 Telefax: +49 (0)711 990 14 89presse@avl-investmentfonds.de muenchinger@echolot-pr.dewww.avl-investmentfonds.de www.echolot-pr.de*Mo-Fr. 08:00-18:00 Uhr.
  4. 4. Über AVLAVL Finanzdienstleistung Investmentfonds, 1997 als kleines StartupUnternehmen gegründet, hat sich heute als einer der bundesweitbedeutendsten unabhängigen Vermittler von Produkten mit Investmentansatzetabliert. Beim Kauf von Fondsanteilen gewährt AVL bei etwa 16.500 FondsRabatte von 100 Prozent auf den Ausgabeaufschlag. Egal welches ProduktAVL vermittelt, es wird komplett auf Abschlussprovisionen verzichtet. Darüberhinaus ist eine kostenlose Depotführung ab dem ersten Euro möglich. AVLfinanziert sich ausschließlich über einen Teil der Verwaltungsgebühr derjeweiligen Fonds, welche sich durch eine Vermittlung von AVL nicht erhöht. Dader Kauf bzw. Verkauf von Fondsanteilen kostenlos möglich ist, könnenFondsanteile zum Nulltarif gehandelt werden. Im AVL Kundenlogin erhält derAnleger kostenlos ausführliche Informationen über sein Portfolio in einerMultidepot-Ansicht (Wertentwicklung, Quartalsberichte, historische Fondskurse,realisierte Gewinn-/Verlustdarstellung etc). Ganz im Anlegerinteresse stehtauch eine Klage von AVL, mit der das Unternehmen – in erster Instanz bereitserfolgreich – gegen das Provisionsabgabeverbot bei Versicherungen vorgeht.Diese aktuell noch gültige Vorschrift untersagt Vermittlern, dem KundenProvisionen beim Abschluss von Versicherungen ganz oder teilweise zuerstatten.Pressekontakt Unternehmen Pressekontakt AgenturJohannes Meier Bernd MünchingerÖffentlichkeitsarbeit GeschäftsführerAVL Finanzdienstleistung Investmentfonds echolot pr GmbH& Co. KGPoststraße 15/1, 71384 Weinstadt Schulze-Delitzsch-Str. 16, 70565 StuttgartTelefon: +49 (0)7151 604 59 30* Telefon: +49 (0)711 990 14 80Telefax: +49 (0)7151 604 59 399 Telefax: +49 (0)711 990 14 89presse@avl-investmentfonds.de muenchinger@echolot-pr.dewww.avl-investmentfonds.de www.echolot-pr.de*Mo-Fr. 08:00-18:00 Uhr.

×