Start in eine neue Lebensphase:
42 Jugendliche beginnen ihre Ausbildung in Herzogsägmühle
Herzogsägmühle (nb/wmf) – Das ne...
Start in eine neue Lebensphase:
42 Jugendliche beginnen ihre Ausbildung in Herzogsägmühle
Herzogsägmühle (nb/wmf) – Das ne...
Start in eine neue Lebensphase:
42 Jugendliche beginnen ihre Ausbildung in Herzogsägmühle
Herzogsägmühle (nb/wmf) – Das ne...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Neue Auszubildende 2010.pdf

162 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: 42 Jugendliche beginnen ihre Ausbildung in Herzogsägmühle
[http://www.lifepr.de?boxid=185873]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
162
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Neue Auszubildende 2010.pdf

  1. 1. Start in eine neue Lebensphase: 42 Jugendliche beginnen ihre Ausbildung in Herzogsägmühle Herzogsägmühle (nb/wmf) – Das neue Ausbildungsjahr hat begonnen, und mit ihm kamen 42 neue Auszubildende, die in den Herzogsägmühler Fach- und Ausbildungs- betrieben einen Beruf erlernen möchten. Alle haben bereits eine Schnupperlehre absolviert, die zur Feststellung der Eignung und Neigung zum Ausbildungskonzept gehört. Norbert Becher, Teilbereichsleiter Ausbildung in Herzogsägmühle, begrüßte die jungen Menschen am ersten Ausbildungstag auf dem Dorfplatz in Herzogsägmühle. „Die Ausbildung ist für das spätere Berufsleben wie das Fundament bei einem Haus- bau“, klärte Becher die aufmerksamen Zuhörer auf. „An dieser Stelle sollte man auf keinen Fall mit Einsatz sparen, das könnte sich später sehr rächen“. Gemeinsam mit den Ausbildern und der Arbeits- und Berufsberatung soll dieser wichtige Schritt jedoch gelingen. In dem Zusammenhang wies Becher darauf hin, dass in einigen Betrieben noch Ausbildungsplätze angeboten werden. So würden sich die Ausbilder der Metzgerei und Gebäudereinigung über einen Auszubildenden freuen, auch eine Ausbildung zum Goldschmied ist in diesem Jahr noch möglich. Die neuen Auszubildenden sind in den Hauswirtschaften, der Gärtnerei, Landwirt- schaft, Krämerei, Cafeteria, Wäscherei, Malerei, Schreinerei, Schlosserei, Mechani- schen Werkstatt, Elektrowerkstatt, Kraftfahrzeugtechnik, Verwaltung, Gemeinschafts- küche und im Telezentrum beschäftigt. Große Freude herrscht in der Bäckerei über zwei Auszubildende. Herzogsägmühle wünscht allen Auszubildenden viel Erfolg und Gottes Segen. Herzogsägmühle, den 6. September 2010
  2. 2. Start in eine neue Lebensphase: 42 Jugendliche beginnen ihre Ausbildung in Herzogsägmühle Herzogsägmühle (nb/wmf) – Das neue Ausbildungsjahr hat begonnen, und mit ihm kamen 42 neue Auszubildende, die in den Herzogsägmühler Fach- und Ausbildungs- betrieben einen Beruf erlernen möchten. Alle haben bereits eine Schnupperlehre absolviert, die zur Feststellung der Eignung und Neigung zum Ausbildungskonzept gehört. Norbert Becher, Teilbereichsleiter Ausbildung in Herzogsägmühle, begrüßte die jungen Menschen am ersten Ausbildungstag auf dem Dorfplatz in Herzogsägmühle. „Die Ausbildung ist für das spätere Berufsleben wie das Fundament bei einem Haus- bau“, klärte Becher die aufmerksamen Zuhörer auf. „An dieser Stelle sollte man auf keinen Fall mit Einsatz sparen, das könnte sich später sehr rächen“. Gemeinsam mit den Ausbildern und der Arbeits- und Berufsberatung soll dieser wichtige Schritt jedoch gelingen. In dem Zusammenhang wies Becher darauf hin, dass in einigen Betrieben noch Ausbildungsplätze angeboten werden. So würden sich die Ausbilder der Metzgerei und Gebäudereinigung über einen Auszubildenden freuen, auch eine Ausbildung zum Goldschmied ist in diesem Jahr noch möglich. Die neuen Auszubildenden sind in den Hauswirtschaften, der Gärtnerei, Landwirt- schaft, Krämerei, Cafeteria, Wäscherei, Malerei, Schreinerei, Schlosserei, Mechani- schen Werkstatt, Elektrowerkstatt, Kraftfahrzeugtechnik, Verwaltung, Gemeinschafts- küche und im Telezentrum beschäftigt. Große Freude herrscht in der Bäckerei über zwei Auszubildende. Herzogsägmühle wünscht allen Auszubildenden viel Erfolg und Gottes Segen. Herzogsägmühle, den 6. September 2010
  3. 3. Start in eine neue Lebensphase: 42 Jugendliche beginnen ihre Ausbildung in Herzogsägmühle Herzogsägmühle (nb/wmf) – Das neue Ausbildungsjahr hat begonnen, und mit ihm kamen 42 neue Auszubildende, die in den Herzogsägmühler Fach- und Ausbildungs- betrieben einen Beruf erlernen möchten. Alle haben bereits eine Schnupperlehre absolviert, die zur Feststellung der Eignung und Neigung zum Ausbildungskonzept gehört. Norbert Becher, Teilbereichsleiter Ausbildung in Herzogsägmühle, begrüßte die jungen Menschen am ersten Ausbildungstag auf dem Dorfplatz in Herzogsägmühle. „Die Ausbildung ist für das spätere Berufsleben wie das Fundament bei einem Haus- bau“, klärte Becher die aufmerksamen Zuhörer auf. „An dieser Stelle sollte man auf keinen Fall mit Einsatz sparen, das könnte sich später sehr rächen“. Gemeinsam mit den Ausbildern und der Arbeits- und Berufsberatung soll dieser wichtige Schritt jedoch gelingen. In dem Zusammenhang wies Becher darauf hin, dass in einigen Betrieben noch Ausbildungsplätze angeboten werden. So würden sich die Ausbilder der Metzgerei und Gebäudereinigung über einen Auszubildenden freuen, auch eine Ausbildung zum Goldschmied ist in diesem Jahr noch möglich. Die neuen Auszubildenden sind in den Hauswirtschaften, der Gärtnerei, Landwirt- schaft, Krämerei, Cafeteria, Wäscherei, Malerei, Schreinerei, Schlosserei, Mechani- schen Werkstatt, Elektrowerkstatt, Kraftfahrzeugtechnik, Verwaltung, Gemeinschafts- küche und im Telezentrum beschäftigt. Große Freude herrscht in der Bäckerei über zwei Auszubildende. Herzogsägmühle wünscht allen Auszubildenden viel Erfolg und Gottes Segen. Herzogsägmühle, den 6. September 2010

×