Ansprechpartner:                          Telefon:                   Presse-InformationSabrina Schrimpf                   ...
Katastrophenprävention in besonders vom Klimawandel betroffenen         Seite 2Regionen durch.Wilfried Porth, Personalvors...
Warnlicht und Lautsprecher des Fahrzeugs dienen zur schnellen                                     Seite 3Alarmierung der b...
Entwicklung alternativer Antriebe als einziger Automobilhersteller sowohl in den Hybrid-, als auch   Seite 4in den Elektro...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PI_Daimler MA unterstützen Caritas international mit Spezialfahrzeug.pdf

362 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Daimler Mitarbeiter unterstützen Caritas international mit einem Spezialfahrzeug für die Katastrophenvorsorge in Bolivien
[http://www.lifepr.de?boxid=274373]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
362
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PI_Daimler MA unterstützen Caritas international mit Spezialfahrzeug.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationSabrina Schrimpf 0711-17-47074 Datum: 12. Dezember 2011Daimler Mitarbeiter unterstützenCaritas international mit einem Spezialfahrzeugfür die Katastrophenvorsorge in Bolivien• G-Klasse und Anhänger in knapp sechs Monaten von mehr als 250 Daimler Beschäftigten umgebaut und ausgerüstet• Wilfried Porth, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Daimler AG: „Unserem Unternehmen und vielen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es ein großes Anliegen, gesellschaftliche und soziale Verantwortung zu übernehmen.“• Oliver Müller, Leiter von Caritas international: „Mit diesem Fahrzeug können wir in Bolivien wertvolle Arbeiten zur Katastrophenvorsorge durchführen, die Leben retten können.“Stuttgart – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter gewerblich-technische Auszubildende aus verschiedenen Werksstandorten derDaimler AG, übergeben heute der Caritas international ein Fahrzeugder geländegängigen G-Klasse, das sie speziell für denForschungseinsatz in Bolivien ausgerüstet haben. Das Hilfswerk derdeutschen Caritas führt dort in Kooperation mit der bolivianischenCaritas und anderen lokalen Organisationen Projekte zurDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  2. 2. Katastrophenprävention in besonders vom Klimawandel betroffenen Seite 2Regionen durch.Wilfried Porth, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Daimler AG:„Unserem Unternehmen und vielen unserer Mitarbeiterinnen undMitarbeiter ist es ein großes Anliegen, gesellschaftliche und sozialeVerantwortung zu übernehmen. Ich freue mich über den tatkräftigenEinsatz der vielen Kollegen, die am Umbau der G-Klasse mitgewirkthaben und hoffe, dass dieses Fahrzeug das beeindruckendeEngagement der Caritas in Bolivien erleichtern wird.“Im Rahmen einer Weiterentwicklungsinitiative des Personalbereichsvon Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans entstand dieProjektidee zum Umbau der G-Klasse. Ziel war dabei, diestandortübergreifende Zusammenarbeit innerhalb des Bereichs zustärken und gemeinsam mit den Ausbildungsteams der beteiligtenWerke ein konkretes Fahrzeugprojekt umzusetzen. Auf Basis einesehrgeizigen Zeit- und Projektplans wurde der Geländewagen dann anverschiedenen Standorten von Mercedes-Benz umgebaut. Mehr als250 Mitarbeiter aus dem Personalbereich, davon 27 Ausbildungs-meister und 66 gewerblich-technische Auszubildende, habengemeinsam in knapp sechs Monaten die G-Klasse samt Anhängergeneralüberholt und speziell für den Bedarf in Bolivien ausgerüstet.Der Transport des Fahrzeugs von Deutschland zu seinem Einsatzortnach Bolivien wird ebenfalls durch die Daimler AG getragen.„Mit diesem Fahrzeug können wir in Bolivien wertvolle Arbeiten zurKatastrophenvorsorge durchführen, die Leben retten können“, sagtOliver Müller, Leiter von Caritas international, „dafür danken wirallen beteiligten Mitarbeitern der Daimler AG sehr herzlich.“Die Anforderungen für den Einsatz in dem südamerikanischen Landsind dabei ausgesprochen hoch. Das Fahrzeug muss im feuchtenTiefland sowie in den abgelegenen Bergregionen der Anden nutzbarsein. Im Katastrophenfall sind die Caritas-Mitarbeiter über einSatellitensystem mit der Einsatzzentrale verbunden und könnenwichtige Daten und Informationen austauschen. Signalhorn,Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  3. 3. Warnlicht und Lautsprecher des Fahrzeugs dienen zur schnellen Seite 3Alarmierung der betroffenen Bevölkerung.Das Fahrzeug ist mit einem Anhänger ausgestattet, auf dem eineBodenmessstation transportiert wird. So können Bohrungendurchgeführt werden, die dabei helfen können, Hangrutschevorauszusagen und damit Katastrophen zu verhindern. Außerdemerhalten lokale Kleinbauern aus der Auswertung der BohrungenInformationen, durch die sie langfristig die landwirtschaftlicheBodennutzung planen können.Caritas international, das Hilfswerk der deutschen Caritas, wird dieG-Klasse an die Caritas Bolivien übergeben und es gemeinsam mitihr in Bolivien nutzen. Bolivien gilt als besonders vom Klimawandelbetroffenes Land. Hier treten langfristige Folgen wie dasAbschmelzen von Gletschern in den Hochanden genauso inErscheinung wie kurzfristige Ereignisse, etwa schwere Regenfälle inHanglagen oder lang anhaltende Dürren in den Bergregionen.Caritas international führt daher Projekte zurKatastrophenprävention in allen Klimazonen des Landes durch undarbeitet an einem landesweiten Konzept zur Frühwarnung derBevölkerung.Mehr zum Thema finden Sie unter:Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.daimler.comÜber DaimlerDie Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr1886 Geschichte geschrieben. 125 Jahre später, im Jubiläumsjahr 2011, ist die Daimler AG einesder erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-BenzCars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehörtder Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweitaufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet ein umfassendesFinanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement.Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: DasUnternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere undhochwertige Fahrzeuge, die ihre Kunden faszinieren und begeistern. Daimler investiert bei derDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  4. 4. Entwicklung alternativer Antriebe als einziger Automobilhersteller sowohl in den Hybrid-, als auch Seite 4in den Elektromotor und in die Brennstoffzelle mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahrenzu ermöglichen. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortungfür Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge undDienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünfKontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollstenAutomobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz,Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt undStuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2010 setzte der Konzern mit mehr als 260.000Mitarbeitern 1,9 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 97,8 Mrd. €, das EBIT betrug 7,3 Mrd. €.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany

×